"Dateinummer";"Thema";"Objekt";"Datum";"Ges-Umfang";"Platzierung";"auf Seite(n)";"Überschrift";"Dachzeile";"Unterzeile";"Autoren";"Inhalt";"Abbildungen";"Textsorte" "1";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-02";"22";"Beisteller";"13";"TU-Grundsatzdebatte über das Humanistische Grundstudium";"";"";"Eigener Bericht";"TU-Studentenvertretung will auf das humanistische Grundstudium verzichten.";"Nein";"Bericht" "2";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-03";"16";"Beisteller";"5";"Humanistisches Grundstudium ist ihnen zu lästig";"";"";"Eigener Bericht";"TU-Studentenvertretung will Verzicht auf das humanistische Grundstudium.";"Nein";"Bericht" "3";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-05";"20";"Beisteller";"11";"Philosophische Fakultät der TU mit eigenem Staatsexamen";"";"";"Eigener Bericht";"Neuer Abschluss für TU-Studenten zugelassen.";"Nein";"Bericht" "5";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-06";"18";"Beisteller";"11";"Weniger Kandidaten für FU-Konventswahlen";"";"";"Eigener Bericht";"Wahlen an der FU, nur 129 Bewerber für 79 Mandate, Zahl der politisch orientierten Kandidaten zurückgegangen, schwache Wahlbeteiligung erwartet.";"Nein";"Bericht" "4";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-06";"16";"Beisteller";"3";"FU-Studenten wählen Parlament";"";"keine ";"Eigener Bericht";"Wahlen an der FU. Zahl der politisch orientierten Kandidaten zurückgegangen, schwache Wahlbeteiligung erwartet.";"Nein";"Bericht" "9";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-07";"14";"Beisteller";"2";"Vietnam-Krawall an der FU";"";"";"Eigener Bericht";"Fortsetzung des Artikels ""SDS-Studenten störten an der FU"" von Seite vom 8.12.1966, Bericht über die Störung der RCDS-Veranstaltung mit dem südvietnamesischen Botschafter durch den SDS.";"Nein";"Bericht" "8";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-07";"14";"Fuß";"1";"SDS-Studenten störten an der FU";"";"Veranstaltung des RCDS mit südvietnamesischem Botschafter aus Bonn ";"Eigener Bericht";"Bericht über die Veranstaltung des südvietnamesischen Botschafters an der FU.";"Nein";"Bericht" "7";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-07";"14";"Fuß";"2";"Unverständlich";"";"";"W.W., Berlin 61";"Kritik an Studenten, die Flugblätter produzieren statt zu studieren.";"Nein";"Leserbrief" "6";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-07";"14";"Beisteller";"1";"Tumult an der FU";"";"";"Eigener Bericht";"Tumultartige Szenen bei Auftritt des südvietnamesischen Botschafters an der FU bei RCDS-Veranstaltung (irrtümlich steht SDS).";"Nein";"Bericht" "4910";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-08";"22";"Beisteller";"2";"Botschafter niedergebrüllt";"";"";"";"Etwa 600 Studenten der FU Berlin haben eine Veranstaltung mit dem südvietnamesischen Botschafter gestört. Die geforderte Diskussion mit dem Botschafter fand zunächst statt, dieser sei jedoch kaum zu Wort gekommen und mit Parolen wie ""Es lebe die Rote Garde"" niedergebrüllt worden. Nach einem Handgemenge um das Mikrofon brach der Botschafter die Veranstaltung ab.";"Nein";"Bericht" "13";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-08";"14";"Beisteller";"2";"RCDS bedauert Störung der FU-Veranstaltung durch den SDS";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über Reaktion des RCDS.";"Nein";"Bericht" "12";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-08";"14";"Beisteller";"1";"FU-Konsequenzen";"Unsere Meinung";"";"E.W.";"Kritischer Kommentar zum Verhalten des SDS in der FU am 6.12.1966, einschließlich des Vorschlags, nach ""drüben"" (hier: Unter die Linden) zu gehen. ";"Nein";"Kommentar" "11";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-08";"16";"Beisteller";"2";"Botschafter in der FU angepöbelt";"";"";"Eigener Bericht";"Tumultartige Szenen beim Auftritt des südvietnamesischen Botschafters werden beschrieben.";"Nein";"Bericht" "10";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-08";"16";"Zweitstück";"2";"Die ""Rote Garde"" an der FU";"";"";"wbr";"Kritik am Tumult gegen den Auftritt des südvietnamesischen Botschafters. Die extrem linken Studenten hätten kein demokratisches Empfinden, seien Radaubrüder und Radikalinskis. Kritik auch an der Studentenschaft allgemein, die vermeintlich vernünftige Mehrheit habe sich schließlich noch nicht gegen die Krawallmacher zur Wehr gesetzt.";"Nein";"Kommentar" "14";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-09";"24";"Beisteller";"13";"AStA wehrt sich gegen einseitige Berichterstattung";"";"";"Eigener Bericht";"Der AStA der FU wehrt sich gegen die Berichte einer ""Berliner Morgenzeitung"" (gemeint wahrscheinlich: BM) über die Vorgänge bei der Diskussion mit dem südvietnamesischen Botschafter. Es habe keine Versuche von SDS-Leuten gegeben, die Diskussion an sich zu reißen.";"Nein";"Bericht" "15";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-10";"56";"Aufmacher";"2";"Die Bande, eine Welt jenseits der Gesellschaft";"";"Angst vor dem Dasein / Schinderhannes als Vorbild?";"Manfred Zollickhofer / Joachim Helmer";"Große Auseinandersetzung mit dem Phänomen zunehmender Jugend- und Bandengewalt. Kein direkter Bezug zu Studenten, aber sehr kritisch gegenüber Jugendgewalt aus kriminologischer und soziologischer Sicht.";"Ja";"Bericht" "22";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1966-12-11";"36";"Aufmacher";"31";"Die Polizei nahm 86 Demonstranten fest";"";"";"Hans L. Lingner";"Bericht über die Tumulte im Zuge der Vietnamdemonstration auf dem Kudamm.";"Ja";"Bericht" "21";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1966-12-11";"36";"Beisteller";"31";"Gewinne der Linken an der FU";"";"";"lbn";"Nachricht über das Wahlergebnis an der FU.";"Nein";"Bericht" "20";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-11";"40";"Fuß";"1,2";"Zusammenstöße mit Polizei in Berlin bei Vietnam-Demonstration";"";"Studenten wichen von genehmigter Marschroute ab - 74 Festnahmen";"Eigener Bericht";"Bericht über die Ausschreitungen bei der Vietnam-Demonstration.";"Nein";"Bericht" "19";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1966-12-11";"32";"Zweitstück";"1";"Schwere Tumulte am Kudamm";"";"Demonstrationen gegen Vietnamkrieg";"EB";"Bericht über die Ausschreitungen am Kudamm.";"Ja";"Bericht" "18";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-11";"48";"Aufmacher";"3";"Schlägereien und Krawalle in der City";"";"74 Studenten wurden festgenommen";"Go.";"Während unzählige Berliner den langen Samstag zum Einkaufen nutzten, entfesselten linksextreme Studenten ausgedehnte Krawalle und Verkehrsstörungen / Senatssprecher: ""Berlin verurteilt das Treiben der politischen Rowdys, die sich Studenten nennen. Die Berliner sind sicher, dass sich die Mehrheit unter der Studentenschaft von diesem Treiben distanzieren wird.""";"Ja";"Bericht" "17";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-11";"48";"Beisteller";"1";"Tumulte auf dem Kurfürstendamm";"";"";"Eigener Bericht";"Demonstration gegen Vietnamkrieg, Ausschreitungen.";"Nein";"Bericht" "16";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-11";"48";"Fuß";"2";"Höchste Zeit";"";"";"G.G., Berlin 10";"Kritik an der Sprengung der RCDS-Veranstaltung.";"Nein";"Leserbrief" "5878";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-12";"20";"Zweitstück";"I";"Akademische Freiheit - das Goldene Kalb";"";"Ein Engländer zur deutschen Universitätsreform";"David Heald";"Betrachtung der anstehenden Hochschulreform; Vergleich mit dem englischen Hochschulsystem";"Nein";"Leserbrief" "4911";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-12";"20";"Beisteller";"18";"Krawall am Kurfürstendamm";"";"";"";"Auseinandersetzungen zwischen etwa 2000 jugendlichen Demonstranten gegen den Vietnamkrieg und der Polizei in Westberlin. Die Polizisten wurden mit Steinen beworfen, 74 Demonstranten wurden festgenommen. Ein Senatssprecher bezeichnet die Demonstranten als ""politische Rowdys"" und spricht von einer ""verschwindend kleine[n] Minderheit"".";"Nein";"Bericht" "25";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-12";"20";"Zweitstück";"12";"Erfolg der Linken im Konvent";"";"Nur 53,7 Prozent der FU-Studenten beteiligten sich an der Wahl";"lb";"Linksgerichtete Studentenverbände haben ihre Position im Konvent stabilisiert.";"Nein";"Bericht" "24";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1966-12-12";"32";"Zweitstück";"2";"Johnson und Ulbricht...";"";"";"Eigener Bericht";"Solobild mit langer BU, geht um die Ausschreitungen am Samstag, stellt die Maskenverbrennung in den Mittelpunkt, Ulbricht galt als nicht radikal genug.";"Ja";"Bericht" "23";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1966-12-12";"10";"Aufmacher";"3";"Prächtige Jungs...";"Silberner Studenten-Sonnabend: Randalieren geht über Studieren";"";"Lutz Horst";"Bericht über die Demonstration am Samstag auf dem Kudamm und über die Polizeiaktionen dagegen. Die Demonstranten werden als ""Radikalinskis"" und ""Knalltütenkorps der Berliner Studiker"" bezeichnet.";"Ja";"Reportage" "4912";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-13";"18";"Beisteller";"4";"Störung bei ""sing-out 66""";"";"";"";"Bei der Veranstaltung ""sing-out 66"" im Auditorium Maximum der Hamburger Universität kam es zu Störungen durch Studenten, die Polizei verhinderte, dass die Studenten auf die Bühne gelangten. Eine anschließende Diskussion hätte gezeigt, dass Befürworter und Gegner des Protests erstaunlich uninformiert gewesen seien.";"Nein";"Bericht" "27";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-13";"20";"Zweitstück";"2";"Linke Studenten";"";"";"Co.";"Kommentar über die Konventwahl. Analysiert die Wahlergebnisse, lobt das gute Ergebnis für den SHB, greift die radikal orientierte linke Kerngruppe an der FU an, schlägt vor, Studentengruppen, die sich illoyal verhalten, die Förderungswürdigkeit abzuerkennen.";"Nein";"Kommentar" "26";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-13";"12";"Beisteller";"5";"Sieg der Linken";"";"";"Eigener Bericht";"Bei den Konventwahlen Erfolg für die linksgerichteten Studenten.";"Nein";"Bericht" "5899";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1966-12-14";"8";"Fuß";"3";"Probe fürs nächste Mal?";"";"Nach Krawallen: Studenten treffen sich";"Lutz Horst";"Kommentar zu Studententreffen nach Vietnamdemo. Ironisch gemeinte ""Übersetzungen"" von Passagen des Einladungsflugblatts. Beispiel: ""Für alle diejenigen ? 'die mit der Brutalität der Polizei zu Beginn und am Ende der Demonstration sich nicht einfach abfinden wollen' (auf deutsch: Polizeihiebe auf Krawallköpfe, um den möglicherweise doch vorhandenen Grips locker zu machen, sind brutal. Steine gegen Polizisten, das ist intelligent)."" ";"";"Kommentar" "5880";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-14";"22";"Beisteller";"10";"Hessische Universitäten unterstützen Funk-Kolleg";"";"";"pff";"Hessische Universitäten und Hochschulen wollen Zusammenarbeit mit dem HR-Funk-Kolleg ausweiten; vorgeschlagen wird eine Ausweitung auf Geisteswissenschaften";"Nein";"Bericht" "5879";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-14";"22";"Beisteller";"10";"Studenten sammeln für Universitäts-Bibliothek";"";"";"k.a.";"Göttinger Studenten bitten unter dem Motto ""Notopfer UB"" um Gelsdpenden für die Staats- und Universitätsbibliothek";"Nein";"Bericht" "31";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-14";"22";"Zweitstück";"11";"""Politische Rowdy- und Rüpelszenen""";"";"Scharfe Reaktion auf Beschwerde des FU-AStA";"vd";"Nevermann gratuliert Albertz zur Wahl, kritisiert zugleich aber scharf die Berliner Polizei. Albertz antwortet darauf in scharfen Worten, ebenso die Berliner Industrie- und Handelskammer.";"Nein";"Bericht" "30";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-14";"12";"Beisteller";"1";"Albertz: Studenten sollten sich schämen";"";"";"Eigener Bericht";"Der AStA der FU kritisiert den Polizei-Einsatz vom Samstag. Der Regierende Bürgermeister wiederum kritisiert dies und sagt, dass die Berliner in ihrer übergroßen Mehrheit gegen Rowdytum seien.";"Nein";"Bericht" "29";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-14";"12";"Fuß";"2";"Studentenkrawalle";"";"";"W. Sch., Berlin 47";"Leserbrief, Zustimmung zum Kommentar ""Die 'Rote Garde' an der FU"" vom 8.12.1966 in der Berliner Morgenpost, fordert die Entfernung der Kommunisten von der FU.";"Nein";"Leserbrief" "28";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-14";"12";"Fuß";"2";"""Die Rote Garde an der FU""";"";"";"Leser";"Leserbrief, Zustimmung zum Kommentar ""Die 'Rote Garde' an der FU"" vom 8.12.1966 in der Berliner Morgenpost.";"Nein";"Leserbrief" "4913";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-16";"26";"Aufmacher";"1";"Hamburg: 11000 Studenten mehr";"";"Notruf der Universität: Gebäude nicht ausreichend";"mor.";"Der Rektor der Universität Hamburg, Prof. Schäfer, erwartet einen Anstieg der Studentenzahlen von 19.000 auf 30.000 innerhalb der nächsten zehn Jahre. Er fordert weitere Bauten von Institutsgebäuden und insbesondere den Ausbau der Bibliothek, ansonsten drohe eine ""Katastrophe"". Parteivertreter äußern sich dazu kritisch.";"Nein";"Bericht" "33";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-16";"26";"Beisteller";"11";"Krawalle waren ""politisches Rowdytum""";"";"";"vd";"Bericht über Sitzung im Abgeordnetenhaus mit Äußerungen von Peter Lorenz und Werner Stein.";"Nein";"Bericht" "32";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-16";"16";"Fuß";"2";"Stipendium";"";"";"Katharina Saar, Berlin 37";"In einem Leserbrief wird gefordert, studentischen ""Raudaubrüdern"" die Stipendien entziehen.";"Nein";"Leserbrief" "4916";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-17";"44";"Zweitstück";"37";"Die ""Rote Garde"" von Berlin";"";"Radikale Studenten stören Universitätsleben";"";"Auf einer Diskussionsveranstaltung von Rektor Lieber vor 600 Studenten in der FU Berlin kam es zu Störungen durch eine ""verschwindend kleine"" Gruppe. Diese las ein Flugblatt vor (das sogenannte ""Fachidiotenflugblatt"") und entriss dem Rektor das Mikrofon, woraufhin dieser die Veranstaltung verließ. Bericht über die Ziele dieser ""Roten Garde"", es ginge ihnen um die radikale Änderung der Universitäten, Berlin nur der Ausgangspunkt, Studenten sollen gleichberechtigt neben den Professoren stehen. Dies wird als ""diskutabel"" bezeichnet, jedoch würden die Studenten ihre Ziele nicht gemeinsam mit den Professoren erreichen, sondern im Kampf. Den Kern der Aktivisten würden 20 bis maximal 30 Studenten aus dem SDS und dem Argument-Club bilden, diese hätten sich quasi selbst links überholt. Ihre Gesichter würden teils ""fanatische Züge"" aufweisen, meist seien es ältere Semester, die anscheinend ihren Abschluss aufgegeben hätten. Namen seien nicht bekannt. Die Kommune-Idee würde empört fortgewiesen werden. Rektor Lieber bezeichnet sie als ""intolerante Minderheit"", Gefahr für Lehre und Forschung beständen nicht, wohl aber für den Ruf der FU. Grundsätzlich hält Lieber aber Unruhe auch für förderlich. Dem SDS seien die ""Rotgardisten"" auch unheimlich, da man sich aber weigert, deren Namen bekanntzugeben, überlegt man seitens der FU, dem SDS die Förderungsfähigkeit abzusprechen. Ankündigung der ""Spaziergangsdemonstration"", kritisch zu einem Flugblatt dazu.";"Nein";"Bericht" "4915";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-17";"44";"Fuß";"14";"Universitäts-Ausbau wird Lebensfrage";"";"";"ff";"Bundeswissenschaftsminister Stoltenberg bezeichnet den Ausbau der Hochschulen als die Lebensfrage unserer Volkswirtschaft. Allein bis 1970 müßten zehn Milliarden DM ausgegeben werden, wenn man der dynamischen Entwicklung Rechnung tragen wolle.";"Nein";"Bericht" "4914";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-17";"44";"Beisteller";"5";"AStA-Vertreter verließen die Sitzung";"";"";"";"Die Vorsitzenden des AStA der Uni Hamburg, Detlev Albers und Gert Hinnerk Behlmer, verließen unter Protest eine Sitzung des Akademischen Senats, da dieser sich weigerte, die Frage der studentischen Vertretungen in den Fakultäten zu besprechen. Erst wenn den Studenten eine angemessene Mitwirkung zugesichert wird, wolle man die Arbeit wieder aufnehmen.";"Nein";"Bericht" "39";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-17";"16";"Beisteller";"2";"CDU nennt SDS-Demonstration eine Herausforderung";"";"";"dpa";"Nachricht über Kritik der CDU an SDS-Plan";"Nein";"Bericht" "38";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-17";"48";"Zweitstück";"11";"Dienstnummer auf Polizei-Uniform?";"";"Forderung des AStA-Vorsitzenden an der FU";"bp";"Bericht über Fragestunde im Konvent der FU, Nevermann stellt die Forderung auf Kennzeichnungspflicht der Polizisten wegen der Ereignisse am Rande der Tumulte am 10.12.1966.";"Nein";"Bericht" "37";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-17";"14";"Beisteller";"5";"Gutscheine für Studenten gekürzt";"";"";"Eigener Bericht";"Theatergutscheine für TU-Studenten werden gekürzt, weil sie nicht vollständig abgerufen wurden, hoffen auf Gutschrift für 1967.";"Nein";"Bericht" "36";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-17";"14";"Fuß";"2";"Gegen den Krieg in Vietnam";"";"";"Kurt Kaufmann, Berlin 42";"Verteidigt die Studenten gegen den Leserbrief von W. Sch. aus der Berliner Morgenpost vom 14.12.1966. ";"Nein";"Leserbrief" "35";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-17";"14";"Fuß";"2";"Freiheit mit Füßen";"";"";"Oswald Thronicker, Berlin 46";"Scharfe Angriffe gegen Studenten";"Nein";"Leserbrief" "34";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1966-12-17";"8";"Aufmacher";"3";"Studenten wollen wieder Krawall";"";"Mach Dir ein paar schöne Stunden auf der Straße...";"Lutz Horst";"Vorabbericht über die für diesen Tag zu erwartenden erneuten Demonstrationsversuche von Studenten auf dem Kudamm - bekannt geworden per Flugblatt, zitiert wird auch Flugblatt: eine offene Attacke gegen die ""Springer-Schreiber"". Die Demonstranten werden als Mao-gelbsüchtige Studiker bezeichnet. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "45";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1966-12-18";"34";"Beisteller";"1";"Wieder Krawalle auf dem Kurfürstendamm";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die erneuten Demonstrationen während des Adventssamstags.";"Nein";"Bericht" "44";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1966-12-18";"34";"Aufmacher";"29";"Empörte Passanten riefen: Geht doch nach Ostberlin!";"";"Auch am Sonnabend wieder Krawalle mit Studenten-Rowdys ? 80 festgenommen";"Wolfgang Voss";"Bericht über die Ereignisse am 17.12.1966 (sogenannte Spaziergangsdemonstration), Senatssprecher wird zitiert mit den Worten: ""Berlin braucht keine Provos. Berlin lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen, schon gar nicht von Leuten, die sich Studenten nennen.""";"Ja";"Bericht" "43";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1966-12-18";"36";"Fuß";"1";"Krawalle am Kurfürstendamm";"";"86 Festnahmen bei Demonstration von SDS-Anhängern gegen die Polizei";"Eigener Bericht";"Bericht über die Ereignisse am 17.12.1966 (sogenannte Spaziergangsdemonstration), Senatssprecher wird zitiert mit den Worten: ""Berlin braucht keine Provos. Berlin lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen, schon gar nicht von Leuten, die sich Studenten nennen.""";"Nein";"Bericht" "42";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1966-12-18";"32";"Fuß";"1";"In der Tat: Narren";"";"Wieder Krawalle auf dem Kudamm";"EB";"Bericht über die erneuten Demonstrationen, Passanten werden zitiert: ""Ihr solltet besser arbeiten"" oder ""Geht doch nach Ost-Berlin und demonstriert für die Freiheit"".";"Nein";"Bericht" "41";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-18";"44";"Beisteller";"5";"Die Polizei ließ nicht mit sich spaßen";"";"Wieder Studentenkrawalle - 86 Festnahmen";"Go.";"Bei nicht-genehmigten Demonstrationen haben meist linksgerichtete Studenten nach dem Beispiel der Amsterdamer ""Provos"" demonstriert, den Verkehr behindert und Passanten angepöbelt.";"Ja";"Bericht" "40";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-18";"44";"Beisteller";"1";"Studenten-Tumulte";"";"";"Eigener Bericht";"Demonstranten haben erneut während des Haupteinkaufstrubels ohne Erlaubnis in der Innenstadt demonstriert; ein Senatssprecher: ""Berlin lässt sich nicht auf der Nase herumtanzen"".";"Nein";"Bericht" "4918";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-19";"16";"Beisteller";"5";"Rektor weist Vorwurf des AStA zurück";"";"";"";"Der Hamburger Rektor Schäfer weist die Darstellung der AStA-Vertreter Albers und Behlmer zurück, wonach die Frage der studententischen Mitbestimmung vom Akademischen Senat bei der letzten Sitzung nicht behandelt werden sollte. Ein entsprechender Antrag sei zu spät eingereicht worden, nun werde dieser Punkt bei der nächsten Sitzung behandelt (siehe HA vom 17.12.1966)";"Nein";"Bericht" "4917";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-19";"16";"Fuß";"2";"Berliner Polizei nahm 86 Demonstranten fest";"";"";"";"""Spaziergangsdemonstration"" des SDS auf dem Berliner Kurfürstendamm gegen den Vietnamkrieg, insgesamt 86 Demonstranten wurden vorläufig festgenommen, es sei zu Schlägereien zwischen Jugendlichen und der Polizei gekommen. Studentenvertreter erklärten, die Unruhen seien von einzelnen Radaubrüdern, der FDJ und SED-Anhängern provoziert worden.";"Nein";"Bericht" "47";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-19";"18";"Aufmacher";"11";"Bisher kein richtiges Mittel gegen studentische Krawalle";"86 Festnahmen am Sonnabend";"Senatssprecher: ""Berlin braucht keine Provos""";"gve";"Kritischer Bericht über die Ereignisse auf dem Kudamm am 17.12.1966. Die richtigen Mittel, um die Drahtzieher und Akteure in Schach zu halten, seien noch nicht gefunden. Albertz wird zitiert, dass die Regeln der Demokratie nicht dem internationalen Boxreglement entlehnt sind.";"Nein";"Bericht" "46";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1966-12-19";"10";"Zweitstück";"2";"Freifahrt in Grüner Minna für 86 Krawallstudenten";"";"";"Peter Behrendt";"Bericht über die Ausschreitungen auf dem Kudamm, 200 SDS-Anhänger begannen um 15.15 Uhr ""sonnabendliche Kinderei"", die Polizei habe schnell und konsequent durchgegriffen, ohne den Knüppel zu benutzen.";"Ja";"Reportage" "4919";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-20";"18";"Beisteller";"2";"Krawalle in Berlin werden nicht hingenommen";"";"";"";"Berlins Regierender Bürgermeister Albertz und der Berliner Senat kündigen Gespräche mit dem Rektor umd dem AStA der FU wegen der jüngsten Ausschreitungen an. Man werde dies nicht hinnehmen, die Ausschreitungen seien Ausdruck ""bewußt undemokratischer Haltung"", die Studentenschaft wird aufgefordert, sich von den Demonstranten zu distanzieren und diese ""auszuschalten"".";"Nein";"Bericht" "51";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1966-12-20";"12";"Zweitstück";"2";"Albertz will eingreifen";"Studentenkrawalle am Kurfürstendamm";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Sitzung des SPD-Landesvorstandes.";"Nein";"Bericht" "50";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-20";"18";"Beisteller";"11";"Albertz will mit Rektor und AStA sprechen";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Reaktion der Berliner SPD und Albertz auf die Ereignisse (sogenannten Spaziergangsdemonstration) am vorigen Samstag.";"Nein";"Bericht" "49";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-20";"14";"Beisteller";"1";"SPD will Krawalle unterbinden";"";"";"Eigener Bericht";"Albertz kündigt an, mit den Rektoren von FU und TU über die Studenten zu reden; SPD-Vorstand missbilligte scharf das Verhalten der Randalierer gegen die Bevölkerung, Kritik am Neuen Deutschland, dass das Vorgehen der Polizei als ""Demokratie des Knüppels"" bezeichnet hatte.";"Nein";"Bericht" "48";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1966-12-20";"8";"Beisteller";"3";"Bestraft die Randalierer!";"";"";"rb";"Nachricht, dass der Landesvorstand der SPD eine Bestrafung der Randalierer verlangt.";"Nein";"Bericht" "4921";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-21";"22";"Beisteller";"5";"AStA gegen Erklärung des Rektors";"";"";"";"Der Hamburger AStA-Vorsitzende Albers widerspricht einer Darstellung des Rektors über die letzte Sitzung des Akademischen Senats. Mittels einer Dokumentation belegte er, dass die Frage der studentischen Mitbestimmung seit 1959 bereits dreimal positiv vom Akademischen Senat behandelt, von den Fakultäten aber immer abgelehnt worden war. Ziel sei eine ständige Beteilung von zwei Studenten mit Sitz und Stimme. (siehe HA vom 17. und 19.12.1966)";"Nein";"Bericht" "4920";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1966-12-21";"22";"Beisteller";"3";"Universität wird nicht vergrößert";"";"";"";"Hamburgs Bürgermeister Weichmann erklärte, dass man nicht vorhabe, die Universität über den gegenwärtigen Rahmen von 18.000 bis 20.000 Studenten auszubauen. Falls ein Zuwachs von Studenten zu verzeichnen sei, müsse man diesem mit einem Numerus Clausus bzw. verschärften Leistungsprüfungen begegnen.";"Nein";"Bericht" "54";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1966-12-21";"12";"Beisteller";"2";"Kudamm 66";"";"";"k.m.";"Kommentar über die jüngsten Demonstrationen/ Studentenunruhen in West-Berlin. Die Demonstranten werden teils scharf kritisiert und als ""Radikalinskis"" bezeichnet, auf deren Wogen auch die SED gern mitschwimmt. Zugleich wird aber auch die Polizei kritisiert, die falsch reagiert habe bzw. den Demonstranten nicht so massiv gegenübertreten hätte sollen.";"Nein";"Kommentar" "53";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Dutschke";"B.Z.";"1966-12-21";"24";"Aufmacher";"2";"Dutschke dreht an einem dollen Ding...";"Der Führer der Berliner ,Provos' verteidigte das Treiben der ,Roten Garden'";"";"Udo Bergdoll";"Großer Text über Dutschke, der erste in der BZ und überhaupt der erste größere in einem Blatt des Axel Springer Verlages. Dutschke sehe aus wie der leibhaftige Bürgerschreck.";"Ja";"Reportage" "52";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-21";"14";"Zweitstück";"2";"Zu einem Brief von Albertz";"";"";"Jo.";"Kritik an einer Entschuldigung von Albertz an einem bei den Tumulten auf dem Kudamm festgenommenen Journalisten, der aber keine Anzeige gestellt hat. Es gibt keine Untersuchung, aber die vorauseilende Entschuldigung des Regierenden Bürgermeisters. ";"Nein";"Kommentar" "5898";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-22";"18";"Zweitstück";"8";"Noch immer weder Sitz noch Stimme";"";"Studenten warten seit Jahren auf Mitspracherecht in den Fakultäten";"if";"Bemühungen des AStA der Hamburger Universität um studentische Mitsprache in den Fakultäten verläuft seit sieben Jahren ergebnislos";"Nein";"Reportage" "56";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-22";"18";"Beisteller";"9";"FU-Studium auch für SED-Mitglieder";"";"Oberverwaltungsgericht entschied: Ausschluss ist rechtswidrig";"wt";"Bericht über OVG-Entscheidung, dass SED-Mitglieder nicht von der FU ausgeschlossen werden dürfen.";"Nein";"Bericht" "55";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-22";"14";"Beisteller";"2";"FU-Studium auch für SED-Mitglieder";"";"";"Eigener Bericht";"Das Oberverwaltungsgericht entscheidet gegen die FU: Ein eingetragenes Mitglied der West-Berliner SED darf nicht aus der Universität verwiesen werden. ";"Nein";"Bericht" "57";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1966-12-23";"28";"Beisteller";"2";"FU-Gespräch bei Albertz";"";"";"Eigener Bericht";"BZ fragt bei Nevermann an, was er von Albertz bei einem angekündigten Gespräch verlangen werde: Kennzeichnung der Beamten, Ermittlungsverfahren gegen Polizisten, Einstellung von Verfahren gegen Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "58";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1966-12-24";"10";"Beisteller";"1";"Albertz über FU besorgt";"";"";"Eigener Bericht";"Albertz spricht mit FU-Rektor und AStA-Vorsitzendem Nevermann über seine Sorgen wegen der Entwicklung an der FU.";"Nein";"Bericht" "59";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1966-12-30";"20";"Beisteller";"11";"Albertz will an der Freien Universität schlichten";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Albertz' Versuch, die Studentenunruhen an der FU zu schlichten.";"Nein";"Bericht" "60";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-01";"44";"Beisteller";"2";"""Friedensdemonstrationen""";"";"";"Kurt Berkner, Berlin 22";"Leserbrief, der Bezug nimmt auf eine verständnisvolle Leseräußerung; kritisiert die prokommunistischen Studenten, stellt aber klar, dass Demonstrationen gegen Vietnamkrieg im Prinzip in Ordnung sind. ";"Nein";"Leserbrief" "62";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-04";"18";"Ganzseite";"7";"Kommt der totale Numerus clausus?";"Damoklesschwert über den deutschen Studenten";"Fünf Fragen an Minister, Abgeordnete, den Wissenschaftsrat und die Rektorenkonferenz";"Eigener Bericht";"Fünf zentrale Fragen zur Studienreform an neun Fachleute, u.a. zur Finanzierung, Zahl der Dozenten, Studienzeit.";"Ja";"Bericht" "61";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-04";"12";"Fuß";"3";"Demonstration in der City verboten";"";"";"Eigener Bericht";"Kurzer Bericht über Sperrzone in der City West; Grund: die Tumulte auf dem Kudamm.";"Nein";"Bericht" "63";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-06";"9";"Beisteller";"9";"Einen scharfen Protest...";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über einen Protest des VDS und des AStA gegen das Demoverbot für die City.";"Nein";"Bericht" "64";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-07";"52";"Zweitstück";"I";"Links vom Geist";"";"";"Matthias Walden";"Scharfe Kritik an den linksradikalen Studenten.";"Nein";"Kommentar" "70";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-01-08";"30";"Beisteller";"25";"PH: Vorlesungsstreik";"";"";"lbn";"Der AStA der Pädagogischen Hochschule Berlin ruft zu einem Vorlesungsstreik gegen die ""konzeptionslose Bildungspolitik"" auf. Der Streik richte sich explizit nicht gegen die Lehrkräfte.";"Nein";"Bericht" "69";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-01-08";"30";"Beisteller";"25";"Albertz an Studenten: Verständnis hat Grenzen";"";"";"lbn";"Albertz spricht dem AStA ein politisches Mandat ab und kritisiert die jüngsten Studentenunruhen, das Verständnis der Berliner habe Grenzen, man erwarte von den Studenten, dass sie sich an die demokratischen Gepflogenheiten halten.";"Nein";"Bericht" "68";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-01-08";"38";"Aufmacher";"2";"Gründungsstudenten sprechen dem AStA ein politisches Mandat ab";"";"Stellungnahme an den Rektor der FU übergeben";"Eigener Bericht";"Bericht über die Intervention der FU-Gründer gegen ein politisches Mandat.";"Nein";"Bericht" "67";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1967-01-08";"32";"Beisteller";"2";"Albertz mahnt die Studenten";"";"";"AP";"Albertz wird zitiert: kein allgemeinpolitisches Mandat des SDS.";"Nein";"Bericht" "66";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-08";"48";"Zweitstück";"1";"FU-Gründer weisen AStA in die Schranken";"";"""Kein Mandat für politische Stellungnahme""";"Eigener Bericht";"16 inzwischen prominente Gründungsmitglieder der FU von 1948 veröffentlichen Beitrag in FU-Blatt und teilen mit, dass die Tagespolitik in FU-Gremien keinen Platz hätte.";"Ja";"Bericht" "65";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-08";"48";"Beisteller";"3";"PH-Studenten wollen in den Streik treten";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Pläne von PH-Studenten, aus Protest gegen die Bildungspolitik in einen Streik zu treten. Der Streik sei jedoch nicht gegen die Lehrkräfte gerichtet.";"Nein";"Bericht" "74";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-09";"16";"Fuß";"9";"Gründer der Freien Universität erinnern an die Satzung";"";"Auch die politische Betätigung der Studentenvertretungen muss einer Stätte für Lehre und Forschung entsprechen";"Eigener Bericht";"Dokumentation der Erklärung der 16 Mitbegründer der FU: gegen allgemeinpolitisches Mandat.";"Nein";"Bericht" "73";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-09";"16";"Beisteller";"9";"AStA der PH ruft zum Vorlesungsstreik auf";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über den Aufruf der PH, gegen Studiengebühren zu streiken. Albertz kündigt an, dass der Senat sich äußern wird.";"Nein";"Bericht" "72";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-09";"16";"Beisteller";"1";"""Universität kein Forum für die Tagespolitik""";"";"";"Co";"Bericht über die Intervention der FU-Gründer gegen ein politisches Mandat.";"Nein";"Bericht" "71";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-01-09";"28";"Aufmacher";"2";"Der ""große Hammer"" wäre falsch";"BZ meint";"";"Eigener Bericht, Karikatur: kay";"Scharfer Kommentar gegen die linksradikalen Studenten, gefordert werden ""Schluss mit Provo-Manier"" und ""Roten Garden"" in Berlin! Manche Politiker verlangen nach einer Generalinventur der Studenten. Aber: das hieße, das Kind mit dem Bade auszuschütten! Aufrührer sollten aus der Uni verwiesen werden, aber wichtig ist jetzt, eine souveräne Haltung an den Tag zu legen und nicht überzureagieren. Dazu eine Karikatur, die die demonstrierenden Studenten als Anhänger des Kommunismus darstellt.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "4922";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-10";"16";"Zweitstück";"3";"Neue Mensa: Jeden Tag 3600 Portionen";"";"";"";"Eröffnung einer weiteren Mensa an der Universität Hamburg";"Ja";"Bericht" "76";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-10";"18";"Fuß";"11";"Mit rhetorischen Aktionen ist der heutigen Studentenschaft nicht gedient";"";"Ehemalige AStA-Vorsitzende antworten auf die Erklärung der FU-Gründer";"Eigener Bericht";"Das politische Mandat des AStA bzw. der Studentenschaft geht weiter als die FU-Gründer meinen, aber nicht so weit, wie die gegenwärtigen Studenten glauben.";"Nein";"Bericht" "75";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-10";"12";"Beisteller";"1,5";"Feierstunde fällt aus";"";"";"Eigener Bericht";"Feierstunde zu 20 Jahren PH fällt aus, weil der Senator nicht kommt / Grund: Streik gegen Bildungspolitik.";"Nein";"Bericht" "89";"Hochschulreform";"Tagesspiegel";"1967-01-11";"10";"Beisteller";"2";"Zweitägiger Vorlesungsstreik an der PH Berlin";"";"Für bereits immatrikulierte PH-Studenten auch künftig keine Studiengebühren";"Eigener Bericht";"Bericht über die Vorgänge an der PH.";"Nein";"Bericht" "88";"Hochschulreform";"Tagesspiegel";"1967-01-11";"10";"Beisteller";"1";"Studenten und Staat";"";"";"E.W. ";"Kritischer Kommentar, der die Anti-Vietnamkriegs-Aktionen von FU-Studenten vergleicht mit dem Vorlesungsstreik der PH-Studenten. Das seien sehr unterschiedliche Dinge. Während erstere das Ansehen der Universität schädigen und zu Recht bei Bürgern für Unbehagen sorgen, tun letztere etwas durchaus Nachvollziehbares.";"Nein";"Kommentar" "87";"Hochschulreform";"Tagesspiegel";"1967-01-11";"10";"Beisteller";"1,2";"Appell an die FU und ihre Studenten";"";"Senat erklärt: Ereignisse haben dem Ansehen der FU geschadet";"Eigener Bericht";"Bericht über die Erklärung des Senates zu den Tumulten auf dem Kudamm.";"Nein";"Bericht" "86";"Hochschulreform";"Telegraf";"1967-01-11";"12";"Zweitstück";"2";"Studenten streiken";"";"";"w.g.o.";"Leitartikel, der sich um Differenzierung bemüht. Die Mittel der streikenden Studenten der Pädagogischen Hochschule wie Obstruktion und Zahlungsboykott seien kontraproduktiv. Zusammenarbeit sei gefordert. Auch habe niemand etwas gegen Proteste, wenn sie sachlich begründet sind. Blockaden von Instituten, die der Allgemeinheit dienen, nützen jedoch nicht.";"Nein";"Kommentar" "85";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-11";"18";"Fuß";"11";"Dem Ansehen der Freien Universität geschadet";"";"Beleidigende Handlungen gegenüber dem Rektor vom Senat verurteilt";"Eigener Bericht";"Dokumentation der Erklärung des Berliner Senates zu den Vorgängen an der FU.";"Nein";"Bericht" "84";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-11";"18";"Zweitstück";"11";"Streikende PH-Studenten erwägen sogar einen Zahlungsboykott";"";"Bewegte Protestversammlung gegen die Studiengebühr";"eb";"Längerer Bericht über PH-Versammlung, ihre Gespräche mit Verantwortlichen und ihre Ziele.";"Nein";"Bericht" "83";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-11";"18";"Fuß";"1";"Senat verurteilt radikale Minderheit";"";"Konstruktive Zusammenarbeit an der FU gefordert";"v. C.";"Bericht über die Stellungnahme des Senates / wiederholte Zwischenfälle hätten Haltung des Abgeordnetenhauses sehr verändert.";"Nein";"Bericht" "82";"Hochschulreform";"B.Z.";"1967-01-11";"26";"Fuß";"2";"2000 Studenten der PH streiken";"";"Senat verurteilt die FU-Krawalle";"Eigener Bericht";"Bericht über Erklärung des Senates, über den Streik an der PH und die von der CDU beantragte Aktuelle Stunde.";"Nein";"Bericht" "81";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-11";"10";"Aufmacher";"1";"Appell des Senates an die Vernunft der FU-Studenten";"";"Minderheit bringt die Universität in Verruf";"Eigener Bericht";"Stellungnahme des Senates zu Unruhen; Aufforderung an Studenten und Lehrende, sich zu mäßigen, gegen Störenfriede sei vorzugehen, ehemalige AStA-Vorsitzende bestehen auf grundsätzlicher Zulässigkeit des politischen Mandates (u.a. Lummer, Wohlrabe). Eine Zwischenzeile lautet: ""Störenfriede ausmerzen"".";"Nein";"Bericht" "80";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-11";"10";"Beisteller";"2";"Ein Student ging vorbei";"";"";"Oskar";"Karikatur, die einen bärtigen Studenten zeigt, der grinsend über ein Beet namens FU läuft.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "79";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-11";"10";"Aufmacher";"5";"PH-Studenten beschlossen, keine Gebühren zu bezahlen";"";"Ihr Argument: Bald fehlen in Berlin Grundschullehrer";"Go.";"Bericht über Vollversammlung an der PH.";"Ja";"Bericht" "78";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-11";"10";"Zweitstück";"2";"Die Studenten rumoren weiter";"";"";"wbr";"Leitartikel über die Situation bei den Berliner Studenten, aus Anlass der Senatserklärung und des PH-Streiks. Bemüht sich um Differenzierung, kritisiert die ""Radikalinskis"" scharf.";"Nein";"Kommentar" "77";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-01-11";"8";"Zweitstück";"2";"Studenten der Pädagogischen Hochschule streiken";"";"";"hb";"Studenten der Pädagogischen Hochschule Berlins traten aus Protest gegen die Bildungspolitik und die Einführung einer Studiengebühr in einen Vorlesungsstreik. ";"Ja";"Bericht" "96";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-01-12";"12";"Beisteller";"2";"Warnung des Akademischen Senates an den SDS";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Kritik des Akademischen Senates am SDS.";"Nein";"Bericht" "95";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-12";"16";"Beisteller";"9";"Nicht repräsentativ für die Studenten";"";"Beschwörender Appell des Akademischen Senates der FU";"Eigener Bericht";"Dokumentation des Appell des Akademischen Senates: Einzelne Studenten und Gruppen missverstehen die akademische Freiheit / gegen unberechtigte Angriffe nimmt der Senat die Studenten in Schutz.";"Nein";"Bericht" "94";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-12";"16";"Zweitstück";"10";"Unruhe sollte gezielter gestaltet werden";"";"Studenten diskutierten mit ihrem Rektor über die Gebühren";"wt";"Bericht über Gespräch des PH-Rektors mit streikenden Studenten / Bevölkerung nicht provozieren.";"Nein";"Bericht" "93";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-12";"16";"Fuß";"1";"Akademischer Senat für freien Meinungsaustausch";"";"";"VD";"Appell des Akademischen Senates, der zugleich die Studenten in Schutz nimmt.";"Nein";"Bericht" "92";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-12";"12";"Aufmacher";"5";"Studenten der PH setzen ihren Streik heute fort";"";"Sie feiern den Gründungstag alleine";"Eigener Bericht";"Bericht über den Streik der PH-Studenten gegen Studiengebühren und mehrere Rücktritte und Absagen von Professoren wegen des PH-Gesetzes.";"Nein";"Bericht" "91";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-12";"12";"Beisteller";"1";"Senat der PH zurück getreten";"";"";"eigener Bericht / AP";"Senat der PH tritt aus Protest gegen neues PH-Gesetz geschlossen zurück.";"Nein";"Bericht" "5881";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-13";"18";"Beisteller";"10";"Pädagogische Hochschulen wollen sich zusammenschließen";"";"";"R.S.";"Die acht pädagogischen Hochschulen Niedersachsens sollen neu strukturiert und zu größeren Einheiten zusammengefasst werden; Kultusminister Langeheine äußert sich positiv zu dem Vorhaben";"Nein";"Bericht" "4923";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-13";"22";"Beisteller";"5";"Parlament mit AStA solidarisch";"";"";"";"Das Studentenparlament der Hamburger Universität erklärte sich mit seinen AStA-Vorsitzenden wegen deren Verlassen der Sitzung des Akademischen Senats solidarisch (siehe HA vom 17.12.1966). Zudem begrüßte man eine Entscheidung der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, welche als erste Fakultät zwei Vertreter der Studentenschaft mit Sitz und Stimme an einer Fakultätssitzung teilnehmen ließ.";"Nein";"Bericht" "105";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-01-13";"14";"Aufmacher";"9";"Abgeordnetenhaus diskutierte FU-Vorgänge";"";"Albertz kündigte weitere Gespräche mit den Universitäten an. Warnung vor Verallgemeinerung.";"Eigener Bericht";"Bericht über Aktuelle Stunde des Abgeordnetenhauses.";"Nein";"Bericht" "104";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-13";"18";"Zweitstück";"11";"Auch Fragestunde im Zeichen der akademischen Jugend";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Fragestunde des Berliner Abgeordnetenhauses zu den jüngsten Ereignissen an der Pädagogischen Hochschule Berlins.";"Nein";"Bericht" "103";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-13";"18";"Aufmacher";"11";"Das große Lottoglück des Herrn Direktors";"";"Erregte Plenumsdebatten über FU-Studenten und Abfindungen";"Eigener Bericht";"Bericht über die Aktuelle Stunde im Abgeordnetenhaus, Albertz zitiert aus FU-Spiegel und findet bei allen Parteien Empörung über solche Ausfälle, Senator Stein ruft Studentenschaft auf, sich versöhnlich zu zeigen.";"Nein";"Bericht" "102";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-13";"18";"Beisteller";"11";"Beim Jubiläum unter sich";"";"Auditorium maximum der PH von 800 Kommilitonen besucht";"Eigener Bericht";"Studentische Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestand der Pädagogischen Hochschule Berlins. Dabeu wurde erneut die Bildungspolitik des Senats kritisiert.";"Nein";"Bericht" "101";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-13";"18";"Beisteller";"6";"Senat der Berliner FU droht SDS mit Ausschluss";"";"";"Eigener Bericht";"Der Akademische Senat der FU Berlin hat dem SDS angedroht, ein Verfahren zum Widerruf der Anerkennung des SDS als studentische Vereinigung einzuleiten. Bisher sei dies noch nicht eingeleitet worden, weil der SDS sich bisher von den Aktionen seiner Mitglieder distanziert habe. Die drei Fraktionen des Berliner Abgeordnetenhauses haben die FU-Studenten davor gewarnt, sich weiter von den ""organisierten Minderheitengruppen terrorisieren zu lassen"".";"Nein";"Bericht" "100";"Hochschulreform";"B.Z.";"1967-01-13";"32";"Fuß";"2";"Empörung im Parlament";"";"Debatte über Studenten-Krawalle und ""FU-Spiegel""";"Eigener Bericht";"Bericht über die Aktuelle Stunde im Abgeordnetenhaus, Albertz zitiert aus FU-Spiegel und findet bei allen Parteien Empörung über solche Ausfälle, Senator Stein ruft Studentenschaft auf, sich versöhnlich zu zeigen.";"Nein";"Bericht" "99";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-13";"14";"Fuß";"2";"Appell an die Vernunft";"";"";"Jürgen Geisler, Berlin 41";"Leserbrief über den Appell des Senates, Kritik an Senatsplänen für Veränderung der Rückmeldegebühr, die nicht zu Verbesserungen für Studenten führe.";"Nein";"Leserbrief" "98";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-13";"14";"Zweitstück";"6";"Parlament verurteilt radikale Studenten";"keine ";"Theuner verteidigt Berlins Polizei";"Eigener Bericht";"Bericht über Debatte im Abgeordnetenhaus; Redner aller drei Parteien sprechen sich gegen radikale Studenten aus, aktuelle Stunde auf Antrag der CDU, Albertz zitiert aus FU-Spiegel und überlegt, Zuwendungen zu streichen.";"Ja";"Bericht" "97";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-13";"14";"Aufmacher";"3";"Studenten wollen auf die Straße gehen";"";"Vertreter der Hochschulen sind sich einig";"J. M. ";"Größerer Text über geplante Demo gegen Bildungspolitik; PH-Rektor wird zitiert, dass er dem SDS die Zulassung entziehen will; kurze Erwähnung, dass am 11.1.1967 an der FU tumultartige Szenen im FU-Audimax stattgefunden hätten nach einem Film über die ""Roten Garden"" in China.";"Nein";"Bericht" "90";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-01-13";"10";"Aufmacher";"2";"Studenten pöbeln gegen Bürgermeister";"";"Zeitschrift mit Beleidigungen an Abgeordnete verteilt";"L.H.";"Bericht über Aktuelle Stunde des Abgeordnetenhauses, Zitate von Albertz und anderen, aber zugleich folgende Passage: ""Aber alle Parlamentarier waren sich einig: man soll das Kind nicht mit dem Bade ausschütten und etwa das berühmte Berliner Modell, die Selbstverwaltung der Universitäten, zerstören. Wohl aber soll das Gros der Studenten dafür sorgen, dass die Unruhestifter kalt gestellt werden. Wer organisierte Anarchie betreibe, müsse damit rechen, dass ihm die Staatsautorität entgegen gestellt werde.";"Nein";"Bericht" "4924";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-14";"52";"Aufmacher";"8";"Bremer Universität soll 1971 ihre Arbeit aufnehmen";"";"Voraussetzung: Einigung über die Kosten von 700 Millionen DM";"er.";"Neubau der Univerisität Bremen, CDU und FDP befürchten eine Politisierung der Universität";"Ja";"Bericht" "108";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-14";"56";"Beisteller";"11";"VDS beharrt auf City-Demonstration";"";"Vorschlag der Polizei abgelehnt";"Eigener Bericht";"Bericht über die Forderung des VDS, trotz Verbot in der City demonstrieren zu dürfen.";"Nein";"Bericht" "107";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-14";"56";"Beisteller";"4";"""Skepsis gegen den Staat geht zu weit""";"Freie Universität";"Professor Löwenthal nimmt zu den Studentenkrawallen Stellung";"VD";"Reaktion verschiedener Professoren auf Matthias Waldens scharfen Gastkommentar und die darin gegen das Otto-Suhr-Institut erhobenen Vorwürfe. Löwenthal sagt, es handele sich um nur wenige Studenten, die aber so allergisch gegen antikommunistische Phrasen seien, dass sie das Kind mit dem Bade ausschütteten. Schuld seien daran auch frühere FU-Leitungen, die sehr intolerant gewesen seien.";"Nein";"Bericht" "106";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-14";"12";"Beisteller";"3";"FU-Konvent wählte seinen Präsidenten";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die Wahl von Wolfgang Lefèvre.";"Nein";"Bericht" "111";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-01-15";"32";"Beisteller";"1";"VDS will mit der Polizei verhandeln";"";"";"Eigener Bericht";"Notiz, dass der VDS-Berlin mit dem Polizeipräsidenten verhandeln will.";"Nein";"Bericht" "110";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-15";"54";"Fuß";"3";"Studenten wollen mit der Polizei verhandeln";"";"Ersatzroute für Demonstrationszug abgelehnt";"Eigener Bericht";"Bericht über Gespräche zur Regelung des Demonstrationszuges gegen die Bildungspolitik des Senates, Studenten verlangen Route durch die City, Senat lehnt das wegen des Weihnachtsmonats Dezember ab.";"Nein";"Bericht" "109";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-15";"54";"Fuß";"2";"Merkwürdige studentische Freiheit";"";"";"H. ST., Berlin 61";"Leserbrief über PH-Streit und ""Radikalinskis"".";"Nein";"Leserbrief" "5859";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-17";"50";"Fuß";"3";"AStA hält an seinem Plan fest";"";"";"k.a.";"AStA der FU Berlin hält am Projekt ""Kritischen Universität"" fest";"Nein";"Bericht" "112";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-17";"16";"Zweitstück";"11";"Berliner Studenten ""links vom Geist""";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"mehrere";"Drei Leserbriefe zu Waldens Kommentar ""Links vom Geist"" vom 7.01.1967 in der ""Welt"", zwei zustimmend, einer scharf ablehnend.";"Nein";"Leserbrief" "118";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-19";"18";"Beisteller";"11";"Zuschuss 1967 für AStA vom FU-Kuratorium gesperrt";"Wegen fehlender Unterlagen";"Rechnungshof überprüft den vorherigen Haushalt";"eb";"Ausführlicher Bericht über die Sperrung der 160.500 DM.";"Nein";"Bericht" "117";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-19";"18";"Beisteller";"1";"FU-Kuratorium hält Zuschuss für AStA zurück";"";"";"VD";"Das Kuratorium der FU Berlin hat den vorgesehenen Zuschuß für die Studentenvertretung vorläufig gesperrt, da diese ihrer Haushaltsunterlagen nicht eingereicht hatte.";"Nein";"Bericht" "116";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-01-19";"24";"Fuß";"2";"FU: 160500 Mark gesperrt";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Kuratoriumssitzung an der FU und die Sperre der AStA-Mittel.";"Nein";"Bericht" "115";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-19";"14";"Aufmacher";"5";"Den Geldhahn zugedreht";"";"Kuratorium sperrte vorläufig FU-Zuschuss";"Go";"Bericht über die Kuratoriumssitzung der FU. Festgehalten wird, dass der AStA dadurch in seiner Arbeit nicht behindert werde. Protestkundgebung genehmigt.";"Ja";"Bericht" "114";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-19";"14";"Beisteller";"1";"FU sperrt Studenten Zuschuss";"";"";"Eigener Bericht";"FU-Kuratorium unter Heinrich Albertz sperrt 160.000 DM; Grund: Keine Unterlagen zum Haushalt.";"Nein";"Bericht" "113";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-01-19";"10";"Aufmacher";"2";"Keine Unterlagen! Zuschuss von 160.000 Mark gesperrt";"FU-Kuratorium prüfte den Studentenhaushalt 1967";"";"Lutz Horst";"Kritischer Bericht über die Sperrung des AStA-Zuschusses.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "120";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-20";"18";"Beisteller";"3";"Lieber: Probleme der Universität überprüfen";"";"";"hws";"Probleme zwischen Universität und Demokratie bedürfen der Durchleuchtung, sagt FU-Rektor Lieber.";"Nein";"Bericht" "119";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-01-20";"10";"Beisteller";"2";"Protest muss ""in Grenzen"" bleiben";"";"";"L.H.";"Brief des Polizeipräsidenten an den VDS mit Erläuterungen zur genehmigten Demo in der TU, kündigt an, nicht genehmigte Demos würden mit allen Mitteln unterbunden.";"Nein";"Bericht" "4925";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-21";"54";"Beisteller";"4";"Die Studenten können mitwirken";"";"";"";"Laut einer Verlautbarung des Akademischen Senats sei die studentische Mitwirkung bei studentischen Angelegenheiten künftig in allen Fakultäten gesichert.";"Nein";"Bericht" "121";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-21";"12";"Beisteller";"2";"Kleine Gruppe erzielte Mehrheit";"";"";"H. Scholz, Berlin 21";"Leserbrief fragt, warum die verschwindend ""kleine Gruppe"" linksradikaler Studenten eine Mehrheit für ihren Kandidaten erzielt, der schon 1965 gestürzt worden war.";"Nein";"Leserbrief" "122";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-22";"48";"Beisteller";"1";"AStA der FU: Politische Gründe";"";"";"Eigener Bericht";"AStA weist die Erklärung des Kuratoriums über die Gründe für die Sperre des Etats zurück und erkennt ausschließlich politische Gründe.";"Nein";"Bericht" "4926";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-23";"16";"Beisteller";"3";"AStA ist unzufrieden";"";"Mitspracherecht wird in allen Fakultäten gefordert";"U. W.";"Der AStA der Universität Hamburg kritisiert das Ergebnis der Beratungen über die studentische Mitbestimmung in den Fakultäten. Gefordert wird eine gleichberechtigte Mitbestimmung der Studentenvertreter, dies sei jedoch nur von der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät zugestanden worden.";"Nein";"Bericht" "127";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-23";"9";"Beisteller";"9";"Protest gegen Sperrung der Zuschüsse";"";"AStA der FU: Versuch der politischen Einflussnahme";"Eigener Bericht";"Auszüge aus der Erklärung des AStA zu den gesperrten 160.500 DM.";"Nein";"Bericht" "126";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-23";"18";"Fuß";"4";"Universität zwischen Leidenschaft und Kühle";"Berlin";"Hochschulpolitische Fragen der FU standen im Mittelpunkt einer Tagung";"Hans-Werner Sternsdorff";"Bericht über die Universitätstage der FU Berlin 1967. Im Zentrum stand die Frage, wie politisch die Hochschule sein soll und wieviel Mitbestimmung die Studenten erhalten sollen. Hochkarätige Tagung mit Fraenkel, Haermas etc.";"Nein";"Bericht" "125";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-01-23";"40";"Aufmacher";"3";"Am Mikrofon: Polizist Nr. 79444";"Randalierern die Schau gestohlen";"";"L.R.";"Bericht über die Lautsprecheransagen des Oberkommissars Textor bei einer Demonstration. Dieser habe mit seinen witzigen Durchsagen eine gefährliche Lage entkrampft. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Reportage,Kommentar,Karikatur" "123";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-01-23";"12";"Beisteller";"2";"Studenten-Protest";"";"";"Eigener Bericht";"Kurzmeldung über den Protest des AStA gegen die Haushaltssperre inkl. Zitat ""Das ist der Versuch, eine politische Disziplinierung der Studentenschaft zu erreichen.""";"Nein";"Bericht" "5860";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-24";"12";"Aufmacher";"3";"Sperrbezirk für Demonstrationen?";"";"Verkehr in der City soll nicht mehr behindert werden";"D. Goos";"Senat berät über Demonstrationsverbot in der City, um Fahrzeugverkehr künftig nicht mehr zu behindern. Vorausgegangen waren Tumulte nach der Vietnam-Demonstration";"Ja";"Bericht" "129";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1967-01-24";"12";"Beisteller";"2";"""Ein unpolitisches Verbot""";"Polizei zur nichtgenehmigten VDS-Demonstration";"";"pf";"Gespräch mit Senatsrat Prill, der das Demoverbot mit verkehrstechnischen Gründen verteidigt.";"Nein";"Bericht" "128";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-01-24";"24";"Beisteller";"2";"Die Studenten protestieren";"";"";"Eigener Bericht";"Ankündigung der Versammlung in der TU gegen Studiengebühren.";"Nein";"Bericht" "135";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1967-01-25";"12";"Beisteller";"1";"Berliner Jugendliche demonstrieren gegen Kiesinger";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über kleinere Demonstration gegen den neuen Bundeskanzler.";"Nein";"Bericht" "134";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-25";"20";"Beisteller";"12";"Unbehagen über die Studenten";"";"";"Marlene Rieger, Berlin 13";"Kritischer Leserbrief zu den Studentenprotesten: enttäuschte Erwartungen an die akademische Jugend, man rempelt mit der Polizei und beschwert sich dann lautsark gegen Freiheitsberaubung.";"Nein";"Leserbrief" "133";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-25";"20";"Aufmacher";"11";"Tausend Studenten forderten die Beachtung der Grundrechte";"Spannungsgeladene Protestversammlung";"Besonnenheit setzte sich schließlich durch";"hws";"Ausführlicher Bericht von der Versammlung in der TU. Der Verlauf wird im Detail geschildert, die Entstehung der Unruhe nachgezeichnet und beschrieben, wie u.a. Nevermann das Ganze unter Kontrolle gebracht hat. Ansonsten hätte es wohl Auseinandersetzungen gegeben, sagt der Autor.";"Nein";"Bericht" "132";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-01-25";"24";"Beisteller";"3";"Demonstration in der TU";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Versammlung in der TU Berlin gegen Studiengebühren.";"Nein";"Bericht" "131";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-25";"10";"Fuß";"3";"Protestieren ... geht über Studieren.";"";"";"Stenzel";"Karikatur";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "130";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-25";"10";"Zweitstück";"3";"Protest nur im Saal";"";"Studentendiskussion diesmal ohne Krawall";"MM";"Bericht über Versammlung gegen Studiengebühren in der TU.";"Ja";"Bericht" "4927";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-26";"18";"Beisteller";"6";"Großer Andrang zum Studentenparlament";"";"";"";"Ankündigung der bevorstehenden Wahlen zum Hamburger Studentenparlament, es gäbe so viele Kandidaten wie noch nie, was auf das vieldiskutierte Mitspracherecht der Studenten in den Fakultäten zurückgeführt wird.";"Nein";"Bericht" "5882";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-27";"30";"Beisteller";"1";"Lübke würdigt Arbeit des Wissenschaftsrates";"";"";"DPA";"Bundespräsident Lübke würdigt Arbeit des Wissenschaftsrates; dieser hätte den Ausbau der Hochschulen und Forschungseinrichtungen den Weg geebnet";"Nein";"Bericht" "5820";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-27";"30";"Zweitstück";"4";"Situation an der FU spitzt sich zu. ""Ordinarien mißbrauchen Hausrecht""";"Berlin";"RCDS-Vorsitzender Runge trat aus ""internen Gründen"" zurück";"Bi.";"Gegen die Schließung des Lehrbetriebes am Romanischen Seminar der FU heftige Studenten-Proteste ";"Nein";"Bericht" "4928";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-27";"20";"Zweitstück";"1";"Polizei durchsucht SDS-Büro";"";"";"wy";"Die Berliner politische Polizei hat die Büroräume des SDS durchsucht und Schreibmaschinen wie Schriftproben und die Mitgliederkartei des SDS beschlagnahmt. Hintergrund war eine Beleidigungsanzeige von vier früheren FU-Rektoren auf Grund eines Flugblattes, in dem von professoralen Fachidioten die Rede war. Der SDS protestiert gegen die Beschlagnahmung seiner Mitgliederkartei.";"Nein";"Bericht" "190";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-27";"20";"Beisteller";"1";"Razzia im SDS-Büro";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die vierstündige Durchsuchung.";"Nein";"Bericht" "141";"SDS";"Tagesspiegel";"1967-01-27";"16";"Fuß";"1,2";"Beschlagnahme-Aktion beim SDS";"";"Protest gegen Sicherstellung der Mitgliederkartei. Zusammenhang mit beleidigendem Flugblatt gegen Professoren";"Eigener Bericht";"Bericht über die Hausdurchsuchung beim SDS, bei der u. a. die Mitgliederkartei beschlagnahmt wurde. Hintergrund der Durchsuchung war ein Flugblatt, in dem von ""professoralen Fachidioten"" die Rede war, weswegen einige Professoren Strafantrag gestellt hatten.";"Nein";"Bericht" "140";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-27";"20";"Beisteller";"13";"Politische Polizei unternahm vierstündige Razzia beim SDS";"Mitgliederkartei beschlagnahmt";"Amtsgericht hatte Durchsuchung zuvor abgelehnt";"Klaus Haetzel";"Langer Bericht über die Durchsuchung, Mahler und Nevermann werden ausführlich zitiert, ebenso Protesterklärung des SDS und Erklärung der Fachschaftsinitiative des Otto-Suhr-Instituts.";"Nein";"Bericht" "138";"SDS";"B.Z.";"1967-01-27";"24";"Aufmacher";"2";"Mitgliederkartei beschlagnahmt";"Polizei machte Haussuchung in SDS-Zentrale";"";"Peter Borowsky";"Differenzierter Kommentar über die Hausdurchsuchung beim SDS. Einerseits ist die Rede von dem ""unmöglich gewordenen Verhalten linksradikaler Studenten"", und auch die Suche nach den Verfassern des sogenannten ""Fachidiotenflugblattes"" sei legitim. Andererseits stelle sich die Frage, warum die Politische Polizei diese Hausdurchsuchung vornehmen musste. Und auch die beschlagnahmte Mitgliederkartei dürfe nur von zuständigen Richtern durchgesehen werden, bzw. diese müsse unverzüglich zurückgegeben werden, wenn sich dadurch keine Hinweise auf die Verfasser des Flugblattes ergeben. ";"Ja";"Bericht" "137";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-27";"14";"Zweitstück";"1";"Polizei im Büro des SDS";"";"Kartei beschlagnahmt - Rote Nelken für die Kripo";"K. G. ";"Durchsuchung beim SDS am Kudamm 140, Hintergrund: Anzeige wegen Beleidigung durch vier ehemalige FU-Rektoren, Karteikästen und weiteres Material beschlagnahmt.";"Nein";"Bericht" "136";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-01-27";"12";"Zweitstück";"1";"Berlin: Haussuchung bei den Sozialistischen Studenten";"";"";"hb/ kh";"Bericht über die Hausdurchsuchung beim SDS, bei der u. a. die Mitgliederkartei beschlagnahmt wurde. Hintergrund der Durchsuchung war ein Flugblatt, in dem von ""professoralen Fachidioten"" die Rede war, weswegen einige Professoren Strafantrag gestellt hatten.";"Nein";"Bericht" "5854";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-28";"50";"Fuß";"1";"Proteste gegen Polizeimaßnahme";"";"";"Eigener Bericht";"2000 FU-Studenten protestieren gegen Beschlagnahmung der SDS-Mitgliederkartei";"Nein";"Bericht" "148";"SDS";"Tagesspiegel";"1967-01-28";"14";"Aufmacher";"6";"Protestversammlung an der FU";"";"Studenten fordern Rückgabe der Mitgliederkartei an den SDS";"Eigener Bericht / E. W. ";"Bericht über eine SHB-Protestkundgebung wegen der Hausdurchsuchung beim SDS / eingeklinkter Kommentar, in diesem wird die Beschlagnahmung der Mitgliederkartei kritisiert, so schaffe man Märtyrer.";"Nein";"Bericht" "147";"SDS";"Telegraf";"1967-01-28";"14";"Zweitstück";"2";"Ein Justizabseits";"";"";"er";"Kommentar zur Hausdurchsuchung beim SDS. Man wolle keineswegs das Verhalten der Studenten entschuldigen. Aber scharfe Kritik an der Hausdurchsuchung sei notwendig, insbesondere wegen der Durchführung durch die Politische Polizei und wegen der Beschlagnahmung der Mitgliederkartei. Diese müsse umgehend wieder zurückgegeben werden.";"Nein";"Kommentar" "146";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-28";"54";"Beisteller";"9";"Herzog gegen Ausweitung polizeilicher Generalklauseln";"";"";"Eigener Bericht";"Notiz über Roman Herzogs Antrittsvorlesung.";"Nein";"Bericht" "145";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-28";"54";"Beisteller";"9";"Albertz zur Aussprache bereit. Hirsch lehnt Rechtfertigung ab";"";"";"Eigener Bericht";"Beisteller zum Fuß mit Albertz und Hirsch-Zitaten.";"Nein";"Bericht" "144";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-28";"54";"Fuß";"9";"Professor Gollwitzer: ""Polizeiaktion traf die Universitäten in ihrem Nerv""";"";"Studentendemonstrationen für heute angekündigt - Solidaritätsbeweise aus Westdeutschland - FDP richtet Anfrage an den Senat";"Haetzel / ska";"Ausführliche Darstellung der Proteste gegen die Durchsuchung, Gollwitzer wird ausführlich zitiert, Nevermann und Mahler mit einzelnen Aussagen";"Nein";"Bericht" "143";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-28";"54";"Beisteller";"1";"Studenten protestieren gegen Polizeirazzia";"";"";"Klaus Haetzel";"Proteste gegen die Razzia";"Nein";"Bericht" "142";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-01-28";"10";"Beisteller";"3";"Wieder auf die Straße";"Studenten wollen gegen Haussuchung protestieren";"";"Hella Boschmann";"Bericht über die bevorstehenden Proteste gegen die Hausdurchsuchung beim SDS, Mahler wird zitiert, Gollwitzer äußert sich gegen die Durchsuchung.";"Nein";"Bericht" "156";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-01-29";"38";"Aufmacher";"31";"Albertz zu Studenten: ""Bedauerlicher Vorgang""";"";"Pfeifkonzert empfing den Regierenden Bürgermeister";"lbn";"Bericht über Proteste bei JFK-Eröffnung, zwei Beisteller über VDS und JFK";"Nein";"Bericht" "155";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1967-01-29";"38";"Beisteller";"31";"Grass trug Protestschild";"";"Demonstrationszug im Regen - Keine Zwischenfälle";"lbn";"Bericht über eine Protestveranstaltung in West-Berlin, auf der u. a. die Heruasgabe der Mitgliederkartei des SDS gefordert wurde. Redner waren u. a. Grass und Enzensberger.";"Nein";"Bericht" "154";"SDS";"B.Z.";"1967-01-29";"28";"Aufmacher";"6";"Razzia im Studentenbüro zieht Kreise";"Protestaktion angekündigt";"Die Razzia der Politischen Polizei beim Berliner SDS zieht weite Kreise. An der FU ging es schon gestern hoch her. 2000 Studenten trafen sich zu einer Protestversammlung";"be";"Bericht über die geplanten Proteste gegen die Durchsuchung bei JFK-Eröffnung und auf dem Kudamm.";"Nein";"Bericht" "153";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-29";"60";"Zweitstück";"2";"Eine Demonstration, die nicht stattfand";"";"";"Oskar";"Karikatur über die fehlende Thematisierung der deutschen Teilung, Aufschrift des Plakats: ""Wir protestieren gegen die Morde an der Mauer. SDS.""";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "152";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-29";"60";"Aufmacher";"3";"""Durchsuchung war tief bedauerlich""";"";"Neue Proteste - Albertz sprach mit Studenten";"Go.";"Bericht über Albertz' Reaktion auf die Durchsuchung des SDS / Anlass: Eröffnung des JFK-Instituts.";"Ja";"Bericht" "151";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-29";"60";"Zweitstück";"2";"Haben wir keine anderen Sorgen?";"";"";"wbr";"Leitartikel, der sich gegen die SDS-Demo ausspricht, die Albertz kurzfristig erlaubt hat. Kritik vor allem an Albertz. Studenten sollten lieber gegen die Morde an der Mauer demonstrieren. Dazu eine Karikatur.";"Nein";"Kommentar,Karikatur" "150";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-29";"60";"Zweitstück";"1";"Studenten blockierten die City";"";"";"Eigener Bericht";"Kurzfristig genehmigte Protestdemo gegen Durchsuchung des SDS, Nevermann fordert Rückgabe, Grass nennt Proteste eine Folge der Großen Koalition.";"Ja";"Bericht" "149";"SDS";"BILD am SONNTAG";"1967-01-29";"48";"Beisteller";"6";"Studentenproteste in Berlin";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die Demonstration gegen die SDS-Durchsuchung.";"Nein";"Bericht" "4929";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-01-30";"16";"Fuß";"2";"Wieder Demonstrationen in West-Berlin";"";"";"wy";"Berlins Regierender Bürgermeister Albertz wird bei der Erföffnung des John-F.-Kennedy-Instituts der FU Berlin mit Buhrufen und Pfiffen empfangen. Im Gespräch mit Studentenvertretern bedauert er die Beschlagnahmung der Mitgliederkartei des SDS durch die Polizei. Eine weitere Demonstration fand unter der Beteiligung der Schriftsteller Grass und Enzensberger am Kurfürsstendamm statt.";"Nein";"Bericht" "159";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-30";"18";"Fuß";"3";"Proteste polizeilich genehmigt";"Berlin";"Aktion gegen SDS löst neue Studentendemonstration aus";"VD";"Bericht über mehrere Proteskundgebungen in Berlin. Auch H. M. Enzensberger, Günter Grass und Wolfgang Neuss nehmen teil.";"Nein";"Bericht" "158";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-01-30";"36";"Ganzseite";"24,25";"Was ist los an der FU?";"";"Die BZ fragte Politiker, Professoren und Studenten";"Eigener Bericht";"""Was ist los an der Freien Universität? Da demonstrieren 3500 Studenten gegen einen Teil ihrer Professoren. Da weigern sich akademische Würdenträger, an einer Feierstunde teilzunehmen. Da reißt ein Student seinem Rektor das Mikrophon weg. Da werden Dozenten offen als ""Fachidioten"" beschimpft. Auslöser war eine Demonstration mit etwa 1500 Teilnehmern auf dem Berliner Ku'damm gegen den Regierenden Bürgermeister und die Polizei. Diese Demo sei zwar ohne Zwischenfälle verlaufen, bei vorherigen Demos sei dies aber anders gewesen. Stellungnahmen von Professoren, Studenten und Politikern zur Frage, ob die Studentenschaft ein politisches Mandat habe (u. a. Nevermann und Häußermann).";"Ja";"Bericht" "157";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-01-30";"12";"Beisteller";"3";"Studenten marschierten trotz des Regens";"";"";"Hella Boschmann";"Bericht über die Demo auf dem Kudamm und die Folgen: Zwei Stunden Verkehrschaos. Kritik an Albertz, der den Protestmarsch kurzfristig genehmigt hatte.";"Nein";"Bericht" "5884";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-31";"18";"Beisteller";"4";"Studentische Freiheiten eingeengt";"";"";"v.C.";"Zwei Dozenten der Rostocker Universität drohen Beschränkung der studentischen Freiheit an, wenn Studenten selbstständig ihre Vorlesungsliste zusammenstellen";"Nein";"Bericht" "5883";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-31";"18";"Fuß";"4";"Unruhen in Madrid reißen nicht ab";"";"Wieder Zusammenstöße zwischen Studenten und Polizei";"AP/DPA";"Studenten an der Madrider Universität geraten mit der Polizei aneinander; sie demonstrieren für die Freilassung festgenommener Kommilitonen";"Nein";"Bericht" "167";"SDS";"Tagesspiegel";"1967-01-31";"14";"Aufmacher";"5";"Beschlagnahmte Mitgliederkartei des SDS ungeöffnet zurück gegeben ";"";"Keine Beschwerde des Generalstaatsanwaltes gegen Beschluss des Amtsrichters";"Eigener Bericht";"Bericht über die Rückgabe der Kartei / Albertz dankt der Polizei für ihre Besonnenheit bei der Demo auf dem Kudamm.";"Nein";"Bericht" "166";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-31";"18";"Fuß";"11";"SDS-Mitgliederkartei ungeöffnet zurück gegeben";"";"Tiergartener Amtsrichter lehnte Durchsicht ab - Senat der FU bedauert Belastungsprobe";"rw";"Bericht über die Rückgabe der Kartei, zit.: Mahler, Albertz, Akademischer Senat.";"Nein";"Bericht" "165";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-01-31";"18";"Beisteller";"1";"SDS-Kartei zurück gegeben. Beschluss ist rechtskräftig";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Rückgabe der versiegelten Kartei.";"Nein";"Bericht" "164";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-01-31";"26";"Aufmacher";"12";"Thema: Polizei";"Was ist los an der FU?";"Berlins Regierender Bürgermeister: ""Als Demokrat betroffen"".";"Eigener Bericht";"Fortsetzung der Umfrage mit Prominenten, diesmal mit Albertz, viele Zitate von ihm, Senatoren, Professoren u.a. ";"Ja";"Bericht" "163";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-01-31";"26";"Beisteller";"2";"Was ist los an der FU?";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die Bestätigung von Lieber.";"Nein";"Bericht" "162";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-31";"14";"Aufmacher";"5";"Justiz gab Kartei des SDS zurück";"";"Rektor Lieber stellte Vertrauensfrage";"Go";"Bericht über die Rückgabe der ungeöffneten SDS-Kartei / Rektor Lieber setzt sich bei Innenminister Lücke für den SDS ein, der nicht kommunistisch unterwandert sei.";"Nein";"Bericht" "161";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-01-31";"14";"Beisteller";"1";"Kartei zurückgegeben";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über Rückgabe der beschlagnahmten SDS-Kartei in ungeöffnetem Zustand.";"Nein";"Bericht" "160";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-01-31";"8";"Zweitstück";"2";"SDS-Kartei zurück gegeben";"";"";"Hella Boschmann";"Die beschlagnahmte Mitgliederkartei des SDS wurde an den Studentenverband zurückgegeben. Rechtsanwalt Horst Mahler kündigte eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Staatsanwaltschaft wegen der Beschlagnahmung an.";"Nein";"Bericht" "168";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-01";"28";"Aufmacher";"9";"""Nicht der Nabel der Welt""";"Was ist los an der FU?";"Studenten und Öffentlichkeit";"Eigener Bericht";"Teil 3 der BZ-Umfrage: Die Atmosphäre zwischen Studenten und Öffentlichkeit ist zweifellos gestört. Welche Möglichkeiten gibt es, das zu ändern? Albertz, Senator Hoppe, Senator Evers, Wolfgang Büsch, Lummer, Oxfort, Lefèvre und mehrere Professoren.";"Nein";"Bericht" "172";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-02-02";"8";"Zweitstück";"3";"SED-Bonzen als Gastredner an Universitäten";"";"";"Lutz Horst";"Scharfer Text gegen Gastauftritte von SED-Vertretern an der FU, gezogen aus einem Veranstaltungsverzeichnis der FU.";"Nein";"Bericht" "171";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1967-02-02";"12";"Beisteller";"2";"Polizei diskutierte mit Studenten";"";"";"dpa";"Podiumsdiskussion der Polizei mit SDS- und AStA-Vertretern. ""Keine merkliche Annäherung"".";"Nein";"Bericht" "170";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-02";"24";"Aufmacher";"19";"""Auch unter Studenten keine Fachidioten""";"Was ist los an der FU?";"";"";"BZ gibt Senatoren, Professoren und Studentenvertretern Pauschalurteile gegen Studenten zum Kommentieren, z. B. Studenten stünden zu weit links, Kommunisten sollten relegiert und Unruhestiftern die Stipendien entzogen werden, Professoren seien mehrheitlich reaktionär etc. Antworten werden knapp, aber in großer Fülle präsentiert. Studentenvertreter sind dabei.";"Nein";"Bericht" "169";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-02";"14";"Zweitstück";"3";"Harte Diskussion zwischen Polizei und Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Diskussion zwischen dem Chef der Schutzpolizei Hans-Ulrich Werner und Studenten-Vertretern bei der ÖTV. Gegensätze prallen hart aufeinander, Polizei stellt fest, nichts gegen Studenten zu haben, aber ihre gesetzlichen Pflichten erfüllen zu müssen.";"Ja";"Bericht" "179";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1967-02-03";"16";"Zweitstück";"11";"Studenten und Polizei";"";"Eine Podiumsdiskussion und ihre Folgen";"HDH";"Bericht über Podiumsdiskussion, mit deutlicher Kritik an Polizeiführung und Senatsrat Prill.";"Nein";"Bericht" "178";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-03";"20";"Beisteller";"11";"Hartmut Häußermann neuer FU-AStA-Vorsitzender ";"";"";"Eigener Bericht";"Häußermanns Wahl wird mitgeteilt. Außerdem Details über die SDS-Durchsuchung.";"Nein";"Bericht" "177";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-03";"20";"Beisteller";"11";"""Missachtung der Grundrechte an der FU""";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Beschwerde des FU-Lehrkörpers (113 Dozenten), die die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses fordern, der die Einschränkung der Meinungsfreiheit an der FU untersuchen soll. Hintergrund ist die SDS-Durchsuchung.";"Nein";"Bericht" "176";"SDS";"B.Z.";"1967-02-03";"36";"Fuß";"2";"Häußermann neuer Chef des FU-AStA";"";"";"K.B.";"Neben dem Ergebnis der Wahlen zum neuen AStA der FU Berlin vermeldet der Artikel noch, dass die Hausdurchsuchung beim SDS Erfolg gehabt habe: Das beleidigende Flugblatt sei auf einer Maschine des SDS geschrieben worden.";"Nein";"Bericht" "175";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-03";"18";"Fuß";"2";"Studentendemonstrationen";"";"";"G. Both, Berlin 10";"Leserbrief mit scharfen Angriffen auf eine kleine, aber äußerst radikale Minderheit, die Staat und West-Berlin unterminiere. ""Wir als ehemalige FU-Studenten fordern die sofortige Relegierung aller radikalen Elemente"", sonst verliere die FU ihre Existenzberechtigung.";"Nein";"Leserbrief" "174";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-03";"18";"Beisteller";"1";"Neuer AStA-Chef";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die Wahl von Hartmut Häußermann.";"Nein";"Bericht" "173";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-03";"18";"Aufmacher";"5";"In der Fragestunde: SDS, Tollwut und Zollstempel";"";"Abgeordnete wollten vieles von den Senatoren wissen";"Go";"Bericht über die Fragestunde, Thema u.a. die SDS-Durchsuchung, die rechtlich in Ordnung sei.";"Ja";"Bericht" "180";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-04";"48";"Beisteller";"15";"Zusammensetzung des neuen AStA der FU";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die Wahlergebnisse des neu gewählten Konvents: je zwei SDS und SHB-Vertreter, vier nicht politisch gebundene Mitglieder, ein Posten blieb offen. ";"Nein";"Bericht" "182";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-05";"54";"Aufmacher";"4";"Ist ""ca ira"" Tummelplatz für Berufsprotestierer?";"";"Verfassungsschutz nicht gern gesehen";"Kurt Rech";"Reportage aus dem Jugendclub ""ca ira"" in Wilmersdorf, in dem FDJler ein- und ausgehen und der SDS ein neues Betätigungsfeld entdeckt hat.";"Ja";"Reportage" "181";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-05";"54";"Beisteller";"1";"Kritik der Freien Universität";"";"";"Eigener Bericht";"Studienreformkommission der FU legt ersten Bericht vor. Kritik an der geplanten Neuordnung des Studiums, weil Bedürfnisse der Studenten nicht berücksichtigt würden.";"Nein";"Bericht" "184";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-06";"16";"Beisteller";"9";"Studentische Wohn-Kommunen nach dem Vorbild der Kibbuzim";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über Sitzung des SDS-Berlin. Er will Großwohnungen anmieten, um nach dem Beispiel von israelischen Kibbuzim Kommunen zu errichten. Außerdem sei die Gründung eines politischen Klubs geplant. Initiatoren seien William Borm und Hans Magnus Enzensberg.";"Nein";"Bericht" "183";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-06";"32";"Fuß";"2";"SDS will noch aktiver werden";"Politik - ganz kurz";"";"Eigener Bericht";"Der SDS will seine politische Aktivitäten verstärken. Der Aufnahmeantrag eines SED-Mitglieds wurde ""vorerst"" zurückgestellt.";"Nein";"Bericht" "187";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-07";"18";"Beisteller";"11";"Situation hat sich geändert";"";"";"Eigener Bericht";"Zitiert wird aus einem Schreiben mehrerer FU-Dozenten, die sich auf die WELT-Meldung vom 3.2.1967 beziehen. Die Situation habe sich geändert (wohl durch die Rückgabe der ungeöffneten SDS-Kartei).";"Nein";"Bericht" "186";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-07";"24";"Aufmacher";"19";"""Nicht hinter versperrten Türen""";"Was ist los an der FU?";"BZ fragte Politiker, Professoren und Studenten ";"Eigener Bericht";"Thema Berliner Modell, befragt werden Senatoren, Albertz, Nevermann, Häußermann und Professoren. Nevermann und Häußermann üben die schärfste Kritik und verlangen weitgehend Änderungen.";"Nein";"Bericht" "185";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-07";"12";"Fuß";"2";"Geordnete Demonstrationen. Früher unmöglich";"";"";"J.H., Berlin 31, Charlotte Czamanski, Berlin 28";"Zwei Leserbriefe mit sehr kritischem Tonfall: Demonstrationen gegen die Politik eines anderen Landes seien eine ""Anmaßung sondergleichen"", aber auch andere Demonstrationen hätten ""anständig vor sich zu gehen"". Zweiter Leserbrief: das Verhalten der protestierenden Studenten sei früher dem ""Mob und Straßenpöbel vorbehalten gewesen"". Für den demokratischen Staat sind solche Studenten kein Gewinn.";"Nein";"Leserbrief" "188";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-08";"12";"Fuß";"2";"Verkehrte Welt";"";"";"G., Berlin 12";"Leserbrief: Studentenkrawalle beginnen auf Schüler überzugreifen.";"Nein";"Leserbrief" "191";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-09";"18";"Beisteller";"11";"Albertz sprach mit FU-Rektor und Professor";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über dreistündiges Krisengespräch von Albertz mit Lieber und Professor.";"Nein";"Bericht" "189";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-09";"28";"Beisteller";"2";"Thema: FU";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über dreistündiges Krisengespräch von Albertz mit Lieber und Professor.";"Nein";"Bericht" "4930";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-10";"24";"Aufmacher";"4";"Hamburgs Dekane nehmen Stellung zur geplanten Studienreform";"";"Reaktion auf Empfehlungen des Wissenschaftsrates/ Meinungen sind geteilt";"Ursula Weiner";"Die Notwendigkeit einer Hochschulreform wird konstatiert. Bericht über die Vorschläge des Wissenschaftsrates, Stellungnahmen aller Dekane der Hamburger Universität dazu.";"Ja";"Bericht" "195";"Hochschulreform";"Telegraf";"1967-02-10";"14";"Beisteller";"2";"Teilerfolg der Proteste";"";"Berlin: Studiengebühr soll überprüft werden";"Eigener Bericht";"Wissenschaftsausschuss spricht sich für Überprüfung der geplanten Studiengebühren aus.";"Nein";"Bericht" "194";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-10";"22";"Beisteller";"13";"VDS wird Senat verklagen";"";"";"Eigener Bericht";"Der VDS will den Berliner Senat wegen des erlassenen Demonstrationsverbotes verklagen.";"Nein";"Bericht" "193";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-10";"22";"Zweitstück";"13";"""Schützenhilfe"" für Studenten";"";"Parlamentsausschuss lehnt Gebührensätze als zu hoch ab";"Eigener Bericht";"Wissenschaftsausschuss in Berlin lehnt die Studiengebühr von 160 DM ab.";"Nein";"Bericht" "192";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-10";"16";"Fuß";"2";"Freie Diskussion";"";"";"Andreas Taurit, Berlin 41";"Leserbrief, der Kritik übt am Text zum ""ca ira"". Ähnlich sei es in anderen Jugendclubs. FDJ-Mitglieder und der SDS dürften sich an Diskussionen beteiligen, ob nun radikal oder gemäßigt.";"Nein";"Leserbrief" "197";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-11";"52";"Beisteller";"4";"Wartburg-Treffen mit der FDJ?";"";"";"UPI";"Ganz kurze Meldung über die Verhandlungen von VDS und FDJ.";"Nein";"Bericht" "196";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-11";"12";"Beisteller";"1";"VDS zum Wartburgfest?";"";"";"Eigener Bericht";"VDS in Verhandlungen mit FDJ, ob eine Delegation zum 150. Jahrestag des Wartburgfestes kommen kann - Ziel: aktuelle Fragen der Deutschlandpolitik diskutieren.";"Nein";"Bericht" "200";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-02-12";"38";"Beisteller";"4";"Viel Lärm um Studenten in aller Welt";"";"";"R. A. König";"Sammelt zunächst Nachrichten über Studenten weltweit. An manchen Tagen machten sie mehr Lärm als alle anderen Ereignisse der Welt. Weltweiter Charakter der Studentenunruhen. ""Frei von gesellschaftlicher Verantwortung, im Besitz zu hoher Monatswechsel, überwiegend motorisiert, kümmert sich ein lautstarker Kreis von Studenten um alles, außer um das Studium. Podiumsdiskussionen mit Studenten enthüllen einen Wissenstiefstand von erschreckendem Ausmaß."" Aber auch Enttäuschung über Professorenschaft. ""Vielleicht ist die studierende Jugend heute weniger intelligent als frühere Generationen. In jedem Fall ist sie einsamer und darum verzweifelter.""";"Nein";"Kommentar" "199";"Hochschulreform";"Telegraf";"1967-02-12";"12";"Beisteller";"2";"FU-Bilanz 1966: Nur vier Prozent aus Arbeiterfamilien";"";"";"dpa";"Zusammenfassung der FU-Statistik 1966";"Nein";"Bericht" "198";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-12";"54";"Beisteller";"3";"FU: 4,1 Prozent Arbeiterkinder";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die statistische Erhebung der FU: 43,1% der Studenten stammen aus Angestelltenfamilien, 27,2% aus Beamten- und 21,8% aus Familien mit freien Berufen. Arbeiterkinder machen 4,1% aus. Zwei Drittel der Studenten stammen aus nicht akademisch geprägten Familien.";"Nein";"Bericht" "202";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-13";"18";"Fuß";"11";"Gestörtes Verhältnis wieder ins rechte Lot bringen";"";"Gespräch mit dem neuen AStA-Vorsitzenden";"Hans-Erich Bilges";"Fließtext über Gespräch mit Häußermann. Er kommt ausführlich zu Wort, kann seine Ansichten darlegen. Er verspricht, konzilianter vorzugehen.";"Nein";"Bericht" "201";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-13";"18";"Beisteller";"4";"Demonstration gegen die USA";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über Demonstration des SDS gegen den Vietnamkrieg in Frankfurt, 500 Teilnehmer.";"Nein";"Bericht" "203";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1967-02-14";"12";"Aufmacher";"8";"""Provos"" in Frankfurt";"";"";"AP / dpa";"Bericht über schwere Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei vor dem US-Konsulat in Frankfurt.";"Ja";"Bericht" "4931";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-16";"18";"Beisteller";"6";"Protest gegen die Vietnam-Politik";"";"";"";"Protestdemonstration in Hamburg gegen die amerikanische Vietnampolitik, es werden 2000 bis 3000 Teilnehmer erwartet. Organisiert wird die Veranstaltung u. a. vom SDS, es spricht u. a. Fritz J. Raddatz.";"Nein";"Bericht" "4932";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-18";"58";"Fuß";"5";"Vietnam-Demonstration endete mit Krawallen";"";"";"schü.";"Bericht über die Hamburger Vietnamdemonstration, an der etwa 2000 Menschen teilnahmen. Zum Abschluss sei es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen, es gab einige Verletzte und Festnahmen. Zuvor ist die Rede von ungewöhnlichen Sprechchören wie die Anpreisung Maos oder Ho-Tschi-Minhs. Unterschiedliche Kritik an den USA wird erwähnt.";"Ja";"Bericht" "205";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-18";"10";"Beisteller";"2";"FU-Studenten wurden belehrt";"";"";"SAD";"Bericht aus Prag über gemeinsames Seminar tschechischer und Berliner Studenten. Tschechen nennen ihre Gäste ""Utopisten, die an der Wirklichkeit ebenso vorbei gingen wie die Stalinisten der fünfziger Jahre"". Berliner hatten sich zu Maos Großer Kulturrevolution bekannt, Tschechen antworteten, es fehle den Gästen an Kenntnissen der tatsächlichen Gegebenheiten und Probleme des Sozialismus"".";"Nein";"Bericht" "204";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-02-18";"8";"Beisteller";"3";"""Backpfeife"" aus Prag für FU-Studenten";"";"";"rb";"Bericht über die Kritik tschechischer Studenten an FU-Kollegen bei einem gemeinsamen Seminar.";"Nein";"Bericht" "4934";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-20";"16";"Aufmacher";"5";"Gründungsausschuss für Bremer Universität zurückgetreten";"Norddeutschland";"CDU und FDP legen Bildungssenator Thape Rücktritt nahe";"er.";"Ausführlich über den Rücktritt des Gründungsausschusses der Bremer Universität wegen grundlegener Meinungsverschiedenheiten mit dem Bremer Senat und der SPD. CDU und FDP fordern den Rücktritt des Bremer Bildungssenators. Die norddeutschen Studentenschaften bedauern den Rücktritt und fordern die Einhaltung der Öffnung der Universität bis 1971.";"Ja";"Bericht" "4933";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-20";"16";"Beisteller";"1";"Streit um Bremer Universität";"";"";"";"Rücktritt des Gründungsausschusses der Bremer Universität wegen grundlegender Meinungsverschiedenheiten mit dem Bremer Senat. CDU und FDP fordern den Bildungssenator deshalb zum Rücktritt auf.";"Nein";"Bericht" "206";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-20";"18";"Zweitstück";"2";"Was wird aus der Studienreform?";"";"";"ems";"Zusammenfassende Darstellung des Standes der Studienreform.";"Ja";"Kommentar" "4935";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-21";"16";"Beisteller";"3";"Demonstrant per Flugzeug abgeschoben";"";"";"";"Gegen fünf Teilnehmer der Hamburger Vietnam-Demonstration ermittelt die Staatsanwaltschaft. Der nigerianische Student Obi L. wurde wegen seiner Teilnahme nach Nigeria abgeschoben. Er soll u.a. einem Demonstranten ein Messer gegeben haben, mit dem dieser einen Polizist verletzt habe, sowie Polizisten als SS-Schergen beschimpft haben. Sein Studium sei durch die Bundesrepublik finanziert worden.";"Nein";"Bericht" "210";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-02-21";"16";"Aufmacher";"11";"""New York Times"": US-Geheimdienst war an der FU tätig";"";"Amerikanische und ausländische Studenten für Arbeiten angeworben";"dpa";"Bericht über eine Meldung der New York Times, wonach amerikanische und ausländische Studenten an der FU Berlin vom CIA angeworben wurden.";"Nein";"Bericht" "209";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-02-21";"16";"Aufmacher";"3";"Agenten ohne James-Bond-Look";"";"Skandal um die Finanzierung von Studentenorganisationen durch den amerikanischen Geheimdienst";"Hans B. Meyer";"Zusammenfassung der US-Medienberichte über die Finanzierung von Studentenorganisationen durch den CIA, bemerkenswert: die meisten geförderten Vereinigungen stünden links vom Zentrum.";"Nein";"Bericht" "207";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-21";"24";"Beisteller";"2";"FU-Berlin - Tummelplatz für den CIA";"";"";"kSAD";"Die NYT berichtet, der CIA habe 1959 bis 1962 Zugriff auf Personalakten der FU gehabt. Außerdem seien US-Studenten der FU systematisch nach Ost-Berlin geschickt worden.";"Nein";"Bericht" "4936";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-22";"28";"Beisteller";"14";"Studenten protestieren wegen Dozentenmangels";"";"";"";"Die Studentenschaft der staatlichen Ingenierschule Flensburg hat in einem Brief an den schleswig-holsteinischen Kultusminister gegen den Dozentenmangel an ihrer Hochschule protestiert. Mehrere Veranstaltungen mussten deshalb ausfallen.";"Nein";"Bericht" "214";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-02-22";"14";"Zweitstück";"9";"FU-Rektorat: Keine Informationen an CIA gegeben";"";"AStA fordert Stellungnahme und Untersuchung";"U.S.";"FU-Leitung weist Vorwürfe der NYT zurück, AStA fordert Aufklärung.";"Nein";"Bericht" "213";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-22";"22";"Beisteller";"9";"Protest gegen ""Spionage des CIA""";"";"Erklärung des AStA der FU aufgrund von US-Presseberichten";"hws";"Größere Nachricht über den scharfen Protest des AStA gegen die ""Spionagetätigkeit des CIA"" an der FU. Hintergrund: NYT-Bericht. Vier Forderungen werden explizit gestellt und dargestellt. ";"Nein";"Bericht" "212";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-22";"22";"Ganzseite";"5";"""Kampf gegen Macht und Mammon""";"Thema Nr. 1 in Ulm, um Ulm und um Ulm herum";"Die revolutionären Pläne der neuen Hochschule in Baden-Württemberg";"Rolf Kroseberg";"Bericht über den Weg zur Reformuniversität, bei dem auch ""geheiligte Pfründe"" der Professorenschaft nicht unangetastet bleiben.";"Ja";"Reportage" "211";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-22";"12";"Beisteller";"2";"FU gab keine Unterlagen weiter";"";"";"Eigener Bericht";"Nach Medienberichten, der CIA habe in Personalunterlagen studierender Amerikaner an der FU Einsicht genommen, stellt das Rektorat der FU fest, das sei nicht zutreffend. AStA protestiert trotzdem scharf gegen ""die Spionagetätigkeit der CIA"".";"Nein";"Bericht" "208";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Telegraf";"1967-02-22";"12";"Beisteller";"2";"FU-Hilfe für CIA?";"";"";"dpa";"Bericht über die Spekulationen der NYT, die FU habe der CIA Studentenpersonalakten zur Verfügung gestellt. Rektorat und AStA kommen zu Wort.";"Nein";"Bericht" "217";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-02-23";"14";"Zweitstück";"5";"Rektorat nennt CIA-Meldung ""bewusste Irreführung""";"";"";"Eigener Bericht";"Presseerklärung des Rektorats, Forderung des AStA nach Übergabe aller Personalakten, die im Zusammenhang mit dem CIA stehen.";"Nein";"Bericht" "216";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-23";"20";"Beisteller";"11";"FU-Rektorat: ""Bewusste Irreführung""";"";"Vorwurf der Weitergabe von Personalunterlagen zurückgewiesen";"wt";"Niemals hätten ausländische oder deutsche Geheimdienste Personalunterlagen über Studenten bekommen, stellt das FU-Rektorat klar. Auch der DAAD gab keine Personalunterlagen weiter.";"Nein";"Bericht" "215";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-02-23";"16";"Beisteller";"2";"FU: Bewusste Irreführung";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht zur FU-CIA-Geschichte. Laut einer Stellungnahme des FU-Rektorat würde die Berichterstattung der New York Times über Einsichtnahmen des CIA in die Studentendaten nicht stimmen.";"Nein";"Bericht" "4938";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-24";"28";"Zweitstück";"18";"AStA: Ermessensmissbrauch";"";"Protest gegen die Ausweisung des Nigerianers Ifeobu";"schü.";"Ausführlich zur Ausweisung des nigerianischen Studenten Obi Ifeobu wegen der Teilnahme an einer nicht genehmigten Demonstration. Der AStA bestreitet, dass Ifeobu die ihm zur Last gelegten Taten begangen hat. Entgegen früherer Meldungen hat Ifeobu sein Studium selbst finanziert. Auch generelle Kritik am Vorgehen der Polizei auf der Demonstration. Der nigerianische Generalkonsul kritisiert, dass er erst nach der Ausweisung informiert wurde.";"Nein";"Bericht" "4937";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-24";"28";"Beisteller";"2";"Universität des Bundes?";"";"";"wy";"Der geschäftsführende Landesvorsitzende der Berliner CDU, Karl-Heinz Schmitz, schlägt vor, dass die FU Berlin in eine Bundes-Universität umgewandelt werde. Dies würde die Verzahnung der deutschen Hauptstadt mit dem übrigen Bundesgebiet verstärken.";"Nein";"Bericht" "219";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-24";"24";"Beisteller";"13";"CIA-Tätigkeit auch an der Kirchlichen Hochschule?";"";"";"Eigener Bericht";"Der Konvent der Kirchlichen Hochschule erklärt, aus Studentenangaben sei bekannt, dass der CIA auch an dieser Hochschule tätig gewesen sei. Dagegen protestiert die Studentschaft. Der Rektor sagt, er habe darauf keine Hinweise. Kein Fremder habe Zugang zu Personalakten der Studenten.";"Nein";"Bericht" "218";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-24";"24";"Fuß";"13";"Gespräch mit Studenten über Gebühren";"";"Weitere Ausschuss-Sitzungen wegen Pauschalierung geplant";"ska";"VDS-Vertreter und Politiker sprechen über die geplanten Studiengebühren für PH-Studenten. Die Gespräche sollen fortgesetzt werden.";"Nein";"Bericht" "4940";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-25";"58";"Beisteller";"11";"Studenten wählten ihre neue ""Führungsspitze""";"";"";"";"Neuwahl der AStA-Vorsitzenden der Universität Hamburg sowie der Parlaments-Präsidenten. Neue AStA-Vorsitzende sind Otto Herz und Helga Bauer.";"Ja";"Bericht" "4939";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-02-25";"58";"Zweitstück";"4";"Gnadenerweis für Ifeobu gefordert";"";"Professor Schäfer sprach auf einer Protestveranstaltung der Studenten";"schü.";"Der Hamburger Rektor Schäfer will versuchen, einen Gnadenerweis für den ausgewiesenen nigerianischen Studenten Obi Ifeobu zu erwirken. Zugleich forderte er die Studentenschaft auf, sich nicht zu Kurzschlußreaktionen hinreißen zu lassen. Der AStA-Vorsitzende Albers distanziert sich von der Vietnam-Demonstration, wegen der Ifeobu ausgewiesen wurde, verlangt aber eine gerichtliche Überprüfung der Ausweisung. Stellungnahme des Fachschaftsleiters Medizin der Uni Hamburg. Dieser sei falsch von einem Polizeisprecher wiedergegeben worden, er hätte Ifeobus Verhalten nie als empörend bezeichnet, nach aktuellem Stande beurteile man die Sache genauso wie das Studentenparlament und der AStA";"Nein";"Bericht" "222";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-27";"20";"Aufmacher";"8";"Guter Rat wird nicht billig sein";"Konstanzer Kolloquium: Hilfe für erste Semester ";"Einführung in die unbekannte Universität - Erfahrungsaustausch";"Heinz-Theodor Jüchter";"Bericht über die Bedeutung der Studienberatung. Zu Wort kommt ein führender Mitarbeiter des VDS. Zusammenfassung einer VDS-Veranstaltung.";"Nein";"Bericht" "221";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-02-27";"20";"Fuß";"3";"Das Ende eines nachrichtendienstlichen Striptease";"Vereinigte Staaten";"Vom Entrüstungssturm über die CIA-Enthüllung bleiben nur Kunstfehler Washingtons übrig";"Heinz Barth";"An der Aufregung über die CIA-Affäre sei nichts dran, die USA hätten das legitime Recht gehabt, US-Studenten Auslandsaufenthalte zu finanzieren.";"Nein";"Bericht" "220";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-02-27";"32";"Beisteller";"4";"Moment mal!";"";"";"Eigener Bericht";"Kommentar über die gemeinsame Demonstration von FU-Studenten und SED-Mitgliedern gegen die CIA-Gerüchte, insgesamt 150 Personen vor dem US-Hauptquartier an der Clayallee. BZ findet das schizophren, weil die SED-Leute ja selbst Agenten seien. Außerdem sei es eine seltsame Koalition aus den Mao-Anhängern von der FU, denen Ulbricht zu lasch sei, und den West-Berliner SED-Mitgliedern, die streng auf Ulbrichts Linie liegen.";"Nein";"Kommentar" "4941";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-02";"22";"Beisteller";"18";"Klärendes Gespräch um Bremer Universität";"";"";"er.";"Der Bremer Senat will ein klärendes Gespräch mit dem zurückgetretenen Gründungsausschuß der Bremer Universität. Einer der Gründe sei die nicht berücksichtigte Forderung nach einer Pädagogischen Fakultät gewesen.";"Nein";"Bericht" "224";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-02";"32";"Fuß";"2";"Die dreifache Angst der Deutschen";"";"Plädoyer für gesunden Menschenverstand in der Einstellung zu Politik, Geschichte und Macht - Armin Mohlers neuestes Buch";"Wilfried Hertz-Eichenrode";"Rezension. Positiv.";"Ja";"Reportage" "223";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-03-02";"24";"Beisteller";"2";"Albertz sprach mit FU-AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über ein Gespräch Albertz mit dem FU-AStA, Thema: Studienreform. Weiteres Thema: Studiengebühren.";"Nein";"Bericht" "4942";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-03";"40";"Beisteller";"8";"Rektorenwechsel in Kiel";"";"";"";"Prof. Wolf Herre wird Nachfolger von Prof. Erdmann als Rektor der Kieler Universität.";"Nein";"Bericht" "225";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-07";"20";"Fuß";"2";"""Die alten Jungen""";"";"""Die Welt vom 18. Februar""";"Leser";"Leserbrief, Kritik an den Studentenunruhen, Demonstranten erinnern an verwöhnte Kinder.";"Nein";"Leserbrief" "4944";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-08";"28";"Beisteller";"3";"Ermittlungen gegen 12 Demonstranten";"";"Nachspiel zum Zwischenfall am 17. Februar";"schü/ -l";"Gegen zwölf Teilnehmer der Hamburger Vietnamdemonstration läuft ein Ermittlungsverfahren, u.a. wegen Aufruhr, Landfriedensbruch und Körperverletzung. Der AStA der Uni Hamburg hat einen Anwalt für den ausgewiesenen Studenten Obi Ifeobu organisiert. Mehrere Gastfamilien Ifeobus schilderten ihn als sympathischen Menschen.";"Nein";"Bericht" "4943";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-08";"28";"Beisteller";"3";"CDU gegen Numerus clausus";"";"";"";"Die Hamburger CDU spricht sich gegen eine Einführung des Numerus Clausus. Mit einer Großen Anfrage will man klären, wie der Senat die Zukunft der Hamburger Universität gestalten will. Die Einrichtung einer Technischen Hochschule wird erwogen.";"Nein";"Bericht" "227";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-03-08";"12";"Beisteller";"2";"Sex-Unterricht hat einen Pferdefuß";"";"";"Hella Boschmann";"Aufklärung für Schüler über Empfängnisverhütung, ""Helfershelfer ist der sozialistische Studentenbund""";"Nein";"Bericht" "226";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-03-08";"12";"Beisteller";"2";"Mit Bart und Plakaten gegen Lücke";"";"";"k.a.";"kleine Studentengruppe demonstriert gegen Notstandsgesetz";"Ja";"Bericht" "228";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-09";"20";"Fuß";"2";"Die gleiche Generation?";"";"""Die Welt vom 1. März""";"Dr. Wolfgang Rust";"Leserbrief, Kieler Studentenzeitung will Mitarbeiter nicht nennen, feige Studenten (entgegen der Objektzuordnung nicht in der Berlin-Ausgabe der ""Welt"", sondern in der Bundesausgabe)";"Nein";"Leserbrief" "4945";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-11";"60";"Beisteller";"3";"Ifeobu möchte weiter in Deutschland studieren";"";"";"";"Obi Ifeobu hat beim Hamburger Polizeipräsidenten Einspruch gegen seine Ausweisung eingelegt. Er habe sich während der letzten sechs Jahre immer an die Gesetze der Bundesrepublik gehalten, sein Wunsch sei es, sein Studium in der Bundesrepublik zu beenden.";"Nein";"Bericht" "4946";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-13";"18";"Beisteller";"3";"Hamburger Studenten im Gründungsausschuss";"";"";"";"Den ehemaligen Hamburger AStA-Vorsitzenden Detlev Albers und Gert-Hinnerk Behlmer wurden vom Zusammenschluss der Norddeutschen AStA-Vorsitzenden zu den studentischen Gründungsbeauftragten der Bremer Universität gewählt.";"Ja";"Bericht" "230";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-13";"20";"Beisteller";"7";"Wenn die Studenten trommeln?";"";"VDS berichtet über Werbung für höhere Schulen ";"Holger Asche (VDS)";"Studenten klären Landbevölkerung über Bildung auf";"Nein";"Bericht" "229";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-13";"20";"Beisteller";"8";"""Die jungen Alten und die alten Jungen""";"";"";"René Leudesdorff, Studentenpfarrer aus Hamburg";"Kritik an Walden, pro Studenten";"Nein";"Leserbrief" "231";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-15";"26";"Beisteller";"7";"Adenauer Preis";"";"stehenden Mittel";"Leser";"Leserbrief, Berichterstattung zum Adenauer Preis zu einseitig";"Nein";"Leserbrief" "233";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-17";"28";"Beisteller";"13";"Unruhe über eine Äußerung Lübkes";"";"Schreiben der FU-AStA an Brandt";"k.a.";"Asta kritisiert Rede Lübkes zu Spanien und Franko, fordert Stellungnahme von Brandt";"Nein";"Bericht" "232";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-17";"28";"Beisteller";"3";"Studenten schreiben Brief an Ulbricht";"";"";"e.";"Der VDS bittet Ulbricht in einem Brief sich dafür einzusetzen, dass Studenten aller deutschen Hochschulen an der 150-Jahrfeier des Warthburgfestes teilnehmen können.";"Nein";"Bericht" "4947";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-18";"54";"Beisteller";"4";"Kommt der Fall Ifeobu vor den Bundestag?";"";"";"";"Die Ausweisung des nigerianischen Studenten Ifeobu soll auf Antrag eines FDP-Abgeordneten vor der Hamburger Bürgerschaft behandelt werden. In Erwägung gezogen wird auch, ob der Fall auch vor dem Bundestag besprochen werden soll.";"Nein";"Bericht" "234";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-20";"20";"Beisteller";"15";"Fraktur mit Professoren reden";"Hochschul-Demokratie";"Die WELT sprach mit dem Hamburger AStA-Vorsitzenden";"Gisela Schiefler";"Beteiligung der Studenten an Uni-Sitzungen in Hamburg";"Nein";"Interview" "4948";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-21";"18";"Beisteller";"3";"AStA muss neuen Vorstand wählen";"";"";"";"Die Vorsitzenden des Hamburger AStA müssen neugewählt werden, da der gewählte Vorsitzende Otto Herz in den Vorstand des VDS gewählt wurde und somit sein Hamburger Amt niederlegen wird.";"Nein";"Bericht" "235";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-21";"22";"Beisteller";"3";"Studentenstreik beschäftigt London";"Grossbritannien";"Parlamentsdebatte über Wirtschaftsuniversität gefordert";"Marschall Bloom";"Streiks in London";"Ja";"Bericht" "4949";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-23";"28";"Aufmacher";"6";"Was wird aus unserer Uni?";"";"Bürgerschaft diskutierte über Ausbau und Zulassungsstopp";"wl/ga";"Sitzung der Hamburger Bürgerschaft, u.a. zur Hochschulsituation. Die Hamburger Universität soll für eine Fassung von 20.000 Studenten ausgebaut werden. Bürgermeister Drexelius kündigte eine Denkschrift über den weiteren Ausbau der Universität an. Diskussion über einen geplanten Numerus Clausus, ein genereller NC wird abgelehnt.";"Ja";"Bericht" "2418";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-23";"23";"Aufmacher";"1";"Wissenschaftsrat stellt düstere Prognose für die Universitäten ";"";"Zahl der Studenten steigt erheblich-Auswahl unvermeidlich ";"ems";"Numerus Clausus aus Sicht des Wissenschaftsrats unvermeidbar, da immer mehr Studenten an die Unis drängen.";"Nein";"Bericht" "4950";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-03-28";"20";"Beisteller";"1";"Ostermärsche verliefen ruhig";"";"";"";"Kurzbericht über die Ostermärsche 1967 unter dem Motto ""Für Sicherheit in Europa, für Abrüstung und Demokratie, gegen Notstandsgesetze, gegen den Krieg in Vietnam"". Etwa 100.000 Menschen haben teilgenommen, lediglich in Berlin sei es zu Zwischenfällen von Teilnehmern mit der Polizei gekommen.";"Nein";"Bericht" "236";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-03-28";"20";"Aufmacher";"2";"Stau vor den Universitäten";"";"";"Günter Krems";"Zahl der Studenten steigt, Lösungen nicht ausreichend, Ungerechtigkeit wird vom Autor befürchtet";"Nein";"Bericht" "4951";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-04";"18";"Beisteller";"3";"Ingenieurschüler wollen als Studenten gelten";"";"";"";"Der Studentenverband Deutscher Ingenierschulen (SVI) fordert eine Neuordnung des Ingenieurwesens. Die Ingenieurschulen sollten künftig dem Hochschulbereich zugeordnet werden.";"Nein";"Bericht" "238";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-04";"20";"Beisteller";"20";"Personalie";"";"";"k.a.";"Bernhard de Vries hat geheiratet und es kam zu Aussschreitungen.";"Nein";"Bericht" "237";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-04";"20";"Aufmacher";"5";"Hoffen auf die Stunde X";"Links von der SPD (2)";"Drei Gruppen warten in der Reservestellung";"Hans-Dietrich Sande";"Vorstellung von Gerhard Gleisberg und Heinz Brakemeier anlässlich einer Zusammenkunft verschiedener linker Gruppierungen.";"Ja";"Reportage" "4952";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-06";"20";"Aufmacher";"1";"Humphrey-Besuch in Berlin unter starkem Polizeischutz";"";"Außenseiter wollen stören. Elf Personen verhaftet";"wy";"Elf Studenten wurden im Vorfeld des Humphrey-Besuches festgenommen, sie hätten ein Bombenattentat auf den amerikanischen Vizepräsidenten geplant (das später sogenannte Puddingattentat der Kommune I, im Bericht noch keine Nennung der Kommune). Den Sprengstoff hätten die Täter aus Kreisen der chinesischen Botschaft der DDR erhalten. Der Anwalt der Verhafteten erklärte, seine Mandanten haben Humphrey nur erschrecken wollen. Der SDS distanzierte sich von jeglicher Verschwörung. Als vor dem SDS-Büro ein Polizeiwagen ausfindig gemacht wurde, hätten 50 bis 60 Personen versucht, diesen umzustoßen. Mit weiteren Demonstrationen im Zuge des Humphrey-Besuches wird gerechnet.";"Ja";"Bericht" "246";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-06";"18";"Zweitstück";"1";"Elf Personen von der Polizei festgenommen";"";"";"Eigener Bericht";"Fußend auf dem Polizeibericht , berichtet der Artikel, dass elf Personen, überwiegend Studenten, Anschläge mittels Bomben, mit unbekannten Chemikalien gefüllten Plastikbeuteln oder anderen gefährlichen Tatwerkzeugen wie Steinen geplant hätten. ""In der polizeilichen Meldung wird hervorgehoben, dass es sich bei den Festgenommenen um eine extrem radikale Gruppe handele. Sie stelle innerhalb der politisch interessierten Studentenschaft nur eine verschwindende Minderheit dar."" ";"Nein";"Bericht" "245";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-04-06";"16";"Aufmacher";"1";"Bombenattentat gegen Humphrey in Berlin vereitelt";"";"";"Eigener Bericht";"Die Polizei habe ein Verschwörerkomplott aufgedeckt und 11 Personen festgenommen. Diese hätten ein Bombenattentat auf Humphrey vorgehabt. Bei den Festgenommenen handele es sich um Studenten einer ""extrem-radikalen Gruppe"".";"Nein";"Bericht" "243";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-04-06";"28";"Beisteller";"1";"Diese Schande ohne uns";"";"";"Eigener Bericht";"Über das später sogenannte Puddingattentat, hier noch der Verdacht eines Bombenattentats. Wenn sich der schwere Verdacht bestätigt, dann kann es sich nur um das Vorhaben einiger politisch Geisteskranker gehandelt haben. Trotzdem geht die Meldung um die Welt. Einzige Möglichkeit für die Berliner: Humphrey einen tollen Empfang bereiten.";"Nein";"Kommentar" "242";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-04-06";"28";"Aufmacher";"1";"Studenten planten Attentat auf Humphrey. 11 Festnahmen";"Berliner Polizei";"Eine extrem radikale Gruppe der Berliner Studentenschaft steht unter dem dringenden Verdacht, einen Anschlag auf den amerikanischen Vizepräsidenten geplant zu haben";"Eigener Bericht";"Bericht über die Festnahme der Pudding.-Attentäter, ausdrücklich gekennzeichnet als ""sensationelle Meldung"", die ""spätabends "" von der Politischen Polizei bekannt gegeben worden sei. Studenten sollen vorgehabt haben, mit Bomben, mit unbekannten Chemikalien in Plastikbeuteln und mit anderen Tatwerkzeugen wirrzugehen. Im Polizeibericht heißt es ausdrücklich, dass es sich bei den Verschwörern um eine kleine extrem radikale Gruppe innerhalb der politisch interessierten Studentenschaft handelt. Vor dem SDS-Büro kam es zu Handgemenge. Einige Studenten versuchten, einen Funkwagen umzustoßen. Zwei Studenten wurden festgenommen, darunter auch der SDS-Landesvorsitzende.";"Nein";"Bericht" "241";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-06";"16";"Aufmacher";"1";"Attentat auf Humphrey von Kripo vereitelt";"";"FU-Studenten fertigten Bomben mit Sprengstoff aus Peking";"Eigener Bericht";"Bericht über die Festnahme von elf linksgerichteten Studenten, die gerade beim Mischen von Chemikalien gewesen seien. Der Sprengstoff stamme aus der rotchinesischen Botschaft in Ost-Berlin. Schwerer Zwischenfall vor dem SDS-Büro, Albertz hält Fernsehansprache und sagt dabei: ""Auch Hubert Humphrey soll dabei erfahren, dass es nur einige wenige Radaubrüder und Rüpel sind, die nicht wissen, was die Freundschaft des großen Volkes der Vereinigten Staaten von Amerika für unsere Stadt bedeutet."". Eingeblockt in Fettdruck die Aufforderung der Morgenpost: ""Berliner! Lasst Euch durch einige wenige Verrückte in unserer Stadt nicht irre machen. Wir alle wissen, was wir den USA verdanken. Bereitet dem Vizepräsidenten des großen amerikanischen Volkes nun erst recht einen würdigen und herzlichen Empfang.""";"Nein";"Bericht" "240";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-04-06";"10";"Beisteller";"1";"Herzlich Willkommen!";"";"Herzlich Willkommen Mister Humphrey! Deutschlands Hauptstadt grüßt den Vizepräsidenten der USA";"";"Begrüßung von Humphrey in Berlin, die Demonstranten und Attentatspläne würden nicht die Einstellung der Mehrheit der Berliner wiedergeben, die Rede ist von verrückten Halbstarken.";"Nein";"Kommentar" "239";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-04-06";"10";"Aufmacher";"1";"Berlin: Bomben- Anschlag auf US-Vizepräsidenten";"Geplant";"Elf Verschwörer gefaßt";"rb";"Studenten des SDS hätten ein Bombenattentat auf Humphrey geplant gehabt (mit einem ""Mao-Cocktail"")";"Nein";"Bericht" "263";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-07";"22";"Beisteller";"1";"Humphrey und die Berliner";"";"";"Bn";"Bilanz des Besuches von Humphrey. Scharfe Kritik an den ""FU-Chinesen"", die nicht begreifen, dass ein Zurückweichen der USA in Vietnam auch die Freiheit Berlins in Frage stellt. ""Dennoch bleibt ihnen das Recht - dank des amerikanischen Schutzes - ihre Meinung in dieser Stadt auf demokratische Weise Ausdruck zu verleihen. Steinwürfe und Rauchbomben im Stile der Amsterdamer ""Provos"" gehen darüber weit hinaus."" Kritik am Polizeibericht, der durch eine unglückliche Formulierung weltweit Schlagzeilen gemacht und dem Ansehen der Stadt damit geschadet hat.";"Nein";"Kommentar" "262";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-07";"22";"Fuß";"1";"In Gewahrsam genommene Studenten verweigerten die Aussage";"";"Anwalt spricht von Rauchbomben nach Amsterdamer Vorbild";"Eigener Bericht";"Die im Zuge des vermeintlichen Attentats auf Humphrey Festgenommenen verweigern die Aussage. Drei Studentinnen wurden sogar schon wieder freigelassen. Der Tagesspiegel stellt fest, dass die ursprünglich gemeldete Information, der Sprengstoffe stamme aus der rotchinesischen Botschaft in Ost-Berlin, nicht zutreffe. Mahler wird ausführlich zitiert, widerspricht den Darstellungen eines Sprengstoffattentates. ";"Nein";"Bericht" "261";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-04-07";"16";"Beisteller";"2";"Ein großer Tag";"";"";"r.h.";"Leitartikel zum Humphrey-Besuch. Scharfe Kritik an Störern, auch hier ist von einem Sprengkörper die Rede.";"Nein";"Kommentar" "260";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-04-07";"16";"Zweitstück";"1";"Zwei Vorsitzende des SDS unter den Verdächtigen";"";"";"Eigener Bericht";"Kripo ermittelt intensiv die Hintergründe des angeblich geplanten Attentats auf Humphrey. Mahler wird zitiert.";"Nein";"Bericht" "259";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-07";"22";"Beisteller";"2";"Studenten mit Bomben";"";"";"Co,vC.";"Kommentar zum angeblichen Bombenfund bei elf jungen Studenten aus Berlin anlässlich des Besuches des US-Vizepräsidenten Humphrey. Aufforderung der Studenten der FU, sich von solchen Aktionen zu distanzieren. Betonung auf kleine Gruppe, keine Verallgemeinerung";"Nein";"Kommentar" "258";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-07";"22";"Beisteller";"3";"Humphrey: Berlin ist stärker als zuvor";"";"""Der Einsatz für die Freiheit kennt keinen Unterschied des Ortes""";"Co,vC.";"Bericht über den Besuch Humphreys und Bericht über Stand der Dinge bei festgenommenen Studenten, diese seien beim Mischen von Chemikalien festgenommen worden. Proteste gegen Humphrey seitens Studenten.";"Nein";"Bericht" "257";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-07";"22";"Aufmacher";"1";"Humphrey bekräftigt in Berlin Garantieverpflichtungen der USA";"";"Persönliche Botschaft des US-Präsidenten";"Co,vC.";"Humphrey zu Gast in Berlin, u.a. auch bei Axel Springer, letzter Absatz: Proteste von Jugendlichen am Schloss Charlottenburg und Verlag";"Nein";"Bericht" "256";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-04-07";"40";"Aufmacher";"4";"Die Verschwörer schalten auf stur";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Verhaftung der vermeintlichen Bombenattentäter auf Humphrey aus der Kommune I. Die Festgenommen verweigern die Aussage. Sie wurden einem Haftrichter vorgeführt, der bis Redaktionsschluss keine Entscheidung fällt. Studenten sagten aus, in den Tüten haben sich nur Weizenmehl befunden. Dies sei eine verniedlichende Darstellung, die Polizei widersprach dem schließlich energisch. Man habe Sprengstoff sichergestellt. Gegen Schlotterer Haftbefehl wegen Landfriedensbruch.";"Ja";"Bericht" "255";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-07";"40";"Beisteller";"2";"Von Würde keine Spur!";"BZ meint";"";"Eigener Bericht";"Kommentar zu den Ereignissen beim Humphrey Besuch: Sind die Studenten frei, Kritik zu üben an wem und wo immer sie wollen? Natürlich sind sie das - wie oft muss man das ""unseren lieben Kleinen"" denn noch versichern? Aber ebenso frei ist auch das Recht der ""Kritik an der Kritik"". Ein Teil unserer Studenten bezweifelt die Berechtigung des Kampfes der Amerikaner in Vietnam. Nun gut, das ist ihre Sache. Sie haben das Recht, ihren Protest in würdiger Weise sichtbar zu machen. ";"Nein";"Kommentar" "254";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-07";"40";"Aufmacher";"3";"Pfiffe, Sprechchöre und Tumulte";"";"";"red";"Nur eine verschwindend geringe Minderheit versuchte, den Besuch von Humphrey zu stören. 200 bis 300 linksgerichtete Studenten störten am Charlottenburger Schloss, später etwa ebenso viele am Verlagshaus, es regnete in Strömen, Pfeifkonzert, Buhrufe. Polizei ignorierte das Geschrei der ""Krakeeler"" solange, bis diese Plakate mit der Aufschrift US=SS hochhielten. Es flogen mit Mehl und Farbe gefüllte Plastikbeutel, Eier, Feuerwerkskörper. 2. Form: Kurz vor der Abfahrt des Vizepräsidenten erreichten die Krawalle ihren Höhepunkt. Nun griff die Polizei durch.";"Ja";"Reportage" "253";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-07";"40";"Aufmacher";"1";"Amerika hält zu Berlin - Immer und jederzeit";"";"Vizepräsident Humphrey erneuert die Verpflichtung";"Eigener Bericht";"Bericht über Humphreys Besuch, darin ein Satz über Proteste: ""Einige hundert Studenten und Provos versuchten dabei die Anfahrt der Gäste zu stören. Ähnliche Zwischenfälle gab es vor dem Verlagshaus Axel Springer in der Kochstraße.";"Ja";"Bericht" "252";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-07";"20";"Fuß";"3";"Gefährlicher Sprengstoff";"";"Bombenbastler verweigern jede Aussage";"HES";"Festgenommene verweigern jede Aussage, dem Haftrichter vorgeführt, bei Redaktionsschluss noch keine Entscheidung. Erste Untersuchungen des sichergestellten Materials hätten ergeben, dass es sich um Chemikalien handelte, die bei richtiger Mischung hochbrisanten und gemeingefährlichen Sprengstoff ergeben. Dagegen wird Horst Mahler zitiert. Meldungen, nach denen Teile der Sprengkörper aus der Ost-Berliner rotchinesischen Botschaft stammen, treffen dagegen nicht zu.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "251";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-07";"20";"Aufmacher";"1";"Humphrey an die Berliner: Amerika bleibt Euer Freund";"";"Herzlicher Empfang für Vizepräsidenten - Botschaft Johnsons";"";"Im Aufmacher 26 Zeilen über Störer. 2000 Demonstranten versammelten sich, zeigten Plakate mit Parolen wie US=SS, riefen Ho-Tschi-Minh. ""Einige Fanatiker warfen Knallkörper, Tüten mit Mehl und Beutel mit Farben, die aber niemanden trafen. Auch kam es zu Schlägereien zwischen Demonstranten für und gegen Humphrey.""";"Ja";"Bericht" "250";"Sonstiges,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-04-07";"10";"Fuß";"3";"Studentenfutter";"";"";"zel";"Karikatur: Student sitzt in Zelle, Polizist bringt Wasser und Brot, auf dem Gefangenenanzug steht ""Bombenwerfer"" ";"Nein";"Karikatur,Kommentar" "249";"Springer";"BILD (Berlin)";"1967-04-07";"10";"Beisteller";"1";"Humphrey im Springer-Haus: ""Das Morgen gehört uns""";"";"";"L.H.";"Besuch im Springer Haus, Austausch mit A. Springer, kein Wort über Demonstranten";"Ja";"Bericht" "248";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-07";"10";"Aufmacher";"1";"Jubel um Humphrey - Polizeischutz wie noch nie!";"Nach dem Attentat - Plan der ""Mao-Studenten""";"Wenige Demonstrationen/ Bekenntnisse der USA zu Berlin erneut bekräftigt";"rb";"Besuch Humphreys in Berlin, jubelnder Empfang, nur geringe und kaum erfolgreiche Störungen durch Demonstranten (""Krachmacher"")";"Ja";"Reportage" "247";"Sonstiges,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-04-07";"10";"Fuß";"3";"Haftbefehl für den Studenten-Boß";"";"Verschwörer beim Sprengstoffmischen in der Dachkammer überrascht";"Horst Zylka und Marianne Bera";"Bericht über das vermeintlich geplante Bombenattentat auf Humphrey. Mitglieder der Kommune I äußern sich, wie und warum sie das ""Attentat"" planten, von einem Sprengstoffattentat könne keine Rede sein. Ulrich Enzensberger wird als Kopf der Kommune I dargestellt. Jörg Schlotterer wird festgenommen. ";"Nein";"Bericht" "270";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-08";"14";"Aufmacher";"2";"Die beschuldigte ""Provo""-Gruppe vom Vernehmungsrichter freigelassen";"";"Ermittlungen des Staatsanwaltes gegen linksextreme Gruppe gehen weiter";"Eigener Bericht";"Bericht über die PK der Kommune im Zuge des vermeintlichen Bombenattentats auf Humphrey. Enzensberger sagt, er habe nicht daran gedacht, dass eventuell hätte geschossen werden können. Kritisiert die ""Hysterie"", die auf Berlins Straßen herrsche. Die Krawalle auf dem Kudamm reichten noch längst nicht aus.";"Nein";"Bericht" "269";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-04-08";"28";"Aufmacher";"3";"Für Spatzen braucht man keine Kanonen";"";"";"Eigener Bericht";"Beobachtung am Rande der Proteste. Wie ein Student ein ""Prügelfoto"" provozieren wollte.";"Ja";"Bericht" "268";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-04-08";"28";"Aufmacher";"4";"Waren die Bomben noch nicht fertig?";"";"";"L.R.";"Festgenommene wieder auf freiem Fuß, Ermittlungsrichter hatte keinen Haftbefehl erlassen, Politische Polizei glaubt weiterhin, dass die Kommunarden echte Bomben bauen wollten. ""Vielleicht sind wir eine Stunde zu früh gekommen"", sagte ein Beamter. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Bericht,Karikatur,Kommentar" "267";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-08";"12";"Beisteller";"2";"Liebe kleine Bombenwerfer";"";"";"Jo";"Leitartikel zum Puddingattentat. Ruft in Erinnerung, dass ähnliches Verhalten in Ost-Berlin zu mindestens elfmal lebenslänglich statt elfmal Freilassung geführt hätte. Nennt jene im Sinne Lenins ""Nützliche Idioten"", die zwar selbst keine Gewalt anwenden, aber Gewalt immer dann verzeihlich finden, wenn sie von Kommunisten angewendet wird. Sieht Gefahr für die Demokratie, wenn eine aggressive Clique eine sich demokratisch verhaltende Mehrheit fortgesetzt tyrannisiert. ""Wie lange will der Senat, wie lange noch wollen die Berliner sich das ansehen?""";"Nein";"Kommentar" "266";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-08";"12";"Beisteller";"1";"Radikale planen neue Krawalle";"";"";"ohne";"Bericht von Pressekonferenz der Kommune. Die freigelassenen ""Bombenbauer"" erklären sich und kündigen weitere Aktionen auf dem Kudamm an. Sie hätten nur vorgehabt, mit Mehltüten und Rauchbomben auf Humphrey zu werfen, vielleicht auch mit Torten und Joghurt.";"Nein";"Bericht" "265";"SDS,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-04-08";"12";"Beisteller";"2";"SDS-Randalierer freigelassen";"";"";"ka";"SDS-Mitglieder, die wegen des vermeintlich geplanten Attentats auf Humphrey verdächtig waren, werden freigelassen. Wurde sehr ernst genommen wegen möglicher, harter Reaktion des FBI";"Ja";"Bericht" "264";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-08";"12";"Beisteller";"2";"Die Polizei hat sich ein Lob verdient";"";"";"L.H.";"Polizei hat bei Humphrey Besuch korrekt gehandelt, keine Ausschreitungen, keine größeren Krawalle";"Ja";"Bericht" "276";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-04-09";"38";"Beisteller";"3";"200 Anführer auf der Liste der Polizei";"Studenten-Krawalle";"";"Eigener Bericht";"Alle elf Festgenommenen, die wegen des geplanten ""Pudding-Attentats"" in Haft saßen, sind wieder frei. Aber Senator Büsch lässt keinen Zweifel daran, dass man künftig gegen die ""FU-Chinesen"" hart durchgreifen werde. 200 Rädelsführer und 800 weitere Aktivisten seien der Polizei bekannt. Pressekonferenz von Enzensberger, in der er mehr Aktionen ankündigt, um Borniertheit aufzubrechen. An den Hochschulen formiert sich Widerstand: ""Dem Misskredit, in den 30.000 Mitstudierende durch die Radikalen gebracht werden, müssen wir ein Ende bereiten."" ";"Nein";"Bericht" "275";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1967-04-09";"44";"Beisteller";"18";"Ultraradikale Studenten";"";"";"Leser";"Leserbrief, Kritik an den Studentenunruhen vor dem Hintergrund des Humphrey-Besuches.";"Nein";"Leserbrief" "274";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-09";"44";"Beisteller";"18";"Ultralinke Studenten";"";"";"W. Krüger, Grunewald";"Scharfer Leserbrief gegen die ultralinken Studenten, die vermeintlich einen Anschlag auf Humphrey geplant hatten: ""Wann wird endlich mit dem Linksradikalismus an der FU ausgeräumt? Die Langmut unserer Stadtväter kennt offenbar keine Grenze.""";"Nein";"Leserbrief" "273";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-09";"58";"Beisteller";"11";"Wir protestieren";"";"";"Gb, Berlin 61";"Leserbrief, der gegen die Studenten protestiert, die mit Hilfe von Steuermitteln studieren und gegen die USA demonstrieren. Es müsse doch möglich sein, sie zu exmatrikulieren.";"Nein";"Leserbrief" "272";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-09";"58";"Beisteller";"11";"Für Selbsthilfe";"";"";"H. Hardtke, Berlin 41";"Aggressiver Leserbrief, der dazu auffordert, wenn die Polizei nicht einschreite, müssten eben die Berliner nach dem Vorbild der Amsterdamer Matrosen zur Selbsthilfe greifen (dort wurden Provos gewaltsam die langen Haare abgeschnitten und teilweise verprügelt).";"Nein";"Leserbrief" "271";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-09";"58";"Aufmacher";"1,2";"Albertz will FU-""Chinesen"" hart auf die Finger klopfen";"";"Morgenpost-Interview mit dem Regierenden Bürgermeister";"St / tf";"Albertz will sich nicht länger ""auf der Nase herumtanzen lassen"". Die offizielle Studentenvertretung müsse sich endlich vom Treiben der FU-""Chinesen"" (Formulierung der Berliner Morgenpost) distanzieren.";"Nein";"Interview" "4953";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-10";"18";"Beisteller";"2";"Disziplinarfolgen für Krawall-Studenten";"";"";"wy";"Berlins Regierender Bürgermeister hat disziplinarrechtliche Folgen für die elf Studenten, denen ein geplantes Sprengstoffattentat auf Humphrey zur Last gelegt wird, angekündigt. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungsverfahren wegen Verdachts von Sprengstoffverbrechen eingeleitet. (Auch hier noch keine Nennung der Kommune I, dafür Festhalten am vermeintlichen Sprengstoffattentat)";"Nein";"Bericht" "277";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-10";"20";"Fuß";"8";"Studenten plädieren energisch für Gesamtschule";"";"";"k.a.";"Diskussion über Gesamtschulen";"Nein";"Bericht" "4954";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-11";"20";"Beisteller";"2";"Universität soll Studenten bestrafen";"";"";"wy";"Die Berliner Landesorganisationen der SPD und FDP fordern den Akademischen Senat der FU Berlin auf, Disziplinarverfahren gegen die elf wegen eines vermeintlichen Sprengstoffattentates festgenommenen Studenten einzuleiten, da sie ihrer Alma Mater und Berlin schweren Schaden zugefügt hätten. (weiter keine Nennung der Kommune I)";"Nein";"Bericht" "284";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-04-11";"12";"Aufmacher";"2";"SPD fordert disziplinarische Maßnahmen gegen FU-Studenten";"";"Mit Albertz einig in der Verurteilung der Störaktionen beim Humphrey-Besuch";"Eigener Bericht";"SPD fordert Disziplinarmaßnahmen gegen jene Studenten, die am ""Puddingattentat"" auf Humphrey beteiligt waren. AStA lehnt Distanzierung ab. Disziplinarstrafen werden erwogen.";"Nein";"Bericht" "283";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-11";"24";"Beisteller";"2";"SPD und FDP gegen Radikale";"";"";"dpa";"Berliner SPD und FDP verurteilten die Ausschreitungen beim Humphrey-Besuch und lobten die Umsicht der Polizei.";"Nein";"Bericht" "282";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-11";"16";"Beisteller";"6";"Bisher nichts entschieden";"";"";"Eigener Bericht";"Verhältnis zwischen Senat und AStA gespannt, dennoch wird erwartet, dass die Haushaltssperre für 150.000 DM Zuschuss für den AStA aufgehoben wird.";"Nein";"Bericht" "281";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-11";"16";"Fuß";"2";"Freibrief";"";"";"Viktor Keller, Berlin 19";"Sehr kritischer Leserbrief, Autor war Augenzeuge der ""unerfreulichen Szenen"" am Schloss Charlottenburg, Senat geht das Risiko ein, die Demokratie unpopulär zu machen, wenn er weiterhin nichts tut.";"Nein";"Leserbrief" "280";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-11";"16";"Fuß";"2";"Wehret den Anfängen!";"";"";"Leser";"Kritischer Leserbrief. Kritisert die ""Salonbolschewisten"" Gerass, Enzensberger, Johnson u.a. Die Unterlassungen des Senates lassen den Eindruck in der Bevölkerung aufkommen, man dulde und fördere den Linksradikalismus. ";"Nein";"Leserbrief" "279";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-11";"16";"Fuß";"2";"Senat nicht ganz schuldlos";"";"";"Gerd Schacht, Berlin 47";"Aggressiver Leserbrief gegen die ""ideologischen Gammler"" und die ""pflaumenweichen Erklärungen"" von Heinrich Albertz.";"Nein";"Leserbrief" "278";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-11";"16";"Zweitstück";"1";"SPD fordert: Radikale von der Uni weisen";"";"";"Eigener Bericht";"FDP und SPD kritisieren die jüngsten Unruhen um den Besuch Humphreys. Die SPD fordert den Akademischen Senat auf, die verantwortlichen Studenten von der FU zu verweisen. Der AStA erklärt, er habe solche Mittel wie gegen den Besuch Humphreys nie gebilligt.";"Nein";"Bericht" "286";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-12";"18";"Aufmacher";"2";"Studenten sollen ihr Ansehen wieder herstellen";"";"CDU für harte Bandagen gegen Radikale";"Eigener Bericht";"Paraphrase der Senatserklärung, Humphreys Sicherheitsbeamte hätten im Falle eines Falles von der Waffe Gebrauch gemacht, Beschluss der CDU-Fraktion. ";"Nein";"Bericht" "285";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-12";"18";"Beisteller";"1";"Schwerer Zwischenfall verhindert";"";"";"Eigener Bericht";"Senat beschäftigt sich mit den Ereignissen beim Humphrey-Besuch. Nach seiner Ansicht wäre es zu schweren Zusammenstößen gekommen, wenn die Polizei nicht eingegriffen hätte.";"Nein";"Bericht" "292";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-04-13";"28";"Beisteller";"2";"FU-Rektor kennt jetzt die Namen";"";"";"Bor";"Albertz übergab Lieber eine Liste mit den Namen der Festgenommenen im Zuge des vermeintlichen Bombenattentats auf Humphrey. Jetzt soll geprüft werden, wer davon FU-Student ist und ob Disziplinarmaßnahmen möglich sind.";"Nein";"Bericht" "291";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-13";"16";"Aufmacher";"15";"Von den Schwierigkeiten des akademischen Filmens";"";"Professoren und Studenten berichten über das erste Semester";"Ilona Schrumpf";"In zwei Wochen Zwischenprüfung an der Film- und Fernsehakademie, dann wird sich entscheiden, ob die Einrichtung zur Ruhe kommt oder nicht. Verständnis für die Finanzlage der Studenten, Darstellung der harten Diskussionen um Leiser.";"Ja";"Bericht" "290";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-13";"16";"Beisteller";"1";"AStA will Spenden";"";"";"Eigener Bericht";"Kuratorium der FU gibt gesperrte Mittel für den AStA frei, lehnt aber eine 10%ige Erhöhung ab. Darüber beschwert sich der AStA und will in dieser ""Notlage"" jetzt um Spenden werben.";"Nein";"Bericht" "289";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-13";"16";"Fuß";"2";"Zum Thema Studenten";"";"";"Leser";"Leserbrief, Kritik an Hartmut Häußermann, der in der Abendschau vom 11.4.1967 einen Unterschied zwischen ""akademischen Bürgern"" und ""normalen Bürgern"" macht. Merkt man nicht auch in diesem Provo-Verein, dass sich durch solche Äußerungen das Verhältnis zwischen beiden noch weiter zuspitzt? ";"Nein";"Sonstiges" "288";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-13";"16";"Fuß";"2";"Toleranz der Bürger";"";"";"Welker, Vorsitzender des Berliner Bürgervereins e.V. (Leser)";"Kritischer Leserbrief, der die Toleranz der Berliner herausstellt. Wo Demonstrationen in Gewalt umschlagen, ist es Sache des Senates, mit Hilfe der Polizei für Ordnung zu sorgen. Der Rest ist Sache des Richters.";"Nein";"Leserbrief" "287";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-13";"16";"Beisteller";"1";"Rektor soll entscheiden";"";"FU erhielt Namensliste ihrer ""Maoisten""";"BM/ dpa/ AP";"Das Rektorat hat vom Senat eine Liste jener Personen erhalten, gegen die strafrechtliche Ermittlungen im Zusammenhang mit den Ausschreitungen gegen Humphrey laufen. Der Rektor der FU kann nun prüfen, wer davon Student ist und Disziplinarmaßnahmen erwägen. Humphrey spricht nach seiner Rückkehr von Maoisten.";"Nein";"Bericht" "293";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-14";"22";"Fuß";"2";"Bestrafung";"";"";"G. Becker, Berlin 42";"Leserbrief fordert die Bestrafung der Aufrührer und hält die Einlassung des AStA, die Polizei wiegele die Öffentlichkeit auf, für ""lächerlich"". Die Fakten seien bekannt.";"Nein";"Leserbrief" "294";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-15";"20";"Fuß";"2";"Radikalinskis";"";"";"k.a.";"Leserbrief zur Radikalisierung der Studenten";"Nein";"Leserbrief" "295";"Sonstiges,Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-17";"20";"Fuß";"2";"Einzelgänger";"";"";"Jörg Peter Domann, Hans Ulrich Strehlow, 1. Vorsitzender und Presserefernt des AStA der Uni Kiel";"Humphrey Besuch, Tortenschlacht, Kinderrei von Einzelgängern";"Nein";"Leserbrief" "296";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-18";"16";"Beisteller";"2";"SDS mit ""Kommune"" solidarisch";"";"";"AP";"Landesverband Berlin des SDS hat sich mit der Kommune 1 solidarisch erklärt.";"Nein";"Bericht" "4955";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-19";"28";"Beisteller";"7";"Kiel bekommt neue Pädagogische Hochschule";"";"";"";"Spatenstich für die neue Pädagogische Hochschule in Kiel.";"Nein";"Bericht" "298";"SDS,Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-19";"24";"Beisteller";"14";"FU-AStA gegen disziplinarische Maßnahmen";"";"Debatte um die Kommune und den SDS gehen weiter - Brief an den Akademischen Senat";"sak";"Der AStA der FU billigte die Pläne der Kommune I hinsichtlich des Humphrey-Besuches nicht, ist aber gegen Disziplinarverfahren.";"Nein";"Bericht" "297";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-19";"14";"Beisteller";"6";"Höherer Beitrag für FU-Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht darüber, dass sich AStA und Senat geeinigt haben, rückwirkend zum Beginn des WS die Abgabe jedes FU-Studenten an den AStA von 7,50 DM auf 9,50 DM zu erhöhen.";"Nein";"Bericht" "302";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-20";"24";"Beisteller";"13";"Polizeimeldung eine ""üble Nachrede""";"";"SDS-Anwalt sprach auf Studentenversammlung in der FU";"el";"Bericht: Scharfe Angriffe auf Sitzung gegen Berliner Polizei, Rechstanwalt Mahler spricht, vergleicht Völkermord in Vietnam mit Judenmord Eichmanns, Schriftsteller Lettau spricht ebenfalls";"Nein";"Bericht" "301";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-20";"18";"Zweitstück";"3";"AStA deckt ""FU-Chinesen""";"";"";"Eigener Bericht";"Knappe Nachricht über die Proteste an der FU. Hier ist von 2000 Demonstranten die Rede. Lieber hat das Audimax zur Verfügung gestellt. Häußermann gab zu verstehen, dass der AStA nicht gegen die FU-Chinesen vorgehen werde.";"Nein";"Bericht" "300";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-20";"18";"Beisteller";"1";"Wieder Studentenprotest";"";"";"Eigener Bericht";"Mehr als 1000 Studenten protestierten gegen die Debatte im Akademischen Senat, ob der SDS förderungswürdig sei.";"Nein";"Bericht" "299";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-04-20";"12";"Beisteller";"8";"Wieder Studenten-Krawalle! Polizei räumt FU";"";"";"rb";"Disskussionsrunde an der FU wird durch die Polizei geräumt ";"Nein";"Bericht" "4958";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-21";"30";"Aufmacher";"17";"Die Professoren siegten";"";"In Regensburg und Konstanz entstehen neue Universitäten";"Mathilde Köhler";"Bericht über die Universitäts-Neubauten in Regensburg, Ulm und Konstanz.";"Ja";"Bericht" "4957";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-21";"30";"Beisteller";"2";"Professoren zahlen für Uni";"Bunte Welt";"";"";"Professoren der Universität Göttingen haben ihrer Universität 28.800 DM gespendet. Sie folgten damit einem Aufruf, einen Teil ihrer vierprozentigen Gehaltserhöhung ein Vierteljahr lang an einen Spendenfonds zu überweisen.";"Nein";"Bericht" "4956";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-21";"30";"Fuß";"1";"Sitzstreik in der FU";"";"";"";"Der Rektor der FU Berlin Lieber will ein Dsiziplinarverfahren gegen den AStA-Vorsitzenden Häußermann einleiten. Hintergund ist ein sit-in in der FU Berlin, an dem etwa 1000 Studenten teilgenommen hatten. 70 Polizisten lösten das sit-in auf, die Studenten leisteten passiven Widerstand.";"Nein";"Bericht" "2414";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-21";"20";"Aufmacher";"10";"Rektor der FU alarmiert die Polizei";"";"Veranstaltung der Asta im Henry-Ford-Bau endete mit Krawallen";"hae/ska";"Sitzstreik und Blockade nach Sitzung des Akademischen Senats";"Nein";"Bericht" "304";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-04-21";"40";"Aufmacher";"39";"Wieder Krach an der FU";"Rektor befürchtet ""schwere Schäden""";"";"Eigener Bericht";"Akademischer Senat berät über Disziplinarmaßnahmen gegen festgenommene Studenten/ Demonstration dagegen/ Rektor befürchtet schwere Schäden.";"Nein";"Bericht" "303";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-21";"22";"Aufmacher";"5";"FU-Rektor erwartet harte Konsequenzen";"";"Senator fordert Bericht über Zwischenfälle";"L.R.";"Wissenschaftsenator Stein kritisiert, dass FU-Rektor von Studenten niedergeschrieen worden sei. CDU fordert Handeln des Senates. Die sieben SDS-Studenten, die während des Humphrey-Besuches festgenommen wurden, werden ein Disziplinarverfahren bekommen.";"Nein";"Bericht" "308";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-04-22";"28";"Fuß";"2";"An der Uni droht wieder ein Gewitter";"";"";"Eigener Bericht";"Albertz und Lieber führen Krisengespräch über die Lage an der FU.";"Nein";"Bericht" "307";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-22";"12";"Zweitstück";"3";"FU-Senat: Ärger mit der Polizei";"";"";"Go";"Streit zwischen FU-Spitze und Polizei, weil die Beamten nicht eingegriffen haben. AStA fordert Studenten auf, gegen sich selbst Disziplinarverfahren zu beantragen, um so die Verfahren gegen die Kommune 1 zu verhindern.";"Nein";"Bericht" "306";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-22";"12";"Beisteller";"1";"Beratung zwischen Albertz und Lieber";"";"";"Eigener Bericht";"Akademischer Senat will erneut über Vorkommnisse beraten. CDU schlägt vor, die FU notfalls durch Errichtung einer Bannmeile vor Demonstrationen zu schützen. Albertz, Lieber und die Fraktionsvorsitzenden der drei Parteien berieten über Disziplinarmaßnahmen.";"Nein";"Bericht" "305";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-22";"12";"Aufmacher";"2";"Rabatz-Studenten soll es an den Kragen gehen";"";"Albertz sprach mit Fraktionschefs";"Lutz Horst";"Lage an der FU wird mit Albertz, Lieber und Abgeordneten besprochen, wiederholte Demos";"Nein";"Bericht" "314";"Universitäten (diverse Vorgänge),Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-04-23";"44";"Beisteller";"1";"Verfahren gegen zwölf Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die eingeleiteten Verfahren gegen Puddingattentäter";"Nein";"Bericht" "313";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-04-23";"44";"Beisteller";"39";"FU-Theater geht weiter";"";"";"Wolfgang Voss";"Aggressiver Kommentar, der die Form einer ironischen Theaterkritik hat. ";"Nein";"Kommentar" "312";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-04-23";"44";"Aufmacher";"39";"Lieber greift durch. Jetzt zwölf Verfahren.";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die Disziplinarverfahren, die Lieber gegen FU-Studenten beantragt hat.";"Nein";"Bericht" "311";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-04-23";"44";"Beisteller";"1";"Verfahren gegen zwölf Studenten";"";"";"";"Universitäres Verfahren wegen ""Rauchbomben-Unternehmen"" gegen Humphrey bzw. wegen jüngster Protestkundgebungen. Hinweis auf Text im Heft.";"Nein";"Bericht" "310";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-23";"56";"Fuß";"3";"Entscheidung des Rektors traf wie eine Bombe";"";"Senator Stein will Profesor Lieber unterstützen";"Michael L. Müller";"Nach Eintreffen der Einschreiben mit der Kündigung dreier Studentenfunktionäre trommelte der AStA seine Mitglieder zusammen. Details über die Sperrung der Mittel, Häußermann, Wilhelmener und Lefevre würden nicht mehr als Verhandlungspartner angesehen. Grund: ""schwere Verstöße gegen die FU-Ordnung"". Stein unterstützt Lieber. Weitere Disziplinarverfahren.";"Nein";"Bericht" "309";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-23";"56";"Beisteller";"1";"Rektor der FU greift jetzt durch";"";"";"Eigener Bericht";"Lieber kündigt fristlos die Arbeitsverträge der drei Studentenfunktionäre Häußermann, Wilhelmener und Lefevre und beantragt Disziplinarverfahren. Erstmals in der Geschichte der FU. Akad. Senat verabschiedet Erklärung, dass ""Druck selbstverständlich Gegendruck"" erzeuge. Teilnehmer des Sit-Ins seien ""happening-süchtig"".";"Nein";"Bericht" "316";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-24";"20";"Beisteller";"13";"An der FU weht ein scharfer Wind";"";"Appell des Rektors und des akademischen Rates";"";"Reaktionen und Sanktionen gegen die Studenten nach der Sitzung im Henry-Ford Bau. Studenten wird gekündigt etc.";"Nein";"Bericht" "315";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-04-24";"12";"Beisteller";"2";"FU-Randalierer verloren fristlos bezahlte Ämter";"";"";"rb";"Studenten, die an den Demonstrationen bei Adenauer-Trauerfeier und bei Humphrey Protesten teilnahmen, verlieren ihre Ämter als studentische Hilfskraft.";"Nein";"Bericht" "4959";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-25";"20";"Beisteller";"2";"Mensa-Boykott";"Bunte Welt";"";"";"Mehrere tausend Studenten der Universität Frankfurt haben gegen eine Erhöhung der Preise des Mensa-Essens gestreikt.";"Nein";"Bericht" "317";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-25";"24";"Fuß";"2";"Krawall während der Mai-Kundgebung?";"";"";"P.R.";"B.Z. erfuhr aus Studentenkreisen, dass der 1. Mai zur Bühne für ihren Protest gemacht werden soll. Der Plan: 2000 Studenten wollen mitmachen, die Rede von Kiesinger stören, ihn als Nazi beschimpfen und Albertz, wenn er auftritt, die Parole ""Polizeistaat"" entgegen rufen";"Ja";"Bericht" "319";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-26";"20";"Beisteller";"13";"RCDS will Radikalisierung der Studenten verhindern";"";"";"k.a.";"Neuwahlen des RCDS an der FU Berlin, Programm wird vorgestellt";"Nein";"Bericht" "318";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-26";"18";"Beisteller";"3";"AStA will vor Gericht klagen";"";"";"Go";"Bericht, dass der AStA gegen die fristlose Kündigung seiner drei Spitzenfunktionäre klagen will. Außerdem planen sie eine Verleumdungsklage gegen Lieber, der von verbrecherischen Aktionen gesprochen hatte. Außerdem Nachricht über die geplante Veröffentlichung einer Veranstaltungskritik des Seminars von Ernst Fraenkel im FU-Spiegel, die dieser ablehnt, weil es sich um ein Forschungsseminar handele, dessen Ergebnisse nicht für die Öffentlichkeit bestimmt seien.";"Nein";"Bericht" "5870";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-04-27";"32";"Beisteller";"32";"FU-Urabstimmung?";"";"";"k.a.";"Studentenparlament diskutiert über Urabstimmung an der FU Berlin";"Nein";"Bericht" "4960";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-27";"24";"Zweitstück";"9";"Die Professoren siegten";"";"Schön, alt und doch modern: Die neuen Universitäten";"Mathilde Köhler";"Fortsetzung des Berichts über die Universitäts-Neubauten in Regensburg, Ulm und Konstanz";"Ja";"Bericht" "326";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-04-27";"32";"Beisteller";"3";"1. Mai: Keiner darf fehlen!";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über einen Aufruf des Mai-Komitees. Darin wörtlich zitiert: ""Unsere große Freiheitsdemonstration ist auch eine Antwort auf alle Radaubrüder und Störenfriede, die in der jüngsten Vergangenheit unsere Geduld auf eine harte Probe gestellt haben.""";"Nein";"Bericht" "325";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-27";"18";"Beisteller";"2";"Veterinäre fordern Disziplin";"";"";"Eigener Bericht";"Vollversammlung der tiermedizinischen Fakultät, distanziert sich von Protesten und fordert vom AStA, das Ansehen der Studentenschaft in der Öffentlichkeit wieder zu verbessern.";"Nein";"Bericht" "324";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-27";"18";"Beisteller";"1";"Studentenprotest gegen den AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Nicht alle Studenten der FU stehen hinter dem AStA. Veterinäre z.B. bringen ein Flugblatt heraus, in dem sie sich vom AStA distanzieren. Man wolle sich nicht in einen ""totalen Grabenkrieg zwischen Professoren und Studenten"" stürzen.";"Nein";"Bericht" "323";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-27";"10";"Fuß";"1";"Studenten-Protest! Aber diesmal gegen eigene Radau-Brüder";"";"";"L.H.";"Studenten wehren sich gegen Kommilitonen, eigene Flugblätter, keine Revoluzzer-Uni etc.";"Nein";"Bericht" "322";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-27";"10";"Aufmacher,Ganzseite";"7";"""Jetzt wird aufgeräumt!"" ";"Radau-Universität: Soll es dabei bleiben? Nein!";"";"";"FU will nun gegen die Studentenunruhen durchgreifen, Artikel erinnert an Gründung der Uni.";"Ja";"Bericht" "320";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-27";"20";"Beisteller";"12";"Studenten: Wir haben es satt?";"";"Veterinärmediziner und Einzelgänger gegen FU-AStA";"wt";"Proteste der Veterinärmediziner gegen ""Vergeudung der Studentengelder und radikale Kommillitonen""";"Nein";"Bericht" "4961";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-04-28";"32";"Zweitstück";"17";"Die Professoren siegten";"";"Deutschlands neue Universitäten/ Was sagen die Bürger?";"Mathilde Köhler";"Fortsetzung des Berichts über die Universitäts-Neubauten in Regensburg, Ulm und Konstanz";"Ja";"Bericht" "331";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-04-28";"12";"Fuß";"4";"FU: Urabstimmung um Disziplinar-Maßnahmen";"";"";"rb";"Protest bei Studenten mit Urabstimmung gegen Prof. Lieber, Rektor.";"Nein";"Bericht" "330";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-28";"24";"Beisteller";"14";"Konvent der FU will Urabstimmung veranstalten";"";"";"k.a.";"Urabstimmung des Konvent wegen Disziplinarverfahren gegen die Studenten Häußermann und Wilhelmer.";"Nein";"Bericht" "329";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-28";"24";"Beisteller";"8";"Urabstimmung der FU-Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über die bevorstehende Urabstimmung an der FU.";"Nein";"Bericht" "328";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-28";"24";"Beisteller";"1";"RCDS kontra AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Der RCDS fordert die Studenten auf, dem AStA das Vertrauen zu entziehen.";"Nein";"Bericht" "327";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-04-28";"12";"Beisteller";"4";"Die ""Rote Garde"": Polit-Gammler";"Radau-Universität: Soll es dabei bleiben? Nein!";"";"Hella Boschmann und Klaus Heine";"Kommentar zu Verhalten der Studenten, Verbindung mit Rotgardisten, Chinesen wird herbeigeführt.";"Ja";"Kommentar" "334";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-04-29";"32";"Fuß";"11";"Vollversammlung offenbart tiefe Gegensätze";"";"Jurastudenten verurteilen das Verhalten der FU-AStA - Neue Demonstrationen angekündigt";"";"Vollversammlungen an der FU zu den jüngsten Vorkommnissen, unterschiedliche Bewertungen innerhalb der Studentenschaft";"Nein";"Bericht" "333";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-04-29";"28";"Beisteller";"2";"Juristen sind gegen den AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Meldung über die bevorstehende Urabstimmung an der FU. Die juristische und zahnmedizinische Fakultäten haben sich bereits gegen den AStA ausgesprochen, Geisteswissenschaften und Mathematik für ihn.";"Nein";"Bericht" "332";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-29";"12";"Beisteller";"2";"Rektor beruft Sondersitzung an der FU ein";"";"";"Eigener Bericht";"Lage an der FU hat sich noch nicht entspannt. AStA machte mehrere Vollversammlungen, um über die bevorstehende Urabstimmung zu unterrichten. Lieber beruft Sondersitzung ein.";"Nein";"Bericht" "5901";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-04-30";"40";"Fuß";"5";"Aufstand der Neurotiker ";"";"";"William S. Schlamm";"Kommentator nennt protestierenden Studenten ""neurotische Narren"" und erklärt ihr Verhalten als krankheitsbedingt. ""Dass die paar hundert geistig und moralisch gestörten Studenten, die einigen deutschen Universitäten die üble Reputation eines intellektuellen Bordells anhängen, nur eine winzige Minderheit der deutschen Studentenschaft sind, ist gewiss wahr und ein schwacher Trost."" ";"Porträt Schlamm ";"Kommentar" "336";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-30";"48";"Fuß";"1";"Fakultäten informiert";"";"FU-Professoren hoffen auf Vernunft der Studenten";"Eigener Bericht";"Sondersitzung zur Information über den Stand verlief ruhig.";"Nein";"Bericht" "335";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-04-30";"48";"Beisteller";"2";"Noch keine Zeit zum Picknick";"";"";"sto";"Leitartikel zur deutsch-deutschen Lage, darin ein kurzer Nebensatz zu Studenten.";"Nein";"Kommentar" "340";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-02";"24";"Beisteller";"14";"Studenten der FU für ""dritten Weg""";"";"";"Eigener Bericht";"Studenten, die sowohl den AStA als auch das Rektorat ablehnen, versuchen, einen neuen Weg zu finden, um die Spannung an der Hochschule zu vermindern.";"Nein";"Bericht" "339";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-02";"24";"Beisteller";"3";"Falken protestieren gegen ""konforme Mai-Feiern""";"";"";"dpa";"Falkenversammlung in der ""Neuen Welt"", Protest gegen die ""formierte Gesellschaft"" der Bundesrepublik und den Vietnamkrieg, Nevermann fordert eine ""unverzügliche Kooperation der politischen Linken"" in Berlin.";"Nein";"Bericht" "338";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-02";"24";"Zweitstück";"8";"Studenten-Wegweiser: Wenn ich Germanistik wähle";"";"";"Eigener Bericht";"Schema des Studiengangs Germanistik, erster Teil einer Serie von Wegweisern.";"Ja";"Bericht" "337";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-05-02";"40";"Aufmacher";"4";"Dann kam die Verbrüderung";"Die Falken hatten zur Nachtfeier geladen";"";"Bor";"Der sozialistische Jugendverband ,Die Falken' hat zur eigenen Mai-Feier in die Neue Welt geladen. Hier kam es zur Verbrüderung der Jugendlichen mit den radikalen Studenten der FU; zum Abschluss wurde die Internationale gesungen.";"Ja";"Bericht" "350";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-05-03";"22";"Aufmacher";"8";"Rektor, AStA und Studenten";"";"Wahlkampfatmosphäre an der FU - Stellungsnahmen zur Urabstimmung";"Uwe Schlicht";"Bericht über die Vorbereitungen zur Urabstimmung an der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "349";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-03";"24";"Aufmacher";"13";"FU-Rektor fordert Rückkehr zur Legalität";"";"Flugblätter und Ansprachen vor Beginn der Urabstimmung";"ska";"Ausführlicher Bericht über den Auftakt zum ""Wahlkampf"" über die Urabstimmung, ob der AStA noch das Vertrauen der Studentenschaft genießt. Ausführlich wird aus Rektor Liebers Rede und aus Flugblättern zitiert.";"Nein";"Bericht" "348";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-03";"24";"Beisteller";"1";"Krise an der FU zieht größere Kreise";"";"";"V.D.";"Rektor der FU lässt Flugblatt verteilen, in dem er den AStA angreift.";"Nein";"Bericht" "347";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-03";"32";"Fuß";"2";"Wahlfieber an der FU";"";"";"Eigener Bericht";"Hochspannung an der FU: Wie wird die Urabstimmung ausgehen? Lieber verlangt Rückkehr zur Universitätsordnung als Voraussetzung für Entspannung, Zahnmediziner und korporierte Studenten sprachen sich gegen den AStA aus.";"Nein";"Bericht" "346";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-03";"22";"Beisteller";"1";"Urabstimmung mit ungewissem Ausgang";"";"";"Eigener Bericht";"Rektor Lieber ruft Studenten auf, vier führenden Studentenfunktionären das Misstrauen auszusprechen. Konvent übt scharfe Kritik an Lieber.";"Nein";"Bericht" "345";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-03";"22";"Aufmacher";"5";"An der FU regnet es Flugblätter";"";"Werden die Studenten ihr Parlament bestätigen?";"Go";"Flugblattkrieg zur Urabstimmung, FU-Spiegel mit Seminarkritik zu Fraenkel wurde trotz dessen Protest ungehindert verteilt.";"Nein";"Bericht" "344";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-03";"12";"Beisteller";"2";"Kein Vertrauen";"";"";"k.a.";"Veterinär-Studenten hätten kein Vertrauen mehr in AStA und Konvent ";"Nein";"Bericht" "343";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-03";"12";"Ganzseite,Aufmacher";"6";"Radikalen geht die Puste aus";"Radau-Universität: Soll es dabei bleiben? Nein!";"";"Hella Boschmann und Klaus Heine";"Proteste an der FU; seien politische Aktivitäten einiger Studentenvertreter, geben nicht Meinung der gesamten Uni wieder; Misstrauensanträge gegen AStA, Rektor droht erneut mit Disziplinarverfahren";"Ja";"Kommentar" "342";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-03";"12";"Fuß";"6";"Rektor: Hoffnung nicht erfüllt";"";"";"rb";"Rektor Lieber spricht: Enttäuschung, wenig Entspannung";"Ja";"Bericht" "341";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-03";"12";"Beisteller";"6";"Was sind AStA und Konvent ";"";"";"k.a.";"Was ist AStA und Konvent? Erklärung der Begriffe ";"Nein";"Interview" "354";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-04";"28";"Zweitstück";"13";"SDS-Vorstand will einige Kommune-Mitglieder ausschließen";"";"Schon 3600 FU-Studenten nahmen an Urabstimmung teil";"wt";"Große Wahlbeteiligung bei der Urabstimmung schon am ersten Tag; SDS suspendierte einige Mitglieder der Kommune 1 von ihren Mitgliedsrechten, Streitigkeiten in anderen hochschulpolitischen Debatten.";"Nein";"Bericht" "353";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-04";"28";"Fuß";"2";"Universität Marburg";"";"";"Wilfried Burchart, Wolfgang Limper, RCDS";"Leserbrief über den AStA der Universität Marburg, der sich solidarisch mit der FU erklärt hat. RCDS weist darauf hin, dass keineswegs der überwiegende Teil der Marburger Studenten hinter der Solidaritätsadresse steht.";"Nein";"Leserbrief" "352";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-04";"32";"Zweitstück";"3";"Vertrauen oder Misstrauen?";"";"";"Go";"Urabstimmung an der FU begann schleppend. Unklarheit über Zweck der Abstimmung. Verwirrung über NPD-nahen neuen Studentenbund.";"Ja";"Bericht" "351";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-04";"32";"Fuß";"1";"SDS-Schicksal ungewiss";"";"Kommission prüft Material gegen Studentenbund";"Eigener Bericht";"FU-Senat setzt Kommission zur Überprüfung der Vorwürfe gegen den SDS ein; Berliner SPD-Vorstand erklärte, weder ""Sit-ins"" noch Disziplinarmaßnahmen seien geeignet, die Probleme an der FU zu lösen. SDS schließt Kommune-Mitglieder aus.";"Nein";"Bericht" "4962";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-05";"28";"Beisteller";"2";"Bonner AStA aus Protest zurückgetreten";"";"";"";"Der AStA der Universität Bonn ist zurückgetreten, da der Bonner Rektor eine Veranstaltung über den Militärputsch in Griechenland untersagt hatte. Auch der Akademische Senat hatte eine Veranstaltung unmöglich gemacht. Der Studentenausschuß sehe daher keine Möglichkeit mehr, seine Aufgaben zur politischen Bildung wahrzunehmen.";"Nein";"Bericht" "358";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-05";"48";"Aufmacher";"9";"Wer stahl 17 Plakate?";"Hitziger Wahlkampf an der FU / Der erste Zwischenfall. ";"";"bow";"DIE Wahlkampfstimmung hat während der Urabstimmung wieder zugenommen: In der Nacht zum Donnerstag (schreibt die BZ am E-Tag Freitag): 17 von 23 Plakaten der AStA-Gegner verschwanden, aber keines der AStA-Befürworter. AStA greift scharf einen neuen Bund Gesamtdeutscher Studenten an.";"Ja";"Bericht" "356";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-05";"12";"Beisteller";"2";"FU: ""Sturm"" auf die Wahlurnen ";"";"";"hb";"Urabstimmung des AStA, bisher bereits 23 Prozent Wahlbeteiligung, SDS-Flugblatt beschimpft Rektor und Regierenden Bürgermeister, SDS distanziert sich, hebt die Mitgliederrechte der Schreiber auf.";"Ja";"Bericht" "365";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-05-06";"20";"Beisteller";"1";"FU und die Zukunft";"";"";"E.W.";"Kommentar zur Urabstimmung, der sich sehr um Abgewogenheit bemüht. Es bestehe Reformbedarf, kluge Professoren sähen das auch ein. Es gebe aber auch ""Randerscheinungen studentischer Überaktivität"". Es sei absurd, wenn disziplinarische Maßnahmen gegen Studentenvertreter dadurch abgewendet werden könnten, wenn die Studenten ihren gewählten Vertretern das Misstrauen aussprächen. Tricks des AStA werden beklagt.";"Nein";"Kommentar" "364";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-06";"52";"Fuß";"11";"Dienstaufsichtsbeschwerde gegen FU-Rektor";"";"Vollversammlung des AStA dauerte Stunden - 6500 Studenten gaben schon ihre Stimme ab";"vd";"Weiter sind die Auseinandersetzungen zwischen Rektor Lieber und dem AStA das Hauptthema. Taubes und Gollwitzer verteidigen Sit-Ins; SDS-Vorstand kritisiert Kommune-Mitglieder: Sie hätten die demokratische Auseinandersetzungen im Verband durch Überrumpelungsmanöver ersetzen wollen. Das könne der SDS nicht dulden.";"Nein";"Bericht" "363";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-06";"36";"Zweitstück";"2";"Mao-Worte aus Peking";"";"";"be-";"Der Wahlkampf an der FU erreichte einen neuen Höhepunkt: 1500 Studenten diskutierten über die Ereignisse, die zur Urabstimmung führten. Häußermann verteidigte ""Sit-ins"" als politische Demonstration, ein Student der AStA-kritischen Opposition sagte: ""Wir wollen Reformen, aber keine proletarische Revolution"". Der AStA musste sich sagen lassen, er sei total unter die Fuchtel des SDS gekommen. Kommune forderte zu ""Wandzeitungen"" auf, offenbar kostümierte ""Rotgardisten"" verkauften Worte des Vorsitzenden Mao, gedruckt in Peking.";"Nein";"Bericht" "362";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-06";"18";"Fuß";"3";"Vernichtende Niederlage";"";"""Kommune"" wollte FU-Studenten aufwiegeln";"Go";"Kommunarden versuchten die Vollversammlung zu entern und die Studenten zu wilden Demonstrationen gegen den Rektor aufzuwiegeln.";"Nein";"Bericht" "361";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-06";"18";"Fuß";"1";"Rektor der FU sagte die Teilnahme ab";"";"Erregte Debatten bei AStA-Vollversammlung";"Eigener Bericht";"Vier Stunden lang war das Audimax ein erregter Debattierklub. Vollversammlung des AStA, Lieber sagte aber aus formalen Gründen ab. VV schickte einen Parlamentär, Taubes und Gollwitzer unterstützten den AStA. Der Prozess einer fortschreitenden Entmündigung der Studenten.";"Nein";"Bericht" "359";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-06";"10";"Beisteller";"2";"AStA: Beschwerde gegen FU-Rektor";"";"";"hb";"Asta: Dienstaufsichtsbeschwerde gegen FU-Rektor, Vorwurf: Rektor verspricht Ende der Disziplinarmaßnahmen wenn Studenten AStA Mißtrauen aussprechen ";"Ja";"Bericht" "367";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-05-07";"42";"Beisteller";"18";"Senat und FU";"";"";"Hugo Steger";"Kritischer Leserbrief. Der Bürger könne sich nur wundern über die Studentenvertreter. Die Sicherheit West-Berlins würde von den USA garantiert. Man sollte nicht die Fehler der Weimarer Republik wiederholen und den Extremisten das Feld überlassen.";"Nein";"Leserbrief" "366";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-07";"52";"Aufmacher";"10";"Die Freie Universität ist aus den Fugen geraten";"";"";"Walter Brückmann";"""Komödie"" in Dahlem, FU sollte wieder werden, was sie war: Ort der sachlichen Auseinandersetzung um Lehre und Forschung. Aber Extremisten haben das Heft in der Hand, auch wenn sie sich von den Kommunarden distanziert haben. Seit langem wurde gefordert, mit diesen Herren ein energisches Wort zu reden, die Ereignisse beim Humphrey-Besuch brachten endlich Taten. Nicht Lieber allein trägt die Verantwortung! Universitätsreform muss kommen, Kritik an schlechten Studienbedingungen und herrenhaftem Verhalten einiger Professoren. ""Da solche Fälle zu Hunderten vorkommen, ist zu verstehen, dass viele junge Akademiker einer Universitätsreform zu ihren Gunsten positiv gegenüberstehen.""";"Ja";"Reportage,Kommentar" "370";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-08";"18";"Beisteller";"9";"FU-AStA erhält allmählich Unterstützung";"";"";"Eigener Bericht";"SHB appelliert an Studenten, den FU-AStA zu unterstützen.";"Nein";"Bericht" "369";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-08";"18";"Zweitstück";"11";"Wegweiser: Wenn ich Wirtschaftswissenschaften wähle";"";"";"Eigener Bericht";"Schema des Studiengangs WiWi, zweiter Teil einer Serie von Wegweisern.";"Ja";"Bericht" "368";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-08";"18";"Aufmacher";"11";"Müssen Seminare immer unproduktiv sein?";"Hochschulreform";"Vorschläge zur Abhilfe";"Winfried Schreblowski";"Beitrag eines Studenten, der Maßnahmen zur höheren Effizienz von Seminaren vorschlägt.";"Nein";"Bericht" "376";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-09";"20";"Beisteller";"11";"8523 FU-Studenten stimmten bisher ab";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über den Verlauf der Urabstimmung. ";"Nein";"Bericht" "375";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-09";"20";"Beisteller";"9";"Studenten-Streik";"";"";"L.S.";"Studentische Resolution gegen Erwin Leiser, einen der beiden Rektoren der kurz zuvor begründeten Film- und Fernsehakademie. Die Hintergründe seien für Aßenstehende schwer zu beurteilen.";"Nein";"Kommentar" "374";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-05-09";"28";"Beisteller";"8";"Moment mal!";"Moment mal!";"";"Eigener Bericht";"Kommentar zur Erklärung von 17 Studenten der Film- und Fernsehakademie. Zitiert wird aus ihrer Erklärung: Das Auswahlverfahren sei ein Instrument politischer Repression, Direktor Leiser verhalte sich autoritär. In Fettdruck: Die 17 Studenten fordern Annullierung der Prüfungsergebnisse. Dann folgt die Bewertung: Ein gut beleumundeter Mann werde öffentlich niedergemacht, eine interne Aussprache nicht gesucht. Mag sein, dass an der neuen Akademie noch nicht alles glatt laufe. Abschluss: Ein ""Protest"" dieser Art ist jedoch nichts anderes als studentisches Halbstarkentum!";"Nein";"Kommentar" "373";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-05-09";"28";"Aufmacher";"4";"Wieder politische Brandstiftung";"";"";"L.R.";"Brandanschlag auf Haustür des stv. Jungdemokraten-Chefs in Berlin, Hartmut Röseler. AStA der FU verurteilt den Anschlag.";"Ja";"Bericht" "372";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-09";"14";"Zweitstück";"3";"Wer siegt an der FU?";"";"Heute Abend endet die Urabstimmung";"Eigener Bericht";"Um 18 Uhr schließen die Wahllokale zur Urabstimmung an der FU Berlin, mit ersten Ergebnissen wird um 22 Uhr gerechnet. Brandanschlag auf Haus des stv. Vorsitzenden der Jungdemokraten. Hintergrund unklar: Bekennerschreiben deutet auf Rechtsradikale hin, der Betroffene geht davon aus, dass es sich um eine Aktion wegen seiner Rücktrittsforderung an den AStA handelt.";"Ja";"Bericht" "371";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-09";"14";"Beisteller";"1";"""Berliner Modell"" soll bleiben";"";"";"Eigener Bericht";"Wissenschaftssenator Stein will neues Hochschulgesetz vorlegen. Studentische Mitverwaltung soll erhalten bleiben.";"Nein";"Bericht" "387";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-05-10";"16";"Beisteller";"1";"Die Urabstimmung";"";"";"J.B.";"Kritischer Kommentar zum Vorgehen des AStA. Ergebnis wenig schmeichelhaft für den AStA, der ein klares Votum gebraucht hätte, aber nicht bekommen hat.";"Nein";"Kommentar" "386";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-05-10";"16";"Zweitstück";"1";"Knapper Erfolg des AStA bei der Urabstimmung an der FU";"";"4652 Studenten billigten die Vertrauenserklärung - 4265 lehnten ab";"Eigener Bericht";"Bericht über das Ergebnis der Urabstimmung an der FU Berlin, die Abstimmungsfrage wird zitiert, alle wichtigen beteiligten Parteien kommen zu Wort.";"Nein";"Bericht" "385";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Telegraf";"1967-05-10";"12";"Beisteller";"2";"Ein Pyrrhussieg";"";"";"pf";"Kommentar zum Ergebnis der Urabstimmung, Lage an der FU ist nun noch komplizierter geworden. Viele Studenten können sich einer kleinen, radikalen Gruppe nicht mehr entziehen. Wie es weitergehen soll, bleibt rätselhaft.";"Nein";"Kommentar" "384";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Telegraf";"1967-05-10";"12";"Beisteller";"1,2";"Knappe Mehrheit für FU-AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht zum Ergebnis der Urabstimmung an der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "383";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-10";"22";"Beisteller";"11";"FU-AStA erhielt knappe Mehrheit";"";"Beteiligung an der Urabstimmung niedriger als erwartet";"Eigener Bericht";"Etwas ausführlichere Darstellung des Abstimmungsergebnisses an der FU Berlin mit mehr Äußerungen dazu. Senatssprecher: Durch dieses Votum würden künftige Verstöße gegen die verfassungsmäßige Ordnung der FU nicht gerechtfertigt.";"Nein";"Bericht" "382";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-10";"22";"Beisteller";"1";"AStA der FU erhielt nur knappe Mehrheit";"";"";"VD";"Sehr knappes Vertrauensvotum für den AStA bei der Urabstimmung. Von 9989 abgegebenen Stimmen stimmten 4652 für und 4265 gegen den AStA.";"Nein";"Bericht" "381";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-10";"28";"Zweitstück";"28";"FU-Urabstimmung: AStA blieb nur hauchdünn in Front";"";"";"Eigener Bericht";"Urabstimmung am Vorabend zu Ende gegangen. Vorläufiges Ergebnis wird mitgeteilt. Hohe Zahl der ungültigen Stimmen zeigt, dass viele Teilnehmer weder die Politik des AStA noch die des Rektors unterstützen. Lieber hält fest, dass die Satzung der FU in Kraft bleibt. Häußermann wird zitiert: ""Unsere Politik wurde gebilligt - aber dieser Sieg ist kein Anlass zum Jubel.""";"Nein";"Bericht" "380";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-10";"14";"Beisteller";"2";"keine (eingeblockter Kommentar zu ""Lieber: Besonnen bleiben"" in kursiv)";"";"";"wbr";"FU-Studenten haben sich einen Bärendienst erwiesen. Absehbar, dass sich die Situation an der FU verschärfen wird.";"Nein";"Kommentar" "379";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-10";"14";"Beisteller";"2";"Lieber: Besonnen bleiben";"";"Der AStA ist vom Ergebnis enttäuscht";"wbr";"387 Stimmen entscheiden über das Schicksal der gegenwärtigen Studentenvertretung. Nicht einmal die Hälfte der abgegebenen Stimmen für den AStA. Lieber rief dazu auf, die Autonomie der Hochschule nicht durch illegale Aktionen zu gefährden. Lieber erlitt Kreislaufkollaps. Nach bekannt werden des Ergebnisses zogen Kommunarden unter Absingen der rotchinesischen Hymne zur Boltzmannstraße und hissten dort die nordvietnamesische Fahne.";"Nein";"Bericht" "378";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-10";"14";"Beisteller";"1";"FU-Studenten stimmten knapp für den AStA";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über das vorläufige Abstimmungsergebnis: 4652 Ja - und 4265 eigener Berichtstimmen, ungültige Stimmen über zehn Prozent. Wahlbeteiligung nur 66 Prozent.";"Nein";"Bericht" "377";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-10";"10";"Beisteller";"2";"FU: Knappe Mehrheit für AStA";"";"";"rb";"Abstimmungsergebnis, kein Erfolg für AStA laut Senat, knappe Mehrheit, über 1000 Stimmzettel ungültig";"Ja";"Bericht" "4963";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-11";"28";"Beisteller";"3";"Uni wählte neuen Rektor";"";"";"jh";"Die Vollversammlung der Universität Hamburg hat Prof. Ehrlicher zu ihrem neuen Rektor gewählt. Beruflicher Werdegang von Prof. Ehrlicher.";"Ja";"Bericht" "393";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-11";"20";"Aufmacher";"11";"Senator Stein: Wahlergebnis, ein nützliches Stimmungsbarometer";"Gespräche mit FU-Kontrahenten";"Große Hoffnung auf neues Hochschulgesetz";"cg";"Ausführlicher Bericht über die Reaktionen auf das Wahlergebnis. Vorsprung des AStA nochmals reduziert. Senator Stein spricht mit den Beteiligten, verteidigt Rektor Lieber. SDS und RCDS werden zitiert.";"Nein";"Bericht" "392";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-11";"32";"Aufmacher";"2";"Dämpfer für den FU-AStA";"Wie soll es weitergehen nach der Urabstimmung an der Freien Universität?";"";"Udo Bergdoll";"Ungewissheit, was das Ergebnis nun bedeute. Kein ""Triumphgeheul"" auf beiden Seiten - ""und das lässt immerhin hoffen"". AStA gab sich kleinlaut. Die 1035 ungültigen Stimmen werden besonders hervorgehoben: ""Wir haben es hier mit einem ersten, aber kräftigen Lebenszeichen einer neuen ,Mitte' zu tun. Studenten, die sich von der Politik nicht ausschließen, in erster Linie aber studieren wollen. Diese Gruppe sollte ermuntert werden."" Mit ewigem Streit sei eine Studienreform nicht voran zu treiben. Ganz ohne Reibereien wird eine solche Reform nicht über die Bühne gehen. Aber Demokratie ist nun einmal unbequem.""";"Nein";"Bericht,Kommentar" "391";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-11";"20";"Aufmacher";"3";"Steins Eindruck: AStA ist gutwillig";"";"Senator will ""Berliner Modell"" retten";"Go / MM";"Weiterer Bericht über Steins Pressekonferenz. Zeichen der Entspannung. Häußermann ist bereit, die drei SDS-Mitglieder aus dem AStA zu entfernen. RCDS stellt fest, dass rund 4200 Stimmen für die eigene Politik ein Zeichen seien, dass die ""Resignation der nicht extrem linken Studenten"" vorbei sei.";"Ja";"Bericht" "390";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-11";"20";"Zweitstück";"2";"Zu später Optimismus";"";"";"wbr";"Leitartikel über die Ergebnisse der Urabstimmung und die Reaktion von Senator Stein. Lage sei schlimmer als von Stein dargestellt. Besänftigung hat dort keinen Platz mehr, wo Studentenvertreter ihre extrem linke Politik mit Methoden durchzusetzen versuchen, die von mitteleuropäischen Umgangsformen weit entfernt sind.";"Nein";"Kommentar" "389";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-11";"20";"Aufmacher";"1";"Senator Stein zum FU-Streit: Beide Seiten haben Recht";"";"Aufschlussreiche Pressekonferenz";"Eigener Bericht";"Wissenschaftssenator billigt Studenten das Recht zu, Kritik an den Zuständen an den Universitäten zu üben, kritisierte aber, dass an der FU ""anarchistische Elemente"" tätig seien. Frage der Urabstimmung haben gegen den Geist der Freiheit verstoßen, dennoch sei man dagegen nicht eingeschritten. ""Anarchistische Elemente"" seien eine verschwindende Minderheit. Streit um Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung.";"Nein";"Bericht" "388";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-11";"10";"Beisteller";"2";"Schlampereien bei der FU-Urabstimmung";"";"";"rb";"Eine Urne fehlte bei dem Ergebnis der Urabstimmung, Wahlurne nicht korrekt bewacht, unter umständen Anfechtung der Wahl da knappes Ergebnis ";"Ja";"Bericht" "4964";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-12";"30";"Aufmacher";"10";"AStA noch immer ohne Führung";"";"Kandidaten überraschend zurückgetreten";"U.W.";"Der AStA der Universität Hamburg ist weiter ohne Führungsspitze. Nach dem Kandidaten Herz trat nun auch der Kandidat Achim Tippe im Verbund mit Helga Bauer zurück. Beiden werden vielversprechende Programme attestiert. Helga Bauer wurde gebeten, sich einen neuen Partner für den AStA-Vorsitz zu suchen.";"Ja";"Bericht" "395";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-12";"28";"Fuß";"13";"Konvent der FU unterstützt AStA";"";"Diskussion über Konsequenzen der Urabstimmung";"wt";"Konvent sieht im Ergebnis eine ""Ermutigung"" , in ihrem Bemühen um eine ""Studienreform"" voranzukommen.";"Nein";"Bericht" "394";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-12";"28";"Beisteller";"11";"Fall Leiser";"";"";"L.S. ";"Kommentar zum Streit an der Berliner Film- und Fernsehakademie. Die 21 protestierenden Studenten fordern nichts anderes als die Annullierung ihrer Prüfungsergebnisse und stellen unbillige Forderungen, nötig seien dennoch Gespräche.";"Nein";"Kommentar" "401";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-13";"56";"Beisteller";"11";"Kontroverse um Persien-Diskussion";"";"Verhandlungen zwischen FU-AStA und Senatssprecher";"wt";"FU-AStA lädt zur Diskussion über Persien ein, bewusst am Vorabend des Staatsbesuchs. Senat hat Bedenken, weil er die Veranstaltung als unfreundlichen Akt betrachtet.";"Nein";"Bericht" "400";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-05-13";"32";"Fuß";"2";"FU-AStA: Wir sagen nicht ab!";"";"";"Eigener Bericht";"Persische Botschaft überlegt, den Besuch des Schahs in Berlin abzusagen, wenn die FU am 1. Juni eine Veranstaltung über Persien mit Nirumand veranstaltet. Senat versucht, den AStA zur Verschiebung zu veranlassen. Häußermann lehnt das ab. Möglichkeiten eines Kompromisses werden ausgelotet.";"Nein";"Bericht" "399";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-13";"14";"Aufmacher";"13";"Nach der Schonzeit nun ein Aufstand";"";"Zur Situation an der Filmakademie";"Dieter Strunz";"Aufmacher über den Streit an der Film- und Fernsehakademie und die Auseinandersetzungen um Leiser. Anlass ist eine ""Dokumentation"", nach BM-Ansicht in Wirklichkeit eher ein Pamphlet, das sich vor allem gegen Direktor Leiser richtet. Angehängter Kurzkommentar: Wie talentiert die Studenten sind, sollen sie nach ihrer Ausbildung ""draußen"" beweisen, nicht nach den ersten Monaten in Protesterklärungen.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "398";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-13";"14";"Aufmacher";"3";"Kommt der Schah nicht nach Berlin?";"";"Persien gegen Studentendiskussion am 1. Juni";"Diethard Goos";"Iranische Botschaft sieht in der Veranstaltung des AStA einen ""unfreundlichen Akt"". Senatssprecher versucht, eine Verschiebung zu erreichen. FU-Rektorat will sich nicht einmischen, die Veranstaltung sei ordnungsgemäß verabredet worden, für eine Verschiebung gebe es keinen Grund.";"Nein";"Bericht" "397";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-13";"14";"Beisteller";"1";"Schah-Besuch in Gefahr";"";"";"Eigener Bericht";"Persische Botschaft überlegt, den Besuch des Schahs in Berlin abzusagen, wenn die FU am 1. Juni eine Veranstaltung über Persien mit Nirumand veranstaltet. Senat versucht, den AStA zur Verschiebung zu veranlassen.";"Nein";"Bericht" "396";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-05-13";"12";"Beisteller";"3";"Platzt der Schah-Besuch?";"";"";"kh";"Diskussion des AStA der FU zum Schah-Besuch, Persische Botschaft erwägt Absage wegen der Teilnahme von Dr. Nirumand.";"Ja";"Bericht" "403";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-05-14";"38";"Beisteller";"31";"SDS schloss fünf der ""Attentäter"" aus";"";"";"ws";"Sonder-Vollversammlung des Berliner SDS, um die Kommune-Mitglieder auszuschließen. Cremetorten-Attentat ist der verwendete Begriff. Die Namen werden nicht bekannt gegeben.";"Nein";"Bericht" "402";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-14";"56";"Aufmacher";"1,6";"Senator Stein will Studenten mehr Mitspracherecht geben";"";"Für Kritik an Professoren";"wbr /go";"Exklusiv-Interview mit der BM. Stein gibt Details aus seinem Entwurf für ein Hochschulgesetz bekannt. Erklärt, warum die Presse keine Verantwortung für die negative Stimmung gegenüber Studenten tragen würde.";"Ja";"Interview" "405";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-16";"20";"Beisteller";"11";"SDS schloss Mitglieder aus";"";"";"Eigener Bericht";"Fünf Angehörige der Kommune 1 wurden aus dem SDS ausgeschlossen. Ihre Namen wurden nicht veröffentlicht.";"Nein";"Bericht" "404";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-16";"20";"Zweitstück";"7";"Studenten-Wegweiser: Wenn ich Geschichte wähle";"";"";"Eigener Bericht";"Schema des Studiengangs Geschichte, erste 3 Semester ";"Ja";"Bericht" "407";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-17";"16";"Fuß";"2";"Studentenabstimmung";"";"";"R. W. Berlin 47";"Leserbrief mit scharfen Angriffen gegen den AStA.";"Nein";"Leserbrief" "406";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-17";"16";"Fuß";"2";"Schnelle Reaktion";"";"";"D, Berlin 41";"Leserbrief eines Studenten, der sich gegen eine Gruppe randalierender persischer Studenten verwahrt. Hier würden die berühmte Demokratie und die Gutmütigkeit des Senates ausgenutzt.";"Nein";"Leserbrief" "3663";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-18";"14";"Beisteller";"5";"Wer zusieht, kann als Demonstrant gelten";"";"Wichtiges Urteil des Oberverwaltungsgerichts";"";"Urteil des OVG Berlin, dass auch Zuschauer von Demonstrationen unter Umständen als Demonstranten angesehen werden können und die Polizei bei nicht genehmigten Demonstrationen dementsprechend gegen diese vorgehen kann. Hintergrund war ein Vorfall vom 3. Juni 1967 im Zuge der Demonstrationen gegen den Schah-Besuch.";"Nein";"Bericht" "409";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-18";"22";"Beisteller";"11";"FU-AStA hat jetzt Iranische Botschaft eingeladen";"";"";"Eigener Bericht";"AStA hält fest an der Veranstaltung am 1. Juni - trotz zweier Absagen. AStA wendet sich an Iranische Botschaft, um Ersatz zu erbitten. ";"Nein";"Bericht" "408";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-18";"16";"Fuß";"2";"Senator Stein und die FU";"";"";"Richard Fichte, Berlin 27";"Scharfe Kritik an Stein, der nicht klar genug Position beziehe. ""Krebsübel"" sei, dass sich die Parteipolitik an der FU eingenistet habe. Wer von den Studenten das Interesse hat, sich mit Tagespolitik auseinander zu setzen setzen, soll in die Partei gehen. Wer das nicht will, hat an der Universität nichts zu suchen.";"Nein";"Leserbrief" "4965";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-19";"26";"Beisteller";"11";"Zu Gesprächen über Universität Bremen bereit";"";"";"jk";"Bundeswissenschaftsminister Stoltenberg erklärt den Bau einer neuen Universität im nordwestdeutschen Raum für absolut notwendig, der Bund sei deshalb auch zu konstruktiven Gesprächen über die Finanzierung bereit.";"Nein";"Bericht" "415";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-19";"22";"Beisteller";"13";"""Wahl-Happening"" an der TU";"";"";"Eigener Bericht";"Nachricht über Planungen, die Beteiligung an den Uni-Wahlen an der TU per ""Happening"" anzukurbeln.";"Nein";"Bericht" "414";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-19";"22";"Beisteller";"1";"CDU/CSU fragt nach den Hochschulen";"";"Bundesregierung soll über Stand der Studienreform berichten";"ems";"Große Anfrage der CDU/CSU wegen Überfüllung der Unis etc.";"Nein";"Bericht" "413";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-05-19";"40";"Beisteller";"3";"Glanzvolles Programm für den Schah";"";"";"lts";"Kompromiss zwischen der persischen Botschaft und Häußermann ermöglichte den Besuch des Schah in Berlin. Ein persischer Diplomat soll jedoch an der Veranstaltung teilnehmen. Polizei rechnet mit Attentatsversuch. Angeblich wurden mehrere Sprengstoffpakete schon sichergestellt.";"Nein";"Bericht" "412";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-05-19";"40";"Aufmacher";"1";"5000 Polizisten bewachen den Schah in Berlin!";"Kripo befürchtet Attentats-Versuch";"";"";"Schah wird genauso intensiv bewacht wie Humphrey. Bis zuletzt war sein Besuch gefährdet, weil der AStA der FU einen ""Persien-feindlichen Diskussionsabend veranstalten will."" Jeder persische Studenten wurde überprüft, alle politischen Gegner des Schahs sind bekannt. Zu Festnahmen kam es jedoch nicht. ";"Nein";"Bericht" "411";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-19";"18";"Fuß";"2";"Viele ungeklärte Fragen";"";"";"H.-J. Lange, Berlin 41";"Deutliche Kritik an Senator Stein, man sollte sich aber hüten ""die"" Studenten zu sagen. Vielmehr gebe es ""diese"" Studenten, die eine kleine Minderheit seien.";"Nein";"Leserbrief" "410";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-19";"18";"Aufmacher";"5";"Keine Einwände mehr gegen AStA-Diskussion";"";"Das persische Kaiserpaar kommt nach Berlin";"Go";"Persische Botschaft hat keine Einwände mehr gegen die Diskussion mit Nirumand.";"Nein";"Bericht" "416";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-20";"54";"Beisteller";"9";"Großes Programm zum Schah-Besuch";"";"";"Eigener Bericht";"Senat beabsichtig nicht, persische Studenten festzunehmen. Es seien jedoch umfassende Sicherheitsmaßnahmen vorgesehen.";"Nein";"Bericht" "417";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-21";"52";"Fuß";"2";"Mitspracherecht der Studenten";"";"";"H. Rosenberg, Berlin 37";"Kritischer Leserbrief. Es sei selbstverständlich, einen Gast zu ehren statt ihn zu beleidigen. Autor bezweifelt, dass die gegenwärtig aktiven Studenten geeignet seien, wichtige Funktionen in der Gesellschaft zu übernehmen.";"Nein";"Leserbrief" "4966";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-23";"24";"Beisteller";"3";"Feierstunde für 3250 Studenten";"";"";"";"Bericht über die Immatrikulationsfeier an der Universität Hamburg.";"Nein";"Bericht" "421";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1967-05-23";"12";"Zweitstück";"1,5";"Brandkatastrophe in Brüssel";"";"Feuer in Kaufhaus, möglicherweise durch Brandstiftung - 22 Tote geborgen";"dpa, UPI , AP";"Bericht über die Brandkatastrophe in Brüssel, Kriminalpolizei untersucht, ob Brandstiftung die Ursache gewesen sein könnte, Zitiert wird die Verkäuferin, die den Knall gehört und sich nichts dabei dachte, weil in den vorangegangenen Tagen mehrfach Vietnamdemonstranten Feuerwerkskörper hatten hochgehen lassen. Hinweis auf Bombendrohung in der vorangegangenen Woche.";"Ja";"Bericht" "420";"Sonstiges";"Telegraf";"1967-05-23";"12";"Aufmacher";"1,9";"Brandkatastrophe in Brüssel";"";"Warenhaus vernichtet - 22 Tote";"AP / dpa";"Bericht über den Kaufhausbrand in Brüssel.";"Ja";"Bericht" "419";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-05-23";"28";"Aufmacher";"1";"Kaufhaus in Flammen!";"Bisher 22 Tote";"Niemand weiß, wie viele noch drin sind. Über 100 Verletzte in den Krankenhäusern. Die Polizei hält Brandstiftung für möglich. In Brüssel wurde der Notstand ausgerufen";"Eigener Bericht";"Bericht über den Kaufhausbrand in Brüssel.";"Ja";"Bericht" "418";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-05-23";"28";"Ganzseite";"14,15";"Menschen sprangen brennend in den Tod";"";"Trotz Großalarm der Feuerwehr: das Kaufhaus wurde ein Raub der Flammen";"N. R.";"Doppelseite über den Kaufhausbrand von Brüssel mit vielen Zitaten von Augenzeugen. Darunter auch die Äußerung einer Verkäuferin: ""Wir hörten eine Art Explosion. Aber wir dachten uns nichts dabei. Einige Anti-Amerikaner sind in den letzten Tagen ins Geschäft gekommen und haben Feuerwerkskörper losgelassen.. Wir dachten, das Spiel geht von vorne los."" Meinungen zur Ursache des Großfeuers gehen stark auseinander. Ein Teil der Augenzeugen berichtete, die Explosion sei durch eine Butangas-Flasche in der Camping-Abteilung ausgelöst worden. ""Im Zusammenhang mit den Spekulationen über die Brandursache wurde auch bekannt, dass das Kaufhaus in der vergangenen Woche nach einer Bombe durchsucht worden war. Ein anonymer Anrufer hatte dem Personal erklärt, dass sich ein Sprengkörper in dem Gebäude befinde."" Suche war erfolglos. Brüssels Kripo teilte mit, eventuell politisch motivierte Brandstifter könnten das Feuer gelegt haben. In der Nähe fand die Polizei zahlreiche antiamerikanische Flugblätter, in denen gefordert wurde, die amerikanische Werbeausstellung im Kaufhaus ""hochgehen"" zu lassen. ";"Ja";"Bericht" "429";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1967-05-24";"16";"Aufmacher";"9";"Mehr als 300 Tote bei Brüsseler Brandkatastrophe befürchtet";"";"Zahl der geborgenen Opfer auf 68 erhöht - 281 Vermisste";"AP, dpa";"Bericht über die Aufräumungsarbeiten und Ermittlungen zum Brüsseler Kaufhausbrand. Vizedirektor des Hauses bestätigt, dass der Brand an mehreren Stellen gleichzeitig ausgebrochen sei. Es gebe den Gerüchten über Brandstiftung Nahrung und erhärte den Verdacht, dass möglicherweise aus politischen Motiven von radikalen Elementen das Feuer gelegt worden sei. Ebenfalls zitiert wird die Überlebende, die gehört haben will: ""Ich gebe mein Leben für Vietnam!""";"Nein";"Bericht" "428";"Sonstiges";"Telegraf";"1967-05-24";"14";"Zweitstück";"1,6";"Noch 281 Vermisste beim Kaufhausbrand";"";"";"AP / dpa";"Bericht zur Brandursache: Es gebe Gerüchte, dass es sich um Brandstiftung gehandelt habe. Vize-Chef des Kaufhauses sagt, er weigere sich, an die Möglichkeit einer politisch motivierten Brandstiftung zu glauben.";"Ja";"Bericht" "427";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-24";"24";"Beisteller";"13";"AStA will persische Studenten bei Deutschen unterbringen";"";"";"Eigener Bericht";"Da der AStA annimmt, dass persische Studenten während des Schahbesuches in ""Schutzhaft"" genommen werden sollten, sollen sie sich bei deutschen Kommilitonen verstecken. Der AStA ruft dazu auf, Adressen dazu anzugeben.";"Nein";"Bericht" "426";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-24";"24";"Beisteller";"1";"Marburger Studenten streiken";"";"Protest gegen Kürzung im hessischen Landeshaushalt";"pff";"Neun Zehntel der Marburger Studenten sind in einen zweitägigen Streik getreten. Dozenten schildern die missliche Lage ihrer Institute.";"Nein";"Bericht" "425";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-05-24";"32";"Ganzseite";"10";"Wie in einem Leichenschauhaus";"Brüssel: Noch immer rauchen die Trümmer. Zahl der Opfer steigt von Stunde zu Stunde";"";"";"Großer Bericht über die Katastrophe. Hälfte des Textes dreht sich um die Frage ""Brandstiftung?"". Oberstaatsanwalt ermittelt fieberhaft. Die amerikanische Woche des Kaufhauses hatte den Zorn der antiamerikanischen Gruppe ""Aktion für Frieden und Unabhängigkeit"" auf sich gezogen, einer kommunistischen Gruppe chinesischer Tendenz. Auffällig ist, dass das Feuer in mehreren Stockwerken gleichzeitig ausbrach. Vize-Chef des Kaufhauses glaubt nicht an einen Anschlag. Schriftstellerin Denise Greindl erzählt, sie habe einen jungen Mann laut rufen hören: ""Ich opfere mein Leben für Vietnam!""";"Ja";"Bericht" "424";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-05-24";"32";"Aufmacher";"1";"Rund 300 Tote durch SABOTAGE!";"Kaufhaus-Katastrophe: Es gibt kaum noch Zweifel";"Brandstiftung als Demonstration gegen Amerika-Ausstellung";"Eigener Bericht";"Kurzer Text mit Fakten. Letzter Absatz: Inzwischen scheint festzustehen: das schreckliche Unglück ist auf einen Sabotageakt antiamerikanischer Gruppen zurückzuführen.";"Ja";"Bericht" "423";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-24";"16";"Aufmacher";"16";"Sabotage - Gerüchte wollen nicht verstummen";"";"Es gab zwei Brandherde";"SAD / dpa";"Zusammenfassung der Lage in Brüssel, zitiert werden verschiedene Augenzeugen, die Hinweise auf eine Brandstiftung wahrgenommen haben wollen. Die Polizei dagegen wird zitiert, dass sie keinen Hinweis auf Sabotage hat. ";"Ja";"Bericht" "422";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-24";"16";"Zweitstück";"1";"Mehr als 300 Tote befürchtet";"";"";"SAD / dpa";"Bericht über die Brandkatastrophe in L'Innovation in Brüssel. Spekulation über Brandstiftung durch politische Fanatiker als Ursache. Kaum noch Zweifel an Brandstiftung, weil das Feuer an mehreren Stellen ausgebrochen sei. Ausführliche Zitate aus einem kommunistischen Flugblatt.";"Ja";"Bericht" "4967";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-25";"20";"Beisteller";"1";"Polizei verbietet Demonstration gegen den Schah";"";"";"";"Eine vom SDS geplante Demonstration gegen den Beusch des Schahs am 3.6.1967 in Hamburg wurde von der Polizei untersagt, um die Sicherheit des Herrscherpaares nicht zu gefährden. In München soll dagegen eine Demonstration stattfinden, jedoch entweder vor dem Besuch oder in einem entlegeneren Stadtteil.";"Nein";"Bericht" "435";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-25";"18";"Beisteller";"11";"Neue Wohnplätze für Studenten";"";"Bürgermeister-Reuter-Stiftung begeht Richtfest";"ei";"Zweites großes Studentenwohnheim fast fertig.";"Nein";"Bericht" "434";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-25";"18";"Beisteller";"4";"Studenten lehnen Hecks Pläne ab";"";"";"Mü";"VDS lehnt die Idee von Familienminister Bruno Heck ab, gestaffelte Ausbildungszulage an Eltern zu zahlen. Stattdessen müsste das Ausbildungsförderungsgesetz unterstützt werden.";"Nein";"Bericht" "433";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-25";"18";"Beisteller";"1";"Attentatsversuche auf den Schah befürchtet";"";"";"frh";"Knapp 500 Iraner sind in den vergangenen Tagen als ""Touristen"" eingereist, teilt NRW mit. Behörden gehen davon aus, dass sie wegen des Staatsbesuchs des Schahs gekommen sind. Man befürchtet Attentatsversuche. Für die Dauer des Schahbesuchs wurden für diese Personen Aufenthaltsbeschränkungen angeordnet.";"Nein";"Bericht" "432";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-25";"18";"Beisteller";"18";"Vermutlich mehr als 300 Todesopfer";"";"Polizei verhört Demonstranten ";"SAD-dpa";"Bilanz der Brandkatastrophe, Polizei verhört Demonstranten, der zuvor antiamerikanische Flugblätter verteilt hatte und vom stv. Kaufhausdirektor wiedererkannt worden war. Hinweise auf Brandstiftung gibt es aber keine.";"Nein";"Bericht" "431";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-05-25";"32";"Beisteller";"32";"Kaufhausbrand: Erste Verhaftung";"";"";"Eigener Bericht";"Wird die Brandkatastrophe von Brüssel doch noch gesühnt? Ein junger Mann sei festgenommen worden - er habe sich an diesem Tag bewerben wollen, kurz vorher aber noch antiamerikanische Flugblätter verteilt. Aber der Verhaftete leugnet jede Schuld. Zahl der Toten steigt weiter.";"Nein";"Bericht" "430";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-25";"18";"Fuß";"18";"Brandstiftung bestritten";"";"Zahl der Toten bei Brüsseler Katastrophe weiter gestiegen";"dpa / AP BM";"Bericht über die Brüsseler Kaufhausbrandstiftung. Für den Verdacht der Brandstiftung lag auch gestern noch kein Hinweis vor. Ein Aktionskomitee, das Flugblätter verteilt hatte, wehrte sich gegen den Verdacht, mit dem Brand etwas zu tun zu haben.";"Nein";"Bericht" "4968";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-26";"26";"Beisteller";"4";"AStA will jetzt Satzung ändern";"";"";"";"Der AStA der Universität Hamburg will seine Satzung dahingehend ändern, dass künftig auch Studenten zu Vorstandsmitgliedern gewählt werden können, die im Studentenparlament keinen Sitz haben. Damit will man der personellen Not begegnen, da der AStA seit geraumer Zeit nur kommissarisch von Helga Bauer geleitet wurde und kein weiteres Mitglied des Studentenparlaments eine Mehrheit von diesem erhielt.";"Nein";"Bericht" "440";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-26";"32";"Beisteller";"11";"Wahlzeitung der TU wird teurer";"";"";"Eigener Bericht";"Dringlichkeitssitzung des TU-Studentenparlaments wegen höherer Kosten für Wahlzeitung und Wahlhappening.";"Nein";"Bericht" "439";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-26";"32";"Beisteller";"2";"Plötzlich stumm";"";"";"Co";"Kommentar, der Kritik übt an den studentischen Aktivisten, die sich zu allen möglichen Themen äußern: Vietnam, Griechenland, Persien, USA, aber jetzt nichts sagen zu den Zuspitzungen im Nahen Osten.";"Nein";"Kommentar" "438";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-05-26";"36";"Fuß";"2";"400 Tote - für sie ein Happening";"Inspektor sagt";"";"Eigener Bericht";"Kritischer Kommentar zu den Flugblättern der Kommune: ""Bitte, halten Sie sich fest: Können Sie sich vorstellen, dass bei uns Leute die furchtbare Kaufhaus-Brandkatastrophe in Brüssel mit ihren fast 400 Toten als linksradikale, anti-amerikanische Heldentat feiern? Dass uns Leute darauf vorbereiten, nun bald auch Berliner Kaufhäuser brennen zu sehen?"" Über die Kommune I: ""Kommune 1 - Sie wissen ja Bescheid: Jener Club links von sich selbst stehender Jünglinge und Mädchen mit dem gestörten Hormonhaushalt"", ""halbverrückte und verhinderte Puddingwerfer"", gehören für die Flugblätter ins Gefängnis.";"Nein";"Kommentar" "437";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-26";"18";"Beisteller";"18";"Immer neue Bombendrohungen";"";"";"dpa";"Gleich drei Drohungen mit Bombenanschlägen sind bei der Brüsseler Polizei eingegangen - in keinem Fall konnte ein Sprengkörper entdeckt werden. Büros einer prochinesischen Vereinigung, die gegen die USA demonstriert hatte, wurden durchsucht.";"Nein";"Bericht" "436";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-26";"18";"Beisteller";"1";"Anrufer droht Lütticher Kaufhaus";"";"";"dpa / AP";"Nachricht über Drohanruf in einer Lütticher Filiale von L'Innovation. Der Anrufer teilte mit, wenn nicht die US-Fahnen anlässlich einer amerikanischen Woche eingezogen würde, würde sich die Katastrophe von Brüssel wiederholen.";"Nein";"Bericht" "442";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-05-27";"12";"Beisteller";"2";"Staatsanwaltschaft prüft an der FU verteilte Flugblätter";"";"";"UPI";"Staatsanwaltschaft überprüft, ob sie Ermittlungen gegen die Kommune 1 einleiten soll, die Flugblätter verteilt hatte, auf denen gefragt wurde, wann Berliner Kaufhäuser brennen. Der Brand sei ein ""Happening"" und ein ""Fanal"" genannt worden. Niemand solle sich wundern, wenn auch Berliner Kaufhäuser niederbrennen würden.";"Nein";"Bericht" "441";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-05-27";"28";"Aufmacher";"4";"Verfahren gegen die Kommune I";"";"";"L.R.";"Polizei leitet Verfahren wegen der Flugblätter der Kommune 1 ein. Zitat aus einem der Flugblätter (""burn, Warehouse, burn""). Polizei hält es für wahrscheinlich, dass die Kommune 1 direkte Verbindungen nach Brüssel unterhält.";"Nein";"Bericht" "443";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-28";"54";"Beisteller";"2";"Lefevre im Konvent der FU abgekanzelt";"";"";"Eigener Bericht";"Konvent der FU hat die Regierung der USA und die ""von ihr abhängigen Regierungen"" als ""Verbrecher am Volke Vietnams"" bezeichnet. Ein US-Student erhob Einspruch und warf Lefevre vor, ""dumme Argumente"" zu gebrauchen.";"Nein";"Bericht" "4969";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-29";"16";"Beisteller";"5";"""Schah-Happening"" von der Polizei genehmigt";"";"Veranstaltungen am Vorabend des Schah-Besuches";"l.";"Der Hamburger SDS rechnet trotz des Verbots seiner geplanten Demonstration gegen den Schah mit ""Mißfallenskundgebungen"", diese zu erwartenden Demonstrationen seien aber nicht vom SDS gesteuert. Ein ""Schah-Happening"" im Universitätsviertel wurde für den 2.6.1968 genehmigt, Rudi Dutschke soll dabei eine Rede halten. Bahman Nirumand hält in der Hamburger Universität einen Vortrag über ""Die permanente Konterrevolution - Persien und der Westen"".";"Nein";"Bericht" "448";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-29";"22";"Beisteller";"13";"SPD: Studiengeldpauschale soll abgebaut werden";"";"";"Eigener Bericht";"SPD-Landesparteitag setzt sich für stufenweise Senkung der Studiengebühr mit dem Ziel völliger Beitragsfreiheit ein.";"Nein";"Bericht" "447";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-29";"22";"Beisteller";"3";"Polizei will Lettau notfalls abschieben";"";"";"V. C.";"Wegen Aufwiegelung von Studenten gegen die Polizei will die West-Berliner Polizei den US-Schriftsteller Reinhard Lettau ausweisen. Dagegen formiert sich breiter Protest. AStA der FU erklärt Vietcong zum glaubwürdigsten Vertreter des vietnamesischen Volkes und die USA zu ""Verbrechern am Volke Vietnams"".";"Nein";"Bericht" "446";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-29";"22";"Aufmacher";"3";"Der Jubel bliebt aus. Absperrgitter überflüssig";"Schah-Besuch in Bonn";"Aber ungetrübter Glanz beim Gala-Empfang";"Rudi Strauch";"Kein Publikumsansturm beim Schah-Besuch.";"Nein";"Bericht" "445";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-05-29";"36";"Beisteller";"4";"Nun haben sie einen Märtyrer";"";"";"Peer";"Mit Reinhard Lettau habe der SDS jetzt einen Märtyrer - und zwar weil die Polizei ihn auf dem Verwaltungswege ausweisen wollte, statt den Rechtsweg zu gehen. Scharfe Kritik an diesem Vorgehen, dass aus dem Schriftsteller eben einen Märtyrer mache.";"Nein";"Kommentar" "444";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-05-29";"12";"Beisteller";"12";"Buh-Rufe: Maskierte Männer an der Straße";"";"";"Kut Dittrich";"Studenten buhen Schah in Bonn aus, Programm des Paares, persische und deutsche Studenten demonstrieren";"Ja";"Bericht" "455";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-05-30";"16";"Beisteller";"1";"FU und Vietnam";"";"";"Ê.W.";"Kommentar über den Konventsbeschluss der FU, der die USA verurteilt. So schrecklich der Krieg auch sei, so wenig dürfe man einseitig sein. Auch der Vietcong benutze mörderische Mittel. Dem Konvent müsse deshalb ganz bewusste ideologische Einseitigkeit zur Last gelegt werden. Die Lektüre des Beschlusses sei daher ""betrüblich, so betrüblich wie die Tatsache, dass sich niemand aufgerafft hat, gegen einige an der FU verteilte Flugblätter zu protestieren, die den fürchterlichen Brüsseler Warenhausbrand als ein ,Happening' bezeichneten, das bald seine Fortsetzung in Berlin finden müsse. Solche Dinge erzeugen ein Klima, in dem auch berechtigte und verständliche Protesthaltungen der Jugend Akzente erhalten, die auf bewusste Zerstörung unserer Lebensordnung zielen. Man darf die jungen Revoltierer beglückwünschen, wenn sie ihre Ziele nicht erreichen. Sie stünden dann da, wo es auch für sie keine Revolte, keinen Protest und auch keine Diskussion mehr gäbe.""";"Nein";"Sonstiges" "454";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-30";"20";"Beisteller";"9";"Filmakademie";"";"";"L.S.";"Kuratorium der Film- und Fernsehakademie unterstützt Leiser gegen den Protest von 21 Studenten; Rückmeldefrist bis 31. Mai - Im Sinne der Akademie wäre es, wenn alle Studenten das täten.";"Nein";"Kommentar" "453";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-30";"28";"Fuß";"3";"Studenten sammelten ""Wild""";"";"";"Eigener Bericht";"Polizei stellte Personalien von fünf Studenten fest, die ungenehmigt für die FNL gesammelt hatten. Streit darum, ob die Überprüfung auf öffentlichem Straßengelände stattfand oder auf FU-Gelände. AStA kritisiert, dass die Polizei einen ""groben Bruch der Universitätsautonomie"" begangen habe.";"Nein";"Bericht" "452";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-05-30";"28";"Beisteller";"2";"""Sogenannte"" FU";"";"";"Eigener Bericht";"Ernst Lemmer nimmt Stellung zur Situation an der FU. Man könne nur von einer so genannten Freien Universität sprechen. Die Vorgänge an der FU rührten an der Existenz des freien Berlins.";"Nein";"Bericht" "451";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-30";"16";"Aufmacher";"6";"Verdächtiges Paket alarmierte Polizei";"";"5000 Mann werden hohen Gast schützen";"E. B.";"Verdächtiges Paket aufgetaucht, adressiert an einen persischen Studenten. Es enthielt aber nur zwei Hemden. Zur Zeit gäbe es 1176 persische Staatsangehörige in Berlin, davon sind 40 als radikal bekannt. Eine Liste von 120 weiteren Persern ist den Behörden bekannt; sie sollen zurück geschickt werden, wenn sie per Flugzeug ankommen.";"Nein";"Bericht" "450";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-05-30";"10";"Beisteller";"10";"Der Kaiser war plötzlich alleine";"Klebte eine Bombe unter dem Schah-Sessel? ";"Übereifer der Sicherheitsbeamten führte zu grotesker Panne";"Jürgen Jucke und Heinrich Körner";"Schah in Kernforschungsanlage in Jülich, in Aachen etwas Jubel, in Bonn protestieren etwa 50 Studenten, Bild-Leser gegen Rummel um Schah. ";"Ja";"Bericht,Leserbrief" "449";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-05-30";"12";"Beisteller";"2";"Faule Sammlung";"";"";"k.a.";"Illegale Geldsammlung für den Vietcong auf dem Gelände der FU, Polizei löst dies auf.";"Ja";"Bericht" "4970";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-05-31";"26";"Beisteller";"3";"Proteste gegen Schah-Besuch";"";"";"";"Bahman Nirumand hat in einem Vortrag in der Hamburger Universität die persischen Studenten der Universität zu Protesten gegen den Besuch des Schahs aufgerufen. Ein Schweigemarsch zum iranischen Generalkonsulat ist geplant, zudem hat man bereits einen Brief an Bundeskanzler Kiesinger geschickt, in dem sie diesen die Gründe für ihre Ablehnung des Schahs darlegen.";"Nein";"Bericht" "457";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-05-31";"20";"Beisteller";"2";"Entgegentreten";"";"";"Reinhard Roericht";"Leserbrief des Bundesvorstandsmitglieds des Liberalen Studentenbundes. Dieser verwahrt sich dagegen, nichts gegen die Aggression Ägyptens gesagt zu haben, wie die WELT in ihrem Kommentar feststelle, und verweist auf eine entsprechende PM. Aber der Verband ist im Kommentar mit keinem Wort erwähnt!";"Nein";"Leserbrief" "456";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-05-31";"12";"Beisteller";"2";"Konvent handelt unwissenschaftlich";"";"";"Eigener Bericht";"Richard Löwenthal kritisiert Entschließung des Konvents als ""extrem einseitig"". Das Gremium sei für völlig andere Aufgaben gewählt.";"Nein";"Bericht" "463";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-01";"22";"Beisteller";"4";"Senator Stein bedauert Äußerungen Lemmers";"";"";"dpa";"Lemmer habe mit seiner Form der Kritik an radikalen Studenten die FU als Ganzes herabgesetz, kritisiert der Senator";"Nein";"Bericht" "462";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-01";"22";"Beisteller";"3";"Nur ein Lächeln für die Buh-Rufer";"Pour Le Mérite";"Radikale Studenten lösen Empörung durch ihr Verhalten aus";"Co";"200 Studenten stören Ordensveranstaltung mit Heinrich Lübke im Audimax der FU";"Nein";"Bericht" "461";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-01";"22";"Beisteller";"14";"Im Hochschulrecht nicht bekannt";"";"";"el";"Professor will Lehrveranstaltungen einstellen, weil seine Seminare im FU-Siegel besprochen werden.";"Nein";"Bericht" "460";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-01";"32";"Zweitstück";"4";"Begeisterung mit gebremstem Schaum";"Morgen kommt der Schah";"";"Peer";"Kritik an überzogenen Polizeimaßnahmen. Zwar werden Krawalle erwartet, ""aber rechtfertigt das schon Einsätze, die an die finsterste Zeit eines Polizeistaates erinnern?"" Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "459";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-01";"32";"Fuß";"2";"Studenten schmähten das Staatsoberhaupt";"";"";"AP, dpa";"Nach einer Veranstaltung in der FU anlässlich des 125-jährigne Bestehens des Orden Pour-le-mèrite buhen Studenten Bundespräsident Lübke aus. Lemmer und Albertz zeigen sich entsetzt.";"Nein";"Bericht" "458";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-01";"18";"Beisteller";"2";"Stein: Eingriff nicht möglich";"";"";"Eigener Bericht";"Wissenschaftssenator Werner Stein sieht keine Möglichkeit, gegen die Veröffentlichung einer Seminarrezension im FU-Spiegel vorzugehen.";"Nein";"Bericht" "4973";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-02";"28";"Beisteller";"9";"Der AStA hat wieder einen Vorstand";"";"";"";"Zu den neuen AStA-Vorsitzenden der Universität Hamburg wurden Helga Bauer und Felix Willmeroth gewählt. Als ihre wichtigste Aufgabe bezeichneten sie die Mitarbeit am neuen Hochschulgesetz.";"Ja";"Bericht" "4972";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-02";"28";"Beisteller";"2";"Protestaktion verboten";"";"";"";"Erstmalig in der Geschichte der FU Berlin hat der Senat von seiner Staatsaufsicht über die Hochschulen Gebrauch gemacht. Wissenschaftssenator Stein verbot eine Protestaktion auf dem Gelände der FU, weil auf Grund der jüngsten Erfahrungen mit erneuten Beeinträchtigungen des Lehrbetriebs gerechnet werden müsse.";"Nein";"Bericht" "4971";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-02";"28";"Aufmacher";"2";"Kritik an der Polizei";"";"Sicherheitsmaßnahmen für den Schahbesuch übertrieben";"";"Bundesweite Kritik an den Sicherheitsmaßnahmen und dem Polieziaufgebot im Zuge des Staatsbesuches des persischen Schahs. Persische Studenten beschweren sich bzw. klagen gegen Entscheidungen, sich während des Besuches nicht politisch betätigen bzw. nicht die Stadt verlassen zu dürfen.";"Nein";"Bericht" "474";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-02";"22";"Beisteller";"1";"Senator verbietet Studenten-Protest";"";"Politische Auseinandersetzung an der FU spitzt sich zu";"hws, Co";"Ein gleichzeitig mit der Immatrikulationsfeier geplanter Protest des SDS gegen Mittelkürzungen wird untersagt. ";"Nein";"Bericht" "473";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-02";"22";"Beisteller";"2";"Unausgegorener Geltungsdrang";"";"";"Bernt Conrad";"Abqualifizierung gewesener und angekündigter Demonstrationen. ";"Nein";"Bericht" "472";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-02";"44";"Zweitstück";"23";"Polizei rechnet mit Provo-Eiern";"Berlin";"";"l.r.";"Polizeipräsident Duensing nennt Pläne für Störaktionen ""wesentlich härter und konkreter"" als bei Humphrey";"Ja";"Bericht" "471";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-02";"44";"Fuß";"2";"Protestaktion in der FU verboten!";"Auch Senator Stein hat sich eingeschaltet";"";"";"Verbot der für die Immatrikulationsfeiern vorgesehenen Proteste.";"Nein";"Bericht" "470";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-02";"24";"Fuß";"3";"Am Skandal vorbei";"";"FU-Konvent zog unverantwortliche Vorlage zurück";"Eigener Bericht";"Scharfe Attacke des Konvents gegen den Akademischen Senat, der zuvor dem SDS die Förderungswürdigkeit aberkannt hatte. Das sei eine ""klare Kriegserklärung"" an die Studentenschaft, sagte Häußermann. Gleichzeitig wurde im letzten Moment eine nach Häußermanns eigenen Worten ""nicht zu verantwortende"" Beschlussvorlage zurückgezogen. Den ""Linksextremisten im AStA"" war es gelungen, scharfe antiisraelische Formulierungen durchzusetzen und eine pro-arabische Position einzunehmen.";"Nein";"Bericht" "469";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-02";"24";"Beisteller";"2";"Flugblätter in Wedding";"";"";"Eigener Bericht";"Beim Verteilen von Flugblättern stellte die Polizei einen Studenten und eine Demonstrantin. Gegen sie wird wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes ermittelt. Mehrere Zwischenfälle bei Veranstaltung mit Nirumand, u.A. wurde eine Vietcong-Fahne gehisst. Schah-Gegner versuchten, einen vermeintlichen persischen Agenten zu verprügeln. Studentenvertretung der TU protestierte gegen den Schah-Besuch. Mit Bestürzung habe man vernommen, dass die Ausländerpolizei iranische Studenten vernommen und bei zwei von ihnen eine Haussuchung vorgenommen hätten. Neue deutsch-iranische Gesellschaft will objektiv informieren.";"Nein";"Bericht" "468";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-02";"24";"Aufmacher";"1";"Persiens Kaiserpaar ist 24 Stunden lang Ehrengast in Berlin";"";"Turbulenter Empfang für den Schah in München";"AP UPI dpa";"Bericht über den bevorstehenden Besuch des Schahs in Berlin. In München sangen 500 Demonstranten spöttisch das Faschingslied ""Wer soll das bezahlen?"" Weitere Tumulte. Eingeblockt: Auch Berliner Studenten wollen demonstrieren. FU-Konvent ruft dazu auf. Der Schah wird einer Erklärung für angebliche Verhaftungen, Folterungen und Hinrichtungen verantwortlich gemacht.";"Ja";"Bericht" "467";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-02";"12";"Beisteller";"8";"Strafanzeige gegen Polizei";"";"";"k.a.";"13 Studenten erstatten Anzeige wegen Freiheitsberaubung durch die Polizei bei Vorkommnissen in Bonn , Vorsitzender der Polizeigewerkschaft fand es geschmacklos, das die Polizei über Lautsprecher aufforderte, das Kaiserpaar zu beklatschen.";"Nein";"Bericht" "466";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-02";"12";"Beisteller";"8";"Studenten sangen: Wer soll das bezahlen?";"";"";"k.a.";"Schah in München, Demonstration vor der Pinakothek";"Nein";"Bericht" "465";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-02";"12";"Beisteller";"2";"Den Schah beleidigt";"";"";"rb";"Studenten und eine Dolmetscherin im Wedding bei Verteilen von Flugblättern festgenommen";"Ja";"Bericht" "464";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-02";"12";"Beisteller";"3";"Protestaktion verboten";"";"";"k.h";"Verbot einer Aktion, während Immatrikulationsfeier Grund: SDS sollen Gelder gestrichen werden";"Ja";"Bericht" "4975";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-03";"54";"Fuß";"2";"Berliner Studenten dürfen protestieren";"";"";"wy";"Das Berliner Verwaltungsgericht hat das Verbot einer Protest-Veranstaltung auf dem Gelände der FU Berlin durch den Senat für rechtsunwirksam erklärt. Die Protestaktion richtet sich gegen die kürzliche Entscheidung des Akademischen Senats, dem SDS die Förderungswürdigkeit abzusprechen";"Nein";"Bericht" "4974";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-03";"54";"Zweitstück";"1";"Proteste gegen Schah forderten Todesopfer";"";"";"wy";"Bericht über die Demonstration am 2. Juni 1967 vor der Deutschen Oper gegen den Besuch des Schahs, es sei zu regelrechten Straßenschlachten gekommen, etliche Polizisten und Demonstranten seien verletzt worden. Benno Ohnesorg sei durch einen Schädelbruch gestorben. Die Bundesregierung erwähe auf Grund der Demonstrationen eine Entschuldigung beim Schah.";"Nein";"Bericht" "508";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-03";"14";"Ganzseite";"9";"Der Berlin-Besuch des persischen Kaiserpaars";"";"Schah betont Pflicht zum Kampf gegen Hunger und Elend - Erste Zwischenfälle am Rathaus";"Eigener Bericht";"Große Zusammenfassung des Tages von der Ankunft bis zum frühen Abend. Zu den Ausschreitungen vor dem Rathaus Schöneberg: ""Anschließend entwickelte sich vor dem Rathaus zwischen den Schah-Freunden und den Schah-Gegnern eine Schlägerei. Im Handgemenge ist nach Augenzeugenberichten von einem Schah-treuen Demonstranten auch eine Stahlrute eingesetzt worden. Von berittenen Polizeibeamten wurden die Handgreiflichkeiten unter Einsatz von Schlagstöcken beendete. Wieder fielen Rauchbomben.""";"Ja";"Bericht" "507";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-03";"14";"Beisteller";"1";"Der Schah in Deutschland";"Unsere Meinung";"";"Gz.";"Scharfe Kritik an den Ausschreitungen während des Schah-Besuchs. Nicht nur die Ausschreitungen selbst bereiten Sorge, sondern auch der mangelnde Umgang der Politik damit. Das Massenaufgebot der Polizei sei berechtigt gewesen, und sie habe glücklicher agiert als in anderen Städten. Was die Demonstranten verkennen würden, ist die Sonderrolle Persiens für Deutschland.";"Nein";"Kommentar" "506";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-03";"14";"Aufmacher";"1";"Schwere Tumulte vor der Deutschen Oper";"";"Ausschreitungen von Demonstranten beim Schah-Besuch - Zahlreiche Zivilisten und Polizisten verletzt";"Eigener Bericht";"Umfangreicher Bericht zu den Ereignissen des Vortages";"Ja";"Bericht" "505";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-03";"12";"Aufmacher";"3";"Sympathie und Protest";"""Telegraf""-Reporter beim Schah-Besuch";"";"Heino";"Große Reportage über den 2. Juni 1967, von der Ankunft bis zum Beginn der Zauberflöte, Bericht über die Demonstrationen. Über die Auseinandersetzungen nach Beginn der Zauberflöte sowie dem Tod Ohnesorgs noch keine Berichte.";"Ja";"Bericht" "504";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-03";"12";"Beisteller";"2";"Sinnloses Wüten";"";"";"pf.";"Scharfer Kommentar gegen die Ausschreitungen, dies sei ""nackter Terror"". Es sei den Demonstranten nicht um die die Situation in Persien, sondern nur um den Tumult seiner selbst Willen gegangen. Kritik auch an den ""Jubel-Persern"".";"Nein";"Kommentar" "503";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-03";"12";"Aufmacher";"1";"Straßenschlacht vor der Oper";"Blutige Krawalle beim Schahbesuch";"Über 20 Verletzte - 35 Festnahmen";"Eigener Bericht";"Bericht über den Schah-Besuch und die Ausschreitungen";"Ja";"Bericht" "502";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-03";"26";"Beisteller";"1";"Gericht lässt Demonstration an der FU zu";"";"";"Co";"SDS darf trotz Immatrikulationsfeier und Stein-Verbot demonstrieren";"Nein";"Bericht" "501";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-03";"26";"Aufmacher";"9";"Ovationen und Tumulte prallten aufeinander";"";"Schatten über dem Besuch des Kaiserpaares - 34 Personen verletzt";"gvc, wt";"Ablauf des Staatsbesuchs in Berlin etwa bis Nachmittag. An Auseinandersetzungen werden die vor dem Rathaus Schöneberg geschildert. Im Gegensatz zur Bildunterschrift wird im Text die Rolle der ""Prügel-Perser"" zumindest erwähnt.";"Ja";"Bericht" "500";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-03";"26";"Zweitstück";"2";"Die ""grüne Woche"" für den Schah";"";"Sicherheitsrisiko rechtfertigte eine Art Ausnahmezustand - Dennoch: Zuviel Polizei";"Rudi Strauch";"Kommentator bewertet Polizeimaßnahmen während des ganzen Schah-Besuchs als überzogen. Kein Bezug zu Berliner Ausschreitungen.";"Ja";"Kommentar" "499";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-03";"26";"Zweitstück";"1";"Viele Verletzte bei schweren Krawallen vor der Deutschen Oper";"";"Schah ruft zum Kampf gegen Hunger in der Welt auf";"Co";"Bericht über Besuchsverlauf und Auseinandersetzung auf Basis Kenntnisstand 21:00 Uhr. Hier noch keine Erwähnung Ohnesorgs";"Ja";"Bericht" "498";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-03";"28";"Ganzseite";"16";"Randaliert - des Krawalles wegen";"Das Kaiserpaar in Berlin";"";"";"Ausschreitungen vor dem Rathaus Schöneberg. Aus München seien extra 150 ""Provos"" zur Unterstützung der Demonstranten angeflogen. Diese hätten nur des Krawalls wegen ""randaliert"" und ""krakeelt"". Verschärfung der Zwischenfälle durch prügelnde Perser gegen Buhrufer. ";"Ja";"Sonstiges" "497";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-03";"28";"Aufmacher";"3";"Straßenschlacht";"";"";"L.R.";"Schilderung der Auseinandersetzungen. Die Demonstranten werden als linksradikale Störenfriede sowie als Mob, dem es nicht um irgendeine politische Aussage, sondern nur um Krawall und Terror gehen würde, beschrieben. Verletzte Polizisten durch Steinwürfe: ""Die Polizei nahm jetzt keine Rücksicht mehr. Auch auf ihrer Seite kam es zu Härten."" In diesem Text ist noch nicht von einem Todesopfer die Rede.";"Ja";"Bericht,Reportage" "496";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-03";"28";"Zweitstück";"3";"Das ist Terror!";"";"";"";"Kritisch-aggressiver Kommentar gegen die ""Rabauken"", die sich anschicken, die Aufbauleistung der Berliner kaputt zu machen. Kriminell und Terror als Schlüsselworte. Schlusssatz: ""Wer Terror produziert, muss Härte in Kauf nehmen.""";"Nein";"Kommentar" "495";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-03";"28";"Ganzseite";"1";"Straßenschlacht vor der Oper!";"Blutige Zwischenfälle beim Schah-Besuch (1. Form). Ein Todesopfer beim Schah-Besuch (2. Form)";"Zahlreiche Verletzte in Krankenhäusern. Polizei musste Wasserwerfer einsetzen. Rauchbomben, Knallkörper, faule Eier";"";"Anriss des Themas. In der 2. Form wird ""nach ersten Berichten"" von einem Todesopfer geschrieben";"Ja";"Bericht" "494";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-03";"28";"Fuß";"2";"FU-Rektor sagte die Feier ab!";"";"";"";"Immatrikulationsfeier wegen befürchteter Störungen abgesagt";"Nein";"Bericht" "493";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Zweitstück";"3";"Grundausbildung für Berufsrandalierer der FU";"";"";"Stenzel";"Karikatur: Langhaarige Studenten lassen sich unterrichten. An der Tafel steht ein ""Buh"".";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "492";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Fuß";"2";"Kalte Dusche";"";"";"Erika G. ";"Leserbrief: Warum haben wir eigentlich eine Polizei, die Gummiknüppel und Wasserwerfer hat? Mit ""schämen"" sei es nicht getan.";"Nein";"Leserbrief" "491";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Fuß";"2";"Tumulte";"";"";"B. R., Berlin 30";"Leserbrief, der Senator Stein fragt, was er gegen die Tumulte an der FU zu unternehmen gedenke. Besonders die Proteste bei der Festsitzung des Ordens ,Pour le Mérite' empört den Leser.";"Nein";"Leserbrief" "490";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Fuß";"2";"Unwürdige Szenen an der FU";"";"";"W.S., Berlin 51";"Kritischer bis aggressiver Leserbrief gegen randalierende Studenten, die in West-Berlin eine Filiale der Ost-Berliner Universität errichten wollten. Sie sollten lieber ihre Nasen in ihre Bücher stecken, scharfe Kritik an Senator Stein.";"Nein";"Leserbrief" "489";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Zweitstück";"1";"Verwirrte Situation an der Freien Universität";"";"Verwaltungsgericht hob Demonstrationsverbot auf";"Eigener Bericht";"AStA darf gegen die Pläne der Universitätsleitung, dem SDS die Förderungswürdigkeit abzuerkennen, demonstrieren. Damit es nicht zu Störungen kommt, hat Rektor Lieber die feierliche Immatrikulation der neuen Studenten abgesagt.";"Nein";"Bericht" "488";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Aufmacher";"7";"Schah sah auch Hinterhöfe";"";"Sprudel nach der Stadtrundfahrt";"Eigener Bericht";"Zusammenfassung der Stadtrundfahrt mit 15 ""weißen Mäusen"". In vielen Straßen stehen Berliner Spalier. Auf dem Kurfürstendamm, vor allem am ""Kranzler-Eck"", wieder die organisierten Sprechchöre der ""FU-Chinesen"". Lautes Gejohle und drohende Fäuste gegen den Gast.";"Ja";"Bericht" "487";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Ganzseite";"6";"Schah: Ich bewundere diese Stadt";"";"Beifall und Rauchbomben vor dem Rathaus Schöneberg";"zahlreiche";"Bericht vom Schahbesuch in Berlin. Es ist die Rede von einer 50-köpfigen Störergruppe, die aus München vorausgeflogen sei. Die Polizei hat 5000 Mann in Bereitschaft und sei ""auf alles vorbereitet"". Zum Geschehen vor dem Rathaus: Die Schah-Anhänger hatten einen Sonderplatz. Zwischen ihnen und den Schah-Gegnern kam es erst zu Wortgefechten, dann zu Rangeleien und schließlich zu Schlägereien. Rauchbomben flogen. Im Text wird nicht deutlich, dass es die Jubelperser waren, die losprügelten, sehr wohl dagegen in der BU zum entsprechenden Foto. Schutzpolizei-Kommandant Werner soll seinen Unterstellten den Befehl gegeben haben: ""Reitet da mal ein bisschen rein.""";"Ja";"Bericht" "486";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Beisteller";"2";"Es geht um den Ruf Berlins";"";"";"Rudolf Stiege";"Scharfe Kritik im Leitartikel gegen die Ausbrüche beim Schahbesuch. Das Bonner Außenamt habe viel investiert, um den Schah nach Berlin zu bringen, was angesichts der langen Grenze des Iran mit der Sowjetunion nicht ganz einfach gewesen sein dürfte. Um so schlimmer sei, was dem Gast an Feindschaft entgegen gebracht werde. Scharfe Kritik an Protestierern, u. A.: Hysterische Rudel von akademischen Halbstarken, notorische Radaumacher, geschulte kommunistische Straßenkämpfer, amüsierte Nichtstuer. Es gehe nicht darum, Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg zu unterbinden.";"Nein";"Kommentar" "485";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Aufmacher";"1";"Blutige Straßenschlacht vor der Deutschen Oper";"";"Ein Toter bei Demonstration gegen den Schah";"Eigener Bericht";"Aktualisierung von Datensatz 483: Letzter Absatz des Vorspanns lautet nun: ""Von den schwer verletzten Demonstranten starb gegen Mitternacht der 26-jährige Student Benno Ohnesorg im Krankenhaus Moabit an den Folgen eines Schädelbruchs.""";"Ja";"Bericht" "483";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-03";"14";"Aufmacher";"1";"Blutige Straßenschlacht vor der Deutschen Oper";"";"Wüste Ausschreitungen beim Berlin-Besuch des Schahs";"Eigener Bericht";"Mit einer Straßenschlacht endete der erste Tag des Schah-Besuches. Details von den Ausschreitungen. Ein Polizeibeamter feuerte im wirren Tumult und in dem unübersehbaren Handgemenge einen Warnschuss ab (Kurras). Demonstranten hätten ""Ku-Klux-Klan-Masken"" getragen. Schon vorher gab es beim Schöneberger Rathaus Ausschreitungen, vor allem von Persern gegen Perser. Schahfreunde schlugen mit Stöcken und Totschlägern auf Schah-Gegner ein. Erst als die berittene Polizei einschritt, konnte die Schlägerei beendet werden.";"Ja";"Bericht" "482";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Beisteller";"3";"Zufall";"";"";"ka";"Der Ausschuß für Eingaben und Beschwerden des Berliner Abgeordnetenhauses tagte zeitgleich zu den Demonstrationen gegen den Schahbesuch im Rathaus Schöneberg zu den Punkten Lärmbelästigung und Studiengebühren.";"Nein";"Bericht" "481";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Beisteller";"4";"FU-Krach spitzt sich weiter zu";"";"";"rb";"Stein unterliegt mit seiner Klage gegen das Studentenparlament der FU Berlin vor dem Verwaltungsgericht. Die geplante Protestversammlung gegen die Aberkennung der Förderungsfähigkeit des SDS während der Immatrikulationsfeier kann stattfinden.";"Nein";"Bericht" "480";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Fuß";"2";"""Mit die Schnauze könnta ma linksintelltuella Randalierer wern!""";"";"""Mit die Schnauze könnta ma linksintelltuella Randalierer wern!""";"zel";"Zwei Jungen im Zoo stehen vor dem Nilpferd mit aufgerissenem Maul.";"Nein";"Sonstiges" "479";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Aufmacher,Fuß";"1";"Demonstrieren JA! Randalieren NEIN!";"";"";"BILD";"Kommentar zum Demonstration am 2. Juni 1967 und zum Tod Benno Ohnesorgs. Ohnesorg sei Opfer von Krawallen, die politische Halbstarke inszeniert hätten. Krawallmacher, die sich für Demonstranten hielten, würden Blut sehen müssen, hier höre die demokratische Toleranz auf. ""Wir haben etwas gegen SA-Methoden. Die Deutschen wollen keine braune und keine rote SA. Sie wollen keine Schlägerkolonnen, sie wollen Frieden."" (Erst ab der zweiten Fassung der Ausgabe)";"Nein";"Kommentar" "478";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Aufmacher,Ganzseite";"1";"Blutige Krawalle: 1 Toter";"Der Schah und Farah in Berlin";"Wasserwerfer eingesetzt/ Feuer auf dem Kudamm";"ka.";"Zweite Fassung des Berichts über die Demonstrationen vor der Deutschen Oper, erstmalig wird der Tod Ohnesorgs erwähnt. Dieser sei an einer Schädelfraktur gestorben. Die Demonstranten werden als ""Halbstarke"" und ""Randalierer"" bezeichnet. Mehrere Festnahmen und Verletzte. In einer Bildunterschrift heißt es: ""In Berlin gab es bisher Terror nur östlich der Mauer. Gestern haben bösartige und dumme Wirrköpfe zum erstenmal versucht den Terror in den freien Teil der Stadt zu tragen.""";"Ja";"Bericht" "477";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Aufmacher,Ganzseite";"2";"Erst Glanz und Jubel, dann Hiebe und Blut ";"Kaiserpaar in Berlin";"Feierliche Empfänge/Wilde Randalierer";"k.a.";"Besuch des Kaiserpaares in Berlin, Programm und Demonstrationen, Demonstranten werden als ""Schreihälse"" tituliert.";"Ja";"Bericht" "476";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Beisteller";"1";"Demonstrieren JA! Randalieren NEIN!";"";"";"BILD";"Verurteilung der Demonstrationen am 2. Juni 1967 gegen den Schah vor der Oper. Rote Fahnen werden als Symbol für Mauerbau gewertet, und dies, wo gerade ein Mensch an der Mauer erschossen worden sei. Die Demonstranten werden als ""politische Halbstarke"" bezeichnet, die keine demokratischen Argumente hätten. Es wäre völlig egal, wer zu Besuch kommte, alle würden ""in einen Topf"" geworfen werden. Kein Verständnis für ""Rowdytum"". Demonstranten würden dem Grundgesetz ins Gesicht spucken. Härteres Vorgehen gegen die Demonstranten wird gefordert. [1. Fassung, vgl. Artikel #479] ";"Nein";"Kommentar" "475";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-03";"10";"Aufmacher,Ganzseite";"1";"Oper: Blutige Krawalle";"Der Schah und Farah in Berlin";"Wasserwerfer eingesetzt/ Feuer auf dem Kudamm";"k.a.";"300 Demonstranten vor der Oper, Zusammenstoß mit Polizei, 30 Verletzte, Polizei setzt Wasserwerfer und Gummiknüppel ein. In einer Bildunterschrift heißt es: ""In Berlin gab es bisher Terror nur östlich der Mauer. Gestern haben bösartige und dumme Wirrköpfe zum erstenmal versucht den Terror in den freien Teil der Stadt zu tragen."" [1. Fassung; vgl. Artikel #478]";"Ja";"Bericht" "525";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-06-04";"36";"Aufmacher";"1";"Senat verbietet Demonstrationen. Polizist erschoss Student in Notwehr";"Nach den Anti-Schah-Krawallen: Künftig Schnellgerichte gegen Randalierer";"";"N.";"Drastische Maßnahmen des Senates, um weitere Ausschreitungen linksextremer Gruppen zu verhindern. Wie am Samstag bekannt wurde, sei Ohnesorg von einem Polizisten in Notwehr erschossen worden. Schilderung folgt der Darstellung des Polizeiberichtes. Schnellgerichte werden angekündigt. Albertz' Zitat, dass man sich nicht länger terrorisieren lasse.";"Nein";"Bericht" "524";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-06-04";"36";"Beisteller";"8";"Sie schaden unserem Ruf";"";"";"Stu.";"Kommentator findet deutsche Proteste gegen den Schah beschämend. Sie erinnerten an 1933. Wirft Demonstranten politische Einäugigkeit und Missbrauch des Demonstrationsrechts vor.";"Nein";"Kommentar" "523";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-06-04";"36";"Aufmacher";"8";"Erst Fußtritte - dann zogen sie die Messer";"So kam es zum Tod des Studenten beim Schah-Besuch";"";"";"Darstellung der Vorgänge um Ohnesorgs Tod und des Demoverlaufs aus Sicht der ersten Polizeiverlautbarungen.";"Ja";"Bericht" "522";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-06-04";"36";"Beisteller";"3";"Hier will keiner Rektor sein";"FU Berlin";"";"N.";"Amtszeit des FU-Rektors Lieber geht zu Ende, aber noch ist kein Nachfolger in Sicht. Schuld daran sind Vorfälle wie zuletzt Störungen bei der Tagung des Ordens Pour le Mérite.";"Nein";"Kommentar" "521";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-04";"38";"Zweitstück";"2";"Der erste Tote";"";"";"J. B.";"Waffengebrauch sei letztes Mittel der Polizei, könne aber legitim sein. Albertz habe Recht, wenn er sagt, die Geduld der Stadt sei am Ende - allerdings nicht nur, was die extremen Gruppen vor allem an der FU angeht, sondern ebenso, was die politische Führung angeht. Über Jahre hinweg konnte man beobachten, wie sich gar nicht einmal kleine Gruppen bildeten, denen demokratische Methode zur Durchsetzung ihres Willens nicht mehr genügen. Die Politik habe versagt, ebenso die Universitätsleitung";"Nein";"Kommentar" "520";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-04";"38";"Aufmacher";"1,2";"FU-Student wurde durch Schuss eines Kriminalbeamten tödlich verletzt";"";"Sondersitzung des Senates - Alle öffentlichen Demonstrationen untersagt - Einsetzung von Schnellgerichten - Albertz appelliert an die Bevölkerung";"Eigener Bericht";"Großer Bericht über die Ereignisse des Freitagabends. Korrekt wird der Ermittlungsstand des Samstag wiedergegeben. Albertz und Sangmeister werden zitiert. ";"Nein";"Bericht" "519";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-04";"32";"Aufmacher";"1,2";"Senat will hart durchgreifen";"Demonstrationsverbote und Schnellgerichte - Anführer in Haft";"Anschlag mit VW - Student erschossen";"pf";"Bericht über die Ereignisse des 3. Juni: Sondersitzung des Senates, versuchter Anschlag mit VW auf die Kolonne des Schah, Festnahme von Fritz Teufel, Beschreibung der Situation in der Krummen Straße folgt exakt den Angaben des Polizeiberichtes: Notwehrsituation.";"Ja";"Bericht" "518";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Ganzseite";"12";"Schwarze Fahnen vor der FU";"";"Studenten klagen Senat und Polizei an";"Eigener Bericht";"Großer Bericht über die Trauer und den Protest wegen Ohnesorgs Tod. Häußermann wird zitiert, der Albertz angreift. Trauerversammlung mit mehreren Professoren und 3000 bis 4000 Studenten. Dreitägiger Vorlesungsboykott, um des Toten zu gedenken. Die Polizei und Büsch werden verantwortlich gemacht. Grass fordert die Studenten auf, die Ruhe zu bewahren und nicht die Methoden der Polizei zu übernehmen. Dutschke fordert den Rücktritt von Büsch, Albertz und Duensing.";"Ja";"Bericht" "517";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Zweitstück";"3";"""Darf ich zum Fußballspiel gehen - oder randalieren Sie dort auch?""";"";"";"Stenzel";"Karikatur: Bürger lüftet seinen Hut vor einem Rowdy in der Tür des Studentenausschusses, der eine Keule in der Hand hält.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "516";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Beisteller";"2";"Berliner Trauerspiel";"";"";"Oskar";"Friedlich nebeneinander im Krankenzimmer liegen ein verletzter Student und ein verletzter Polizist.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "515";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Fuß";"2";"Fort mit dem Studentenrummel";"";"";"A. H. Berlin 30";"Scharfer Leserbrief, der sich fragt, ob jene, die teilnehmen an ""idiotischen Demonstrationen, überhaupt noch als Studenten zu bezeichnen sind"". Stipendien sollten entzogen, strengere Prüfungen eingeführt werden. Wer unter dem Deckmantel des Studiums nur randalieren wolle, solle dorthin gehen, wo er ausgebildet wurde. Da müsse er nämlich den Mund halten (gemeint ist die DDR).";"Nein";"Leserbrief" "514";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Fuß";"2";"Im Strudel des Krawalls";"";"";"D. Wapler, Berlin 41";"Scharfer Leserbrief: Die Drahtzieher der Demonstrationen wurden zu Mördern. Hinter den Krawallen stehen die eigentlichen Mörder. Sie schreien ""Unrecht"", um vom Unrecht an der Mauer und in Mitteldeutschland abzulenken. Die Schaulustigen, die zu solchen Demonstrationen gehen, sollten wissen: Im Strudel des Krawalls kann man sich keine Meinung bilden.";"Nein";"Leserbrief" "513";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Beisteller";"2";"Heinrich Albertz bleibt hart";"";"";"Rudolf Stiege";"Stiege vermerkt, dass der AStA mit ""tiefer Betroffenheit"" den Tod Ohnesorgs zur Kenntnis nimmt, bevor er sich sehr kritisch zu den Unruhen äußert: ""Wer würde nicht diesen wahrhaft sinnlosen Tod eines jungen Menschen bedauern! Wer wäre nicht betroffen davon, dass die Krawallen einiger radikaler Halbstarker die Situation heraufbeschworen haben, in deren Hysterie das Unglück geschah. Offenbar hätten die Hauptverantwortlichen für den Tod Ohnesorgs nichts dazu gelernt. Nicht die Polizei trage die Verantwortung, sondern die Demonstranten. Ohnesorg ist nicht der Märtyrer der FU-Chinesen, sondern ihr Opfer. Das Maß ist nun voll, die Geduld der Berliner Bevölkerung erschöpft. Wir sind es endgültig leid, uns von einer halberwachsenen Minderheit, die meist noch Gastrecht bei uns genießt, terrorisieren zu lassen.""";"Nein";"Kommentar" "512";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-04";"52";"Aufmacher";"1,2";"Senat: Alle Demonstrationen sind vorläufig untersagt";"";"""Wir lassen uns nicht länger von einer Minderheit terrorisieren """;"Eigener Bericht";"Der Senat beschloss bis auf weiteres ein Demonstrationsverbot. Albertz äußert: ""Wir lassen uns nicht länger einer Minderheit terrorisieren. Justizsenator prüft, ob man Schnellgerichte einsetzen soll. ""Im Zuge dieser Ermittlungen soll insbesondere der schwere Zwischenfall vor der Deutschen Oper vom Freitagabend geklärt werden, bei dem ein Student durch einen Pistolenschuss eines Kriminalbeamten getötet worden war."" Albertz drückte der Familie des Getöteten sein Mitgefühl aus. Gleichzeitig sagte er: ""Die Geduld der Berliner hat ein Ende."" Gemeint: mit den Demonstranten. SPD begrüßte das Demonstrationsverbot. CDU-Vorstand teilte mit, es sei höchste Zeit, ""studentische Rädelsführer, die auf Kosten der Gemeinschaft studieren, von der Universität zu entfernen"". FDP rief die Studenten auf, ihre Meinungsgegensätze im Rahmen der Legalität auszutragen. Nach ersten Ermittlungen wurde Benno Ohnesorg von einem Querschläger getroffen. Ein Kripo-Beamter, der von ""Rowdys"" bedroht worden sei, hätte einen Warnschuss abgegeben. Fritz Teufel verhaftet. Er soll eine Gruppe Studenten angeführt haben, die mit Steinen auf Polizisten warf.";"Ja";"Bericht" "511";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-04";"48";"Aufmacher";"1";"Ferngesteuerter VW sollte Schah-Auto rammen";"Attentatsversuch in Berlin";"";"Eigener Bericht";"Demonstrationen und Ausschreitungen hielten auch am Samstag an. Zu dem bisher schwersten Zwischenfall war es kurz zuvor in Berlin gekommen: Ein ferngesteuertes Auto sollte die Kolonne des Schah treffen.";"Ja";"Bericht" "510";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-04";"48";"Fuß";"2,3";"Krieg in unseren Städten?";"";"";"BamS";"Scharfer Kommentar gegen die Ausschreitungen: ""Bis hierhin und nicht weiter! Polizisten wurden zusammengeschlagen, schlugen und schossen zurück. Ob es nun ein Unglücksfall oder Notwehr war: Wir wollen in Deutschland keine Polizisten, die Demonstranten töten. Aber wir wollen in Deutschland auch keine Krawallmacher, die Staatsgäste mit Rauchbomben ""begrüßen"" und Polizisten steinigen oder erstechen möchten. Wer den Frieden will, muss auch friedlich demonstrieren, ohne Rabatz. Wer den Straßenkrieg will, muss hart bestraft werden. Nicht durch schießende Polizisten, sondern durch schnell urteilende Gerichte. Ein Richter kann einen notorischen Krawallmacher gründlicher abkühlen als ein Wasserwerfer."" Kein Recht auf Wurfgeschosse! Schützt friedliche Demonstranten. Und schützt die Deutschen vor jenen bösartigen Krawallmachern, die nur eines sehen wollen: Blut.""";"Nein";"Kommentar" "509";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-04";"48";"Aufmacher";"2,3,4,5";"Todesschuss vor der Deutschen Oper";"";"Handelte die Kripo in Notwehr?";"Schah-Sonderredaktion (?)";"In Berlin herrsche 24 Stunden nach dem Todesschuss praktisch Ausnahmezustand. Demonstrationsverbot. Erstmals seit 1948 war die Polizei gezwungen, im ""freien Teil"" der Stadt Maßnahmen gegen Terror zu ergreifen. Blutiges Drama, Folgen sind noch nicht abzusehen. Nicht einmal die Bilanz der Krawalle war geeignet, zur Mäßigung beizutragen. Albertz stellt sich vor die Polizei. Die Schilderung des Todesschusses folgt dem Polizeibericht. ""Schließlich verloren einige Uniformierte die Nerven und schlugen mit Gummiknüppeln.""";"Ja";"Bericht" "4979";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-05";"16";"Zweitstück";"4";"Weichmann: Freiheit hat ihre Grenzen!";"";"";"";"Hamburgs Bürgermeister Weichmann kritisiert die Demonstrationen gegen den Besuch des Schahs scharf, dies sei eine Verletzung des Gesetzes der Gastfreundschaft gewesen, für ihn sei es ein schwarzer Tag in seiner Zeit als Bürgermeister. Die Zwischenfälle seien auch innerhalb der Studentenschaft nur Ausdruck einer kleinen Minderheit gewesen. Dem Ansehen der Stadt sei jedoch geschadet worden, die Demonstration ein Schlag ins Gesicht der eigenen nationalen Würde. Er kündigte genaue Prüfungen der Demonstranten an, die Universität werde nicht aus Steuermitteln finanziert, um dem ""Rabaukentum eine Stätte der Betätigung"" zu geben. Man habe in Zukunft nicht vor, das Gesetz der Toleranz mißbrauchen zu lassen.";"Nein";"Bericht" "4978";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-05";"16";"Aufmacher";"4";"Die dreißig Stunden des Schah-Besuchs";"";"";"";"Dokumentation des Schah-Besuches in Hamburg, immer wieder Demonstrationen oder Mißfallenskundgebungen gegen den Schah.";"Ja";"Bericht" "4977";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-05";"16";"Beisteller";"2";"Das misshandelte Gastrecht";"";"";"M. S.";"Scharfe Kritik an den Demonstrationen gegen den Schahbesuch, das Gastrecht sei unter schamlosen Mißbrauch der demokratischen Grundrechte mißhandelt worden. Die verantwortlichen studentischen Demonstranten werden als wirrköpfig und im Bund mit rüpelhaften dümmlichen Halbstarken beschrieben. Die Jugend habe zwar ein Recht zu protestieren, dürfe aber nicht selbstgerecht über die demokratischen Tugenden ferner, fremder Völker wachen, vor allem nicht vor dem Hintergrund der deutschen Vergangenheit. Echtes demokratisches Engagement sei von diesen ""wirrköpfigen"" Demonstranten nicht zu erwarten. Scharfe Kritik auch an den hohen Sicherheitsmaßnahmen, wäre quasi eine polizeiliche Bürgerkriegs-Übung gewesen, das ""Überaufgebot an Schlagstöcken"" hätte die Unruhen auch provoziert. Alles zusammen sei ein nationaler Skandal, eine deutsche Blamage.";"Nein";"Kommentar" "4976";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-05";"16";"Beisteller";"2";"""Schwarzer Tag für Hamburg""";"";"";"wl/wy";"Hamburgs Bürgermeister Weichmann kritisiert die Demonstrationen gegen den Besuch des Schahs scharf, dies sei eine Verletzung des Gesetzes der Gastfreundschaft gewesen. Die Zwischenfälle seien nur Ausdruck einer kleinen Minderheit gewesen, deren Intoleranz dürfe man nicht dulden. In Berlin wurden nach dem Tod Ohnesorgs bis auf weiteres alle Demonstrationen untersagt. Berlins Regierender Bürgermeister Heinrich Albertz sprach davon, dass man sich nicht länger von einer terroristischen Minderheit terrorisieren lassen wolle. Eine Sonderkommission zu den Umständen des Todes von Ohnesorg wurde einegsetzt. Während die Polizei behauptet, der Schuß auf Ohnesorg sei in Notwehr abgegeben worden, widerspricht Horst Mahler als Anwalt der Angehörigen dem.";"Ja";"Bericht" "540";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-05";"18";"Zweitstück";"9";"Parteien und Organisationen nehmen Stellung";"";"";"";"Offizielle und teils sehr kritische Stellungnahmen aus Politik und von Studentengruppierungen";"Nein";"Bericht" "539";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-05";"18";"Aufmacher";"9";"Zeugenaussagen widersprechen Polizeibericht";"";"Diskussionen um die Ereignisse vor der Oper reißen nicht ab.";"hae";"Stellungnahmen seitens des Senats zu den Vorfällen am 2. Juni 1967 und zum Tod Ohnesorgs. Zeugenaussagen. Reaktionen in der Uni.";"Ja";"Bericht" "538";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-05";"18";"Beisteller";"3";"Mit scharfen Worten verurteilt";"";"Stellungnahme des AStA";"";"Stellungnahme des AStA: ""Wir stehen fassungslos vor der Lüge der Polizei, die den Mord als Notwehr bezeichnet, und aus fliehenden Demonstranten messerbewaffnete Angreifer macht.""";"Nein";"Bericht" "537";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-05";"18";"Aufmacher";"2";"Freiheit - kein Freibrief für Rowdies";"";"Der tödliche Schuss an der Oper. Polizei griff zu spät ein. Drakonische Maßnahmen nötig.";"Bernt Conrad";"Kommentator geht einseitig mit Demonstranten ins Gericht. Spricht den Studenten die ""moralische Verantwortung"" am Tode Ohnesorgs zu. Setzt sich kritisch mit dem ""Geisteszustand"" der ""anarchistischen Truppe"" um Treufel auseinander. Für ""Mao-Anhänger"" und Kommune-Mitglieder sollte an der FU Berlin kein Platz mehr sein.";"Nein";"Kommentar" "536";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-05";"18";"Aufmacher,Zweitstück";"1,3";"Albertz: Demonstrationen werden nicht mehr geduldet";"Krawalle in Berlin";"Widersprüche um den Tod des Studenten Ohnesorg";"Co, wfm, ems";"Staatsanwaltschaft soll Ohnesorg-Tod klären. Unkommentierte Schilderung der Polizei-Version des Hergangs und von Studenten etc, die sich als Zeugen gemeldet haben. Demonstrationsverbot erlassen. Die Fortsetzung des Artikels auf Seite 3 schildert den Hergang der Unruhen noch einmal ausführlicher aus Polizeisicht. ""Der Regierende Bürgermeister Heinrich Albertz erklärte noch in der Nacht zum Samstag, der Tod Ohnesorgs gehe auf das Konto der Demonstranten."" Gegenpositionen der studentischen Seite werden ausführlich dargestellt.";"Ja";"Bericht" "535";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Ganzseite";"7";"BZ-Leser schreiben zum Thema Demonstrationen";"Unruhen in Berlin";"";"Leser";"Leserbriefe, die sämtlich die Studenten scharf kritisieren. Wiederholt Kritik an der Instrumentalisierung des Todes von Ohnesorg durch Studenten.";"Ja";"Leserbrief" "534";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Aufmacher";"6";"Die Nerven verloren";"Unruhen in Berlin";"";"Mü.";"Deutliche Kritik an der Polizei, insbesondere am Prügeln bereits am Boden liegender Demonstranten und die falsche Lautsprecherdurchsage, dass ein Polizist tot sei.";"Ja";"Kommentar" "533";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Fuß";"4";"Nicht Ursache und Wirkung verwechseln";"";"";"Peer";"Ausschreitungen der Studenten und Übergriffe der Polizei müssen juristisch geprüft werden. ""Radikalinskis"" verantwortlich, letztlich auch für den Tod Ohnesorgs. Es ist vom aufgepeitschten und aufgeputschten Mob die Rede.";"Nein";"Kommentar" "532";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Aufmacher";"4";"Albertz beschwichtigte";"Unruhen in Berlin";"";"P.R.";"Gedenkminute im FU-Senat, AStA sammelt Aussagen von Augenzeugen, Reaktionen verschiedener Verbände";"Ja";"Bericht" "531";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Zweitstück";"3";"Kripo-Beamter schoss zweimal";"Unruhen in Berlin";"";"bt., U.D.";"Beschreibung der Version des Tathergangs von Karl-Heinz Kurras (dieser wird namentlich nicht genannt).";"Nein";"Bericht" "530";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Aufmacher";"3";"Flugblätter - Diskussionen";"Unruhen in Berlin";"";"L.R.";"Demonstrationen nach Ohnesorg-Tod. Auf Flugblättern wird Rücktritt des Bürgermeisters gefordert.";"Ja";"Bericht" "529";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Aufmacher";"2";"Das ist doch ein Trauerspiel!";"Inspektor sagt:";"";"Inspektor (Werner Sikorski)";"Kommentator bezeichnet es als Trauerspiel, dass sich die Gesellschaft zu wenig um die Nöte der Mehrheit der hart arbeitenden Studenten kümmert. Das ist Nährboden für Hetzer. ""Noch ist die Krise zu meistern. Noch - aber es ist allerhöchste Zeit"". Die Ausschreitungen werden als ""Faschismus von links"" bezeichnet.";"Ja";"Kommentar" "528";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-05";"36";"Zweitstück";"1";"Krise an der FU geht uns alle an!";"Nach den Studenten-Krawallen";"";"";"Hinweis auf der Titelseite auf Texte im Heft, auf der Titelseite selbst keine weiteren Berichte.";"Nein";"Bericht" "527";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-05";"12";"Aufmacher";"2";"Studenten drohen: Wir schießen zurück";"";"Sanfte Polizei-Welle/Überall Diskussionen";"Klaus Heine und Peter Behrend";"Versammlungen und Demonstrationen am Tag nach dem Tod Benno Ohnesorgs. Studenten hätten BILD und BZ mitgeteilt, sollte die Polizei noch einmal auf sie schießen, würden sie zurückschießen.";"Ja";"Bericht" "526";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-05";"12";"Aufmacher";"1";"Kripo-Beamter: Zwölf Mann griffen mich an!";"";"Erste Aussagen zum Tode des Studenten Benno Ohnesorg";"rb";"Erste Aussage des Kripo-Beamten Kurras (namentlich noch nicht genannt). Er sei von 12 Studenten angegriffen worden, daraufhin habe er zwei ungezielte Warnschüsse abgeben, einer davon habe Ohnesorg als Querschläger getroffen.";"Ja";"Bericht" "357";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-05";"12";"Beisteller";"2";"Jetzt greift der Senat hart durch";"";"";"k.h.";"Reaktionen auf den Tod Ohnesorgs. ";"Nein";"Bericht" "355";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-05";"12";"Beisteller";"2";"Frau des Toten erwartet ein Baby";"";"";"Chris Strohschön";"Portrait von Benno Ohnesorg und Situation der Witwe.";"Ja";"Bericht" "4981";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-06";"18";"Beisteller";"14";"Protest in Kiel";"";"";"";"Trauermarsch für Benno Ohnesorg von der Universität Kiel aus. U.a. wird der Rücktritt von Berlins Regierendem Bürgermeister Albertz gefordert. Der Dekan der Philosophischen Fakultät, Prof. Hinterhäuser, erklärt, dass die Studenten mit ihrer Trauer nicht alleine seien, Ohnesorg habe für die Sache der Gerechtigkeit und Freiheit demonstrieren wollen.";"Nein";"Bericht" "4980";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-06";"18";"Zweitstück";"2";"Schweigemärsche für den erschossenen Studenten";"";"Rückhaltlose Klärung des Zwischenfalls gefordert";"";"Trauermärsche und Kundgebungen in mehreren deutschen Städten für Benno Ohnesorg. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, Regierungssprecher Ahlers erklärt, dass der Tod Ohnesorgs durch die ""unverantwortlichen Handlungen einer kleinen radikalen Gruppe"" eingetreten ist. An den Berliner Hochschulen wurden die Vorlesungen abgebrochen. Neben scharfer Kritik an der Polizei wurde Rücktrittsforderungen gegenüber Albertz und Duensing gefordert. Die Humanistische Union hat Strafanzeige gegen Kurras gestellt (dieser wird nicht namentlich genannt), die Berliner FDP fordert einen parlamentarischen Untersuchungsausschuß. Ohnesorg ist laut gerichtsmedizinischer Untersuchung an einem Steckschuss gestorben, ein Querschläger wird ausgeschlossen.";"Nein";"Bericht" "565";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-06";"12";"Zweitstück";"3";"Das ist keine Politik!";"";"";"w.g.o.";"Scharfer Leitartikel zu den Unruhen und den Versäumnissen der Politik. Die Rede ist vom Terror einer Minderheit und von Radikalinskis, Dikatur der Straße.";"Nein";"Kommentar" "564";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Beisteller";"11";"FU-Konvent will gewaltlosen Widerstand";"";"";"";"Auszüge aus der Resolution der außerordentlichen Sitzung des 19. Konvents der FU vom 5.6.67";"Nein";"Bericht" "563";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Aufmacher";"11";"Nachspiel vor dem Parlament";"";"Innensenator und Polizeipräsident müssen sich verantworten";"hae";"Sitzungen, Statements, Reaktionen von verschiedenen Berliner Gremien, insbesondere innerhalb des Senats und der SPD, zum 2. Juni 1967.";"Nein";"Bericht" "562";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Beisteller";"4";"Ehrenwache auf dem Bonner Münsterplatz";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"Unruhe in Nordrhein-Westfalen";"frh.";"Erhebliche Unruhe an Unis in NRW";"Nein";"Bericht" "561";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Beisteller";"4";"Protest";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"";"Bernd Nellessen";"Scharfe Kritik an den Berliner Ausschreitungen. Schuldzuweisung an radikale Studenten. ""Gewiss, die Sicherheitsvorkehrungen der Polizei waren übertrieben und teilweise maßlos; auch das reizte, und doch gebietet die Gerechtigkeit festzustellen, dass in Westberlin studentische Cliquen eher für die Eskalation der Krawalle verantwortlich waren als die Ordnungshüter.""";"Nein";"Kommentar" "560";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Fuß";"4";"""Albertz soll zurücktreten""";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"Göttingen: Demonstration ist ein legitimes Grundrecht";"R.S.";"Vorwürfe des Göttinger AStA zum Vorgehen der Berliner Polizei, Rücktrittsforderungen an Albertz.";"Nein";"Bericht" "559";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Beisteller";"4";"Schweigemarsch und schwarze Fahnen";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"";"H.A.,jw.";"Protestkundgebungen in Kiel";"Nein";"Bericht" "558";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Zweitstück";"4";"Münchner Polizei: Wir sind hier liberaler";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"Demonstration der Studenten gegen Berliner Polizei genehmigt - Hochschüler blutig geschlagen";"wfm, r.K., Sto., P.L.";"Studentische Reaktionen und Maßnahmen in neun deutschen Hochschulstädten";"Ja";"Bericht" "557";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Aufmacher";"4";"Die Widersprüche über den Tod sind noch nicht aufgeklärt";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"Erregung und Emörung dauern an";"";"Stellungnahmen auf den Tod Ohnesorgs von Politikern, studentische Gremien, der Polizei etc. Dissens über Obduktionsgutachten. Bericht über FU-Konventssitzung.";"Nein";"Bericht" "556";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Beisteller";"4";"Trauer-Kundgebung am Tage der Beerdigung";"Die Reaktion an den Hochschulen auf die Berliner Krawalle/Verbittert über die Polizei - aber auch Kritik an den Demonstranten";"";"";"Ankündigung einer VDS-Kundgebung in Hannover";"Nein";"Bericht" "555";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Fuß";"1";"Berliner FDP fordert Untersuchung";"";"Neue Studentenproteste gegen Tötung von Ohnesorg";"Co, v.C.";"FDP fordert Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses. Bericht über Ermittlungen und Vorgänge an den Unis.";"Nein";"Bericht" "554";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-06";"22";"Fuß";"2";"Generelles Demonstrationsverbot unzulässig";"";"In jedem Einzelfall ist zu prüfen, ob Sicherheit und Ordnung gefährdet sind";"Hans Schueler";"Rechtliche Bewertung des von Albertz nach den Schah-Ausschreitungen verhängten Demonstrationsverbotes";"Ja";"Kommentar" "553";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-06";"28";"Ganzseite";"27";"BZ-Leser schreiben zum Thema Demonstrationen";"";"";"Leser";"Leserbriefe sehr unterschiedlichen Tenors. Die studentenkritischen weisen den Demonstranten vielfach die (Mit-)Schuld am Tod Ohnesorgs zu. Kritik auch an der Polizei und an der Berichterstattung";"Ja";"Leserbrief" "552";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-06";"28";"Beisteller";"3";"FU-Studenten streiken";"";"";"Nic.";"Studenten wollen sich eine Woche lang mit den aktuellen Geschehnissen befassen";"Nein";"Bericht" "551";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-06";"28";"Zweitstück";"3";"So starb Ohnesorg";"";"";"";"Fotoreportage mit Bildern, die unmittelbar vor den tödlichen Schüssen gemacht worden sind: Menschenmenge am Haus in der Krumme Straße, der abseits stehende Ohnesorg mit Polizei, der am Boden Liegende mit Polizisten. Text mutmaßt, dass die Bilder die Version des Schützen stützen könnten.";"Ja";"Bericht" "550";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-06";"28";"Beisteller";"3";"Protest gegen Flugblätter";"";"";"L.R.";"Mit in Betrieben verteilten Flugblättern versuche der AStA, Arbeiter gegen Polizei ""aufzuhetzen"". DGB-Chef Sickert protestiert dagegen";"Nein";"Bericht" "549";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-06";"28";"Aufmacher";"3";"Untersuchung eingeleitet";"Unruhen in Berlin";"";"K.B.";"Sonderkommission der Staatsanwaltschaft zu Untersuchung der Unruhen eingesetzt";"Nein";"Bericht" "548";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Zweitstück";"14";"Drei Versionen um den Tod von Ohnesorg";"";"";"Eigener Bericht";"Bericht über die drei Versionen zum Tode Ohnesorg. 1. Notwehr, 2. Der Kriminalbeamte sei von Studenten im Wege der Nothilfe angegriffen worden, 3. Die Waffe sei ihm losgegangen.";"Ja";"Bericht" "547";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Aufmacher";"14";"FU-Konvent fordert Rücktritt von Albertz";"";"Rektor Lieber fährt zur Beerdigung Ohnesorgs";"eigener Bericht / dpa / AP";"Sondersitzungen der Konvente von FU und TU. Einziger Tagesordnungspunkt: Trauerkundgebung. FU-Konvent fordert den Rücktritt von Albertz. Studenten verteilen bei Berliner Arbeitern Flugblätter, in denen diese aufgefordert werden, der Polizei eine Warnung zu erteilen. DGB-Chef Sickert nennt das unverantwortlich. ";"Ja";"Bericht" "546";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Fuß";"2";"Böses Ende";"";"";"A. St., Berlin 31";"Kritischer Leserbrief: Wer an bewusst provozierenden Aktionen teilnimmt, muss mit einem solchen Ende rechnen. Die anständigen Berliner sprechen den Polizisten von jeder Schuld frei.";"Nein";"Leserbrief" "545";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Fuß";"2";"Randalierende Studenten";"";"";"W. L., Berlin 46";"Kritischer Leserbrief: Was sich die Studenten anlässlich des Schah-Besuches geleistet haben, überschreitet alle Grenzen! Entfernt endlich diese Rowdys von den staatlichen Bildungseinrichtungen! Verteidigt den Beamten, weil der in Notwehr geschossen habe. Soll er erst warten, bis er erstochen wird? Wer spricht von den verletzten Polizisten? Höchste Zeit, dass energisch durchgegriffen wird.";"Nein";"Leserbrief" "544";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Fuß";"2";"Mit Empörung";"";"";"K. H. Berlin37";"Kritischer Leserbrief: Die Demonstrationen am 2. Juni 1967 seien nicht nur ein Putsch gegen den Schah, sondern auch gegen die Berliner Bevölkerung gewesen. Die Ruhe und Sicherheit der Stadt sollen systematisch untergraben werden. Das lasse man nicht zu. ";"Nein";"Leserbrief" "543";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Fuß";"2";"Minderheit untergräbt den Ruf der FU";"";"";"H.Ph., Berlin 37";"Kritischer Leserbrief: Berlin sei bald keine Reise mehr wert, weil sozialistische Studenten und sozialistischer Senat gemeinsam den Ruf der Stadt untergraben würden.";"Nein";"Leserbrief" "542";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-06";"16";"Zweitstück";"1";"Büsch: Ohnesorg starb an einem Schädelsteckschuss";"";"Sonderkommission gebildet";"dpa Ap Upi + eigener Bericht";"Generalstaatsanwalt kündigt Bildung einer Sonderkommission an, Büsch gibt Obduktionsbefund bekannt, Gerd Löffler wird zitiert. Ein Oberwachtmeister habe ihm gesagt: ""Warum hat der Kriminalbeamte geschossen, wir hatten den Demonstranten doch schon sicher."" Konvent der FU verurteilt Stellungnahme von Albertz zynisch. Bundesregierung bedauert die Vorfälle, die zum Tod Ohnesorgs geführt haben.";"Nein";"Bericht" "541";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-06";"12";"Beisteller";"2";"""Raus! Randalierer gefährden Berlins Ruf""";"";"";"ka";"Leserbriefe aus allen Richtungen zum Schah-Besuch und den Vorkomnissen ";"Nein";"Leserbrief" "360";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-06";"12";"Aufmacher";"2";"Kommission untersucht Todesschuß";"";"8 Staatsanwälte eingeschaltet/ Studentenflugblätter an die Arbeiter";"k.h.";"Sonderkommission soll Schuss klären, Senat hält Demoverbot weiter aufrecht, sachliche Diskussion an FU, Flugblätter an Arbeiter verteilt";"Ja";"Sonstiges" "4982";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-07";"26";"Aufmacher";"3";"Studenten richten scharfe Angriffe gegen Bürgermeister und Rektor";"";"Weichmann sagte Vorlesung ab/ Prof. Dr. Schäfer verließ die Parlamentssitzung";"ga/wl.";"Das Hamburger Studentenparlament erhebt schwere Vorwürfe gegen den Polizeieinsatz bei der Demonstration gegen den Schah in Hamburg. Bürgermeister Weichmann wird für seine Stellungnahme nach der Abreise des Schahs schrf kritisiert, er solle sich bei der Studentenschaft entschuldigen. Rektor Schäfer verließ aus Protest die Sitzung des Studentenparlaments, weil ihm vorgeworfen wurde, nicht Stellung zu beziehen. Er sei zutiefst gekränkt. Das Studentenparlament erklärte, es sei jetzt nicht die Zeit für Trauermärsche für Ohnesorg, sondern für flammenden Protest, um die noch übriggelassene Freiheit in unserem Staat zu verteidigen. Ein Student habe auch erklärt, dass die Studenten eine Mitschuld an den Zwischenfällen in Hamburg tragen. Erklärungen des Akademischen Senats und des AStA, letzterer kritisiert die Professorenschaft, weil sie sich den Protesten nicht anschließt. Presserklärung dess AStA, in der in 25 Augenzeugenberichten auf Übergriffe der Polizei bei der Demonstration hingewiesen wird. Im Gegensatz zu den Studenten hätten die ""Jubel-Perser"" demonstrieren dürfen. Im Kommentar wird die Hoffnung geäußert, dass Studenten und Bürgermeister Weichmann bald gemeinsam diskutieren werden, insbesondere über die Frage der Meinungsfreiheit.";"Ja";"Bericht" "585";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-07";"14";"Ganzseite";"10";"Stimmen aus der Bevölkerung";"";"Diskussion über den Tod des Studenten Benno Ohnesorg";"6 Leserbriefe ";"Leserbriefe, unterschiedliche Tendenz";"Nein";"Leserbrief" "584";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Beisteller";"13";"Trauerkonvoi nach Hannover";"";"";"";"Ankündigung der Überführung Ohnesorgs nach Hannover";"Nein";"Bericht" "583";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Aufmacher";"13";"Senat gibt Erklärung ab";"";"Selbstkritische Stellungnahme vor Abgeordnetenhaus erwartet";"vc, hae, fa";"In Erwartung der Senatsstellungnahme. Statements von unterschiedlichen Verbänden. Bischof Scharf spricht bei der Ohnesorg-Trauerfeier der TU. ";"Nein";"Bericht" "582";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Fuß";"2";"Studentische Lust am politischen Rabatz";"";"Demonstrationen als Form der direkten Aktion - Die Radikalen tarnen sich als ""gute Demokraten""";"Günter Zehm";"Provokationen und Eskalation seien bei Demos zunehmend eingeplant. Auch einige Dozenten seien daran mitschuldig. Gollwitzer hätte gesagt, die Studenten sollten nur ordentlich Rabatz machen, damit der Schah Berlin nicht mit Teheran verwechselt. ";"Ja";"Kommentar" "581";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Beisteller";"2";"Studentenkrawalle";"";"";"Leser";"Leserbrief zum 2. Juni 1967: Polizei musste eingreifen. Tod von Ohnesorg geht zu Lasten der Demonstranten";"Nein";"Leserbrief" "580";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Beisteller";"1";"Senat kündigt Erklärung an";"";"Krawalle werden untersucht";"v.C.";"Fraktionen bereiten Anfragen vor, Senat eine Erklärung";"Nein";"Bericht" "579";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-07";"22";"Beisteller";"13";"Studenten: Hilfe für Israel";"";"";"";"Vier unabhängige FU-Studenten rufen zu Hilfe für Israel auf";"Ja";"Bericht" "578";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Ganzseite";"27";"BZ-Leser schreiben zum Thema Demonstrationen";"";"";"Leser";"Leserbriefe. Teils studentenkritisch: verantwortlich am Tod Ohnesorgs sind die Studenten. Aber auch Kritik an Medien und den als zu studentenfreundlich empfundenen Inspektor-Kommentaren.";"Nein";"Leserbrief" "577";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Beisteller";"6";"Über 8000 Studenten begleiten den Sarg";"";"";"K.B.";"Planungen zum Trauerzug am folgenden Donnerstag";"Nein";"Bericht" "576";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Fuß";"6";"Mord oder Rufmord?";"";"";"Peer";"Kommentator setzt sich mit den juristischen Definitionen von Mord und Mörder auseinander.";"Nein";"Kommentar" "575";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Beisteller";"6";"Protest";"";"";"";"Bildunterschrift zu Foto von Trauerdemo in München mit Transparent ""Benno Ohnesorg + Politischer Mord""";"Ja";"Kommentar" "574";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Aufmacher";"6";"""Ich habe seinen Tod nicht gewollt""";"Der Beamte, der den verhängnisvollen Schuss abgab:";"";"ö";"BZ-Reporter konnte mit ""Karl-Heinz K."" (Kurras) sprechen: Kann aus rechtlichen Gründen nicht ausführlich Stellung nehmen, bedauert den Tod, den er nicht gewollt habe. Hat selbst einige Verletzungen.";"Nein";"Interview" "573";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-06-07";"28";"Aufmacher";"5";"Studenten rufen zur Hilfsaktion";"";"";"l.r.";"Vier FU-Studenten schreiben Brief an Hochschulgruppen. Ziel: Hilfe für Israel";"Ja";"Bericht" "572";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Zweitstück";"3";"Die Unruhe hält an";"";"Rücktritt von Heinrich Albertz gefordert";"Eigener Bericht";"DGB-Chef beklagt die lasche Handhabung des Demonstrationsverbotes, TU-Konvent fordert Rücktritt von Albertz.";"Ja";"Bericht" "571";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Aufmacher";"3";"Justiz: ""Es wird nichts vertuscht!""";"";"Acht Staatsanwälte untersuchen Schah-Zwischenfälle";"K.G. ";"Generalstaatsanwalt Diether Dehnicke fordert die Studenten auf, bei der Aufklärung des Todes Ohnesorgs mitzuhelfen. Mahler kündigte eine Serie von Anzeigen gegen Polizeibeamte an. Vorwurf gegen Teufel: Rädelsführerschaft beim Landfriedensbruch.";"Ja";"Bericht" "570";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Fuß";"2";"Lasst sie arbeiten";"";"";"H. J. Berlin 42";"Kritischer Leserbrief: Mit Recht erging ein Demonstrationsverbot. Sollen sie doch rüber gehen. Wir Steuerzahler haben keine Lust mehr, diese kleine Minderheit zu finanzieren.";"Nein";"Leserbrief" "569";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Fuß";"2";"Zuviel Toleranz";"";"";"H. Weiche";"Kritischer Leserbrief: Zuviel Toleranz hat schon die Weimarer Republik zerstört. Kein vernünftiger Mensch nimmt der Regierung strengere Maßstäbe für junge Menschen übel.";"Nein";"Leserbrief" "568";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Fuß";"2";"Es muss endlich etwas geschehen";"";"";"Theo Worina";"Kritischer Leserbrief: Ereignisse vor dem Rathaus und der Oper schaden der Hauptstadt Berlin. Es muss eine Grenze von Freiheit und Demokratie geben!";"Nein";"Leserbrief" "567";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-07";"12";"Beisteller";"1";"Zweifel am Bericht über Ohnesorg";"";"";"Eigener Bericht";"Innensenator Büsch hat Zweifel an den Angaben des Todesschützen. SPD-Fraktion beschloss, einen Untersuchungsausschuss einzurichten. ";"Nein";"Bericht" "566";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-07";"14";"Fuß";"5";"Gegen 40 Personen wird ermittelt";"";"Der Tod des Studenten Ohnesorg: Noch keine Klarheit über die Hintergründe";"kh";"Kein klares Bild über Hintergründe der Tat, Reaktionen verschiedener Leute";"Nein";"Bericht" "4985";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-08";"20";"Beisteller";"9";"Trauerfeier für Benno Ohnesorg";"";"";"";"Foto zum Datensatz 4984, Bischof Scharf auf der Trauerfeier für Ohnesorg in der TU Berlin";"Ja";"Bericht" "4984";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-08";"20";"Aufmacher";"9";"Bischof Scharf: Schuldig sind alle gemeinsam";"";"Trauerfeier für den erschossenen Studenten";"";"Trauerfeier in der TU Berlin für Benno Ohnesorg, Bischof Scharf erklärt, dass beide Seiten Schuld tragen. Ankündigung des Trauerkonvois nach Hannover und der geplanten Veranstaltung in Hannover. Willy Brandt hat die Vorsitzenden aller deutschen AStAs und den Vorsitzenden des VDS zu einer Aussprache mit dem SPD-Präsidium eingeladen.";"Nein";"Bericht" "4983";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-08";"20";"Zweitstück";"3";"Diskussion auf der Straße";"";"";"ga/wl.";"Studenten verteilen in Hamburg etwa 38.000 Flugblätter, in denen sie sich gegen Pauschalisierungen von Studenten als ""Radaubrüder"" und ""Radikale"" wenden. Es kommt zu Diskussionen mit der Bevölkerung, die Polizei schreitet nicht ein. Zudem wird eine Dokumentation über die Übergriffe der Polizei bei der Demonstration in Hamburg angekündigt. Der Kommandeur der Hamburger Schutzpolizei, Leddin, gab zu, dass die ""Jubelperser"" bewußt auf günstige Plätze innerhalb der Bannmeile gelotst wurden und die Demonstrationen gegen den Schah dagegen aufgelöst wurden. Dies sei bei Staatsbesuchen ein normaler Vorgang, den er so auch wiederholen würde.";"Ja";"Bericht" "596";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Aufmacher";"12";"Demokratische Ordnung darf nicht unterhöhlt werden";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Leser";"Leserbrief zweier Studenten, die sich gegen Rowdytum wenden";"Nein";"Leserbrief" "595";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Zweitstück";"11";"Zeugen hörten den Ruf: ""Bitte, nicht schießen!""";"";"Erklärungen und Gegenerklärungen zum Tod von Ohnesorg";"hae";"Nennung des Namens Kurras. Darstellung des Sachverhalts aus Sicht seines Verteidigers. Zitate vom Tonband, das bei der Demo aufgenommen worden war. Stellungnahmen und Aktionen an Hochschulen und Verbänden.";"Nein";"Bericht" "594";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Aufmacher";"6";"Bischof Kurt Scharf: Die Zerrissenheit überwinden";"Studenten";"Trauerfeier für Benno Ohnesorg - Auseinandersetzung geht weiter";"";"Zitate der Scharf-Ansprache bei Gedenkfeier. AStA gegen Senatsteilnahme. RA Mahler verfügt über Tonband vom Geschehen vor der Oper. Reaktionen an anderen Unis.";"Nein";"Bericht" "593";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Zweitstück";"2";"Konsequenzen aus den Krawallen";"";"";"Bernt Conrad";"Vor der Senatsdebatte zu den Unruhen: Polizei muss umsichtiger geführt werden, Disziplinarrecht der Unis muss überprüft werden.";"Ja";"Kommentar" "592";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Beisteller";"2";"Kalte Dusche";"";"";"Leserin";"Leserin spricht sich für vermehrten Einsatz von Wasserwerfern gegen Randalierer aus";"Nein";"Leserbrief" "591";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-08";"18";"Fuß";"1";"keine (Bildunterschrift)";"";"";"dpa";"Ohnesorg-Trauerfeier in der TU";"Ja";"Bericht" "590";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-08";"16";"Aufmacher";"14";"""Wir müssen in Berlin die Zerrissenheit überwinden""";"";"Bischof Scharf zum Tode Ohnesorgs - Heute Trauerfeier in Dahlem";"Eigener Bericht / dpa AP";"Großer Bericht von der ersten von mehreren Trauerfeiern für Ohnesorg. Ausführlich wird Scharfs Rede zitiert. Weitere Stellungnahmen von Politikern mit Kritik an den Studentenunruhen.";"Ja";"Bericht" "589";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-08";"16";"Ganzseite";"7";"Bürgerliche Ordnung in Gefahr?";"Protest vieler Berliner gegen Studentendemonstrationen";"""Demonstrationen haben Sinn""";"zahlreiche";"18 Leserbriefe zu Ohnesorg und den Demonstrationen. Unterschiedliche Tendenz, überwiegend jedoch sehr kritisch gegenüber den Studenten, vier sind wohlwollend zu den Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "588";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-08";"16";"Beisteller";"2";"Sachlichkeit - Gebot der Stunde";"";"";"Köster";"Leitartikel des Chefredakteurs. Greift eine Rede von Professor Weischedel auf. Er habe Recht, wenn er gegen Rauchbomben etc. argumentiere. Nicht einer Meinung könne man mit Weischedel sein, wenn er beklage, dass am 2. Juni auch gegen ""friedliche Demonstranten"" ""nackte Gewalt"" eingesetzt worden sei. Die Demonstranten seien eben nicht friedlich gewesen. Unterstützt das Demonstrationsverbot, weil das die einzige Möglichkeit sei, die Situation zu beruhigen.Die Studenten sollten sich mit Senat und Uni-Leitung aussprechen. Köster betont, natürlich sei es nicht richtig, dass alle Studenten ""Radikalinskis"" seien. Aber an der FU hätten sie, jedenfalls was die Außenwirkung angeht, ""leider die Oberhand"" gewonnen.";"Nein";"Kommentar" "587";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-08";"16";"Fuß";"1";"Albertz nicht erwünscht";"";"Trauerfeier für Ohnesorg heute in der FU";"Eigener Bericht";"Ausblick auf die Trauerfeier, zu der Albertz und Innensenator Büsch unerwünscht sind. Beim Trauerzug werden 10.000 Studenten erwartet. Der KOM (Kurras) habe zwei Anzeigen wegen Anstiftung zum Mord, versuchten Mord und weiterer, schwerer Delikte. Der Anwalt gibt seinen Namen bekannt: Karl-Heinz Kurras (irrtümlich als 40-jährig beschrieben).";"Nein";"Bericht" "586";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-08";"8";"Aufmacher";"4";"500 Fahrzeuge begleiten den Sarg des Studenten ";"";"";"Hella Boschmann ";"Trauerfeier, Albertz und Büsch müssen draußen bleiben, Beerdigung im kleinen Kreis.";"Ja";"Bericht" "4987";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-09";"24";"Beisteller";"11";"10000 Studenten demonstrieren";"";"";"";"Ankündigung der Trauerkundgebung für Benno Ohnesorg in Hannover, 10.000 Studenten werden erwartet. In Berlin wurde Polizeipräsident Duensing auf eigenen Wunsch beurlaubt, Innensenator Büsch soll wegen der Vorfälle am 2. Juni 1967 bereits seinen Rücktritt angeboten haben.";"Ja";"Bericht" "4986";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-09";"24";"Beisteller";"5";"Streit zwischen Rektor und Studenten beigelegt";"";"Aber die Diskussion um Schah-Besuch geht weiter";"ga ";"Der AStA der Universität Hamburg kritisiert Innensenator Ruhnau für seine Äußerung, dass ihm von Übergriffen der Polizei nichts bekannt sei. Der Studentenausschuß der Ingenieur-Schule kritisiert dagegen die Studenten, viele würden den Unterschied zwischen Randalierern und Demonstranten nicht kennen. Das Präsidium des Studentenparlaments hat sich bei Rektor Schäfer für die Formulierungen ihm gegenüber entschuldigt. SDS und SHB kündigen eine Veranstaltung zum Tod von Ohnesorg in Hamburg an, Horst Mahler und Peter Rühmkorf werden als Redner erwartet. Weitere studentische Stellungnahmen.";"Nein";"Bericht" "619";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"11";"Widerstand war nur geringfügig";"";"Zwei Studenten kamen mit glimpflichen Strafen davon";"Pd";"Bußgeld bzw. Geldstrafe wegen Beleidigung und Widerstand bei Vietnamdemo im Dezember 1966";"Nein";"Bericht" "618";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"11";"Appell der Kirchlichen Hochschule";"";"Gegen Maßregelung politisch missliebiger Studenten";"el";"In der Kirchlichen Hochschule werden Vermutungen geäußert, Polizeiaktion gegen Studenten sei möglicherweise geplant gewesen. ";"Nein";"Bericht" "617";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Ganzseite";"6";"Albertz warnt vor einem Missbrauch der Freiheit";"Berliner Abgeordnetenhaus";"Objektive Untersuchung der Zischenfälle zugesagt - Die CDU übt harte Kritik";"Co, v.C.";"Ausführlicher Bericht über die Abgeordnetenhaussitzung zu den Schah-Demonstrationen";"Ja";"Bericht" "616";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"2";"Straßenterror";"";"";"Leser";"Leserbrief: Polizeieinsatz gegen ""studentischen Mob"" gerechtfertigt. Vergleich mit Maueropfern.";"Nein";"Leserbrief" "615";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"2";"Mehr Selbstdisziplin";"";"";"Leser";"Kritik am Vorgehen der Polizei und an Albertz";"Ja";"Leserbrief" "614";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"1";"Polizeipräsident Duensing beurlaubt";"";"Untersuchungsausschuss gebildet";"Co, v.C.";"Duensing-Beurlaubung, Senatsberatungen, Einsetzung des Ausschusses, Trauerfeier in der FU";"Ja";"Bericht" "613";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Aufmacher";"11";"Ergreifender Abschied von Benno Ohnesorg";"";"Ein kilometerlanger Trauerzug folgte dem Sarg";"h";"Bericht über den Trauerzug mit mehr als 20000 Teilnehmern. Auszüge aus Gollwitzers Ansprache. Einige weitere Kommentare und Zitate.";"Ja";"Bericht" "612";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-09";"22";"Beisteller";"11";"Und wieder Demonstrationen";"";"Bevölkerung erwartet disziplinierten und würdigen Verlauf";"tw";"Über das Bröckeln und Verschwinden des Demoverbots";"Nein";"Bericht" "611";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-09";"40";"Fuß";"2";"""Bloß nicht pöbeln""";"";"";"";"Auszüge aus Albertz-Rede: Student für viele ein Schimpfwort; Studenten wieder integrieren; Drahtzieher der Verschärfung suchen.";"Nein";"Bericht" "610";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-09";"40";"Aufmacher";"2";"Wie ist die FU noch zu retten?";"Heiße Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus:";"";"";"Bericht über Abgeordnetenhaussitzung. ""Einsamkeit"" von Albertz. Dessen Kritik an nicht eingehaltenen Studentenzusagen. CDU-Kritik an Stein. ";"Ja";"Bericht" "609";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-09";"40";"Aufmacher";"3";"Tausende gaben das letzte Geleit";"";"Ohnesorg nach Hannover überführt";"Nic.";"Bericht über die Trauerfeier Ohnesorgs, Zitate aus Reden. Verzögerung am Grenzkontrollpunkt weil FDJ noch nicht anwesend war. Am Kontrollpunkt Babelsberg-Ost Trauerkundgebung mit 4000 uniformierten Teilnehmern. Keine Grenzkontrollen.";"Ja";"Bericht" "608";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-09";"40";"Beisteller";"3";"Neue Demonstration";"";"";"";"""Friedliche Spaziergang-Demonstration"" auf Kudamm angekündigt. U. a. Freilassung Teufels gefordert.";"Nein";"Bericht" "607";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Ganzseite";"11";"Missverstandene Demokratie";"Berliner diskutieren über Studentenrechte und -pflichten";"";"Ernst Reuter hätte sich für diese Studenten geschämt";"Sammlung von Leserbriefen, größtenteils mit Kritik an Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "606";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Ganzseite";"9";"""Anspruch auf Hauptstadt nicht aufs Spiel setzen""";"Albertz an Studenten: ""Ohne Gäste können wir uns aufgeben""";"";"Eigener Bericht";"Ganzseite über Debatten im Abgeordnetenhaus mit vier Stücken, ausführlichen Zitaten, Notiz zur Einsetzung des Untersuchungsausschusses, auch SPD griff Albertz an, Opposition vermisste Selbstkritik.";"Ja";"Bericht" "605";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Beisteller";"6";"Studenten in eigener Sache";"";"";"Eigener Bericht";"Resolution der Kirchlichen Hochschule, die zur Einhaltung der Mittel des gewaltlosen Widerstandes aufruft. Weiter wird an die Berliner Presse appelliert, ""verzerrende und diffamierende Berichterstattung zu unterlassen"". ";"Nein";"Bericht" "604";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Beisteller";"6";"Polizei hat das Wort";"";"";"Eigener Bericht";"Veranstaltung des Arbeitskreises christdemokratischer Polizisten, Motto: ""Die Polizei ist nicht der Prügelknabe für akademische Terroristen"". Bedauern für Ohnesorg. Scharfe Kritik am Senat. Die größere der beiden Regierungsparteien stelle sich hinter die ""Rowdys"". In Zukunft müsse nach dem Prinzip ""Wehret den Anfängen"" verfahren werden. ";"Nein";"Bericht" "603";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Zweitstück";"6";"Keine Vergeltung und Rache";"";"Wunsch der Witwe wurde erfüllt";"Eigener Bericht";"Bericht von der Trauerfeier für Ohnesorg, ausführliche Zitate von Nevermann und Gollwitzer, der AStA-Vorsitzende Wilhelmer: Ohnesorgs Tod sei kein blinder und sinnloser Schlag des Schicksals. Daraus müsse jetzt gelernt werden.";"Ja";"Bericht" "602";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Ganzseite";"6";"Dieser Tod soll nicht Quelle des Hasses sein";"Prof. Loos auf der Trauerfeier für Ohnesorg";"";"Erich Loos";"Dokumentation der Ansprache bei der Trauerfeier im Audimax.";"Ja";"Bericht" "601";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Beisteller";"2";"Heute ja und morgen jein";"";"";"Stiege";"Kommentar, der sich scharf gegen die Fehler der politischen Führung der Stadt richtet. ""Das Kind ist nun auf tragische Weise in den Brunnen gefallen, Benno Ohnesorg starb."" Wenn Duensing geopfert werde, sei das eben ein Opfer für den Senat, der die politische Verantwortung trug und gegen den Rat des Polizeipräsidenten den südlichen Fußgängerstreifen nicht auch absperrte. ";"Nein";"Kommentar" "600";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-09";"18";"Zweitstück";"1";"Polizeipräsident geht vorläufig in Urlaub";"";"";"Eigener Bericht";"Debatte im Abgeordnetenhaus über den 2. Juni. Albertz: ""Die erdrückende Mehrheit unserer Mitbürger ist auf das Tiefste bedrückt."" Innensenator Büsch verteidigte den Polizeieinsatz. Stein setzt sich für neues Hochschulgesetz ein.";"Ja";"Bericht" "599";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-09";"10";"Aufmacher";"5";"Polizeipräsident Duensing ließ sich beurlauben";"";"Parlament debattierte sieben Stunden";"Klaus Heine";"Berliner Parlament tagt, verschiedene Reaktionen";"Ja";"Bericht" "598";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-09";"10";"Beisteller";"5";"10.000 Studenten begleiteten den Sarg";"";"";"rb";"Bericht von dem Auto-Konvoi für Benno Ohnesorg von der FU bis zum Zehlendorfer Kleeblatt";"Ja";"Bericht" "597";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-09";"10";"Aufmacher";"1";"Berlins Polizeipräsident ließ sich beurlauben";"";"Bis zur Klärung der Studenten-Krawalle/Bericht Seite 5";"k.a.";"Anreisser für den eigentlichen Bericht auf S. 5.";"Nein";"Bericht" "4990";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-10";"52";"Beisteller";"3";"Polizei und Studenten diskutieren";"";"Im Gewerkschaftshaus";"";"Der DGB-Hamburg hat Studenten, Polizei und Gewerkschaftler zu einer Diskussion eingeladen, um zu einer Klärung des Verhältnisses der Studenten zu gelangen.";"Ja";"Bericht" "4989";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-10";"52";"Zweitstück";"3";"Die Studenten, der Schah und unser Staat";"";"Ein Wort an die Engagierten";"M. S.";"Verständnis für Studentenproteste. Beklagenswerte Vorfälle bei den Demonstrationen gegen den Schah werden konstatiert, allzu pauschale Urteile über die Studenten kritisiert. Die Studenten haben ein Recht darauf, respektiert zu werden, die ältere Generation setzt keine Leitbilder für die Studenten, deshalb sei es verständlich, dass der Protest der Studenten in totalen Protest umschlägt. Allerdings müssten die Studenten auch zur Selbstbesinnung kommen, man solle sich nicht anmaßen, für die ganze Welt zu demonstrieren, dass erinnere an den Slogan ""Am deutschen Wesen soll die Welt genesen"", mehr Maß und Takt sei gefordert.";"Nein";"Kommentar" "4988";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-10";"52";"Fuß";"2";"Benno Ohnesorg beigesetzt";"";"6000 Studenten zogen schweigend durch Hannover";"";"Trauermarsch und Beisetzung von Benno Ohnesorg. An der Trauerkundgebung in Hannover nahmen etwa 6000 Studenten teil, Ohnesorg wurde als vorbildlicher und besonnener Student gewürdigt. Gegen Karl-Heinz Kurras wird wegen illegalen Waffenbesitzes ermittelt. Eine Mieterin hat bei der Polizei eine Kiste aus Kurras' Besitz mit einer Pistole und 1460 Schuß Munition abgegeben.";"Nein";"Bericht" "643";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-06-10";"16";"Beisteller";"1";"Konsequenzen - aber welche?";"";"";"Matthes";"Kommentar über die Machtspiele in der SPD. Die angedachte Kandidatur von Innensenator Büsch für den Vorsitz wackelt. Seine innerparteilichen Gegner seien freilich gewarnt, die Krawalle beim Schah-Besuch zu instrumentalisieren. ""Die Meinung des AStA der FU ist dabei nicht von Belang. Er beschließt und fordert vieles, was mit seinen eigentlichen Aufgaben nichts zu tun hat. Welche Konsequenzen ziehen eigentlich die Studenten-Funktionäre? Sie werden sich hoffentlich durch Duensings Beurlaubung nicht in dem Fehlschluss bestärkt sehen, sie hätten alles n ur den anderen vorzuwerfen."" ""Was haben die Studenten inzwischen unternommen oder geplant, um ihrerseits Exzessen vorzubeugen? Genügt ihnen der Konsensus mit der Bevölkerung, dass Steine und Eier keine Argumente seien? (...) Wir hören gern auch Selbstkritik aus dem Auditorium Maximum.""";"Nein";"Kommentar" "642";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-06-10";"12";"Beisteller";"2";"Nichts darf beim Alten bleiben!";"";"keine ";"w.g.o.";"Die Debatte im Abgeordnetenhaus weist neue Wege. Keine Pauschalierungen, sondern Vernunft ist das Gebot der Stunde";"Nein";"Kommentar" "641";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"4";"Untersuchungsausschuss soll zunächst prüfen";"";"";"v.C.";"Zusammenstellung des Ausschusses. Personalie Duensing. Verfahren gegen Kurras. FDP-Streit um Borm.";"Nein";"Bericht" "640";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"9";"""Keine Hassgefühle gegen Studenten""";"";"Albertz an Polizeiangehörige";"";"Aus dem Brief von Albertz an die Mitarbeiter der Berliner Polizei.";"Nein";"Bericht" "639";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Fuß";"9";"Diskussionen nun auch in den Oberschulen";"";"Schulsenator stimmt zu - ""Spaziergangdemonstration"" abgesagt - Chefarzt weist Vorwürfe zurück";"";"Sammelartikel zu Schülerdiskussionen, zu abgesagter Studentendemo, zur Arztantwort auf Vertuschungsvorwürfe im Zusammenhang mit Ohnesorg-Tod und zur Beileidsbekundung der Pädagogischen Hochschule an Ohnesorg-Witwe.";"Nein";"Bericht" "638";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Ganzseite";"5";"Student sein, wenn die Hiebe fallen";"Proteste, Plakate und Boykott";"Nach den Tumulten - Die Stimmung an der FU";"Hans-Wolfgang Sternsdorff";"Stimmungsbericht zur angespannten Situation an der FU";"Ja";"Reportage" "637";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"2";"Die Polizei hat zu spät gehandelt";"";"";"Leser";"Fehler der Polizei war der Zeitpunkt des Eingreifens";"Nein";"Leserbrief" "636";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"2";"Herausforderung";"";"";"Leser";"Ergänzung zum Zehm-Kommentar vom 7.6. 67";"Ja";"Leserbrief" "635";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"2";"Kritik";"";"";"Co.";"Kommentar zum Redebeitrag des MdA Lummer zur Abgeordnetenhaussitzung";"Nein";"Kommentar" "634";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Aufmacher";"4";"Der Abschied von Benno Ohnesorg";"Trauerdemonstration, schwarze Fahnen, Schweigemarsch";"Mahnung am Grabe: Angst und Hass dürfen nicht die Oberhand gewinnen";"Bernd Nellessen, Rolf Seufert, Wolfgang Fahlke (UPI), Eberhard Nitschke";"Vier Texte. A) zum Studentischen Kongress ""Hochschule und Demokratie"" in Hannover, bei dem Erich Kuby der Polizei u. a. eine ""zynische Aktion zur physischen Ausrottung"" der Studenten unterstellt hat. B) über einen Schweigemarsch von 7000 Studenten. C) ein Bericht über die Fahrt über die Transitstrecke inkl. Ehrenbezeugung der FDJ. D) eine Schilderung der Fahrt durch Hannover und von der Beisetzung.";"Ja";"Bericht" "633";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Zweitstück";"1";"Benno Ohnesorg wurde in aller Stille beigesetzt";"";"7000 Studenten nahmen am Schweigemarsch in Hannover teil";"";"Information über Beisetzung Ohnesorgs. Kritik von Helmut Schmidt am Polizeieinsatz am 2. Juni.";"Nein";"Bericht" "632";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-10";"28";"Beisteller";"1";"Rektorenwahl an der FU mit Spannung erwartet";"";"";"v.C.";"Mutmaßung darüber, dass Lieber sich nicht wiederwählen lassen wird.";"Nein";"Bericht" "631";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Beisteller";"3";"Der AStA ist ""überrascht""";"";"";"";"Asta überrascht über Ost-Trauerfeier";"Nein";"Bericht" "630";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Beisteller";"3";"Chefarzt";"";"";"";"Arzt widerspricht AStA-Vorwürfen des Manipulationversuchs";"Nein";"Bericht" "629";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Aufmacher";"3";"Wenn dieser Tod einen Sinn hat?";"";"";"ro";"Würdigung Ohnesorgs und Erwägung der Lehren, die aus dem Geschehenen gezogern werden müssten.";"Ja";"Kommentar" "628";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Fuß";"3";"Pistole und Munition gefunden";"Peinliche Entdeckung in der ehemaligen Wohnung des Kriminalbeamten";"";"bt., togo, Mü.";"Fund einer polnischen Pistole und 1460 Schuss Munition in ehemaliger Wohnung von Kurras. Angehängter Kommentar wundert sich über die Entdeckung gerade jetzt. Kritisiert Kurras jedoch auch ausdrücklich.";"Nein";"Kommentar,Bericht" "627";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Fuß";"1";"Skandal um den Kripo-Obermeister";"Peinliche Entdeckung nach dem Todesschuss an der Oper";"Illegale Waffe und Munition versteckt. Ex-Verlobte übergab den Fund der Polizei.";"";"Hinweis auf Texte im Heft";"Nein";"Bericht" "626";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-10";"24";"Beisteller";"3";"Albertz-Brief";"";"";"";"Albertz bekundet Polizisten Solidarität";"Nein";"Bericht" "625";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-10";"12";"Zweitstück";"12";"Abschiedsworte am Grab von Benno Ohnesorg";"keine ";"";"Eigener Bericht dpa";"Sachlicher Bericht über die Beisetzung Ohnesorgs und Beileidstelegramme und -veranstaltungen.";"Ja";"Bericht" "624";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-10";"12";"Zweitstück";"1";"Propaganda mit Ohnesorg";"";"Spruchbänder und FDJ begrüßen FU-Trauerkonvoi";"Eigener Bericht dpa UPI";"Bericht über die Beisetzung Ohnesorgs im engsten Familienkreis. Vorher Überführung über die Interzonenautobahn. Das ""Zonenregime"" habe dies zum Anlass für eine große Propagandaschau genommen. Spruchbänder der FDJ werden zitiert. Brief von Albertz: Senat werde jeden Beamten decken, der seine schwere Pflicht erfüllt. Jedoch dürfe es keine Hassgefühle o.ä. geben. AStA beantragt Demonstration gegen Polizei und Senat.";"Nein";"Bericht" "623";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-10";"9";"Beisteller";"6";"Schweigemarsch von 10.000 Studenten";"";"";"";"Schweigemarsch für Benno Ohnesorg in Hannover, keine Zwischenfälle";"Ja";"Bericht" "622";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-06-10";"9";"Beisteller";"6";"Albertz: An die Gesetze halten";"";"";"rb";"Albertz betont in offenem Brief: Jeder Polizist wird von Führung gedeckt, wenn er sich an Gesetze hält. Haßgefühle dürfen nicht das Handeln bestimmen. ";"Ja";"Bericht" "621";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-06-10";"9";"Beisteller";"6";"Ärzte aus Moabit: Der AStA soll sich entschuldigen";"";"";"k.a.";"Vorwürfe des Asta, Ärzte hätten an Todesursache Ohnesorgs herummanipuliert, wird auf das schärfste zurückgewiesen, Entschuldigung gefordert. ";"Nein";"Bericht" "620";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-10";"9";"Aufmacher";"6";"Der Kripo-Todesschütze hatte eine Privatwaffe";"";"Mit 1460 Schuß/ Ex-Verlobte informierte Polizei";"M.B.";"In Wohnung einer Ex-Verlobten wird eine Waffe von Kurras gefunden. Dieser gibt zu, das es seine ist, obwohl der Waffenbesitz verboten war. ";"Nein";"Bericht" "5904";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-11";"48";"Aufmacher";"21";"""Nicht gleich urteilen""";"Briefe - Hier kann jeder seine Meinung sagen";"";"";"Drei Leserbriefe, die für die Polizei und gegen die Demonstranten Partei ergreifen.";"Ja";"Leserbrief" "650";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-06-11";"36";"Zweitstück";"7";"Lasst es jetzt genug sein!";"";"";"Ernst Lemmer";"Lemmer versucht mit gravitätischem Aufruf an die Studenten, diese zur Vernunft zu bringen.";"Nein";"Kommentar" "649";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-06-11";"36";"Aufmacher";"7";"Mit Farbtöpfen und Tomaten kann man nicht überzeugen?";"";"Studenten im Streit mit dem Staat";"Herbert Hausen";"Kommentator sieht drohendes Zerwürfnis zwischen Bevölkerung und Studentenschaft und beleuchtet die ""bedauerliche Entwicklung"". Fazit: ""Nein, Freunde! Der Werbefeldzug um die Gunst der Bevölkerung wird scheitern, wenn die Studentenschaft in falscher Solidarität mit den krawallfreudigen Terroristen verharrt.""";"Ja";"Kommentar" "648";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-06-11";"36";"Beisteller";"31";"Prof. Harndt FU-Rektor";"";"Ordinarius für Zahnheilkunde wurde gewählt";"";"Vorstellung des neuen FU-Rektors und anderer FU-Amtsinhaber";"Ja";"Bericht" "647";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-06-11";"36";"Beisteller";"2";"8 Studenten festgenommen. Sie störten den Verkehr.";"";"";"N.";"Demo mit Diskussionsgruppen auf dem Kudamm trotzt Demoverbots, bei der es zu Verkehrsbehinderungen kam. Reaktionen von Bürgermeister Albertz und SPD-Chef Mattick: ""Wer weiter den Terror auf die Straße trägt, kämpft nicht für Freiheit und Demokratie.""";"Nein";"Bericht" "646";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-11";"52";"Beisteller";"1";"Debattieraktion am Kurfürstendamm";"";"";"Eigener Bericht dpa";"800 FU-Studenten diskutierten auf dem Kudamm mit Passanten über die Ereignisse des 2. Juni und die Folgen. Auch Polizisten diskutierten mit. Alles blieb ruhig. SPD-Chef Mattick: Gutwillige sozialrevolutionäre Ideen größerer Studentengruppen werden von einer terroristischen studentischen Minderheit missbraucht.";"Nein";"Bericht" "645";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-11";"52";"Ganzseite";"12";"Studenten werben auf der Straße";"Die ""Heilsarmee"" ist das Vorbild der akademischen Aktionsgruppen";"Stimmen von Politikern zur großen Diskussion";"Eigener Bericht";"Ganze Seite mit Berichten über die Debattieraktion auf dem Kudamm, mit Beistellern.";"Ja";"Bericht" "644";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-11";"52";"Fuß";"2";"Hatten sie nicht daran gedacht?";"";"";"mehrere Leser";"Fünf Leserbriefe zu den aktuellen Ereignissen, u.a. zur FDJ-Propaganda und zum Thema Polizeinummern sowie allgemein. Überwiegend kritisch zu den Studentenunruhen.";"Nein";"Leserbrief" "4991";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-12";"16";"Beisteller";"5";"Vorwürfe der Studenten werden genau geprüft";"";"Ruhnau: ""Allergrößtes Interesse""/ 23 Zeugenaussagen";"";"Den vom AStA der Uni Hamburg angeprangerten polizeilichen Übergriffen auf Demonstranten soll sämtlich nachgegangen werden. 23 Zeugenaussagen existieren hierzu.";"Nein";"Bericht" "659";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Aufmacher";"4";"Gespräche zwischen den Beteiligten gefordert";"Studenten";"Mattick: Von radikaler Minderheit trennen - Neue Rektoren an FU und TU";"v.C.";"Fernsehaufruf von Albertz zu Ruhe und Besonnenheit. Personalien FU und TU. Diskussionen in den Berliner Parteien.";"Nein";"Bericht" "658";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Fuß";"2";"Die Saat der Radikalen geht auf";"";"";"Bernd Nellessen";"Radikalisierung der Studenten beim Kongress in Hannover nach Ohnesorgs Tod. Erwähnung von Dutschkes ""Staunen erregender Eloquenz"".";"Ja";"Kommentar,Bericht" "657";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Beisteller";"2";"Der legitime Platz";"";"";"Leser";"Leser pflichtet Conrad-Kommentar vom 2.6. bei";"Nein";"Leserbrief" "656";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Beisteller";"2";"Augenmaß";"";"";"Leser";"Leser äußert Sympathie für Studentenreaktionen nach Ohnesorg-Tod, nicht aber für einige ihrer Demonstrationen";"Nein";"Leserbrief" "655";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Beisteller";"2";"Ewald Harndt";"";"";"v.C.";"Kommentar zu Wahl des neuen FU-Rektors";"Nein";"Kommentar" "654";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-12";"20";"Fuß";"11";"Die ""Arena"" reichte vom Kranzler bis zum Kempinski";"";"Studenten bemühen sich um informative Gespräche mit Passanten";"Hans-Erich Bilges";"Beispiele aus Gesprächsrunden auf dem Kudamm. Bemerkenswerte Sachlichkeit wird konstatiert, lediglich ein Verkäufer des Extra-Blatts sei aus dem Rahmen gefallen.";"Nein";"Kommentar,Bericht" "653";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-12";"32";"Zweitstück";"3";"Ruhe heißt nicht Friedhofsruhe";"";"";"Peer";"Zuletzt viele Demos und Diskussionen sachlich. Abgrenzung von ""Radaubrüdern"". Einige westdeutsche Zeitungen kritsieren West-Berliner (Springer-)Presse, offenbar um selbst Studentenabos zu verkaufen.";"Nein";"Kommentar" "652";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-12";"32";"Zweitstück";"3";"Buchstaben-Ballett am Kudamm";"";"";"";"Demo von acht Studenten mit der Forderung ""Albertz abtreten""";"Ja";"Kommentar" "651";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-06-12";"10";"Beisteller";"4";"Neue Rektoren an FU und TU";"";"";"k.a.";"Neue Rektoren bei TU und FU";"Nein";"Bericht" "4992";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-13";"18";"Beisteller";"3";"Wer ermittelt gegen Polizisten?";"";"";"";"Streitfrage, ob die Polizei oder die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen im Fall der polizeilichen Übergriffe während der Demonstration gegen den Schah in Hamburg führen soll. Insbesondere die CDU hält es für unmöglich, dass die Polizei gegen sich selber ermitteln kann.";"Nein";"Bericht" "670";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-06-13";"14";"Ganzseite";"11";"DEMOKRATISCHES FORUM";"Demokratisches Forum";"zahlreiche";"Leser";"15 Leserbriefe mit unterschiedlicher Tendenz, überwiegend kritisch zu den Studenten";"Ja";"Leserbrief" "669";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-13";"18";"Zweitstück";"11";"Die beiden neuen Magnifizenzen";"";"Berliner Universitäten wählten ihre neuen Rektoren";"bi";"Vorstellung der neuen Rektoren Hanrdt (FU) und Weichselberger (TU)";"Ja";"Bericht" "668";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-13";"18";"Aufmacher";"11";"Studenten dürfen heute demonstrieren";"";"Innensenator Büsch: Wir müssen aus dem Teufelskreis ausbrechen";"eb";"Demo in Charlottenburg genehmigt. Diskussionen in den Unis und bei Politikern. Vermehrt Albertz-Rücktritt gefordert. Resolution von Medizinstudenten zum Ohnesorg-Tod.";"Nein";"Bericht" "667";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-13";"18";"Beisteller";"1";"Senat genehmigt Demonstration";"";"AStA zeigt Duensing an";"v.C.";"Vom FU-AStA beantragte Demo genehmigt. Anzeige wegen Körperverletzung gegen Polizeipräsidenten.";"Nein";"Bericht" "666";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-13";"24";"Beisteller";"4";"AStA erstattet Strafanzeige";"";"";"";"Anzeige gegen Duensing u.a. wegen des Vorgehens der Polizei am 2.Juni.";"Nein";"Bericht" "665";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-13";"24";"Aufmacher";"4";"Der Schah, wir Studenten und Sie";"";"";"Gerhard Maurer";"Text eines Politologiestudenten der FU, der nicht die Meinung der Redaktion wiedergibt. Ihm wird Forum geboten, um das öffentliche Gespräch zu fördern. Autor kritisiert Schah-Regime, plädiert für sachliche Auseinandersetzung von Studenten und Gesellschaft, wehrt sich gegen einseitige Schuldzuweisungen.";"Nein";"Kommentar" "664";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-13";"24";"Beisteller";"4";"Demonstration heute in Charlottenburg";"";"";"";"Senat hebt generelles Demoverbot auf. Neue Demos beantragt.";"Nein";"Bericht" "663";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-13";"12";"Aufmacher";"6";"Provokationen dürfen nicht sein";"";"";"Eigener Bericht";"Vorschau auf die genehmigte Demo. AStA gibt bekannt, 62 Zeugenaussagen gesammelt zu haben. Kommune I wird angeklagt wegen der Flugblätter. Scharfe Kritik an Erich Kuby.";"Ja";"Kommentar" "662";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-13";"12";"Beisteller";"2";"Ein Testfall";"";"";"Stiege";"Höchstmaß an Geduld und Mäßigung seitens des Senates. Demonstration ist große Chance für die Studentenschaft. Ohnesorgs Tod war tragisch und völlig sinnlos. Jetzt scheint Bewegung in die Mehrheit der Studentenschaft gekommen zu sein. Stiege hofft, dass es kein neues Fiasko geben wird.";"Nein";"Kommentar" "661";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-13";"12";"Zweitstück";"1";"Senat: Demonstration ist ein ""Testfall""";"";"";"Eigener Bericht";"Um 14 Uhr beginnt AStA-Demo gegen Polizei und Senat. Das sei ein ""Testfall"" für die friedlichen Absichten. Scharfe Auflagen.";"Nein";"Bericht" "660";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-13";"10";"Fuß";"5";"Studenten dürfen protestieren! Aber: Rasen nicht betreten";"Senat";"";"rb";"Neue Auflagen für Proteste von Studenten, Demo genehmigt, unter Auflagen, Vorwurf der Studenten gegen Polizisten bei Schah-Besuch, Strafanzeige. ";"Nein";"Bericht" "4995";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-14";"26";"Beisteller";"15";"Studentendemonstration verlief diszipliniert";"";"";"";"In Berlin haben etwa 5000 Studenten gegen den Polizeieinsatz bei der Demonstration gegen Schah-Besuch am 2. Juni 1967 demonstriert. Die Demonstration sei sehr diszipliniert verlaufen, eine Auflage, nach der auf 50 Studenten ein Ordner kommen müsse, begegnete man mit dem ""Studentenulk"", dass nur etwa 150 Teilnehmer als Demonstranten und der Rest als Ordner gekennzeichnet waren. ";"Nein";"Bericht" "4994";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-14";"26";"Aufmacher";"5";"Studentenschaft und Polizei wollen zu vernünftigen Spielregeln kommen";"";"Erste Aussprache am DGB-Tisch/ Höhne: Ruhe schadet der Demokratie";"l.";"Aussprache zwischen dem Hamburger AStA und der Polizeiführung unter Vermittlung des DGBs. Gemeinsam will man Spielregeln für Form und Inhalt künftiger Studentendemonstrationen entwickeln. DGB-Chef Höhne erklärt, dass Ruhe der Demokratie schade. Der ehemalige AStA-Vorsitzende Behlmer kritisierte scharf den Polizeieinsatz. Martin Leddin, Kommandeur der Schutzpolizei, verteidigt den Einsatz, dieser war notwendig. Weitere Stellungnahmen von Studenten und Polizisten.";"Ja";"Bericht" "4993";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-14";"26";"Beisteller";"1";"Staatsanwalt ermittelt gegen den Kommandeur der Polizei";"";"";"wl./thi";"Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren gegen den Kommandeur der Schutzpolizei, Martin Leddin, eingeleitet. Er soll Demonstranten während der Demonstration gegen den Schah geschlagen haben. Weitere Vorwürfe gegen Polizisten sollen geprüft werden. Die FDP fordert, Polizeibeamte durch Nummern zu kennzeichnen.";"Ja";"Bericht" "680";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-14";"20";"Aufmacher";"6";"Zwölf Staatsanwälte untersuchen die Krawalle";"Berlin";"Sonderkommission verstärkt - Studenten verulken Senatsappell";"v.C., hae., Bi.";"Bericht über Stand der Ermittlungen. Stand der Zusammensetzung des Untersuchungsausschusses. Studentendemo mit mehr Ordnern als Demonstranten. Aussage Dutschkes, dass eine echte Demokratisierung Berlins nur durch Aktionen der Studentenschaft gewährleistet werden könne.";"Nein";"Bericht" "679";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-14";"20";"Beisteller";"2";"Das Beispiel der Geschwister Scholl";"";"";"Leser";"Leser spricht heutigen Studenten mit Verweis auf Geschister Scholl Ernsthaftigkeit ihrer Absichten ab.";"Nein";"Leserbrief" "678";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-14";"20";"Beisteller";"1";"Mit zahlreichen Insignien unübersehbaren Spotts";"";"";"";"Demo mit 4000 Teilnehmern: 50 ""Ordner"" pro ""Demonstrant""";"Ja";"Bericht" "677";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-14";"28";"Beisteller";"6";"Anklage gegen Fritz Teufel";"";"";"L.R.";"Anklagen wegen Anstiftung zur schweren Brandstiftung und wegen gewalttätigen Landfriedensbruchs";"Nein";"Bericht" "676";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-14";"28";"Aufmacher";"6";"Demonstration der Ordner";"";"4000 Studenten der Ordner";"bor";"Demoauflagen werden konterkariert mit je 50 Ordnern pro einem Demonstranten. Beteiligung von Mitgliedern der Kommune I. Freilassung Teufels gefordert.";"Ja";"Reportage" "675";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-14";"12";"Aufmacher";"5";"Parolen an Mützen und Regenschirmen";"";"Studentendemonstration ohne Krawall";"MM / K.G. ";"Bericht über die Demo mit 3000 Teilnehmern. Im Beisteller werden wichtige Sprecher des SDS (Dutschke, Lefevre, Ströhle) zitiert, Untersuchungsausschuss konstituiert sich.";"Ja";"Bericht" "674";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-14";"12";"Beisteller";"1";"Mehr ""Ordner"" als Demonstranten";"";"";"Eigener Bericht";"Demonstration verlief ohne Zwischenfälle. Ein Redner nannte die Auflagen ""idiotisch und diskriminierend"". Dagegen protestierten die Demonstranten, indem jeweils ein ""Demonstrant"" auf 50 ""Ordner"" kam.";"Nein";"Bericht" "673";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-14";"12";"Zweitstück";"5";"Schon 30 Zeugen im Fall Ohnesorg vernommen";"";"Hochbetrieb bei der Staatsanwaltschaft";"Eigener Bericht";"Zwölf Staatsanwälte befassen sich mit den Vorgängen bei der Anti-Schah-Demonstration, allein drei ermitteln gegen Kurras. Gegen Teufel wird wegen Aufforderung zu einer schweren Straftat ermittelt, er sitzt weiterhin in Haft.";"Nein";"Bericht" "672";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-14";"10";"Aufmacher";"4";"Studenten-Tod: Im Kino forschten 8 Staatsanwälte";"";"Demonstranten im Film durchleuchtet";"rb";"Staatsanwälte schauen sich TV-Aufnahmen an zwecks Untersuchung, weitere Zeugen sollen verhört werden, Teufel sitzt in U-Haft";"Nein";"Bericht" "671";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-14";"10";"Beisteller";"4";"Demonstration unter Bettlaken";"";"";"hb";"Demo von Studenten, eher ausgelassen, fordern bei anschließender Kundgebung Freilassung Teufels.";"Ja";"Bericht" "4997";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-15";"24";"Aufmacher";"5";"""Auf beiden Seiten gilt es, Vorurteile zu beseitigen""";"";"Vorfälle beim Schah-Besuch vor der Landes-Pressekonferenz";"l.";"Landespressekonferenz zu den Vorfällen bei der Demonstration gegen den Besuch des Schahs in Hamburg. Von studentischer Seite nahmen der ehemalige AStA-Vorsitzende Behlmer und die amtierende Vorsitzende Bauer teil. Behlmer erklärte, dass man in der Studentenschaft die Einsicht verbreiten wolle, dass auf Demonstrationen nur akustische Mittel, nicht aber Wurfgeschosse eingesetzt werden dürften. Mit Nachdruck wandte man sich gegen Pauschalisierungen wie ""Rabauken"". Sowohl Studentenvertreter als auch Politiker waren sich einig, dass der Sicherheitsaufwand beim Schah-Besuch zu groß war. Die Hamburger Bürgerschaft bedauerte in einer Erklärung, dass es zu Zusammenstößen zwischen der Polizei und der Studentenschaft gekommen ist. Aufgabe der Polizei sei es nur, das Demonstrationsrecht zu gewährleisten, nicht über den Inhalt zu urteilen. Die Studenten sollten sich aber von einigen ""Wirrköpfen"" innerhalb der Studentenschaft distanzieren. Eine schnelle Untersuchung der Vorfälle wird gefordert.";"Ja";"Bericht" "4996";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-15";"24";"Zweitstück";"2";"Brandt diskutiert in Bonn mit den Studenten";"";"SPD soll sich von Bürgermeister Albertz distanzieren";"wst";"Über 100 Studentenvertreter diskutierten mit dem Präsidium der SPD über die jüngsten Unruhen und die Vorfälle bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch. Willy Brandt sprach von einer Vertrauenskrise zwischen der Studentenschaft auf der einen und der politischen Führung und der Bevölkerung auf der anderen Seite. Der VDS-Sprecher Haubold erklärte, dass die SPD sich von den Aussagen des Berliner Regierenden Bürgermeisters Albertz disanzieren müsse. Brandt erklärt, dass sich die Partei zu keiner Zeit mit dessen Äußerungen identifiziert hätte. Der VDS-Sprecher erklärte, dass man zwar zu keinem Ergebnis gekommen sei, man aber Genutuung empfinde, die Ansichten der Studenten dargelegt haben zu können.";"Ja";"Bericht" "687";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-15";"16";"Aufmacher";"9";"Musterprozess gegen den FU-Konvent angestrengt";"";"Zwei Mitglieder klagen. Gegen jedes politische Mandat.";"Klaus Haetzel";"Zwei zum rechten Flügel der Studentenschaft gehörende Mitglieder des FU-Konvents wollen gerichtlich die Rechmäßigkeit eines politischen Mandats des Gremiums prüfen lassen.";"Nein";"Bericht" "686";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-15";"28";"Aufmacher";"6";"Fritz Teufel bleibt in Haft!";"Untersuchungsausschuss einberufen. 75 Verletzte bei Schah-Besuch. Richter entschied:";"";"L.R.";"Untersuchungsausschuss soll Unruhen bei Schah-Besuch behandeln.";"Nein";"Bericht" "685";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-15";"28";"Aufmacher";"7";"Gehört die Pistole wirklich dazu?";"";"";"Peer";"Kommentator plädiert für Entwaffnung von Polizisten bei Demonstrationen. ""Einen zweiten Fall Ohnesorg darf es nicht geben!""";"Nein";"Kommentar" "684";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-15";"16";"Beisteller";"1";"Haftverschonung für Teufel abgelehnt";"";"";"Eigener Bericht";"Fritz Teufel, wegen Landfriedensbruch in U-Haft, kommt nicht auf freien Fuß. Duensing soll aus SPD ausgeschlossen werden. Studenten legen Dokumentation vor.";"Ja";"Bericht" "683";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-15";"16";"Fuß";"3";"Studenten verklagen Konvent";"";"Gegen politische Resolutionen - Drohen neue Krawalle?";"Eigener Bericht";"Mitglieder des Konvents klagen vor dem Verwaltungsgericht gegen das beanspruchte ""politische Mandat"" des Studentenparlaments. Erster Staatsanwalt Voigt, der auch die Beschlagnahme der SDS-Kartei verantwortet habe, soll vom Fall Ohnesorg abgezogen werden, fordern Studentenvertreter. Extreme Studentengruppen hatten angekündigt, den Kudamm zu blockieren, falls Teufel nicht freigelassen werde.";"Nein";"Bericht" "682";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-15";"8";"Beisteller";"4";"Ausschluß aus der Partei?";"";"";"rb";"SPD überlegt Duensing aus Partei auszuschließen";"Nein";"Bericht" "681";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-15";"8";"Beisteller";"4";"Drei Demonstranten noch im Krankenhaus ";"";"Senat: 75 Verletzte bei Schah-Tumulten";"hb";"Zahl der Verletzten bei Schah-Besuch, Parlamentsausschuß wird eingesetzt, Fritz Teufel weiter in U-Haft, 34 Verfahren gegen Demonstranten und Polizei";"Nein";"Bericht" "5000";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-16";"52";"Aufmacher";"8";"""Der Besuch des Schahs war ein deutsches Thema""";"";"Stellungnahme eines ""engagierten Studenten"" aus Berlin";"Gerhard Maurer (Leser)";"Der Politologie-Doktorand Gerhard Maurer antwortet auf den Kommentar ""Die Studenten, der Schah und unser Staat"" vom 10.06.1967. Verteidigung der Demonstrationen gegen den Schah. Es war die Pflicht der Studenten, gegen den Schah zu demonstrieren, wenn er einen solchen Staatsempfang bekommt. Die Bevölkerung hätte Stolz auf die demonstrierenden Studenten sein müssen, der Schah-Besuch war ein deutsches Thema. Die Studenten befürchten, als Minderheit mundtot gemacht zu werden.";"Ja";"Leserbrief" "4999";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-16";"52";"Aufmacher";"3";"Persische Studenten haben Angst vor der Ausweisung";"";"Als Rädelsführer beschuldigt/ AStA will ihnen helfen";"ga.";"Vier persischen Studenten droht die Ausweisung, weil sie als ""Rädelsführer"" der Demonstrationen gegen den Besuch des Schahs in Hamburg angesehen werden. In Persien befürchten sie die Einkerkerung. Der AStA der Uni Hamburg hat seine Hilfe zugesichert. Das Studentenparlament hat zudem 500 arabischen Studenten ihre Hilfe zugesichert, die auf Grund der Nahost-Krise kein Geld mehr aus ihrer Heimat empfangen. Die Erklärung der Hamburger Bürgerschaft wird vom Studentenparlament teils kritisiert, die Schuld an den Auseinandersetzungen werde einseitig den Studenten zugesprochen, eine Ehrenerklärung für die Studentenschaft werde hinfällig, wenn zugleich von einer wirrköpfigen Minderheit die Rede sei und die Übergriffe der Polizei nicht mit einem Wort erwähnt werden.";"Nein";"Bericht" "4998";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-16";"52";"Beisteller";"1";"Persischen Studenten droht Ausweisung";"";"";"ga.";"Vier persischen Studenten droht die Ausweisung, weil sie als ""Rädelsführer"" der Demonstrationen gegen den Besuch des Schahs in Hamburg angesehen werden. Der AStA der Uni Hamburg hat seine Hilfe zugesichert.";"Nein";"Bericht" "702";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Fuß";"3";"Freund und Helfer auch der Studenten";"Öffentliche Sicherheit";"Nur zögernd sprechen die Polizisten über die Krawalle";"Rudolf Orlt";"Gespräch über Unruhen zwischen Polizisten, Abgeordneten, Gerwerkschaftern auf einem Rheindampfer. ""Benno Ohnesorg fuhr unsichtbar mit auf der 'Wiesbaden'""";"Nein";"Bericht" "701";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"VI";"Mao-Mao";"";"";"";"Karikatur: Ein Fidel Castro nachempfundener Student mit Gewehr und Handgranaten will per Anhalter nach Berlin";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "700";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"3";"SPD: Keine Identifizierung mit Albertz";"";"Gespräch über Demonstrationen";"ems.";"SPD stellt sich nicht hinter Senatserkärung zum 2. Juni";"Nein";"Bericht" "699";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"3";"Diskussion in der FU: Versagen der Demokratie";"";"";"hws.";"Studenten bewerten Vorgänge am 2. Juni nicht als Kette unglücklicher Zufälle, sondern als Versagen der Demokratie";"Nein";"Bericht" "698";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"2";"Unruhestifter";"";"";"Leser";"Unterscheidet bei Schah-Demo überzeugte Demonstranten von Demonstranten aus Langeweile und ""berufsmäßigen Unruhestiftern"".";"Nein";"Leserbrief" "697";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"9";"AStA nahm Vorwürfe gegen Ärzte zurück";"";"";"";"Der AStA der FU nimmt den Vorwurf der Vertuschung gegenüber den Gerichtsmedizinern, die den Leichnam Ohnesorgs untersuchten, zurück.";"Nein";"Bericht" "696";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"9";"Berlins CDU will mit Studentenvertretern sprechen";"";"";"";"Gesprächsvorhaben von Peter Lorenz";"Nein";"Bericht" "695";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Aufmacher";"3";"""Eine Brücke über den Graben schlagen""";"Studentische Opposition";"WELT-Gespräch mit dem Regierenden Bürgermeister - Keine Konzessionen an die Radikalen";"Bernt Conrad";"Eher ein Bericht über die Befindlichkeit von Albertz. Wenige konkrete Aussagen. Hass müsse überwunden werden.";"Ja";"Bericht" "694";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-16";"28";"Beisteller";"1";"""Feindverhältnis zu Studenten abbauen""";"";"WELT-Gespräch mit Albertz";"Co.";"Albertz wünscht Verbesserung des Verhältnisses zu Studenten. Disziplinarordnung und studentische Mitwirkung in den Unis soll nicht nachteilig verändert werden.";"Nein";"Bericht" "693";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-16";"36";"Aufmacher";"5";"Studenten-Akten fehlen noch";"";"Untersuchungs-Ausschuss tagte";"Klaus Bär";"Konstituierung unter Gerd Löffler";"Nein";"Bericht" "692";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-06-16";"36";"Beisteller";"2";"SPD-Gespräch mit AStA-Chefs";"";"";"";"SPD unter Willy Brandt diskutiert sechs Stunden mit 100 Asta-Chefs";"Nein";"Bericht" "691";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-16";"16";"Aufmacher";"6";"Universität muss Akten herausgeben";"";"Untersuchungsausschuss begann mit seiner Arbeit";"Eigener Bericht";"Gerd Löffler eröffnet die Arbeit des parlamentarischen Untersuchungsausschusses. Staatsanwaltschaft stellt alle Verhörprotokolle zur Verfügung, schon mehr als 400 Blatt. Lefevre wehrt sich dagegen, dem Untersuchungsausschuss die Akten des Konvents zur Verfügung zu stellen, muss das aber dennoch laut Gerichtsbeschluss tun. Falken fordern Albertz' Rücktritt.";"Ja";"Bericht" "690";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-16";"16";"Fuß";"2";"Differenzen mit Studenten";"";"Stundenlanges nächtliches Gespräch mit dem SPD-Präsidium";"dws";"Vertreter des VDS und der Bonner SPD-Spitze trafen sich im Bundeshaus. Man wurde sich in der Beurteilung der Vorfälle am 2. Juni 1967 nicht einig. Helmut Schmidt nahm die Polizei gegen pauschale Verdächtigungen in Schutz";"Nein";"Bericht" "689";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-16";"16";"Fuß";"2";"Keine ernste Diskussion";"";"";"E.G.K., Berlin 45";"Leserbrief: Studenten wollten gar nicht ernsthaft diskutieren, das zeige die letzte Demonstration auf dem Theodor-Heuss-Platz. Die Stehkonvente auf dem Kudamm reichten, man wolle endlich wieder ungehindert flanieren.";"Nein";"Leserbrief" "688";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-16";"10";"Beisteller";"2";"AStA nahm Vorwürfe zurück";"";"";"rb";"Asta nimmt Vorwürfe gegen die Moabiter Ärzte wegen Ohnesorg mit Bedauern zurück";"Nein";"Bericht" "706";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1967-06-17";"34";"Aufmacher";"4";"Berlin als Exerzierfeld für Revolutions-Modelle";"";"Ein Report über die Ideologen des SDS";"Joachim Neander";"Der Autor versucht, insbesondere anhand von Zitaten von Reimut Reiche, die Absichten und die Strategie des SDS darzustellen.";"Ja";"Kommentar" "705";"Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1967-06-17";"34";"Beisteller";"4";"Rudi Dutschke wiegelt auf";"";"";"Fred Schaffert";"Kurzportrait Dutschkes und seiner politischen Linie";"Ja";"Kommentar" "704";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-17";"48";"Beisteller";"1";"FU-AStA lehnt Diskussion ab";"";"";"Eigener Bericht / dpa";"AStA zieht Zusage zu Diskussion über Ereignisse beim Schah-Besuch zurück. Offizieller Grund: Voraussetzung des Gespräches sei eine direkte Einladung der politisch Verantwortlichen an die Studenten zu einer Auseinandersetzung in aller Öffentlichkeit. Wahrer Grund sei wahrscheinlich: Der Vertreter des Senates, Bürgermeister Streik, war nicht bereit, sich im Vorfeld von Heinrich Albertz zu distanzieren, wie der AStA forderte. Das wies Wilhelmer von sich";"Nein";"Bericht" "703";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-17";"48";"Aufmacher";"5";"FU-Krise ohne Einfluss auf neues Universitätsgesetz";"";"Disziplinarrecht unverändert - Mehr Macht für den Rektor";"Go";"Wissenschaftssenator Stein legt Entwurf für neues Hochschulgesetz vor. Kritik von Professoren";"Nein";"Bericht" "5905";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-18";"48";"Aufmacher";"21";"""Mitgegangen - Mitgehangen""";"Briefe - Hier kann jeder seine Meinung sagen";"";"";"Zwei Leserbriefe zu den Unruhen beim Schah-Besuch und zum Tod Benno Ohnesorgs. Beide verteidigen das Vorgehen der Polizei.";"Ja";"Leserbrief" "5003";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-19";"18";"Beisteller";"3";"Sportstudenten bitten um Hilfe";"";"Offener Brief an DSB-Präsident Daume";"ga";"Der Sportreferent des Hamburger AStA, Graffitti, bat in einem Offenen Brief den Präsidenten des Deutschen Sportbundes um Hilfe. Die Bedingungen für die sporttreibenden Hamburger Studenten seien sehr schlecht.";"Nein";"Bericht" "5002";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-19";"18";"Beisteller";"3";"Schutz vor Ausweisung";"";"";"";"Die vier persischen Studenten, die wegen des Verdachts der Rädelsführerschaft bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch in Hamburg ihre Ausweisung befürchtet hatten, brauchen laut der Senatspressestelle keine Angst vor einer Abschiebung haben, dies werde nicht geschehen.";"Nein";"Bericht" "5001";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-19";"18";"Beisteller";"3";"AStA will arabischen Kommilitonen helfen";"";"";"";"Der AStA der Universität Hamburg hat ein Spendenkonto für arabische Studenten und Praktikanten, die durch den Krieg in ihrer Heimat von dieser abgeschnitten sind, eingerichtet.";"Nein";"Bericht" "712";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-19";"22";"Beisteller";"11";"TU wählte Studentenparlament";"";"";"";"Bericht über Mandatsverteilung";"Nein";"Bericht" "711";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-19";"22";"Beisteller";"4";"Studenten wollen Debatte erzwingen";"Berlin";"Hungerstreik und Verkehrs-Chaos zugunsten Teufels empfohlen";"";"Ankündigung einer Veranstaltungsstörung. Offener Brief aus dem Raum der evangelischen Kirche";"Nein";"Bericht" "710";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-19";"22";"Beisteller";"2";"Die Radikalen";"";"";"Leser";"Widerspricht Nellessen-Kommentar vom 12.6. Das Vokabular der Radikalen sei nicht geeignet, Breitenwirkung zu erzielen.";"Nein";"Leserbrief" "709";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-19";"22";"Fuß";"11";"Sichtbare Dienstnummern sind ""psychologische Bremse""";"";"Parlamentarier: Neue Bestimmungen für Polizisten - Studentin klagt gegen Duensing";"wt";"Parlamentsdebatte über Schahdemo: Tragen von Dienstnummern soll Pflicht werden. Studentin erstattet Anzeige, weil sie mit Gummiknüppeln geschlagen worden sei. Münchner Professoren schließen sich Berliner Professorenprotest gegen Vorkommnisse am 6. Juni an. Hinweis auf Veranstaltung u. a. mit Grass in der TU.";"Nein";"Bericht" "708";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-19";"22";"Beisteller";"11";"""Die Regierung muss gestürzt werden""";"";"AStA-Veranstaltung am Tag der Deutschen Einheit";"heb";"Ablehnung der 17. Juni-Rituale, DDR-Lob, Eintreten für Teufel, Forderung nach Sturz der Regierung etc. Themen einer Veranstaltung des FU-AStA und des Republikanischen Clubs in der Neuen Welt. U. a. Krippendorff und Dutschke als Redner erwähnt. Anmerkung der Redaktion: Anm. der Red.: ""Die Existenz der Mauer, der sowjetzonalen Wachttürme und Maschinengewehre wurde von keinem Redner erwähnt."" ";"Nein";"Bericht" "707";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-19";"40";"Aufmacher";"5";"Kundgebung vor dem Rathaus";"Am Tag der Deutschen Einheit";"";"P.R.";"Bericht von Senatskundgebung. Am Ende Hinweis auf Gegenveranstaltung des AStA der FU mit Redner Krippendorff. Sagt:""17. Juni sein eine Waffe des Kalten Krieges.";"Ja";"Bericht" "5004";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-20";"16";"Beisteller";"6";"Hungerstreik für Teufel";"";"";"wy";"Etwa 200 Berliner Studenten wollen aus Protest gegen das Verhalten der Berliner Polizei während der Demonstration gegen Besuch des Schahs am 2. Juni 1967 in einen viertägigen Hungerstreik treten. Zudem will man so die Freilassung von Fritz Teufel erreichen. Die Kommune I wird als ""extrem radikale Studentengruppe"" vorgestellt.";"Nein";"Bericht" "724";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-20";"20";"Beisteller";"12";"Erinnerung an Matthäi";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Leser";"Ältere sind zu obrigkeitshörig und sollten Studenten dankbar sein.";"Nein";"Leserbrief" "723";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-20";"20";"Beisteller";"12";"Keine Radikalinskis und Wirrköpfe";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Leser";"AStA-Mitglieder der Kirchlichen Hochschule kritisieren Presse und politische Führung im Zusammenhang mit dem 2.Juni. Studentischen Anliegen muss mehr Raum in Zeitungen gegeben werden.";"Nein";"Leserbrief" "722";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-20";"20";"Beisteller";"12";"Unruhe unter den Studenten?";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Leser";"Krawalle nicht als Unruhe verharmlosen.";"Nein";"Leserbrief" "721";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-20";"20";"Beisteller";"3";"Stein warnt vor falscher Demokratisierung";"Berliner Hochschulreform";"Aber ""hierarchische Strukturen"" sollen abgebaut werden - Wahl des Rektors durch ein ""Konzil""";"v.C.";"Senator Stein stell einzelne Punkte des neuen Berliner Hochschulgesetzes vor";"Nein";"Bericht" "720";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-06-20";"24";"Aufmacher";"6";"Ein Schritt nach vorn für die FU";"Universitäten erhalten ein neues Gesetz";"";"Bor";"Senator Stein stellt FU- und TU-Rektoren Entwurf für neues Uni-Gesetz vor.";"Nein";"Bericht" "719";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-20";"16";"Zweitstück";"1";"Studenten wollen hungern";"";"Heute 22 Uhr: Streik in einer Kirche in Neu-Westend";"Eigener Bericht";"Hungerstreik für die Freilassung von Fritz Teufel und den Rücktritt von Albertz. ""Wir müssen zu diesem Mittel des Hungerstreiks greifen, weil wir anders nicht unser Argument der Öffentlichkeit vermitteln können"", sag Lefevre. ";"Nein";"Bericht" "718";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-20";"16";"Aufmacher";"6";"Senat und Polizei im Kreuzfeuer";"";"TU-Studenten entfachten heftige Diskussionen";"Eigener Bericht";"Diskussion an der TU über Demonstrationsrecht und Polizeibefugnis aus Anlass des 2. Juni. Günter Grass wirft der ""Springer-Presse"" vor, sie habe ""seit Wochen zu Gewalttätigkeiten gegen Studenten aufgefordert"". An der FU Diskussion mit Vertretern der Presse. Axel-Springer-Redakteure waren nicht erschienen, was Matthias Walden (SFB) bedauert habe, aber verstehen könne, nachdem er mit Zischen und Rufen empfangen wurde. Günter Matthes vom Tsp kritisierte, dass einige Studentensprecher die Situation zu primitiv darstellten. Für die Haltung der Berliner Presse sei nicht zuletzt Herr Ulbricht in Ost-Berlin verantwortlich. Jürgen Engert vom ""Abend"" stellte fest, dass mit Pauschalurteilen gegen die Presse vorgegangen würde. Er forderte Aufgeschlossenheit. Aufruf an Zeugen, sich bei der Staatsanwaltschaft zu melden.";"Ja";"Bericht" "717";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-20";"16";"Beisteller";"2";"Amoklauf";"";"";"Stiege";"Scharfer Kommentar gegen Sebastian Haffner, der die ""Springer-Presse"" verantwortlich macht für die ""Pogromstimmung"" gegen Studenten. ";"Nein";"Kommentar" "716";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-20";"16";"Aufmacher";"14";"Führungsspitze wird völlig neu gegliedert";"";"Universitätsgesetz bringt drastische Reformen";"M. M. ";"Großer Bericht über die Neuregelungen durch Senator Steins Gesetzentwurf. Kommentar dazu (Go.): Eine Chance für die Hochschulen";"Ja";"Bericht" "715";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-06-20";"8";"Beisteller";"4";"Senator fordert mehr Rechte für FU-Rektor ";"";"";"hb";"Wissenschaftssenator Stein will Rechte des Rektors reformieren";"Nein";"Bericht" "714";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-20";"8";"Beisteller";"3";"Material über Schah-Krawalle umfasst 2000 Seiten";"";"";"kh";"Untersuchung erstickt im Papier-Wust, Verlauf der ersten Sitzung, noch mehr Zeugen";"Ja";"Bericht" "713";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-06-20";"8";"Aufmacher";"2";"Neuer Polizei-Psychologe: Ich gehöre zu den Linken!";"";"Seine Aufgabe: Demonstrationen die ""Schärfe"" zu nehmen";"Klaus Heine";"Portät des Psychologen, äußert sich zu Schah-Krawallen, gibt Polizei Hilfestellung (""müssen umdenken""), die meisten Studenten würden sich in einer echten politischen Notlage befinden.";"Nein";"Bericht" "5007";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-21";"26";"Beisteller";"4";"""Vertrauenskrise in der Studentenschaft""";"";"AStA-Vorsitzende schrieb an Rektor Prof. Schäfer";"l.";"Brief der Hamburger AStA-Vorsitzenden Bauer an Rektor Schäfer. Die Professorenschaft wird kritisiert, weil sie der Stellungnahme der Hamburger Bürgerschaft, die Studenten hätten die Ausschreitungen bei den Demonstrationen provoziert, nicht widersprochen hat. Die Gesamtstudentenschaft werde diffamiert, indem man ihr Minderheiten als Wirrköpfe unterschiebt. Die Rede ist von einer tiefen Vertrauenskrise der Studentenschaft zu den Professoren. Der SDS sieht in der Erklärung der Bürgerschaft den Beweis, dass das liberale und demokratische Image Hamburgs nur eine Fiktion sei. Die Hamburger CDU hat den AStA zu einem Gespräch über die Vorfälle bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch eingeladen.";"Nein";"Bericht" "5006";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-21";"26";"Zweitstück";"2";"Die Studentenkrise";"";"";"M. S.";"Studenten und Vertreter der ""Obrigkeit"" würden aneinander vorbeireden. In Bezug auf die Demonstrationen gegen den Schah-Besuch wird von ""unmöglicher brachialer Polizeigewalt"" geschrieben. Das politische Engagement der Studenten wird begrüßt, die Hinhaltetaktik der Politik für eine Aussprache kritisiert, man dürfe Studenten ihr politisches Engagement nicht absprechen. Kritisiert wird obrigkeitsstaatliches Denken und fehlendes staatsbewußtes Denken bei Professoren. Leitbilder der älteren Generation provozieren geradezu die Unruhe der Jugend, diese dürfe es sich aber auch nicht zu leicht machen bei der Verurteilung der älteren Generation. Die Demokratie-Ideologie der Studenten wird in einer Tradition mit der Herrenmensch-Attitüde und dem Büßertum gesehen, alles wird immer totalitär gedacht. Fordert mehr Selbstkritik.";"Nein";"Kommentar" "5005";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-21";"26";"Zweitstück";"2";"""Roter Rudi"" auf der Kanzel";"";"Berliner Studenten diskutierten in einer Kirche/ Hungerstreik";"wy";"Diskussion in der evangelischen Neu-Westend-Kirche in Berlin über die jüngsten Studentenunruhen. Ein geplanter Hungerstreik in der Kirche wurde untersagt, was Rudi Dutschke, als der ""rote Rudi"" bezeichnet, schwer kritisierte. Gemeindemitglieder waren empört über die Diskussion in der Kirche.";"Nein";"Bericht" "731";"Kommune I/Teufel/etc.,Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-21";"22";"Aufmacher";"3";"SDS-Vorsitzender Dutschke sprach von der Kanzel";"Berlin";"Empörung der Gemeindemitglieder: ""In diese Kirche gehe ich nie wieder""";"hae.";"Gemeinde Neu-Westend stellt Räume zur Diskussion zur Verfügung, nicht aber für den Hungerstreik gegen die Inhaftierung Fritz Teufels. Ausweichquartier in der Evangelischen Studentengemeinde. Diskussion in der Gemeinde Neu-Westend, Dutschke sprach von der Kanzel. Günter Grass diskutiert Diskussionsverhalten der Studenten nach einer Veranstaltung in der TU Berlin.";"Ja";"Bericht" "730";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-21";"22";"Beisteller";"2";"Hungern";"";"";"Co.";"FU-Minderheit stelle sich hinter ""Extremisten"" (Teufel). Wortspiel mit dem Namen Teufel.";"Nein";"Glosse" "729";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-21";"22";"Beisteller";"1";"Kirchenleitung gegen Hungerstreik";"";"Studentendiskussion in Westend";"hae.";"Kirchenleitung bittet Gemeinde, Hungerstreik für Teufel-Freilassung in ihren Räumen nicht zuzulassen.";"Nein";"Bericht" "728";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-21";"28";"Aufmacher";"4";"Hungerstreik in der Kirche fällt aus";"Absage an die Studenten: Kein Mittel zur Verständigung";"";"be";"Mitglieder Berliner Studentenverbände wollten in der evangelischen Kirche Neu-Westend Hungersteik zugunsten Fritz Teufels abhalten. Der Gemeindekirchenrat verweigert Gebäudenutzung. In einer zweiten, leicht ergänzten Form wird kurz über eine Ausweichaktion in Räumen der ESG der FU berichtet. ";"Nein";"Bericht" "727";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-21";"12";"Aufmacher";"6";"Psychologe urteilt hart über Berlins Polizeiführung";"";"Er spricht von vordemokratischem obrigkeitlichem Denken";"J. M.";"Der Diplompsychologe Helmut Kentler, der die Polizei berät, übt scharfe Kritik am Denken in der Behördenleitung. Leitende Beamte hätten seine Analyse empört von sich gewiesen. Kentler will nicht Polizeipsychologe werden. ";"Ja";"Bericht" "725";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-21";"10";"Aufmacher";"2";"Mit Luftmatratzen in der Neu-Westend-Kirche ";"";"Gemeindemitglieder protestieren gegen Studenten-Versammlung";"Hella Boschmann";"Rudi Dutschke hält Rede von der Kanzel der Westend-Kirche. Für die Freilassung von Fritz will man einen Hungestreik abhalten.";"Nein";"Bericht" "5011";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-22";"18";"Aufmacher";"8";"""Der Schah, die Studenten und unser Staat""";"";"Die Meinung der Leser zu den Demonstrationen der Studenten in Hamburg";"Leser";"Mehrere Leserbriefe zum Kommentar ""Der Schah, die Studenten und unser Staat"" vom 10.06.1967. Unterschiedliche Reaktion, Zustimmung und Kritik wie auch Zustimmung und Kritik an den Studentenprotesten allgemein, überwiegend sachliche Leserbriefe.";"Nein";"Leserbrief" "5010";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-22";"18";"Aufmacher";"4";"Verfahren gegen höhere Polizisten";"";"Staatsanwalt überprüfte Einsatzbefehle";"l.";"Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier Polizisten wegen Übergriffen auf Demonstranten bei der Demonstration gegen den Schah am 3. Juni 1967. Unter den Polizisten ist auch der Kommandeur der Schutzpolizei Leddin. Auch über die Rechtmäßigkeit und Angemessenheit der Befehle wird ermittelt.";"Nein";"Bericht" "5009";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-22";"18";"Aufmacher";"2";"Bischof Scharf wollte für Teufel vermitteln";"";"";"wy";"Mehr als 100 Studenten demonstrieren mittels eines Hungerstreiks im Haus der Evangelischen Studentengemeinde für die Freilassung von Fritz Teufel. Teufel habe im Untersuchungsgefängnis ebenfalls einen Hungerstreik begonnen. Bischof Scharfs Vermittlungsversuch, wonach Teufel unter der Auflage, dass er in ein evangelisches Studentenhaus einziehe, freigelassen werde, hat Teufel abgelehnt. Prof. Bettermann hat Berlins Wissenschaftssenator Stein schwer kritisiert, dieser hätte dem Anspruch der Studenten, zu allen politischen Vorgängen sich zu äußern, früher entschieden entgegentreten müssen.";"Ja";"Bericht" "5008";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-22";"18";"Beisteller";"1";"Kiesinger sprach mit Berliner Studenten";"";"";"";"Das Bundeskabinett hat über die Studentenunruhen gesprochen. Bundeskanzler Kiesinger bezeichnete die Unruhen als ein Problem, das höchste Aufmerksamkeit verdiene. Kiesinger sprach auch mit mehreren Studenten der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "745";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-22";"16";"Beisteller";"3";"Kabinett erörtert Studentenunruhen";"";"""Probleme sind nicht kurzfristig administrativ zu lösen""";"Co, v.C.";"Barzel plädiert für Gespräche statt Konfrontation. Weitere Stellungnahmen.";"Nein";"Bericht" "744";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-22";"16";"Aufmacher";"9";"Noch zwei Demonstranten im Urbankrankenhaus";"";"Ein Opfer kein Student. Untersuchungsausschuss fordert Material";"hae";"Zusammenfassender Bericht über Verletzte, Untersuchungsauschuss und verschiedene Reaktionen";"Nein";"Bericht" "743";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-22";"16";"Aufmacher";"3";"Hungerstreik mit Bier und Kabarett";"Studenten";"Bischof Scharf setzt sich für die Freilassung Fritz Teufels ein";"hae.";"Verlegung des Hungerstreiks in Evangelisches Studentenheim Dahlem. Diskussionen in Neu-Westend. Intervention von Scharf bei der Justiz zugunsten Teufels.";"Ja";"Bericht" "742";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-22";"16";"Zweitstück";"10";"Studentenforderungen wurden abgelehnt";"";"OVG: Kein Freibrief für künftige Einzeldemonstrationen";"";"Oberverwaltungsgericht lehnt pauschale Zulassung von Einzeldemos ab.";"Ja";"Bericht" "741";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-22";"28";"Aufmacher";"2";"Kann Löffler seinen Schatten überspringen?";"Morgen erste Sitzung des parlamentarischen Untersuchungsausschusses";"";"Klaus Bär";"Kommentator fragt, ob Löffler der richtige (unparteiische) Ausschuss-Leiter sein kann, weil er als Augenzeuge Aussagen gemacht hat.";"Ja";"Kommentar" "740";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-22";"28";"Beisteller";"5";"Bischof Scharf setzte sich für Fritz Teufel ein";"";"";"Hans Kricheldorff";"Scharf schlägt Generalstaatsanwalt vor, Teufel in Räume der Kirche zu verlegen. Anhängender Kommentar moniert, warum sich der Bischof nicht für Häftling einsetzt, deren Fälle weit problematischer sind.";"Nein";"Kommentar,Bericht" "739";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-22";"28";"Aufmacher";"5";"Hungerstreik in der Kirche fällt aus";"100 Studenten versammelten sich in der Gelfertstraße";"";"L.R.";"Hungerstreik für Freilassung Teufels. Mehrere Solidaritätserklärungen. Kritik daran, dass Kurras frei ist.";"Ja";"Bericht" "738";"SDS";"B.Z.";"1967-06-22";"28";"Beisteller";"5";"LSD gegen Waffen für den Vietkong";"";"";"";"Liberaler Studentenbund Deutschlands gegen SDS-Spendensammlung zugunsten Vietkong";"Nein";"Bericht" "737";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-06-22";"28";"Zweitstück";"2";"""Diese Unruhe ist ein Problem""";"";"";"hob., Ki.";"Bundeskanzler Kiesinger fordert alle Minister auf, sich mit der Lage der Hochschulen zu befassen.";"Nein";"Bericht" "736";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-22";"14";"Fuß";"6";"Jetzt hungern sie für Teufel";"";"Studenten verschaffen sich um jeden Preis Gehör";"A.W., Berlin 30; W. L., Berlin 31; R. E. Berlin 31";"Drei Leserbriefe zum angekündigten Hungerstreik. Sehr unterschiedliche Tendenz: A. W. sagt, nur KZler und Sowjet-Internierte könnten ermessen, was Haft in einem faschistischen Gefängnis bedeute. W. L. fragt kritisch, ob all diejenigen, ""die die mehr als zweifelhaften Maßnahmen gegen demonstrierende Studenten bedenkenlos befürworten und ""seit geraumer Zeit einen unbegreiflichen Hass gegen die Studenten allgemein entwickelt"" hätten, richtig liegen. Ruhe und Ordnung seien nicht alles, sondern Kriterien auch von totalitären Systemen. R.E. schießt scharf gegen die Hungerstreikenden.";"Nein";"Leserbrief" "735";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-22";"14";"Beisteller";"3";"Fluchtgefahr!";"";"";"L.R.";"Kritischer Text zur Haftsache Teufel. ""Heute möchte der 24-jährige in Berlin Warenhäuser brennen sehen, was er als ,Großhappening' bezeichnet.""";"Ja";"Bericht,Kommentar" "734";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-22";"14";"Zweitstück";"3";"Teufel in ein Kirchenheim?";"";"Heute Haftprüfungstermin für den Studenten";"Eigener Bericht";"Bischof Scharf setzt sich für Teufel ein. 100 Studenten begannen ihren Hungerstreik für Teufel, der in Haft ebenfalls hungert. Büsch genehmigt Sammelaktion des SDS für den Vietkong aus ""rechtlichen Gründen""";"Ja";"Bericht" "733";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-22";"14";"Fuß";"2";"Warum in einer Kirche?";"";"";"R.E., Berlin 19";"Leserbrief zum Hungerstreik. Es sei ja gut, dass sich Studenten an den Spruch erinnerten: ""Voller Bauch studiert nicht gern."" Sie würden also zu ihrem eigenen Vorteil hungern. Nur: Warum in einer Kirche? ";"Nein";"Leserbrief" "732";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-06-22";"8";"Beisteller";"2";"In den Hungerstreik";"";"";"rb";"Fritz Teufel geht in Hungerstreik, sitzt weiter in U-Haft, hat Haftentlassung gegen Auflagen abgelehnt";"Nein";"Bericht" "726";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-06-22";"8";"Fuß";"1";"Studenten sammeln für Kommunisten";"";"?aber was geschieht mit dem Geld";"kh";"Studenten sammeln Geld für den Süden Vietnams (Befreieungskampf), Vermutung das davon Waffen gekauft werden, Mahler bestreitet dies ";"Nein";"Bericht" "5012";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-23";"24";"Beisteller";"2";"Schwere Krise der Berliner SPD";"";"";"wy.";"Bereits nach 45 Stunden haben die Studenten den Hungerstreik für die Freilassung von Fritz Teufel abgebrochen, angeblich, weil die Evangelische Studentengemeinde ihnen die Räume nicht mehr zur Verfügung stellte. Die Gemeinde widerspricht dem. Die Berliner SPD stecke durch die Unruhen in einer Krise, eine Senatsumbildung wird erwogen.";"Nein";"Bericht" "755";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-23";"24";"Fuß";"13";"Mit Sympathie auf der Seite des Sohnes";"";"Neuss trat vor den Studenten auf - Hungerstreik vorzeitig beendet.";"hp, hae";"Situation der Hungerstreikenden, Beschreibung der Umstände und einer Neuss-Veranstaltung im Evangelischen Studentenheim. Erwähnung von Vorwürfen, mit denen Dutschke belegt wird in Anführungszeichen; u. a. ""'Steineschmeisser'. (Auch wenn er's nicht getan hat - wen interessiert's?)""";"Nein";"Reportage" "754";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-23";"24";"Aufmacher";"6";"Studenten wollen nicht länger warten";"Ausbildungsförderung";"Der Bundestag soll gleiche Startchancen für alle schaffen";"ems.";"VDS-Kritik an Behandlung des Themas Ausbildungsförderung durch Regierung";"Nein";"Bericht" "753";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-23";"24";"Beisteller";"1";"Studenten greifen die Bundesregierung scharf an";"";"";"ems.";"VDS-Kritik an Behandlung des Themas Ausbildungsförderung durch Regierung";"Nein";"Bericht" "752";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-23";"36";"Aufmacher";"4";"Rechte wie Richter";"Heute vernimmt der Untersuchungsausschuss die ersten Zeugen";"";"K.B.";"Erläuterung der Arbeitsweise des Ausschusses. Duensing einer der ersten Zeugen. Zweifel an Löffler wachsen. Er soll am 2. Juni Demonstranten aufgewiegelt haben.";"Ja";"Bericht" "751";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-23";"36";"Beisteller";"4";"Scharf - falsch verstanden";"";"";"L.R.";"Scharf fühlt sich missverstanden. Mahler legt Rechtsmittel für Teufel ein. Studenten brechen Hungerstreik ab.";"Nein";"Bericht" "750";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-23";"36";"Fuß";"4";"Wer hat wirklich zuerst geschlagen?";"";"";"Kr.";"Reportage von Verfahren gegen Demonstranten";"Ja";"Reportage" "749";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-06-23";"36";"Beisteller";"4";"Polizisten sind verbittert";"";"";"";"Laut Polizeigewerkschaft herrsch große Verunsicherung bei Polizisten wegen der Ereignisse der letzten Zeit.";"Nein";"Bericht" "748";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-23";"14";"Zweitstück";"3";"Duensing heute vor dem Untersuchungsausschuss";"";"";"";"Ausblick auf die erste öffentliche Sitzung des Untersuchungsausschusses. Löffler könnte als befangen angesehen werden, weil er selbst Augenzeugen der Ereignisse war. ";"Nein";"Bericht" "747";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-23";"10";"Beisteller";"2";"Studentenausschuß: Härte war nicht gerechtfertigt";"";"";"K.H.";"Studentischer Untersuchungsausschuß erhebt schwere Vorwürfe, Foto von blutendem Polizisten wird gezeigt, klatschende Studenten ziehen Unmut auf sich, widersprüchliche Aussagen zum Abbruch des Hungerstreiks ";"Nein";"Bericht" "746";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-06-23";"10";"Beisteller";"10";"Semesterferien - Verlorene Zeit der Studenten";"";"";"on";"Professor aus Hamburg fordert Abschaffung der Semesterferien";"Nein";"Kommentar" "5016";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-24";"54";"Beisteller";"8";"Neue Initiative für die Bremer Universität";"";"";"er.";"Ein neuer Gründungsausschuß für die Bremer Universität hat sich konstituiert. Der Bremer Senat ist zu Konzessionen bei der Organisationsform der neuen Universität bereit.";"Nein";"Bericht" "5015";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-24";"54";"Beisteller";"5";"Studenten und CDU: Wir bleiben in Kontakt";"";"Ruhige Diskussionen";"l.";"Diskussion zwischen Studenten und der Hamburger CDU. Tenor war, dass die Demonstrationsfreiheit der Studenten nicht angetastet werden darf. Die Form der Demonstrationen wurde von der CDU aber scharf kritisiert. Das Gespräch sei sachlich verlaufen, weitere Gespräche über künftige strittige Fragen sollen Folgen.";"Nein";"Bericht" "5014";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-24";"54";"Beisteller";"5";"Kundgebung zum Bildungsnotstand";"";"";"";"Auf dem Rathausplatz in Hamburg findet eine Kundgebung gegen den Bildungsnotstand statt. Dazu aufgerufen haben Studenten, Lehrergewerkschaft und Schülerparlament. Hauptredner wird Prof. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker sein.";"Nein";"Bericht" "5013";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-24";"54";"Beisteller";"2";"Polizeipräsident im Verhör";"";"";"";"Der beurlaubte Berliner Polizeipräsident Duensing wird vom Parlamentarischen Untersuchungsausschuß zu den Vorkommnissen am 2. Juni 1967 befragt. Duensing erklärte, eine Weisung des Bundesinnenministeriums, wonach weitere Sicherheitsmaßnahmen der Polizei in Kraft zu setzen seien, nicht erhalten zu haben. Der Protokollschef des Senats widerspricht dem.";"Ja";"Bericht" "767";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-24";"28";"Aufmacher";"9";"Duensing fühlt sich von Persern hintergangen";"";"""Ungelöste Studentenprobleme auf dem Rücken der Polizei ausgetragen""";"cg";"Untersuchungsausschuss-Aussage des Polizeipräsidenten";"Nein";"Bericht" "766";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-24";"24";"Ganzseite";"3";"Duensing: ""Auf dem Rücken der Polizei!""";"Erste Sitzung des Untersuchungsausschusses";"";"Peter Borowsky";"Aussagen von Polizeipräsident Duensing und Einsatzleiter Iwicki. Rechtfertigen Ihre Taktik, stellen sich vor die Polizei.";"Ja";"Reportage" "765";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-24";"24";"Fuß";"1";"""Ich konnte nicht anders?!""";"Einsatzleiter vor dem Untersuchungsausschuss:";"";"";"Einsatzleiter begründet Vorgehen gegen Demonstranten mit 11 zum Zeitpunkt seines Befehls bereits verletzten Polizisten. Hinweis auf Text im Heft.";"Nein";"Bericht" "764";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-24";"24";"Fuß";"3";"Vietnam-Demonstration ohne Zwischenfälle";"";"";"L.R.";"Demo der Falken im Wedding";"Nein";"Bericht" "763";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-24";"12";"Fuß";"2";"Unverständlich";"";"";"M. S. Berlin 65";"Scharfe Kritik an Bischof Scharf wegen seiner Intervention zugunsten von Fritz Teufel. Warum wird der Hungerstreik nicht totgeschwiegen?";"Nein";"Leserbrief" "762";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-24";"12";"Fuß";"2";"Wird unsere Freiheit untergraben?";"";"";"W. U., Berlin 28";"Leserbrief: Jugendlicher Unverstand, östliche Agenten und westdeutsche Wehrdienstverweigerer untergraben die Freiheit West-Berlins: ""Es wird höchste Zeit, dass wir Ordnung schaffen!""";"Nein";"Leserbrief" "761";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-24";"12";"Fuß";"3";"Heißer Tag, heißes Thema";"";"";"J. M.";"Atmosphärische Einschätzung des ersten Verhandlungstages des Untersuchungsausschusses.";"Nein";"Kommentar" "760";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-24";"12";"Aufmacher";"3";"Schah sollte die Deutsche Oper vorzeitig verlassen";"";"Aber Duensing wollte Albertz die ""Blamage ersparen""";"M.M.";"Erste öffentliche Sitzung des Untersuchungsausschusses. Duensing vertritt seine Position. Er habe den Geschosshagel miterlebt, auch Steine seien dabei gewesen. Er habe Kurras gesehen: ""Der Mann sah aus, als sei er zweimal durch den Schmutz gewälzt worden."" Der Räumungsbefehl erging, um dem Regierenden eine Blamage zu ersparen. Iwicki sagte, er habe schneller als ursprünglich beabsichtigt räumen lassen, weil um 20 Uhr schon 11 Beamte verletzt gewesen seien: ""Unser rasches Vorgehen war uns durch die Haltung der Demonstranten aufgezwungen."" Lautsprecherwagen schon um 20.05 Uhr?";"Ja";"Bericht" "759";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-24";"12";"Fuß";"1,3";"Duensing: ""Ich gab den Räumungsbefehl""";"";"Aussage vor dem Untersuchungsausschuss";"Eigener Bericht";"Duensing bestätigte, den Einsatzbefehl gegeben zu haben. Er sei überzeugt, dass es eine Führung der gewalttätigen Demonstranten gegeben habe und sie an der FU einen ""Befehlsapparat"" besäßen. Iwicki sagte, die Beamten seien teilweise 30 Stunden nicht aus der Uniform gekommen.";"Ja";"Bericht" "758";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-06-24";"8";"Beisteller";"2";"Polizei gründet Aktionsgemeinschaft";"";"";"rb";"Interessen der Beamten sollen gemeinsam vertreten werden.";"Nein";"Bericht" "757";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-24";"8";"Fuß";"2";"Zuschauer zu den Falken: ""Geht lieber arbeiten!"" ";"";"";"rb";"Rote Falken demonstrieren im Tiergarten gegen Vietnam Politik der USA, keine Zusammenstöße";"Nein";"Bericht" "756";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-24";"8";"Aufmacher,Ganzseite";"2";"Elf Polizisten verletzt, bevor es richtig losging";"";"Schah-Krawalle: Die ersten Zeugen vor dem Untersuchungsausschuß";"Horst Zylka und Klaus Heine";"Bericht über den Untersuchungsausschuß. Fragen und Antworten der Beschuldigten/Parlamentarier werden wörtlich wiedergegeben, Verletzte Polizisten stehen im Vordergrund.";"Ja";"Bericht" "772";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-06-25";"32";"Beisteller";"27";"10.000 DM AStA-Geld als Kaution für Teufel?";"";"";"UPI";"FU-Konvent ermächtigt AStA Geld für eventuelle Teufel-Kaution bereitzustellen.";"Nein";"Bericht" "771";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-06-25";"32";"Aufmacher";"2";"Student und Staat";"";"";"Werner Klose";"Kommentator unterscheidet politische von politisierten Studenten. Studenten seien zu wichtig für den Staat, als dass man sie sich selbst überlassen dürfte.";"Nein";"Kommentar" "770";"Evangelische Kirche und Studenten";"WELT am SONNTAG";"1967-06-25";"32";"Beisteller";"27";"Austritt aus der Neu-Westend-Kirche";"";"";"UPI";"Umgemeindung wegen Dutschke-Auftritt in Neu-Westend.";"Nein";"Bericht" "769";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-25";"54";"Beisteller";"7";"Kaution für Fritz Teufel?";"";"";"Eigener Bericht";"Konvent der FU fordert AStA auf, auf Haushaltsmitteln die Kaution für Fritz Teufel zu stellen. Disziplinarausschuss vertagte Sitzung gegen Kommune I";"Nein";"Bericht" "768";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD am SONNTAG";"1967-06-25";"48";"Fuß";"4,5";"Kripo durchleuchtete Vorleben Ohnesorgs";"";"";"Werner Kahl / Horst Zylka";"Bericht vom Untersuchungsausschuss, Aussage Iwicki. Die West-Berliner Polizei ermittelte in Hannover im Vorleben von Ohnesorg - ohne Auftrag der Staatsanwaltschaft";"Ja";"Bericht" "776";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-26";"20";"Aufmacher";"6";"Ein Teil der Studenten denkt gemäßigter / Leitung der Berliner Polizei nicht frei von Schuld";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Abgrenzung von Radikalen / Kritik am Polizeieinsatz am 2. Juni";"Nein";"Leserbrief" "775";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-26";"20";"Fuß";"2";"Ein offenes Wort an die Berliner Studenten";"";"";"Heinrich Georg Ritzel";"Kritik am politischen Ansatz der Schah-Demonstrationen durch früheren SPD-MdB";"Ja";"Leserbrief" "774";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-26";"20";"Beisteller";"12";"Kritisch betrachtet";"";"";"heb";"Kritik am Verlauf der Konventssitzung";"Nein";"Kommentar" "773";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-26";"20";"Zweitstück";"11";"FU-Konvent: AStA soll 10000 DM Kaution für Fritz Teufel stellen";"";"Wieder Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft";"bi";"Über eine Konventssitzung in der FU, u.a. mit Statements von Professor Nichols vom Kennedy-Institut";"Nein";"Reportage" "5018";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-27";"18";"Beisteller";"2";"Polizeipräsident muss sich berichtigen";"";"";"wy";"Der beurlaubte Berliner Polizeipräsident Duensing wurde erneut vom parlamentarischen Untersuchungsausschuß vernommen. Während einer ersten Vernehmung hatte Duensing erklärt, er wisse nicht, wer die Weisung für die bevorzugte Behandlung der ""Jubel-Perser"" gegeben habe. Nach der Aussage des Kommandeurs der Schutzpolizei hatte Duensing selbst die Weisung gegeben. Dieser erklärte nun, dies sei ihm entfallen.";"Nein";"Bericht" "5017";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-27";"18";"Zweitstück";"1";"Fraktionen bereiten Notstandsgesetze vor";"";"Gewerkschaften und Studenten protestieren";"";"Die erste Lesung der Notstandsgesetzgebung wird von den Bundestagsfraktionen vorbereitet. In 19 Städten haben studentische und gewerkschaftliche Gruppen zu Demonstrationen gegen die erste Lesung aufgerufen.";"Nein";"Bericht" "789";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-27";"18";"Zweitstück";"4";"Ausschuss hörte Augenzeugen";"Berlin";"Verletzte beider Seiten sagen aus - Polizeipräsident Duensing musste sich korrigieren";"v.C.";"Bericht von der Sitzung des U-Ausschusses";"Nein";"Bericht" "788";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-27";"18";"Aufmacher";"11";"Landgericht wollte Teufel bereits entlassen";"";"Einspruch des Generalstaatsanwalts brachte Fall vor höhere Instanz";"dw";"Juristisches Hickhack um Teufel. Verschiedene Stellungnahmen";"Nein";"Bericht" "787";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-27";"18";"Beisteller";"11";"In wichtigen Fragen ""kontrovers""";"";"Streit der katholischen Studentengemeinde";"eb";"Gegenstand sind vornehmlich organisatorische Kontroversen";"Nein";"Bericht" "786";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-27";"18";"Beisteller";"2";"Hungerstreik ";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritik an der Kirche wegen Hungerstreiks in ihren Räumen";"Nein";"Leserbrief" "785";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-27";"24";"Aufmacher";"3";"Peinlich, Peinlich!";"Duensing musste seine Aussage korrigieren:";"";"Peter Borowsky";"Duensing habe eine miserable Figur vor dem Untersuchungsausschuß abgegeben. Kommandeur der Schutzpolizei, Werner, widerspricht in Sachen Jubel-Perser, woraufhin Duensing seine erste Aussage korrigieren muss. Anhörung weiterer Zeugen.";"Ja";"Reportage" "784";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-27";"24";"Aufmacher";"1";"Polizeipräsident blamierte sich!";"Er gab doch grünes Licht für die ""Jubel-Perser""";"";"";"""Jubel-Persern"" war auf ausdrückliche Weisung Duensings vor dem Rathaus Schöneberg Platz eingeräumt worden. Er hatte das zuvor in Abrede gestellt.";"Nein";"Bericht" "783";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-27";"24";"Beisteller";"3";"Fall Teufel jetzt vor dem Kammergericht";"";"";"L.R.";"Kammergericht prüft Untersuchungshaft Teufels. Professoren fordern Justizsenator auf, sich in Untersuchungen einzuschalten.";"Nein";"Bericht" "782";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-27";"12";"Aufmacher";"6";"""Wahrscheinlich war die Hitze daran schuld...""";"";"Schwarzer Tag für Polizeipräsident Duensing";"Eigener Bericht";"Fehlleistung des Polizeipräsidenten im Detail. Auch weitere Unstimmigkeiten. Und erste Zeugen aus den Reihen der Demonstranten";"Ja";"Bericht" "781";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-27";"12";"Beisteller";"2";"Der Präsident und die Hitze";"";"";"Stiege";"Leitartikel über Duensings Versagen. Er sei nicht mehr zu halten. Allerdings könnte das den ""Appetit radikaler Kreise"" nach weiteren Köpfen fördern";"Nein";"Kommentar" "780";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-27";"12";"Aufmacher";"1";"Vorzugsplatz für Jubelperser von Duensing angeordnet";"";"Polizeipräsident korrigierte seine Aussage";"Eigener Bericht";"Duensing räumt nach entsprechender Aussage von Werner ein, dass er selbst den Sonderplatz für die Jubelperser vor dem Rathaus Schöneberg angeordnet habe. Seine falsche Angabe bei der ersten Sitzung des Ausschusses begründete er mit der Hitze. Unklarheit über Lautsprecherdurchsagen";"Ja";"Bericht" "779";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-27";"8";"Aufmacher";"1";"Polizeipräsident hat falsch ausgesagt ";"";"Duensings Gedächtnislücke: ""Es war zu heiß?""/Bericht S. 2";"k.a.";"Anreißer für Artikel im Heft, siehe Datensatz 777.";"Nein";"Bericht" "778";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-06-27";"8";"Beisteller";"3";"Teufel muss noch weiter schmoren";"";"";"rb";"Fritz Teufel bleibt weiter in Haft, Kaution will er nicht.";"Ja";"Bericht" "777";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-06-27";"8";"Aufmacher";"2";"Polizei-Chef: Es war zu heiß";"";"Duensing sagte am Freitag vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuß falsch aus";"k.a.";"Bericht über Falschaussage Duensings im Rahmen des Untersuchungsausschuss zum 2. Juni 1967, wird mehrfach von Schupo-Kommandeur widerlegt, besonders persische Schah-Anhänger kommenzur Sprache, am Ende des Artikels ""Bild meint"": Studenten hätten Recht auf freie Meinungsäußerung mißbraucht, die könne man nicht absetzen, Duensing hat die Pflicht verletzt, die Wahrheit zu sagen, diesen müsse man absetzen.";"Ja";"Bericht" "5021";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-28";"26";"Fuß";"3";"Warum Polizei-Aktion ohne Warnung?";"";"Schah-Demonstration nochmals vor der Bürgerschaft";"ga.";"Die Vorfälle während der Demonstration gegen den Schah-Besuch in Hamburg werden erneut vor der Hamburger Bürgerschaft besprochen. Die CDU will klären, ob der Befehl zur Räumung des Rathausplatzes direkt von Senator Ruhnau kam. Zudem wird die sofortige Härte des Polizeieinsatzes kritisiert. Die FDP erwartet spätestens bis zum 30.9.1967 einen Zwischenbericht des Senats über die Vorfälle bei der Demonstration.";"Nein";"Bericht" "5020";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-28";"26";"Beisteller";"2";"Kurras muss vor Gericht";"";"";"";"Karl-Heinz Kurras wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Zur Vorbereitung der Anklage waren 89 Zeugen verhört worden.";"Nein";"Bericht" "5019";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-28";"26";"Beisteller";"2";"Demonstration gegen Notstandsgesetze";"";"";"";"Etwa 1600 Menschen protestierten in Frankfurt gegen die Notstandsgesetzgebung. Dazu aufgerufen hatten 18 Jugendorganisationen unter der Führung des AStA der Uni Frankfurt sowie der Gewerkschaftsjugend.";"Nein";"Bericht" "1005";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-06-28";"10";"Aufmacher";"1";"Kripo-Todesschütze muß vor Gericht";"";"Anklage: Fahrlässige Tötung des Studenten Benno Ohnesorg";"Horst Zylka ";"Karl-Heinz Kurras muß vor Gericht, Anwalt kommt zu Wort. ";"Nein";"Bericht" "796";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-28";"22";"Ganzseite";"7";"Sollen die Studenten Rebellen sein?";"Das Forum der Welt";"Warum die jungen Pensionäre revoltieren (Erwin Kurt Scheuch). Die Hochschule wird zum Getto (Janpeter Kob). Die Selbstzufriedenheit am Pranger (Walter Görlitz). Studieren wäre Besser als den Aufstand probieren (HelmutSchoeck).";"Erwin Kurt Scheuch, Janpeter Kob, Walter Görlitz, Helmut Schoack";"Vier teils sehr differenzierte Meinungsbeiträge zur aktuellen Situation. Bei aller Kritik an Auswüchsen, vielfach deutliches Bemühen um Verständnis und der Suche nach Erklärungen.";"Nein";"Kommentar" "795";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-28";"22";"Aufmacher";"5";"""Sollen wir etwa auch mit Tomaten werfen?""";"Die Polizei: Ganz ohne Knüppel geht es nicht";"Berlin ist eine Lehre wert - Umfrage in deutschen Großstädten";"Eberhard Nitschke";"Vorgehen und Taktik der Polizei bei Demonstrationen in Berlin und anderswo";"Ja";"Bericht" "794";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-28";"22";"Beisteller";"11";"Der fahrlässigen Tötung angeklagt";"";"Verfahren gegen Karl-Heinz Kurras wird eingeleitet";"wt";"Übersicht über gegenwärtig laufende Verfahren nach dem 2. Juni.";"Nein";"Bericht" "793";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-28";"28";"Aufmacher";"5";"Anklage gegen Kurras!";"";"";"L.R.";"Gericht soll Vorwürfe gegen Kurras klären. Polizeisprecher begrüßt Vorgehen. Haftprüfung Teufels verzögert sich.";"Ja";"Bericht" "792";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-28";"28";"Fuß";"1";"Anklage gegen Kurras";"Staatsanwaltschaft: Fahrlässige Tötung";"";"";"Anriss. Hinweis auf Text im Heft";"Nein";"Bericht" "791";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-28";"28";"Beisteller";"5";"""Symbolische"" Geldstrafe";"";"";"Kr.";"Studentin hatte sich an Diskussionen bei einer nicht genehmigten Kudamm-Demo beteiligt, und sich der Festnahme widersetzt: Geldstrafe 30 Mark.";"Nein";"Bericht" "790";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-28";"16";"Aufmacher";"1";"Staatsanwalt: Todesschütze Kurras muss vor Gericht";"";"War es fahrlässige Tötung?";"K.G.";"Staatsanwaltschaft beantragt Hauptverfahren gegen Kurras Vier Ermittler hätten in 15 Tagen 89 Zeugen vernommen und seien zum Ergebnis gekommen, dass eine Notwehrsituation, wie von Kurras behauptet, nicht hinreichend nachgewiesen sei. Mögliche Höchststrafe 5 Jahre.";"Nein";"Bericht" "5024";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-29";"20";"Aufmacher";"13";"An der FU brodelt es";"";"""Heißer"" Sommer erwartet";"wy";"Ausführlicher Bericht über die Situation an der FU Berlin. Die ""radikale Minderheit"" der Linken verweigere sich längst der Mitarbeit an der Hochschulreform, für sie geht es um allgemeinpolitische Forderungen, so will man die Massen ""verführen"". Senator Steins Entwurf für ein neues Universitätsgesetz.";"Ja";"Bericht" "5023";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"4";"Protest auf der Moorweide";"";"";"";"Auf der Moorweide in Hamburg findet eine Kundgebung gegen den Bildungsnotstand statt. Dazu aufgerufen haben Studenten, Lehrergewerkschaft und Schülerparlament. Hauptredner wird Prof. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker sein.";"Nein";"Bericht" "5022";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"2";"Kurras dienstenthoben";"";"Widersprüche vor Berliner Untersuchungsausschuß";"wy.";"Karl-Heinz Kurras ist wegen der Anklage auf fahrlässige Tötung vorübergehend vom Dienst suspendiert worden. Zu Widersprüchen kam es vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuß. Entgegen der Behauptung der Polizei, dass bis zum Räumbefehl bereits elf Polizisten verletzt worden waren, sprachen Augenzeugen nur von zwei verletzten Polizisten. Der stellv. AStA-Vorsitzende der FU, Wilhelmer, rief seine Kommilitonen zu neuen großen Aktionen auf.";"Nein";"Bericht" "810";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Aufmacher";"3";"Die Polizei muss Rede und Antwort stehen";"Berlin";"Ausschuss steht vor Widersprüchen - Student: Eierwerfen ist legal";"v.C.";"Bericht vom dritten Verhandlungstag des Uuntersuchungsausschusses";"Ja";"Bericht" "809";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"3";"Verfahren gegen zwei ""Kommune""-Mitglieder";"";"";"hae.";"Ankündigung von Verfahren wegen Aufforderung zu schwerer Brandstiftung";"Nein";"Bericht" "808";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"7";"Wo sind die Studentengruppen der Mitte?";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritisiert die Radikalisierung innerhalb der Studentenschaft";"Nein";"Leserbrief" "807";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"2";"Nicht weich werden! / Die SPD hat Schuld / Gegen Bonn";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Drei Leserbriefe - zwei sehr kritisch - zum Ritzel-Beitrag vom 26. Juni";"Nein";"Leserbrief" "806";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"7";"Keine Synthese von Recht und Freiheit";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Ohnesorg Opfer von studentischer Grenzüberschreitung und überschrittener Notwehr";"Nein";"Leserbrief" "805";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"11";"Karl-Heinz Kurras vorläufig dienstenthoben";"";"";"";"Dienstenthebung von Kurras bis Klärung der Vorwürfe";"Nein";"Bericht" "804";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"11";"Debatte über Hochschulgesetz-Entwurf";"";"Vollversammlung aller Fakultäten der Freien Universität";"el";"Diskussionen auch über Disziplinarrecht und aktuelle politische Lage";"Nein";"Bericht" "803";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-29";"20";"Beisteller";"3";"CDU diskutiert mit Studenten";"";"";"ems.";"CDU hat zu Gesprächen mit Studentenvertretern nach Bonn eingeladen. Einige Unis nicht oder nur mit Beobachtern vertreten.";"Nein";"Bericht" "802";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-29";"28";"Aufmacher";"4";"Unklar: Die Sache mit den Persern. Lautsprecherdurchsagen. Wie dicht stand die Menge? Iwickis Gewissenskonflikt. ""Knüppel frei"" um 20 Uhr";"Parlamentarischer Untersuchungsausschuss hatte einen schweren Tag";"";"Peter Borowsky";"Reportage zu den Themen der Überschrift";"Ja";"Reportage" "801";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-06-29";"28";"Beisteller";"4";"Prozess gegen Teufel";"";"";"H.K.";"Prozessterminierung gegen Teufel und Langhans wegen Aufforderung zur schweren Brandstiftung";"Nein";"Bericht" "800";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-29";"28";"Beisteller";"3";"Kurras vom Dienst suspendiert";"";"";"";"Suspendierung und Einleitung eines förmlichen Disziplinarverfahrens gegen Kurras";"Nein";"Bericht" "799";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-29";"18";"Aufmacher";"9";"Kam der Befehl ""Schlagstock frei""?";"";"Polizeibeamte und ein Student sagen aus";"Eigener Bericht";"Ausführliche Schilderung der Sitzung des Untersuchungsausschusses. Beamte korrigierten ihre vorherigen Aussagen in Details. Ein Student erklärt Eierwürfe als zulässiges Mittel einer Demonstration. Kriminalrat Eitner, Chef der Politischen Polizei, erläutert den geplanten Einsatz. ";"Ja";"Bericht" "798";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-29";"18";"Beisteller";"2";"Untersuchungsergebnis";"";"""Er gab den Befehl""";"Oskar";"Karikatur über die gegenseitigen Schuldzuweisungen von Polizisten in Sachen ""Jubelperser""";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "797";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-29";"18";"Aufmacher";"1";"Harte Frage wegen der Bevorzugung der ""Jubel-Perser""";"";"Polizei kann nur ausweichende Antwort geben";"Eigener Bericht";"Erhebliche Widersprüche bei den Sitzung des Untersuchungsausschusses. Harte Fragen wegen der Prügelszenen durch ""Jubelperser"". Einsatzleiter sagt, er habe das nicht gesehen. Erst der Schupo-Chef gab den Befehl, die berittene Polizei einzusetzen. Falsche Angabe über die Zahl der verletzten Beamten bis 20 Uhr - nicht 11, sondern nur 2 Verletzte.";"Ja";"Bericht" "5026";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-30";"28";"Beisteller";"18";"Auch in Kiel Studentenproteste";"";"Gegen Genehmigungspflicht von Veranstaltungen/ Parteien verschiedener Ansicht";"fa";"Auch in Kiel werden Studentenunruhen erwartet. Streitpunkt ist ein Paragraph in der neuen Satzung der Universität, wonach Veranstaltungen studentischer Gruppen generell genehmigungspflichtig seien. Dies sei obrigkeitsstaatlich.";"Nein";"Bericht" "5025";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-06-30";"28";"Zweitstück";"1";"Hochschule darf nicht ""politisiert"" werden";"";"Rechtsgutachten zur Lage an der Universität Berlin";"wy";"Laut Prof. Bettermann verstößt eine politische Betätigung von Studenten oder Professoren in Ausübung eines universitären Amtes gegen die Verfassung der Bundesrepublik. Auch der AStA müsse dies wissen, sein Beharren auf ein allgemeinpolitisches Mandat sei daher rechtswidrig. An der FU Berlin laufen zwei Disziplinarverfahren, einmal gegen die Kommune I für die Störungen beim Humphrey-Besuch, und einmal gegen mehrere Studenten um die AStA-Vorsitzenden Häussermann und Wilhelmer wegen eines nicht genehmigten Sit-ins.";"Nein";"Bericht" "823";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-06-30";"22";"Beisteller";"1";"Ein offener Brief";"Unsere Meinung";"";"J. B.";"Der Konvent hat einen Brief an alle vier Alliierten geschrieben. Man könnte das auf sich beruhen lassen, da es nicht die Sache des Konvents ist, Außenpolitik zu machen. Allerdings zeigt dieser Brief den ""Wunsch nach politischer Eskalation der in Berlin erregten Unruhe an"". Provokation der West-Berliner Bevölkerung. Den Studenten muss klar sein, dass sie sich der Möglichkeit berauben, mit der Bevölkerung ins Gespräch zu kommen. Die Radikalen Gruppen suchen ganz offen die Konfrontation mit den Westalliierten";"Nein";"Kommentar" "822";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-30";"20";"Beisteller";"3";"""Kommune I"" will zu Teufel ins Gefängnis";"";"";"dpa";"Kommunemitglieder weisen darauf hin, dass Flugblätter gemeinsam hergestellt worden sind, und sie daher alle in Haft genommen werden sollten.";"Nein";"Bericht" "821";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-30";"20";"Zweitstück";"11";"FU-Prof. Bettermann verneint politisches Mandat der Studenten";"";"Wissenschaftssenator erhielt ausführliches Gutachten";"ska";"Verwaltungsrechtler spricht studentischen Gremien politisches Mandat ab";"Nein";"Bericht" "820";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-06-30";"20";"Aufmacher";"3";"Barzel: Wir wollen ihre Sorgen hören";"Studenten";"Auch Kiesinger nahm an Aussprache teil - ""Recht auf Demonstrationen""";"St.";"Sehr gemäßigte Gespräche zwischen CDU- und Studentenvertretern in Bonn";"Ja";"Bericht" "819";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-06-30";"36";"Zweitstück";"4";"Viele Mängel";"Untersuchungsauschuss:";"";"Peter Borowsky";"Kritik an Verfahrensmängeln. Beispiele.";"Nein";"Kommentar" "818";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-06-30";"36";"Aufmacher";"5";"Senator Stein wird massiv!";"";"Verstoß gegen FU-Verfassung. Staatliche Maßnahmen angedroht";"P.B.";"Kommune I-Mitglieder sollen sich wegen ""Pudding-Aktion"" vor Disziplinarausschuss verantworten, die studentischen Beisitzer des Ausschusses bleiben aber fern. Senator Stein droht deshalb mit staatlichen Maßnahmen.";"Nein";"Bericht" "817";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-06-30";"36";"Fuß";"35";"Neuer Uni-Krawall";"";"Aktion gegen Fernsehdiskussion";"AP, dpa";"Fernsehdiskussion zwischen Parteivorsitzenden und Studenten von 100 linksradikalen Studenten gestört.";"Nein";"Bericht" "816";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-30";"22";"Beisteller";"11";"FU-Politisierung gesetzwidrig";"";"";"dpa";"Gutachten des Staatsrechtlers Prof. Bettermann belegt: Es gibt kein ""politisches Mandat"" der Studentenvertretung. Zitate aus dem Gutachten";"Ja";"Bericht" "815";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-30";"22";"Fuß";"2";"Studenten sollen mitarbeiten";"";"";"Eigener Bericht";"TV-Diskussion mit allen Parteichefs über Studentenproteste. Brandt hat am meisten Verständnis";"Nein";"Bericht" "814";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-30";"22";"Fuß";"2";"Zu kompliziert";"";"";"K. E., Berlin 31";"Leserbrief: Traurig, dass der Senat mit den ewigen Unruhen nicht fertig werde. Bei den Diskussionen komme der einfache Mann nicht mehr mit. Es werde alles so kompliziert wie möglich gemacht. ""Niemand aber kümmert sich um die Meinung des besonnenen und arbeitsamen Bürgers, dem langsam die Galle überläuft.""";"Nein";"Leserbrief" "813";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-06-30";"22";"Beisteller";"1";"Senator ermahnt Studenten";"";"";"Eigener Bericht, dpa, AP, UPI";"Stein ist nicht bereit, das Fernbleiben studentischer Vertreter bei den Sitzungen des Disziplinarausschusses zu akzeptieren. Das nähre Zweifel an der Bereitschaft zur verantwortungsvollen Zusammenarbeit. ";"Nein";"Bericht" "812";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-06-30";"10";"Beisteller";"3";"Politische Tätigkeiten an Universitäten rechtswidrig?";"";"";"L.H.";"Disziplinarverfahren der FU: Frage ob radikale Studenten von Uni verwiesen werden können, SED-Chef gibt Schützenhilfe";"Ja";"Bericht" "811";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-06-30";"10";"Beisteller";"2";"Des ""Teufels "" Kollegen wollen hinter Gitter";"";"";"rb";"Mitglieder der Kommune I schreiben Brief mit Selbstbezichtigung wegen Kaufhausbränden, wollen auch ins Gefängnis";"Nein";"Bericht" "5030";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-01";"50";"Beisteller";"9";"Patenschaft für Bremer Universität";"";"";"er.";"Nach Vorschlag des Göttinger Konrektors Prof. Henckel soll die Universität Göttingen eine Patenschaft für die Bremer Universität übernehmen. Göttinger Professoren sollen demnach für eine Übergangszeit auch einen Lehrstuhl in Bremen übernehmen.";"Nein";"Bericht" "5029";"Schah/Ohnesorg/Kurras,Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-01";"50";"Zweitstück";"3";"Studenten-Kundgebung ohne Zwischenfälle";"";"Fortsetzung von Seite 1";"ga";"Fortsetzung der Berichterstattung über die Kundgebung gegen den Bildungsnotstand auf der Hamburger Moorwiese. Prof. von Weizsäcker nahm auch Stellung zu den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch. Er könne diese nicht vollständig befürworten, aber es käme darin eine berechtigte Unzufriedenheit über die politische Situation zum Ausdruck. Kritik an der Bildungspolitik der Bundesrepublik. Die Hamburger Lehrerverbände gaben eine Protestresolution über die Zustände an den Schulen heraus.";"Nein";"Bericht" "5028";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-01";"50";"Beisteller";"3";"Professoren verteidigen Studenten";"";"";"";"Der Akademische Senat spricht sich entschieden gegen eine pauschale Verurteilung der Studentenschaft aus. Stattdessen sollte politisches Engagement im Rahmen der Legalität begrüßt werden, das Recht auf freie Meinungsäußerung sei unbestreitbar.";"Nein";"Bericht" "5027";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-01";"50";"Beisteller";"1";"Prof. von Weizsäcker warnt vor Bildungsnotstand";"";"2000 Lehrer und Studenten protestieren in Hamburg";"ga.";"Etwa 2000 Studenten, Lehrer und Schüler nahmen an einer Kundgebung gegen den Bildungsnotstand auf der Hamburger Moorweide teil. Hauptredner war Prof. Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker.";"Ja";"Bericht" "833";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Beisteller";"3";"""Unruhe gehört zum Wesen der Universität""";"";"";"H.A.";"Gemeinsame Demo von Professoren und Studenten in Kiel gegen Bildungsnotstand";"Nein";"Bericht" "832";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Beisteller";"13";"Montag Entscheidung über Haftbeschwerde Teufels";"";"";"";"Kammergericht nennt Entscheidungstermin";"Nein";"Bericht" "831";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Beisteller";"2";"Nach der Fress- die Demonstrationswelle";"";"";"Leser";"Wendet sich gegen Kritik an Demonstranten. Ausschreitungen sind nachvollziehbar, weil dann berichtet wird.";"Nein";"Leserbrief" "830";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Beisteller";"3";"Aktion 67 in Köln gegründet";"";"Neue Studentenvereinigung";"";"Neue Aktion an Uni Köln wendet sich gegen radikale Gruppierungen.";"Nein";"Bericht" "829";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Beisteller";"13";"Dokumentation soll ""Aktion 1. Juli"" ersetzen";"";"";"";"Erklärung des Berliner VDS zur Aktion 1. Juli";"Nein";"Bericht" "828";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-01";"26";"Fuß";"2";"Hier haben die Studenten recht";"";"""Aktion 1. Juli"" soll auf Schwächen der Ausbildungsförderung aufmerksam machen";"Günter Krems";"Bericht über die ""Aktion 1. Juli"", dies sei ein studentische Demonstration der anderen Art, Ziele berechtigt.";"Nein";"Bericht" "827";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-01";"28";"Zweitstück";"2";"""Dann sehe ich aber schwarz""";"Studenten-Gruppe plant Attacke gegen die Freie Universität";"";"Bor.";"Studenten um früheren AStA-Chef Lefèvre planen Gegenuni";"Nein";"Bericht" "826";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-01";"16";"Beisteller";"1";"Demonstration der Dresdner TU-Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Vor zwei Wochen soll es an der TU Dresden zu Protesten von Studenten gekommen sein. In Form eines ""Sit-ins"" forderten sie besseres Mensaessen, größere Ausnutzung der Lehrmittel und mehr Kontakt zu Professoren. Die Demonstration wurde nicht aufgelöst";"Nein";"Bericht" "825";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-01";"16";"Fuß";"2";"Scharfe Kritik an radikalen Studenten";"";"Konvent der Freien Universität tagte";"Eigener Bericht";"Medizinstudenten verwahren sich gegen die Radikalität einiger anderer Gruppen im Konvent. Heftige Auseinandersetzung zwischen Lefevre und Senator Stein. In Ost-Berlin werden Gruppen vorbereitet, die mit West-Berliner Studenten reden sollen, falls sie an die Humboldt-Universität kommen, um zu diskutieren. ";"Nein";"Bericht" "824";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-01";"8";"Beisteller";"3";"FDJ fängt Studenten ab";"";"";"rb";"Bildung von ""FDJ-Alarmgruppen"" die Disskussionen mit West und Ostdeutschen Studenten an der HU in Ost-Berlin unterbinden sollen.";"Nein";"Bericht" "837";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-07-02";"32";"Aufmacher";"13";"Wir Studenten sind keine Tagediebe?";"";"Ein Wort zu den Demonstrationen vom 1. Juli";"Hans-Joachim Haubold";"VDS-Vorsitzender Haubold zu den aktuellen Unruhen, dem Schah-Besuch und zur Notwendigkeit einer Hochschulreform";"Ja";"Kommentar" "836";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-02";"52";"Beisteller";"7";"Bedenken gegen Studenten-Brief";"";"";"Eigener Bericht";"Senator Stein hat Einwände gegen den offenen Brief des Studentenkonvents der FU Berlin gegen die Übernahme der Notstandsgesetze in West-Berlin. Der Brief lese sich wie ein ""Kommentar zur Drei-Staaten-Theorie""";"Nein";"Bericht" "835";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-02";"52";"Beisteller";"2";"Widersprüche um Scharf";"";"";"Stiege";"Kommentar sagt, dass es in Berlin immer mehr Mode werde, den Amerikanern, dem Senat und der ""Springer-Presse"" an allem Unglück der Welt Schuld zu geben. Auch Scharf tut das jetzt. Warum aber soll die BM Schuld daran sein, dass Studenten zum Hungerstreik in die Kirche Neu-Westend gekommen sind? Die Ausladung des Pfarrers, die nicht berichtet worden war, kam nach Redaktionsschluss. Kein Berliner Blatt brachte sie am nächsten Tag. Pastorale Fehlleistung von Scharf. Er verwechselt Ursachen und Wirkung";"Nein";"Kommentar" "834";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-02";"52";"Fuß";"1,2";"Scharf von Dutschkes Auftritt nicht beglückt";"";"Ausweichende Auskunft des Berliner Bischofs";"Eigener Bericht";"Morgenpost-Gespräch mit Bischof Scharf über den Auftritt des linksradikalen Studenten Dutschke in der Kirche Neu-Westend am 20. Juni. Noch ungeigneter als eine Ansprache von der Kanzel wäre aber eine Rede vom Altar aus gewesen, sagt Scharf. Die Morgenpost sei mitschuldig daran, dass die Studenten zur Kirche gekommen seien: ""Durch Ihre Berichterstattung haben Sie erst die Massen hingelockt."" Das sei aber nicht die Absicht der BM gewesen. Etwa 20 Beschwerden von Gemeidnemitgliedern";"Nein";"Bericht" "840";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-03";"22";"Beisteller";"2";"Alarmierend";"";"";"Leser";"Leser ist Student und dankt Welt für Berichterstattung. Kritisiert Übergriffe der Polizei.";"Nein";"Leserbrief" "839";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-03";"22";"Beisteller";"6";"Berliner Studenten schreiben an Alliierte";"";"";"hws";"FU-Konvent bittet Alliierte, Notstandsregelungen nicht für West-Berlin zu übernehmen.";"Nein";"Bericht" "838";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-03";"22";"Aufmacher";"7";"Noch immer warten wir auf das Gesetz?";"Ausbildungsförderung - acht Jahre verschleppt";"Verzettelte Gelder - Bildungshilfe braucht einheitliche Lenkung";"Wolfgang Bergsdorf";"Darstellung der Probleme und Notwendigkeiten in Sachen Ausbildungsförderung. Aufhänger sind die aktuellen Demonstrationen zum Thema.";"Nein";"Bericht" "5032";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-04";"14";"Aufmacher";"4";"Zwei Stunden lang sagte man sich hart die Meinung";"";"Podiumsdiskussion zwischen Professoren und Studentenschaft";"Ursula Weiner";"In der Evangelischen Studentengemeinde in Hamburg diskutierten Studenten und Professoren über die Situation an den Universitäten. Insbesondere die fehlenden Stellungnahmen der Professorenschaft zu den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch wurden von studentischer Seite kritisiert. Zudem wird mehr Mitspracherecht gefordert. Podiumsteilnehmer waren u.a. die Studenten Behlmer und Bauer sowie Rektor Schäfer und Prof. von Weizsäcker.";"Ja";"Bericht" "5031";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-04";"14";"Beisteller";"1";"Teufel bleibt in Haft";"";"";"wy";"Nach einem Beschluß des Berliner Kammergerichts bleibt Fritz Teufel in Haft. Ihm wird u. a. vorgeworfen, während der Demonstration gegen den Schah am 2. Juni 1967 Polizisten mit Steinen beworfen zu haben.";"Nein";"Bericht" "853";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-04";"18";"Aufmacher";"3";"Demonstranten zuerst ohne Knüppel abgedrängt";"";"Die Unklarheiten nehmen immer mehr zu - Vierte Auschusssitzung";"v.C.";"Aussage des Oberkommissars Burck über den Beginn der Räumung vor der Deutschen Oper";"Nein";"Reportage" "852";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-04";"18";"Beisteller";"3";"Prozess gegen Teufel beginnt am Donnerstag";"";"";"dpa";"Information über Beschuldigungen und Prozesstermin";"Nein";"Bericht" "851";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-04";"18";"Beisteller";"2";"Studenten";"";"";"Co.";"In inneruniversitären Fragen haben demonstrierende Studenten häufig Recht, ihre allgemeinpolitischen Äußerungen seien aber oft abwegig.";"Nein";"Kommentar" "850";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-04";"18";"Beisteller";"2";"Unverständnis";"";"";"Leser";"Kritik an Helmut Schoecks Studentenschelte ""Sollen die Studenten Rebellen sein?"" in der ""Welt"" vom 28.06.1967 (Datensatz 796)";"Nein";"Leserbrief" "849";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-04";"24";"Aufmacher";"4";"Der Ausschuss war verblüfft";"Räumaktion der Polizei gestern in ganz anderem Licht";"";"Peter Borowsky";"Polizeioberkommissar Burck sagt aus, dass Beginn der Räumung gegenüber der Oper weitgehend gewaltlos vonstatten ging.";"Ja";"Reportage" "848";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-04";"24";"Beisteller";"4";"Teufel bleibt in Haft";"";"";"";"Kammergericht entscheidet über Andauer der U-Haft";"Nein";"Bericht" "847";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-04";"14";"Beisteller";"1,2";"Unruhe in Neu-Westend hält an";"";"";"Eigener Bericht";"Unzufriedenheit in der Gemeinde Neu-Westend hält an. Kritik an der Diskussion mit linksgerichteten Studenten. Unzufriedenheit mit einem Gemeindepfarrer. Erste Drohungen mit Kirchenaustritten wegen der Öffnung der Kirche. Pfarrer verteidigen Entscheidung";"Nein";"Bericht" "846";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-04";"14";"Aufmacher";"6";"Reporter sagt aus: Plötzlich flogen Eier und auch Steine";"Widersprüche vor dem Ausschuss";"";"Eigener Bericht";"Fortsetzung Aussage Burck, der äußert das Gefühl, verschiedene Polizisten sollten gegeneinander ausgespielt werden. Aussage mehrere Reporter: Jürgen Dobberke, Rundfunkreporter, sagt, die Demonstranten hätten eine feindliche Wand gegen die Polizei gebildet. Radiokorrespondent Clemens Borchardt sagt, er habe das Kommando: Jetzt reichts! Knüppel frei! Drauf!"" gehört - allerdings ist der Befehl nicht auf seinem Band gespeichert. Die BZ-Reporterin Monika Nelisen sah bereits vor Beginn der Oper mindestens drei verletzte Beamte. Olaf Langelüdeke von der Nachtdepesche sagt, die Sprechchöre seinen immer hysterischer geworden. Walter Barthel als Berliner Korrespondent des Kölner Stadtanzeigers berichtete, am Anfang seien die Demonstranten eher vergnügter Stimmung gewesen, die Situation habe sich aber durch das Vorgehen gegen Demonstranten auf Bäumen und dem Bauzaun verschlechtert. Danach hätten sich die Demonstranten mehr oder weniger hilflos verprügeln lassen müssen. Kurt Geisler (BM), von 19 bis 23 Uhr vor Ort, beobachtete, dass zur Ankunft des Schah massiv Eier, Farbbeutel, Raunkerzen und auch Steine flogen. ";"Ja";"Bericht" "845";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-04";"14";"Zweitstück";"1";"Widersprüche vor dem Ausschuss im Rathaus ";"";"Neue Version über Polizei-Einsatz";"Eigener Bericht";"Polizeioberkommisar Heinz Burck widerspricht Duensing. Er sagt, die ""Leberwurst-Taktik"" entspreche nicht polizeitaktischen Methoden. Um 20.07 Uhr begann der Einsatz, der nach etwa 40 Meter eingestellt werden musste, weil man auf den harten Kern der Demonstranten gestoßen war.";"Ja";"Bericht" "844";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-04";"8";"Aufmacher";"2";"""Es gab keinen Befehl, den Schlagstock einzusetzen""";"Polizei-Kommissar vor dem Untersuchungsausschuss";"";"Horst Zylka";"Bericht vom parlamentarischen Untersuchungsausschuss: Oberkomissar Burck kommt zu Wort, Zeugen werden vernommen.";"Ja";"Bericht" "842";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-07-04";"8";"Beisteller";"8";"Die Studenten haben diesmal recht";"";"";"Hans W. Lenhard";"Universitäten dämmern im Dornröschenschlaf, kein Verständnis für Verschleppung der Reform, wenn Studenten Krach machen wegen der fehlenden Veränderung haben sie Recht.";"Nein";"Kommentar" "841";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-07-04";"8";"Beisteller";"3";"Teufel weiter hinter Gittern";"";"";"rb";"Fritz Teufel bleibt weiter in Haft wegen Fluchtgefahr, soll Steine geworfen haben und zur Brandstiftung aufgerufen haben.";"Nein";"Bericht" "863";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"33";"Beisteller";"11";"Uneinig über Reformpläne";"";"Katholische Studentengemeinschaft ohne ""Unitas-Staffenberg""";"kann";"Bünde zerstreiten sich über die Frage politischer Reformen innerhalb der Katholischen Studentengemeinschaft.";"Nein";"Bericht" "862";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"33";"Ganzseite";"7";"Das Unbehagen der Studenten";"Drei Politiker nehmen zu der Unruhe an den Universitäten Stellung";"";"Helmut Schmidt, Thomas Dehler, Berthold Martin";"Schmidt betont das Recht auf Demonstrationen. Dehler will klare Grenzen für legitimen Protest. Martin weist hin auf Unterschied zwischen kleinen marxistischen Gruppen und großer Zahl von Studenten mit ihren berechtigten Anliegen.";"Nein";"Kommentar" "861";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"22";"Aufmacher";"2";"Berlin muss geholfen werden";"";"";"Gustav Stein, MdB";"Plädoyer für eine weitere ""deutsche"" Universität in Berlin, um die verworrene Situation des akademischen Berlin zu klären";"Ja";"Kommentar" "860";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"33";"Beisteller";"3";"VDS: Regierung will keine Notstandsdiskussion";"";"";"";"VDS-Hearing zur Notstandsgesetzgebung in Bonner Uni ohne Politiker";"Nein";"Bericht" "859";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"33";"Beisteller";"3";"Hamburger Professoren verteidigen ihre Studenten";"";"";"";"Professoren verteidigen Studenten gegen Pauschalurteile aus der Bevölkerung";"Nein";"Bericht" "858";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-05";"33";"Zweitstück";"11";"Alle Studenten erhalten den offenen Brief des Senators";"";"Prof. Stein nimmt Stellung zum FU-Konventsbeschluss";"Werner Stein";"Senator kritisiert AStA wegen des Eindrucks der einseitigen politischen Festlegung.";"Nein";"Leserbrief,Bericht" "857";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-07-05";"24";"Zweitstück";"4";"Flugblätter ";"";"";"";"Flugblätter mit Aufforderung zu Brandstiftung aufgetaucht. Vor FU-Mensa wird Geld für Vietkong gesammelt.";"Ja";"Bericht" "856";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-05";"24";"Aufmacher";"4";"Ernste Mahnung an Studenten";"";"";"Klaus Bär";"Senat warnt FU-Studenten vor Eskalation. Konvent hatte Brief über Notstandsregelungen in Berlin formuliert";"Nein";"Bericht" "855";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-05";"12";"Aufmacher";"1,5";"Ernste Mahnung von Senator Stein an alle FU-Studenten";"";"Politik des Konvents gefährdet Universität";"Eigener Bericht";"Senat weist Haltung des FU-Konvents zu den Notstandsgesetzen entschieden zurück. Offener Brief von Senator Stein an alle Studenten. AStA und Konvent gefährdeten den Bestand der FU. Offener Brief des AStA bringe die Studenten in Gegensatz zur Wirklichkeit. Stein attestiert ""geradezu erschreckende Unkenntnis"". AStA beschwerte sich, dass Dutschke nicht in einer Schule auftreten dürfe. Flugblätter der Kommune I hätten zu neuen Brandstiftungen aufgefordert.";"Nein";"Bericht" "854";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-05";"8";"Beisteller";"8";"KP hetzt die Studenten auf";"";"";"mk";"Bericht von Innenminister Lücke: Illegale KP konzentriert sich vor allem auf Studenten und Pazifisten, Hochburg soll NRW sein, Themen: Vietnam Krieg ";"Nein";"Bericht" "843";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-05";"8";"Beisteller";"3";"Senator schrieb am Studenten";"";"";"jo";"Senator Werner Stein schreibt an Studenten, fordert sie auf: ""die ihnen nach Satzung und Ordnung der Universität zur Verfügung stehenden Mittel zu nutzen, um eine fortschrittliche Hochschukpolitik zu gewährleisten"". Senat weist Brief der Studenten zur Notstandsverordnung scharf zurück. ";"Ja";"Kommentar" "2412";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Beisteller";"2";"Tomaten sind keine Waffen";"";"";"k.a.";"FU-Rechtsprofessor Herzog nimmt in U-Ausschuss Stellung zu unterschiedlichen Rechtsfragen: Tomaten sind keine Waffen, Polizisten in Zivil müssen sich zu erkennen geben, wenn sie Staatsgewalt ausüben. ";"Ja";"Bericht" "875";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-06";"18";"Beisteller";"11";"Duensing weiterhin beurlaubt";"";"";"";"Beurlaubung des Polizeipräsidenten";"Nein";"Bericht" "874";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-06";"18";"Beisteller";"11";"Wieder Kritik am SDS";"";"";"";"Landesverband des Mitteldeutschen Jugendkreises Berlin distanziert sich von SDS und Kommune I";"Nein";"Bericht" "873";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-06";"18";"Beisteller";"11";"""Senator Stein macht es sich zu leicht""";"";"AStA der Freien Universität nimmt zum offenen Brief Stellung";"eb";"Stellungnahme des AStA der FU zum offenen Brief an die Alliierten. Stein fordere lediglich zu Ruhe und Ordnung auf. AStA und Konvent aber werden auch künftig geeignet erscheinende Maßnahmen anwenden, die rechtsstaatliche Ordnung Westberlins zu erhalten.";"Nein";"Bericht" "872";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-06";"28";"Aufmacher";"4";"Die Sachverständigen hatten das Wort";"Gestern im Untersuchungsausschuss";"";"Peter Borowsky";"Sachverständigen Statements vor dem Untersuchungsausschuss, u. a. von Juraprofessor Roman Herzog";"Ja";"Reportage" "871";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-06";"28";"Beisteller";"4";"AStA bleibt auf seinem alten Kurs";"";"";"";"AStA kritisiert Senats-Warnung vom Vortag";"Nein";"Bericht" "870";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-06";"12";"Aufmacher";"6";"Büsch: 18 ""Jubel-Perser"" sind namentlich bekannt";"keine ";"Senatsrat machte Gespräche zu Beschlüssen";"Eigener Bericht";"Büsch gibt zu, die Situation nicht ganz im Griff gehabt zu haben. Heftige Diskussionen mit Senatsrat Hans-Joachim Prill, der einräumen muss, übereifrig gewesen zu sein. Roman Herzog sagt, Eier und Tomaten seien keine Waffen im Sinne des Gesetzes. Polizeipsychologe Rolf Umbach sagt über die psychologischen Mechanismen einer Demonstration aus. Bedeutung habe das Imponiergehabe. Duensing werde seinen Dienst nicht wieder aufnehmen";"Ja";"Bericht" "869";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-06";"12";"Beisteller";"1,6";"Büsch vor dem Ausschuss";"";"Innensenator: Ich wurde nicht informiert";"MM";"Büsch sagt vor dem Ausschuss, wenn er gewusst hätte, was sich gegen 20 Uhr vor der Oper abspielte, wäre er heraus gekommen. Die studentischen Proteste hätten von Anfang an eine große Bedeutung in seiner (kurzen) Amtszeit gehabt. Als ein Abgeordneter beklagt, der ""Kopf der Demonstranten"" sei nicht rechtzeitig unschädlich gemacht worden, sagt Büsch: ""Es ist rechtlich nur schwer vertretbar, Rädelsführer vorbeugend festzunehmen.""";"Ja";"Bericht" "868";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Beisteller";"2";"Reservisten kündigten";"";"";"dae/kh";"Angehörige der Berliner Freiwilligen Polizeireserve kündigen Rücktritt an, weil Polizei bei Zwischenfällen zu hart vorgegangen ist. ";"Nein";"Bericht" "867";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Aufmacher";"2";"Der Innensenator soll Polizeieinsätze steuern";"";"";"Horst Zylka";"Vernehmung des Innensenators Wolfgang Büsch durch den Untersuchungsausschuss zum Thema ""Jubelperser"" sowie zum Ablauf der Geschehnisse vor der Oper. ";"Nein";"Bericht" "866";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Beisteller";"2";"""Fast immer Vorbestrafte""";"";"";"k.a.";"Befragung des Polizei-Beraters Dr. Rolf Umbach";"Ja";"Bericht" "865";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Beisteller";"3";"AStA kontert Senator Stein";"";"";"rb";"Antwort des Asta auf Brief von Senator Stein";"Nein";"Bericht" "864";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-06";"10";"Beisteller";"2";"Erst mal abwarten";"";"";"jo";"Für den Senat besteht vor Ergebnis des Untersuchungsausschusses kein Anlass, den Polizeipräsidenten auszutauschen ";"Nein";"Bericht" "5855";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-07";"12";"Beisteller";"1";"Teufel seit gestern vor Gericht";"";"";"k.a.";"Prozess gegen Teufel und Langhans beginnt vor der 6. Großen Strafkammer";"Nein";"Bericht" "5035";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-07";"20";"Zweitstück";"15";"Selbstanzeige für Teufel";"";"Berliner Studenten wollen Hilfestellung leisten";"";"Der AStA der FU Berlin hat die Studenten zur Selbstanzeige aufgerufen, um so die wegen Aufrufs zur vorsätzlichen Brandstiftung angeklagten Fritz Teufel und Rainer Langhans zu helfen. Es müsse verhindert werden, dass an beiden ein Exempel statuiert wird. Bereits 200 Selbstanzeigen wurden dem Generalstaatsanwalt übermittelt. Die Kommune I rief zur Teilnahme am Prozess gegen Teufel auf. Kurzer Bericht über den ersten Prozesstag gegen Teufel und Langhans wegen der Kaufhausbrand-Flugblätter, Gutachter sehen in den Flugblättern ein Mittel der bittersten Ironie, um Unruhe unter den Bürgern zu verbreiten. Langhans und Teufel bestreiten, dass sie mit den Flugblättern zur Brandstiftung aufrufen wollten.";"Ja";"Bericht" "5034";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-07";"20";"Beisteller";"11";"Protestaktion hatte Erfolg";"";"";"";"Die Studenten der Kieler Universität hatten mit ihrem Protest gegen einen umstrittenen Paragraphen der neuen geplanten Satzung für die Universität Erfolg. Veranstaltungen von studentischen Gruppen müssen nicht mehr generell angemeldet werden, stattdessen heißt es, dass solche Vereinigungen gefördert werden sollen.";"Nein";"Bericht" "5033";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-07";"20";"Zweitstück";"4";"An der ""Uni"" wurde gewählt";"";"";"U.W.";"Bei den Wahlen zum Hamburger Studentenparlament meldeten sich über 100 Kandidaten für die 40 freien Plätze. Eine solch hohe Beteiligung gab es zuvor noch nie.";"Ja";"Bericht" "885";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Beisteller";"13";"Neuer TU-Parlamentspräsident";"";"";"";"Thomas Sprengel als Unabhängiger gewählt";"Nein";"Bericht" "884";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Aufmacher";"6";"""Grüß dich, Fritz!"" rufen die Freunde";"Berliner Kommune I";"Gelächter im Gerichtssaal - Ist der Angeklagte Teufel ein Brandstifter?";"Hans-Wolfgang Sternsdorff";"Verhandlungstag im Prozess gegen Teufel und Langhans wegen Brandstiftung. Kritik an mangelnder Autorität des Vorsitzenden Richters";"Ja";"Glosse,Reportage" "883";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Beisteller";"3";"Studentengewerkschaft gegründet";"";"";"dpa";"""Studentengewerkschaft Bonn 1967"" will das hierarchische System der deutschen Unis beseitigen";"Nein";"Bericht" "882";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Beisteller";"13";"SPD-Betriebsgruppen an den Hochschulen gegründet";"";"";"";"SPD gründet an den Berliner Hochschulen Betriebsgruppen zusammen mit dem SHB";"Nein";"Bericht" "881";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Aufmacher";"2";"Kirche muss Kirche bleiben";"";"Hungerstreik im Gotteshaus? Suche nach neuen Wegen. Das ""Anderssein"" der Kirche.";"Bernt Conrad";"Kommentar zum geplanten Hungerstreik in der Kirche Neu-Westend. Dutschke auf der Kanzel. Sympathisierender Pfarrer. Gläubige sehen Gotteshaus entweiht. Grenze zum Profanen beachten.";"Nein";"Kommentar" "880";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-07";"22";"Beisteller";"13";"Ausstellung über die Krawalle";"";"";"";"Fotoausstellung über Krawalle aus studentischer Sicht in der Galerie Jule Hammer im Europa-Center. Zur Eröffnung spricht Jochen Steffen.";"Nein";"Bericht" "879";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-07";"36";"Aufmacher";"4";"""Wir wollten nur protestieren!""";"Die Kommune-Studenten Teufel und Langhans erklärten zu den Flugblätter:";"";"Hans Kricheldorff";"Anklage wegen öffentlicher Aufforderung zu einem Verbrechen (Kaufhausbrandstiftung). Angeklagte widersprechen und legen Beweggründe dar.";"Ja";"Reportage" "878";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-07";"18";"Aufmacher";"3";"Langhans las in der roten ""Mao-Bibel""";"";"Prozess gegen zwei Kommune-Studenten begann";"M. K. ";"Prozessauftakt wegen der ""Burn, Warehouse, Burn""-Flugblätter. Langhans wäre beinahe nicht durch die Kontrolle gekommen, heißt es ironisch. Erst mit seiner Versicherung, er sei hier heute angeklagt, ließ man ihn ins Gericht";"Ja";"Bericht" "877";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-07";"18";"Beisteller";"2";"""Obrigkeit fordert Studenten heraus""";"";"";"Eigener Bericht";"SPD-Landeschef von Schleswig-Holstein springt den Studenten bei: Brutalität und Besserwissen forderten die Haltung der Studenten geradezu heraus";"Nein";"Bericht" "876";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-07-07";"12";"Ganzseite";"2";"Weiße Mäuse blieben in der Handtasche";"Teufel-Prozess";"";"Lutz Horst";"Bericht vom Prozess gegen Fritz Teufel vor dem Gericht in Berlin. Professoren kommen zu Wort, Mutter von Teufel, Beschreibung der Atmosphäre im Gerichtssaal, medizinisches Gutachten spricht von sexuellen Störungen.";"Ja";"Bericht" "5038";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-08";"52";"Beisteller";"1";"Verfahren gegen Berlins Polizeipräsidenten";"";"";"";"Gegen den Berliner Polizeipräsidenten Duensing und weitere führende Polizeibeamte ist ein Verfahren wegen Begünstigung im Amt eingeleitet worden. Ihnen wird vorgeworfen, die ""Jubel-Perser"" bei der Demonstration am 2. Juni 1967 bevorzugt behandelt und sie nicht gehindert zu haben, tätlich gegen andere Demonstranten vorzugehen.";"Nein";"Bericht" "5037";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-08";"52";"Beisteller";"1";"Teufel-Prozess wurde vertagt";"";"";"wy";"Der Prozeß gegen Fritz Teufel und Rainer Langhans wegen Aufforderung zur vorsätzlichen Brandstiftung (Kaufhausbrand-Flugblätter der Kommune I) wurde vertagt. Es sollen zunächst psychiatrische und neurologische Untersuchungen abgewartet werden.";"Nein";"Bericht" "5036";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-08";"52";"Aufmacher";"1";"Hamburger Studenten";"";"";"";"Mehrere Farbfotos von Hamburger Studenten, diese werden als engagierte Menschen, die lernen wollen und voll wachen Mißtrauens sind, dargestellt.";"Ja";"Bericht" "899";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-08";"28";"Aufmacher";"6";"Ein Zeuge hörte: ""Stürmt die Oper!""";"Berliner Demonstrationen";"Lokaltermin in der Bismarckstraße - Abschlussbericht noch nicht im Juli";"v.C.";"Fortsetzung der Zeugenvernehmungen. Fernbleiben von Ulrich Enzensberger.";"Ja";"Bericht" "898";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-08";"28";"Beisteller";"6";"Gericht will Psychiater heranziehen";"";"Verfahren gegen Teufel und Langhans ausgesetzt";"hws";"Bericht von Geplänkeln zwischen Richter, Angeklagten, Verteidiger zu Frage der psychiatrischen Untersuchung von Teufel und Langhans";"Nein";"Bericht" "897";"Kommune I/Teufel/etc.,Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-08";"28";"Beisteller";"6";"Berliner Studenten zeigen sich selbst an";"";"";"dpa";"Aus Solidarität mit Teufel und Langhans zeigen sich Studenten des Verteilens der fraglichen Flugblätter zu den Kaufhausbränden in Brüssel an.";"Nein";"Bericht" "896";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-08";"24";"Aufmacher";"5";"Teufel schien wichtiger";"";"Zwei Zeugen kamen nicht zum Untersuchungsausschuss";"Peter Borowsky";"Zwei Zeugen, u. a. Ulrich Enzensberger, bleiben dem Untersuchungsausschuss teils unbegründet fern. Sollen vorgeführt werden. Weitere Zeugenaussagen.";"Ja";"Reportage" "895";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-08";"24";"Fuß";"4";"Ohne Kommentar";"";"";"L.R.";"Zitate aus Kommune-I-Flugblatt. Wird in Bezug zur psychiatrischen Untersuchung gesetzt.";"Nein";"Kommentar" "894";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-08";"24";"Aufmacher";"4";"Erst einmal zum Arzt";"Prozess gegen Kommune-Studenten wurde vertagt";"";"Hans Kricheldorff";"Mahler erhebt Bedenken gegen Untersuchung. Langhans verteilt im Gerichtssaal Flugblätter.";"Ja";"Reportage" "893";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-07-08";"24";"Zweitstück";"5";"Offener Brief an die Studenten";"";"";"P.R.";"18 Personen gründen Demokratischen Club und schreiben Brief an Studenten gegen linksradikale Aktionen";"Nein";"Bericht" "892";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-08";"12";"Aufmacher";"3";"Kommune - ein Fall für den Psychiater?";"";"Prozess gegen Teufel und Langhans unterbrochen";"M.K. ";"Kammer unterbricht den Prozess und ordnet eine psychiatrische Begutachtung der beiden Angeklagten an. Teufel sagt: Er lässt sich untersuchen, wenn auch Gericht und Staatsanwaltschaft sich untersuchen lassen. Langhans verlangte einen Intelligenztest der Richter mit Veröffentlichung des Untersuchungsergebnisses. Auf neuem Flugblatt, das Teufel verteilt, werden die Staatsanwälte als ""Schleimscheißer"" bezeichnet. Mahler kritisiert: Überfällige Rehabilitierung Teufels würde verhindert";"Ja";"Bericht" "889";"Kommune I/Teufel/etc.,Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-08";"8";"Beisteller";"2";"Polizei suchte den Zeugen vergeblich";"";"";"Horst Zylka";"Ulrich Enzensberger erscheint nicht als Zeuge beim Untersuchungsausschuss, wird beim Teufel-Prozess gesehen.";"Ja";"Bericht" "888";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-07-08";"8";"Aufmacher";"2";"Psychiater soll die beiden Angeklagten untersuchen";"";"Teufel-Prozeß wird vertagt, bis das medizinische Gutachten vorliegt";"Eckhard Daenell und Peter Behrend";"Bericht über den zweiten Verhandlungstag im Prozeß gegen Teufel und Langhans.";"Ja";"Bericht" "887";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-08";"8";"Beisteller";"2";"Lokaltermin vor der Oper";"";"";"k.a.";"Untersuchungsausschussvorsitzender Löffler lässt sich von Burck Geschehnisse an der Oper erläutern";"Ja";"Bericht" "886";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-08";"8";"Beisteller";"2";"Bisher rund 250 Zeugen vernommen";"";"";"jo";"Bisheriger Verlauf der Ermittlungen, Zeugenbefragung etc. ";"Nein";"Bericht" "900";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-07-09";"30";"Beisteller";"4";"Studenten keine Tagediebe";"";"";"Leser";"Vier Leserbriefe die kritisch auf Haubold-Beitrag eingehen.";"Nein";"Leserbrief" "891";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-09";"12";"Beisteller";"6";"Thema passte den Studenten nicht";"";"";"";"Theodor Adorno hielt eine Gastvorlesung an der FU über den ""Klassizismus von Goethes Iphigenie"". Darum waren einige Teilnehmer nicht einverstanden; sie hatten gehofft, Adorno würde zu aktuellen politischen Fragen Stellung beziehen. Daher wurden Plakate mit Sprüchen wie ""Berlins linke Faschisten grüßen Teddy den Klassizisten"" oder ""Iphigenianer aller Länder, vereinigt Euch!"". Adorno hatte sich geweigert, im Prozess gegen Teufel und Langhans als Gutachter den Satirecharakter der umstrittenen Flugblätter zu bestätigen.";"Nein";"Bericht" "890";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-09";"12";"Beisteller";"6";"Die Sitzung fiel aus";"";"FU-Disziplinarausschuss: Beisitzer erschienen nicht";"K. R.";"Studentenvertreter boykottieren die Sitzung des Disziplinarausschusses und machen auf diese Weise eine Behandlung des Falls Kommune I und Pudding-Attentat unmöglich";"Ja";"Bericht" "5039";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-10";"14";"Beisteller";"4";"Nur die Hälfte ging zur Wahl";"";"";"";"Etwa 46 Prozent der Studenten beteiligten sich an der Wahl zum Hamburger Studentenparlament. Dies war zwar eine Steigerung, man hatte sich jedoch eine größere Beteiligung erhofft. Keiner der neun SDS-Kandidaten erhielt einen Sitz.";"Nein";"Bericht" "901";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-10";"22";"Beisteller";"2";"Unbehagen";"";"";"Leser";"Kritik an allzu großer Abgewogenheit der Beiträge von Schmidt, Dehler und Martin am 5.7. in der Welt.";"Ja";"Leserbrief" "904";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-11";"18";"Beisteller";"9";"Programm der ""Gegen-Universität""";"";"Heute abend soll ein Vorlesungskalender veröffentlicht werden";"nl";"Vermutungen über den zu erwartenden Inhalt";"Nein";"Bericht" "903";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-11";"18";"Beisteller";"9";"Misstrauensantrag gegen Lefèvre knapp abgelehnt";"";"";"";"Antrag des OSI-Fachschaftssprechers auf Abwahl des Konventsvorsitzenden verfehlt Mehrheit";"Nein";"Bericht" "902";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-11";"14";"Fuß";"2";"Würde des Gerichts gefährdet";"";"Brüskierung - Empört - Sie sollen die Kosten tragen";"vier Leserbriefschreiber";"Vier Leserbriefe über die Vertagung des Prozesses gegen Teufel und Langhans, ihr Verhalten vor Gericht und die Forderung, sie ließen sich nur dann psychiatrisch untersuchen, wenn auch das Gericht begutachtet würde. Vorschlag eines Lesers: Teufel und Langhans sollen die Kosten, die durch ihr Verhalten entstanden sind, abarbeiten.";"Nein";"Leserbrief" "913";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-12";"20";"Beisteller";"6";"Gutachten von Professor Bettermann";"";"";"Leser";"Zwei Zuschriften, die Bettermann-Gutachten begrüßen, nach dem studentischen Gremien kein politisches Mandat besitzen";"Nein";"Leserbrief" "912";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-12";"20";"Beisteller";"6";"Offene Antwort auf ein ""offenes Wort""";"";"";"Leser";"Leser kritisiert einen anderen Artikel, der die Beweggründe der Anti-Schah-Demonstranten in Zweifel gezogen hatte";"Nein";"Leserbrief" "911";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-12";"20";"Aufmacher";"6";"Berlin braucht Ruhe und Ordnung von Dauer";"";"";"Leser";"Leser setzt sich kritisch mit Steins Antwort an Studenten auseinander";"Nein";"Leserbrief" "910";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-12";"28";"Aufmacher";"7";"Zeugen vorgeführt";"";"Schah-Demonstranten von Untersuchungsausschuss vernommen";"Peter Borowsky";"Enzensberger und v. Doetichen halten bestimmte Wurfgeschossen für legitim bei Demos. Weitere Befragungen.";"Ja";"Reportage" "909";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-12";"12";"Beisteller";"2";"""Recht zum Widerstand""";"";"Vortrag über studentische Opposition an der FU";"eigener Bericht / AP";"Herbert Marcuse aus den USA hielt Gastvortrag an der FU. Thema: Studentische Opposition in den USA. Sie hätten objektiv das Recht zum Widerstand. Wenn Lehrpläne an Universitäten zu starr seien, müssten Gegenuniversitäten gegründet werden. Notizen über weitere Veranstaltungen von Studenten an der PH und in Frankfurt. Studenten sollten nicht erwarten, dass sie Wählermassen mobilisieren könnten. Delegation von FU-Studenten bei der FDP in Bonn";"Nein";"Bericht" "908";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-12";"12";"Aufmacher";"6";"Zeugen von der Polizei vorgeführt";"";"Kommune-Mitglied vor dem Untersuchungsausschuss";"MM";"Ulrich Enzensberger und Dagmar von Goetinchen mussten von Polizeibeamten vorgeführt werden, weil sie zum geladenen Termin unentschuldigt gefehlt hatten. Sie bestätigen, Rauchbomben und Farbeier geworfen zu haben, bestreiten aber das Werfen von Steinen. Auch mehrere Polizisten sagen aus, z. B. zum Zeitpunkt der Lautsprecherdurchsage. Es sei 20.05 Uhr gewesen, das habe er auf einen Zettel geschrieben, sagte POM Heinz Rugor. Im Dienstbuch nachgetragen habe er es aber erst später. POK Hans Kaiser sagt, bisher gebe es keine einzige Verletztenmeldung im Zusammenhang mit den Prügel-Persern vor dem Rathaus Schöneberg";"Ja";"Bericht" "907";"Schah/Ohnesorg/Kurras,Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-07-12";"10";"Aufmacher";"2";"Mit Rauchbomben zum Untersuchungsausschuß";"";"Kommune-Mitglied Enzensberger: Zulässige Demonstrationsmittel";"Horst Zylka";"Zeugenvernehmung von Ulrich Enzensberger und Dagmar von Doetinchen de Rande vor dem Untersuchungsausschuß zu den Geschehnissen des 2. Juni 1967. Enzensberger wird als ""arbeitsunschlüssiger FU-Fernbleiber"" beschrieben.";"Ja";"Bericht" "906";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-12";"10";"Beisteller";"1";"Nur ein Spaß?";"";"";"BILD";"Kommentar zu Anruf und Anschlag auf Springer-Gebäude, Studenten soll sich von derartiger Gewalt lossagen und distanzieren ";"Nein";"Kommentar" "905";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-12";"10";"Aufmacher";"1";"Wenn Sie den Polizisten verteidigen, bringen wir ihr Kind um!";"Berlin: Anwalt des Kripo-Obermeisters Kurras bedroht";"";"rb";"Anruf bei Strafverteidiger G.J. Roos: Kind tot, wenn Sie Kurras verteidigen";"Nein";"Bericht" "5829";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-13";"8";"Beisteller";"2";"109 Studenten standen vor dem Richter";"";"";"lh.";"Vom Wissenschaftssenator bekannt gegebene Statistik, wie viele Delikte von Studenten in den letzten Jahren zu FU-Disziplinarverfahren geführt haben.";"Nein";"Bericht" "931";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Zweitstück";"9";"Voreilige Schulssfolgerungen könnten Erregung nur steigern";"";"Nur statistische Angaben des Untersuchungsausschusses";"cg";"Zwischenbilanz des Ausschusses vor der Sommerpause";"Nein";"Bericht" "930";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Aufmacher";"2";"Teufelei - oder was sonst?";"";"";"Matthias Walden";"Kommentiert das Verfahren gegen Teufel und Langhans, indem er schildert. ""Der Beschluss des Gerichtes, eine psychiatrische Untersuchung der Angeklagten zu unternehmen, lag nahe, zumal partielle Intelligenz noch nie als ausreichender Beweis für geistige Gesundheit gegolten hat.""";"Ja";"Kommentar" "929";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"10";"Schwere Vorwürfe gegen die Justiz";"";"Rechtsanwalt Mahler: Teufel zu Unrecht in Haft";"eb";"Anwalt Mahler hält seinen Mandanten für entlastet und zu Unrecht inhaftiert";"Nein";"Bericht" "928";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"9";"Empörung über zu teure ""Buden""";"";"Studentenwerke werfen Behörden mangelnde Kontrolle vor";"vd";"Ausführlicher Beitrag über die Wohnungsnot von Studenten in Berlin und die Reaktionen der Studentenwerke darauf";"Nein";"Bericht" "927";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"10";"Zwischen Anspruch und Wirklichkeit";"";"Senator Evers unterstützt die Forderungen der Ingenieur-Studenten";"vor Schülern über die Studenten-Unruhen";"In einer Rede vor Schülern äußert Evers Verständnis für studentische Unruhe. Nicht in Radikalität abdrängen lassen.";"Ja";"Bericht" "926";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"2";"Versagen der ""politischen Erziehung""";"";"";"Leser";"Leser setzt sich kritisch mit den Beiträgen von Dehler und Martin in der WELT auseinander";"Nein";"Leserbrief" "925";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"9";"""Demonstrationen von Kommunisten mitgesteuert""";"";"";"";"Bei einer Diskussion mit Schülern äußert Ernst Lemmer, dass viele Studenten nur nach Berlin kommen, um sich vor dem Wehrdienst zu drücken. Auch seien viele Demonstrationen kommunistisch mitgesteuert.";"Nein";"Bericht" "924";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Aufmacher";"6";"Studenten planen ""Kritische Universität""";"";"Professor Marcuse: Geeignetes Mittel zur Vorbereitung einer Krise des Systems";"Co., V.D.";"Vorstellung der KU-Pläne. Unterstützung von Marcuse. Noch keine materielle und personlle Absicherung.";"Nein";"Bericht" "923";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"9";"""Disziplinarrecht nicht missbraucht""";"";"Professor Stein zu Verfahren gegen Studenten";"eb";"Stein zur Arbeit des Uni-Ausschusses und den aktuellen Problemen";"Nein";"Bericht" "922";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"6";"AStA-Vorsitzende von ÖTV eingeladen";"";"";"uhl.";"ÖTV lädt AStA-Vertreter zu Diskussion, um Frontstellungen zwische Studenten und Polizei abzubauen.";"Nein";"Bericht" "921";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-13";"24";"Beisteller";"4";"Überarbeitet!";"";"Ausschuss muss künftig kürzertreten";"";"Kein Zwischenbericht vor Sommerpause wegen zu umfangreichen Beweismaterials.";"Nein";"Bericht" "920";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-13";"24";"Zweitstück";"5";"Zu leicht gemacht?";"";"";"Peer";"Kommentator vermutet hinter Erpressungsversuchen Studentengegner";"Nein";"Kommentar" "919";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-13";"24";"Beisteller";"4";"Vom AStA scharf verurteilt";"";"";"";"Kurras-Anwalt wird bedroht. AStA verurteilt das scharf.";"Nein";"Bericht" "918";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-13";"24";"Beisteller";"2";"Für jeden offen";"";"";"dpa";"Bericht über Vorstellung der Kritischen Universität, die für alle offen sein soll. Veranstaltungsverzeichnis und Zielsetzung vorgestellt.";"Nein";"Bericht" "917";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-13";"16";"Zweitstück";"6";"Zweierlei Maß";"";"Zuviel Toleranz kann auch schaden";"drei Leserbriefe";"Leserbriefe: Das Benehmen von Teufel und Langhans müsse sofort mit Gefängnis geahndet werden. Ohnehin sei es schon schlimm genug, dass die Kosten der Verfahren dem Steuerzahler aufgebürdet werde, da die Angeklagten nichts haben. Gerade die Studenten der FU sollten begreifen, dass ihre Zukunft von den Grundlagen des Staates und der Steuerzahlenden Bevölkerung abhängt - und nicht umgekehrt. Ein dritter Leser verlangt hartes Durchgreifen des Staates. Statt wie die Katze um den heißen Brei herum zu schleich, sei exemplarische Bestrafung von Studenten das richtige Mittel. ""Sollen wir mit ansehen, wie eine kleine irregeleitete Gruppe unsere Demokratie und unsere Freiheit zum Teufel jagt?""";"Nein";"Leserbrief" "916";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"5";"Mahler kritisiert Berliner Justiz";"";"";"Agenturen";"RA Mahler machte auf einer Pressekonferenz, zu der die BM explizit nicht eingeladen war, schwere Vorwürfe gegen die Justiz. Sie habe 24 Zeugen, die vor dem studentischen Ermittlungsausschuss ausgesagt hatten, dass Fritz Teufel keine Steine geworfen habe, nicht vernommen. Justiz wies den Vorwurf zurück: Das Kammergericht habe entscheiden, dass diese Zeugen ungeeignet seien. ";"Nein";"Bericht" "915";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"3";"""Markise schützt vor Sonnenstich - nicht Marcuse!""";"";"";"Stenzel";"Student sitzt in praller Sonne und liest Marcuse. Berliner unter einer Markise sagt: ""Markise schützt vor Sonnenstich - nicht Marcuse!""";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "914";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-13";"16";"Beisteller";"2";"Die Mine von Dahlem";"";"";"wbr";"An der FU beginnen die Semesterferien, doch damit werden sich die Probleme nicht von selbst erledigen. Neben den Folgen des unglückseligen 2. Juni muss die FU eine Mine entschärfen, die Studenten und Assistenten gelegt haben: Die Kritische Universität ist nichts weiter als der Versuch, die FU zu untergraben. Das Veranstaltungsverzeichnis zeigt, dass es um einen Generalangriff geht: Politische Praxis anstelle von Lehre, sexuelle Aufklärung, die ""im praktischen Umgang"" verwirklicht werden soll. ""Tribunal gegen die - wie könnte es anders sein? - ""Springer-Presse"", Es ist Studenten gelungen, den Schah-Besuch umzufunktionieren. Inzwischen heißt es, die Universitätsreform sei eine Folge des 2. Juni, obwohl das Thema seit Jahren auf dem Tisch liegt. Bedenkliches Zeichen, dass für die KU kein Rektor und kein Professor verantwortlich zeichnet, sondern nur der AStA.";"Nein";"Kommentar" "5041";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-14";"20";"Zweitstück";"5";"AStA protestiert gegen Polizei-Ermittlungen";"";"Dr. Rauschning antwortet/ Helga Bauer trat zurück";"re/ ga";"Helga Bauer trat als Vorsitzende des Hamburger AStA zurück. Sie begründete dies mit Zeitmangel. Zuvor kritisierte sie die polizeilichen Vernehmungen bzgl. der Demonstrationen gegen den Schah. Diese würden den Minimalgrundsätzen eines Rechtsstaates widersprechen. Zeugen würden beeinflusst werden, und Kriminalbeamte teils gegen sich selbst ermitteln.Der stellvertretende Polizeipräsident Hamburgs widerspricht dieser Darstellung. Bericht eines griechischen Studenten, dem die Flucht aus seinem Land geglückt war, über die Zustände in Griechenland. Kritik auch am Rektor und einem SPD-Abgeordneten, der den Polizeieinsatz am 3. Juni 1967 billigte.";"Ja";"Bericht" "5040";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-14";"20";"Fuß";"2";"Studenten zensieren ihre Professoren";"";"";"";"In der Münchner Studentenzeitschrift ""Information"" wurden erstmals Vorlesungen der Professoren von Studenten rezensiert. Die Studenten blieben dabei anonym.";"Nein";"Bericht" "943";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Aufmacher";"13";"Sammlung für den Vietkong Anstoß zur Gesetzesänderung?";"";"CDU-Antrag überwiesen. Letzte Parlamentssitzung vor den Ferien";"hae";"Parlament diskutiert Frage, ob Berliner Sammlungsgesetz so geändert werden kann, dass Sammlungen für Waffen unmöglich werden.";"Nein";"Bericht" "942";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Zweitstück";"4";"Letzte Zeugenvernehmungen vor dem Untersuchungsausschuss";"Studenten ";"Polizei belastet - Auch Ausschreitungen der Demonstranten";"v.C.";"Zeugenaussagen und Filmdokumente belasten Polizisten";"Nein";"Bericht" "941";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Beisteller";"13";"TU-Studenten stellen Arbeit im Akademischen Senat ein";"";"";"";"Auseinandersetzungen über VWL-Prüfungsordnung";"Nein";"Bericht" "940";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Beisteller";"13";"Justiz weist Vorwürfe zum Teufel-Verfahren zurück";"";"";"";"Generalstaatsanwalt Dehnicke widerspricht Mahlers Vorwürfen.";"Nein";"Bericht" "939";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Beisteller";"4";"Schreiber gilt als ""Musterknabe""";"";"Diskussion in München über Polizei und Studenten";"wfm";"Münchener Diskussionsveranstaltung mit und über Studenten und Polizei";"Nein";"Bericht" "938";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Aufmacher";"2";"Droht die Gegen-Universität?";"";"";"Günter Zehm";"Kommentator sieht Gegenuni als Anti-Universität. Angriff auf Freiheit der Lehre. Zum Scheitern verurteilt";"Ja";"Kommentar" "937";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-14";"26";"Beisteller";"2";"Kein Tummelplatz";"";"";"Leser";"Stimmt Leitartikel vom 7.7. zu und kritisiert Bischof Scharf";"Nein";"Leserbrief" "936";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-14";"36";"Beisteller";"4";"Zwischenbericht erst nach der Sommerpause";"";"";"K.B.";"Termin für Bericht des Untersuchungsausschusses. Kritik an Meinungsäußerungen von Zeugen.";"Nein";"Bericht" "935";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-07-14";"36";"Aufmacher";"4";"Die Wahrheit kam stückchenweise";"Zeugen vom Untersuchungsausschuss verwarnt";"";"Peter Borowsky";"Ungereimtheiten bei Beschreibung von Prügelszene.";"Nein";"Reportage" "934";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-14";"14";"Zweitstück";"2";"Krise in Berlins TU";"";"Studentensprecher verließen Akademischen Senat";"Eigener Bericht";"TU-Studentenvertreter bemängeln, dass ihre Interessen nicht ausreichend berücksichtigt würden. Justiz kritisiert Mahler. Angehängt wird ein Satz aus einer ADN-Meldung: ""Tausende von Studenten in der Zone werden in den Sommermonaten vormilitärisch ausgebildet oder in Betrieben arbeiten müssen.""";"Nein";"Bericht" "933";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-14";"14";"Aufmacher";"13";"Zeugin verweigerte Aussage";"";"Untersuchungsausschuss erteilt Studenten Verweise ";"MM";"Verweise für Studenten, weil sie nicht aussagen wollten. Eine Gerichtsreferendarin verweigerte die Aussage, weil sie sich nicht selbst belasten wolle. Löffler ermahnt Studenten, die ganze Wahrheit auszusagen ""und nicht nur den Teil, der für die Polizei nachteilig ist."" (zu Gromotka)";"Ja";"Bericht" "932";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-14";"10";"Fuß";"2";"Carla erteilte Nachhilfestunden";"Untersuchungsausschuß tagte zum letzenmal vor den Parlamentsferien";"";"Horst Zylka";"Gerichtsrefrendarin Carla Petersen sagt aus und pocht dabei auf ihre Rechte";"Ja";"Bericht" "5044";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-15";"50";"Aufmacher";"9";"Neuer Auftrieb für Bremens Universitätspläne";"";"130 Architektenvorschläge beleben die Diskussion";"er.";"130 Architektenvorschläge wurden für den Neubau der Bremer Universität eingereicht, die neun besten prämiert. Drei Entwürfe werden im Artikel vorgestellt.";"Ja";"Bericht" "5043";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-15";"50";"Beisteller";"5";"Neuer Präsident des Studentenparlaments";"";"";"";"Zum neuen Präsidenten des Hamburger Studentenparlaments wurde Hanns Jürgen Flieger, zu seinem Stellvertreter Wolfgang Wunnenberg gewählt. Ziel des Präsidiums sei es, das Verhältnis zum Rektorat zu verbessern.";"Ja";"Bericht" "5042";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-15";"50";"Beisteller";"1";"Zweite Anklage gegen Fritz Teufel erholen";"";"";"";"Gegen Fritz Teufel wird Anklage wegen Landfriedensbruchs erhoben. Ihm wird vorgeworfen, einer der Rädelsführer bei der Demonstration gegen den Schah am 2. Juni 1967 gewesen zu sein.";"Nein";"Bericht" "947";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-15";"24";"Fuß";"13";"Anklage gegen Teufel wegen Landfriedensbruchs";"";"Generalstaatsanwalt Dehnicke wirft Rechtsanwalt Mahler Eingriff in schwebendes Verfahren vor";"alf";"Anklageschrift gegen Mahler fertiggestellt. Mahlers Vorgehen ""höchst bedenklich"".";"Nein";"Bericht" "946";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-15";"24";"Beisteller";"13";"SHB entgegnet Senator Stein";"";"";"";"SHB wirft Stein vor, Uni-Disziplinarrecht sei zur politischen Disziplinierung von Studenten benutzt worden";"Nein";"Bericht" "945";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-15";"28";"Zweitstück";"5";"Anklage gegen Fritz Teufel fertiggestellt";"";"";"Kr.";"Anklage wegen Landfriedensbruchs am 2. Juni";"Nein";"Bericht" "944";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-15";"12";"Beisteller";"1";"Vorwürfe gegen Teufels Anwalt";"";"";"Eigener Bericht";"Generalstaatsanwalt Dehnicke erhebt scharfe Vorwürfe gegen Mahler. Es sei einmalig in der Justizgeschichte, dass ein Verteidiger die Hauptverhandlung vorweg nehme, indem er vor der Öffentlichkeit und der Presse eine Art Beweisaufnahme vorführe. ";"Nein";"Bericht" "954";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-07-16";"30";"Aufmacher";"4";"Deutsche Studenten und die Demokratie";"";"Diskussionsbeitrag";"Helmut Schmidt ";"Helmut Schmidt versucht die Unzufriedenheit deutscher Studenten zu ergründen. Neben manchem Irrtum seien etliche berechtigte Kritikpunkte zu finden.";"Ja";"Kommentar" "953";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-07-16";"30";"Beisteller";"3";"Ihre Sprache spricht für sich";"""Gegen-Universität""";"";"hls";"Geht auf die Pläne zur Gründung der KU ein und beschreibt ihre Absichten anhand der Titel einiger geplanter Lehrveranstaltungen.";"Nein";"Kommentar,Bericht" "952";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-16";"48";"Aufmacher";"12";"Die studentische Opposition und ihre Hintergründe";"Revolte um jeden Preis?";"";"Walter Brückmann ";"Kritische Auseinandersetzung mit der Situation der studentischen Opposition vor allem der FU. Rolle von Marcuse. Zur Selbstwahrnehmung: """"Die bewusst aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate aus kritischen Kommentaren der Berliner Zeitungen wecken unter den Studenten - wenn ihnen die Worte oft genug wiederholt werden - den verdacht , alle seien gegen sie. Scharfe Angriffe gegen die angekündigten ""direkten Aktionen"": Einrichtung der ""Kritischen Universität"", bei der es nicht allem um Politik gehe, sondern auch um Sex. Direkte Aktionen gegen die ""Springer-Presse"", wie sie Dutschke im Spiegel angekündigt hat. ""Hier wird zum ersten Mal offen ausgesprochenen dass der Linksradikalismus Gewaltaktionen in seine Überlegungen einbezieht. Kontakt mit Berliner Arbeitern. das sei das große Zukunftsprogramm: die totale Revolution in West-Berlin. Es sei geradezu eine Ironie, dass ausgerechnet die Universität mit der freiesten Verfassung einen solchen radikalen Kern gezüchtet habe. ""Aber eben weil die FU so frei ist, konnten die Linksradikalen hier ihre ersten Kerben schlagen.""";"Ja";"Bericht" "951";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-16";"48";"Beisteller";"2";"Rektor Lieber lehnt ab";"";"Studenten standen vor verschlossenen Türen";"Eigener Bericht";"FU-Rektor will für die Kritische Universität keine Räume zur Verfügung stellen. AStA beklagt, die wissenschaftliche Arbeit von Studenten solle so verhindert werden. ";"Nein";"Bericht" "950";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-16";"48";"Fuß";"2";"Zum Stein-Erweichen";"";"";"Oskar";"Karikatur: Drei Reiter mit der Fahne SDS verlassen die Burg SPD. Senator Stein ruft ihnen hinterher und hält ein Parteibuch hoch";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "949";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-16";"48";"Beisteller";"2";"Wie lange hält die SPD das aus?";"";"";"Jo.";"Kritik an Senator Stein. Er verlasse mit seinem Vorstoß, den Unvereinbarkeitsanspruch aufzugeben, den Weg der rationalen Argumente gegen den SDS. Er habe Geld für Waffen gesammelt, sich gegen die parlamentarische Demokratie ausgesprochen, Gewalt zum legitimen Mittel der Politik erklärt und sich die wahnwitzige Meinung zu eigen gemacht, eine kleine Gruppe könne im Besitz der absoluten Wahrheit sein. Für die SPD ist das eine Zerreissprobe, denn viele Beamte seien der Ansitz, der Untersuchungsausschuss schlachte das falsche Schwein, nämlich die Polizei. Volkspartei könne die SPD nur sein, wenn sie die radikalen von beiden Seiten ausschließe";"Nein";"Kommentar" "948";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-16";"48";"Beisteller";"1";"Stein plädiert für den SDS";"";"";"Eigener Bericht";"Senator Stein ist dafür, den Unvereinbarkeitsbeschluss der SPD in Bezug auf den SDS aufzuheben. Er habe schon 1961 davor gewarnt. Innensenator Büsch verlangte, vorher müsse der SDS feststellen, dass die Berliner SPD nicht aus Faschisten und Reaktionären besteht";"Nein";"Bericht" "960";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-17";"20";"Aufmacher";"3";"Erst im Herbst forscht der Untersuchungsausschuss nach den Ursachen der Explosion";"Berliner Krawalle";"Parlamentarische Ermittlungen unterbrochen";"Götz von Coburg";"Zwischenbilanz des Ausschusses vor der Sommerpause";"Nein";"Kommentar" "959";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-17";"20";"Beisteller";"2";"Pause";"";"";"v.C.";"Autor bedauert Verhandlungspause, sieht Notwendigkeit aber ein.";"Nein";"Kommentar" "958";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-17";"20";"Beisteller";"3";"SPD soll SDS aufnehmen";"";"";"v.C.";"Senator Stein plädiert in ""Berliner Stimme"" für Aufhebung des Unvereinbarkeitsbeschlusses";"Nein";"Bericht" "957";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-17";"20";"Beisteller";"11";"FU-AStA will erneut um Raum nachsuchen";"";"";"";"FU will KU keine Räume zur Verfügung stellen";"Nein";"Bericht" "956";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-17";"20";"Aufmacher";"8";"""Aktion 67"" setzt völlig neue Akzente";"Studenten: Mittelweg am Rhein";"Es geht um die Hochschule, nicht um utopische Rebellion";"Wolfgang Bergsdorf";"Vorstellung der Aktion, die insbesondere in Köln und Bonn aktiv zu werden beginnt.";"Nein";"Bericht" "955";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-07-17";"10";"Beisteller";"2";"Lanze für den SDS";"";"";"rb";"Vorschlag von Senator Stein: Mitgliedschaft im SDS soll nicht mehr unvereinbar mit der Mitgliedschaft in der SPD sein.";"Nein";"Bericht" "5047";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-18";"14";"Aufmacher";"4";"Die neuen Dekane der Universität";"";"Vor schweren Aufgaben";"";"Die neugewählten Dekane der Hamburger Universität werden ausführlich vorgestellt.";"Ja";"Bericht" "5046";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-18";"14";"Beisteller";"4";"Buxtehuder Studenten gingen auf die Straße";"";"Protest gegen Verzögerung des Ingenieurschulbaus";"jk";"Etwa 120 Studenten und Dozenten der Staatlichen Ingenieurschule für das Bauwesen Buxtehude demonstrierten gegen die Verlängerung ihres Schulprovisoriums und die Verzögerung des Neubaus.";"Ja";"Bericht" "5045";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-18";"14";"Fuß";"1";"Studenten demonstrierten in Buxtehude";"";"";"";"Demonstration von Studenten und Dozenten der Staatlichen Ingenieurschule für das Bauwesen Buxtehude gegen die unzulängliche technische Ausrüstung.";"Ja";"Bericht" "963";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-18";"16";"Beisteller";"2";"Stein-Idee";"";"";"W.T.";"Kritik an Senator Steins Vorschlag, den Unvereinbarkeitsbeschluss der SPD mit dem SDS aufzuheben. Dies sei unter den gegebenen Umständen nicht mehr möglich, man hätte den SDS aber vielleicht besser nie ausgeschlossen. Parteien müssen versuchen, sich den Studenten verständlich zu machen";"Nein";"Kommentar" "962";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-07-18";"24";"Aufmacher";"2";"""Uns platzte da der Kragen""";"";"""Demokratischer Klub"" will in die Diskussion";"ski";"(Selbst-)Vorstellung des neuen Clubs (als Gegenstück zum Republikanischen Club)";"Nein";"Bericht" "961";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-18";"12";"Aufmacher";"10";"Nach dem letzten Appell muss Stein eingreifen";"";"FU-Disziplinarausschüsse bald ohne Studentenvertreter";"Eigener Bericht";"Studenten weigern sich weiterhin, ihre Aufgaben im Disziplinarausschuss zu erfüllen. Damit ist dieses Gremium nicht mehr arbeitsfähig. Bald muss Wissenschaftssenator Stein im Wege seiner Rechtsaufsicht über die FU eingreifen. Mutmaßlich müssen dann die Disziplinarausschüsse aufgehoben werden";"Ja";"Bericht" "966";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-19";"20";"Ganzseite";"5";"Der ""Hefeteig"" Berlin";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (I)";"Im nächsten Semester sind an der Freien Universität weitere Aktionen zu erwarten";"H.-W. Sternsdorff";"2. Juni als Startpunkt für Solidarisierungswelle. Gefördert durch langwierige Arbeit des Untersuchungsausschusses und unglückliches Taktieren des Bürgermeisters. Mittlerweile geht es den studentischen Gremien um politisches Mandat. Dutschke predigt Rätedemokratie. Bereitschaft, extremen Parolen zu folgen ist bei Studenten zurückgegangen.";"Nein";"Kommentar" "965";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-19";"20";"Aufmacher";"2";"""Studenten kontra Killy und Henckel""";"";"Doch in der Göttinger Diskussion blieben die Professoren oben";"Georg Luze";"Diskussionsveranstaltung in der Götttinger Uni: nach emotionsgeladenem Beginn drei Stunden Gespräch um Sachfragen";"Ja";"Bericht" "964";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-19";"12";"Beisteller";"1";"Studentenkritik am SDS";"";"";"Eigener Bericht";"Liberale Studenten kritisieren den SDS, der von ""steigender Intoleranz"" und ""immer schroffer werdendem Dogmatismus"" bestimmt werde. Wer Geld für Waffen für den Vietkong sammle, dürfe sich nicht wundern, wenn er in die Isolation gerate";"Nein";"Bericht" "5048";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-20";"16";"Fuß";"1";"""Kritische Universität"" soll geprüft werden";"";"";"wy";"Rektor Lieber von der FU Berlin hat bei Senator Stein um ein Rechtsgutachten gebeten. Hintergrund ist die Frage, ob die ""Kritische Unversität"" Anerkennung als offizielles Organ der Studentenschaft finden könne. Kurze Beschreibung der Kritischen Universität. Bisher lehnt es Lieber ab, Räume für die Kritische Universität zur Verfügung zu stellen.";"Nein";"Bericht" "2413";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-07-20";"8";"Fuß";"3";"Duensing bleibt im Urlaub";"";"";"rb";"Duensing bleibt auf eigenen Wunsch bis zur Erklärung des U-Ausschusses in Urlaub.";"Nein";"Bericht" "974";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-20";"18";"Beisteller";"2";"Stimmt was nicht";"";"";"Leser";"Leser äußert Unverständnis für Unterscheidung zwischen Sachbeschädigung und Angriffe auf Staatsbesucher";"Nein";"Leserbrief" "973";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-20";"18";"Beisteller";"9";"FU-Rektor lehnt Antrag des AStA ab";"";"Gutachten angefordert";"dw";"FU will KU keine Räume zur Verfügung stellen";"Nein";"Bericht" "972";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-20";"18";"Ganzseite";"5";"""Wenn der Dutschke kommt?""";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (II)";"Auch in Braunschweig, Hannover und Göttingen gerät das studentische Leben in Bewegung";"Eberhard Nitschke";"Schilderung der politischen Veränderungen an den Hochschulen. ";"Ja";"Bericht" "971";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-20";"18";"Beisteller";"1";"Richter sollen in die FU-Disziplinarausschüsse";"";"";"V.D.";"Senat droht, Ausschüsse mit Richter zu besetzen, wenn Studenten Arbeit nicht wieder aufnehmen";"Nein";"Bericht" "970";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-20";"28";"Beisteller";"2";"AStA-Gesuch abgelehnt";"";"";"";"FU-Rektor lehnt Raumvergabe an KU ab";"Nein";"Bericht" "969";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-20";"14";"Beisteller";"2";"FU-Dokumentation des Innensenators";"";"";"Eigener Bericht";"Wolfgang Büsch legt eine Dokumentation über die Entfremdung von FU-Studenten (genauer: teile der Studentenschaft) und der Berliner Gesellschaft vor. Zu den Krawallen wird festgestellt, eine linksradikale Studentengruppe habe diese bewusst inszeniert";"Nein";"Bericht" "968";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-20";"14";"Ganzseite";"7";"Berlin, die Studenten und Höfers Frühschoppen";"";"Auszüge aus einer bewegten Fernsehdiskussion";"Tonbandabschrift";"Protokoll der Frühschoppen-Sendung v. 14.7.67. Diskussion über Studenten und ihre Möglichkeiten, in West-Berlin zu demonstrieren, und über die Rolle der ""Springer-Presse"". Sehr lebendige, kontroverse Diskussion";"Ja";"Bericht" "967";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-20";"8";"Fuß";"2";"""Kritische Universität"" muss weiter warten";"";"";"hb";"Antrag der Studenten auf eine ""kritische Universität"" mit eigenen Vorlesungen etc. wird abgelehnt, zum zweiten Mal";"Nein";"Bericht" "5051";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-21";"18";"Beisteller";"3";"Studenten wählten den neuen AStA-Vorstand";"";"Nachtsitzung des Parlaments/ Blumen für Helga Bauer";"U.W.";"Neuwahl des AStA der Hamburger Universität. Neuer Vorsitzender ist Björn Pätzoldt, sein Stellvertreter Norbert Jankowski. Beide sollen dem SHB nahe stehen.";"Ja";"Bericht" "5050";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-21";"18";"Beisteller";"1";"Neuer Beratungsausschuss für Bremer Universität";"";"";"er.";"Fünf Monate nach dem Rücktritt des Gründungsauschusses der Bremer Universität kommt ein neuer Ausschuss zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen.";"Nein";"Bericht" "5049";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-21";"18";"Beisteller";"1";"Gemäßigte Studenten sammeln sich";"";"";"wy";"An der FU Berlin hat sich das ""Aktionskomitee 20. Konvent"" gebildet. Sie ruft zur Sammlung der gemäßigten Kräfte innerhalb der Studentenschaft auf, um den radikalen Kräften Einhalt zu gebieten.";"Nein";"Bericht" "981";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-21";"24";"Aufmacher";"2";"Die Universität muss sich wandeln";"";"Wissenschaftsplanung ohne Illusion. Die Vorschau bis 1970. Forschungsschwerpunkte bilden.";"Walter Görlitz";"Plädoyer für Hochschulreform";"Nein";"Kommentar" "980";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-21";"24";"Ganzseite";"5";"""Gerade noch Zeit für die Freundin""";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (III)";"In Aachen ist Arbeit Trumpf- Kleine, aber aktive Gruppen in Bonn";"G. Krems, R. Strauch";"Schilderung der politischen Veränderungen an den Hochschulen. ";"Ja";"Bericht" "979";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-21";"24";"Aufmacher";"13";"Gegen-Entwurf zum Hochschulgesetz geplant";"";"""Aktion 20. Konvent"" gegründet. CDU soll an der Ausarbeitung mitwirken";"hae";"Konservative Studentengruppen an der FU gründen Gruppierung zur ""Gegenpolitisierung""";"Nein";"Bericht" "978";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-21";"36";"Fuß";"4";"Offene Kampfansage gegen den SDS";"";"";"bow, az";"RCDS bezeichnet Unireform als Möglichkeit den SDS auszuschalten";"Nein";"Bericht" "977";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-21";"36";"Aufmacher";"12";"Was ist eine Utopie?";"Ein Beitrag der Studentenvertretung der Technischen Universität Berlin";"";"Studentenvertretung der TU Berlin";"BZ hat Studentenvertretungen von TU und FU gebeten, ihre Anliegen zum Abdruck einzureichen. Hier Abdruck des TU-Textes ""ohne jede Kürzung"".";"Nein";"Leserbrief" "976";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-21";"16";"Beisteller";"1,6";"Gemäßigte sammeln sich";"";"";"Eigener Bericht";"Gemäßigte Studentengruppen bilden ein Bündnis, um gemeinsam gegen den SDS und den SHB anzutreten. Häußermann protestierte entschieden gegen die Weigerung des Rektors, der Kritischen Universität Räume zur Verfügung zu stellen";"Nein";"Bericht" "975";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-21";"8";"Beisteller";"3";"Nur 200 Studenten kamen";"""Kritische Universität""";"";"rb";"Zu der Arbeitsbesprechung der ""Kritischen Universität"" kamen ""nur"" 200 Studenten";"Ja";"Bericht" "983";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-22";"24";"Ganzseite";"5";"""Bremser"" und Avantgardisten";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (IV)";"In Tübingen, Heidelberg und Freiburg gab es keine ""Machtübernahme""";"Walter Pfuhl";"Schilderung der politischen Veränderungen an den Hochschulen";"Ja";"Bericht" "982";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-22";"10";"Beisteller";"6";"Revolutionäre Studenten";"";"";"R. I., Berlin 42";"Zustimmender Leserbrief zu Brückmanns Analyse v. 16.7.1967. Radikale Studenten wollen die demokratische Ordnung ins Wanken bringen, offenkundig gewordene Zerstörungsabsichten. Hat die SPD aus der Zeit des Straßenterrors gegen Ende der Weimarer Republik nichts gelernt?";"Nein";"Leserbrief" "986";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-07-23";"28";"Fuß";"4";"Es geht auch ohne Krawalle";"";"Kölner Studenten: Größte europäische Wiso-Fakultät vor dem Chaos";"Heiko Sven Hausemann";"Mit einer faktenreichen empirischen Arbeit belegen Kölner Studenten die Krise in ihrer Fakultät. Uni hält sich bedeckt.";"Nein";"Bericht" "985";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-23";"48";"Beisteller";"1,7";"Hoppe warnt vor radikalen Studenten";"";"";"Eigener Bericht";"Morgenpost-Interview mit Justizsenator Hoppe, der die Anklage gegen Teufel und Langhans verteidigt, der Forderung nach Enteignung des Springer-Verlages widerspricht und die Beschlagnahme der SDS-Kartei als unglücklich einschätzt";"Ja";"Interview" "984";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-23";"48";"Fuß";"2";"Studenten in Ost und West";"";"";"L. G., Berlin 41";"Leserbrief zum Abdruck des Protokolls von Höfers Frühschoppen. Kritisiert die Haltung eines Teilnehmers, der das Demonstrationsrecht von Studenten in West-Berlin eingeschränkt sieht. Der Vergleich mit Ost-Berlin zeige, dass dies nicht richtig sein. ";"Nein";"Leserbrief" "5052";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-24";"14";"Aufmacher";"7";"Wer hat Angst vor Demonstrationen?";"";"Junge Hörer am Mikrofon/ ""Rebellen, Rowdys, und Rabauken""/ Der Katalog der Grundrechte";"wmh";"Kritik an Erwachsenen, die jungen Menschen das Demonstrationsrecht absprechen. Eine ""Demokratisierung der Grundrechte"" wird gefordert. Bericht über eine Sendung vom NDR zum Thema ""Wer hat Angst vor Demonstrationen?"". Kritik an Autoritätshörigen. Verständnis für Demonstrationen und für die Jugend, nur teils Kritik an der Form des Protests. Zu Beiträgen von Dutschke und Nevermann wird konstatiert, dass diese teils ideologischen Unsinn von sich gaben, diese aber das Grundgesetz beim Wort und die Demokratie ernst nehmen würden. Die Demonstranten werden ernst genommen, stellvertretend dafür die Sätze: ""Seien wir doch froh, dass sie denken, mit dem Bestehenden unzufrieden sind und opponieren, sogar rebellieren."" Von diesen Rebellen haben wir in unserer Geschichte zum Schaden des immer wieder zur Restaurierung des Gewesenen geneigten Vaterlandes zu wenige gehabt.""";"Ja";"Bericht" "988";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-24";"18";"Beisteller";"4";"""Gesetze gelten auch für Studenten""";"Berlin";"Justizsenator verteidigt Maßnahmen gegen Rechtsbrecher";"hws";"Essenz aus Hoppe-Interview der Berliner Morgenpost";"Nein";"Bericht" "987";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-24";"18";"Ganzseite";"5";"Vier Semester Fingerhakeln";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (V)";"Mainz, Frankfurt, Marburg Gießen - das Unbehagen spürt man überall";"R. Großkopf";"Schilderung der politischen Veränderungen an den Hochschulen";"Ja";"Bericht" "5549";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-25";"16";"Zweitstück";"4";"AStA will Studenten besser informieren";"";"Für ständiges Gespräch mit der Professorenschaft";"U. W.";"Der neugewählte Hamburger AStA (Pätzoldt und Jankowski) kündigen ständige Gespräche mit der Professorenschaft an, insbesondere auch durch ständige Mitarbeit in den akademischen Gremien. Auch die Studentenschaft will man besser informieren, u. a. über sit-ins und Vollversammlungen. Das politische Mandat will man in Anspruch nehmen.";"Ja";"Bericht" "5053";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-25";"16";"Beisteller";"3";"Studenten wollen ""Zensuren"" geben";"";"";"";"Hamburger Philosophie-Studenten wollen künftig zu jedem Ende eines Semesters Vorlesungsrezensionen veröffentlichen. Diese sollen anonym sein, Gegendarstellungen will man kommentarlos bringen. ";"Nein";"Bericht" "995";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-25";"18";"Beisteller";"11";"Protest gegen Athener Regierung";"";"";"el";"Protest u. a. des FU-AStA gegen Mittelsperrung für einen griechischen Studenten";"Nein";"Bericht" "994";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-25";"18";"Beisteller";"11";"SPD gegen ""Kritische Universität""";"";"Landesvorstand tagte gestern - Lehrfreiheit soll bleiben";"sh";"SPD lehnt derart politisch einseitige Einrichtung an der Uni ab";"Nein";"Bericht" "993";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-25";"18";"Ganzseite";"5";"Plötzlich erschraken die Professoren";"Student 67: Portraits deutscher Hochschulen (Schluss)";"München, Erlangen, Hamburg, Kiel";"Rüdiger Dilloo, Wilhelm F. Maschner, Karsten Plog, Helmut Alt";"Schilderung der politischen Veränderungen an den Hochschulen";"Ja";"Bericht" "992";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-25";"24";"Beisteller";"2";"Absage an den AStA";"";"";"";"Berliner SPD lehnt KU-Pläne ab";"Nein";"Bericht" "991";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-25";"12";"Beisteller";"1";"SPD gegen AStA-Pläne";"";"";"Eigener Bericht";"SPD gegen ""Kritische Universität""";"Nein";"Bericht" "990";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-25";"12";"Beisteller";"2";"""Politische Führung überfordert die Polizei""";"";"Psychologe: Greiftrupps müssen aufgelöst werden";"Eigener Bericht";"Psychologe Helmut Kentler attackiert scharf die Polizei. Die Freiwillige Polizeireserve und die Greiftrupps müssten aufgelöst werden. Regierung seit dem 2. Juni von Totstellkomplex betroffen ";"Nein";"Bericht" "989";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-25";"8";"Beisteller";"2";"SPD lehnt ab";"";"";"k,a,";"SPD will keine ""kritische Universität"", lehnt Antrag des AStA ab ";"Nein";"Bericht" "5054";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-26";"22";"Aufmacher";"1";"Schah verlangt Bestrafung von Demonstranten";"";"Diplomatisches Nachspiel des Staatsbesuchs im Juni";"ga";"Die persische Regierung hat in einer Note an das Auswärtige Amt eine Bestrafung der Demonstranten gegen den Schah-Besuch sowie einen Bericht über die Strafverfahren gefordert. Bei der Strafverfolgung würden laut des Hamburger Oberstaatsanwalts die größten Probleme bei der Identifizierung der beschuldigten Polizeibeamten entstehen.";"Nein";"Bericht" "999";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-26";"18";"Beisteller";"11";"Flugblatt gegen Dr. Dehnicke von der ""Kommune"" verteilt";"";"";"";"Langhans u. a. Kommunarden verteilen im Saal der Teufel-Verhandlungen Flugblätter mit Vorwürfen gegen Generalstaatsanwalt";"Nein";"Bericht" "998";"SDS,Springer,Demonstrationen/Studentenunruhen,Universitäten (diverse Vorgänge),Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-26";"18";"Ganzseite";"7";"Was wir wollen";"";"(Einleitung)";"Wulf Schönbohm, Reinhard Roericht, Hans-Joachim Haubold, Jens Litten, Reimut Reiche";"Fünf offenbar ungekürzte Beiträge mit Stellungnahmen von Vertretern des RCDS (Kritik ohne Wurfgeschosse), LSD (Mehr Mut zu Wahrheit), VDS (Drei Gründe des Unbehagens), SHB (Gegen die Brüchigkeit der Normen?) und SDS (Berlin ist ein Exempel). Reiche vom SDS begründet u. a. die Forderung nach Springer-Enteignung. Diese Passage markiert die Welt mit einem Asterix: ""Die 'Beseitigung' des Hauses Springer wurde zum ersten Male von Walter Ulbricht gefordert, als er am 21. April 1966 zum 20. Gründungstag der SED 'über die Möglichkeiten der konföderierten deutschen Staaten' sprach. [die Red.]"".";"Ja";"Leserbrief" "997";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-26";"12";"Beisteller";"3";"Berlins Polizisten sind durchaus zivil";"";"Dittmann: Dienstvorschriften längst entschlackt";"Günter Dittmann, Polizeidirektor";"Der dienstälteste Beamte der Schutzpolizei wendet sich in einem offenen Brief an den Psychologen Günter Kentler. Der urteile ohne Sachkenntnis. Greiftrupps z. B. kann man nicht auflösen, weil sie gar nicht dauerhaft bestehen. Polizisten könnten von jeher unterscheiden zwischen Studenten an der FU und östlichen Agenten.";"Ja";"Bericht" "996";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-26";"12";"Beisteller";"1";"Kritik an der Polizei scharf zurück gewiesen";"";"";"Eigener Bericht";"Polizeidirektor Dittmann weist in scharfer Form die Kritik von Diplompsychologe Kentler zurück. Der Standort der Berliner Polizei ergebe sich aus dem Grundgesetz und müsse nicht neu definiert werden";"Ja";"Bericht" "5856";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-27";"14";"Beisteller";"3";"Protest oder Unfug?";"";"";"k.a.";"AStA-Gebäude der FU Berlin mit Farbbeuteln beworfen";"Nein";"Bericht" "5055";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-27";"18";"Aufmacher";"11";"Schah-Forderung stößt überall auf heftige Kritik";"";"Hamburger Stimme aus Bonn: ""Peinliche Situation""";"ga";"Kritik von allen Seiten an der Forderung der persischen Regierung nach Bestrafung der Demonstranten während des Schah-Besuches. Insbesondere auch scharfe Kritik vom Hamburger AStA-Vorsitzenden Pätzoldt. Von politischer Seite wird betont, dass die Forderung keine Auswirkungen auf die bereits laufenden Ermittlungen haben wird. Der Tatbestand ""Beleidigung des Schahs"" wird zurückgewiesen, dies könnte zu ""peinlichen"" Situationen führen, weil dann die politische Lage in Persien intensiv dargestellt werden müsste. Im Kommentar zum Bericht wird ausdrücklich gesagt, dass die ""Phalanx der Jubelperser"" zuerst handgreiflich geworden ist, zudem wird das große Polizeiaufgebot als ""Eskalation von deutscher Gründlichkeit"" bezeichnet, die Studentenunruhen als Reaktion darauf gewertet.";"Ja";"Bericht" "1002";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-07-27";"24";"Beisteller";"4";"Mit Steinen gegen AStA";"";"";"";"Fenster in AStA-Gebäuder der FU eingeworfen";"Nein";"Bericht" "1001";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-27";"14";"Fuß";"2";"Revolutionäre Studenten";"";"";"R. L. Berlin 42";"Leserbrief: Bisher war die Bundesregierung davon ausgegangen, dass der Demokratie Gefahr von rechtsaußen drohe. Nun wird durch das Treiben in Berlin, dass die ""Seuche der Terrorherrschaft von links"" her eindringt. Gerd Löffler habe in seiner Rolle als Vorsitzender des Untersuchungsausschusses diesen zum Propagandainstrument des SDS gemacht.";"Nein";"Leserbrief" "1000";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-07-27";"8";"Beisteller";"3";"AStA-Haus beschmiert ";"";"";"P.Be";"Unbekannte schmeissen Farbbeutel auf AStA-Haus und zertrümmern Fenster durch Steine ";"Nein";"Bericht" "321";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-07-27";"8";"Beisteller";"4";"Hausverbot für Teufel-Freunde";"";"";"rb";"R. Langhans und seine Freunde verteilen Flugblätter auf denen ein Steckbrief des Generalstaatsanwaltes zu sehen ist. Sie erhalten Hausverbot vor dem Gericht in Moabit und wurden namentlich festgestellt. ";"Ja";"Bericht" "5057";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-28";"18";"Aufmacher";"3";"Diskussion um den Polizisten mit der Kamera";"";"FDP untersucht die Rechtmäßigkeit";"ga";"Die FDP will die Frage klären lassen, ob es der Polizei erlaubt ist, bei Demonstrationen zu filmen und zu fotografieren. Hamburgs stellv. Polizeipräsident Rauschning rechtfertigt dies. Kritik von der FDP auch an der Staatsanwaltschaft, diese habe bei einen ""zu geringen Aufklärungswillen"" bei der Aufarbeitung der Geschenisse um die Demonstrationen gegen den Schah-Besuch.";"Ja";"Bericht" "5056";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-28";"18";"Beisteller";"2";"Persische Note bringt Bonn in peinliche Lage";"";"Regierungskreise verärgert/ ""Prozedur muss rollen""";"wst.";"In Kreisen der Bundesregierung ist man verärgert über die persische Forderung nach Bestrafung der Demonstranten gegen den Schah-Besuch, ein Strafverlangen kann nicht einfach abgewiesen werden.";"Nein";"Bericht" "1012";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-28";"24";"Beisteller";"2";"Beleidigt";"";"";"W.T.";"Kritik an der nachträglichen Schah-Reaktion auf die Demonstrationen bei seinem Besuch. Hinweis des Kommentators: ""?dass Demonstrationen bei uns erlaubt sind - sogar gegen ausländische Staatsoberhäupter.""";"Nein";"Kommentar" "1011";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-28";"24";"Zweitstück";"6";"Schweigemarsch nicht gutgeheißen";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Braunschweiger Professor erläutert, dass er u. a. wegen Senatskritik nicht am Schweigemarsch für Ohnesorg teilgenommen hat.";"Nein";"Leserbrief" "1010";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-28";"14";"Beisteller";"1";"Polizisten sagen gegen Teufel aus";"";"";"Eigener Bericht";"Zwei Beamte, die unterschiedlichen Einsatzkommandos angehören, sagen übereinstimmend aus, dass Teufel einen Stein auf Polizisten geworfen habe. Teufel bestreitet das. Er sei festgenommen worden, als er sich an einem Sitzstreik beteiligte";"Nein";"Bericht" "1009";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-28";"14";"Beisteller";"5";"""New Look"" für Berlins Polizei";"";"";"Eigener Bericht";"Angesichts der Ereignisse des 2. Juni hat sich die Polizeiführung Prototypen von Polizeihelmen kommen lassen, wie sie in den USA gebräuchlich sind.";"Nein";"Bericht" "1008";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-28";"14";"Beisteller";"3";"Kentler hat genug";"";"Diplom-Psychologe möchte Polizei nicht mehr beraten";"Eigener Bericht";"Brief von Kentler an Innensenator Büsch mit der Bitte, ihn aus dem Beratungsverhältnis zu entlassen. Grund: Kritik an seiner Kritik. Ernst Lemmer nimmt Polizei in Schutz.";"Nein";"Bericht" "1007";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-28";"14";"Aufmacher";"3";"Polizeibeamte sagen als Kronzeugen aus";"";"Kurras durch zwei Kollegen schwer belastet";"KG";"Zwei Polizeibeamte sagen im Prozess gegen Kurras übereinstimmend aus, dass Kurras nicht bedrängt worden sei. 20 Seiten umfasst die Anklageschrift. Staatsanwaltschaft glaubt, dass der Schuss sich unbeabsichtigt löste";"Nein";"Bericht" "1006";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-28";"14";"Aufmacher";"1";"Anklage behauptet: Kurras durfte auf keinen Fall schießen";"";"Kriminalbeamter bleibt dabei: Es war Notwehr";"KG";"Bericht über die Anklage. Kurras habe zwei entscheidende Fehler gemacht: Er durfte zu dem fraglichen Zeitpunkt keinen Warnschuss abgeben und die Waffe auch nicht ungesichert in der Hand halten. Zwei Polizisten belasteten Kurras schwer. ";"Nein";"Bericht" "1004";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-07-28";"10";"Beisteller";"2";"Hausverbot ";"";"";"rb";"Generalstaatsanwalt stellt Strafantrag gegen die Verfasser, Verteiler und Hersteller eines Flugblattes, u. a. auch gegen Ulrich Enzensberger.";"Nein";"Bericht" "5059";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-29";"56";"Beisteller";"5";"Diskussion um die Polizei-Fotos";"";"Staatliche Pressestelle: ""Erlaubt""";"l.";"Die Staatliche Pressestelle erklärt das Fotografieren und Filmen der Polizei bei Demonstrationen für rechtmäßig. Im Kommentar Kritik an dieser Stellungnahme, dies gehe am Problem vorbei. Die Archivierung von Fotos von friedlichen Demonstrationen werde durch die Strafprozeßordnung und das Grundgesetz eingeschränkt.";"Nein";"Bericht" "5058";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-29";"56";"Beisteller";"2";"Kurras kommt vor Gericht";"";"Staatsanwaltschaft: Ohnesorg fahrlässig getötet";"wy";"Karl-Heinz Kurras wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Insbesondere zwei Kollegen belasten ihn schwer. Demnach soll er entgegen seiner eigenen Aussage nicht bedroht und von einem Kollegen vor dem Gebrauch der Waffe gewarnt worden sein.";"Nein";"Bericht" "1020";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-29";"24";"Beisteller";"9";"Ermittlungen gegen Kommune-Mitglieder";"";"";"";"Ermittlungen gegen acht Mitglieder der Kommune I wegen Verdachts der Anstiftung zur Brandstiftung. AStA-Aktion zugunsten Teufels";"Nein";"Bericht" "1019";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-29";"24";"Beisteller";"9";"Strafantrag wegen Artikels im ""Stern""";"";"";"";"Anzeigen von Polizeibeamten gegen Sebastian Haffner. Hatte im Zusammenhang mit 2. Juni im ""Stern"" vom 25. Juni 1967 KZ-Vergleich gebracht und von Pogrom gesprochen.";"Nein";"Bericht" "1018";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-29";"24";"Beisteller";"9";"Schah-Ersuchen betrifft 28 Personen";"";"";"";"Schah wünscht Ermittlungsverfahren. Termin für Kurras-Verfahren wird erwartet. Laut Polizistenaussagen war Kurras zum Zeitpunkt der Schussabgabe nicht bedrängt.";"Nein";"Bericht" "1017";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-29";"24";"Beisteller";"3";"Polizei ermittelt gegen 100 Schah-Gegner";"";"";"dpa";"Information des Justizministeriums";"Nein";"Bericht" "1016";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-29";"24";"Zweitstück";"4";"In Stuttgart droht offener Streit um das Hochschulgesetz";"Baden-Württemberg";"Studenten befürchten Einengung der Selbstverwaltung";"uhl.";"AStA auf einer Linie mit Sozialdemokraten und Liberalen im Landtag";"Nein";"Bericht" "1015";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-29";"28";"Beisteller";"6";"Flugblatt verlangt Teufels Freilassung";"";"";"lbn";"FU-AStA verlangt Teufels Freilassung noch während der Ferien, um ""Verurteilung um jeden Preis"" zu verhindern.";"Nein";"Bericht" "1014";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-29";"12";"Beisteller";"1";"Hundert Ermittlungen gegen Schah-Demonstranten";"";"";"Eigener Bericht";"Wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes laufen in der ganzen Bundesrepublik etwa 100 Vorermittlungsverfahren. Die persische Regierung fordert, Anti-Schah-Demonstranten zu bestrafen. Die Bundesregierung hat darüber noch nicht entschieden. ";"Nein";"Bericht" "1013";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-29";"12";"Zweitstück";"5";"Keine Beleidigung?";"";"Strafantrag gegen Sebastian Haffner";"Eigener Bericht";"Polizeivizepräsident Moch und mehrere Beamte haben Anzeige gegen Sebastian Haffner wegen dessen Beitrag ""Die Nacht der langen Messer"" gestellt. Haffner sieht den Tatbestand der Beleidigung nicht als erfüllt an. Verfahren gegen zwei Polizisten, die wegen Anzeigen eines Journalisten und eines Passanten wegen zu harten Vorgehens anlässlich der Kudamm-Demonstrationen im Dezember 1966 angestrengt worden waren, sind eingestellt worden. Es bestehe nicht der geringste Anlass zu der Annahme, dass sie sich strafbar gemacht hätten.";"Nein";"Bericht" "1025";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-07-30";"34";"Beisteller";"34";"Geistige Unruhe wichtig";"";"Studenten, Professoren und Politiker diskutierten";"";"Gemeinsame Diskussionsveranstaltung von Kuratorium Unteilbares Deutschland und VDS zu politischem Mandat und Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "1024";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-07-30";"34";"Beisteller";"4";"Provoziert doch, Studenten!";"";"";"Leser";"Leser geht aus Schmidt-Beitrag ein und fordert Provokation von Studenten, aber auch Anstand und Würde.";"Nein";"Leserbrief" "1023";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-30";"56";"Aufmacher";"7";"Gehören Studium und Politik zusammen?";"";"Wochenendtagung im DGB-Haus";"wbr";"Hochkarätig besetzte Tagung unter Leitung von Prof. Erwin K. Scheuch. Ziel: Diskussion der unterschiedlichen Auffassungen von DGB und VDS über die Rolle der Politik im Studium. Kritiker sagen: Studenten haben selbstverständlich als Staatsbürger das Recht zu politischer Betätigung, aber nicht in ihrer Funktion als Studenten (und damit auch nicht mit den Ressourcen für studentische Selbstverwaltung). Nitsch kritisierte, dass auf der Tagung nur ""die sauberen und gutwilligen"" Studenten reden dürften. In West-Berlin habe sich ein ""Mechanismus des Terrors von oben"" entwickelt. Löwenthal widersprach scharf; man solle mit Begriffen wie Terror vorsichtig sein. Löwenthal kritisiert scharf die Resolution des FU-Konvents gegen die Notstandsgesetze. Sie wirke wie aus dem Osten ""bestellt"". VDS-Chef Haubold forderte ein ""Kontrollrecht für die Studenten"" - leider wird nicht gesagt, worüber.";"Ja";"Bericht" "1022";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-30";"56";"Zweitstück";"2";"Brüder in eins nun die Hände";"";"";"Oskar";"Während die Mauer für West-Berliner undurchdringlich ist, begrüßt die FDJ SDS-Vertreter am Tor ""Für Genossen"" mit Handschlag. ";"Ja";"Kommentar" "1021";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-07-30";"56";"Beisteller";"1";"SDS und FDJ tagten gemeinsam";"";"";"dpa";"Nachricht über das viertägige Seminar von SDS und FDJ in Ost-Berlin. Schon in der Formulierung des Themas habe sich der SDS der SED unterworfen. Die Rede war vom ""gesamtmonopolistischen Herrschaftssystem der Bundesrepublik"". Berliner FU-Studenten hatten schon mehrfach beklagt, dass SDS-Vertretern in Diskussionen der FDJ nicht gewachsen seien.";"Nein";"Bericht" "5060";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-07-31";"14";"Beisteller";"3";"Protest gegen das Ansinnen des Schahs";"";"";"";"Die ""Jungdemokraten"" nennen das Verlangen des Schahs nach Bestrafung der Demonstranten gegen ihn ""unverschämt"". Die Bundesregierung solle dieses Ansinnen zurückweisen.";"Nein";"Bericht" "1029";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-31";"16";"Fuß";"4";"Löwenthal: Minderheiten werden nicht gehört";"Hochschulen";"Berliner Professor fordert Auseinandersetzung der Gesellschaft mit Fragen der Studenten";"hws";"Tagung zu aktuellen Hochschulfragen in Berlin. Stellungnahmen von Karl Wienand (SPD) und Richard Löwenthal. ";"Ja";"Bericht" "1028";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-31";"16";"Beisteller";"4";"Sozialistische Studenten tagen mit FDJ in Ostberlin";"";"";"v.C.";"Viertägiges Seminar von SDS und FDJ in Ost-Berlin. Referate und Betriebsbesichtigungen";"Nein";"Bericht" "1027";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-07-31";"16";"Beisteller";"6";"Schwimmt der AStA sich frei?";"";"";"W.G.";"Bericht über Vorgänge in Göttingen. U.a. über Springer-Berichterstattung in AStA-Infoblatt.";"Nein";"Bericht" "1026";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-07-31";"36";"Beisteller";"3";"Studenten demonstrierten";"";"";"";"Pro-Teufel-Demo im Europa-Center";"Nein";"Bericht" "1036";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-01";"14";"Beisteller";"2";"Was wollen die Studenten?";"";"";"C.B.";"Leserbriefschreiber polemisiert gegen ""revolutionäre"" Studenten";"Nein";"Leserbrief" "1035";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-01";"16";"Beisteller";"9";"Bildhauer ist befremdet";"";"";"";"Bildhauer Hans Hauffe hatte AStA Ohnesorg-Denkstein angeboten, bislang ohne Reaktion";"Nein";"Bericht" "1034";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-01";"16";"Beisteller";"9";"Frist wurde erneut verlängert";"";"Erste Reaktion der Studentenschaft auf Ultimatum";"eb";"Vorlesungsfreie Zeit als Grund für Nichtbesetzung der Ausschüsse.";"Nein";"Bericht" "1033";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-01";"16";"Beisteller";"9";"Tragen von Dienstnummern gefordert";"";"FU-AStA reicht Petitionen und Dienstaufsichtsbeschwerde ein";"hae";"Aufgrund von polizeilichen Übergriffen auf Demonstranten wird die Einführung eine Kennzeichnung von Polizisten gefordert.";"Nein";"Bericht" "1032";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-01";"16";"Beisteller";"2";"Zu allererst einmal lernen, lernen, lernen";"";"";"Leser";"Leser widerspricht den im Welt-Forum vorgetragenen Beweggründen der Studenten. Sie sollten sich dem Lernen widmen.";"Nein";"Bericht" "1031";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-08-01";"24";"Beisteller";"6";"Stipendium für Ohnesorgs Witwe";"";"";"";"Witwe von Ohnesorg erhält auf Professorenvorschlag Stipendium als FU-Studentin";"Nein";"Bericht" "1030";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-08-01";"10";"Beisteller";"4";"Stipendium für Ohnesorg-Witwe";"";"";"rb";"Christa Ohnesorg erhält Stipenium der Friedich-Ebert-Stiftung, so soll sichergestellt sein, das sie ihr Studium fortsetzen kann";"Nein";"Bericht" "1038";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-02";"18";"Beisteller";"9";"Jungdemokraten plädieren für Teufel";"";"Einrichtung eines Verfassungsgerichtes für Berlin gefordert";"el";"Berliner DJD fordert Freilassung Teufels aus der U-Haft und u. a. die Errichtung eines Ohnesorg-Mahnmals";"Nein";"Bericht" "1037";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-02";"18";"Beisteller";"2";"Wohltemperiert";"";"";"zel";"Kommentar zum SDS-FDJ-Treffen in Ost-Berlin";"Nein";"Kommentar" "1041";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-03";"16";"Beisteller";"2";"Umdenken";"";"";"Leser";"Schah-Forderung nach Bestrafung der Demonstranten lässt Demonstranten mit ihren Forderung nachträglich gerechtfertigt erscheinen.";"Nein";"Leserbrief" "1040";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-03";"16";"Beisteller";"9";"Dokumentarfilm im Auftrage des FU-AStA";"";"";"";"Student der Deutschen Film- und Fernsehakademie arbeitet an Dokfilm über 2. Juni";"Nein";"Bericht" "1039";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-08-03";"8";"Beisteller";"2";"AStA dreht Film";"";"";"k.a";"AStA lässt Film über Schah-Besuch drehen ";"Nein";"Bericht" "1045";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-04";"20";"Beisteller";"2";"Keine Tafeln mehr";"";"";"Leser";"Leserbrief zur Hochschulserie der Welt. Äußert Verständnis für Unbehagen der Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "1044";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-04";"20";"Beisteller";"12";"""Demonstrationsstimmung"" als mildernder Umstand";"";"";"";"Demonstrant zu Geldstrafe verurteilt.";"Nein";"Bericht" "1043";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-04";"36";"Beisteller";"4";"Student verurteilt";"";"";"";"Geldstrafe für Widerstand gegen Staatsgewalt und Körperverletzung";"Nein";"Bericht" "1042";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-08-04";"14";"Beisteller";"5";"Disziplinarverfahren";"";"";"rb";"Gegen den Pädagogik-Professor Dr. Gottschalch ist ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Er hatte sich abwertend zu den politischen Verhältnissen in West-Berlin geäußert. ";"Nein";"Bericht" "5061";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-05";"52";"Fuß";"3";"Studenten fürchten um die Meinungsfreiheit";"";"Brief an die Bürgerschaft/ Neun Forderungen";"";"Vertreter der Hamburger Studentenschaft erklären in einem Brief an die Hamburger Bürgerschaft, dass die Vorgänge während der Demonstration gegen den Schah-Besuch auch in Hamburg gezeigt hätten, dass die Existenz einer freien, öffentlich geäußerten Meinung gefährdet sei. Die Fehler der Polizei seien nicht auf bösen Willen, aber auf Rechtsunsicherheit bei der politischen Führung und der Polizei zurückzuführen. Neun Forderungen an die Politiker für zukünftige Demonstrationen, insbesondere was das Vorgehen der Polizei betrifft.";"Nein";"Bericht" "1049";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-05";"26";"Beisteller";"4";"Entlastungszeugen für Teufel müssen auch gehört werden";"";"";"hws";"Vernehmung weiterer Zeugen beschlossen";"Nein";"Bericht" "1048";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-05";"26";"Beisteller";"9";"SHB: Polizeiführung bescheinigt sich Unfähigkeit";"";"";"";"SHB-Kritik an Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Psychologen nach Polizeikritik";"Nein";"Bericht" "1047";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-05";"28";"Zweitstück";"4";"Warum sollte Teufel flüchten?";"Noch nicht genug Zeugen?";"";"Peer";"Vorausgehende Meldung: Es sollen weiter 14 Zeugen vernommen werden. Anschließender Kommentar: Plädoyer für Entlassung Teufels aus der U-Haft";"Nein";"Kommentar" "1046";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-05";"8";"Beisteller";"3";"Neue Zeugen im Fall Teufel";"";"";"rb";"Fritz Teufle bleibt weiter in Haft, 14 neue Zeugen werden vernommen ";"Nein";"Bericht" "1051";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-08-06";"32";"Beisteller";"25";"Flugblatt-Aktion für Fritz Teufel in der City";"";"";"lbn.";"Mit Flugblättern wird in Berliner Innenstadt Teufel-Freilassung und Hoppe-Rücktritt gefordert.";"Nein";"Bericht" "1050";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-06";"48";"Beisteller";"2";"Studenten-Kritik an Senator Hoppe";"";"";"";"Studenten bezweifeln Rechtmäßigkeit von U-Haft gegen Fritz Teufel und kritisieren, dass Todesschütze Kurras noch frei ist.";"Nein";"Bericht" "1052";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-07";"16";"Fuß";"4";"Studenten fordern Rücktritt des Justizsenators";"Berlin";"Zunehmendes Unbehagen über den Fall Teufel - Kritik an der Staatsanwaltschaft";"hws";"Korrektheit der langen U-Haft Teufels wird von verschiedenen Seiten kritisiert. Studenten fordern Rücktritt Senator Hoppes.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "1056";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-08";"16";"Beisteller";"9";"Brandnester und Flugblätter gleichzeitig festgestellt";"";"";"";"Brand im Turm der KWG und Pro-Teufel-Flugblätter zur selben Zeit.";"Nein";"Bericht" "1055";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-08";"24";"Aufmacher";"3";"Alles nur Zufall?";"";"";"L.R.";"Als in der KWG-Ruine eine Rauchbombe explodiert, verteilen Langhans und Enzensberger Flugblätter im Europa-Center. ""Zufällig"" zeitgleich.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1054";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-08";"8";"Aufmacher";"1";"Zeitzünder-Rauchbomben in der Gedächtniskirche";"11.56: Alarm für die Kripo";"";"Ne";"Zeitzünder bringt Rauchbombe in Gedächtniskirche zur Explosion. Vom Europa-Center werden Flugblätter geworfen";"Ja";"Bericht" "1053";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-08";"8";"Fuß";"2";"Rauchbomben an der Gedächtniskirche ";"";"Fortsetzung von Seite 1";"";"Möglicher Tathergang, Löscharbeiten, Beteiligte der Flugblattaktion festgenommen. ";"Ja";"Bericht" "5062";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-09";"26";"Aufmacher";"4";"Wissmann-Denkmal sollte umgestürzt werden";"";"Studenten-Aktion gegen Kolonialismus/ Bürgermeister Drexelius: ""Etwas verwundert""";"jh";"Studenten versuchten, das Wissmann-Denkmal umzustürzen, nachdem der SDS dazu vorher aufgerufen hatte. Es sollte so gegen den ""Kolonialismus in der afrikanischen Welt"" protestiert werden. Schulsenator Drexelius zeigt sich verwundert zu der Aktion, dies sei aber wohl eine Generationenfrage. Ähnlich äußert sich auch der künftige Rektor Prof. Ehrlicher. Leichte Kritik auch im Kommentar, Unmut wurde mit Handgreiflichkeit verwechselt. ";"Ja";"Bericht" "1058";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-09";"12";"Beisteller";"2";"Kein Student will Beisitzer werden";"";"";"dpa";"Studenten der Philosophischern Fakultät der FU wollen nicht in Disziplinarausschuß";"Nein";"Bericht" "1057";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-09";"18";"Beisteller";"9";"Erklärung statt Nominierung";"";"";"";"Studenten lassen Besetzungsfrist verstreichen";"Nein";"Bericht" "5063";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-10";"16";"Beisteller";"2";"Studenten-Kommune störte Trauerfeier";"";"";"";"Studenten der Kommune I störten die Trauerfeier des verstorbenen Reichstagspräsidenten Paul Löbe in Berlin. Aus einem Sarg stand ein Kommune-Mitglied im Nachthemd auf und verteilte Flugblätter, auf denen die Freilassung von Fritz Teufel gefordert wurde. Die Polizei habe die ""taktlosen Studenten"" vor dem Zorn empörter Berliner schützen müssen.";"Ja";"Bericht" "1069";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-08-10";"12";"Ganzseite";"5";"Sein Leben - unser Schicksal";"";"Würdiger Staatsakt für Paul Löbe";"U.B.";"Letzte Drittel des Artikels mit Zwischenüberschrift ""Makabere Szene"". Hier Schilderung des ""Beerdigungs Happenings"" der Kommune I zugunsten Fritz Teufels. ";"Ja";"Bericht" "1068";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-08-10";"14";"Aufmacher";"7";"Polizei muß Störer schützen";"";"Demonstranten vor dem Rathaus während der Trauerfeier für Paul Löbe";"";"24 Studenten wegen Störung der öffentlichen Ordnung bei Trauerfeier für Paul Löbe festgenommen";"Nein";"Bericht" "1067";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-08-10";"14";"Fuß";"2";"Abschied von Paul Löbe";"";"Fortsetzung von Seite 1";"";"Mitglieder der Kommune I stören Staatsakt vor Schöneberger Rathaus mit Sarg und Kostümen und fordern Freiheit für Teufel";"Nein";"Bericht" "1066";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-08-10";"14";"Zweitstück";"1";"Abschied von Paul Löbe. Staatsakt im Rathaus Schöneberg";"";"Störaktion der ""Kommune"" auf dem John-F.-Kennedy-Platz";"Tsp.";"Abschied von früherem Reichstagspräsidenten und Berliner Ehrenbürger Paul Löbe (SPD) im Rathaus Schöneberg";"Ja";"Bericht" "1065";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-10";"14";"Beisteller";"2";"SDS bekämpft jetzt Statuen";"";"";"AP";"Hamburger SDS versucht Statue des Afrikaforschers Herrman von Wissmann zu stürzen";"Nein";"Bericht" "1064";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-10";"14";"Aufmacher";"1";"Kommune-Studenten störten Trauerfeier";"";"Unwürdiger Zwischfall auf dem Kennedy-Platz";"";"Kommune-Mitglied Kunzelmann stört Trauerfeier für ehemaligen Reichtstagspräsidenten Paul Löbe";"Ja";"Bericht" "1063";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-10";"16";"Fuß";"9";"Senator Stein ernannte Beisitzer";"";"FU-Disziplinarausschuss wieder voll besetzt";"ska";"Jurist anstelle eines nichtbenannten Studenten für Ausschuss bestimmt.";"Nein";"Bericht" "1062";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-10";"28";"Ganzseite";"3";"Makabrer ""Scherz"" der Kommune I";"";"";"H.-J. Nicolai";"Störung der Trauerfeier für Paul Löbe vor dem Rathaus Schöneberg durch verkleidete Kommune-I-Mitglieder. Kunzelmann verteilt aus einem Sarg heraus Pro-Teufel-Flugblätter";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1061";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-10";"28";"Zweitstück";"1";"Kommune störte den Staatsakt";"Skandal vor dem Rathaus Schöneberg";"";"";"Hinweis auf Text im Heft";"Nein";"Bericht" "1060";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-08-10";"8";"Beisteller";"2";"Ohne Studenten";"";"";"k.a.";"Ersatzmann für Disziplinarausschuß der Philosphischen Fakultät der FU bestellt. Studenten schickten zwei Mal keinen Vertreter. ";"Nein";"Bericht" "1059";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-08-10";"8";"Beisteller";"3";"Kommune störte die Trauerfeier";"";"";"k.a";"Während der Trauerfeier kommen Studenten mit Sarg aus dem dann Kunzelmann springt und ""Freiheit für Fritz Teufel"" fordert. Vorher hatten Studenten die ""Berliner Justiz"" zu Grabe getragen.";"Ja";"Bericht" "1080";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-08-11";"12";"Fuß";"2";"Neue Peinlichkeiten";"";"";"h.e.";"Teufel aus U-Haft entlassen. Modalitäten des Prozesses werden kritisiert. Zeitpunkt der Freilassung nach Zwischenfall bei Löbe-Staatsakt wird in seiner Wirkung als fatal gewertet. Zum Zwischenfall: ""Wen der Moabiter Prozess noch das Schmunzeln lehrte, dem verschlug es angesichts jener geschmacklosen Szene während des Staatsaktes für Paul Löbe den Atem. Hier wurde, was vorher noch den Anstrich des Originellen hatte, auch in Studentenaugen zum ebenso beschämenden wie würdelosen Schauspiel.""";"Nein";"Kommentar" "1079";"Mahler";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-11";"12";"Beisteller";"3";"""Geltendes Recht ins Gegenteil gekehrt""";"";"";"LUK";"Rechtsanwalt Horst Mahler wirft Berliner Justiz Abhängikeit von Berliner Senat vor";"Nein";"Bericht" "1078";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-11";"12";"Zweitstück";"3";"Teufel nicht mehr in Haft";"";"Der Beschluß des Gerichts kam überraschend";"L.R.";"Fritz Teufel erhält Haftverschonung bei Anklage wegen Landfriedensbruchs";"Nein";"Bericht" "1077";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-11";"12";"Beisteller";"1";"TU-Studenten nehmen Stellung";"";"";"";"TU-Studenten distanzieren sich von Störaktion des SDS bei Trauerfeier für Paul Löbe in Berlin";"Nein";"Bericht" "1076";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-11";"16";"Beisteller";"6";"Haftverschonung unter Auflagen";"";"Strafkammer bejaht weiterhin dringenden Tatverdacht";"fa, hws";"Haftverschonung für Teufel mit Meldeauflagen";"Nein";"Bericht" "1075";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-11";"16";"Beisteller";"1";"Fritz Teufel aus der Untersuchungshaft entlassen";"";"";"fa, hws";"Gericht beschließt Haftverschonung";"Nein";"Bericht" "1074";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-11";"16";"Beisteller";"6";"Ernst Lemmer sagt Tätlichkeiten voraus";"Berlin";"TU-Studenten distanzieren ";"Co";"Teils scharfe Reaktionen auf Störung des Löbe-Staatsaktes durch Mitglieder der Kommune I";"Nein";"Bericht" "1073";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-11";"32";"Zweitstück";"4";"Teufel aus der Haft entlassen";"";"Dringender Tatverdacht besteht nach wie vor";"L.R.";"Vollzugsverschonung. Ermittlungen gegen Löbe-Demonstranten. SDS feiert Erfolg";"Nein";"Bericht" "1072";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-11";"32";"Beisteller";"1";"Justiz ließ Teufel laufen";"Haftbefehl bleibt bestehen, aber";"";"";"Hinweis auf Texte im Heft";"Nein";"Bericht" "1071";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-11";"12";"Beisteller";"3";"Studenten-Cliquen schaden Berlin";"Lemmer schrieb an Albertz";"";"rb";"Lemmer beschwert sich über Vorkomnisse während Trauerfeier, Cliquen von Studenten gefährden Ansehen, könnte zu Tätlichkeiten kommen, Polizei und Justiz sollen mehr mithelfen. Bild fügt Erklärung der Studenten der TU hinzu, die sich von Kommune und Vorfall distanzieren. ";"Ja";"Kommentar" "1070";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-11";"8";"Beisteller";"2";"Tatverdacht bleibt";"""Komunne Teufel"" wieder frei";"";"rb";"Teufel wird frei gelassen, keine Fluchtgefahr mehr, Haftbefehl bleibt bestehen, SDS kündigt Fortsetzung seiner Aktionen an.";"Ja";"Bericht" "1085";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-08-12";"12";"Aufmacher";"6";"Den Teufel mit Beelzebub austreiben?";"keine ";"";"Rudolf Luster";"In der Rubrik ""Die Meinung der Opposition"" geißelt ein Mitglied des Abgeordnetenhauses die ""Radikalen"" als antidemokratisch";"Nein";"Kommentar" "1084";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-12";"24";"Beisteller";"13";"AStA kritisiert Kommune-Methoden";"";"Luster rügt die Beantwortung seiner Anfrage als unsachlich";"sh";"AStA wertet Aktion als schädlich für Anliegen der Studenten. Anfrage des MdA Luster zu Teufel.";"Nein";"Bericht" "1083";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-12";"24";"Beisteller";"13";"""Anstandsregeln wurden verletzt""";"";"Albertz antwortet Lemmer";"";"Albertz stimmt Lemmer in seiner Kommune-I-Kritik zu";"Nein";"Bericht" "1082";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-12";"24";"Beisteller";"2";"AStA-Kritik an Kommune-Aktionen";"";"";"";"TU- und FU-AStA distanzieren sich (graduell unterschiedlich) von Kommune-I-Aktionen";"Nein";"Bericht" "1081";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-12";"24";"Beisteller";"2";"Scharf verurteilt";"";"";"";"Albertz und Lemmer kritisieren Löbe-Störung";"Nein";"Bericht" "1090";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-08-13";"32";"Aufmacher";"3";"Da sagten die Berliner auf dem Kudamm: Pfui, Teufel!";"";"";"";"Teufel-Freilassung auf dem Kudamm mit Demo begangen, bei der Passanten um Geld gebeten wurden, um den 13. August besser feiern zu können. Autor erzürnt über geschmacklose Verhöhnung der Maueropfer.";"Ja";"Kommentar" "1089";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-13";"52";"Aufmacher";"7";"Beweis der Einäugigkeit - glanzkaschiert";"";"Zweifelhafte ""Dokumentation"" des VDS zum 2. Juni";"Walter Brückman";"Kritik an einseitiger Darstellung des Verbands Deutscher Studentenschaften zu den Vorgängen beim Schah-Besuch in Berlin";"Ja";"Kommentar" "1088";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-13";"52";"Fuß";"3";"Narrereien à la Kommune";"";"";"";"Jugendliche feiern Entlassung Teufels aus U-Haft mit Aktion auf Kudamm";"Ja";"Bericht" "1087";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-13";"52";"Fuß";"2";"Es geht um das Ansehen Berlins";"";"";"B.O.";"Kritik an der Haftentlassung Fritz Teufels";"Nein";"Leserbrief" "1092";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-14";"18";"Fuß";"2";"Selbsternennung zur alleinigen Opposition";"";"Eine ""Dokumentation"" des Verbandes Deutscher Studentenschaften zu den Ereignissen beim Schah-Besuch";"Günter Krems";"Autor kritisiert VDS-Dokumentation als einseitig, jedoch dadurch nicht illegitim. Fragt, ob dadurch die Interessen von 300000 Studenten wahrgenommen werden. Nevermann federführend.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "1091";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-08-14";"32";"Aufmacher";"2";"Sie hoffen auf die große Show";"BZ meint:";"";"";"Bundesweit erstatten 2000 Studenten Selbstanzeige wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts aufgrund von Schah-Kritik. Kommentator plädiert auf Einstellung des Verfahrens. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1086";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-08-15";"12";"Aufmacher";"6";"Ein Letztes zur Kommune";"";"";"AStA Berlin";"AStA der FU Berlin distanziert sich von Aktionen der Kommune, kritisiert aber auch Senat und Justiz";"Nein";"Kommentar" "5064";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-16";"26";"Beisteller";"2";"Keine Prozesse gegen ""Schah-Beleidiger""";"";"Bonn: Persien hat keine Strafverfolgung verlangt";"wst";"Das Bundesjustizministerium ist zu der Erkenntnis gekommen, dass die persische Regierung in ihrer Note kein ausdrückliches Verlangen nach Strafverfolgen der Demonstranten gegen den Schah fordert. Die erwartete Prozesslawine soll daher ausbleiben. Die Bonner Studenten-Gewerkschaft hat bereits vorsorglich gegen einen eventuellen Staatsbesuchs des griechischen Königs protestiert. Das Bundesinnenministerium teilte mit, dass seit 1954 im Zusammenhang mit politischen Ausschreitungen etwa 20 Tote und ebenso viele Verschleppungen registriert worden sind.";"Nein";"Bericht" "1094";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-16";"10";"Beisteller";"1";"Prozeß gegen Kurras im November";"";"";"";"Ankündigung des Prozeßbeginns gegen Kriminal-Obermeister Karl-Heinz Kurras";"Nein";"Bericht" "1093";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-08-16";"24";"Beisteller";"24";"Termin steht fest";"";"";"";"Kurras-Verhandlung terminiert";"Nein";"Bericht" "5065";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-17";"22";"Beisteller";"1";"Keine Prozess-Lawine gegen Studenten";"";"";"wl.";"Laut dem Hamburger Justizsenator Schulz soll es in der Hansestadt nicht zu einer Prozesslawine wegen Beleidigung des Schahs kommen. Aktuell laufe kein einziges Strafermittlungsverfahren in diesem Punkt, lediglich in sechs Fällen sammle die Staatsanwaltschaft beweise. Unabhängig davon wird jedoch gegen Polizisten und Studenten ermittelt, die sich u.a. der Körperverletzung schuldig gemacht haben könnten.";"Nein";"Bericht" "1102";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-17";"14";"Fuß";"2";"Gesellschaftliches Verhalten";"";"";"E.G. Sch.";"Radikale Studenten sollen, bevor sie protestieren, erst einmal das notwendige Wissen erarbeiten";"Nein";"Leserbrief" "1101";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-17";"14";"Beisteller";"2";"Teufel will wieder ins Gefängnis";"";"";"";"Fritz Teufel verweigert Meldepflicht und will zurück in U-Haft";"Nein";"Bericht" "1100";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-17";"16";"Aufmacher";"11";"Studenten 67: Protest, Aktion, Gummiknüppel";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Professor der TH Braunschweig äußert sich zu Ohnesorg-Gedenken. DDR-Rentnerin beschreibt Vopo-Vorgehen gegen Jugendliche in der DDR. Leserin aus Hamburg will Ende der Berichterstattung zum Thema";"Nein";"Leserbrief" "1099";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-17";"16";"Beisteller";"9";"Protest gegen FU-AStA";"";"";"";"Protestaktion mit Plakaten auf FU-Gelände gegen AStA-Beiträge";"Nein";"Bericht" "1098";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-17";"24";"Beisteller";"3";"Fritz Teufel geht freiwillig wieder in die Haftzelle";"";"";"";"aus Protest gegen Meldeauflagen";"Nein";"Bericht" "1097";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-08-17";"24";"Beisteller";"4";"Protest der anderen";"";"";"";"Anti-AStA-Plakate auf FU-Gelände";"Nein";"Bericht" "1096";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-17";"8";"Beisteller";"3";"Teufel will den Knast";"";"";"rb";"Teufel will Meldepflicht auf Revier nicht nachkommen, will freiwillig wieder in U-Haft";"Nein";"Bericht" "1095";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-08-17";"8";"Beisteller";"3";"""Für Langhans den Friseur?""";"";"";"rb";"Unbekannte hängen an der TU in Dahlem vier Plakate gegen die Erhöhung des Semesterbeitrages für die studentische Selbsverwaltung: "" Für Dutschke ein Stück Seife, für Langhans ein Friseur, das soll der AStA haben und keinen Pfennig mehr"". ";"Nein";"Bericht" "1104";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-18";"14";"Beisteller";"5";"Zwei Fachschaften protestieren";"";"";"";"Fachschaften Zahnmedizin und Pharmazie kritisieren Auflösung durch Konvent";"Nein";"Bericht" "1103";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-18";"36";"Beisteller";"4";"Justiz im Teufelskreis";"";"";"Peer";"Angekündigte freiwillige Rückkehr Teufels in Haft ist juristisch nicht möglich. Was tun?";"Nein";"Kommentar" "1110";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-19";"10";"Beisteller";"5";"Dutschke muß 200 Mark zahlen";"";"";"";"Moabiter Schöffengericht verurteilt Rudi Dutschke wegen öffentlicher Beleidigung zu einer Geldstrafe";"Nein";"Bericht" "1109";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-19";"10";"Beisteller";"1";"Austritt aus dem VDS";"";"";"";"AStA der Uni Karlsruhe kündigt Mitgliedschaft im im Verband deutscher Studentenschaften.";"Nein";"Bericht" "1108";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-19";"28";"Beisteller";"4";"Teufel wurde abgewiesen";"";"";"";"Haftwilliger Teufel in U-Haft-Anstalt Moabit abgewiesen";"Nein";"Bericht" "1107";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-08-19";"28";"Beisteller";"2";"AStA kündigte";"";"";"";"AStA Karlsruhe kündigt VDS-Mitgliedschaft";"Nein";"Bericht" "1106";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-19";"8";"Beisteller";"4";"Polizei beendet Teufels ""Spuk""";"";"";"rb";"Fritz Teufel zieht in Büßerhemd und Ketten vor das Gericht in Mobit und will wieder in Haft, wird in ""Schinderkarren"" durch die Gegend gezogen, Polizei beendet die Demo (50 Teilnehmer)";"Nein";"Bericht" "1105";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-08-19";"8";"Beisteller";"4";"Dutschke verging im Gericht das Lachen";"";"";"P.Be";"Dutschke vor Gericht, Saal mehrfach geräumt, 200 D-Mark Geldstrafe, Beamten auf Suche nach Verbrecher, hielten Dutschke wohl dafür. ";"Ja";"Bericht" "1113";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-08-20";"36";"Beisteller";"1";"Demonstranten in Neukölln verprügelt";"";"";"N.";"Verteiler von Anti-Vietnamkriegs-Flugblättern bei US-Militäparade von Zuschauern verprügelt.";"Nein";"Bericht" "1112";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-08-20";"36";"Fuß";"5";"Das ist Betrug an der Jugend";"";"";"William S. Schlamm";"Folge von Erziehung ist für den Kommentator die Erkenntnis des Zusammenhangs zwischen Ursache und Wirkung. Wer in dieser Hinsicht unerziehbar ist, ist ein Schwachkopf. Die Jugend nicht zu erziehen, sei Betrug an ihr. - Die Kommunarden werden zu ernst genommen.";"Ja";"Kommentar" "1111";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-20";"56";"Beisteller";"3";"Demonstranten bitten um Polizeischutz";"";"";"";"Demonstrierende Studenten bei amerikanischer Militärparade in Berlin bitten um Schutz vor prügelnden Zuschauern";"Nein";"Bericht" "1115";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-21";"18";"Beisteller";"3";"Zuschauer verprügeln Demonstranten";"Berlin";"Zwischenfall während einer amerikanischen Militärparade";"hws";"Zuschauer einer US-Parade in Neukölln attackieren Flugblattverteiler, die gegen Vietnamkrieg protestieren.";"Nein";"Bericht" "1114";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-08-21";"36";"Beisteller";"6";"Wind auch von rechts";"";"";"";"Nationaldemokratischer Hochschulbund (NPD-nah) an der FU gegründet";"Nein";"Bericht" "1116";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-22";"24";"Beisteller";"3";"Polizisten in privater Schlägerkartei";"";"";"dpa";"Bei einer US-Truppenparade in Neukölln ist es zu Störungen gekommen, gegen die Bürger handgreiflich vorgegangen sind. Hiergegen sei die Polizei nicht (ausreichend) eingeschritten. Dagegen will der Republikanische Club vorgehen.";"Nein";"Bericht" "1117";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-23";"12";"Beisteller";"2";"Albertz informierte sich in Neukölln";"";"";"";"Regierender Bürgermeister Heinrich Albertz informiert sich über Vorfälle bei US-Parade in Neukölln";"Nein";"Bericht" "1118";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-25";"16";"Beisteller";"2";"Warum schweigt der AStA zu Mnacko?";"";"";"dpa";"CDU-Politiker fordert AStA der FU Berlin auf, gegen Aberkennung der Staatsbürgerschaft für tschechoslowakischen Schriftsteller Mnacko zu protestieren";"Nein";"Bericht" "1122";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-08-27";"42";"Beisteller";"4";"Ein Betrug an der Jugend?";"";"";"Leser";"Drei Pro-Schlamm-, zwei Contra-Schlamm-Leserbriefe. Ein Leser macht Unterschied zwischen Erziehung und Ausbildung.";"Nein";"Leserbrief" "1121";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-08-27";"42";"Aufmacher";"31";"Demonstranten legten zwei Kaufhäuser lahm";"";"Zwischenfälle beeinträchtigten ""langen Sonnabend""";"Wolfgang Voss";"Bilanz des Langen Sonnabends. Demo von Falken und SDS führte zur zeitweiligen Schließung der Kaufhäuser KaDeWe und Defaka.";"Ja";"Bericht" "1120";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-08-27";"42";"Fuß";"1";"Demonstrationen in der City - Zwei Kaufhäuser schlossen";"";"";"V.";"Demonstration gegen überlangen Sonnabend führt zu Kaufhausschließungen. Hinweis auf Text im Heft.";"Ja";"Bericht" "1119";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-27";"56";"Aufmacher";"1,3";"Kaufhäuser unter Druck der Strasse geschlossen";"";"Gewerkschaft distanziert sich von SDS und Falken";"L.R.";"Studentische Störtrupps des SDS erzwingen Schließung von Berliner Kaufhäusern.";"Nein";"Bericht" "5066";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-28";"16";"Beisteller";"2";"Studenten-Krawalle in Berliner Kaufhäusern";"";"Demonstrationen gegen späteren Ladenschluß";"wy";"Mit ""krawallähnlichen Demonstrationen"" haben Studenten die verlängerten Öffnungszeiten im Zuge der Funkausstellung angegriffen. Mit Blockaden von Kaufhäusern erzwang man die frühere Schließung. Die Verkäufer wurden dazu aufgerufen, sich dagegen zu wehren, die ""Kulis des Senats"" zu sein. Gegen Horst Mahler wurde Strafanzeige gestellt, weil er in einem Kaufhaus die Demonstranten juristisch beraten haben soll. Der Berliner Senat erklärte, er werde solche gesetzeswidrigen Aktionen nicht dulden.";"Nein";"Bericht" "1131";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-28";"18";"Aufmacher";"2";"Die Revolte der Jugend";"";"Flucht zu künstlichen Gegenbildern. Für die Demokratie erzogen? Freiheit heißt nicht Unverbindlichkeit.";"Walter Görlitz";"Kommentator betont Recht auf Revolte. Versucht deren Ursachen zu ergründen. ";"Nein";"Kommentar" "1130";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-28";"18";"Aufmacher";"11";"Vorfälle auf der Tauentzien beschäftigen die Justiz";"";"Anzeige gegen Rechtsanwalt Mahler";"wt";"Demonstranten um RA Mahler versuchen in Kaufhäusern mit Kunden zu diskutieren. Zwei Häuser schließen vorfristig";"Ja";"Bericht" "1129";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-28";"36";"Fuß";"4";"Seelische Störungen";"";"";"dpa";"Arzt schlägt auf einem Psychotherapie-Kongress Einrichtung von Betreuungsstellen für Studenten vor.";"Nein";"Bericht" "1128";"SDS";"B.Z.";"1967-08-28";"36";"Fuß";"4";"""Probieren geht über studieren""";"";"";"";"SDS räufelt den Geduldsfaden des Senats auf";"Ja";"Kommentar" "1127";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-08-28";"36";"Beisteller";"4";"Man kann es auch übertreiben";"";"";"";"Enzensberger, Lettau, Walser, Neuß, Krüger werden einem CDU-Funktionär im Zusammenhang mit der Gegenwehr gegen Demonstranten bei US-Parade ""Mordhetze"" vor.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "1126";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-28";"36";"Zweitstück";"4";"Wohl kein guter Partner";"";"";"ro";"Erwägungen zum Langen Sonnabend, und ob Mahler, der namentlich nicht genannt wird, hier der richtige Ratgeber ist.";"Nein";"Kommentar" "1125";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-28";"36";"Aufmacher";"4";"Anwalt vor dem Kadi?";"Stör-Aktionen in der City";"";"l.r.";"CDU-MdA erstattet Anzeige gegen Mahler wegen Störaktionen in der City anlässlich Langem Sonnabend, u. a. wegen einer Diskussion im KaDeWe.";"Ja";"Bericht" "1124";"Mahler";"BILD (Berlin)";"1967-08-28";"12";"Beisteller";"3";"Anzeige gegen Studentenanwalt";"";"Fortsetzung von Seite 1";"Lutz Horst";"Fortsetzung von Datensatz 1123. Scharfe Verurteilung der Vorkommnisse, verschiedene Stimmen kommen zu Wort, Mahler spielt auf Seite 3 keine Rolle mehr. ";"Nein";"Kommentar" "1123";"Mahler";"BILD (Berlin)";"1967-08-28";"12";"Beisteller";"1";"Strafanzeige gegen Anwalt der Studenten";"Nach den Ladenschluß-Störaktionen";"";"Lutz Horst";"Studenten setzen sich in die Gänge des KaDeWe und des Defaka und verteilen Flugblätter, Kaufhäuser schließen vor 21 Uhr, Horst Mahler ist dabei, wird dann wegen Hausfriedensbruch etc. von Berliner CDU angezeigt.";"Ja";"Bericht" "1003";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-08-28";"12";"Aufmacher";"3";"Volle Kassen wie an Weihnachten!";"Trotz Flugblatt-Aktion/Trotz Radau der Studenten/Die Händler strahlen... ";"";"Renate Philip und Lutz Horst";"Trotz von Studenten angekündigten Protesten und Blockaden von Kaufhäusern wegen verlängerter Öffnungszeiten am Samstag hätten die Kaufhäuser sehr hohen Umsatz gemacht, Angestellte bugsierten Studenten hinaus, einer wird verletzt, eigenes Flugblatt wird entworfen, Arbeitszeiten werden eingehalten, Verkäuferin will keinen Protest der Studenten, können sich selber helfen. ";"Ja";"Bericht" "5830";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-08-29";"8";"Beisteller";"2";"Ausschuss tagt";"Blickpunkt Berlin";"";"";"Hinweis auf Sitzungen des Untersuchungsausschusses zur Klärung der Zwischenfälle beim Schah-Besuch.";"Nein";"Bericht" "5067";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-29";"20";"Beisteller";"2";"Berliner fordern: Senat soll durchgreifen";"";"Empörung über Kaufhaus-Krawalle der Studenten";"wy";"Die Berliner Bevölkerung werfe dem Berliner Senat vor, nicht mit den Unruhen einer Minderheit fertig zu werden. Hintergrund ist die jüngste Blockade von Kaufhäusern durch Studenten. Verbände und Parteien fordern ein energischeres Vorgehen gegen die Unruhen, die SPD erwäge, diesen künftig mit mehr staatlicher Autorität zu begegnen. Auch die Jungsozialisten und die Falken kritisieren die Aktion. Unruhe würde vor allem die Taktik der Demonstranten auslösen, da diese kaum von den Kunden unterschieden werden konnten.";"Nein";"Bericht" "1135";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-29";"14";"Zweitstück";"3";"Ausschuß wieder an der Arbeit";"";"";"";"Öffentlicher Brief von Helmut Lindermann an den Vorsitzenden des Untersuchungsausschusses zu den Ereignissen beim Schah-Besuch am 2. Juni ";"Nein";"Bericht" "1134";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-29";"14";"Aufmacher";"1";"Berliner an den Senat: Schluß mit dem Terror!";"";"Strafanträge gegen Radikale?";"";"Berliner Kaufleute fordern Maßnahmen gegen ""Treiben antidemokratischer und radikaler Minderheiten""";"Nein";"Bericht" "1133";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-29";"24";"Aufmacher";"2";"Vor den falschen Karren gespannt";"Scharfe Kritik an Urhebern der Krawalle am Sonnabend";"";"P.R.";"Sammlung kritischer Stimmen zu Maßnahmen gegen Langen Sonnabend. ""?in hoffnungsloser Isolierung von der Bevölkerung""";"Nein";"Kommentar" "1132";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-08-29";"8";"Beisteller";"3";"""Wir möchten unseren Mob umtauschen!"" (Karikatur)";"";"";"zel";"Karikatur, Hausfrauen wollen ihren ""Mob"" an der Kaufhauskasse umtauschen, eine der Frauen hat ein SDS-Mitglied unter dem Arm.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "5069";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-30";"26";"Beisteller";"2";"Störaktionen vom Senat scharf verurteilt";"";"";"wy";"Der Berliner Senat hat in einer Erklärung die Blockade von Kaufhäusern durch Studenten während der verlängerten Öffnungszeiten scharf verurteilt.";"Nein";"Bericht" "5068";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-08-30";"26";"Fuß";"2";"Die Frauen stürmen auf die Universitäten";"";"Rekord-Zuwachs an Studentinnen im letzten Semester";"";"Im Wintersemester 1966/67 wurde ein neuer Rekord an Studentinnen verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahr stieg ihre Quote um über 150 Prozent, insgesamt stellen sie 24,2 Prozent der Studentenschaft. Auch insgesamt wird ein Anstieg der Studentenzahlen konstatiert, mit Aufzählung der größten Fachrichtungen.";"Nein";"Bericht" "1137";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-08-30";"20";"Beisteller";"2";"Unerträglich";"";"";"Leser";"Leser kritisiert ""unerträgliche"" Zustände. Studenten sollten lieber arbeiten.";"Nein";"Leserbrief" "1136";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-08-30";"28";"Aufmacher";"4";"Trotz Krawall - wieder langer Sonnabend";"";"";"";"Weitere Stimmen zu Störungen und zur Frage des Langen Sonnabends. Nächster Langer Sonnabend für 30.9. angekündigt.";"Nein";"Kommentar" "1143";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-31";"16";"Fuß";"2";"Wir warten auf Antwort";"";"";"F.A.R.";"Polemische Attacke eines Leserbriefschreibers auf den Senat, der Berliner nicht vor studentischen ""Radaubrüdern"" schützen kann";"Nein";"Leserbrief" "1142";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-08-31";"16";"Fuß";"2";"Unverständliche Haltung des Senats";"";"";"A. St.";"Schwäche des Senats gegenüber Linksradikalen schüren Angst der Westberliner, bald von Ost-Berlin einverleibt zu werden.";"Nein";"Leserbrief" "1141";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-08-31";"32";"Beisteller";"3";"Kammergericht besteht auf seinem Beschluss";"";"";"dpa";"Teufel muss Meldeauflagen erfüllen";"Nein";"Bericht" "1140";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-08-31";"32";"Beisteller";"3";"Dr. Umbach hilft Berlin";"";"";"";"Aufbau eines Psychologischen Dienstes für die Polizei";"Nein";"Bericht" "1139";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-08-31";"32";"Aufmacher";"3";"Die Polizei ist sauer";"Demonstranten dürfen, was anderen Bürgern verboten ist";"";"L.R.";"Polizeigewerkschaft wendet sich mit Petition an Senat: Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit auf Berlins Straßen. Polizisten seien auf Anweisung von höchster Stelle gezwungen bei Demonstrationen Verstöße gegen rechtsstaatliche Anordnungen zu dulden.";"Nein";"Bericht" "1138";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-08-31";"12";"Beisteller";"3";"Keine Extra-Wurst für Fritz Teufel";"";"""Kommune""-Student Fritz Teufel ist ein Bürger wie jeder andere. Ihm wird keine Extrawurst gebraten! ";"zy";"Fritz Teufel kommt Meldepflicht nicht regelmäßig nach, muss unter Umständen mit Verhaftung rechnen, meldet sich aber, wenn er bei Mutter ist (Urlaub) ";"Ja";"Bericht" "5070";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-01";"32";"Beisteller";"1";"Weitere 200 Mill. DM für Kieler Universität";"";"";"";"Die Kieler Universität soll derart erweitert werden, dass sie künftig statt 7000 Studenten 8000 aufnehmen kann.";"Nein";"Bericht" "1147";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-01";"18";"Beisteller";"1";"Diskussion um Krawalle";"";"";"";"Berliner Abgeordnetenhaus will über linke Krawalle debattieren";"Nein";"Bericht" "1146";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-01";"22";"Beisteller";"12";"Der rote Pöbel entscheidet nicht. / AStA gerät ans Gängelband.";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Leser";"Kritik an Aktion gegen Ladenöffnungszeiten";"Nein";"Leserbrief" "1145";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-09-01";"44";"Beisteller";"3";"Kein Akt der Gewalt";"";"";"lts";"Republikanischer Club widerspricht der Aussage, dass Maßnahme gegen Langen Sonnabend Akt der Gewalt gewesen sei. Dutschke lobt Aktion.";"Nein";"Bericht" "1144";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-09-01";"14";"Fuß";"2";"Studenten-Chef: ""?aber der Berliner Senat ist doof""";"";"Berufsdemonstrierer nahmen Stellung zum langen Sonnabend ";"Lutz Horst";"Sprecher der FU-Studenten Häusermann verteidigt Aktionen, Wort ""Terror"" sei unangemessen, Dutschke meldet sich zu Wort, man sei nun aus den Unis raus. ";"Nein";"Kommentar" "5071";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-02";"56";"Fuß";"2";"Affront gegen bekannte deutsche Professoren";"";"Bremer CDU kritisiert Universitätspläne der SPD";"er.";"Die Bremer CDU kritisiert die Pläne des Senats für die Gründung der Bremer Universität. Insbesondere die Besetzung des neuen Gründungsausschusses wird kritisiert, dieser sei ein Affront gegen die Mitglieder des ersten Ausschusses. Die CDU plädiert dafür, dass Göttinger Angebot einer Partnerschaft zwischen den Universitäten anzunehmen.";"Nein";"Bericht" "1148";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-02";"14";"Zweitstück";"3";"Löffler an Lindermann: ""Unrichtige Behauptung""";"";"Ausschußvorsitzender beantwortet Offenen Brief";"";"Ausschußvorsitzender Gerd Löffler verteidigt sich gegen Offenen Brief von Helmut Lindermann";"Nein";"Bericht" "1149";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-09-03";"42";"Fuß";"4";"Die Lehren aus dem Kaufhaus-Krawall";"";"Unmut der Berliner Bevölkerung über radikale Minderheit wächst.";"Herbert Hausen";"Kommentator: APO-Anbiederungsversuch an Gewerkschaft etc. gescheitert. Arbeitnehmerinteressen von politischen Absichten der Linken unterscheiden.";"Nein";"Kommentar" "5072";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-04";"16";"Fuß";"1";"Aufruf zur Toleranz";"";"";"wy";"In einem Appell an die Berliner Bevölkerung verurteilte Berlins Regierender Bürgermeister Albertz die ""Aktionen linksradikaler Gruppen"". Diese würden ein Anwachsen des Rechtsextremismus begünstigen. Zugleich rief er die Berliner zu demokratischer Toleranz auf. Das Vorgehen der Polizei würdigte er, weitere Verunglimpfungen der Polizei solle man nicht zulassen. ";"Nein";"Bericht" "5074";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-05";"18";"Beisteller";"10";"SDS übt Kritik";"";"";"";"Der SDS äußerte auf seiner 22. Delegiertenkonferenz Kritik an den Deutschen Gewerkschaften. Diese hätten sich mit ""dem kapitalistischen System arrangiert, um bessere Löhne für die Arbeiter zu erhalten.""";"Nein";"Bericht" "5073";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-05";"18";"Beisteller";"4";"Fall Ifeobu vor der Bürgerschaft";"";"";"";"Die Hamburger CDU stellte eine Kleine Anfrage an den Senat, ob dem ausgewiesenen Studenten Ifeobu mittlerweile die Rückkehr gestattet wurde, welche Kosten durch die Ausweisung entstanden sind und ob der Senat die damalige Ausweisung gegenwärtig immer noch für gerechtfertigt hält.";"Nein";"Bericht" "1152";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-06";"12";"Beisteller";"2";"CDU wirft Senat Versagen vor";"";"";"Erd.";"CDU-nahe ""Politisch-Soziale Korrespondenz"" (PSK) erhebt schwere Vorwürfe gegen und Berliner Senat";"Nein";"Bericht" "1151";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-06";"22";"Beisteller";"13";"Teufel reiste mit dem Reisepass";"";"";"";"Teilnahme Teufels am Frankfurter SDS-Kongress trotz eingezogenen Personalausweises";"Nein";"Bericht" "1150";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-06";"22";"Beisteller";"3";"""Dutschke ist ein Anarchist""";"";"Vorwürfe auf dem SDS-Kongress";"Ne.";"Bericht von Kontroversen auf Frankfurter SDS-Kongress, auf dem Duschke in einem Referat einen ""großstädtischen Guerillakrieg"" in der BRD gefordert hat. Vorwürfe, er sei ein Revisionist bzw. Anarchist. Erwähnung von FDJ-Vertretern.";"Nein";"Bericht" "1156";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-07";"16";"Fuß";"8";"Lindermann an Löffler";"";"Ausschuß-Vorsitzender soll Klage erheben";"";"Helmut Lindermann fordert Ausschussvorsitzenden Löffler auf, gegen Falschaussagen von Zeitungen rechtliche Schritte einzuleiten";"Nein";"Bericht" "1155";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-07";"16";"Beisteller";"2";"Fragwürdig";"";"";"ie.";"Kritik am evangelischen Bischof Kurt Scharf, der Rudi Dutschke predigen ließ";"Nein";"Kommentar" "1154";"SDS";"B.Z.";"1967-09-07";"28";"Aufmacher";"4";"?und über allem die Fahne des Vietkong";"";"";"";"Reportage von SDS-Tagung in Frankfut/Main. U. a. geht es um Maßnahmen gegen Springer. Hierzu Zitat von Mahler.";"Ja";"Reportage,Kommentar" "1153";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-09-07";"8";"Aufmacher";"2";"FU-Student platzte der Kragen!";"Proteste gegen AStA/Proteste gegen Uni-Parlament/Protest gegen Radikale";"";"Klaus Heine";"Klaus Granatz schreibt Brief an Senat, will ASTA nicht mitfinanzieren, will Bschlüsse des Konvent nicht akzeptieren, bitet Abgeordnete einzugreifen.";"Ja";"Bericht" "5075";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-08";"24";"Aufmacher";"3";"Ausweisung des Studenten Ifeobu kostet 6184 Mark";"";"Zwei Beamte flogen mit nach Nigeria";"ga";"Die Beantwortung einer Anfrage der Hamburger CDU zum Fall Obi Ifeobu. Demnach habe die Ausweisung etwas mehr als 6000 DM gekostet, der Senat hält die seinerzeitige Ausweisung nach wie vor für gerechtfertigt. Man prüfe aber die Erteilung einer erneuten Aufenthaltsgenehmigung, nachdem sich Ifeobu für sein Verhalten entschuldigt hat. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nach wie vor gegen Ifeobu.";"Ja";"Bericht" "1162";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-08";"16";"Beisteller";"5";"Uni in der Uni?";"";"";"";"In einer Sondersitzung will sich der Akademische Senat der FU mit der neugegründeten ""Kritischen Universität"" des SDS auseinandersetzen.";"Nein";"Bericht" "1161";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-08";"16";"Beisteller";"1";"Anzeige gegen Dutschke";"";"";"";"Frankfurter Polizei will Anzeige gegen Rudi Dutschke wegen Hausfriedensbruch erstatten.";"Nein";"Bericht" "1160";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-08";"22";"Beisteller";"6";"Aufruf zur Gründung einer Studentengewerkschaft";"";"";"dpa";"Bochumer Studentenzeitschrift ruft zur Gründung von Studentengewerkschaft auf.";"Nein";"Bericht" "1159";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-08";"22";"Beisteller";"6";"Dutschke gegen KP-Zulassung";"";"";"";"Dutschke bei SDS-Kongress gegen Wiederzulassung der KPD, da sie ""eine sich anpassende Fraktion des Bonner Parlamentarismus"" sein würde. Maßnahmen gegen Springer geplant.";"Ja";"Bericht" "1158";"SDS";"B.Z.";"1967-09-08";"30";"Beisteller";"2";"Auch die Frankfurter Polizei hat nun ihre Mühe mit linksradikalen Demonstranten";"";"";"";"Auflösung eines Sitzstreiks in Frankfurt";"Ja";"Bericht" "1157";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-09-08";"12";"Beisteller";"4";"Teufel: Urlaub von Berlin";"";"";"rb";"Fritz Teufel fährt nach Amsterdam, Dutschke und Krahl wurden angezeigt wegen Sprengung einer Vietnam-Disskussion im Amerika Haus. ";"Nein";"Bericht" "1168";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-09";"12";"Fuß";"2";"Spielregeln der Demokratie";"";"";"";"Kampfansage an den Teil der Studenten, der die Demokratie mißachtet, Warnung vor Weimarer Verhältnissen";"Nein";"Leserbrief" "1167";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-09";"28";"Beisteller";"9";"Aus ""negativ"" wurde ""aufgeschlossen""";"";"FU-Professoren änderten Einstellung zur Gegen-Universität";"cg";"Neben verschiedenen Gruppierungen insbesondere Darstellung der Position von Alexander Schwan vom OSI";"Nein";"Bericht" "1166";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-09";"36";"Fuß";"5";"Teufel muss wieder in den Knast";"";"";"dpa";"Teufel hat gegen Meldeauflagen verstoßen";"Nein";"Bericht" "1165";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-09-09";"10";"Aufmacher";"2";"Fritz Teufel muss wieder hinter Gittern";"";"Grenzbehörde alamiert: Nehmt ihn fest!";"";"Teufel in Amsterdam, Grenzbeamte sollen ihn festnehmen, Studenten: Kommt von alleine wieder zurück.";"Ja";"Bericht" "1164";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-09-09";"10";"Beisteller";"10";"Die Anti-Schah-Demonstranten";"";"";"k.a.";"Anti-Schah-Demonstranten werden nicht strafrechtlich verfolgt. ";"Nein";"Bericht" "5857";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-11";"12";"Fuß";"3";"Teufel soll wieder ins Gefängnis";"";"";"k.a.";"Landgericht Berlin hebt Haftverschonungsbeschluss Teufels auf, der zurück ins Untersuchungsgefängnis muss";"Nein";"Bericht" "1169";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-11";"18";"Zweitstück";"6";"Die Radikalen um den Berliner Dutschke setzen sich im SDS durch";"Studenten";"Frankfurter Tagung endet mit Krawall";"Ne.";"Vier von fünf Vorstandsposten mit Dutschke-Anhängern besetzt. Anti-Springer-Maßnahmen beschlossen. Statt Teufels irrtümlich anderer ""Bartträger"" verhaftet.";"Nein";"Bericht" "1163";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-09-11";"14";"Beisteller";"2";"Als die Polizei zupackte war Teufel verschwunden";"";"";"rb";"Berliner und Frankfurter Polizei suchen an Rand von Kundgebungen in Frankfurt nach Fritz Teufel, der eigentlich wieder in das Gefängnis soll. Nach Angaben des SDS befindet er sich noch in Frankfurt.";"Ja";"Bericht" "5077";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-12";"16";"Zweitstück";"16";"Studenten gründeten Hilfswerk";"";"Darlehenskasse für Notfälle/ Jeder zahlt 75 Pfennig pro Semester";"R. St.";"In Göttingen soll künftig jeder Student 75 Pfennig pro Semester an eine Darlehenskasse entrichten, um Studenten, die kurz vor dem Examen stehen und in finanziellen Nöten sind, zu unterstützen. Beispiele von in Not geratenen Studenten.";"Ja";"Bericht" "5076";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-12";"16";"Zweitstück";"4";"Ermittlungen gegen Leddin eingestellt";"";"""Beschuldigungen erwiesen sich als unbegründet""";"wo.";"Das Ermittlungsverfahren gegen den Kommandeur der Hamburger Schutzpolizei, Leddin, wurde eingestellt. Die Vorwürfe, u.a. soll er während der Demonstrationen gegen den Schah-Besuch Demonstranten geschlagen haben, hätten sich als unbegründet erwiesen.";"Ja";"Bericht" "1172";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-12";"22";"Beisteller";"7";"Mit den Studenten sachlich reden";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritik an Conrad-Beitrag und Mahnung zu sachlicher Auseinandersetzung";"Nein";"Leserbrief" "1171";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-12";"28";"Fuß";"3";"Teufel will sich stellen";"";"";"L.R.";"Mahler: ""Den Zeitpunkt, zu dem sich Teufel stellt, bestimmen seine politischen Freunde und nicht die Justiz."" Dazu eine Karikatur, die Justiz rollt Fritz Teufel den roten Teppich aus.";"Ja";"Bericht,Karikatur,Kommentar" "1170";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-12";"8";"Beisteller";"2";"SPD gab grünes Licht für Albertz";"";"";"jo";"Bürgermeister Albertz spricht vor Landesausschuß der SPD über die große Anfrage der CDU im Bund. Thema: APO ";"Ja";"Bericht" "5078";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-13";"24";"Beisteller";"3";"Hochschulgesetz wird noch nicht verabschiedet";"";"";"";"Die Abschlussberatungen für das neue Hochschulgesetz der Universität Hamburg werden verschoben";"Nein";"Bericht" "1175";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-13";"14";"Beisteller";"3";"Teufel wieder da";"";"";"";"Teufel will sich den Berliner Behörden stellen";"Nein";"Bericht" "1174";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-13";"22";"Zweitstück";"14";"Prof. Stein erläuterte Studenten-Etat";"";"Antwort auf kleine Anfrage eines CDU-Abgeordneten";"sh";"Auflistung der Geldzuweisungen an Studentengremien der Berliner Hochschulen";"Nein";"Bericht" "1173";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-13";"32";"Beisteller";"7";"Nicht zu ernst nehmen";"";"";"";"Parlamentspräsident Sickert sorgt sich nicht vor angekündigtem Parlaments-Go-in von Teufel";"Nein";"Bericht" "1176";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-14";"22";"Beisteller";"6";"Martin: SDS bewegt sich am Rande der Verfassung";"";"";"dpa";"CDU-MdB kritisiert den SDS";"Nein";"Bericht" "5080";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-15";"28";"Beisteller";"5";"FDP will Debatte über das Hochschulgesetz";"";"";"";"Die Hamburger FDP will in der Bürgerschaft eine Debatte über das geplante Hochschulgesetz herbeiführen. Die CDU hatte dieses Gesetz als gescheitert bezeichnet, weil die abschließenden Beratungen auf unbestimmte Zeit vertagt wurden.";"Nein";"Bericht" "5079";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-15";"28";"Fuß";"1";"Wieder Protestaktion in Berlin geplant";"";"";"wy";"Der SDS und der AStA der FU Berlin kündigen eine Protestaktion gegen die Politik des Berliner Senats an. Auf dieser Veranstaltung will sich auch Fritz Teufel, dessen Haftverschonung aufgehoben war, der Polizei stellen. Berlins Regierender Bürgermeister Albertz wird vor dem Senat eine Erklärung über die innere Sicherheit der Stadt mit Bezug auf die jüngsten Unruhen abgeben.";"Ja";"Bericht" "1180";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-15";"22";"Beisteller";"13";"Diskussionen über Berliner Studentenunruhen";"";"";"";"Programmhinweis auf Radiodiskussion über Kirche und Studenten, Dutschke und Neu-Westend";"Nein";"Bericht" "1179";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-15";"40";"Ganzseite";"6";"Das ""Urteil"" über die Krawalle am 2. Juni";"Am Montag legt der Parlamentarische Untersuchungsausschuss seinen Bericht vor";"";"Klaus Bär";"Fazit: Jubel-Perser und Schah-Gegner haben teils kriminell gehandelt, Polizeimaßnahmen waren grundsätzlich gerechtfertigt aber teils zu hart, Polizeiführung hat restlos versagt.";"Nein";"Bericht" "1178";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-15";"40";"Zweitstück";"1";"Demonstranten wurden kriminell - Polizeiführung hat versagt";"Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss für die Schah-Krawalle stellt eindeutig fest:";"";"";"Anriss und Hinweis auf Text im Blatt";"Nein";"Bericht" "1177";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-15";"40";"Zweitstück";"3";"Wollen uns das ""Zittern"" lehren?";"";"";"L.R.";"Linke Gruppen wollen mit Go-in im Abgeordnetenhaus gegen ""Versagen von Exekutive, Presse, politischer Führung und Justiz"" protestieren. Bei dieser Gelegenheit wird sich Teufel stellen.";"Nein";"Bericht" "5858";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-16";"14";"Zweitstück";"10";"Erzürnte Passanten vor dem Rathaus Schöneberg";"";"Bartloser Teufel wieder festgenommen";"k.a.";"Teufel wird nach Entlassung aus der Untersuchungshaft erneut festgenommen; Proteste vor dem Rathaus Schöneberg und dem Polizeirevier";"Nein";"Reportage" "5081";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-16";"56";"Fuß";"5";"Leddin erstattet Anzeige";"";"Gegen den Kommandeur der Schutzpolizei wird noch ermittelt";"ga/ wo";"Entgegen der Aussage des Hamburger Justizsenators Schulz wird gegen den Kommandeur der Schutzpolizei, Leddin, weiter ermittelt, allerdings nur noch zu dem Vorwurf, bei Räumung der Demonstration am 4. Juni 1967 falsche Befehle gegeben zu haben. Leddin wird gegen die Demonstranten, die ihn der Körperverletzung bezichtigt hatten, seinerseits Anzeige wegen falscher Anschuldigungen stellen. Die Justizbehörde hat zudem mitgeteilt, dass gegen zwei Gruppen von Demonstranten ermittelt wird. Dabei geht es um den Tatbestand der Beleidigung eines ausländischen Staatsgastes.";"Ja";"Bericht" "2411";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-16";"14";"Beisteller";"10";"Erregt eilte Albertz wiederholt zum Pult";"";"""Öffnung nach Osten ist kein Wunderrezept""";"";"Schlagabtausch zwischen Albertz und Amrehn wegen des Eindringens von studentischen Störern in das Plenum";"Ja";"Bericht" "1195";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-16";"14";"Aufmacher";"9";"Amrehn: Senat muß endlich für Ordnung sorgen";"";"Auch Demokratie braucht Staatsautorität";"";"Morgenpost dokumentiert Reden von Heinrich Albertz, SPD, und Franz Amrehn, CDU";"Ja";"Bericht" "1194";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-16";"14";"Aufmacher";"1";"Amrehn: Gegen Radikale hilft nur noch die Polizei";"";"Albertz verteidigt den Senat. Hitzige Debatte im Parlament";"";"Oppositionsführer Amrehn fordert Polizeieinsätze gegen linke Krawallmacher, Albertz will ""flexibel"" bleiben";"Ja";"Bericht" "1193";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Ganzseite";"1";"Demonstranten flogen aus dem Rathaus!";"Nach Krawall in der Brandenburg-Halle";"Amrehn: Der Senat muss endlich wieder regieren. Albertz: Berlin wird auch mit innerer Unruhe fertig.";"";"Anriss, Hinweis auf Texte im Blatt";"Ja";"Bericht" "1192";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Beisteller";"10";"""Dort Go in""";"";"";"";"Passant verweist Langhaarigen auf Seifen-Messe, dort solle er ein Go-In machen.";"Ja";"Kommentar" "1191";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Ganzseite";"6";"Krawall im Rathaus";"Die Demonstranten wollten den Plenarsaal stürmen";"";"L.R.";"Reportage über Krawall vor und in dem Rathaus. Teufel wird verhaftet. 200 bis 300 Demonstranten";"Ja";"Reportage" "1190";"Sonstiges,Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Ganzseite";"5";"Lummer: Großes Bla-Bla";"Harte Worte fielen in der nächtlichen Debatte im Plenarsaal";"";"Klaus Bär";"Bericht über heftige Plenardebatte mit gegenseitigen Schuldzuweisungen. Mittlerweile Studenten vor dem Rathaus und in der Brandenburghalle";"Ja";"Bericht" "1189";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Ganzseite";"4";"Berlin wird auch damit fertigwerden";"""Heldentum kann nicht auf Flaschen gezogen werden""";"";"";"Zusammenfassung der Rede von Albertz: Verteidigt Senatsstrategie, betont Demonstrationsrecht, lobt Polizei bei Kaufhauseinsatz, weigert sich, die Philosophie des linksradikalen Republikanischen Clubs ernsthaft zu erörtern.";"Ja";"Bericht" "1188";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Ganzseite";"3";"Amrehn: Es muss endlich wieder regiert werden!";"""Diese gesteuerte Unruhe fügt uns großen Schaden zu!""";"";"P.R.";"Zusammenfassung der Rede Amrehns: Fordert vom Senat konsequenters und härteres Vorgehen gegen Unruhestifter unter den Studenten. Qualifiziert Anti-Springer-Maßnahmen als Aktionen gegen die Meinungsfreiheit.";"Ja";"Bericht" "1187";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-09-16";"32";"Aufmacher";"2";"So heiß, wie lange nicht mehr";"Sondersitzung des Abgeordnetenhauses: Die innere Lage Berlins";"";"Klaus Bär";"Aussprache über Große Anfrage der CDU zu Krawallen und innerer Lage. Albertz ""wich aus"". Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "1186";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Beisteller";"1";"?und draußen war Radau";"";"";"BILD BERLIN";"Beschwerde gegen Berliner SPD, kein Konzept etc.";"Nein";"Kommentar" "1185";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Aufmacher";"1";"CDU-Chef Amrehn: Der Senat soll endlich regieren!";"Studenten-Krawalle vor der Parlaments-Sondersitzung";"Albertz: Hart sein, aber Narreteien übersehen";"rb";"Abgeordnete debatieren über Zustand in Berlin, Studenten stören vor der Sitzung mit einem ""go-in"", Scheiben gehen zu Bruch, Fritz Teufel wird erneut verhaftet ";"Nein";"Bericht" "1184";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Beisteller";"2";"Plötzlich hatte die Polizei zwei Teufel ";"";"";"rb";"Fritz Teufel wird im Rahmen des ""go-ins"" in der Halle Brandenburg verhaftet. Während der Demonstration kommt es zu Ausschreitungen, Teufel hat noch einen Doppelgänger. Statt von Dieter Kunzelmann ist in einer Bildunterschrift fälschlich von Dieter Heinzelmann die Rede.";"Ja";"Bericht" "1183";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Fuß";"2";"9-Stunden Redeschlacht : Das war zuviel für die Besucher ";"";"";"Klaus Heine und Jürgen Oster";"Lange Sitzung verschiedene Abgeordnete kommen zu Wort";"Ja";"Bericht" "1182";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Aufmacher";"2";"Amrehn: Nicht Maßnahmen ankündigen und nichts tun!";"";"";"k.a.";"Kritisiert Senat scharf, sollen sich erklären, greift SDS scharf an, verteidigt Springer-Presse";"Ja";"Bericht" "1181";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-16";"8";"Aufmacher";"2";"Albertz: Nicht jedes Räuspern der Narren allzusehr beachten!";"";"";"k.a.";"Nicht jeden Mucks ernst nehmen, nicht zuviel Öffentlichkeit für Randgruppe, mit extremen Gruppen kann man fertig werden.";"Ja";"Bericht" "1197";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-17";"56";"Beisteller";"2";"Wo uns der Schuh drückt";"";"";"Oskar";"Studenten traktieren einen Herrenschuh mit Bohrer, Nägeln und Schere.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1196";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-17";"56";"Aufmacher";"1";"FU-Professor: Gegen die SA-Methoden des SDS zur Wehr setzen!";"";"Morgenpost-Interview mit Ernst Fraenkel";"";"Im Morgenpost-Interview vergleicht emeritierter FU-Professor SDS mit SA und verwirft ""Kritische Universität""";"Nein";"Interview" "1199";"Dutschke";"B.Z.";"1967-09-18";"44";"Aufmacher";"2";"Guten Morgen, liebe Lurche!";"Inspektor sagt:";"";"Inspektor (Werner Sikorski)";"Ironischer Kommentar zu Duschkes angeblicher Äußerung, die Reaktionsweise der Berliner ähnele denen von Lurchen. Über Rudi Dutschke: Chef-Revoluzzer, Idol des Häufleins der Mao-Freunde, der junge Mann mit dem fanatischen Stechblick, er und seine Mitstreiter hätten einen Menschenverächter-Komplex. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1198";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-09-18";"8";"Fuß";"3";"Albertz: Sprecht mit der jungen Generation";"";"Öffentliche Disskussion geht weiter";"rb";"Albertz fordert in TV-Ansprache zum Dialog der Generationen auf. ";"Nein";"Sonstiges" "5083";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-19";"18";"Beisteller";"4";"CDU arbeitet am Hochschulgesetz";"";"";"";"Die CDU-Fraktion der Hamburger Bürgerschaft will einen eigenen Entwurf für ein neues Hochschulgesetz erarbeiten. Der vom Senat ausgearbeitete Entwurf sei in ihren Augen praktisch gescheitert.";"Nein";"Bericht" "5082";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-19";"18";"Beisteller";"2";"Berliner Polizeipräsident Duensing soll gehen";"";"";"";"Der Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zu den Vorfällen während der Demonstration am 2. Juni 1967 hat die Abberufung des Berliner Polizeipräsidenten Duensing empfohlen. Dieser habe sich nicht an Verfügungen des Innensenators gehalten. Der Untersuchungsausschuss spricht sich ferner dafür aus, unangemeldete und nicht genehmigte Demonstrationen mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern, versteht darunter aber nicht Ansammlungen von Diskussionsgruppen. Zudem wird ein Amtswechsel des Leiters der Polizeiabteilung in der Senatsabteilung für Inneres, Prill, empfohlen.";"Ja";"Bericht" "1208";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-19";"14";"Aufmacher";"3";"Duensing und Prill sollen in die Wüste";"";"Senat berät Bericht des Untersuchungsausschusses";"";"Vorbericht zur Senatsdebatte über den Schah-Ausschußbericht. Details des Berichts";"Nein";"Bericht" "1207";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-19";"14";"Zweitstück";"1";"Ausschuß empfiehlt Abberufung Duensings";"";"";"";"U-Ausschuss zur Klärung der Vorfälle beim Schah-Besuch empfiehlt Entlassung von Polizeipräsident Erich Duensing";"Nein";"Bericht" "1206";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-19";"20";"Beisteller";"11";"Kritisch zur ""Kritischen Universität""";"";"FU-Senat gegen Unterstützung - AStA-Vorsitzender tritt zurück";"vd";"Akademischer Senat der FU lehnt Unterstützung der KU ab. AStA-Chef Häußermann tritt aus Protest zurück.";"Nein";"Bericht" "1205";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-19";"20";"Beisteller";"1";"Keine Unterstützung der ""Kritischen Universität""";"";"";"V.D.";"Akademischer Senat der FU lehnt Unterstützung der KU ab";"Nein";"Bericht" "1204";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-19";"28";"Aufmacher";"2";"Duensing soll zum Sündenbock gemacht werden";"Der Bericht des parlamentarischen Ausschusses offenbart schwere Mängel";"";"K.B.";"Kritik an der juristischen Qualität des Ausschussberichts. Kritik an der Beurteilung Duensings und an den Maßnahmeempfehlungen.";"Nein";"Kommentar" "1203";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-19";"28";"Fuß";"1";"Duensing zum Sündenbock Nr. 1 gemacht";"Der parlamentarische Untersuchungsausschuss hat";"";"";"Hinweis auf Text im Heft";"Nein";"Bericht" "1202";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-09-19";"28";"Zweitstück";"3";"Neue Krise an der FU";"";"";"";"Akademischer Senat der FU spricht sich gegen KU-Gründung aus. AStA-Chef tritt aus Protest zurück.";"Nein";"Bericht" "1201";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-09-19";"10";"Aufmacher";"2";"Ausschuß: Polizeiführung hat versagt - Abtreten!";"";"Vorwürfe gegen Präsident Duensing und Senatsrat Prill";"Jürgen Oster";"Parlamentarischer U-Ausschuss verlangt Rücktritt von Duensing und Prill, Vorwürfe werden aufgezählt. Auch Vorwürfe gegen Polizeibeamte und Demonstranten. ";"Ja";"Bericht" "1200";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-09-19";"10";"Beisteller";"2";"AStA-Boß trat zurück";"";"";"rb";"Häussermann tritt wegen Ablehnung der ""Kritischen Universität"" zurück.";"Nein";"Bericht" "5085";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-20";"30";"Zweitstück";"5";"Und wer unterdrückte dieses Beweismaterial?";"";"Fernseh-""Konserve"" der Polizei jetzt herausgegeben";"ga.";"Die Hamburger Polizei hat Filmaufnahmen von den Demonstrationen gegen den Schahbesuch der Staatsanwaltschaft vorenthalten. Es soll nun geklärt werden, wer die Aufnahmen zurückhielt. Kritik an den Ermittlungen zu den Vorfällen.";"Nein";"Bericht" "5084";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-20";"30";"Beisteller";"1";"Berliner Senator zurückgetreten";"";"";"";"Berlins Innensenator Büsch ist auf Grund der Vorfälle am 2. Juni 1967 zurückgetreten. Er habe dies bereits unmittelbar nach den Ereignissen zweimal angeboten, damals sei dies aber vom Regierenden Bürgermeister Albertz abgelehnt worden. Als sein Nachfolger ist der bisherige Sozialsenator Neubauer im Gespräch.";"Ja";"Bericht" "1214";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-20";"14";"Zweitstück";"3";"FU-Rektorat: Kein Grund zum Rücktritt";"";"";"";"FU-Rektorat hält Rücktritt des AStA-Vorsitzenden wegen Weigerung der FU, die ""Kritische Universität"" zu unterstützen, für nicht notwendig";"Nein";"Bericht" "1213";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-20";"14";"Beisteller";"3";"Teufel bleibt hinter Gittern";"";"";"";"Berliner Gericht verwirft Teufels Haftbeschwerde";"Nein";"Bericht" "1212";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-20";"24";"Beisteller";"13";"Fritz Teufel bleibt in Haft ";"";"";"";"Haftbeschwerde abgelehnt";"Nein";"Bericht" "1211";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-20";"24";"Aufmacher";"13";"Kurt Neubauer als Innensenator?";"";"Nach seinem Rücktritt wurde Wolfgang Büsch gelobt";"khh, hae";"Büsch-Rücktritt als Folge des 2. Juni";"Ja";"Bericht" "1210";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-20";"32";"Aufmacher";"3";"Büsch trat zurück";"";"";"Klaus Bär";"Albertz nimmt Gesuch an. Spekulationen über Nachfolger.";"Ja";"Bericht" "1209";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-20";"32";"Aufmacher";"1";"Innensenator zurückgetreten";"Dramatische Sitzung der Berliner SPD-Fraktion";"Büsch stolperte über den Bericht des Untersuchungs-Ausschusses";"";"Hinweis auf Text im Heft";"Nein";"Bericht" "5086";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-21";"22";"Zweitstück";"3";"Jetzt ermittelt man im Polizeipräsidium";"";"Wer hielt die Fernseh-Aufzeichnungen zurück?";"ga.";"Die Hamburger Staatsanwaltschaft untersucht, warum ihr seitens der Polizei nicht sämtliche Aufnahmen der Demonstrationen gegen den Schahbesuch zur Verfügung gestellt wurden. Schon Ende August gab es durch Hinweise von Studenten Kenntnis über weiteres Filmmaterial.";"Ja";"Bericht" "1219";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-21";"16";"Beisteller";"3";"Zweite Runde";"";"";"";"Parlamentarischer U-Ausschuss berät in zweiter Runde Vorfälle an der FU.";"Nein";"Bericht" "1218";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-21";"20";"Beisteller";"11";"Jetzt berät der Ausschuss über FU-Zwischenfälle und Unruhe";"";"";"";"Über eine nichtöffentliche Beratung des Ausschusses";"Nein";"Bericht" "1217";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-21";"20";"Beisteller";"2";"Zurückgetreten";"";"";"P.L.";"Kommentar zum Bück-Rücktritt als Folge des 2. Juni. Teil der ""Gewissenserforschung in Berlin""";"Nein";"Kommentar" "1216";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-09-21";"32";"Beisteller";"2";"Borm stellt die Gretchen-Frage";"";"";"";"Borm verlangt Auskunft über politische Haltung des Clubs um über seine weitere Mitgliedschaft entscheiden zu können.";"Nein";"Bericht" "1215";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-09-21";"12";"Beisteller";"2";"Büsch: ""Nach dem Rücktritt hab ich prima geschlafen""";"";"";"Jürgen Oster";"Senator Wolfgang Büsch tritt endgültig zurück";"Ja";"Bericht" "5708";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-22";"24";"Aufmacher";"4";"Neues Beweismaterial zu den Schah-Demonstrationen";"";"Justizbehörde: Zahl der verdächtigen Polizisten erhöht.";"ga.";"Die Staatsanwaltschaft hat neues Beweismaterial über Polizisten, die sich bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch strafbar gemacht haben könnten, erhalten. Zudem gehen die Ermittlungen weiter, wer für die Zurückhaltung von Videobändern der Polizei im gleichen Zusammenhang verantwortlich ist. Gegen 42 Demonstranten laufen noch Ermittlungsverfahren.";"Nein";"Bericht" "5087";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-22";"24";"Beisteller";"1";"Schah-Besuch: Neues Material über die Vorfälle";"";"";"ga.";"Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat weiteres Beweismaterial in Form von Fotos für die Geschehnisse bei den Demonstrationen gegen den Schah-Besuch erhalten. Die CDU will in der Bürgerschaft klären, wie Filmaufnahmen von der Polizei zurückgehalten werden konnten.";"Nein";"Bericht" "5088";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-23";"58";"Beisteller";"1";"Schlussstrich unter die Berliner Zusammenstöße";"";"Polizeipräsident Duensing vorzeitig pensioniert";"";"Der Untersuchungsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses zu den Vorfällen während der Demonstration am 2. Juni 1967 kommt zu dem Schluss, dass die Zusammenstöße von keiner Seite systematisch geplant worden waren. Der Vorsitzende des Ausschusses, Löffler, weist die Kritik am Vorgehen der Polizei zurück. Polizeipräsident Duensing bat um vorzeitige Pensionierung, dem wurde stattgegeben. Der Empfehlung einer Versetzung des Leiters der Polizeiabteilung beim Innensenator, Prill, folgte das Abgeordnetenhaus dagegen nicht.";"Nein";"Bericht" "1223";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-23";"24";"Beisteller";"3";"Aus dem Verkehr gezogen?";"";"";"";"Kommune-I-Mitglieder, die die Debatte des Abgeordnetenhauses auf der Besuchertribüne verfolgen wollten, sind vorübergehend festgenommen worden.";"Nein";"Bericht" "1222";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-23";"24";"Beisteller";"3";"Neue Aktionen angekündigt";"";"";"";"VDS kündigt neue Mittel der Provokation an, da stdentische Materialien bei Ausschussbericht nicht beachtet worden sind.";"Nein";"Bericht" "1221";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-09-23";"24";"Aufmacher";"3";"Duensing geht in Pension";"";"Abgeordnetenhaus beriet über Untersuchungsbericht";"Klaus Bär";"Parlament billigt vorzeitigen Ruhestand des Polizeipräsidenten. Folgt anderen Empfehlungen des Berichts nicht. Teils kontroverse Diskussionen.";"Ja";"Bericht" "1220";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-09-23";"24";"Beisteller";"4";"Hinweisschilder";"";"";"";"Anti-AStA-Plakate auf FU-Gelände";"Nein";"Bericht" "1225";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-24";"56";"Beisteller";"3";"Flugblätter verteilt";"keine ";"";"";"Fritz Teufel verteilt auf dem Kudamm Flugblätter, in denen die Berliner aufgefordert werden, sich gegen den Abbau von Rechtsstaatlichkeit zu wehren";"Nein";"Bericht" "1224";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-24";"56";"Beisteller";"1";"Studenten lehnen ab";"";"";"";"VDS lehnt Empfehlungen des Wissenschaftsrates zum Ausbau der Hochschulen ab";"Nein";"Bericht" "1228";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-25";"20";"Beisteller";"1";"""Zwischen Ost und West ausgleichen""";"";"Albertz eröffnet Festwochen - Demonstranten stören";"";"Festwochenveranstaltung in der Philharmonie wird von Teufel-Sympatisanten gestört";"Nein";"Bericht" "1227";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-09-25";"36";"Fuß";"3";"Die Radikalen fehlten nicht?";"";"";"";"Störung der Eröffnung der Berliner Festwochen u. a. durch Zwischenrufe von Kunzelmann.";"Ja";"Bericht" "1226";"Springer";"B.Z.";"1967-09-25";"36";"Beisteller";"2";"Moment mal!";"";"";"";"""Enteignet Springer!""-Proteste gegen Einstellung des ""Mittag"" in Düsseldorf. ""Diagnose: Schizophrenie im fortgeschrittenen Stadium!""";"Nein";"Kommentar" "5090";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-26";"18";"Aufmacher";"2";"Ein Hetz-Pamphlet";"";"";"M. S.";"Schwere Kritik an der ARD-Sendung ""Panorama"", die eine Rede von Günter Grass, hier als ""Hetzpamphlet"" bezeichnet, ausgestrahlt hatte. Grass bezichtigte den Springer-Verlag darin faschistischer Methoden und rief zum Boykott des Verlages auf. Hintergrund war ein angeblicher Brief Arnold Zweigs, in dem dieser sich über Zustände in der DDR beklage. Dieser Brief existierte jedoch nicht, die Springer-Presse berichtete jedoch darüber, gab ihren Irrtum wohl auch zu. Kritik an dieser Berichterstattung sei gerechtfertigt, nicht jedoch in der Art des Panorama-Beitrages. Auch Grass sei schon Fälschungen aufgesessen, mit Beispiel. Schwere Kritik an Grass, dieser wird u.a. als rosaroter Erfolgsschriftsteller bezeichnet.";"Nein";"Kommentar" "5089";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-26";"18";"Zweitstück";"2";"Befremden beim ZDF über Panorama-Sendung";"";"Intendanz distanziert sich von Grass-Kommentar";"";"Die Intendanz des ZDF hat mit Befremden zur Kenntnis genommen, dass ein vom ZDF abgelehnter Kommentar von Günter Grass in der ARD-Sendung ""Panorama"" ausgestrahlt wurde. Die Intendanz begründete ihre Ablehnung damit, dass Grass' Beitrag gegen den Staatsvertrag und die Programmrichtlinien verstoßen habe.";"Nein";"Bericht" "1229";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-09-26";"22";"Beisteller";"6";"Katholische Studenten wollen aktiv werden";"";"";"dpa";"Die katholischen deutschen Studentenverbindungen wollen sich künftig an Hochschulpolitik beteiligen.";"Nein";"Bericht" "5091";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-27";"28";"Beisteller";"3";"Denkmal gestürzt";"";"";"";"Das Wissmann-Denkmal in Hamburg wurde von Unbekannten gestürzt. Bereits am 8. August hatten Mitglieder des SDS das Gleiche versucht.";"Ja";"Bericht" "1230";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-27";"18";"Fuß";"2";"Strafantrag gegen Grass";"";"Journalisten wollen sich nicht verleumden lassen";"";"Redakteure von ""Bild"" und ""Bild am Sontag"" stellen Strafanzeige gegen Autor Günter Grass, weil dieser ihre Berichterstattung als ""faschistisch"" bezeichnet hatte";"Nein";"Bericht" "5092";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-09-28";"22";"Beisteller";"5";"Polizei schützte Dominik-Denkmal";"";"";"";"Die Polizei verhinderte, dass Studenten das Hamburger Dominik-Denkmal stürzten. Der SDS hatte dazu aufgerufen. Zudem protestierte man vor dem Amerikahaus, wobei eine nordvietnamesische Fahne entrollt wurde, die anschließend beschlagnahmt wurde. Ein Kriegerdenkmal wurde von Unbekannten beschädigt.";"Nein";"Bericht" "1231";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-09-28";"22";"Fuß";"2";"Auch ""Welt"" zeigt Grass an";"";"Ungerechtfertigte und unvertretbare Verleumdungen";"";"Leitende Redakteure der ""Welt"" erstatten Anzeige gegen Günter Grass wegen Beleidigung und Verleumdung";"Nein";"Bericht" "1237";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-01";"40";"Beisteller";"1";"Festwochen gestört";"";"";"dpa";"Demonstranten stören BBC-Konzert in der Philharmonie.";"Nein";"Bericht" "1236";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-01";"40";"Beisteller";"1";"22 Festnahmen in der City";"";"";"bi.";"Etwa 600 Demonstranten haben auf dem Kudamm den Rücktritt des Regierenden Bürgermeisters gefeiert. Festnahmen offenbar wegen Verkehrsstörungen.";"Nein";"Bericht" "1235";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1967-10-01";"40";"Fuß";"5";"Enteignet Augstein nicht!";"";"";"William S. Schlamm";"Augstein hat mit dem Spiegel auf dem Markt der Nachrichtenmagazine in Deutschland ein Monopol. Kommentator setzt auseinander, warum er dennoch gegen Enteignung ist. Springer wird nicht erwähnt.";"Ja";"Kommentar" "1234";"Schah/Ohnesorg/Kurras,Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1967-10-01";"40";"Aufmacher";"4";"Der Rücktritt in Berlin - und wie es dazu kam";"Führungskrise deckt viele Schwächen auf";"";"Horst Eliseit";"Ausführlicher Kommentar zum Rücktritt von Albertz. Hier auch Rolle der Studentenunruhen.";"Ja";"Kommentar" "1233";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-01";"62";"Beisteller";"3";"Als der Regen kam?";"";"? ließen die Randalierer Teufel Teufel sein";"";"Auf dem Kudamm demonstrierten Jugendliche und Studenten für die Freilassung Fritz Teufels";"Nein";"Bericht" "1232";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-01";"62";"Beisteller";"1";"Hassel: Grass hilft den Kommunisten";"";"";"AP";"Bundesvertriebenenminister Kai Uwe von Hassel kritisiert Grass wegen Verleumdung von Springer-Redakteuren";"Nein";"Bericht" "1240";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-02";"20";"Beisteller";"6";"Direktoren warnen vor Radikalismus an Gymnasien";"";"";"dpa";"Direktoren-Vereinigung warnt vor SDS-Einfluss an Oberschulen";"Nein";"Bericht" "1239";"Springer";"BILD (Berlin)";"1967-10-02";"16";"Beisteller";"16";"""Einseitig bis zum Schwachsinn"" ";"";"Der Münchner Merkur kritisiert Günther Grass ";"";"Zeitung kritisiert Günter Grass der verkündet, die Springer Zeitungen würden ""mit wahrhaft faschistischen Methoden Zweckmeldungen verbreiten"".";"Ja";"Bericht" "1238";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-10-02";"17";"Beisteller";"2";"Farbe gegen AStA";"";"";"ka";"Farbbeutel gegen AStA-Gebäude ";"Nein";"Bericht" "5094";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-05";"24";"Beisteller";"10";"Wißmann-Denkmal";"Briefe an das Hamburger Abendblatt";"";"Leser";"Mehrere Leserbriefe zum Sturz des Wißmann-Denkmals in Hamburg. Kritik an der Aktion, diese sei hinterhältig gewesen. Wißmann sei ein Freund der Afrikaner gewesen.";"Ja";"Leserbrief" "5093";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-05";"24";"Fuß";"3";"Denkmalstürzer sind noch immer unbekannt";"";"Wißmann wieder auf dem Sockel/ Dicke Rechnung";"ga.";"Das umgestürzte Wißmann-Denkmal wurde wieder aufgerichtet. Der SDS streitet eine Täterschaft ab, wenn denn hätte man dies vor den Augen der Öffentlichkeit gemacht, alles andere sei sinnlos.";"Nein";"Bericht" "1243";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-05";"18";"Beisteller";"5";"Neue Rektoren an TU und FU";"";"";"";"TU-Rektor Professor Kurt Weichselberger und FU-Rektor Professor Ewald Harndt nehmen Amtsgeschäfte auf";"Nein";"Bericht" "1242";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-05";"18";"Beisteller";"2";"Grass-Protest ""sehr überspitzt""";"";"";"dpa";"Staatssekretär Ehmke kritisiert Grass-Angriffe auf Springer";"Ja";"Bericht" "1241";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-05";"18";"Beisteller";"1";"SPD gegen radikale Thesen";"";"";"";"SPD-Präsidiumsmitglied Alfred Nau wendet sich gegen die Parole ""Enteignet Springer!""";"Nein";"Bericht" "1246";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-06";"32";"Zweitstück";"21";"Der ""kalte Krieger""";"";"";"";"Leserbriefschreiber verteidigt den Begriff ""kalter Krieger"" gegen ""linke Radikaldemokraten""";"Nein";"Leserbrief" "1245";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-06";"32";"Beisteller";"4";"SDS-Mitglieder haben Hausverbot";"";"";"";"Hausverbot für Wilmersdorfer SDS, der in das Goethe-Gymnasium eingedrungen war";"Nein";"Bericht" "1244";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-06";"24";"Beisteller";"13";"Gegen Disziplinarrecht für Studenten";"";"Konstituierende Versammlung der SPD-Betriebsgruppe";"el";"Konstituierung einer SPD-Betriebsgruppe an den Berliner Hochschulen und Forschungsinstituten";"Nein";"Bericht" "1247";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-07";"32";"Beisteller";"3";"Studenten störten Rathenau-Feier";"";"";"L.R.";"Störung einer Feier im Audimax der FU wegen Brandt und Springer. Brandt muss Rede unterbrechen.";"Nein";"Bericht" "1250";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1967-10-08";"42";"Aufmacher";"1";"Schütz: Aussöhnung der Berliner mit Studenten ist mein erstes Ziel";"Bürgermeister-Kandidat sprach mit Hochschul-Assistenten";"";"N.";"Schütz trifft mit FU-Assistenten zusammen. In der Innenstadt Demo für Teufel-Freilassung.";"Nein";"Bericht" "1249";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-08";"56";"Beisteller";"3";"""Teufel ins Irrenhaus""";"";"";"";"Auf dem Kudamm demonstrieren Studenten für und gegen Fritz Teufel";"Nein";"Bericht" "1248";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1967-10-08";"56";"Beisteller";"2";"""Harte Maßnahmen""";"";"";"Eigener Bericht";"Der künftige Regierende Bürgermeister Klaus Schütz kündigt harte Maßnahmen in Berlin an. Es sei untragbar, wenn studentische Minderheiten die gewählten Institutionen des Staates auseinandertreiben.";"Nein";"Bericht" "1251";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-09";"22";"Beisteller";"14";"Studenten demonstrierten auf dem Kurfürstendamm";"";"";"";"Etwa 2000 Demonstranten auf dem Kudamm. Flugblätter zu Senatskrise. Teilweise Verkehrsbehinderung.";"Nein";"Bericht" "1252";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-10";"22";"Beisteller";"1";"Prof. Giersch lenht Arbeit in Berlin ab";"";"";"gil";"Professor lehnt Leitung des DIW wegen Auseinandersetzungen an der FU ab";"Nein";"Bericht" "1253";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-12";"22";"Zweitstück";"2";"Sorge um Bildungswesen";"";"Bund und Länder legen ihre Berichte vor";"Erd.";"Kritischer Bericht der Bundesregierung über den Stand der ""Bildungsplanung"".";"Nein";"Bericht" "1256";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-13";"28";"Aufmacher";"1";"Gegen Diffamierung unserer Demokratie durch Linksradikale";"";"Scharfe Absage Steins an SDS";"dpa/upi";"Berlins Wissenschaftssenator kritisiert Kondolenz-Telegramm des SDS an kubanische Kommunisten zum Tod Che Guevaras";"Nein";"Bericht" "1255";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-13";"26";"Beisteller";"6";"Studenten suchen Kontakt mit Gewerkschaften";"";"";"UPI";"SHB sucht Kontakt zu IG Chemie und IG Metall";"Nein";"Bericht" "1254";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-10-13";"44";"Beisteller";"2";"Wirbel um Plakat";"";"";"UPI";"SPD Essen kritisiert Studentenplakat";"Nein";"Bericht" "1259";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-14";"14";"Beisteller";"2";"Studenten-Attacke auf Willy Brandt";"";"";"AP";"Berliner Landesverband des Sozialdemokratischen Hochschulbundes attackiert Brandt wegen dessen Kritik an Anti-Schah-Demonstranten";"Nein";"Bericht" "1258";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-14";"28";"Beisteller";"6";"VDS will Engagement";"";"";"dpa";"Anlässlich 150 Jahre Wartburgfest betont der VDS die Verpflichtung zu politischem Engagement";"Nein";"Bericht" "1257";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-14";"28";"Beisteller";"13";"""Wann protestiert der AStA?""";"";"";"";"Plakate auf FU-Gelände fragen nach Verurteilung eines DDR-Studenten nach AStA-Protesten";"Nein";"Bericht" "1262";"Springer";"WELT am SONNTAG";"1967-10-15";"48";"Beisteller";"2";"Vier Fragen an den Presserat";"";"Es geht um Grass, SDS, Gruppe 47 und Falschmeldung";"dpa";"Springer bittet Presserat, sich mit Maßnahmen gegen den Verlag, u. a. SDS-Maßnahmen, zu befassen";"Nein";"Bericht" "1261";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-15";"54";"Zweitstück";"2";"Fragen an den Presserat";"";"Warum Haß-Pamphlete im Deutschen Fernsehen?";"";"Axel Springer Verlag fordert Presserat auf, sich mit den Angriffen auf seine publizistischen Organe zu befassen";"Nein";"Bericht" "1260";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-15";"54";"Beisteller";"1";"Krawall auf der Buchmesse";"";"";"";"Studenten verteilen SDS-Flugblätter am Welt-Stand auf der Frankfurter Buchmesse und zerrissen Zeitungen";"Nein";"Bericht" "5095";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-16";"16";"Aufmacher";"13";"Scharfe Kritik an den Krawallmachern";"";"Die ""Show"" der SDS-Studenten/ ""Happenings"" in Halle 5 und 6/ Erlebnisse auf dem Bücher-Supermarkt";"Paul Theodor Hoffmann";"Demonstrationen von Studenten auf der Frankfurter Buchmesse, vor allem gegen Stände des Springer-Verlags sowie gegen griechische und südafrikanische Stände. Kritik von Veranstaltern und Politikern.";"Nein";"Bericht" "1267";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-16";"20";"Ganzseite";"7";"Wie steht es mit der Hochschulreform?";"Deutsche Hochschulen zu Beginn des Wintersemesters 1967/68";"Manches ist geschehen - aber die Hürde ist noch nicht genommen - Eine Umfrage";"VD, bh, Wi, Walter Pfuhl, H.A., G. Krems, A. Freudenhammer, pff, Rüdiger Dilloo, Rolf Seufert, Rudolf Großkopff";"Zehn Beiträge zum Status der Reformbemühungen an westdeutschen Hochschulen";"Ja";"Bericht" "1266";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-16";"20";"Beisteller";"11";"Urabstimmung angestrebt";"";"";"";"TU-Professoren und Studenten streben Urabstimmung über AStA-Telegramm an";"Nein";"Bericht" "1265";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-16";"20";"Fuß";"4";"Kein Beifall, viel Schulterzucken, Empörung";"Demonstration in Frankfurt";"Anti-Springer-Aktionen des SDS ließen das Publikum der Buchmesse weitgehend unbeteiligt";"Christian Ferber";"Beschreibung der SDS-Demos gegen Springer-Stände von ""Welt der Literatur"" und Ullstein auf der Frankfurter Buchmesse";"Nein";"Bericht" "1264";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-16";"20";"Beisteller";"1";"Verleger kritisieren Messe-Demonstrationen";"";"";"cuch";"Verleger kritisieren Demonstrationen gegen Springer-Stände auf Frankfurter Buchmesse";"Nein";"Bericht" "1263";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-16";"20";"Beisteller";"4";"Verlagshaus Springer fragt den Presserat";"";"";"";"Springer bittet Presserat, sich mit Maßnahmen gegen den Verlag, u. a. SDS-Maßnahmen, zu befassen";"Nein";"Bericht" "5096";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-17";"18";"Aufmacher";"10";"Die Bücher interessierten sie nicht";"";"Neue Demonstrationen auf der Frankfurter Messe/ Aussteller brechen Stände ab/ Junge Verleger distanzieren sich vom Boykott/ Das Ansehen der Messe gefährdet";"";"Erneut kam es zu Demonstrationen auf der Frankfurter Buchmesse, organisiert vom SDS. Ziel war vor allem der Springer-Stand ""Welt der Literatur"". Günter Grass soll sich gegen die Demonstrationen ausgesprochen haben, wird aber als ""Schrittmacher einer Anti-Springer-Kampagne"" bezeichnet. Mehrere ausländische Verleger haben mit ihrem künftigen Teilnahmeverzicht gedroht, sollten sich solche Demonstrationen wiederholen. Mehrere Autoren und auch Verleger haben eine Boykotterklärung der publizistischen Organe des Springer-Verlags unterzeichnet, mehrere junge Verleger kritisieren dies.";"Nein";"Bericht" "1277";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-17";"12";"Beisteller";"2";"Drohungen mißbilligt";"";"Presserat zu den Studenten-Demonstrationen";"AP/upi";"Presserat rügt Drohungen gegen Verlagshäuser";"Nein";"Bericht" "1276";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-17";"12";"Beisteller";"1";"Anmaßung zurückgewiesen";"";"";"dpa";"Studenten des Mitteldeutschen Jugendkreises verurteilen die Beileidsbekundungen des Berliner SDS";"Nein";"Bericht" "1275";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"14";"Studenten werden weiterhin helfen";"";"5500 Kinder verschickt";"mw";"Hilfsaktion von ""Student für Europa, Student für Berlin""";"Nein";"Bericht" "1274";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"13";"FU-AStA beharrt auf ""Kritischer Universität""";"";"";"dw";"AStA betont Notwendigkeit der KU";"Nein";"Bericht" "1273";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"14";"Mitteldeutscher Jugendkreis gegen AStA-Telegramm";"";"";"";"Kritik am FU-Telegramm zum Guevara-Tod";"Nein";"Bericht" "1272";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Fuß";"2";"Love in auf dem Straßenpflaster";"Das neue Buch";"";"Paul Lersch";"Rezension des Buches ""Das Recht auf freie Demonstration"" von Sieghart Ott";"Ja";"Kommentar" "1271";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"3";"Studenten belagerten WELT-Stand";"Frankfurter Buchmesse";"Ausländische Aussteller wenden sich gegen Störversuche";"cuch.";"Polizei muss Messestand der Welt vor Demonstranten schützen. Presserat missbilligt Handlungen gegen Pressefreiheit";"Nein";"Bericht" "1270";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"2";"Krawall";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"";"Unterstellt Demonstranten Krawall des Krawalls wegen";"Nein";"Leserbrief" "1269";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-17";"22";"Beisteller";"2";"Schwierig";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Wendet sich gegen Enteignet-Springer-Parolen";"Ja";"Leserbrief" "1268";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-17";"24";"Fuß";"24";"Demonstration auf der Buchmesse";"";"";"AP";"400 Demonstranten an den Ständen von WELT und FAZ";"Nein";"Bericht" "5097";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-18";"30";"Beisteller";"5";"Musikhochschule braucht mehr Platz";"";"";"";"Das Studienjahr 1967/68 der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst wurde eröffnet. Der Direktor der Hochschule betonte die Dringlichkeit der Lösung des Raumproblems, was nur durch finanzielle Unterstützung durch den Senat möglich sei.";"Nein";"Bericht" "1284";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-18";"12";"Aufmacher";"1";"Frankfurter Richter beschlagnahmte das Zonen-""Braunbuch""";"";"Protest der Verlage gegen die SDS-Krawalle";"dpa/AP/upi";"Frankfurter Gericht schreitet gegen Anti-Lübke-Schmähung in DDR-Verlag ein";"Ja";"Bericht" "1283";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-18";"20";"Zweitstück";"11";"Konvent hat kein politisches Mandat";"";"Verwaltungsgericht sprach Grundsatzurteil aus";"wt";"Berliner Verwaltungsgericht spricht FU-Konvent Recht ab, Beschlüsse politischen Inhalts zu fassen.";"Nein";"Bericht" "1282";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-18";"20";"Beisteller";"1";"FU-Konvent hat kein politisches Mandat";"";"";"";"Berliner Verwaltungsgericht spricht FU-Konvent Recht ab, Beschlüsse politischen Inhalts zu fassen.";"Nein";"Bericht" "1281";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-18";"20";"Aufmacher";"2";"Die Universitäten im Atomzeitalter";"";"Umfrage zur Hochschulreform. Mitbestimmungsrecht der Studenten. Wann kommt die Operation?";"Walter Görlitz";"Plädoyer für eine große Hochschulreform";"Nein";"Kommentar" "1280";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-18";"20";"Beisteller";"6";"Vietnam-Marsch vom Senat genehmigt";"";"";"v.C.";"SDS-Demo vom neuen Senat mit Auflagen (Ordner) genehmigt";"Nein";"Bericht" "1279";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-18";"20";"Fuß";"6";"Kritik an den Aktionen gegen Springer";"Presse";"Führende CDU-Politiker verurteilen Bestrebungen extremer Studenten - Protest in Frankfurt";"";"Namentlich Kiesinger und Lemmer kritisieren Dutschke und u. a. die Frankfurter Anti-Springer-Maßnahmen. Schmitt-Vockenhausen nennt diese ""als Revolution getarnten Unfug"".";"Nein";"Bericht" "1278";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-10-18";"28";"Fuß";"4";"Konvent der FU hat kein politisches Mandat";"";"";"dpa";"Berliner Verwaltungsgericht spricht FU-Konvent Recht ab, Beschlüsse politischen Inhalts zu fassen.";"Nein";"Bericht" "5098";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-19";"24";"Beisteller";"5";"Studenten gründen ""Kritische Universität""";"";"AStA: Vorbereitung weniger lautstark als in Berlin";"U.W.";"In Hamburg wurde eine ""Kritische Universität"" gegründet. Diese verstehe sich nicht als Gegenpol zur bestehenden Universität, sondern will Reformen auf Gebieten vorantreiben, auf denen Studenten selbständig arbeiten können. Die Vorlesungszeichnisse fänden reißenden Absatz, im Gegensatz zu anderen Kritischen Universitäten kann die Hamburger mit einem fertigen Programm aufwarten. Nur äußerlich lehne man sich an das Berliner Modell an. Man will mehr kritisches Bewußtsein schaffen und verhindern, dass Wissenschaft unkritisch betrieben wird. Insgesamt recht wohlwollend zu den Plänen.";"Nein";"Bericht" "1289";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-10-19";"12";"Beisteller";"8";"Studentenkrawalle haben ein Nachspiel";"";"";"k.a.";"CDU-Abgeordnete und Bürgermeister von Frankfurt fordern Bestrafung für die Krawalle in Frankfurt ";"Nein";"Bericht" "1286";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-19";"22";"Aufmacher";"6";"Senator Stein hebt Konventsbeschluss auf";"";"";"hws";"Aufhebung des FU-Konventsbeschlusses zur Vietnam-Demo";"Nein";"Bericht" "1285";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-19";"22";"Beisteller";"1";"Senator Stein hebt Konventsbeschluss auf";"";"";"hws";"Aufhebung des FU-Konventsbeschlusses zur Vietnam-Demo";"Nein";"Bericht" "1287";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-20";"24";"Beisteller";"10";"VDS-Vorsitzender abgewählt";"";"";"";"Berliner VDS-Chef Vieten wegen Unstimmigkeiten über Kuba-Telegramm abgewählt";"Nein";"Bericht" "5099";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-21";"62";"Beisteller";"4";"Polizeibeamte ließen sich nicht provozieren";"";"Störversuche während der Vietnam-Demonstration";"";"Etwa 2500 Anhänger der Kampagne für Abrüstung demonstrierten in Hamburg gegen den Vietnam-Krieg. Die Demonstration sei ohne Zwischenfälle verlaufen. Eine Gruppe von SDS-Mitgliedern habe die Demonstration zum Anlaß genommen, vor dem Amerikahaus zu protestieren und dieses sowie einige Polizisten mit Eiern und Farbbeuteln zu bewerfen. Die Polizisten hätten sich jedoch nicht provozieren lassen.";"Nein";"Bericht" "1291";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-21";"12";"Beisteller";"2";"Demonstranten, Freiheit, Pflichten";"";"";"wbr.";"Kommentar gegen den gewalttätigen Mißbrauch des Demonstrationsrechts";"Nein";"Kommentar" "1290";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-21";"30";"Zweitstück";"9";"Innensenator Neubauer rechnet mit einzelnen Übergriffen";"";"Behörden auf Anti-Vietnamkriegsdemonstration vorbereitet";"gc, hae";"Auflistung der Behördenmaßnahmen vor der Demonstration";"Nein";"Bericht" "1288";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-10-21";"12";"Beisteller";"2";"Demonstration: Halber Kudamm gesperrt!";"";"Heute zwischen 15 und 17 Uhr";"Jürgen Oster";"Sperrung der Straße wegen Demo gegen Kriegsführung der USA in Vietnam";"Nein";"Bericht" "1299";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-22";"42";"Aufmacher";"35";"Nach dem Marsch kam der Krawall";"";"Turbulente Szenen im Anschluss an die Demonstration";"Bi., Bl.";"Ausschreitungen und Wasserwerfereinsatz bei Demo auf dem Kudamm. Schilderung des Ablaufs und von Reaktionen";"Ja";"Bericht" "1298";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-22";"42";"Beisteller";"1";"Tumultszenen am Kurfürstendamm";"";"";"";"Ausschreitungen und Wasserwerfereinsatz bei Demo auf dem Kudamm. Demos in fünf anderen deutschen Städten verlaufen ruhig.";"Ja";"Bericht" "1297";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-10-22";"42";"Beisteller";"35";"Nur knappe Mehrheit im TU-Studentenparlament";"";"";"lbn, h.";"RCDS distanziert sich in der TU von Guevara-Telegramm.";"Nein";"Bericht" "1296";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-10-22";"42";"Fuß";"5";"Student und Gentleman";"";"";"William S. Schlamm";"Kommentator stellt Burschenschafter auf Göttinger Wartburgtagung SDS als Gegenbild gegenüber. Dutschke wird immer wieder als Prototyp des linken Studenten angeführt.";"Ja";"Kommentar" "1295";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-22";"56";"Beisteller";"5";"Knappe Mehrheit für Vorstand der TU-Studenten";"";"";"Pü.";"Studentenparlament der TU spricht Studentenvertretung, die zum Tod von Che Guevara kondoliert hatte, Vertrauen aus";"Nein";"Bericht" "1294";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-22";"56";"Aufmacher";"3";"Die ""Schlacht"" begann erst nach der Demonstration";"";"Anfangs kam Rudi Dutschke nicht zum Zuge";"";"SED und SDS marschieren gegen USA-Krieg in Vietnam und protestieren gegen ""Scheindemokratie"", Krawalle";"Ja";"Bericht" "1293";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-22";"56";"Zweitstück";"1";"Nachher Krawalle";"";"Vietnam-Demonstranten in West-Berlin";"";"Krawalle bei Anti-Vietnam-Demo am Kudamm";"Nein";"Bericht" "1292";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1967-10-22";"56";"Aufmacher";"56";"Eier gegen Demonstranten";"";"Weltweiter Protest zum Vietnamkrieg";"BamS-Redaktion";"Weltweiter Aktionstag mit Demonstrationen in USA, Paris, Berlin. Hier waren die Veranstalter linksradikale Organisationen, darunter die in der Viermächte-Stadt zugelassene SED. Kudamm zwei Stunden lahmgelegt. Bis Redaktionsschluss kaum Zwischenfälle - aber: Zum ersten Mal warfen Anti-Demonstranten Eier auf die Marschierer.";"Ja";"Bericht" "1310";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-23";"20";"Aufmacher";"11";"Wasserwerfer auf dem Kurfürstendamm";"";"";"";"Vier Bilder mit erläuterndem Text zu verschiedenen Stadien der Berliner Demonstration";"Ja";"Bericht" "1309";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-23";"20";"Beisteller";"3";"Demonstrationen verliefen in anderen Städten ruhig";"";"";"";"Kaum Ausschreitungen bei Demos in westdeutschen Städten";"Nein";"Bericht" "1308";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-23";"20";"Aufmacher";"3";"Provozierte Krawalle nach disziplinierter Demonstration";"Berlin";"Nächtlicher Wasserwerfereinsatz auf dem Kurfürstendamm";"hws";"Friedliche Demo mit etwa 7000 Teilnehmern. Ausschreitungen erst am Ende. Schäden auf dem Kudamm. Humorvolle Polizeidurchsagen.";"Nein";"Bericht,Reportage" "1307";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-23";"20";"Beisteller";"11";"Kritik an unklarer Formulierung";"";"Debatte um Guevara-Telegramm im TU-Parlament";"wt";"Diskussionen, ob die Telegramm-Unterzeichner im Sinne der Studentenmehrheit gehandelt hat.";"Nein";"Bericht" "1306";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-23";"40";"Aufmacher";"20,21";"90000 Liter Wasser gratis";"Sonnabendabend am Kurfürstendamm: Ärger gab's erst nach der Demonstration";"";"Günter Mücke";"Bericht über die Räumung des Kudamms nach der Samstagsdemo";"Ja";"Reportage" "1305";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-23";"40";"Aufmacher";"1";"Dieser Polizist stahl den Randalierern die Schau";"";"Seine Waffe war Humor";"L.R.";"Polizist entkrampfte Demo mit humorigen Sprüchen";"Ja";"Reportage" "1304";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-10-23";"12";"Beisteller";"3";"Kundgebung mit Hippies und Fahnen ";"";"";"jo";"Kundgegebung gegen das amerikanische Vorgehen im Vietnamkrieg, es beteiligten sich auch SED- und FDJ-Mitglieder.";"Nein";"Bericht" "1303";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-10-23";"12";"Beisteller";"3";"Schütz: Das Wort Studentenunruhen lasse ich nicht gelten... ";"";"";"ka";"Reaktionen auf die jüngsten Demonstrationen/ Unruhen in West-Berlin";"Nein";"Bericht" "1302";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-10-23";"12";"Aufmacher";"3";"Nach der Demonstration: Die Nacht der Krawall-Brüder";"";"";"rb";"Geschehnisse der Nacht nach der Demo, Ablauf, Einsatz der Polizei, Blatt spricht von Halbstarken und Krawallbrüdern, humorvolle Polizei, Kunzelmann-Festnahme.";"Ja";"Bericht" "1301";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-10-23";"12";"Beisteller";"3";"Krawalle dauerten bis zum frühen Morgen";"";"";"rb";"Anti-USA-Vietnam Demo auf dem Kudamm, es kommt zu Aussschreitungen, Bilanz, Hinweis auf ähnliche Zustände in den USA/Washington";"Ja";"Bericht" "1300";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-10-23";"12";"Fuß";"3";"""Bald wirta nicht mehr Ku-, sondan Ochsendamm heißen!"" (Karikatur)";"";"";"zel";"Vier Studenten auf dem Bürgersteig, einer mit Erkältung und ""Minh"" Schild, Mann und Frau bei ""Love in"" und Student mit Zopf und Orden. Zwei Männer in Anzug und mit Hut und Fliege kommentieren die Szene.";"Nein";"Kommentar,Karikatur" "124";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-23";"40";"Aufmacher";"2";"Wichtig war, was nicht geschah!";"BZ meint";"";"";"Schilderung des Ablaufs der Demo. Mutmaßung der Gefolgschaftsverweigerung für Dutschke.";"Ja";"Kommentar" "5102";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-24";"24";"Beisteller";"13";"Wer sitzt, kann nicht tanzen";"";"Berliner Polizei mit Humor gegen Demonstranten";"";"Lob für den Oberkommisar Textor für seine Leitung eines Polizeieinsatzes bei einer Anti-Vietnam-Demonstration. Er hatte immer wieder versucht, mit Humor die Situation zu entschärfen, dies sei ihm auch gelungen.";"Nein";"Bericht" "5101";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-24";"24";"Aufmacher";"13";"Die Pressefreiheit ist unteilbar!";"";"Verleger gegen Gesinnungsdiktatur";"wy";"Versammlung des Verbandes Deutscher Zeitschriften-Verleger in Berlin, diese bekennen sich zu Berlin und erklären, die Pressefreiheit ist unteilbar. Es dürfe nicht geduldet werden, dass eine Minderheit ihre Mitbürger zu hindern versuche, bestimmte Zeitungen und Zeitschriften zu kaufen. Gegen Auflagebeschränkungen. Springer äußert sich zur Bedeutung von Berlin. Der Präsident des Verbandes der Zeitschriftenverleger, Kluthe, spricht von rechten und insbesondere linken Elementen, die die Verfassung beseitigen wollen: ""Sie sagen Springer, aber sie meinen unsere demokratische Freiheit."" Kluthe warnte vor einer roten SA und erklärte es zur Pflicht, sich mit Springer solidarisch zu erklären.";"Nein";"Bericht" "5100";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-24";"24";"Beisteller";"2";"Gerichtliches Nachspiel";"Bunte Welt";"";"";"44 Londoner Demonstranten gegen den Vietnamkrieg wurden wegen verschiedener Delikten wie tätlichen Angriffen auf die Polizei angeklagt, einer wurde mit drei Monaten Gefängnis bestraft, 25 bekamen Geldstrafen. Der Rest wurde auf Kaution freigelassen.";"Nein";"Bericht" "1317";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-24";"16";"Fuß";"2";"Nicht am Kurfürstendamm!";"";"";"H.B.";"Leserbriefschreiber kritisieren Erlaubnis für die in Gewalt ausufernde Demo am Kudamm und den Auftritt von Theologieprofessor Gollwitzer, ziehen Vergleich mit zu den Nationalsozialisten.";"Nein";"Leserbrief" "1316";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-24";"16";"Beisteller";"1";"""Unser Name wurde mißbraucht""";"";"";"dpa/AP/upi";"Demokratisch-katholischer Arbeitskreis protestiert gegen Mißbrauch seiner Unterschrift unter Anti-Vietnam-Resolution durch ""Republikanischen Club""";"Nein";"Bericht" "1315";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-24";"20";"Beisteller";"2";"Demonstrationen";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser wendet sich gegen Anit-Vietnamkriegs-Demonstranten";"Nein";"Leserbrief" "1314";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-24";"20";"Beisteller";"11";"TU-Studenten rufen zur Urabstimmung auf";"";"";"";"""Unabhängige Aktionsgemeinschaft"" in der TU will abstimmen lassen, ob Studenten hinter Studentenparlament stehen.";"Nein";"Bericht" "1313";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-24";"20";"Zweitstück";"11";"""Sie sagen Springer, aber sie meinen unsere demokratische Freiheit""";"";"Zeitschriftenverleger-Präsident Kluthe weist auf Gefahren hin";"co";"Bericht über Empfang im Springerhaus für Teilnehmer der VDZ-Tagung. Verbandspräsident Kluth stellt sich an die Seite Springers und kritisiert mit teils schaften Worten (""rote SA"") die Springer-Gegner";"Ja";"Bericht" "1312";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-10-24";"28";"Zweitstück";"3";"24 Anzeigen gegen Randalierer";"";"";"L.R.";"Bericht über bei Demo verursachte Schäden";"Nein";"Bericht" "1311";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-10-24";"11";"Beisteller";"3";"Kritik am TU-Parlament";"";"";"rb";"Frage, ob Studentenschaft noch hinter Parlament steht ? Urabstimmung an der TU, Auslöser: Beileidstelegramm zum Tode Guerevaras";"Nein";"Bericht" "1323";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-25";"14";"Zweitstück";"6";"Polizei - Studenten";"";"";"F. V.";"Leserbriefschreiber F.V. aus Berlin fordert Dialog zwischen Polizei und Studenten";"Nein";"Leserbrief" "1322";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-25";"14";"Beisteller";"3";"Kunzelman sitzt in Tegel";"";"";"";"Dieter Kunzelmann, zur Fahndung ausgeschriebenes Mitglied der Berliner ""Kommune I"" verbüßt Haftstraße in Strafanstalt Tegel";"Nein";"Bericht" "1321";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-25";"14";"Fuß";"2";"Was ist Meinungsterror?";"";"";"S.Z.";"Nicht der Axel Springer Verlag, sondern diejenigen, die den Verlag enteignen wollen, übten ""Meinungsterror"", meint Leserbriefschreiber S.Z.";"Nein";"Leserbrief" "1320";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-25";"26";"Beisteller";"2";"Die akute Gefahr";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Linke Studenten eine Gefahr für die Demokratie";"Nein";"Leserbrief" "1319";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-25";"26";"Beisteller";"2";"Die Freiheit missbraucht";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritik an der SDS-Demo gegen Springer-Messestände";"Nein";"Leserbrief" "1318";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-10-25";"12";"Beisteller";"3";"Kunzelmann drei Wochen in Einzelzelle";"";"";"rb";"Dieter Kunzelmann muss nach seiner Festnahme bei der Demo am Kudamm drei Wochen Haft in Einzelzelle in Tegel absitzen";"Nein";"Bericht" "1327";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-26";"20";"Aufmacher";"3";"Senator Neubauer: ""So geht es nicht!""";"";"Gegen Demonstrationen in der Innenstadt";"Diethart Goos";"Portrait von Berlins Innensenator Neubauer, der ein Verbot von Demonstrationen in der Berliner City erwägt";"Nein";"Bericht" "1326";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-26";"20";"Fuß";"2";"Wer soll das bezahlen?";"keine ";"";"A. D., F.h, U.M.T., K.H.K";"Leserbriefschreiber fordert den Senat auf, die gewaltttätigen Studenten regreßpflichtig zu machen. Weiterer Leserbriefschreiber fordert ""Vietnam-Bilder mit Napalm verbrannter Menschen""";"Nein";"Leserbrief" "1325";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-26";"20";"Beisteller";"1";"Empfehlung an FU-Rektor";"";"";"";"Akademischer Senat der FU lehnt ""Kritische Universität"" weiter ab";"Nein";"Bericht" "1324";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-26";"22";"Beisteller";"11";"""Kritische Universität"" erhält Räume";"";"Akademischer Senat der FU tagte";"vd";"Raumzusage trotz weiterhin bestehender Bedenken gegen die KU";"Nein";"Bericht" "5902";"";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-27";"24";"Beisteller";"1";"Berliner Stadtreinigung";"";"";"Oskar";"Dem Artikel ""Schütz verurteilt mit aller Schärfe den Berlin-Pessimismus"" beigestellte Karikatur: Straßenfeger fegt Demonstranten fort, die Schilder mit folgenden Aufschriften tragen: ""Schwarzseher"", ""Angstmacher"", ""Politische Dummköpfe"" und ""Miesmacher"". ";"Karikatur von Oskar";"Kommentar,Karikatur" "5861";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-27";"14";"Zweitstück";"13";"Gespräch mit den Studenten";"";"Peinliche Besserwisserei";"k.a.";"Berliner Senat sucht Gespräch mit Studenten und politischen Gruppierungen; Rede-Auszüge von Bürgermeister Schütz";"Nein";"Bericht" "5105";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-27";"32";"Beisteller";"9";"""Auf die akademischen Aufgaben beschränken""";"";"";"";"Der Hamburger RCDS ist nicht damit einverstanden, dass der AStA im Namen aller Studenten zu aktuellen politischen Fragen Stellung nimmt. Er solle sich auf den akademischen Aufgabenbereich beschränken.";"Nein";"Bericht" "5104";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-27";"32";"Beisteller";"9";"AStA gegen ""alte Zöpfe"" im Universitätsleben";"";"Der Rektor soll nicht mehr ""Magnifizienz"" heißen";"U. W.";"Der AStA der Universität Hamburg will den Rektor der Universität künftig nicht mehr Magnifizienz nennen. Dies sei nicht persönlich gegen den Rektor gerichtet, sondern solle vielmehr ""alte Zöpfe"" abschneiden und Barrieren zwischen Professoren und Studenten beseitigen. Das Hamburger Studentenparlament lehnte jegliche eidliche Verpflichtung der neuimmatrikulierten Studenten ab.";"Nein";"Bericht" "5103";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-10-27";"32";"Aufmacher";"2";"""Es geht um die Erhaltung der bürgerlichen Freiheiten""";"";"Axel Springer sprach vor dem Hamburger Übersee-Club";"";"Axel Springer sprach vor dem Hamburger Übersee-Club über die politische Ausrichtung seines Hauses. Erstmals Nennung der vier Leitlinien des Hauses.";"Ja";"Bericht" "1331";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-27";"24";"Aufmacher";"7";"Axel Springer: Viel Lärm um unser Haus";"";"";"";"Axel Springer verteidigt Großverlage und bestreitet Monopolstellung in Berlin ";"Ja";"Bericht" "1330";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-27";"24";"Beisteller";"3";"Mangels Beweises kein Verfahren?";"";"";"";"Moabiter Staatsanwaltschaft stellt Verfahren gegen Kommune-Mitglieder, die angeblich Sprengstoffanschläge vorbereitet hatten, ein";"Nein";"Bericht" "1329";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-27";"24";"Fuß";"2";"Sie wissen nicht, was sie tun";"";"";"R.O.";"Kritik am Senat, der Demonstrationen für den Frieden genehmigt, die unfriedlich verlaufen";"Nein";"Leserbrief" "1328";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-27";"24";"Fuß";"6";"""Radikale träumen von sowjetischen Vorbildern""";"Berlin";"Professor Ernst Fraenkel verurteilt Frontalangriff auf studentische Selbstverwaltung";"Co";"Studentische Inanspruchnahme eines nicht existenten politischen Mandats beschädigt Selbstverwaltung, so OSI-Professor in einem linkskritischen Vortrag.";"Ja";"Bericht" "1338";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-28";"28";"Aufmacher";"6";"Reformen notwendig";"";"Professoren-Erklärung zur ""Kritischen Universität""";"MM";"50 Professoren der FU sprechen sich für offene Auseinandersetzung mit der vom SDS geforderten ""Kritischen Universität"" aus";"Ja";"Bericht" "1337";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-28";"28";"Beisteller";"1";"Absage an Radikale";"";"";"Erd.";"SPD-Bundestagsabgeordneter Schmitt-Vockenhausen kritisiert Aktion von Studentenausschüssen gegen Notstandsgesetze";"Ja";"Bericht" "1336";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-28";"28";"Beisteller";"9";"Neubauer erhofft Besserung im Verhältnis Polizei-Studenten";"";"";"";"Verhalten positive Beurteilung der Zusammenstöße am vorangegangenen Wochenende von Innensenator Neubauer.";"Nein";"Bericht" "1335";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-28";"28";"Beisteller";"9";"""Gesetz des Handelns an sich reißen""";"";"AStA legt neues Programm für eine Kritische Universität vor";"lb ";"Diskussionen in der FU zu Konzept und Lehrinhalten wenige Tage vor Gründung der KU";"Nein";"Bericht" "1334";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-28";"28";"Beisteller";"9";"Professoren für Förderung der Hochschulreform";"";"";"";"50 FU-Professoren sprechen sich für Hochschulreform aus";"Nein";"Bericht" "1333";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-28";"28";"Beisteller";"9";"Schwedler: Ein konstruktiver Beitrag";"";"Rrichtfest für ""Constanze""-Pressehaus - Jahr verteidigt Springer";"wt";"John Jahr verteidigt Springer gegen Angriffe, obwohl ""in seinem Hause in den letzten Monaten einige Fehler gemacht worden seien."" Nennt Sprnger einen Liberalen.";"Nein";"Bericht" "1332";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-10-28";"28";"Fuß";"2";"50 Professoren sind dafür";"";"";"dpa";"FU-Professoren sprechen sich für Hochschulreform und die KU aus.";"Nein";"Bericht" "1343";"Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1967-10-29";"46";"Fuß";"5";"Dutschkismus?";"";"";"William S. Schlamm";"Nach Lenin-Zitat, dass der Radikalismus die Kinderkrankheit des Kommunismus sei, führt Schlamm Dutschke als Exempel hierfür vor. Verweise auf 1933. Abschließend wird ein US-Obergerichtsurteil zitiert, welches die Redefreiheit einschränkt.";"Ja";"Kommentar" "1342";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-29";"46";"Zweitstück";"39";"Krawalle kosteten uns 25.000 Mark";"";"Interview mit Bürgermeister Neubauer: Das ist das Fazit der jüngsten Vorfälle in der Innenstadt";"Hans-Erich Bilges";"Neubauer zu Schadensbilanz, Genehmigung für Demonstrationen, Ermittlungsverfahren";"Ja";"Interview" "1341";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-10-29";"46";"Beisteller";"1";"Ein Lob für die Berliner Polizei";"";"";"";"Senator Neubauer lobt Polizei und kündigt an, dass es Demoerlaubnisse nur noch ausnahmsweise geben wird.";"Nein";"Bericht" "1340";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-29";"60";"Beisteller";"7";"Am Freitag Kurras vor Gericht";"";"";"";"Kriminalobermeister Kurras, der den Studenten Benno Ohnesorg erschoß, vor Gericht in Berlin.";"Nein";"Bericht" "1339";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-29";"60";"Beisteller";"3";"Hochschule und Gesellschaft";"";"";"";"Studentenvertretung der TU veranstaltet Vorlesung zum Thema ""Die Freiheit der Wissenschaft und die politische Funktion der Universität"".";"Nein";"Bericht" "1344";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-30";"20";"Beisteller";"6";"Prozess um den Tod Benno Ohnesorgs";"Berlin";"Kurras hat sich wegen fahrlässiger Tötung zu verantworten";"Fa.";"Vorbericht über den am 3. November beginnenden Prozess";"Nein";"Bericht" "1350";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-31";"18";"Zweitstück";"7";"""Unser Studium und mehr steht auf dem Spiel!""";"";"Warnung vor der ""Kritischen Universität""";"";"Morgenpost veröffentlicht Flugblatt von acht FU-Studenten, die das Programm der ""Kritischen Universität"" als Programm einer ""Gegenuniversität"" verstehen, das sie ablehnen";"Nein";"Bericht" "1349";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-31";"18";"Beisteller";"3";"Kurras-Prozeß: Der ""General"" klagt an";"";"";"";"Generalstaatsanwalt Dehnicke klagt Kriminalobermeister Kurras wegen Tötung des Studenten Benno Ohnesorg an";"Nein";"Bericht" "1348";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-10-31";"18";"Beisteller";"1";"AStA-Vorsitzender der TU trat zurück";"";"";"";"Studentenparlament der TU mißbilligt Aktionen der Studentenvertretung und spricht Mißtrauen aus";"Nein";"Bericht" "1347";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-31";"22";"Beisteller";"11";"Anklage gegen ""Jubel-Perser"" erhoben";"";"Vorwurf des Landfriedensbruches nicht bestätigt";"wt";"Anklageerhebung wegen Verdachts der schweren Körperverletzung";"Nein";"Bericht" "1346";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-31";"22";"Fuß";"11";"Bei Kritischer Universität mitsprechen";"";"Aufruf unabhängiger Studenten zur Gründungsversammlung";"vd";"KU-kritische FU-Studenten formieren sich";"Nein";"Bericht" "1345";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-10-31";"22";"Beisteller";"11";"Studentenparlament der TU zwingt Vorstand zum Rücktritt";"";"";"";"Wegen Formulierungen eines gleichzeitig mit dem Guevara-Telegramm nach Tokio gegangenen Schreibens muss Vorstand des TU-Parlaments zurücktreten.";"Nein";"Bericht" "5107";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-01";"32";"Beisteller";"2";"Wegen Hausfriedensbruchs?";"Bunte Welt";"";"";"Fünf Studenten wurden in Berlin wegen Hausfriedensbruchs zu jeweils einer Geldstrafe von 200 DM verurteilt. Sie gehörten zu den Demonstranten vom 2.8.1966, die die Absetzung des Films Africa Addio gefordert hatten.";"Nein";"Bericht" "5106";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-01";"32";"Beisteller";"2";"Thielicke begrüßt kritische Universität";"";"";"U. W.";"Prof. Thielicke von der Theologischen Fakultät der Universität Hamburg begrüßt die Einrichtung einer ""Kritischen Universität"". Er betonte, dass die Hamburger Studentenschaft keine Gegenuniversität wolle, sondern im Bestehenden reformieren möchte. Thielicke äußerte sich aber gegen eine paritätische Mitbestimmung und gegen die studentische Mitbestimmung bei Berufungen von Professoren.";"Nein";"Bericht" "1357";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-01";"24";"Beisteller";"6";"Verhandlung gegen Teufel am 27. November";"";"";"fa";"Terminierung des Verfahrens wegen Landfriedensbruchs";"Nein";"Bericht" "1356";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-01";"24";"Zweitstück";"15";"Ursachen der Studenten-Unruhen liegen tief";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Versuch einer Erklärung der Unruhen";"Nein";"Leserbrief" "1355";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-01";"28";"Beisteller";"4";"Verfahren eröffnet";"";"";"";"sachliche Meldung";"Nein";"Bericht" "1354";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-01";"28";"Fuß";"3";"Recht kennt keine Rache";"";"";"Peer";"Kommentar zum anstehenden Prozess";"Nein";"Kommentar" "1353";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-01";"16";"Beisteller";"3";"Hauptverfahren gegen Fritz Teufel eröffnet";"";"";"Eigener Bericht";"Wichtige Entscheidung des Landgerichts: Verfahren gegen Teufel wegen Landfriedensbruch (Steinwurf am 2. Juni) wird eröffnet. Untersuchungshaft dauert an";"Nein";"Bericht" "1352";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-01";"8";"Beisteller";"2";"Teufel-Prozess";"";"";"rb.";"Ankündigung der Eröffnung des Hauptverfahrens wegen Landfriedensbruchs. Haftbeschwerde nach fünf Monaten U-Haft.";"Nein";"Bericht" "1351";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-11-01";"8";"Beisteller";"4";"Studenten verurteilt";"";"";"zy.";"Wegen Sit-in im ""Astor"" fünf Studenten zu Geldstrafe verurteilt.";"Nein";"Bericht" "5108";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-02";"24";"Fuß";"2";"""Kritische Universität"" in Berlin gegründet";"";"";"wy";"In West-Berlin ist eine ""Kritische Universität"" gegründet worden. Laut Prof. Gottschalch soll die KU der APO als Unterstützungsorgan dienen. Kurz zu den Zielen. Die KU ist gegen den Widerstand der Berliner Universitätsbehörden entstanden.";"Nein";"Bericht" "1364";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-02";"22";"Aufmacher";"6";"Offene Opposition und harte Kritik";"Kritische Universität";"Gründungsversammlung im Auditorium maximum - Buh-Rufe und Papiertauben";"V.D.";"Reportage von der lebhaften Gründungsversammlung der KU. Streit über Tagesordnung. Verschiedene Redebeiträge. U.a.: ""Über das geplante Springer-Tribunal referierte der Student Bernhard Lancke. Dieses Tribunal werde auch die Justiz anklagen und eine Gesellschaft, die 'Springer nicht nur erträgt, sondern hervorgebracht hat'. Ein unabhängiges Urteil über Springer wäre allerdings nur in einer Gesellschaft möglich, die von Springer unabhängig sei.""";"Nein";"Reportage" "1363";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-02";"22";"Beisteller";"1";"Urabstimmung über Kritische Universität";"";"";"V.D.";"Gründungsversammlung wurde abgehalten. Über Konstituierung soll Urabstimmung stattfinden.";"Nein";"Bericht" "1362";"Sonstiges,Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-02";"36";"Aufmacher";"2";"Entscheidung wurde vertagt";"Sechsstündige Redeschlacht um die Gründung der ""Kritischen Universität""";"";"Heinz Rabbow";"Bericht zum Versammlungsverlauf der Vollversammlung des AStA der FU Berlin, eine Urabstimmung über die Kritische Universität wurde durchgesetzt.";"Ja";"Reportage" "1361";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-02";"20";"Aufmacher";"13";"Stürmische Diskussion der FU-Studenten";"";"Thema: ""Kritische Universität""";"Eigener Bericht";"Stürmische Auseinandersetzung der radikal linken und der gemäßigten Kräfte. Ausführlich kommt RCDS-Chef Runge zu Wort. Vortrag von Prof. Gottschalch, der den Parlamenten vorwarf, zu Standesämtern herabgesunken zu sein. Bernhard Blanke sagte über das Thema ""Springer-Tribunal"" im Programm der KU: ""Wenn das Tribunal Springer anklage, dann klage es eine Gesellschaft an, die Springer nicht nur erträgt, sondern ihn hervor gebracht hat."" Das Tribunal werde eine Versammlung der Betroffenen sein und deshalb selbstverständlich subjektiv und einseitig urteilen. Lefèvre gab zu, dass die KU im Gegensatz zum Reformprozess stehe. Ein polnischer FU-Mitarbeiter sagt: ""Was Sie hier planen, würde die Institution der Universität zerstören."".";"Ja";"Bericht" "1360";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-02";"20";"Fuß";"1";"Ende mit Bombendrohung";"";"Heftige Debatte um ""Kritische Universität""";"Eigener Bericht";"Gründungsversammlung der ""Kritischen Universität"". Nach sechs Stunden abgebrochen wegen einer Bombendrohung. Finanzierung durch Spenden - bisher 2.062 DM.";"Ja";"Bericht" "1359";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-11-02";"10";"Beisteller";"2";"""Linke"" müssen warten";"Kritische Uni ";"";"hb.";"Urabstimmung zum Gründung der KU durchgesetzt. Vermehrt kritische Stimmen.";"Nein";"Bericht" "1358";"Springer";"BILD (Berlin)";"1967-11-02";"10";"Beisteller";"2";"Redner wurden unterbrochen";"";"";"rb.";"Verleger Blanvalet lädt zu Diskussionsveranstaltung in Deutschlandhalle. 2000 Menschen reden über Themen von Vietnam bis Springer.";"Nein";"Bericht" "5109";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-03";"38";"Fuß";"2";"Polizist Kurras: Es war Notwehr";"";"";"";"Beginn des Prozesses gegen Karl-Heinz Kurras wegen fahrlässiger Tötung von Benno Ohnesorg. Kurras beruft sich auf Notwehr.";"Nein";"Bericht" "1367";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-03";"32";"Beisteller";"1";"FU-AStA sagt ab";"";"";"Eigener Bericht";"AStA sagt Teilnahme am Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Wissenschaftsrates ab. Der Wissenschaftsrat sei einer Zusammenarbeit mit den Studenten stets aus dem Weg gegangen; die Einladung sei daher nur als ""Zumutung"" zu verstehen.";"Nein";"Bericht" "1366";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-03";"18";"Aufmacher";"5";"Mao-Lektüre in der Freistunde";"";"Student Teufel warf Flugblätter aus der Zelle";"zy., jo.";"Zellenverlegung und Schreibmaschinenentzug für Teufel in der U-Haft, weil er selbstgefertigte Flugblätter mit Mao-Zittaten auf den Freistundenhof geworfen hatte. In einer zum Beitrag gehörenden Karikatur wird Fritz Teufel als Teufel dargestellt.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "1365";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-03";"18";"Fuß";"2";"Waffen sollen draußen bleiben";"";"Heute beginnt der Prozess gegen Kriminal-Obermeister Kurras";"Marianne Bera, Horst Zylka";"Erwartungen zum Prozessbeginn. Polizisten müssen ohne Waffe erscheinen.";"Ja";"Bericht" "5110";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-04";"62";"Beisteller";"2";"Kurras: Es ist furchtbar";"";"Widersprüche im Prozeß um den Tod Ohnesorgs";"wy";"Karl-Heinz Kurras erklärt zum Prozessauftakt wegen fahrlässiger Tötung, dass er den Tod Ohnesorgs bedauert. Insgesamt 83 Zeugen und 5 Sachverständige sind geladen. Kurras erklärte, er habe in Notwehr gehandelt, sei von etwa 20 Demonstranten umringt gewesen, einer hätte gerufen: ""Da ist ein Bulle, schlagt ihn tot!"". Er sei niedergeschlagen worden, zwei Demonstranten mit Messern hätten sich genähert. Daraufhin habe er einen Warnschuß abgegeben, ein zweiter Schuß hätte sich kurz danach gelöst. Zeugenaussagen widersprechen dieser Darstellung.";"Nein";"Bericht" "1373";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-04";"28";"Zweitstück";"17";"Studenten fordern Urabstimmung";"";"Vollversammlungen und Sitzungen in beiden Universitäten";"wt";"Bericht über teilweise Ablehnung der KU durch Studenten, aber auch Unterstützung an TU und FU.";"Nein";"Bericht" "1372";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-04";"16";"Aufmacher";"3";"Kurras im Verhör: ""Meine Zunge war wie gelähmt""";"";"Erst in höchster Not will er zur Pistole gegriffen haben";"Michael Kreutzer";"Breite Wiedergabe des Verhörs von Kurras und des Zeugen Starke";"Ja";"Bericht" "1371";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-04";"16";"Aufmacher";"1";"Widersprüche schon am ersten Tag des Kurras-Prozesses";"";"Der Polizist bleibt dabei: Mit Messern bedroht";"Eigener Bericht";"Entscheidende Widersprüche des Angeklagten schon am ersten Tag. Er bleibt bei seiner Darstellung der Notwehr, obwohl kein Zeuge davon etwas gesagt habe. Im ""Hin und Her des Zerrens und Fallens habe sich der zweite Schuss gelöst"". Es gab aber gar keinen zweiten Schuss. Ohnesorg wurde aus mehr als 1,5 Metern erschossen, sagt der Sachverständige.";"Ja";"Bericht" "1370";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-11-04";"8";"Beisteller";"2";"Festgenommen";"";"";"";"SDS-Mitglied beim Landendiebstahl erwischt";"Nein";"Bericht" "1369";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-04";"10";"Aufmacher";"5";"""Ich fühlte mich wie in einer Falle""";"1. Prozesstag um den verhängnisvollen Schuss beim Schah-Krawall in Berlin";"So verteidigt sich der Kripobeamte Kurras vor Gericht";"Horst Zylka";"Nach einer atmosphärischen Einleitung zahlreiche wörtliche Zitate von Prozessbeteiligten, insbesondere Kurras selbst.";"Ja";"Reportage" "1368";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-04";"10";"Aufmacher";"1";"Kurras-Prozess: Ich glaubte an eine Falle";"Todesschuss beim Schah-Krawall";"";"";"Hinweis auf Text im Heft";"Nein";"Bericht" "1377";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-11-05";"42";"Aufmacher";"15";"Göttingens Professoren gaben noch keine Antwort";"";"";"Pal von Janko";"Detaillierter Bericht über Kampf der Göttinger Studenten um Mitbestimmung in der Hochschule";"Nein";"Bericht" "1376";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-11-05";"42";"Zweitstück";"3";"Hat Kurras wirklich in Notwehr gehandelt?";"";"";"Hans Kricheldorff";"Beginn der Gerichtsverhandlung gegen Kurras wegen Tod von Benno Ohnesorg.";"Ja";"Bericht" "1375";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-05";"62";"Aufmacher";"12";"Eine Waffe in den Händen der SDS-""Revolutionäre""";"Hintergründe der ""Kritischen Universität""";"Der Ansatzpunkt der ""Kritischen Universität"" ist die längst überfällige Reform der deutschen Hochschule. Doch ihr Ziel geht weiter. Es heißt Klassenkampf und Sturz des gegenwärtigen Gesellschaftssystems. Werden die ""Revolutionäre"" Erfolg haben? ";"Michael L. Müller";"Große Analyse der KU. Verhältnis zur Studienreform, Bedeutung von ideologischen Phrasen. Meinungsäußerung - aber zugleich die Aussicht, dass der SDS etwas in Bewegung setzen könnte, was gar nicht beabsichtigt ist.";"Ja";"Reportage" "1374";"Springer,Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-05";"62";"Fuß";"12";"Vorschlag unseres Karikaturisten: wen man noch enteignen könnte... ";"";"";"Stenzel";"Karikatur, die Demonstranten mit Plakaten mit der Aufschrift ""Enteignet..."" zeigt. Genannt werden Mao, Kunzelmann, Nannen, Wagenbach, Höfer, Rowohlt, Mahler u.a. Das ""Enteignet Augstein""-Plakat trägt ein Gartenzwerg, das ""Enteignet Grass"" (mit SS-Rune) trägt ein erkennbarer Grass, das ""Enteignet (Wolfgang) Neuss""-Plakat (mit SS-Rune) ein Affe. Die Bildunterschrift stellt eine Nähe der demonstrierenden Studenten zu Adolf Hitler her: ""...so haben wir auch mal angefangen. A. H."" ";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1379";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-06";"20";"Beisteller";"2";"Gegenkräfte";"";"";"Co.";"Führt SDS-Erfolge auf Solidarisierung nach Ohnesorg-Tod zurück. In letzter Zeit hätten sich aber vermehrt Gegenkräfte formiert, was man dadurch fördern können, dass man die Hochschulreform unterstütze.";"Nein";"Kommentar" "1378";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-06";"20";"Beisteller";"2";"Gottschlach";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritik an Prof. Gottschlachs Auftritt bei KU-Eröffnung";"Nein";"Leserbrief" "5111";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-07";"16";"Beisteller";"1";"""Staat behindert Studienreform""";"";"";"";"Die Westdeutsche Rektorenkonferenz wirft den staatlichen Behörden vor, durch ihr Zögern eine Studienreform zu behindern. Ferner werfen die Rektoren Bund und Ländern vor, dass sie nichts für die Verbesserung der Studienförderung getan hätten.";"Nein";"Bericht" "1382";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-07";"20";"Fuß";"4";"Rektoren geben Vorwürfe weiter";"Hochschulen";"""Studienreform wird von den Kultusministern verzögert""";"ems.";"Westdeutsche Rektorenkonferenz zum schleppenden Fortgang der Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "1381";"Springer";"B.Z.";"1967-11-07";"28";"Zweitstück";"9";"Liebe BZ-Leser";"Falsche Adresse?";"";"Malte-Till Kogge";"Abwehr der Stern-Vorwürfe. Herausstellung der Essentials von Axel Springer.";"Nein";"Kommentar" "1380";"Springer";"B.Z.";"1967-11-07";"28";"Fuß";"9";"Ein Zerrbild der Wirklichkeit";"Das Verlagshaus Axel Springer zum Stern-Artikel";"";"";"Entgegnung bzw. Verteidigung gegen Stern-Vorwürfe. Kampagnenvorwurf.";"Nein";"Kommentar" "5114";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-08";"32";"Beisteller";"5";"AStA feiert in Bonn nicht mit";"";"";"";"Der AStA der Uni Hamburg sowie jener der FU Berlin und der TU Aachen lehnen die Teilnahme am Bonner Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Wissenschaftsrates ab, weil dieser entgegen der studentischen Interessen an der hierarchischen Struktur der Hochschulen festhalte.";"Nein";"Bericht" "5113";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-08";"32";"Beisteller";"4";"Studentengruppen wünschen Diskussion";"";"Morgen Feierstunde zum Rektoratswechsel an der Uni";"U. W.";"Vertreter des SDS und SHB kündigten an, bei der kommenden Rekoratsübergabe an der Uni Hamburg dem Rektor, den Dekanen und dem AStA Fragen zu stellen. Es wird ein großer Andrang zur Rektoratsfeier erwartet. Der AStA-Vorsitzende Pätzoldt wird einen Vortrag zur geplanten Hochschulreform aus studentischer Sicht halten.";"Nein";"Bericht" "5112";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-08";"32";"Beisteller";"1";"Keiner bemerkte den Schuss";"";"";"wy";"Auch der zweite Tag im Prozess gegen Karl-Heinz Kurras habe nicht klären können, ob dieser Ohnesorg in Notwehr erschossen habe. Keiner der vernommenen Zeugen habe den Schuss gehört. Ein Student sagte aus, dass er gesehen habe, wie Polizisten auf den bereits am Boden liegenden Ohnesorg einschlugen. Der medizinische Sachverständige bestätigte dazu, dass an Ohnesorgs Körper mehrere blutunterlaufene Stellen gefunden wurden.";"Nein";"Bericht" "1384";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-08";"14";"Aufmacher";"3";"""Ohnesorg brach im Feuer zusammen""";"";"Gutachter: Schlagverletzungen auch bei Kurras";"M. K.";"Bericht vom zweiten Prozesstag gegen Kurras. 13 Zeugen werden befragt, doch keine Klarheit. Kein Zeuge hat zwei Schüsse gehört. Gutachter sagt: Ohnesorg hatte viele Schlagverletzungen, Kurras aber auch. Der ehemalige Polizeivizepräsident Prof. Friedensburg sollte aussagen - auf Antrag der Verteidigung - ob der Schusswaffengebrauch gerechtfertigt gewesen sei. Kammer lehnt das ab.";"Ja";"Bericht" "1383";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-08";"10";"Aufmacher";"2";"13 Zeugen hörten nur einen Schuss!";"Zweiter Prozesstag gegen Kriminalobermeister Kurras";"";"Horst Zylka";"Aussage des medizinischen Gutachters. 13 Zeugen sagen u.a., dass sie nur einen Schuss gehört haben, und dass die Situation zum Zeitpunkt des Schusses schon ""bereinigt"" war.";"Ja";"Bericht,Reportage" "5117";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-09";"22";"Beisteller";"2";"Väter und Söhne";"";"";"wmh";"Zur Störung der Rektoratsfeier an der Uni Hamburg. Deren Zeremoniell sei zu traditionell. Generell sei die Situation an den Hochschulen nicht mehr zeit- und zukunftsgemäß. Stellvertretend dafür wurde die Refktoratsübergabe gestört. Die Schärfe der studentischen Forderungen nach Mitbestimmung und Abbau von Hierarchien sowie nach kritischer Wissenschaft erkläre sich auch daraus, dass die Studenten seit Jahren auf die von ihnen gerügten Mißstände hinweisen, aber nie gehört werden. Zur Verwirklichung einer Gegenuniversität dürfe es aber nicht kommen, die Universität darf nicht weiter schlafen und müsse den Studenten entgegenkommen, die längst fälligen Folgerungen aus den studentischen Forderungen müssten gezogen werden.";"Nein";"Kommentar" "5116";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-09";"22";"Aufmacher";"2";"Papas Universität hat sich überlebt";"";"Reformen sind überfällig/ Der Aufstand der Studenten";"J. Hus.";"Der Ruf nach Hochschulreformen werde berechtigterweise von Tag zu Tag lauter, durch den hohen Zuwachs von Studenten sei die Einheit von Forschung und Lehre nicht mehr gewährleistet, die Leidtragenden seien die Studenten. Das alte Universitätsmodell sei überholt. Kritik an den Verantwortlichen, die seit vielen Jahren über Reformen reden, aber nichts umsetzen. Die Forderungen der Studenten nach Mitbestimmung und Abbau hierarchischer Ordnungen werden kurz vorgestellt. Die studentische Forderung nach Verbesserung der finanziellen Unterstützung sei zwar sehr umstritten, doch warum sollten nicht auch die Studenteneinkommen an die gehobenen Lebensverhältnisse angepasst werden?";"Nein";"Kommentar" "5115";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-09";"22";"Aufmacher";"1,2";"Studenten schockieren die Professorenschaft/ Hamburger Studenten";"";"Ungewöhnliche Amtseinführung des neuen Rektors";"";"Bei der Rektoratsfeier zur Einführung des neuen Hamburger Rektors Prof. Ehrlicher entrollte eine Gruppe von Studenten vor dem Zug der Professorenschaft ein Plakat mit der Aufschrift ""Unter den Talaren der Muff von 1000 Jahren"" (in der Berichterstattung ist von 100 Jahren die Rede). Die verschiedenen Reden wurden mit Beifall und Gezische begleitet. Der Hamburger AStA-Vorsitzende Pätzoldt habe erschreckende Details über die Situation an der Universität bekanntgegeben. Weiter erklärte er, wenn die Forderung nach studentischer Mitbestimmung nicht erfüllt werde, bliebe nur die Obstruktion und die Gründung einer Gegenuniversität.";"Nein";"Bericht" "1390";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-09";"20";"Aufmacher";"6";"Der ""wichtigste Zeuge"" im Fall Kurras vor Gericht";"Berlin";"Ein Polizeibeamter erlebte Benno Ohnesorgs Tod aus nächster Nähe";"Fa.";"Bericht vom Verhandlungstag im Kurras-Prozess mit Aussage eines Polizisten";"Nein";"Bericht" "1389";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-09";"32";"Beisteller";"6";"Diesmal war er pünktlich";"";"";"";"Langhans erscheint zur angeordneten Untersuchung im Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin";"Nein";"Bericht" "1388";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-09";"16";"Aufmacher";"3";"Neue Widersprüche im Kurras-Prozess";"";"Jeder sah die entscheidenden Sekunden anders";"Michael Kreutzer";"Dritter Verhandlungstag im Fall Kurras. Abermals 13 Zeugen, die irgendwie alle unterschiedliche Dinge wahrgenommen haben. ";"Ja";"Bericht" "1387";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-09";"16";"Aufmacher";"1";"Auch am dritten Tag im Kurras-Prozess noch keine Klarheit";"";"Wurde der Angeklagte wirklich bedrängt?";"Eigener Bericht";"Aussage von POM Horst Geier über die Vorgänge in der Krummen Straße. Er ist der einzige Zeuge, der Kurras mit der Waffe in der Hand gesehen hat. Widersprüche zu anderen Zeugen. Büsch konnte nur wenige Fragen beantworten. ";"Ja";"Bericht" "1386";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-09";"12";"Beisteller";"10";"Schwarzer Tag für den Todesschützen";"";"";"Horst Zylka";"Zeugenaussage des Polististen Horst Geier mit wörtlichen Passagen.";"Nein";"Reportage" "1385";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-09";"12";"Zweitstück";"1";"Schwarzer Tag für den Todesschützen";"Polizist als Zeuge in Moabit: ""Ohnesorg war auf der Flucht""";"";"Horst Zylka";"Schupo-Obermeister belastet Kurras";"Ja";"Bericht" "5119";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-10";"28";"Aufmacher";"10";"Der ungewöhnlichste Tag der Uni";"";"Leidenschaftliche Studenten-Diskussion nach der Feier des Rektoratswechsels";"Ursula Weiner";"Weiter zur Störung der Rektoratsfeier an der Uni Hamburg. Es ist von den weitgehend berechtigten studentischen Forderungen die Rede. Eine studentische Urabstimmung soll klären, ob die Studentenschaft den neuen Rektor Ehrlicher ""auch als den ihren"" betrachtet. Schon vor der Rektoratsfeier sei es zu Ausschreitungen gekommen, als Polizisten ein SDS-Mitglied vorübergehend festgenommen hatten. Die von Studenten gewünschte Diskussion mit der Professorenschaft blieb aus, stattdessen diskutierten die Studenten unter sich über die Hochschulsituation. Es sei auch zu studentischen Äußerungen gekommen, die die Störung der Rektoratsfeier kritisierten und die Frage aufwarfen, ob eine radikale Minderheit für die Mehrheit sprechen dürfe. Längerer Auszug aus der Rede des Hamburger AStA-Vorsitzenden Pätzoldt über die Situation an der Hamburger Universität, inklusive der Androhung der Obstruktion und der Gründung einer Gegenuniversität, sollte die paritätische Mitbestimmung nicht kommen.";"Ja";"Bericht" "5118";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-10";"28";"Beisteller";"2";"Notstandsgesetze im Urteil der Professoren";"";"""Hearing"" im Bonner Bundeshaus ohne Demonstration";"w.st.";"Im Bonner Bundeshaus verlief die erste Anhörung zur Notstandsgesetzgebung ohne die befürchteten Proteste. Gehört wurden vor allem Professoren, die sich mehrheitlich für eine Notstandsgesetzgebung ausgesprochen hätten, gegenüber dem Regierungsentwurf aber erhebliche Vorbehalte äußerten. Kurze Stellungnahmen von den Professoren Kogon, Abendroth, Ellwein, Bernhard, Schneider, Freund, Evers und Ridder.";"Nein";"Bericht" "1399";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-10";"26";"Aufmacher";"13";"Jetzt scharfe Kontroversen im Untersuchungsausschuss";"";"CDU attackiert Vorsitzenden. Löffler will mit FU-AStA Ergebnisse diskutieren.";"ska";"CDU kritisiert Löffler wegen seines Plans, Untersuchungsergebnisse mit AStA zu diskutieren.";"Nein";"Bericht" "1398";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-10";"26";"Beisteller";"13";"Urabstimmung an der TU";"";"";"";"""Unabhängige Aktionsgemeinschaft"" in der TU hat Quorum für Urabstimmung über Telegramme.";"Nein";"Bericht" "1397";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-10";"48";"Beisteller";"2";"Tumulte in der Hamburger Uni";"";"";"";"Tumulte bei Rektoratsübergabe";"Nein";"Bericht" "1396";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-10";"48";"Beisteller";"12";"Urabstimmung durchgesetzt";"";"";"dpa";"Quorum für Urabstimmung über TU-AStA";"Nein";"Bericht" "1395";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-10";"24";"Beisteller";"2";"Krawalle in Hamburger Uni";"";"";"Eigener Bericht / dpa";"Störungen der Rektoratsübergabe an der Universität Hamburg, unter anderem wurde das Spruchband ""Unter den Talaren der Muff von tausend Jahren"" entrollt.";"Nein";"Bericht" "1394";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-10";"24";"Beisteller";"17";"Keine Kürzung des AStA-Etats";"";"";"Eigener Bericht";"SPD lehnt Kürzung des Etats für studentische Selbstverwaltung ab, weil das nur zu neuem Aufruhr führen würde";"Nein";"Bericht" "1393";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-10";"24";"Aufmacher";"17";"Wahlkampf vor müden Wählern";"";"Wo steht Dahlems nächster Konvent?";"MM";"Nach einem heißen Sommer und einem ebenso heißen herbst steht die nächste Konventswahl an - und allenthalben macht sich Ermüdung breit. RCDS und seine Probleme, genügend Kandidaten zu finden. ";"Nein";"Bericht" "1392";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-10";"16";"Beisteller";"9";"Krach zwischen SPD und CDU um Diskussion über Schah-Demonstration";"";"";"rb.";"Ausschussvorsitzender Löffler will mit Studenten über Zwischenergebnisse diskutieren und wird deshalb der Parteilichkeit geziehen.";"Ja";"Bericht" "1391";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-11-10";"16";"Aufmacher";"9";"Polizei öffnete die Tür und die Studenten kamen";"";"Es wurde heiß diskutiert";"Klaus Heine";"18 Mitglieder der Vereinigung für internationale Studentenarbeit besuchen eine Polizeikaserne.";"Ja";"Bericht" "5120";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-11";"62";"Zweitstück";"2";"Albertz und Gollwitzer Zeugen im Kurras-Prozess";"";"Urteil Ende nächster Woche/ Doch zwei Schüsse?";"wy";"Bericht über den vierten Tag im Prozess gegen Karl-Heinz Kurras. Erstmals hat ein Zeuge die Aussage Kurras, nach der dieser zwei Schüsse abgegeben habe, gestützt. Ein Schusswaffensachverständiger bezweifelt die Aussage. Ein anderer Zeuge will einen Studenten mit einem Messer gesehen haben. Das Urteil wird bereits in Kürze erwartet, vorher werden als Zeugen noch u. a. Prof. Gollwitzer und der damalige Regierende Bürgermeister Albertz vernommen.";"Nein";"Bericht" "1408";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-11";"28";"Beisteller";"2";"Studenten";"";"";"W.G.";"Hamburger Burschenschafter wehren sich mit Flugblättern gegen Einvernahme durch linke Minderheit, Kommentator begrüßt dies, denn diese Minderheiten würden die gesamte Studentenschaft in der Bevölkerung diskreditieren, spricht von Dutschke als ""Pseudo-Castro"".";"Nein";"Kommentar" "1407";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-11";"28";"Aufmacher";"6";"Der Kurras-Prozess gerät unter Zeitdruck";"Berlin";"Ein Krankenfahrer berichtet von einem merkwürdigen Frackträger";"fa.";"Bericht über weitere Zeugenvernehmungen, die jedoch kaum neue Erkenntnisse gebracht hätten.";"Nein";"Bericht" "1406";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-11";"28";"Aufmacher";"9";"Gedächtniskiche sperrt Studentengemeinden aus";"";"Grund: Kritik am Verhalten - Erfolglose Vermittlung des Konsistoriums";"khh, co";"GKR stellt KWG nicht für Gottesdienst der Evangelischen Studentengemeinden zur Verfügung. Klare Begründung fehlt. Der angehängte Kommentar kritisiert die GKR-Entscheidung.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "1405";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-11";"28";"Beisteller";"1";"Gedächtniskirche sperrt Studenten aus";"";"";"KHH";"GKR stellt KWG nicht für Gottesdienst der Evangelischen Studentengemeinden zur Verfügung.";"Nein";"Bericht" "1404";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-11";"12";"Beisteller";"1";"Kirche sperrt Studenten aus";"";"";"eigener Bericht / AP";"Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche will nichts mehr mit der studentischen Gemeinde zu tun haben. Das beschloss der Gemeindekirchenrat. Grund: die ""Verpolitisierung von Kirche und Verkündung"". Studentengemeinden protestieren dagegen";"Nein";"Bericht" "1403";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-11";"12";"Aufmacher";"3";"Zwei Zeugen sahen Männer mit Messern";"";"Am Dienstag sagt Heinrich Albertz im Kurras-Prozess aus";"M. K.";"Zwei Zeugen vom absoluten Rand des Geschehens sagen aus, dass sie an diesem Abend Personen mit Messern gesehen haben wollen. Das widerspricht allen anderen Aussagen. ";"Nein";"Bericht" "1402";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-11-11";"8";"Beisteller";"2";"Hick-Hack um SDS";"";"";"";"Frage der Förderungswürdigkeit des SDS in der FU zwischen den Gremien umstritten.";"Nein";"Bericht" "1401";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-11";"8";"Fuß";"2";"Verteidiger verzichten auf 27 Zeugen im Kurras-Prozeß";"Zeugen im Kurras-Prozess";"";"Zy.";"Verwirrenden Zeugenaussagen. Urteil demnächst erwartet.";"Ja";"Bericht" "1400";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-11-11";"8";"Aufmacher";"2";"Gedächtniskirche will keine Studenten!";"Gemeindekirchenrat schockiert die Studentenpfarrer";"";"g.st.";"GKR stellt KWG nicht für Gottesdienst der ESG zur Verfügung.";"Nein";"Bericht" "1409";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-11-12";"44";"Zweitstück";"3";"Was Kurras aussagt, wird meist widerlegt";"";"";"Hans Kricheldorff";"Fortgang der Verhandlung gegen Kurras mit sich widersprechenden Aussagen.";"Ja";"Bericht" "5121";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-13";"16";"Beisteller";"2";"Universität eröffnet";"Bunte Welt";"";"";"Eröffnung der Universität Regensburg";"Nein";"Bericht" "1414";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-13";"20";"Beisteller";"6";"FU-Konvent: Urabstimmung über ""Kritische Universität""";"";"";"hws";"Termin für KU-Abstimmung festgelegt. Konvent stimmt für weitere Förderung des Sozialistischen Studentenbundes.";"Nein";"Bericht" "1413";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-13";"20";"Aufmacher";"6";"Gollwitzer übt scharfe Kitik an der Kirche";"";"Gottesdienst der Studentengemeinden in der TU - Zwischenfall in der Gedächtniskirche";"hws";"Zumeist kritische Stimmen zur KWG-Enntscheidung. Protestierender Student aus KWG entfernt.";"Nein";"Bericht" "1412";"Evangelische Kirche und Studenten";"B.Z.";"1967-11-13";"40";"Aufmacher";"4";"Protest von der Kanzel";"Student verursachte Zwischenfall in der Gedächtniskirche";"";"Lothar T. Schindlbeck";"Verhinderter Versuch eines Mitglieds der Evangelischen Studentengemeinde, Protestschreiben von der Kanzel zu verlesen. Strafanzeigen der Studenten.";"Nein";"Bericht" "1411";"Evangelische Kirche und Studenten";"B.Z.";"1967-11-13";"40";"Zweitstück";"1";"Zwischenfall in der Gedächtniskirche";"Student stieg auf die Kanzel. AStA-Chef machte Fotos";"";"";"Störung vor Gottesdienstbeginn";"Nein";"Bericht" "1410";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-11-13";"12";"Fuß";"3";"Student von Kanzel geholt";"";"Protestaktion vor Gottesdienst in der Gedächtniskirche";"rb.";"Student protestiert in KWG ";"Nein";"Bericht" "5122";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-14";"18";"Beisteller";"1";"""Kein Anlass zum Feiern""";"";"Studenten boykottieren Wissenschaftsrats-Jubiläum";"";"Studentenvertretungen von elf Hochschulen haben die Teilnahme zum zehnjährigen Jubiläum des Wissenschaftsrates abgelehnt. Begründet wird dies mit Favorisierung des hierarchischen Prinzips durch den Wissenschaftsrat, dies stehe gegen die Interessen der Mehrheit der Mitglieder der Uni, so auch gegen die Interessen der Studenten. Man wolle sich nicht als Dekoration mißbrauchen lasse. Zudem verfolge der Rat eine restriktive Bildungspolitik und fördere nicht die soziale Chancengleichheit und das allgemeine Recht auf Bildung. Der VDS will an der Veranstaltung teilnehmen, kritisiert aber ebenfalls die Politik des Rates.";"Nein";"Bericht" "1421";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-14";"20";"Aufmacher";"6";"Studenten: Kein Anlass für eine Jubelfeier";"Universitäten";"Teilboykott zum Jubiläum des Wissenschaftsrats";"";"Verschiedene Studentenvertretungen und Universitäten wollen sich nicht am 10-jährigen Jubiläum des Wissenschaftsrates beteiligen.";"Nein";"Bericht" "1420";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-14";"20";"Beisteller";"6";"FDP will die Jugend ansprechen";"Parteien";"Forumsdiskussionen beginnen in den Hochschulstädten";"uhl.";"Veranstaltungsreihe der FDP mit Studenten";"Nein";"Bericht" "1419";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-14";"20";"Fuß";"6";"Bischof Scharf: Verweigerung der Kirche unerhört";"Berlin";"Beschluss gegen Gollwitzer gerichtet? - Resolution der evangelischen Studentengemeinden";"hws.";"Für Lehrbegründung der Raumverweigerung ist GKR laut Scharf nicht kompetent. Ablehnung Gollwitzers vermutet. Solidaritätsresolution der ESG mit KWG-Störer.";"Nein";"Bericht" "1418";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-14";"20";"Fuß";"1";"Kirchenrat beharrt auf seinem Beschluss";"";"Bischof Scharf bestreitet Kompetenz - Konflikt spitzt sich zu";"hws.";"Der Gemeindekirchenrat der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche bestätigt die Untersagung der Nutzung der Kirche durch die Evangelische Studentengemeinde für Gottesdienste. Bischof Scharf kritisiert dies.";"Nein";"Bericht" "1417";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-14";"14";"Beisteller";"2";"Ein Ärgernis in der Kirche";"";"";"Jo.";"Kommentar, der lobt, dass die Meldung vom 10.11.1967, die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche wolle Studenten aussperren, falsch gewesen sei. Es gehe nur um einige Sonderveranstaltungen. Bei denen u.a. der politisierende linksradikale Theologe Gollwitzer predigen sollte: leider habe sich Bischof Scharf auf die Seite der Gollwitzer-hörigen Studenten geschlagen.";"Nein";"Kommentar" "1416";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-14";"14";"Fuß";"2";"Löffler vor Studenten";"";"Missfallenskundgebungen und Mahnung zur Sachlichkeit ";"MM";"Zwei Mitglieder des Untersuchungsausschusses stellten sich auf einer Veranstaltung des AStA den Fragen interessierter Studenten. Umstritten: die Frage der Lautsprecherdurchsagen. Es habe bis zu vier Versionen zu einzelnen Details gegeben. Immer mussten die beiden Abgeordneten die Studenten ermahnen, sachlich zu bleiben.";"Nein";"Bericht" "1415";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-11-14";"8";"Fuß";"3";"Bischof unterstützt die Studenten";"";"Weiter Streit um die Gedächtniskirche";"rb.";"Scharf stellt sich im KWG-Konflikt auf die Seite der ESG. Kritik auch von Gollwitzer";"Nein";"Bericht" "5124";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-15";"30";"Beisteller";"3";"Rektor diskutiert heute mit Studenten";"";"";"";"Der Rektor der Hamburger Universität, Prof. Ehrlicher, kündigt eine öffentliche Diskussion mit den Studenten über die Situation an der Universität an.";"Nein";"Bericht" "5123";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-15";"30";"Beisteller";"2";"Fragen ohne Bedeutung";"";"";"";"Vernehmung von Prof. Gollwitzer und dem früheren Regierenden Bürgermeister Albertz als Zeugen im Prozess gegen Karl-Heinz Kurras. Bis auf eine Frage wurden jedoch alle Fragen an die beiden Zeugen vom Verteidiger beanstandet, da sie für den Prozess nicht von Bedeutung seien.";"Ja";"Bericht" "1433";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-11-15";"12";"Aufmacher";"12";"Zeuge Albertz brauchte nur ""nein"" zu sagen";"";"Urteil im Kurras-Prozeß am Dienstag? - Heute Film vom Tatort";"";"Zeugenaussagen zur Rekonstruktion des Todes von Benno Ohnesorg bei Anti-Schah-Demo am 2. Juni.";"Ja";"Bericht" "1432";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-15";"22";"Aufmacher";"22";"Studenten fordern Sturz ihres Kanzlers";"";"Folge der Demonstration in Köln: Fehde zwischen der Universitätsverwaltung und dem AStA";"Alfred Freudenhammer";"Geschichte der Eskalation einer Uniauseinandersetzung, die 1966 mit einer Demo gegen Fahrpreiserhöhungen begonnen hatte.";"Nein";"Bericht" "1431";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-15";"22";"Beisteller";"11";"Auflösung des TU-Parlaments begrüßt";"";"BSG und RCDS geben Stellungnahmen ab";"wt";"Konservative Verbände begrüßen Neuwahl.";"Nein";"Bericht" "1430";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-15";"22";"Beisteller";"11";"Flugblatt kritisiert FU-AStA";"";"Arbeitsgemeinschaften haben sich zusammengeschlossen";"eb";"Unabhängige Arbeitsgemeinschaften kritisieren politische Arbeit des AStA und fordern mehr Engagement für Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "1429";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-15";"22";"Aufmacher";"3";"Berliner Kirchenleitung will Kontrahenten an einen Tisch bringen";"Der Streit um die Gedächtniskirche";"Fünfstündige Beratung ohne Kommuniqué";"Co.";"Versuche des Konsistoriums zur Entspannung der Situation. Studentenpfarrer weisen ihnen gemachte Vorwürfe zurück.";"Nein";"Bericht" "1428";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-15";"32";"Aufmacher";"2";"1:0 für die studentische Demokratie";"";"TU-Parlament löste sich auf. Urabstimmung damit hinfällig.";"Heinz Rabbow";"TU-AStA tritt zurück. Neuwahl des Uniparlaments im Dezember.";"Nein";"Bericht" "1425";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-15";"14";"Beisteller";"3";"Die Wahrheit finden...";"";"";"ewe";"Kommentar über das bevorstehende Ende des Prozesses. Es wäre gut, wenn es keine weiteren sinnlosen Beweisanträge mehr gäbe, weil man den Eindruck hat, dass sie ""die Wahrheitsfindung nur noch erschweren können"". Albertz unterhielt sich in einer Verhandlungspause mit Kurras (dabei entstand das immer wieder abgebildete Foto), Gollwitzer legte den Eid ohne Berufung auf Gott ab, obwohl er Theologe ist, und Löffler und Geier traten sich gegenüber. Geier wusste nicht mehr zu sagen, ob er Löffler in der Nacht Bericht erstattet hat - was aber erst die Staatsanwaltschaft in die Lage versetzt habe, Kurras anzuklagen.";"Nein";"Kommentar" "1424";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-15";"14";"Aufmacher";"3";"Kurras-Prozess: das Gericht geht ins ""Kino""";"";"Urteil soll am Dienstag verkündet werden";"Michael Kreutzer";"Der fünfte Sitzungstag stand im Zeichen der Vernehmung von Albertz und Gollwitzer auf Antrag der Nebenkläger. Nur eine Frage an Gollwitzer, die er aus zweiter Anhand beantworten musste. Fragen an Albertz wurden vom Gericht nicht zugelassen, da sie nicht der Sache dienlich seien. Die Frau eines Polizeibeamten sagte auf einmal aus, sie habe gesehen, wie Kurras niedergeschlagen worden sei.";"Ja";"Bericht" "1423";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-15";"14";"Zweitstück";"1";"Zeugen im Kurras-Prozess";"";"";"b-b";"Solobild: Albertz und Gollwitzer";"Ja";"Bericht" "1422";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-15";"10";"Aufmacher";"2";"Theologie-Professor schwor weltlichen Eid";"";"Kurras-Prozess: Albertz und Dr. Gollwitzer als Zeugen vernommen.";"Horst Zylka";"Wenig sachdienliche Aussagen von Albertz und Gollwitzer.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "5128";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-16";"24";"Aufmacher";"4";"Trotz harter Fronten kam es zum Gespräch";"Ein heißer Tag an der Hamburger Universität: Rektor und Studenten kämpften gestern um ihre Standpunkte";"Pressekonferenzen und Diskussion";"jh/ UW";"Pressekonferenzen des neuen Hamburger Rektors Ehrlicher und des Hamburger AStA, die Rede ist von einem akademischen Stellungskrieg. Der Rektor sprach in Bezug auf die Rektoratsfeier davon, dass diese von zwei kleinen studentischen Gruppen terrorisiert worden sei. Anschließend Diskussion zwischen dem Rektor und der Studentenschaft. Diese sei sachlicher und besser als erwartet gewesen.";"Ja";"Bericht" "5127";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-16";"24";"Aufmacher";"3";"""Ich habe mich in der Erregung hinreissen lassen""";"";"Prof. Spuler gab schwerwiegendes Wort zu";"thi.";"Prof. Spuler gab zu, bei der Hamburger Rektoratsfeier gegenüber demonstrierenden Studenten den Ausspruch ""Ihr gehört alle ins KZ"" getätigt zu haben. Er habe sich in der Erregung der Situation dazu hinreißen lassen. Er beantragte ein Disziplinarverfahren gegen sich selbst. Kritik von Politkern aller Parteien an Prof. Spuler.";"Ja";"Bericht" "5126";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-16";"24";"Beisteller";"2";"Demokratisierung";"";"";"wmh";"Die Annäherung von Studenten und Professoren wird gefordert. Wenn auch die Studenten die Demokratisierung der Hochschulen manchmal zu laut fordern würden, so würde diese Forderung von der Professorenschaft zu leise kommen. Verständnis für diese Forderung der Studenten, die Professoren müssten sich den Gegebenheiten anpassen und dürften nicht überkommen Privilegien festhalten. Kritik an einem Professor, der während der Rektoratsfeier äußerte, die studentischen Störer gehören alle ins KZ.";"Nein";"Kommentar" "5125";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-16";"24";"Beisteller";"1";"Heiße Diskussion in der Universität";"";"";"";"Großer Andrang bei der Diskussion zwischen dem Hamburger Rektor Prof. Ehrlicher und den Studenten über die Hochschulsituation";"Nein";"Bericht" "1439";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-16";"20";"Beisteller";"2";"Gedächtniskirche";"";"";"Co.";"Kommentator erwägt die beiderseitigen Argumente des Konflikts, stellt sich letztlich aber gegen den GKR und auf die Seite der Ausgesperrten.";"Ja";"Kommentar" "1438";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-11-16";"32";"Beisteller";"9";"130 Mark Geldstrafe für Studenten";"";"";"Kr.";"Geldstrafe für Studenten, der an Ausschreitungen bei Humphrey-Besuch beteiligt war";"Nein";"Bericht" "1437";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-16";"60";"Aufmacher";"5";"FU: Die Chancen der Linken sind geringer geworden";"";"Bisher unpolitische Studenten schlossen sich vor der Wahl zusammen";"Michael Ludwig Müller";"Die ständigen Unruhen haben offenbar bisher unpolitische Studenten mobilisiert. Sie haben eine gemeinsame Liste gegründet, um besser gegen die extrem linke Ausrichtung des AStA antreten zu können. Bericht über die Wahlvorbereitzungen";"Nein";"Bericht" "1436";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-16";"20";"Aufmacher";"6";"Todesangst und Panik packten Kurras";"";"So sieht der Mediziner die Ereignisse vom 2. Juni";"M. K.";"Aussage Obermedizinalrat Spengler: ""Der Angeklagte befand sich zum Zeitpunkt der Abgabe des tödlichen Schusses vorübergehend in einem psychogenen Ausnahmezustand."" Zu diesem überraschenden Ergebnis kam der medizinische Sachverständige Dr. Spengler. Geistig und körperlich sei Kurras gesund, jedoch sei sein vegetatives Nervensystem sehr labil. ""Er geriet in eine hektische und panische Situation."" Außerdem sei er durch das häufig wechselnde Licht (Blitze, Dunkelheit) gehandicapt gewesen. Die Vertreter der Nebenklage glaubten das nicht recht. Nun muss aber auf jeden Fall noch geprüft werden, ob putativ Notwehr vorliegen könnte. ";"Ja";"Bericht" "1435";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-16";"10";"Zweitstück";"4";"""Kurras handelte in Panik""";"";"";"zy.";"Film von der Schah-Demo trägt nicht zur Klärung des Ohnesorg-Todes bei. Sachverständiger billigt Kurras möglicherweise Panik zu.";"Ja";"Bericht" "1434";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-11-16";"10";"Beisteller";"3";"Demonstrant muss Strafe zahlen";"";"";"rb.";"Student wollte verhafteten Mitdemonstranten bei Humphrey-Besuch befreien. Geldstrafe.";"Nein";"Bericht" "5132";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-17";"32";"Beisteller";"6";"Anhörverfahren zum Hochschulgesetz";"";"";"";"Der Ausschuss für Schule und Universität will ein Anhörverfahren zum neuen Hochschulgesetz durchführen, obwohl der Gesetzentwurf an sich noch nicht ausgearbeitet wurde.";"Nein";"Bericht" "5131";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-17";"32";"Aufmacher";"3";"Gespräch endete mit dem Auszug der Professoren/ Professoren zogen demonstrativ aus";"";"Protest gegen Studenten-Zwischenruf";"ga";"Professoren der Uni Hamburg sowie der Rektor Prof. Ehrlicher verließen aus Protest die Diskussionsveranstaltung mit den Studenten über die Situation an der Hochschule. Anlass war ein Zwischenruf, in dem ein Professor als arrogant bezeichnet wurde. Zuvor sei die Diskussion sehr sachlich gewesen. Überblick über diese Diskussion. Erregte Diskussionen nach dem Auszug der Professorenschaft, die Forderung des SDS nach Abbruch aller Gespräche mit den Professoren wurde von der Studentenschaft niedergezischt. Der AStA distanzierte sich von der Bezeichnung ""arrogant"", kritisierte aber zugleich die Professorenschaft, dass sie dies als Anlass zum Abbruch der Diskussion genommen hat.";"Ja";"Bericht" "5130";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-17";"32";"Beisteller";"1";"Uni-Rektor: Diskussion nur in den Fakultäten";"";"";"u. w.";"Hamburgs Rektor Prof. Ehrlicher möchte künftig Diskussionen über die Studienreform nur noch auf Fakultätsebene abhalten.";"Nein";"Bericht" "5129";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-17";"32";"Beisteller";"1";"Professor Spuler suspendiert";"";"";"thi.";"Prof. Spuler, der Studenten zugerufen hatte, dass sie ins KZ gehören, wurde vorläufig suspendiert. Spuler bedauert nach eigenen Angaben seine Äußerung.";"Nein";"Bericht" "1441";"Dutschke";"B.Z.";"1967-11-17";"48";"Zweitstück";"6";"Dutschke ausgeladen";"";"";"";"Falken Hannover laden Dutschke u. a. wg. Demokratiefeindlichkeit von Diskussionsveranstaltung aus.";"Nein";"Bericht" "1440";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-11-17";"16";"Zweitstück";"9";"""Roter Rudi"" war nicht erwünscht";"";"";"";"""Falken"" in Hannover sagen Diskussionsveranstaltung mit Dutschke ab, da dieser die parlamentarische Demokratie abschaffen und tätlich gegen Berlins Regierenden Bürgermeister vorgehen wolle, was ihn für eine Diskussion mit Andersdenkenden diskreditiere. Hinweis auf Dutschkes Stipendium als Zonenflüchtling, der ""rote Rudi"" lasse sich vom ihm bekämpften Staat bezahlen.";"Ja";"Bericht" "5831";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-11-18";"10";"Beisteller";"3";"Absage an linksradikale Studenten";"";"";"L.H.";"Gelegentlich ihres Jahreskongresses grenzt sich die Junge Union vom SDS ab.";"Nein";"Bericht" "5134";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-18";"60";"Aufmacher";"4";"Studenten-Vollversammlung steht hinter dem AStA";"";"Diskussionen und Beschlüsse im Audimax/ 2000 erschienen";"U. W./ ff";"Vollversammlung der Studenten der Uni Hamburg im Audimax. In einer Urabstimmung wollen die Studenten entscheiden, ob Rektor Ehrlicher für sie als Rektor aktzeptabel sei. Von einem Misstrauensantrag gegen ihn wurde Abstand genommen. U.a. wird der Numerus Clausus abgelehnt und die Kritische Universität gebilligt. Großer Rückhalt für den AStA. Der Akademische Senat hat die studentischen Angelegenheiten auf seiner letzten Sitzung von der Tagesordnung genommen. Begründet wird dies damit, dass der AStA sich nicht vollends von den Vorfällen während der Rektoratsübergabe distanziere.";"Ja";"Bericht" "5133";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-18";"60";"Beisteller";"2";"Acht Monate Gefängnis für Kurras beantragt";"";"""Keine Notwehr""/ Verteidigung verlangt Freispruch";"wy";"Im Prozeß gegen Karl-Heinz Kurras hat der Generalstaatsanwalt eine Gefängnisstrafe von acht Monaten auf Bewährung beantragt. Kurras könne den Schuß, der zur Tötung von Benno Ohnesorg führte, nicht in Notwehr abgegeben haben. Der Verteidiger plädierte dagegen auf Freispruch.";"Nein";"Bericht" "1445";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-18";"30";"Aufmacher";"6";"Kurras hätte seine Pistole sichern müssen";"Berlin";"Plädoyer des Staatsanwaltes - Verteidiger fordert Freispruch";"fa.";"Bericht vom letzten Verhandlungstag vor der Urteilsverkündung mit Zusammenfassung der Ergebnisse.";"Nein";"Bericht" "1444";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-18";"30";"Fuß";"6";"""Wille zur Zusammenarbeit muss auf beiden Seiten vorhanden sein""";"";"WELT-Gespräch mit dem neuen Rektor der Freien Universität, Prof. Ewald Harndt";"Valeska Voß-Dietrich";"Zusammenfassung eines Gesprächs über die Zustände an der FU und die Pläne und Ansichten Harndts";"Ja";"Bericht" "1443";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-18";"10";"Aufmacher";"2";"Todesschuss war Fahrlässigkeit";"Generalstaatsanwalt fordert 8 Monate Gefängnis für Kurras";"";"Horst Zylka";"Plädoyers von Anklage und Verteidigung";"Ja";"Bericht" "1442";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-11-18";"10";"Beisteller";"10";"Minister fordert: Mehr Unis! Mehr Studenten!";"";"";"Jürgen Cieslik";"Bundeswissenschaftsminister Stoltenberg fordert im Bundestag mehr Unis und Studenten, sowie neue Studienordnungen.";"Nein";"Bericht" "1427";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-18";"12";"Aufmacher";"3";"Anwalt von Kurras: ""Ein fairer Prozess""";"";"Staatsanwalt fordert Gefängnis, Verteidiger Freispruch";"M. K.";"Dehnicke sagte zur Begründung seines Antrages: ""Zum entscheidenden Zeitpunkt, als der Schuss fiel, war Kurras weder bedroht noch bedrängt. Er stand völlig frei in der Mitte des Grundstücks, das bereits fast völlig geräumt war. Zur Abgabe eines Schusses lag also keine Veranlassung mehr vor."" Kurras anderslautenden Aussagen seien Schutzbehauptungen. Roos danke für die faire Prozessführung, kritisierte aber, dass der alte Grundsatz ""In dubio pro reo"" von den Vertretern der Nebenklage ignoriert worden sei. ";"Ja";"Bericht" "1426";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-18";"12";"Beisteller";"1";"Gefängnis im Kurras-Prozess beantragt";"";"";"Eigener Bericht";"Generalstaatsanwalt Dehnicke beantragt acht Monate Gefängnis auf Bewährung für Kurras. Verteidiger Roos beantragte Freispruch, die Vertreter der Nebenklage Gefängnis teilweise ohne Bewährung";"Nein";"Bericht" "5862";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-19";"12";"Fuß";"2";"Krawalle";"";"";"G.G.";"Kritik an fehlenden präventiven Maßnahmen bei der Demonstration vor dem Schöneberger Rathaus";"Nein";"Leserbrief" "1449";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"WELT am SONNTAG";"1967-11-19";"50";"Beisteller";"3";"Gefängnis für den Todesschützen?";"Kurras-Prozess ";"";"N.";"Plädoyer von Anklage und Verteidigung im Fall Kurras";"Nein";"Bericht" "1448";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-11-19";"50";"Zweitstück";"40";"Die Studenten mehr beteiligen!";"";"Sonst geraten unsere Universitäten völlig in Unordnung";"Joachim H. Knoll";"Kommentator ist Professor in Bochum und plädiert für stärkere Einbindung von Studenten in universitäre Entscheidungsprozesse.";"Nein";"Kommentar" "1447";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-11-19";"50";"Zweitstück";"2";"Unruhe an der Uni";"";"";"Klaus Hoff";"Kommentator unterstreicht die Notwendigkeit einer Hochschulreform";"Nein";"Kommentar" "1446";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-11-19";"50";"Beisteller";"43";"An der FU ist nichts unmöglich";"";"";"Wolfgang Voss";"Kommentator kritisiert Auftritt des SEW-Chefs Danelius bei Podiumsdiskussion in der FU.";"Nein";"Kommentar" "1455";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-20";"20";"Beisteller";"11";"Aktionsprogramm des LSD für TU-Parlamentswahlen";"";"";"";"LSD-Programm für TU-Wahlen. Schwerpunkt Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "1454";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-20";"20";"Beisteller";"6";"Mehr Einfluss für Studenten der Universität Tübingen";"";"";"dpa";"Künftig haben auch Mittelbau, Assistenten und Studenten Einfluß in Beschlussgremien in Tübingen";"Nein";"Bericht" "1453";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-20";"20";"Beisteller";"6";"Dutschke für Annäherung SDS und SED-Westberlin";"";"";"AP";"Bei Landes-VV des Berliner SDS ist gegenseitige Mitgliedschaft mit SED und FDJ Thema.";"Nein";"Bericht" "1452";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-20";"20";"Fuß";"6";"""Lach nicht so dumm - hier geht es um Kampf""";"Studenten";"""Kritische Universität"" auch in Hamburg gegründet - Abweichung vom Berliner Modell?";"Paul Lersch";"SHB-Vorstandsmitglied Jens Litten an Gründung der Hamburger Version der KU beteiligt. Beschreibung der Gründungsversammlug und der Ziele.";"Ja";"Bericht" "1451";"SDS";"B.Z.";"1967-11-20";"40";"Fuß";"2";"SDS-Dutschke liebäugelt mit der Westberliner SED";"";"";"AP";"Diskussion auf der Landes-VV des SDS über Aufnahme von Mitgliedern der West-Berliner SED und FDJ";"Nein";"Bericht" "1450";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-20";"40";"Aufmacher";"8";"Falsch und gefährlich";"Kurras-Prozess: Voreingenommenheit so oder so";"";"Hans Kricheldorff";"Verteidigung der Berliner Justiz gegen Vorwürfe der Parteilichkeit";"Ja";"Kommentar" "5135";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-21";"30";"Beisteller";"1";"Heute Kurras-Urteil";"";"Berlin: Zeugenaussagen brachten keine Klärung";"";"Das Urteil im Prozess gegen Karl-Heinz Kurras wird erwartet. Kurzer Überblick über den Prozessverlauf, dieser habe kein klares Bild vom Ablauf der Geschehnisse geben können.";"Nein";"Bericht" "1462";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-21";"22";"Beisteller";"6";"Strenge Kontrollen bei Teufel-Prozess";"";"";"dpa";"Ausweispflicht und Taschenverbot für Prozessbeobachter";"Nein";"Bericht" "1461";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-21";"22";"Beisteller";"6";"SDS-Tumulte bei Vorlesung Carlo Schmids";"";"";"pff";"Anderthalbstündige Störung von Frankfurter Gastvorlesung Schmids durch 25 SDS-Mitglieder.";"Nein";"Bericht" "1460";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-21";"22";"Beisteller";"12";"SHB stellt acht Fragen an Regierenden Bürgermeister";"";"";"";"Fragenkatalog für Schütz vor dessen Vortrag an der Kirchlichen Hochschule.";"Nein";"Bericht" "1459";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-21";"22";"Aufmacher";"2";"Die Massen-Universität";"";"Weder Kuba noch Humboldt. Gewisse ""Verschulung"" unvermeidlich. Die Diskussion wird sachlicher.""";"Günter Zehm";"Bildungspolitische Erwägungen mit Plädoyer für Hochschulreform.";"Nein";"Kommentar" "1458";"SDS";"B.Z.";"1967-11-21";"28";"Zweitstück";"3";"Dutschke bestreitet";"";"";"";"Dutschke widerspricht einer AP-Meldung vom Vortag, wonach er für eine gegenseitige Aufnahme von Mitgliedern von SDS und SED-Westberlin eintritt. Dies sei eine bewußte Lüge.";"Nein";"Bericht" "1457";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-21";"28";"Beisteller";"2";"In Frankfurt: ""SDS raus!""";"";"";"";"Studenten opponieren gegen Störung eine Vorlesung durch SDS";"Nein";"Bericht" "1456";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-21";"10";"Aufmacher";"5";"Bomben sind an der Garderobe abzugeben";"";"Scharfe Kontrollen bei Teufel-Prozess";"zy.";"Auflistung der Sicherheitsvorkehrungen bei Teufel-Prozess. Anklagepunkte";"Ja";"Bericht" "2417";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-22";"28";"Aufmacher";"3";"Strafkammer: ""Es bleibt ein gewisses Unbehagen""";"";"Revision im Kurras-Prozess?";"Michael Kreutzer";"Bericht von der Urteilsverkündung. Großer Presserummel. Auf den Freispruch gab es lebhaftes Beifallklatschen im Saal, der fast ausschließlich von älteren Menschen besetzt war. Das erstickte der vorsitzende Richter sofort.";"Ja";"Bericht" "1471";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-22";"24";"Aufmacher";"3";"""Unbehagen bleibt""";"Heino Eggers berichtet aus Moabit:";"";"Heino Eggers";"Bericht von der Urteilsverkündung und -begründung durch den Vorsitzenden Geus. Jubel auf der einen Seite, ""Lähmung, Kopfschütteln und Achselzucken"" insbesondere bei den Pressevertretern.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1470";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-22";"24";"Aufmacher";"2";"Ein Urteil im Zwielicht";"";"";"h.e.";"Kommentar, der die Frage stellt, ob das Beweismaterial nicht doch für eine Verurteilung ausgereicht hätte. Thematisiert wird auch die Unangemessenheit der Untersuchungshaft Teufels im Vergleich zum Kurras-Verfahren.";"Nein";"Kommentar" "1469";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-22";"24";"Aufmacher";"1";"Freispruch für Kurras. Widerspruchsvolles Urteil. Staatsanwalt beantragt Revision";"";"";"eg";"Bericht über Kurras-Freispruch, die widerstreitenden Reaktionen im Gerichtssaal, Unzufriedenheitsbekundung des Richters und Reaktionen bzw. Proteste einzlner Studentengruppierungen.";"Ja";"Bericht" "1468";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-11-22";"20";"Aufmacher";"10";"Gericht: Das Urteil befriedigt uns nicht völlig";"";"Der Kurras-Freispruch und seine Begründung - Keine Notwehr - Dennoch Zweifel an der Schuld";"";"Freispruch für Todesschütze Kurras, aber Richter bleiben Zweifel";"Ja";"Bericht" "1467";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-22";"24";"Beisteller";"17";"Kurras-Prozess";"";"";"Leser";"Staat müsse sich schützend vor Polizisten stellen. Polizei=Staat";"Nein";"Leserbrief" "1466";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-22";"24";"Beisteller";"3";"Scharfe Urteilsschelte von Studentenverbänden";"";"";"hws.";"Vom SHB bis zum RCDS Kritik am Kurras-Urteil";"Nein";"Bericht" "1465";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-22";"24";"Fuß";"3";"Gericht: Eine restlose Klärung ist nicht möglich";"Kurras-Freispruch";"In der Urteilsbegründung werden Widersprüche und Zweifel hervorgehoben";"fa.";"Referiert die Urteilsbegründung";"Nein";"Bericht" "1464";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-22";"24";"Fuß";"2";"Kein Schuldbeweis für den Todesschuss";"";"Kurras musste freigesprochen werden - Dennoch Respekt vor dem Gericht";"Matthias Walden";"Respekt vor der Entscheidung, jedoch ""mehr als kritische Distanz"" zum ""unqualifizierten Beamten"" Kurras. Kritik am Beifall einiger Zuschauer. Kritik an jenen, die hier unbedacht von Mord sprechen, aber von den Morden an der Mauer nichts erwähnen.";"Ja";"Kommentar" "1463";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-22";"24";"Aufmacher";"17";"Nicht Gottesdienst, sondern politisches Spektakel";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Zwei Leserbriefe. Der erste kritisiert Bischof Scharf und unterstützt den KWG-GKR. Der zweite vermutet, dass der GKR der Ideologie des KU auf den Leim gegangen ist.";"Nein";"Leserbrief" "5136";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-23";"20";"Beisteller";"2";"Kurras-Freispruch löst heftige Kritik aus";"";"";"wy";"Heftige Kritik der Berliner Studentenschaft am Freispruch von Karl-Heinz Kurras. Dieses Urteil sei eine ""Unterstützung der polizeilichen Terrorakte"", so der AStA der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "2416";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-23";"28";"Beisteller";"2";"Im Zweifel für den Angeklagten";"";"";"ewe";"Leitartikel zum Urteil. Das Verfahren sei kein politischer Prozess gewesen, das Gericht habe alles richtig gemacht, in dem es sich auf die Wahrheitsfindung über den tödlichen Schuss beschränkte.";"Nein";"Kommentar" "1476";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-23";"32";"Fuß";"5";"Kurras dankbar für das Urteil";"";"";"k";"Sachliche Darstellung insbesondere der Stellungnahmen zum Urteil aus studentischem Bereich.";"Nein";"Bericht" "1475";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-23";"32";"Zweitstück";"4";"Mit seiner Schuld ist er allein";"";"";"Peer";"Sehr Kurras-kritischer Kommentar zu Prozess und Urteil";"Nein";"Kommentar" "1474";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-23";"32";"Aufmacher";"4,5";"Im Zweifel für den Angeklagten";"Kurras-Urteil im Streit der Meinungen";"";"Hans Kricheldorff";"Bewertung der Schuldfrage. Referieren aller Standpunkte. Es gilt der Grundsatz, Zweifel zu berücksichtigen.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "1473";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"B.Z.";"1967-11-23";"32";"Aufmacher";"1";"Kurras-Freispruch - kein Grund zur Freude";"";"";"";"Meinungsstreit über den Freispruch für Kurras, kritisch zum Urteil.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1472";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-23";"16";"Aufmacher";"2";"Freispruch!";"Kurras erschoss den Studenten Benno Ohnesorg?Kurras hat nicht immer die Wahrheit gesagt?Keiner der 58 Zeugen sah den Todesschuss?Das Urteil befriedigt das Gericht nicht, aber:";"";"Horst Zylka";"Kritische Zusammenfassung des Urteils, des Verfahrens. Kritische Stimmen zum Urteil";"Ja";"Kommentar,Bericht" "5138";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-24";"30";"Beisteller";"2";"Neue Störaktion";"Bunte Welt";"";"";"Mit ""tumultartigen Szenen"" haben Studenten des SDS und des LSD versucht, die 581-Jahrfeier der Universität Heidelberg zu stören.";"Nein";"Bericht" "5137";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-24";"30";"Fuß";"2";"Kurras bleibt beurlaubt";"";"";"";"Karl-Heinz Kurras bleibt trotz seines Freispruchs beurlaubt, da von seiten der Staatsanwaltschaft Revision gegen das Urteil eingelegt worden war und Kurras zudem das Disziplinarverfahren gegen sich abwarten muss. Die FDP fordert die Entfernung Kurras' aus dem Polizeidienst.";"Nein";"Bericht" "2415";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-24";"28";"Aufmacher";"1";"Landgericht spricht Kurras trotz großem Unbehagen frei";"";"Studenten wollen öffentliche Diskussion";"Eigener Bericht";"Freispruch aus ""subjektiven Gründen"" auf Kosten der Landeskasse Berlin. Der Todesschuss sei eine ""ungesteuerte"", vom Willen des Schützen unabhängige Tat gewesen. Es fehle der Nachweis, dass er anders habe handeln können.";"Ja";"Bericht" "1482";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-24";"20";"Aufmacher";"2";"Kurras bleibt vom Dienst suspendiert";"";"Justizsenator vermisst in den öffentlichen Protesten sachliche Kritik";"";"Neubauer zur Suspendierung von Kurras, Hoppe zur Sachlichkeit der Urteilskritik, Reaktionen der FDP und der Falken";"Nein";"Bericht" "1481";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-24";"24";"Beisteller";"4";"Kurras weiter vom Dienst suspendiert";"Berlin";"Hoppe verteidigt das Gericht gegen unsachliche Kritik";"v.C., Bi.";"Reaktionen auf das Kurras-Urteil. Dutschke vergleicht freigelassenen Kurras mit inhaftiertem Teufel.";"Nein";"Bericht" "1480";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1967-11-24";"40";"Beisteller";"2";"Zuckmayer an die Studenten";"ki";"";"dpa, UPI";"Zuckmayer fordert Studenten auf, sich von Hasskampagnen fernzuhalten";"Nein";"Bericht" "1479";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-24";"28";"Aufmacher";"3";"Kurras bleibt vom Dienst suspendiert";"";"Weitere Proteste gegen Freispruch";"M. M. ";"Kurras bleibt solange vom Dienst suspendiert, wie das Urteil gegen ihn nicht rechtskräftig ist. FDP verlangt Entlassung. Das Urteil zeige, dass Kurras den Anforderungen nicht gewachsen sei. AStA nannte den Freispruch ein ""ungeheuerliches Fehlurteil"". Justiz wird vorgeworfen, ein Zwei-Klassen-Recht zu praktizieren.";"Ja";"Bericht" "1478";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-24";"16";"Zweitstück";"6";"Kurras bleibt vom Dienst suspendiert";"";"Senator Neubauer: ""Bis das Urteil rechtskräftig ist""";"jo.";"Disziplinarverfahren noch offen. Politikerkritik an unsachlicher Bewertung des Urteils.";"Ja";"Bericht" "1477";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1967-11-24";"16";"Beisteller";"5";"Schütz: Neues Hochschulgesetz für Studenten";"";"";"rb. ";"Schütz gibt Studenten in ihrer Forderung nach Hochschulreform recht";"Nein";"Bericht" "5142";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-25";"58";"Beisteller";"51";"Studenten setzen sich zur Wehr";"";"Gegen linksgerichtete Aktionen";"wy";"An der FU Berlin würden sich erstmals Studenten gegen ihre linksgerichteten Kommilitonen wenden. Für die bevorstehenden Wahlen zum Studentenparlament haben sich hierfür die ""Vereinigten Arbeitsgemeinschaften an der FU"" (VAFU) gebildet. Diese greifen den AStA scharf an. Für einen Sitz im Studentenparlament sind insgesamt 219 Kandidaten angetreten, fast 100 mehr als im Vorjahr.";"Nein";"Bericht" "5141";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-25";"58";"Beisteller";"5";"CDU-Fraktion: Gegensätze in der Uni abbauen";"";"";"Alfred de Chapeaurouge";"Stellungnahme des Hamburger CDU-Abgeordneten de Chapeaurouge zum geplanten Hochschulgesetz";"Nein";"Bericht" "5140";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-25";"58";"Aufmacher";"5";"""Linksaußen"" Dutschke kam im Klassenkampfpullover";"";"""Revolution"" der Studenten/ Große Diskussion im Audimax";"jh/ ff";"Diskussion im Hamburger Audimax über die Studentenunruhen. Unter den Podiumsteilnehmern befanden sich Rudi Dutschke, Rolf Dahrendorf und Rudolf Augstein. Die Veranstaltung unter dem Motto ""Revolution 1967 - Studentenulk oder Notwendigkeit?"" sei vom Inhalt her enttäuschend gewesen, verlief aber ohne Störungen. Dutschke wird als ""Revoluzzer gegen alles Bestehende"" bezeichnet. Für Dahrendorf liegt die Studentenunruhe begründet in der Situation an den Hochschulen, für Dutschke ist sie dagegen Ausdruck einer erstarrten gesellschaftlichen Formel. Dutschke forderte die Selbstbefreiung des Menschen und kritisierte die Parteien, diese seien unfähig, einen Dialog mit dem Volk zu führen. Jens Litten vom SHB nennt konkrete Forderungen für Veränderungen an der Universität.";"Ja";"Bericht" "5139";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-25";"58";"Aufmacher";"2";"Radikale Studenten machen Front gegen Klaus Schütz";"";"Tumulte an Berlins Hochschulen/ SDS in Frankfurt gerügt";"wy";"Der Rektor der Frankfurter Uni verhängte ein Hausverbot für den SDS. Prof. Ruegg bezichtigte den SDS faschistischer Methoden, der SDS will deshalb Strafanzeige erstatten. Die Rektoratsübergabe an der TU Berlin wurde von Studenten mit Zwischenrufen und Eierwürfen gestört. Eine Rede von Berlins Regierendem Bürgermeister Schütz wurde gestört. Bei der Rektoratsübergabe waren die Professoren erstmals nicht in den Talaren erschienen. Weitere Veranstaltung des SHB in der Kirchlichen Hochschule Berlins mit Bürgermeister Schütz. Auch hier kam es zu massiven Störungen, zum Schluß ertönte der Ruf ""Alle macht den Räten, brecht dem Schütz die Gräten"". An der FU haben Studenten eine Veranstaltung des NHB gestürmt.";"Ja";"Bericht" "1497";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"3";"Vorlesungspause nur an zwei Hochschulen?";"";"";"v.C.";"PH und HfbK sagen für folgenden Montag Lehrbetrieb ab, um Diskussionen über Teufel-Prozess und Kurras-Urteil zu ermöglichen";"Nein";"Bericht" "1496";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"3";"Teufel-Prozess mit starken Sicherheitsmaßnahmen";"";"";"";"Vorbericht zum Prozess am folgenden Montag";"Nein";"Bericht" "1495";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Zweitstück";"3";"Verteidigung ging im Tumult unter";"";"Randalierer störten Festakt der Technischen Universität";"V.D.";"Randale bei er Eröffnung des neuen Audimax der TU. Heftige Reaktionen auf beiden Seiten.";"Nein";"Bericht" "1494";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Aufmacher";"3";"Schütz vor Studenten: Kurras wird nie wieder eine Waffe tragen";"Berlin";"Erregte Diskussion in der Kirchlichen Hochschule";"hws., Bi.";"Tumultartige Szenen bei Vortragsveranstaltung von Schütz. Äußerungen zu Kurras, Teufel, Studentenfragen etc. U. a.: ""Mit aller Entschiedenheit wandte sich Schütz gegen eine Enteignung des Springer-Konzerns. 'Die Springer-Presse ist eine freie Presse', erklärte er. 'Außerdem bin ich dagegen, zu enteignen, nur weil einem die politische Richtung nicht passt.'""";"Nein";"Bericht" "1493";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"1";"Störaktionen gegen Klaus Schütz";"";"Auseinandersetzungen mit Studenten an zwei Hochschulen";"";"Anti-Schütz-Proteste bei Veranstaltungen an KiHo und TU";"Nein";"Bericht" "1492";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"13";"NPD-Funktionär mit ""Sieg Heil"" begrüßt";"";"Studenten protestieren gegen NHB-Veranstaltung in der FU";"tw";"Schilderung der Vorgänge bei der Veranstaltung und Erläuterung der Raumvergabe an NHB durch FU.";"Nein";"Bericht" "1491";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"1";"Studenten unterbrachen Veranstaltung des NHB";"";"";"";"300 Studenten stürmten Informationsveranstaltung des Nationaldemokratischen Hochschulbundes an der FU";"Nein";"Bericht" "1490";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-25";"30";"Beisteller";"3";"Kurras erwirkt Einstweilige Verfügung gegen Guggomos";"";"";"";"EV gegen Flugblatt über Kurras mit Guggomos V.i.S.d.P.. Widerspruch angekündigt.";"Nein";"Bericht" "1489";"Evangelische Kirche und Studenten";"B.Z.";"1967-11-25";"24";"Aufmacher";"8";"Pöbeleien gegen Schütz";"";"Tumulte bei Diskussionen mit Studenten";"P.R.";"Störung eines Schütz-Vortrages an der KiHo u. a. durch Kunzelmann. Zu einem Foto u.a. von Langhans und Teufel heisst es: ""Sind das die Repräsentanten der Berliner Studentenschaft? Wohl kaum. Sie stören mehr, als dass sie studieren."" ";"Ja";"Reportage" "1488";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-25";"12";"Zweitstück";"1";"Schütz: Demonstration ja, Sachbeschädigung nein!";"";"Turbulente Szenen in der Kirchlichen Hochschule";"LUK";"Schütz stellt sich in der Kirchlichen Hochschule der Kritik. Verteidigt seine Entscheidung, die Polizei gegen bestimmte Demonstrationsformen vorgehen zu lassen. Distanziert sich vom Vorgehen der Justiz gegen Teufel. Zur Pressekonzentration: ""Man kann eine Presse nicht verbieten, weil einem die politische Richtung nicht passt. Ich bedauere die Pressekonzentration in Berlin, aber: Springer wird nicht enteignet. Dazu gibt es keine, aber auch gar keine rechtsstaatlichen Mittel. Auch nicht den Paragrafen 16 der Verfassung des Landes Berlin. Solange ich in Berlin Verantwortung trage, geht es hier rechtsstaatlich zu."" Kunzelmann stieg auf das Podium, um Schütz einen Zettel auf den Mund zu kleben, wurde daran aber unsanft von Anderen gehindert. ";"Ja";"Bericht" "1487";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-25";"12";"Zweitstück";"3";"Störer randalierten";"";"Zwischenfälle bei der Rektoratsübergabe an der TU";"MM";"Die feierliche Rektoratsübergabe wurde mit Buh-Rufen, Pfiffen und rhythmischem Klatschen gestört. TU-Studenten beklagten, ein Großteil der Störer sei ""noch nie zuvor an der TU gesichtet worden"". Bei der Totenehrung erscholl mehrfach der Name ""Benno Ohnesorg"". Schütz sagte, ganz gleich wie die Revision gegen Kurras ausgehe, werde er nie wieder eine Waffe tragen. Plakate mit chinesischen Schriftzeichen wurden ausgerollt.";"Ja";"Bericht" "1486";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-11-25";"8";"Zweitstück";"4";"""Ich werde dem Terror nicht weichen!""";"";"Neuer TU-Rektor kontert Krawall-Studenten";"hb.";"Tumulte bei der Rektoratsübergabe an Prof. Weichselberger in der TU. Schütz-Rede in der KiHo unterbrochen. Kunzelmann versucht, ihm den Mund zuzukleben.";"Ja";"Bericht" "1485";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-25";"8";"Beisteller";"2";"Frei für Teufel-Diskussion";"";"";"rb.";"Vorlesungsfrei an HfbK und PH für Diskussionen über Teufel und Kurras";"Nein";"Bericht" "1484";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-11-25";"8";"Beisteller";"8";"SDS an der Uni verboten";"";"";"bk.";"Weil eine Vortrag von Carlo Schmid gestört worden war, verliert der Frankfurter SDS an der dortigen Uni seine Zulassung.";"Nein";"Bericht" "1483";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1967-11-25";"8";"Zweitstück";"2";"Schütz: Kurras wird nie wieder Waffe tragen";"";"";"rb.";"Schütz verweist auf Urteil. Guggomos wird wegen Kritik mit einstweiliger Verfügung belegt. Schütz beantwortet Fragen des SHB an der KiHo (u.a. zu Springer).";"Nein";"Bericht" "1506";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-11-26";"44";"Fuß";"1";"Studenten-Tumulte in München";"";"Rektoratsfeier gestört - ""Goppel und Huber raus!""";"dpa";"Scheidender Universitätsrektor erinnert angesichts der Störungen bei der Rektoratsübergabe an Ausschreitungen zu Beginn der NS-Zeit.";"Nein";"Bericht" "1505";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-11-26";"44";"Beisteller";"3";"Mit Tasche darf niemand in den Saal";"Teufel-Prozess";"";"N.";"Sicherheitsvorkehrungen bei Teufel-Prozess. Dutschke hat zu einem Go-in aufgerufen.";"Nein";"Bericht" "1504";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-11-26";"44";"Zweitstück";"5";"Junge Konformisten";"";"";"William S. Schlamm";"Kommentator hält Radikalisierung der ""ungekämmmten"" Studenten für eine Folge von Anpassung.";"Ja";"Kommentar" "1503";"Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1967-11-26";"44";"Beisteller";"1";"SED half Dutschke";"";"";"";"Dutschke erhielt Einreiseerlaubnis in die DDR zur Beerdigung seiner Mutter. Nahm an einer SEW-Vorstanssitzung teil.";"Nein";"Bericht" "1502";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-11-26";"44";"Beisteller";"37";"Kein Szenarium für Rüpeleien";"";"";"Christian Colmar (Claus Dieter Nagel)";"Automobil- und Speditionsverbände etc. fordern vom Reg. Bürgermeister eine Freihalten wichtiger Straßen von Demonstrationen. Kommentator verteidigt zwar Demonstrationsrecht, unterscheidet legitime Demos jedoch von Randale.";"Nein";"Kommentar" "1501";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Tagesspiegel";"1967-11-26";"44";"Aufmacher";"27";"Der Schah-Besuch";"";"";"Eberhard Rosenke";"Leserbriefschreiber verteidigt Axel-Springer-Verlag gegen ""Springer-Hasser""";"Nein";"Leserbrief" "1500";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-26";"60";"Aufmacher";"5";"Ist beim Teufel-Prozess am Montag der Teufel los?";"";"Verteidiger Mahler will ruhige und sachliche Verhandlung";"Michael Kreutzer";"Ausblick auf Prozess: ""Wenn linksradikale Studenten wahrmachen, was sie angekündigt haben, dürfte von Montag an im Kriminalgericht Moabit der Teufel los sein."" Prozess auf 14 Verhandlungstage angesetzt. Zusammenfassung der Vorwürfe (Rädelsführer, schwerer Landfriedensbruch, Steinewerfer). 92 Zeugen sind geladen, Mahler darf sich äußern. Er will geklärt sehen, ob beim Werfen von Eiern, Tomaten und Steinen aus einer Menge schon von Gewalttätigkeit im Sinne des Gesetzes gesprochen werden kann."" Ernst Vorwürfe könnten nur durch Sachlichkeit geklärt werden, sagte Mahler.";"Nein";"Bericht" "1499";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-26";"60";"Fuß";"2";"Krawalle an Münchens Uni";"";"AStA distanziert sich von SDS-Demonstranten ";"Eigener Bericht, dpa, AP, UPI";"Störungen der Rektoratsübergabe an der Universität München. In Hamburg fordern über 700 Medizinstudenten den AStA auf, sich von den dortigen Störungen der Rektoratsfeier zu distanzieren.";"Nein";"Bericht" "1498";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1967-11-26";"56";"Zweitstück";"10";"Krawall statt Totenehrung";"";"";"Eigener Bericht";"Bei der Einführung des neuen Rektors der Universität München Proteste mit Trillerpfeifen, Flugblättern, Papierschlangen und Luftballons. Ministerpräsident und Kultusminister wurden ausgepfiffen. Versuch der Totenehrung wurde verhindert. ""Damit setzten einige Studenten eine ,Tradition' fort, die seit kurzer Zeit in der Bundesrepublik eingeführt ist: Junge Leute benutzen die Hörsäle, um Krawall zu machen."" Beispiel Berlin, wo Mitglieder der Kommune I Schütz angepöbelt hatten. Ihr Führer Dutschke proklamierte...";"Ja";"Bericht" "5143";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-27";"22";"Zweitstück";"2";"Landgerichtsdirektor warnte die Zuhörer";"";"Teufel-Prozeß begann mit Polizei-Aufgebot";"wy";"Beginn des Prozesses gegen Fritz Teufel wegen des Vorwurfs des schweren Landfriedensbruchs am 2. Juni 1967. ";"Nein";"Bericht" "1512";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-27";"20";"Beisteller";"3";"Münchner Rektor erwägt Verbot des SDS";"";"Nach Störaktionen bei Amtseinführung Professor Beckers";"di, kws.";"Tumulte bei Rektoratsübergabe in München. Auch Störungen bei Filmvorführung in Kiel.";"Nein";"Bericht" "1511";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Dutschke,Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-27";"20";"Aufmacher";"3";"Rudi Dutschke will keine Antwort geben";"Studenten";"Reform oder Revolution? - Podiumsdiskussion in Hamburg";"Paul Lersch";"Diskutanten: Rudi Dutschke, Rudolf Augstein, Ralf Dahrendorf, Harry Ristock, Knut Nevermann, Jens Litten. Ob er die Reform oder Revolution will, will Dutschke nicht beantworten, um nicht zu manipulieren. Im Plenum Springer-bezogene Angriffe auf Augstein. Dutschke fordert von Augstein 10000 Mark für die APO.";"Ja";"Bericht" "1510";"Evangelische Kirche und Studenten";"B.Z.";"1967-11-27";"40";"Beisteller";"4";"Klaus Schütz: Es gibt nicht nur Studenten";"";"";"Klaus Bär";"Schütz zur KiHo-Veranstaltung und zum beginnenden Teufel-Prozess";"Nein";"Bericht" "1509";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-27";"40";"Fuß";"8";"AStA der Münchener Uni distanziert sich von rüden Störmanövern";"";"";"AP, dpa";"Asta und RCDS distanzieren sich von SDS nach Störungen";"Nein";"Bericht" "1508";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-11-27";"40";"Aufmacher";"8,9";"Politikhochschule oder Forum für echte Kritik?";"Es geht um die ""Kritische Universität""";"";"Heinz Rabbow";"Deutliche Kritik an den dringend reformbedürftigen Zuständen der Uni, ebenso deutliche Kritik an der politischen Zielsetzung der KU";"Ja";"Kommentar" "1507";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-11-27";"14";"Beisteller";"2";"Rektor sagt aus";"";"";"";"Untersuchungsausschuss zu Unruhen an der FU kündigt Zeugenanhörungen an.";"Nein";"Bericht" "5863";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Beisteller";"2";"Krawalle das Werk von Einzelgängern";"";"";"AP";"Tumulte bei der Rektoratsübergabe an der Münchner Universität vermutlich von Einzeltätern und nicht vom SDS verübt";"Nein";"Bericht" "5144";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-28";"22";"Aufmacher";"15";"Tumulte um Fritz Teufel";"";"Mit Wasserwerfern gegen Demonstranten/ Erster Prozeßtag";"wy";"Ungenehmigte Demonstration für die Freilassung von Fritz Teufel vor dem Moabiter Gericht. Die Polizei ging mit Wasserwerfern gegen die Demonstranten vor, es kam zu schweren Schlägereien. Besonders aktiv soll Rudi Dutschke gewesen sein. 14 Demonstranten wurden festgenommen. Der Prozess an sich verlief ohne Störungen, Teufel streitet die Vorwürfe ab. Vor dem Gericht ertönen Sprechchöre wie ""Teufel raus, Springer rein"".";"Ja";"Bericht" "1535";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-11-28";"12";"Aufmacher";"3";"Beruf: Kommunarde";"Fritz Teufel am ersten Tag in Moabit";"";"Heino Eggers";"Ausführliche Wiedergabe der Aussagen Teufels während des ersten Tages der Verhandlung gegen ihn.";"Ja";"Bericht" "1534";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-11-28";"12";"Aufmacher";"2";"Tumulte erstickten die Diskussion";"";"Studentenvollversammlung der FU zu den Fällen Kurras und Teufel";"U.B.";"Erregte Stimmung bei VV zu Kurras und Teufel, die sich zum Tumult auswächst. ""Als danach das SDS-Mitglied Rudi Dutschke in die Diskussion eingreifen wollte, entwickelten sich weitere Tumultszenen.""";"Ja";"Bericht" "1533";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-11-28";"12";"Aufmacher";"1,12";"Krawalle begleiten Teufel-Prozess. Wasserwerfer und berittene Polizei gegen Demonstranten";"";"";"Kajo";"Schilderung der (nichtgenehmigten) Demonstration vor dem Gerichtsgebäude, die eskaliert ist nachdem Rudi Dutschke ""zum weiteren Vorgehen aufforderte"". Senator Neubauer äußert Verdacht der Aufforderung zum Landfriedensbruch.";"Ja";"Bericht" "1532";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-28";"12";"Beisteller";"2";"Senator Hoppe zieht Bilanz";"Ermittlungen gegen Jubel-Perser und Demonstranten";"";"pf";"Anzahl der Ermittlungsverfahren in Zusammenhang mit Schah-Demonstrationen, Flugblättern und den Ausschreitungen bei Neuköllner US-Parade.";"Nein";"Bericht" "1531";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-11-28";"12";"Beisteller";"2";"Berliner SPD zum Kurras-Urteil";"";"";"";"SPD erklärt Kurras Urteil als korrekt zustande gekommen.";"Nein";"Bericht" "1530";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-11-28";"14";"Aufmacher";"8";"Berufsangabe Kommunarde";"";"Fritz Teufel bestreitet die Vorwürfe der Anklage energisch";"";"Bei Hauptverhandlung wegen schweren Landfriedensbruchs verliest der Angeklagte Teufel Stellungsnahme";"Ja";"Bericht" "1529";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-28";"22";"Beisteller";"6";"Mit roten und schwarzen Fahnen nach Moabit";"";"""Anheizen"" ist der Tenor in der FU - Turbulente Versammlung im Auditorium Maximum";"Hans-Wolfgang Sternsdorff";"Vorbereitende Versammlung im FU-Audimax und Geschehen vor dem Kriminalgericht";"Nein";"Reportage" "1528";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-28";"22";"Aufmacher";"6";"Aus dem Tagebuch von Teufel: Ab fünf Uhr Eierfüllen beim SDS";"Berlin";"Prozess gegen den ""Kommunarden"" eröffnet";"Alfred Faber";"Bericht vom ersten Verhandlungstag mit Zitaten aus Teufelstagebüchern und einiger seiner Aussagen.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1527";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-28";"22";"Beisteller";"1,6";"Wasserwerfer gegen Demonstranten";"";"Tumulte vor Gerichtsgebäude beim Teufel-Prozess in Moabit";"hws., v.C.";"Einsatz von Wasserwerfern und berittener Polizei gegen etwa 2000 Demonstranten vor Kriminalgericht. Es wird geprüft, ob Dutschke bei nichtgenehmigter Demo strafbare Handlungen begangen habe. ";"Ja";"Bericht" "1526";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-28";"22";"Beisteller";"6";"Der SDS darf nicht in den Hörsaal";"";"";"pff, di";"Auseinandersetzungen um Raumnutzung durch suspendierten SDS in Frankfurter Uni. In München sieht man keine rechtlichen Möglichkeiten, den SDS zu verbieten.";"Nein";"Bericht" "1525";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-28";"28";"Aufmacher";"5";"Erster Tag im Teufel-Prozess";"";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag";"Nein";"Reportage" "1524";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-28";"28";"Zweitstück";"4";"Eine böse Schlappe für Dutschke";"";"";"Heinz Rabbow";"Verhinderte Solidaritätserklärung für Teufel in der FU";"Nein";"Reportage" "1523";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-28";"28";"Aufmacher";"4";"Krawall vor der Tür";"";"Mit Wasserwerfern und Pferden gegen Demonstranten";"L.R.";"Bericht über Ausschreitungen vor dem Kriminalgericht Moabit";"Ja";"Reportage" "1522";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-28";"28";"Aufmacher";"2";"BZ meint: Unser Recht - kein Recht der Straße!";"";"";"";"Über die Demonstrationen im Zuge des Prozesses gegen Fritz Teufel, ginge den Demonstranten nur um Krawall, Unterscheidung von Kritik und Krawall.";"Nein";"Kommentar" "1521";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-28";"28";"Ganzseite";"1";"Langeweile im Teufel-Prozess. Krawall vor der Tür";"";"";"";"Bericht über den Prozess gegen Fritz Teufel und die Demonstrationen vor dem Gericht, Aufmacher zu den Texten im Blatt, Dutschke wird als ""Bürgerschreck"" bezeichnet.";"Ja";"Bericht" "1520";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Fuß";"3";"Stürmische Debatte";"";"Dutschke von einem Pfeifkonzert übertönt";"MM";"Versammlung vor dem Marsch nach Moabit an der FU. Diskussion über die Fälle Kurras und Teufel. Dutschke wird ausgepfiffen. Jura-Professor Ernst Heinitz sagt, zu einer Äußerung zum Kurras-Urteil sei es noch zu früh, man müsse auf die schriftliche Begründung warten. Politik-Professor Ossip K. Flechtheim sagt, es sei eine Tendenz zu politischen Prozessen erkennbar. Das Strafrecht in der Bundesrepublik stehe in einem geistigen Gegensatz zum Grundgesetz. Tumultartige Szenen, als ein Staatsanwalt das Wort ergreifen wollte. Lefèvre forderte seine Anhänger auf, den Saal zu verlassen. ";"Ja";"Bericht" "1519";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Beisteller";"3";"""Ick dachte, Du wolltest dieses Jahr nich mehr baden?""";"";"";"Stenzel";"Karikatur: Zwei langhaarige Männer, der eine mit einer Tasche mit der Aufschrift WÜTkong in der Hand, treffen sich. Um die Ecke steht ein Wasserwerfer. ";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1518";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Beisteller";"3";"""Vorgeführt erscheint...""";"";"";"ewe";"Kommentar zum Prozessauftakt. Teufel sei ""nicht unsympathisch"". Dabei bleibe auch die Kommune I in spießbürgerlichen Tendenzen stecken. ""Vielleicht ist das die eigentliche Tragik des Teufel Fritz, der, mit rheinischem Humor begabt, mit seiner Nickelbrille plus Rauschebart eher wie ein russischer Muschik denn ein Berlin umstürzender Kommunarde wirkt. Schade, dass man diesem leicht spinnert wirkenden Mann in einem Monsterprozess die Gelegenheit gibt, seine unausgegorenen Ideen der Weltöffentlichkeit zu Gehör zu bringen.""";"Nein";"Kommentar" "1517";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Aufmacher";"3";"Fritz Teufel kassierte einen Pluspunkt";"";"Prozess in sachlicher Atmosphäre";"M. Kreutzer";"Betont sachlich begann der Prozess gegen Teufel. Die Zuhörer waren überwiegend junge Leute. Gerichtsdirektor überhörte souverän im Verfahren Provokationen des Angeklagten. Teufel bestritt energisch, einen Stein geworfen zu haben: ""Angesichts des Waffenarsenals von Militär und Polizei in der Bundesrepublik und West-Berlin wäre es Wahnsinn und glatter Selbstmord, gegen diese Gewalt mit Gewalt vorzugehen."" Seine Festnahme sei ein Überfall gewesen. Tomaten, Eier und Rauchkörper seien ""demonstrationstaugliche Flugobjekte"". Staatsbesuch des Schah sei eine ""Schmierenkomödie"" gewesen. Die Bevölkerung sei zum Theaterpublikum reduziert, ""und es ist sein gutes Recht, mit Tomaten und Eiern zu werfen, wenn ihnen das Stück nicht gefällt."" Ein Zeuge sagte aus, dass Teufel nicht derjenige gewesen sein könne, der einen Polizisten mit beidem Steinwurf verletzte.";"Ja";"Bericht" "1516";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-28";"14";"Beisteller";"1";"Sturm auf das Gericht vereitelt";"";"";"MM";"Tumultartige Zusammenstöße vor dem Kriminalgericht Moabit. Anhänger von Fritz Teufel versuchten, das Gericht zu stürmen. Dutschke und Lefevre hatten dazu aufgefordert. Wasserwerfer und berittene Polizei kamen zum Einsatz, um die Randalierer abzudrängen. 14 Festnahmen, 3 verletzte Beamte, keine Fahndung nach Dutschke (entgegen Gerüchten).";"Ja";"Bericht" "1515";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-28";"8";"Aufmacher";"2";"Ich habe Aua gerufen, als man mich schlug";"";"Erster Prozesstag gegen den Kommune-Studenten Fritz Teufel";"Horst Zylka";"Erster Verhandlungstag gegen Teufel wegen Ausschreitungen beim Schah-Besuch. Diverse Aussagen Teufels zu seinem Leben und seiner politischen Einstellung. Zitate aus der richterlichen Befragung Teufels.";"Ja";"Reportage" "1514";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-28";"8";"Aufmacher";"1,2,3";"Schwere Krawalle in Moabit";"";"Randalierer durchbrachen Absperrungen. Wasserwerfer und Berittene im Einsatz.";"Jürgen Oster, Peter Behrendt";"Bebilderter Bericht von den Ausschreitungen vor dem Kriminalgericht anlässlich des Teufel-Prozesses.";"Ja";"Reportage,Bericht" "1513";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-28";"8";"Beisteller";"2";"FU: Professor niedergeschrien";"";"";"hb.";"FU-Diskussion über Prozesse von Kurras und Teufel wird nach Tumulten abgebroche. Juraprof. Heinitz wird niedergeschrien.";"Nein";"Bericht" "5147";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-29";"30";"Beisteller";"13";"Um die Studienreform";"Briefe an das Hamburger Abendblatt";"";"Leser";"Leserbrief eines Hamburger Studenten. Seiner Meinung entstehe durch die Berichterstattung des Hamburger Abendblattes der Eindruck, die Mehrheit der Studenten sei für jene Art des Protests, wie er bei Rektoratsübergabe praktiziert wurde. Dies wäre jedoch nicht der Fall. Kritik am Akademischen Senat, weil dieser die Gespräche mit dem AStA abgebrochen hat";"Nein";"Leserbrief" "5146";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-29";"30";"Beisteller";"3";"Mehr Rechte für Studenten";"";"";"";"Prof. Ortlieb, Direktor des Hamburger Weltwirtschaftsarchiv, fordert mehr Mitspracherecht der Studentenvertretungen.";"Nein";"Bericht" "5145";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-29";"30";"Beisteller";"1";"Ermittlungsverfahren gegen Dutschke";"";"";"";"Wegen der Beteiligung an der ungenehmigten Demonstration für die Freilassung Fritz Teufels vor dem Moabiter Gericht läuft gegen Rudi Dutschke ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf schweren Landfriedensbruchs.";"Nein";"Bericht" "1547";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Telegraf";"1967-11-29";"12";"Beisteller";"2";"Turbulente Podiumsdiskussion";"""Ziele und Methoden der außerparlamentarischen Opposition""";"";"k.m.";"Diskussion mit Beiträgen von Dutschke (SDS), Oxfort (FDP), Beck (SPD), Luster (CDU) und Grossmann (ILfM). Während Dutschke und Oxfort Beifall bekommen, werden Beck und vor allem Luster ausgebuht.";"Nein";"Bericht" "1546";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-29";"24";"Fuß";"6";"""Gegen unsinnige Demonstrationen""";"Kiel";"AStA der Universität verurteilt unkontrollierte Störaktionen";"H.A., M.";"Gegen Aktionen radikaler Minderheit, für Verbesserung der Situation an den Unis. Dutschke ruft in Bremen zu ""revolutionären Aktionen"" auf.";"Nein";"Bericht" "1545";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-29";"24";"Fuß";"1";"Ermittlungen gegen Dutschke";"";"Landfriedensbruch-Verdacht - Neun vorläufige Festnahmen";"hws.";"Ermittlungen wegen möglicher Vergehen bei Ausschreitungen vor dem Kriminalgericht";"Nein";"Bericht" "1544";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-29";"24";"Beisteller";"6";"Kirchengemeinde lenkt ein";"";"Zahlreiche Behauptungen gegen Studenten zurückgenommen";"hws.";"GKR-Erklärung zur Arbeit der ESG. Pfarrer der KWG distanziert sich von Erklärung";"Nein";"Bericht" "1543";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-29";"24";"Beisteller";"6";"Studenten demonstrierten vor griechischer Militärmission";"Berlin";"In den frühen Morgenstunden wurde die Ruhe wiederhergestellt";"hws.";"Auseinandersetzungen vor Militärmission nach Veranstaltung des ""Berliner Ensembles"" im FU-Audimax über Griechenland";"Nein";"Bericht" "1542";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-29";"28";"Beisteller";"3";"Jeder sucht seinen Teufel?";"";"";"ski";"Kommentierten ""Pressespiegel"" von Ost-Zeitungen zum Teufel-Prozess";"Nein";"Kommentar" "1541";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-29";"28";"Zweitstück";"3";"Verfahren gegen Dutschke";"";"";"L.R.";"Ermittlungsverfahren gegen Dutschke wegen Verdachts des Landfriedensbruchs zu Beginn des Teufel-Prozesses";"Nein";"Bericht" "1540";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-29";"18";"Zweitstück";"3";"Gegen Dutschke laufen schon sechs Verfahren";"";"";"L.R.";"Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Landfriedensbruch gegen Dutschke und mehrere andere Studentenführer eingeleitet. Insgesamt laufen sechs Verfahren gegen Dutschke; Es sei zu erwaten, dass sie zu einem Verfahren zusammengefasst werden. Vor der griechischen Militärmission Randale: Etwa 200 Demonstranten warfen Fensterscheiben ein und schoben ein Autowrack vor die Tür. Außerdem hissten sie eine rote Fahne, bevor die Polizei kam.";"Nein";"Bericht" "1539";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-29";"18";"Beisteller";"2";"SDS-Ideologe mit NPD-Chef verglichen";"";"";"MM";"CDU-MdB verglich Dutschke mit NPD-Chef von Thadden. Die Anwesenden reagierten mit stürmischen Missfallensbekundungen. Rudolf Luster sagte: ""Ich schätze Menschen mit neuen Gedanken sehr. Und ich halte radikale Gedanken für ein Staatswesen und jede menschliche Organisation für notwendig. Ich bin aber auch der Meinung, dass Radikale und Weltverbesserer immer gefährlich waren."" Dann nannte er die Namen Dutschke und Thadden, worauf ein minutenlanges Pfeifkonzert folgte, unterbrochen von Rufen Ho-Ho-Ho-Tschi-Min.";"Nein";"Bericht" "1538";"Kommune I/Teufel/etc.,Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-11-29";"10";"Beisteller";"3";"Ermittlungen gegen Krawall-Studenten";"";"";"rb.";"Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs gegen Dutschke u. a. nach Ausschreitungen vor Kriminalgericht";"Nein";"Bericht" "1537";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-11-29";"10";"Beisteller";"2";"Mit Eiern geworfen: 150 DM Geldstrafe";"";"";"zy.";"SDS-Mitglied für Wurf farbgefüllten Eis auf Polizisten bei Kudammdemo zu Geldstrafe verurteilt.";"Nein";"Bericht" "1536";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-11-29";"10";"Beisteller";"3";"Kirchenstreit: Gemeinderat gab nach";"";"";"rb.";"GKR der KWG nimmt mehrere Äußerungen über ESG zurück.";"Nein";"Bericht" "5148";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-11-30";"28";"Zweitstück";"3,4";"In den Fakultäten beginnen jetzt faire Diskussionen";"";"Offener Brief des AStA an den Rektor";"uw./ wr.";"Erste Gespräche auf Fakultätsebene zwischen Studenten- und Professorenschaft über die Situation an der Hamburger Universität. Zwischen dem AStA und dem Rektor wehe dagegen der Wind des ""Kalten Krieges"". Offener Brief des AStA an den Rektor, in diesem wird Auslassung der studentischen Angelegenheiten auf der letzten Sitzung des Akademischen Senats kritisiert. In der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät sei die Diskussion erfreulich sachlich gewesen. Auch die Diskussion der Medizinstudenten verlief sachlich und erfreulich.";"Ja";"Bericht" "1561";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-11-30";"12";"Aufmacher";"12";"Noch mal in die Zelle";"";"Fritz Teufel: ""Tatverdacht gleich null""";"Heino Eggers";"Aussage eines Polizisten und Einlassungen von Teufel. Keine neuen Erkenntnisse.";"Ja";"Bericht" "1560";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-11-30";"12";"Zweitstück";"1";"Heute Haftentlassung von Fritz Teufel?";"";"";"eg";"Nach zweitem Verhandlungstag deutet Richter mögliche Wende im Prozess an.";"Nein";"Bericht" "1559";"Sonstiges";"Telegraf";"1967-11-30";"12";"Beisteller";"1";"Nicht mehr: Knüppel frei!";"";"";"Kajo";"Amtierender Polizeichef überträgt die Verantwortung für die Verwendung des Gummiknüppels auf den einzelnen Polizisten. Künftige Polzeiratsanwärter sollen bei Zeitungen und in Betrieben hospitieren.";"Nein";"Bericht" "1558";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-30";"20";"Aufmacher";"2";"Mitspracherecht oder Studenten-Räte?";"";"Der Tübinger Beschluss. Verzopftes Berufungswesen. Chance der Studenten.";"Walter Görlitz";"Kommentator würdigt Tübinger Reformbemühungen und warnt vor radikalen Forderungen.";"Nein";"Kommentar" "1557";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-30";"20";"Fuß";"2";"Riesig wird ein kleines Nichts erst durch die Lupe des Gerichts ...";"";"";"E.M.Lang";"Von der Süddeutschen Zeitung übernommene Karikatur, Fritz Teufel (mit Teufelshörnern) wird unter der Lupe der Justiz aus einem ""Nichts"" erst riesig.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1556";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-11-30";"20";"Beisteller";"2";"Mit Würde";"";"";"Leserin";"Erwägungen, wie man mit Würde und demokratischen Mitteln Ruhe in die Unis bekommen könnte.";"Nein";"Leserbrief" "1555";"SDS";"B.Z.";"1967-11-30";"36";"Beisteller";"2";"Den SDS bespitzelt?";"";"";"";"Rektor der Uni Gießen protestiert gegen Versuche der Polizei, den dortigen SDS auszuforschen.";"Nein";"Bericht" "1554";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-11-30";"36";"Aufmacher";"4";"Wollte Teufel wirklich beißen? ";"";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag";"Ja";"Reportage" "1553";"Sonstiges";"B.Z.";"1967-11-30";"36";"Zweitstück";"4";"Polizei künftig ohne ""Knüppel frei""";"";"";"Mü.";"Befehl ""Knüppel frei"" wird abgeschafft. Einsatz nur noch in Einzelfällen und bei Widerstand. Kontaktaufnahme der Polizei zu den Unis und AStA.";"Nein";"Bericht" "1552";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-30";"20";"Aufmacher";"3";"Fritz Teufel weiter hinter Gittern";"";"Gericht lehnte Antrag auf Haftverschonung ab";"Michael Kreutzer";"Weiter Untersuchungshaft für Teufel. Gericht will aber weitere Beweisaufnahme abwarten. Teufel las Zeitung während der Vernehmungen von Zeugen. Gelegentlich befragte er selbst Zeugen. Als das Gericht nach der Mittagspause wieder eintrat, ""leistete sich Teufel dann noch einen seiner ,Scherze'"": Er blieb sitzen. Als der Vorsitzende ihn aufforderte, aufzustehen, antwortete er: ""Wenn es der Wahrheitsfindung dienlich ist, natürlich."" Dann erhob er sich.";"Ja";"Bericht" "1551";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-11-30";"20";"Beisteller";"7";"Verfassungsschutz überwacht SDS";"";"";"UPI / dpa";"Der AStA der Uni Gießen behauptet, zwei Stundeten seien bei der Kripo Gießen dazu aufgefordert worden, gegen Geldzahlungen beim SDS einzutreten und über seine Aktivitäten zu berichten. Behörde bestätigt, dass etwas Ähnliches passiert sei, allerdings hätten sich die Studenten selbst angeboten, das zu tun. Rektor der Universität protestierte dagegen, Stundeten als Spitzel einzusetzen. ";"Nein";"Bericht" "1550";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-30";"12";"Aufmacher";"4";"Wird Fritz Teufel heute aus der Haft entlassen?";"";"Gericht prüft Antrag des Verteidigers";"Horst Zylka";"Abermaliger Antrag des Verteidigers Mahler auf Haftentlassung. Fragen Teufels an einen Zeugen.";"Ja";"Bericht" "1549";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-11-30";"12";"Zweitstück";"4";"Der Knüppel und die Verantwortung";"";"";"";"Der amtierende Polizeipräsident Moch will künftig auf den Befehl ""Knüppel frei"" verzichten und dessen Einsatz der Verantwortlichkeit des einzelnen Polizsten überlassen. Der BILD-Kommentar widerspricht dem. Er verweist auf die Gefährlichkeit des Gummiknüppels, und dass ""Knüppel frei"" niemals heißt ""Schlag zu"".";"Nein";"Kommentar" "1548";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1967-11-30";"12";"Beisteller";"5";"DGB sperrt ""seinen"" Studenten das Geld";"";"";"rb.";"DGB sperrt der Gewerkschaftlichen Studentengemeinschaft GSG die Mittel.";"Nein";"Bericht" "5149";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-01";"44";"Aufmacher";"9";"Rektor antwortet auf Offenen Brief";"";"Zum Gespräch mit dem AStA bereit";"";"Der Rektor der Universität Hamburg, Prof. Ehrlicher, beantwortet den Offenen Brief des AStA. Grundsätzlich begrüßt er dessen Inhalt und ist auch zu Gesprächen bereit. Das es zu Verzögerungen von Reformen gekommen ist, läge vor allem daran, dass die Studenten ihre Forderungen immer an die Professorenschaft richte anstatt an die Politik. Zudem habe die Form, in der diese Forderungen vorgetragen wurden, eine sachliche Zusammenarbeit erschwert, weshalb er auf der letzten Sitzung des Akademischen Senats die studentischen Angelegenheiten von der Tagesordnung gestrichen habe, diese würden jedoch auf der nächsten Sitzung behandelt werden,";"Ja";"Bericht" "1566";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-01";"32";"Aufmacher";"3";"Teufel fand das Gericht ""befremdlich""";"";"Staatsanwalt beantragte eine Ordnungsstrafe";"Bg.";"Zeugen belasten den Kommunarden Fritz Teufel, einen Polizeibeamaten mit Steinen schwer verletzt zu haben.";"Nein";"Bericht" "1565";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-01";"24";"Fuß";"3";"Treffpunkt Café ""Euler""";"Verfassungsschutz";"Wirbel um geplante Überwachung des SDS in Gießen";"vdh.";"Misslungener Versuch des Verfassungsschutzes, den Sohn des Gießener Unirektors zur Ausforschung des SDS zu bewegen.";"Nein";"Bericht" "1564";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-01";"48";"Aufmacher";"2";"Moabit: Fritz Teufel schwer belastet";"";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag gegen Teufel wegen Steinwurfs am 2.6.1967";"Ja";"Reportage" "1563";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-01";"18";"Aufmacher";"2";"Polizisten belasten Fritz Teufel schwer";"";"Weite in Haft. Staatsanwalt beantragte Ordnungsstrafe";"Kurt Dittrich";"Aussagen zweier Polizisten zu Steinwurf und Widerstand bei Festnahme.";"Ja";"Bericht" "1562";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-01";"18";"Zweitstück";"1";"Kinderschutzbund: Anzeige gegen diesen Mann";"";"Unbekannter hielt ein Kind in den Strahl des Wasserwerfers";"Jürgen Oster ";"Anzeige gegen einen Mann, der bei Demo vor Kriminalgerichten Kind als Schutzschild vor Wasserwerfer benutzt hatte.";"Ja";"Bericht" "5864";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-02";"32";"Beisteller";"3";"Teufel wieder auf freiem Fuß";"";"";"k.a.";"Haftbefehl gegen Fritz Teufel wird aufgehoben";"Nein";"Bericht" "5150";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-02";"58";"Fuß";"1";"Tötet Lächerlichkeit nicht mehr?";"";"";"";"Foto von Fritz Teufel nach seiner Haftentlassung, auf dem Kopf trägt er einen Adventskranz";"Ja";"Bericht" "1575";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-02";"12";"Aufmacher";"3";"Adventskranz zu Entlassung";"""Jetzt ist der Teufel los""";"";"Heino Eggers";"Bericht vom folkloristischen Empfang Teufels durch die Kommune I vor der Untersuchungshaft-ASnstalt.";"Ja";"Bericht" "1574";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-02";"12";"Beisteller";"2";"Die Justiz korrigiert sich";"";"";"h.e.";"Zustimmender Kommentar zum Ende der Untersuchungshaft Teufels mit deutlich herauslesbarer Sympathie für den ""bärtigen Studenten"", der ""im Gegensatz zu seinem Namen"" kein notorischer Unruhestifter und Gesetzesbrecher sei.";"Nein";"Kommentar" "1573";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-02";"32";"Zweitstück";"6";"Hauptverhandlung ist jetzt auch ohne Fritz Teufel möglich";"Berlin";"Gericht begründet Haftenlassung des Angeklagten";"fa.";"Begründung des Gerichts und Empfang Teufel durch seine Freunde.";"Nein";"Bericht" "1572";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-02";"32";"Beisteller";"2";"Teufel";"";"";"hws";"Kommentator nennt die Haftenlassung ""überfällig"".";"Nein";"Kommentar" "1571";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-02";"32";"Beisteller";"1";"Fritz Teufel wurde aus der Haft entlassen";"";"";"fa.";"Untersuchungshaft-Entlassung Teufels wegen mangelnder Fluchtgefahr";"Nein";"Bericht" "1570";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-02";"32";"Beisteller";"11";"Nicht die Sorge der Justiz?";"";"";"ro";"Juristische Bewertung der Entlassung";"Nein";"Kommentar" "1569";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-02";"32";"Aufmacher";"11";"Jetzt geht's auch ohne ihn";"Teufel aus der Haft entlassen";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verlesung des Gerichtsbeschlusses und die Haftentlassung";"Ja";"Bericht" "1568";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-02";"10";"Aufmacher";"3";"""Karnevalszug"" für freien Teufel";"";"";"Horst Zylka, Peter Behrendt";"Empfang Teufels durch seine Freunde. Mahler zur Prozessanwesenheit seines Mandaten.";"Ja";"Bericht" "1567";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-02";"10";"Beisteller";"1";"Teufel wieder frei";"Nach 146 Tagen Untersuchungshaft";"";"Horst Zylka, Peter Behrendt";"Teufel vor dem Gefängnistor. Hinweis auf Text im Heft.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "5865";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-03";"56";"Zweitstück";"1";"Zusammenstöße gesucht";"";"Neubauer: Teufel-Demonstranten wollten Klamauk";"Eigener Bericht/DPA";"Bürgermeister und Innensenator Kurt Neubauer spricht sich gegen ein generelles Demonstrationsverbot in der Berliner City aus. Er stellt klar: Demonstrationen gegen Kurras-Freispruch und Teufel-Prozess waren genehmigt";"Ja";"Bericht" "1579";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1967-12-03";"50";"Beisteller";"4";"So teuflisch ist Teufel nicht";"";"";"Herbert Hausen";"Kommentar zum Ende der Untersuchungshaft Teufels mit vorsichtiger Kritik an deren Dauer. Charakterisierung Teufels als ""harmlosen Spinner"" mit ""freundlichen Augen"".";"Ja";"Kommentar" "1578";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-12-03";"50";"Beisteller";"16";"Es kann noch heiter werden";"";"";"Walther Schmieding";"Glossiert studentische Störaktionen wie Happenings und Go-Ins";"Ja";"Glosse" "1577";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-12-03";"50";"Aufmacher";"16";"Macht oder Würde der Professoren";"";"";"Peter R. Hofstätter";"Hamburger Psychologie-Professor zur studentischen Kritik an der zu großen Macht der Professoren und Ordinarien. Verteidigt im wesentlichen seinen Stand.";"Ja";"Kommentar" "1576";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-03";"56";"Aufmacher";"5";"Mit Spannung verfolgt: Konventswahlen an der FU";"";"Weiter Kurs nach links? - ""Unpolitische"" haben die Entscheidung";"MM";"Vorbericht über die Konventwahlen an der FU Berlin";"Nein";"Bericht" "1581";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-04";"22";"Beisteller";"3";"""Weitere Schritte müssen folgen""";"Universitäten";"AStA spricht von ""bemerkenswerter Entscheidung"" in Tübingen";"uhl.";"Mittelbau und Studenten werden künftig an Entscheidungen des Senats beteiligt.";"Nein";"Bericht" "1580";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-04";"22";"Beisteller";"3";"Studentenstimme zum Kurras-Prozess";"";"";"UPI";"Bonner AStA-Blatt nimmt Kurras-Freispruch als Beleg für unpolitische Rechtsprechung";"Nein";"Bericht" "5151";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-05";"20";"Zweitstück";"5";"Studenten: Mehr Geld für politische Bildung";"";"Protest gegen vorgesehene 22,5prozentige Etatkürzung";"UW";"Diskussionsveranstaltung in der Hamburger Universität über die Kürzung des Etats für politische Bildung. Schwere Kritik von Studenten, Professoren und Politikern der CDU an der Kürzung. Es seien zu wenig Studenten zu der Diskussion erschienen, das Interesse an der politischen Bildungsarbeit lasse zu wünschen übrig.";"Nein";"Bericht" "1590";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-05";"16";"Fuß";"3";"""Wir hatten alle Angst""";"keine ";"Entlastungszeugen im Teufel-Prozeß sagten aus";"M.K.";"Studentische Zeugen entlasten Teufel, der bei der Demo am 2. Juni an der Deutschen Oper keine Steine geworfen haben soll";"Nein";"Bericht" "1589";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"6";"Demonstranten entlasten Fritz Teufel";"Berlin";"Zeugen blieben unvereidigt - Wegen Verdachts strafbarer Handlungen";"fa.";"Bericht vom vierten Verhandlungstag. Widersprüchliche Zeugenaussagen. Teufel zu Ermittlungen gegen Mahler.";"Ja";"Bericht" "1588";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"2";"Der Unterschied";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser schlägt Ost-West-Tausch von West-Studenten und Ost-Ausreisewilligen vor.";"Nein";"Leserbrief" "1587";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"2";"Welche Quellen?";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser fragt nach Geldquellen der ""Revolution 1967""";"Nein";"Leserbrief" "1586";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"3";"Anfrage zur SDS-Überwachung";"";"";"UPI";"Bundestagsanfrage zum Gießener Überwachngsversuch";"Nein";"Bericht" "1585";"Mahler";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"6";"Ermittlungsverfahren gegen Rechtsanwalt Horst Mahler";"";"";"fa.";"Ermittlungen gegen Mahler wegen Verdachts der Untreue";"Nein";"Bericht" "1584";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Fuß";"3";"Kirchengemeinde bleibt bei ihrem Nein";"Berlin";"Neue Verschärfung im Streit um die Gedächtniskirche";"Co.";"Wegen Nichtdistanzierung von Extremen will KWG-GKR weiterhin seine Kirche der ESG nicht zur Verfügung stellen.";"Nein";"Bericht" "1583";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-05";"20";"Beisteller";"6";"Dutschke: Auch Augstein hat schon Geld gegeben";"";"";"";"Dutschke behauptet im Fernsehen, dass Augstein Geld für den SDS gespendet habe.";"Nein";"Bericht" "1582";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-05";"24";"Aufmacher";"2";"Konventswahl mit hohem Einsatz";"";"Es geht um die Zukunft der FU";"Heinz Rabbow";"Bestandsaufnahme, Schilderung der Wahl und ihrer Bedeutung, Kritik an Radikalisierung";"Ja";"Bericht" "5153";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-06";"28";"Beisteller";"3";"Universität fordert über hundert weitere Planstellen";"";"Senator Drexelius verweist auf die schlechte Finanzlage";"";"Rektor Ehrlicher von der Universität Hamburg fordert 102 weitere Planstellen für wissenschaftliches Personal. Schulsenator Drexelius sieht für die Realisierung der Forderung keine Chance (ausführlichere Version des Berichts).";"Nein";"Bericht" "5152";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-06";"28";"Beisteller";"1";"Universität fordert 102 weitere Planstellen";"";"";"U.W.";"Rektor Ehrlicher von der Universität Hamburg fordert 102 weitere Planstellen für wissenschaftliches Personal. Schulsenator Drexelius sieht für die Realisierung der Forderung keine Chance.";"Nein";"Bericht" "1594";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-06";"14";"Aufmacher";"7";"Agitator hinter den Kulissen";"";"Lefèvre: Drahtzieher des SDS";"Walter Brückmann";"Kritisches Portrait des Studentenführers Wolfgang Lefèvre";"Ja";"Bericht" "1593";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-06";"24";"Zweitstück";"6";"Professor Lieber sagt als Zeuge über die Unruhen in der FU aus";"Berlin";"""Handfeste institutionelle Ansprüche der Studenten""";"v.C.";"Ausschuss befragt Zeugen zu Hintergründen der Unruhen. Früherer Rektor schilder Zustände in der FU.";"Nein";"Bericht" "1592";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-12-06";"8";"Beisteller";"2";"""Hoffnung aus Zusammenarbeit mit Studenten hat getrogen""";"";"";"rb.";"Prof. Lieber von der FU vor Untersuchungsausschuss enttäuscht über Studentenvertreter";"Nein";"Bericht" "1591";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-06";"8";"Aufmacher";"2";"Konventswahlen mit Freibier und Mauerparolen";"";"FU: Kandidatenrekord. Geht's der Linken an den Kragen?";"hb.";"Beginn der FU-Wahlen. Mutmaßungen über Ergebnis. Auch Abstimmung über KU.";"Ja";"Bericht" "5155";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-07";"26";"Fuß";"7";"Entweder Reform oder Revolution";"";"FDP-Abgeordneter nimmt Stellung zum geplanten Hamburger Hochschulgesetz";"Alfred Frankenfeld";"Stellungnahme des Hamburger FDP-Abgeordneten Frankenfeld zum geplanten Hochschulgesetz.";"Nein";"Bericht" "5154";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-07";"26";"Fuß";"1";"Die Professoren mussten klettern";"";"";"";"Frankfurter Studenten blockierten mittels eines sit-ins die Räumlichkeiten vor der Sitzung des satzungsgebenden Konzils der Frankfurter Uni. Die Studenten fordern mit ihrer Aktion die paritätische Besetzung aller Gremien.";"Ja";"Bericht" "1603";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-07";"20";"Zweitstück";"5";"Rote Sprüche und eine buntgescheckte Kuh";"keine ";"FU-Wahlkampf läuft auf vollen Touren";"";"AStA-Gegner starten Gegenaktionen beim Wahlkampf an FU";"Ja";"Bericht" "1602";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-07";"20";"Beisteller";"3";"Teufel-Urteil vor Weihnachten?";"";"";"";"Teufel-Anwalt Horst Mahler verzichtet auf weitere Zeugenanhörungen";"Nein";"Bericht" "1601";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-07";"20";"Beisteller";"1";"Studenten stürmen Universitätsrektorat";"";"";"dpa/upi";"Frankfurter Studenten versuchen Sitzung des Senats der Frankfurter Universität zu sprengen.";"Nein";"Bericht" "1600";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-07";"20";"Beisteller";"7";"Teufel-Urteil noch vor Weihnachten";"";"";"fa.";"Fortsetzung der Zeugenanhörung. Mahler verzichtet auf Entlastungszeugen.";"Nein";"Bericht" "1599";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-07";"20";"Beisteller";"5";"Berliner Studenten schreiben an Senator Stein";"";"Der ""Unterdrückung"" bezichtigt";"v.C.";"Studenten wehren sich schriftlich gegen Stein-Entscheidung zu FU-Konvent";"Ja";"Bericht" "1598";"Evangelische Kirche und Studenten,Universitäten (diverse Vorgänge),Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-07";"20";"Beisteller";"6";"AStA in München tritt zurück";"Studenten";"Berlin: Beschwerde der ESG beim Kreiskirchenrat";"";"Münchner AStA tritt nach ungünstigem Wahlausgang zurück. Demo von Studenten u.a. in NRW. Berliner ESG beschwert sich über KWG-GKR bei Kreiskirchenrat.";"Nein";"Bericht" "1597";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-07";"32";"Aufmacher";"4";"Ein paar Widersprüche mehr";"Teufel-Prozess in Moabit";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag ";"Ja";"Reportage" "1596";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-07";"18";"Aufmacher";"6";"Teufel: Sperren Sie die Zeugen doch gleich ein";"";"Studenten sagten aus. Urteil am 20. Dezember";"Horst Zylka";"Verhandlungstag mit sehr verschiedenen Aussagen. Gebbert über Schäge für Teufel durch Polizisten.";"Ja";"Bericht" "1595";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-12-07";"18";"Beisteller";"10";"Ausgepfiffen";"";"";"";"Dutschke bricht Vortrag an Bonner Uni nach Pfeiffkonzert ab.";"Nein";"Bericht" "5159";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-08";"32";"Beisteller";"19";"Heute wählt Berlins Freie Universität";"";"Dutschke linker als links";"";"Über den Verlauf der Wahlen zum Studentenparlament der FU Berlin, Aussagen über die Ergebnisse seien noch nicht möglich. Rudi Dutschke wird als ""roter Rudi"" beschrieben, der anarchistische und leninistische Thesen mit gewissen urchristlichen Vorstellungen zu einem utopischen Programm verbinde, dass die bolschewistische Heilslehre noch weiter links zu überholen versuche. Aufzählung der Forderungen Dutschkes. Der SDS habe an der FU etwa 100 Mitglieder, in Hamburg etwa 40. Dutschke erklärte, dass er für seine politische Arbeit Spenden bekomme.";"Nein";"Bericht" "5158";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-08";"32";"Beisteller";"4";"Kritik und Spielregeln";"";"";"hu";"Zum Wenke-Oberlercher-Fall. Grundsätzlich seien Vorlesungsrezensionen ""ein positiver Beitrag zum Abbau der patriarchalischen Struktur unserer Universitäten"", Kritik jedoch an Oberlerchers Rezension, diese vergifte die Atmosphäre an der Uni weiter. Kritik auch an Prof. Wenke für den Rauswurf Oberlerchers aus seinem Seminar, dies hätten andere Organe entscheiden sollen.";"Nein";"Kommentar" "5157";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-08";"32";"Aufmacher";"4";"Wieder wurde das Audimax zum brodelnden Kessel";"";"Handfester Krach zwischen Professor Wenke und Studenten";"Ursula Weiner";"Etliche Studenten forderten mit Transparenten und Sprechchören eine Entschuldigung von Prof. Wenke bei dem Studenten Reinhold Oberlercher, ""Starfunktionär des Hamburger SDS"", weil er diesen aus seinem Hauptseminar gewiesen hatte. Wenke sagte seine Vorlesung im Audimax der Uni Hamburg daraufhin ab. Vorausgegangen war dem eine Vorlesungsrezension Oberlerchers in der Studentenzeitschrift Auditorium über das Seminar Wenkes. Der AStA stellt sich vor Oberlercher. Auseinandersetzungen zwischen Studenten über diesen Vorfall, Kritik an der Form von Oberlerchers Rezension. Dieser hatte Wenke u.a. als Rattenfänger und ""alternden Ideologen des pädagogischen Hitlerismus"" bezeichnet. Zudem hatte er zur Sprengung der Veranstaltung aufgerufen.";"Ja";"Bericht" "5156";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-08";"32";"Fuß";"1";"Studentische Linke verlor Stimmen";"";"";"";"Bei den Wahlen zum Münchner Studentenparlament hat die Münchner Studenten-Union 25 der 51 Sitze errungen. Sie besteht aus Vertretern des RCDS und der Katholischen Studentengruppen. Die Wahlgemeinschaft von SDS, SHB und LSD errang dagegen nur noch zehn Sitze";"Nein";"Bericht" "1611";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-08";"24";"Aufmacher";"7";"So kam an der ""Uni"" der Stein ins Rollen";"";"Der Untersuchungsausschuß tagte";"MM";"Früherer Rektor der FU schildert die Taktiken des SDS, die Uni-Leitung zu diskreditieren";"Nein";"Bericht" "1610";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-08";"22";"Beisteller";"6";"AStA reicht Beschwerde gegen Professor Wenke ein";"";"";"bh.";"Student kritisiert Professor, worauf dieser jenen aus Lehrveranstaltung aussperrt. AStA beschwert sich darüber.";"Nein";"Bericht" "1609";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-08";"22";"Aufmacher";"3";"Professoren müssen über ein ""Sit-in"" hinweg";"";"";"";"Sit-in in Frankfurter Uni wegen Gremienbesetzung. Spitzel-Anwerbungsversuch in Göttingen.";"Ja";"Bericht" "1608";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-08";"22";"Beisteller";"11";"Ohne Flugblätter geht es nicht";"";"";"";"Verschiedene Gruppen verteilen Flugblätter vor FU-Wahlen auf Campus.";"Nein";"Bericht" "1607";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-08";"22";"Beisteller";"3";"Stein weist Vorwürfe zurück";"Studenten";"""Maximum an politischen Äußerungsmöglichkeiten eingeräumt""";"v.C.";"Stein verteidigt sein Verbot eines FU-Konventsbeschlusses.";"Nein";"Bericht" "1606";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-08";"22";"Beisteller";"11";"Einen Begriff falsch ausgelegt";"";"""Verein deutscher Studenten Berlin-Leipzig"" an FU zugelassen";"eb";"Verein an FU als förderungswürdig zugelassen.";"Nein";"Bericht" "1605";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-12-08";"16";"Beisteller";"6";"Hartes Rededuell um Studenten-Unruhe an der FU";"";"Ex-AStA-Vorsitzender kontert Rektor";"rb.";"Nevermann zu Zwangsexmatrikulationen";"Nein";"Bericht" "1604";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-08";"16";"Beisteller";"6";"Schon 50 Prozent Wahlbeteiligung";"";"";"hb.";"Zwischenstand der FU-Wahlen";"Nein";"Bericht" "1618";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-09";"28";"Beisteller";"6";"Studenten sollen von Radikalen abrücken";"";"";"pff";"Juso-Chef Müller fordert von Studenten Distanz zu Radikalen";"Nein";"Bericht" "1617";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-09";"28";"Zweitstück";"6";"Marsch auf Bonn gefordert";"Studenten";"Plan in Frankfurt - ""Bruch der Großen Koalition erzwingen""";"";"SDS-dominierte Gruppe von Frankfurter Studenten wollen Anti-Regierungs-Demo in Bon.";"Nein";"Bericht" "1616";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-09";"28";"Beisteller";"1";"53 Prozent für Kritische Universität";"";"";"dpa";"Mehrheit für von AStA vorgeschlagene Organisationsform der KU.";"Nein";"Bericht" "1615";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-12-09";"10";"Beisteller";"1";"""Das sind die Folgen der Krawalle""";"";"";"jci.";"Juso-Chef Müller fordert von Studenten Distanz zu Radikalen";"Nein";"Bericht" "1614";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-12-09";"10";"Beisteller";"7";"Student als Spitzel geworben?";"";"";"";"Verfassungsschutz hat in Göttingen versucht einen SDS-Spitzel zu werben.";"Nein";"Bericht" "1613";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-09";"10";"Beisteller";"2";"Lange Nacht für Studenten";"";"";"hb.";"67 Prozent Wahlbeteiligung: stolzes Ergebnis";"Nein";"Bericht" "1612";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-12-09";"10";"Beisteller";"2";"Gottesdienst genehmigt";"";"";"rb.";"Kreiskirchenrat überstimmt GKR in Sachen ESG-Nutzung der KWG";"Nein";"Bericht" "1626";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-12-10";"44";"Fuß";"5";"Studentischer Klassenkampf?";"";"";"William S. Schlamm";"Studenten repräsentieren nicht die gesamte Jugend und Teufel und Langhans repräsentieren nicht die Studenten. Man hätte den Dutschke-Studenten, die den Klassenkampf propagieren, beizubringen, dass Deutschland eine Demokratie sei.";"Ja";"Kommentar" "1625";"Hochschulreform";"WELT am SONNTAG";"1967-12-10";"44";"Beisteller";"4";"Demokratisiert die Uni!";"Forum des Sonntags";"";"Leser";"Studentischer Widerspruch zu Hofstätters Plädoyer vom 3.12. für einen ""aufgeklären"" Absolutismus an den Universitäten.";"Nein";"Leserbrief" "1624";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-12-10";"44";"Zweitstück";"37";"Rückschläge für die Linke. Nur noch vier Sitze mehr.";"Nach den Wahlen an der Freien Universität:";"";"Peter Kohagen";"Linke Gruppen an der FU enttäuscht über knappes Ergebnis. Wissenschaftssenator lobt hohe Wahlbeteiligung. Mehrheit für KU.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "1623";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-12-10";"44";"Beisteller";"1";"FU-Linke hatte mehr erwartet";"";"";"";"Ergebnisse der FU-Wahlen und der KU-Abstimmung";"Nein";"Bericht" "1622";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-10";"54";"Aufmacher";"5";"Um vier Uhr morgens kam der große Ruck nach links";"";"Großer Jubel der SDS-Anhänger nach dem Wahlsieg an der FU";"MM";"Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen ""Mitte"" und ""Linke"" bei Konventswahlen. Philosophen entscheiden Sieg der Linken";"Ja";"Bericht" "1621";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-10";"54";"Beisteller";"1";"Knappe Mehrheit der Linken";"";"";"MM";"Von 76 Konventssitzen der FU fielen 40 an SDS, SHB und andere Gruppen, die den linken AStA-Kurs befürworten";"Nein";"Bericht" "1620";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1967-12-10";"56";"Ganzseite";"14,15";"Was ist faul an unseren Universitäten?";"Politische Krawalle verschleiern die wirkliche Situation unserer Studenten: Sie dürfen nicht länger die Sorgenkinder der Nation sein";"Studenten werfen Eier, Steine, Puddingtüten, Studenten durchbrechen Absperrungen, schlagen sich mit der Polizei. Studenten stören die Veranstaltungen ihrer Professoren und schimpfen auf die Talare. Seit Monaten zieht eine Welle der Unruhe durch unser Land";"Kurt Dittrich";"Ganzseitiger Report über die schlechte Lage der Studenten (Finanzierung, Möglichkeiten zu Arbeiten, zu wenig Studienplätze), Universitäten platzen aus allen Nähten. Überblick über die wichtigsten Studentengruppen, an erster Stelle, der SDS. Zusammenfassung der Forderungen an eine Studienreform, diese sei dringend nötig. Besonders der SDS will mehr als nur eine Hochschulreform. Er will die Gesellschaft der Bundesrepublik verändern. Gruppen wie er machen Krawall, demonstrieren gegen den Vietnamkrieg und gegen die Diktatur in Griechenland. Wechsel bei den AStA-Wahlen hat begonnen.";"Ja";"Bericht" "1619";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD am SONNTAG";"1967-12-10";"56";"Beisteller";"3";"""Erdrutsch"" an der Uni Berlin";"";"";"Eigener Bericht";"Bei den Konventswahlen erzielten die Oppositionsgruppen starke Gewinne und die Linke starke Verluste - und das bei ungewöhnlich hoher Wahlbeteiligung";"Nein";"Bericht" "5161";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-11";"16";"Beisteller";"6";"SDS-Überwachung ""rechtmäßig""";"";"";"r. st.";"Nach Ansicht des Bundesinnenministeriums ist die Überwachung des SDS durch den Verfassungsschutz rechtmäßig, da dessen Tätigkeit auf den Sturz der verfassungsmäßigen Ordnung gerichtet sei. Die SPD kritisiert dagegen die Anwerbung von Vertrauensleuten des Verfassungsschutzes innerhalb der Studentenschaft als verfassungsrechtlich äußerst bedenklich.";"Nein";"Bericht" "5160";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-11";"16";"Fuß";"2";"Stärkere Opposition";"";"";"wy";"Ausgang der Wahlen zum Studentenparlament an der FU Berlin. Die studentische Linke habe die Wahl knapp gewonnen und 40 der 76 Sitze errungen, die Opposition habe jedoch deutlich dazugewonnen. Der SDS steigerte seine Fraktionsstärke von 7 Sitzen auf 16 zu Kosten des SHB. Die Wahlbeteiligung lag bei etwa 67 Prozent.";"Nein";"Bericht" "1635";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Fuß";"2";"Den Teufel an die Wand malen";"";"";"";"Karikatur (Übernahme aus der Süddeutschen Zeitung), Fritz Teufel wurde an die Wand gemalt, versehen mit dem Schriftzusatz ""ist doof"", der malende ""deutsche Michel"" rennt weg.";"Ja";"Kommentar" "1634";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Zweitstück";"6";"""Überwachung des SDS durch den Verfassungsschutz rechtmäßig""";"Studenten";"Bundesinnenministerium zu Vorfällen in Gießen und Göttingen";"";"Rechtliche Bewertung des Ministeriums der Tatsache, dass an den Unis Anti-SDS-Kundschafter geworben werden sollten.";"Nein";"Bericht" "1633";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Zweitstück";"5";"""Seien Sie Licht. Sehen Sie Stimmen. Fühlen Sie Farben""";"Das vierzehnstündigen Super- Hippyning in der Mensa";"Berlin war eine LSD-Reise wert";"Klaus Geitel";"Party in der neuen TU-Mensa mit 5000 Hippies";"Ja";"Reportage" "1632";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Aufmacher";"6";"Knappe Mehrheit für die Linke an der FU";"Berlin";"Konvents-Wahlen entschieden sich in der Philosophischen Fakultät";"v.C.";"Linke musste Einbußen hinnehmen, stellen aber die Mehrheit.";"Nein";"Bericht" "1631";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Beisteller";"2";"Konventswahlen";"";"";"Co.";"Kommentator wertet Konventswahlen trotz Mehrheit nicht als Erfolg für die Linke.";"Nein";"Kommentar" "1630";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-11";"20";"Beisteller";"3";"Studenten-Gottesdienst in der Gedächtniskirche";"";"";"dpa";"Nach Aufhebung des GKR-Beschlusses durch den Kreiskirchenrat, findet in KWG Studentengottesdienst statt. Bischof Scharf würdigt die Entwicklung.";"Nein";"Bericht" "1629";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-11";"40";"Zweitstück";"2";"Gewonnen haben die Verlierer";"";"";"Heinz Rabbow";"Kommentar zum Wahlausgang";"Ja";"Kommentar" "1628";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-11";"12";"Zweitstück";"3";"Ein-zel-männchen staunte: ""Nieder mit dem Blumenkohl!""";"";"";"Hans Joachim Stenzel";"Glosse über Hippiefete in der TU-Mensa";"Ja";"Glosse" "1627";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-11";"12";"Fuß";"2";"Knappe Mehrheit für ""linke"" Studenten";"";"Aber: Starke Gewinne der ""Rechten""";"hb.";"Ergebnis der Uni-Wahlen. 53 Prozent für die KU.";"Nein";"Bericht" "5163";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-12";"16";"Aufmacher";"3";"Thielicke: Auch damals fing es mit Terror an";"";"";"U. W.";"Fortsetzung des Artikels aus Datensatz 5162, Verteidigung von Prof. Wenke durch Prof. Thielicke. Thielicke spricht in Bezug auf den Artikel von Oberlercher von psychopathischen Zügen. Was ihn verzweifeln ließe, sei die Masse der Studenten, die sich nicht gegen die neue ""Oligarchie der Funktionäre"" auflehne. Er vergleicht die Unruhen mit dem Nationalsozialismus, es nur eine andere Färbung.";"Nein";"Bericht" "5162";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-12";"16";"Beisteller";"1";"""Ich verzweifle am Verhalten der Studenten""";"";"Prof. Thielicke stellt sich vor Prof. Wenke";"U. W.";"Prof Thielicke verteidigt seinen Kollegen Prof. Wenke für den Rauswurf Oberlerchers aus dessen Seminar. An Stelle seiner Vorlesung hielt er eine Verteidigungsrede für Wenke. Thielicke wolle damit deutlich machen, dass er am Gesamtverhalten der Studenten verzweifle.";"Ja";"Bericht" "1647";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-12";"16";"Aufmacher";"9";"Überwachung des SDS ist dringend geboten";"";"Bonn: Die Ziele der Organisation sind antidemokratisch";"";"Bundesinnenminister hält SDS für antidemokratisch und verfassungsfeindlich.";"Nein";"Bericht" "1646";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Fuß";"11";"Jetzt herrscht Wahlkampffieber in der TU und PH";"";"Bisher höchste Kandidatenzahl für Studentenparlamente - Brief an Abgeordnete";"wt";"Ausführlicher Text über die anstehenden Hochschulwahlen";"Nein";"Bericht" "1645";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Aufmacher";"13";"Mitspracherecht oder Studenten-Räte?";"Aus Briefen an die Redaktion";"Professor Gotthold Rhode antwortet Walter Görlitz";"Leser";"Kritik am Görlitz-Kommentar vom 30.11. aus konservativer Sicht";"Nein";"Leserbrief" "1644";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Zweitstück";"6";"Starke Zweifel an belastenden Aussagen";"Berlin";"Teufel packt während der Vernehmung seinen Frühstückskorb aus";"fa.";"Bericht vom sechsten Verhandlungstag im Teufel-Prozess. Anklage erschüttert. Teufel provoziert Gericht.";"Nein";"Bericht" "1643";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Beisteller";"6";"Professoren: SDS wird diffamiert";"";"";"";"Vier Professoren wenden sich gegen Verfassungsschutzmaßnahmen gegen SDS";"Nein";"Bericht" "1642";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Beisteller";"11";"Erklärung zu Reformvorschlägen";"";"";"";"Katholischer Studenten-Dachverband nennt Reformvorschläge von SDS, SHB und RCDS diskutabel.";"Nein";"Bericht" "1641";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Beisteller";"13";"TH Hannover";"";"";"Leser";"Rektor der TH Hannover korrigiert AStA-Angaben zur Studienreform";"Nein";"Leserbrief" "1640";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-12";"22";"Beisteller";"11";"Gegen wilde Demonstrationen";"";"Erklärung von Bürgermeisterr Neubauer vor Parlamentsausschuss";"el";"Senator berichtet über ungenehmigte Demonstrationen und geplante Gegenmaßnahmen";"Nein";"Bericht" "1639";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-12";"24";"Aufmacher";"4";"Ein Tag für den Angeklagten";"Teufel-Prozess ";"Glaubwürdigkeit eines Belastungszeugen erschüttert";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag";"Nein";"Reportage" "1638";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-12";"8";"Beisteller";"5";"TU-Studenten wählen ihr Parlament";"";"";"rb.";"Ankündigung der Uni-Wahlen im Dezember";"Nein";"Bericht" "1637";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-12";"8";"Aufmacher";"4";"Fritz Teufel wollte im Gericht frühstücken";"";"Vorsitzender: Packen Sie das wieder ein. Zeugen belasteten Polizisten schwer";"Horst Zylka";"Nach Teufels Versuch zu Frühstücken, mehrere Aussagen zu Ungunsten der Polizei";"Nein";"Bericht" "1636";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-12-12";"8";"Beisteller";"2";"""Wenn wa jenuch Krawall machen, komm' wa villeicht ooch in'n SPIEJEL.""";"";"";"Hans Joachim Stenzel";"Karikatur zu Spiegel-Titel mit Dutschke, dieser wird äußerst unvorteilhaft dargestellt.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "5165";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-13";"27";"Aufmacher";"5";"Im Streit um Oberlercher verhärten sich die Fronten";"";"Kritische Stellungnahmen zu Prof. Thielickes Erklärung";"U. W.";"Mehrere Stellungnahmen zur Solidaritätserklärung Prof. Thielickes mit Prof. Wenke, längere Auszüge daraus. Schwere Kritik vom AStA an der Erklärung, wie auch vom SDS und den Fachschaftsleitern. Die Assistenten Wenkes verteidigen dagegen dessen Entscheidung.";"Nein";"Bericht" "5164";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-13";"27";"Beisteller";"1";"Die Diskussion reist nicht ab";"";"";"U. W.";"Die Auseinandersetzung zwischen Reinhold Oberlercher und Prof. Wenke ziehe immer weitere Kreise. Zur Solidaritätserklärung für Wenke durch Prof. Thielicke äußerten sich mehrere Vertreter der Universität.";"Nein";"Bericht" "1654";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-13";"12";"Fuß";"3";"Ausschuß kommt nicht voran";"";"Untersuchung über FU-Zwischenfälle verliert sich in Details";"Michael L. Müller";"Parlamentarischer Untersuchungsausschuss bemüht sich um Klärung der Vorgänge um ""Raumvergabe-Richtlinien""";"Nein";"Bericht" "1653";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-13";"12";"Beisteller";"1";"Thielicke an Studenten verzweifelt";"";"";"AP";"Hamburger Theologe Helmut Thielicke kritisiert Masse der Studenten, die sich nicht vom SDS-Radikalismus distanzieren";"Nein";"Bericht" "1652";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-13";"24";"Beisteller";"6";"Professoren widersprechen einander";"Berlin";"Sontheimer und Lieber vor dem Untersuchungsausschuss";"v.C.";"Unterschiedliche Aussagen zu Raumvergabeverfahren in der FU";"Nein";"Bericht" "1651";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-13";"24";"Zweitstück";"2";"Armes Deutschland";"";"Statt einer Vorlesung";"Helmut Thielicke";"Thielicke verteidigt in einer Erklärung vor seinen Studenten Professor Wenke. Nennt Anführer der Radikalen Demagogen.";"Ja";"Kommentar" "1650";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-13";"24";"Beisteller";"6";"Auch Bucerius gibt Spenden für den SDS";"";"";"";"Bucerius gibt laut Spiegel Geld an SDS. Spiegel-Verlag gibt kein Geld, sondern Augstein persönlich.";"Nein";"Bericht" "1649";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-13";"28";"Aufmacher";"2";"Ein Professor begehrte auf";"Nun hat auch die Universität Hamburg ""ihre"" Probleme";"";"P.R.";"Prof. Thielicke solidarisiert sich mit einem Kollegen, der von einem SDS-Mitglied angegriffen worden war.";"Ja";"Bericht" "1648";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-13";"8";"Beisteller";"2";"Wahlbeteiligung 27 Prozent";"";"";"hb.";"Zwischenstand der TU-Wahlen";"Ja";"Bericht" "5689";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-14";"24";"Zweitstück";"3";"Jahrelang halfen Steuern dem SDS";"";"Etatdebatte: Ruhnau scharf angegriffen";"";"Beginn eines Berichts über die Etatdebatte in der Bürgerschaft. U. a. Kritik an Finanzzuwendungen an den SDS.";"Ja";"Bericht" "5167";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-14";"24";"Beisteller";"10";"Demo in Gießen";"";"";"";"Mehrere tausend Studenten protestierten in Gießen gegen die Verurteilung ihres südkoreanischen Kommilitonen Chong Gil Choe in Seoul zu 15 Jahren Gefängnis. Dieser war zuvor von der südkoreanischen Geheimpolizei aus Deutschland entführt worden. Die Gießener Studenten fordern die Bundesrepublik auf, die Beziehungen die zu Südkorea abzubrechen.";"Ja";"Bericht" "5166";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-14";"24";"Beisteller";"2";"Industrieinstitut: SDS will Revolution";"";"";"";"Das Deutsche Industrieinstitut hat dem SDS vorgeworfen, er wolle durch Revolution die bestehende kapitalistischen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung stürzen. Der SDS wiederum protestierte gegen die ""Bespitzelung und Diffamierung"" des SDS durch das Bundesinnenministerium.";"Nein";"Bericht" "1659";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-14";"14";"Beisteller";"6";"Die letzten Zeugen im Teufel-Prozess";"";"";"fa.";"Zeugenaussagen zu verschiedenen Wurfgeschossen";"Nein";"Bericht" "1658";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-14";"14";"Beisteller";"6";"""Studentenproteste zum Teil berechtigt""";"";"";"wfm.";"Bayerischer SPD-Landesvorsitzender Grabert bezeichnet Tel der Studentenproteste als berechtigt.";"Nein";"Bericht" "1657";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-14";"14";"Beisteller";"9";"Studentenvertretung kritisiert ungenügende Etatmittel";"";"";"";"Kritik an der Finanzausstattung der juristischen Fakultät der FU";"Nein";"Bericht" "1656";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-14";"14";"Beisteller";"6";"Bucerius gibt 5000 DM für Anwaltskosten";"";"";"";"Bucerius erklärt, sich an Anwaltskosten für Demonstrationsteilnehmer zu beteiligen.";"Nein";"Bericht" "1655";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-14";"28";"Zweitstück";"4";"Die letzten Zeugen vernommen";"";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag";"Nein";"Reportage" "5170";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-15";"34";"Zweitstück";"3";"Was sagt der Rektor zur neuen Situation?";"";"Interview mit Prof. Dr. Werner Ehrlicher";"Ursula Weiner";"Interview mit dem Hamburger Rektor Prof. Ehrlicher über die jüngsten Unruhen an der Uni Hamburg. Ehrlicher verteidigt Prof. Wenke für den Rauswurf Oberlerchers aus dessen Seminar. Die Gespräche mit dem AStA ruhen generell, Ehrlicher bedaure dies. Sachliche Vorlesungskritik würde er akzeptieren. Ehrlicher hält den ""Kreis der Krawallmacher"" für klein, er wisse aber nicht, wie weit der AStA noch unabhängig arbeiten könne. Er macht sich Sorgen um die Universität. Innerhalb der Professorenschaft sei die Einstellung zu den Unruhen geteilt, doch auch Professoren, die sich für die Studenten einsetzten, würden sich mittlerweile zunehmend verprellt fühlen.";"Ja";"Bericht" "5169";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-15";"34";"Aufmacher";"3";"Der AStA um ein Haar gestürzt - Prof. Wenke brach die Vorlesung ab";"";"Björn Pätzoldt rief zur Mäßigung auf";"U. W./ ff";"Der Hamburger AStA wäre beinahe vom Studentenparlament gestürzt worden. Man warf ihm Konzeptionslosigkeit vor und mißbilligte seinen Aufruf zur Mäßigung. Bericht über die letzte Vorlesung von Prof. Wenke, als Reinhold Oberlercher erschien, begann ein Tumult, Wenke brach die Vorlesung ab. Wenke sprach von der ""Diktatur der Minderheit"" und fragte, ob niemand Willens sei, dem Einhalt zu gebieten. Das Studentenparlament beschloss in seiner Sitzung, Prof. Wenke solange zu Diskussionen über den Fall Oberlercher aufzufordern, bis dieser dazu bereit sei. Der AStA stellte daraufhin die Vertrauensfrage, er wurde im Amt bestätigt.";"Ja";"Bericht" "5168";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-15";"34";"Beisteller";"1";"AStA-Aufruf zur Mäßigung";"";"";"U. W.";"Der AStA der Universität Hamburg ruft die Hamburger Studenten zur Mäßigung auf und bietet sie, von allen Aktionen gegen die Sitzung des Akademischen Senats abzusehen.";"Nein";"Bericht" "1667";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-15";"24";"Zweitstück";"7";"Professor nahm Vorwurf zurück";"";"";"";"Professor Richard Löwenthal nimmt Vorwurf an Professor Gottschalch zurück, er stehe nicht auf dem Boden der freiheitlich-demokratischen Grundordnung";"Nein";"Bericht" "1666";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-15";"24";"Beisteller";"2";"Landtag debattierte Studentenaffäre";"";"";"AP/upi";"Studenten für Observierung des SDS von Verfassungsschutz angeworben";"Nein";"Bericht" "1665";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-15";"24";"Beisteller";"1";"Polizei trug Studenten aus der Korea-Botschaft";"";"Viele Proteste gegen Urteile in Seoul";"UP/dpa/AP";"Studenten protestieren in Botschaft Koreas gegen Entführung von Südkoreanern aus Deutschland";"Nein";"Bericht" "1664";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-15";"24";"Beisteller";"6";"Neuer Münchener AStA gegen Revolution";"";"";"di.";"Neuer AStA in München will sich auf Hochschulreform konzentrieren";"Nein";"Bericht" "1663";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-15";"24";"Beisteller";"13";"Nur 59 Prozent der TU-Studenten wählten";"";"";"";"Zur Wahlbeteiligung an der TU";"Nein";"Bericht" "1662";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-15";"24";"Beisteller";"6";"Filme können Fritz Teufels Beteiligung nicht aufklären";"";"";"fa.";"Fernsehfilme von Schah-Demo belasten Teufel nicht";"Nein";"Bericht" "1661";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-15";"44";"Aufmacher";"9";"Filme vom 2. Juni";"Gestern im Teufel-Prozess";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag, Vorführung von Filmen vom 2. Juni";"Nein";"Reportage" "1660";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-15";"18";"Beisteller";"8";"""Magere"" TU-Wahlen";"";"";"hb.";"59,5 Prozent Wahlbeteiligung an der TU";"Nein";"Kommentar,Bericht" "5173";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-16";"46";"Aufmacher";"3";"AStA und Dozenten einig: Gemeinsam an die Reform";"";"Akademischer Senat tagte im ""Bücherturm""/ Wieder Krawall";"ff.";"Der Akademische Senat der Uni Hamburg hat die Bildung einer Kommission zur Hochschulreform beschlossen. In ihr sollen Professoren und Studenten gleichberechtigt vertreten sein (ausführlicherer Artikel). Studenten hatten zuvor zu einem Marsch gegen den Akademischen Senat aufgerufen, dieser war jedoch auf einen anderen Ort ausgewichen. Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen Reinhold Oberlercher. Auch Schulsenator Drexelius billigt den Rauswurf Oberlerchers aus dem Seminar von Prof. Wenke. Die Vertreter des AStA, Pätzoldt und Jankowski, zeigten sich zufrieden mit der Sitzung des Akademischen Senats und verurteilten die Ausschreitungen einer ""radikalisierten Minderheit"". Mit deren Studenten sei jede Basis für eine weitere Zusammenarbeit zerbrochen.";"Ja";"Bericht" "5172";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-16";"46";"Beisteller";"2";"Besonnenheit!";"";"";"wmh";"Über die Studentenunruhen. Diese seien Ausdruck der Stimme einer neuen Generation, die den Schritt in die Zukunft unbelastet von der Vergangenheit tun will. Kritik jedoch an den jüngsten ""Exzessen"", die dienen dieser Sache nicht. Es ist die Rede von der Terrorisierung der maßvollen Mehrheit durch die extremistische Minderheit.";"Nein";"Kommentar" "5171";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-16";"46";"Beisteller";"1";"Studenten und Dozenten an einem Tisch";"";"Gemeinsam an die Reform";"ff.";"Der Akademische Senat der Uni Hamburg hat die Bildung einer Kommission zur Hochschulreform beschlossen. In ihr sollen Professoren und Studenten gleichberechtigt vertreten sein. Außerdem wurde die Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen Reinhold Oberlercher beschlossen. Zu den befürchteten Störungen der Sitzung des Akademischen Senats kam es nicht.";"Nein";"Bericht" "1678";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-16";"16";"Beisteller";"6";"Staatsanwalt: Fünf Monate Gefängnis für Teufel";"";"";"M.K.";"Staatsanwalt fordert fünft Monate Gefängnis für Kommunarden Teufel, Anwalt Mahler Freispruch";"Ja";"Bericht" "1677";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-16";"16";"Aufmacher";"6";"Kritische Worte zur Situation an der FU";"keine ";"Professor Bettermann vor dem Untersuchungsausschuß";"M.M";"Jurist Professor Bettermann nennt vor Untersuchungsausschuss Namen von Uni-Lehrkräften und Studenten, die zur Unruhe an der FU 1966 beigetragen hätten.";"Nein";"Bericht" "1676";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-16";"16";"Zweitstück";"5";"Weder links noch rechts";"";"TU-Wahlen: Wer spielt das Zünglein an der Waage?";"";"Bei den Wahlen zum Studentenparlament der TU siegten die Vertreter der gemäßigten Mitte";"Nein";"Bericht" "1675";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-16";"16";"Beisteller";"2";"Verspielte Chance";"";"";"R.W.";"Leserbriefschreiber beklagt die Wahlabstinenz der gemäßigten Studenten";"Nein";"Leserbrief" "1674";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-16";"26";"Aufmacher";"3";"Universität im Dilemma der Machtlosigkeit";"Hamburg";"Polizeiliche Maßnahmen würden die Unruhe um den Fall Wenk nur verstärken";"bh., B.N.";"SDS droht, Lehrbetrieb lahmzulegen, wenn Fall Wenke (Professor, der einen Studenten ausgeschlossen hatte.) nicht in seinem Sinn erledigt wird.";"Ja";"Bericht" "1673";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-16";"26";"Beisteller";"17";"Verteilte Gewichte im Studentenparlament der TU";"";"";"";"Keine starken Mehrheiten im Studentenprlament. Wahlergebnis.";"Nein";"Bericht" "1672";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-16";"26";"Beisteller";"3";"Teufels Anwalt fordert Freispruch";"Berlin";"Letztes Wort des Angeklagten: Ich habe einen ""Stein"" geworfen?";"fa.";"Plädoyers und Schlußwort im Teufel-Prozess";"Nein";"Bericht" "1671";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-16";"26";"Fuß";"17";"CDU: Studentenvertretungen erhalten zuviel Geld";"";"SPD: Beim Haushalt keine Zensuren erteilen - Mehrstündige Debatte im Abgeordnetenhaus";"hae";"Debatte über Finanzausstattung und politische Bewertung der Studentenvertretungen";"Nein";"Bericht" "1670";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-16";"26";"Beisteller";"17";"71 % der Juristen wählten";"";"";"";"Wahlbeteiligung in der FU nach Fakultäten";"Nein";"Bericht" "1669";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-16";"28";"Aufmacher";"9";"Teufel soll wieder brummen";"Staatsanwalt fordert fünf Monate Gefängnis";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag und Plädoyers";"Nein";"Reportage" "1668";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-16";"10";"Fuß";"2";"Teufel war kein Rädelsführer";"";"Aber: Staatsanwalt fordert fünf Monate Gefängnis";"Horst Zylka";"Schlusswort des Angeklaten, Plädoyers das Anklage und der Verteidigung";"Ja";"Bericht" "1680";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1967-12-17";"38";"Zweitstück";"4";"Prof. Thielicke und die Studenten";"";"";"Berthold Martin";"Unterstützt Thielicke in Teilen seiner Kritik, kritisiert jedoch pauschales Negativurteil über alle Studenten.";"Ja";"Kommentar" "1679";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-17";"48";"Beisteller";"2";"Revolutionsrufe finden kein Echo";"";"";"dpa/AP/upi";"Bundesforschungsminister Stoltenberg vertritt die Auffassung, die Forderung linker Studentengruppen nach ""Revolution"" stoße in der Bundesrepublik auf Ablehnung. ";"Nein";"Sonstiges" "5175";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-18";"16";"Fuß";"2";"Stoltenberg begrüßt Unruhe unter Studenten";"";"";"";"Bundesforschungsminister Stoltenberg begrüßt die Unruhe unter den Studenten. Die Politiker hätten sich in den letzten Jahren wiederholt über mangelndes politisches Interesse der Studenten beschwert, deshalb solle man das jetzige Interesse begrüßen, auch wenn sie viele Äußerungen inhaltlich nicht überzeugen würde.";"Nein";"Bericht" "5174";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-18";"16";"Beisteller";"1";"Philosophie-Professoren mit Wenke solidarisch";"";"";"U. W.";"Die Professoren der Philosophischen Fakultät erklärten sich mit Prof. Wenke bzgl. seines Rauswurfes von Reinhold Oberlercher solidarisch.";"Nein";"Bericht" "1687";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Beisteller";"2";"Übers Ziel hinaus";"";"";"Leser";"Kritisiert Thielickes Text";"Nein";"Leserbrief" "1686";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Beisteller";"2";"Die Schuld";"";"";"Leser";"Pflichtet Thielickes Text vom 13.12. bei";"Nein";"Leserbrief" "1685";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Beisteller";"3";"""Verständnis für Unruhe unter den Studenten""";"";"";"";"Die Politiker Stoltenberg (CDU) und Schmid (SPD) äußern Verständnis für Unruhe unter Studenten bzw. widersprechen Thielicke.";"Nein";"Bericht" "1684";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Beisteller";"3";"Paritätische Kommission an Hamburger Universität";"";"";"bh.";"Kommission aus Lehrkörper und Studenten sollen sich an Hamburger Uni mit Reform befassen";"Nein";"Bericht" "1683";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Aufmacher";"2";"Sturm in den Universitäten";"";"Reform oder Revolte? Die Radikalen haben leichtes Spiel. Viele Pläne, aber wenig Taten.";"Bernd Nellessen";"Kommentator gibt der zögerlichen Hochschulreform Schuld an den radikalisierten Zuständen in den Unis.";"Nein";"Kommentar" "1682";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-18";"18";"Beisteller";"3";"Die Anerkennung Ostberlins auf der Straße diskutiert";"Opposition";"Kampagne am Kurfürstendamm";"hws.";"Republikanischer Klub provoziert Diskussionen zu DDR-Anerkennung auf Kudamm. U.a. nimmt Dutschke teil.";"Nein";"Bericht" "1681";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1967-12-18";"12";"Beisteller";"2";"Kalte Schulter für Diskutier-Gruppen auf dem Ku'damm";"";"";"rb.";"Geringes Echo auf Diskussions-""Demo"" des RC auf dem Kudamm. Dazu eine Karikatur mit demonstrierenden Studenten gegen den Weihnachtsmann und ähnliches, im Schriftzug ""Weg mit dem Sack"" wird das S ähnlich der SS-Rune abgedruckt.";"Ja";"Kommentar,Bericht,Karikatur" "5176";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-20";"24";"Beisteller";"1";"Studenten warfen Fensterscheiben ein";"";"";"wy";"Demonstrierende Studenten haben Fensterscheiben des Berliner Amerika-Hauses eingeworfen. Zuvor hatte man vor der griechischen Militärmission protestiert. Berlins Regierender Bürgermeister Schütz stellte sich einer Diskussionin der FU Berlin mit 2000 Studenten, er wurde verbal und via Plakaten scharf angegriffen.";"Nein";"Bericht" "1692";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-20";"14";"Beisteller";"2";"So geht es nicht weiter";"";"";"St.";"Leserbriefschreiber fordert vom Regierenden Schütz mehr Klarheit in der Abgrenzung von studentischem Radikalismus";"Nein";"Leserbrief" "1691";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-20";"14";"Beisteller";"2";"Rektor mußte Vorlesung abbrechen";"";"";"dpa/AP/upi";"Studenten stören Vorlesung und zwingen Rektor zu Erklärung über Ausweisung eines persischen Studenten ";"Nein";"Bericht" "1690";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-20";"14";"Beisteller";"1";"""Mit Ulbricht reden""";"";"Tumulte bei einem Schütz-Vortrag an der FU";"";"Studenten attackieren Regierenden Schütz bei Rede im Audimax der FU.";"Nein";"Bericht" "1689";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-20";"28";"Beisteller";"4";"Abfuhr für die Radikalen";"";"";"L.R.";"Über eine gestörte Vortragsveranstaltung mit Klaus Schütz in der FU.";"Nein";"Reportage" "1688";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-20";"10";"Beisteller";"1";"FU: Tumulte um Schütz";"";"";"rb.";"Tumulte bei Schütz-Vortrag im Audimax der FU. Beleidigendes Plakat. Teufel will Schütz zum Weihnachtsmann wählen lassen.";"Nein";"Bericht" "5877";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Zweitstück";"12";"Rektor widerspricht AStA-Behauptungen";"";"Stellungnahme in den Informationsblättern";"wt";"Rektor der FU Berlin nimmt zu Vorwürfen des AStA Stellung, wonach der Rechtsausschuss der Universität an der befristeten Immatrikulation für Ausländer festhalte";"Nein";"Bericht" "5876";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Zweitstück";"12";"Diskussion bewies die Diskrepanz";"";"Dozenten der Humboldt-Universität vor FU-Studenten";"el";"Vortragsreihe mit Professoren aus Ost-Berlin beginnt im Studentendorf der FU Berlin";"Nein";"Bericht" "5867";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-21";"12";"Zweitstück";"2";"So geht es nicht weiter";"";"";"St.";"Verhältnis Schütz-Studenten; Aufforderung an den Senat, ""die Drahtzieher der Radikalisierung"" ausfindig zu machen und zu bestrafen; Aufforderung zur Unterstützung Schütz'";"Nein";"Kommentar" "5866";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-21";"12";"Beisteller";"2";"Erneut Tumulte an der Uni München";"";"";"AP/DPA";"""Teach-in"" an Münchner Universität endet mit Tumulten, nachdem ein Student jemanden als Polizeispitzel bezeichnete";"Nein";"Bericht" "5179";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-21";"20";"Beisteller";"5";"Präsident statt Rektor an der Spitze der Uni";"";"""Junge Union"" legt Entwurf zur Hochschulreform vor";"U. W.";"Gesetzesentwurf der Hamburger Jungen Union für eine Hochschulreform. Im Zentrum steht der Bruch mit der Rektoratsverfassung hin zu einer Präsidialverfassung. (ausführlicherer Artikel)";"Ja";"Bericht" "5178";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-21";"20";"Beisteller";"2";"""Steine sind keine Argumente""";"";"";"wy";"Berlins Regierender Bürgermeister Schütz hat sich bei dem amerikanischen Stadtkommandanten Berlins für die Steinwürfe auf das Amerika-Haus entschuldigt. Auch zu den Beleidigungen gegen seine Person während einer Diskussionsveranstaltung in der FU Berlin nahm er Stellung. Solange in der Uni keine Ordnung herrsche, werde er diese nicht wieder betreten.";"Nein";"Bericht" "5177";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-21";"20";"Beisteller";"1";"Präsident statt Rektor";"";"";"U. W.";"Gesetzesentwurf der Hamburger Jungen Union für eine Hochschulreform. Im Zentrum steht der Bruch mit der Rektoratsverfassung hin zu einer Präsidialverfassung.";"Nein";"Bericht" "1699";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Beisteller";"6";"Polizei in Zivil bei Studentenversammlung";"";"";"";"Tumult in Münchener Uni, nachdem man Polizisten in Zivil in Studentenversammlung entdeckt hat.";"Nein";"Bericht" "1698";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Zweitstück";"6";"Gegen Terror von Minderheiten";"Studentenfrage";"Staatssekretär sieht Gefahren - Strauß: Atmosphäre verpestet";"St.";"Staatssekretär im Bundespräsidialamt Berger sieht Gefahren für Demokratie durch radikale Kräfte. CSU-Chef Strauß meint, die Radikalen hätten die Studenten in Verruf gebracht.";"Nein";"Bericht" "1697";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Aufmacher";"3";"""?dann geht auch der Regierende Bürgermeister""";"";"Oppositionelle Studenten diskutieren mit Klaus Schütz - Beifall und Buh-Rufe";"v.C.";"Diskussionsveranstaltung mit Klaus Schütz im Audimax der FU wird massiv gestört.";"Ja";"Bericht" "1696";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-21";"20";"Aufmacher";"6";"""Ochsentour an Hochschulen beenden""";"Baden-Württemberg";"Gesetzentwurf von Universitätslehrern und Studenten veröffentlicht";"R.K.";"Vorschlag zur Reform des Landeshochschulgesetzes vorgelegt";"Nein";"Bericht" "1695";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-21";"28";"Beisteller";"2";"""Ich lasse mich nicht anpöbeln""";"";"";"K.B.";"Stellungnahme Schütz";"Nein";"Bericht" "1694";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-21";"28";"Aufmacher";"2";"Wo blieb an diesem Abend das Gastrecht?";"";"";"Heinz Rabbow";"Bericht über die von Zwischenfällen geprägte Diskussionsveranstaltung mit Schütz in der FU, eine Minderheit habe die Veranstaltung terrorisiert, dazu auch eine Karikatur.";"Ja";"Bericht,Karikatur,Kommentar" "1693";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1967-12-21";"10";"Fuß";"2";"Mit Rowdys nicht mehr";"";"""Regierender"" entschuldigte sich für Studenten";"jo.";"Eingeworfene Scheiben am Amerikahaus nach Schütz-Diskussion in der FU. Bürgermeister entschuldigt sich bei Stadtkommandanten. Will weiter diskutieren, sich jedoch nicht beleidigen lassen.";"Ja";"Bericht" "5180";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-22";"20";"Beisteller";"1";"Teufel freigesprochen";"";"";"wy";"Fritz Teufel wurde vom Vorwurf des schweren Landfriedensbruchs freigesprochen.";"Nein";"Bericht" "1715";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-23";"12";"Fuß";"3";"""Politische Motive""";"";"";"";"Republikanischer Klub wertet Verfahren gegen Teufel als politisch motiviert. Humanistische Union kritisiert die Dauer der U-Haft.";"Nein";"Bericht" "1714";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-23";"12";"Aufmacher";"3";"Polizei und Kommune in Weihnachtsstimmung";"";"";"Heino Eggers";"Urteilsbegründung. Unruhe vor dem Gerichtsgebäude durch Dutschke und Kommunarden. Langhans und Kunzelmann festgenommen.";"Ja";"Bericht" "1713";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-23";"12";"Beisteller";"2";"Licht und Schatten";"";"";"h.e.";"Lob für Freispruch. Vergleich mit Kurras-Urteil. Positive Bewertung des Verhaltens von Teufel im Gericht: Zivilcourage, kein deutscher Untertanengeist. Allerdings steht nächstes Verfahren bereits vor der Tür.";"Nein";"Kommentar" "1712";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1967-12-23";"12";"Beisteller";"1";"Fritz Teufel freigesprochen";"";"";"eg";"Unterschiedliche Reaktionen verschiedener Gruppierungen auf Freispruch Teufels. Hinweis auf Text im Heft.";"Nein";"Bericht" "1711";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-12-23";"12";"Aufmacher";"12";"Freispruch unter Beifall";"";"Tenor des Teufel-Urteils: ""Gewalt nicht mit vereinten Kräften";"";"Begründung des Gerichts, warum Fritz Teufel nicht wegen einfachen Landfriedensbruchs verurteilt wurde sowie Stellungnahmen ";"Nein";"Bericht" "1710";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-23";"12";"Fuß";"5";"""Er hat sich selbst gekennzeichnet""";"";"Fritz Teufel freigesprochen - Ihm war Landfriedensbruch nicht nachzuweisen";"";"Kommunarde Fritz Teufel mangels Beweisen freigesprochen. Aussagen der Polzei genügen nicht";"Ja";"Bericht" "1709";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-23";"12";"Fuß";"2";"Stein: Verhalten des AStA unverantwortlich";"";"SPD rügt sozialdemokratische Studenten-Organisation";"";"Wissenschaftsenator Stein fordert den AStA auf, als Veranstalter die freie Rede eines Gastredners zu ermöglichen";"Nein";"Sonstiges" "1708";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-23";"12";"Beisteller";"1";"Teufel freigesprochen";"";"";"";"Teufel aus Mangel an Beweisen vom Vorwurf des Landfriedensbruchs freigesprochen";"Nein";"Bericht" "1707";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-23";"28";"Zweitstück";"6";"""Eierwerfen ist Gewalttätigkeit""";"Teufel-Prozess";"Gericht hält aber Landfriedensbruch nicht für erwiesen";"fa., H.Sch.";"Freispruch Teufels vom Vorwurf des Landfriedensbruchs. Mahler will Polizisten auf Schadensersatz verklagen. Schütz akzepiert Urteil. Anhängender Kommentar lobt das Urteil und die Richter und hält die Staatsmacht für blamiert.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "1706";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-23";"28";"Zweitstück";"17";"AStA soll künftig Vorsorge treffen";"";"Prof. Stein schrieb an Landsberg wegen der Vorfälle um Schütz";"sh";"Senator fordert von AStA-Chef dafür Sorge zu tragen, dass sich ähnlich beschämende Vorfälle nicht wiederholen. Scharfe Reaktionen aus der Politik.";"Nein";"Bericht" "1705";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1967-12-23";"24";"Beisteller";"2";"Genossen ließen Schütz im Stich";"";"";"dpa";"SPD-Kritik am SHB und AStA der FU";"Nein";"Bericht" "1704";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-23";"24";"Zweitstück";"4";"Zu den Akten gelegt";"";"";"Peer";"Kommentar zum Teufel-Prozess, Fritz Teufel wird als ""pubertäter Spätzünder, wie ihn Psychiater nur selten zu Gesicht bekommen"", beschrieben, Teufel würde sich über den Freispruch ärgern, der Prozess hätte besser nie stattgefunden.";"Nein";"Kommentar" "1703";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-23";"24";"Beisteller";"4";"Krach und Gestank";"";"";"L.R.";"Bericht über vorläufige Festnahmen von Prozessbesuchern, die Knallkörper und Buttersäure bei sich hatten.";"Nein";"Bericht" "1702";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1967-12-23";"24";"Aufmacher";"4";"Freispruch für Teufel";"";"";"Hans Kricheldorff";"Bericht über Verhandlungstag und Urteilsverkündung, der Freispruch für Teufel hätte den Demonstranten einen Strich durch ihre geplanten Protestaktionen gemacht, es ist vom verhinderten Märtyrer Teufel die Rede.";"Ja";"Reportage" "1700";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-23";"8";"Aufmacher";"3";"Jetzt will Teufel Geld vom Senat!";"";"Nach dem Freispruch: Anwalt fordert Schadenersatz";"Horst Zylka";"Freispruch Teufels. Reaktionen. 683 Selbstanzeigen von Demonstranten.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "1718";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-12-24";"34";"Beisteller";"4";"Gegen die radikalen Studenten";"Forum des Sonntags";"";"Leser";"Zustimmung für Schlamms Hinweis darauf, dass Radikale nur Minderheit sind. Unruhe an sich positiv.";"Nein";"Leserbrief" "1717";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-24";"52";"Aufmacher";"12";"Die Universität muß ihre Fronten klären";"Klaus Schütz in unserem Interview";"";"Diethard Goos, Rolf Stiege";"Klaus Schütz fordert ""Selbstreinigungsprozeß"" der Studentenvertretungen";"Ja";"Interview" "1716";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-24";"52";"Aufmacher";"1";"Klaus Schütz: 1968 geht es in Berlin weiter aufwärts";"";"Interview mit dem Regierenden Bürgermeister";"Diethard Goos, Rolf Stiege";"Klaus Schütz über Ost-West-Verhältnis, Bundesorgane in Berlin, Ulbricht";"Nein";"Interview" "5182";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-27";"24";"Beisteller";"2";"Universitätsplan der SPD";"";"";"er.";"Die Oldenburger SPD hat einen ""Universitätsplan der SPD"" entworfen und allen an einer nordwestdeutschen Hochschulgründung interessierten zugeschickt. Demnach solle mit der Bremer SPD Einigkeit darin bestehen, eine Schwerpunkt-Universität in Oldenburg zu gründen. Die Bremer SPD wies dies scharf zurück.";"Nein";"Bericht" "5181";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-27";"24";"Fuß";"2";"Anzeige gegen Dutschke wegen Hausfriedensbruch?";"";"Weihnachtsgottesdienst gestört/ Widersprüche";"wy.";"Mehrere Studenten, unter ihnen Rudi Dutschke, haben den Gottesdienst am 24.12.1967 in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gestört. Man wollte so gegen die amerikanische Politik in Vietnam protestieren. Es kam zu Auseinandersetzungen mit Gemeindemitgliedern, Dutschke wurde dabei so von einem Krückstock getroffen, dass er eine Platzwunde am Kopf davon trug. Gegen Dutschke wurde Strafanzeige wegen Hausfriedensbruchs gestellt. Unterschiedliche Darstellungen über den Verlauf der Ereignisse, während die Gemeindemitglieder sagen, erst handgreiflich geworden zu sein, nachdem man die Demonstranten wiederholt zum Verlassen des Gebäudes aufgefordert hatte, widerspricht Dutschke dem. Dutschke widerspricht zudem Darstellungen, nach denen er unter Alkoholeinfluss gestanden habe.";"Nein";"Bericht" "1724";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-27";"18";"Ganzseite";"6,7";"Die Parforcejagd auf Axel Springer";"";"Ein offener Brief an den Verleger";"Hans Habe";"Darstellung der Anti-Springer-Kampagne aus Sicht eines Springer Sympathisanten.";"Ja";"Kommentar" "1723";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-27";"18";"Beisteller";"3";"Widersprüche um die Störaktion";"Berlin";"SDS: Dutschke stand nicht unter Einfluss von Alkohol";"v.C.";"Details u.a. zur Entfernung der Demonstranten aus der Kirche. Verletzung Dutschkes durch Stockschlag.";"Nein";"Bericht" "1722";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-27";"18";"Beisteller";"1";"Strafanzeige gegen Rudi Dutschke";"";"Wegen Hausfriedensbruchs in der Gedächniskirche";"v.C.";"Pfarrer zeigt Dutschke nach Störung der Christmette in KWG an";"Nein";"Bericht" "1721";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"B.Z.";"1967-12-27";"28";"Fuß";"4";"Statt Liebe nur Hiebe";"";"Zwischenfall in der Gedächniskirche";"az";"Störung der Christmette durch Gruppe um Dutschke; tätlicher Angriff auf Dutschke. Die Junge Union spricht vom ""Terror der kommunistischen Störenfriede mit Methoden der SA"". ";"Ja";"Bericht" "1720";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-12-27";"12";"Beisteller";"2";"Manchmal fängt es ganz harmlos an?";"Der Pfarrer in Bild";"";"Waldemar Wilken";"Gemeinde muss sich wehren. Ein Gehstock ist da aber nicht das richtige Mittel. Gottesdienststörung in Beziehung gebracht mit Synagogenschändungen.";"Ja";"Kommentar" "1719";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-12-27";"12";"Aufmacher";"2";"Prügel für Dutschke bei Weihnachts-Andacht";"";"Zwischenfall in der Gedächtniskirche";"Zy., PeBe";"Demo gegen US-Vietnampolitik in der KWG. Dutschke erklimmt Kanzel. Pfarrer erstattet Anzeige wegen Hausfriedensbruchs und Sachbeschädigung.";"Nein";"Bericht" "1701";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"B.Z.";"1967-12-27";"24";"Zweitstück";"1";"So putschte Dutschke in der Kirche";"";"";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Nein";"Bericht" "1731";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"Telegraf";"1967-12-28";"14";"Aufmacher";"11";"Gebete und Prügel";"";"";"H. Eggers";"Handgreiflichkeiten mit und um Rudi Dutschke in der KWG am Weihnachtsabend aus der Sicht Dutschkes berichtet. In einem Anhang (""Dutschkes Schuld"") Stellungnahmen aus anderer Perspektive.";"Nein";"Bericht" "1730";"Dutschke";"Tagesspiegel";"1967-12-28";"18";"Beisteller";"10";"Stille Nacht der Provokation";"";"";"thes";"Kritik an den ""planmäßigen Provokationen"" der ""Dutschkisten""";"Nein";"Kommentar" "1729";"Dutschke";"Tagesspiegel";"1967-12-28";"18";"Aufmacher";"8";"Widersprüche um Dutschkes Auftritt";"";"Die Vorfälle bei der Christmette in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche";"";"Bericht über die tätlichen Auseinandersetzungen beim Weihnachtsgottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, bei der junge Leute mit Plakaten gegen den Vietnam-Krieg demonstriert und Rudi Dutschke von der Kanzel herab agitiert hatte. ";"Nein";"Bericht" "1728";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-28";"18";"Beisteller";"6";"Reform oder Revolte?";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leserbrief zum Nellessen-Kommentar vom 18.12. mit Betonung der Minderheit der Radikalen.";"Nein";"Leserbrief" "1727";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-28";"18";"Beisteller";"4";"Offene Briefe schüren den Streit";"Berlin";"Immer mehr Widersprüche um Tumulte in der Kirche";"v.C.";"GKR wirft Dutschke Kanzelmissbrauch vor und bedauert Tumulte. Ernst Lemmer krtisiert Kirche in offenem Brief, für den er wiederum von Kirchenvertretern kritisiert wird.";"Nein";"Bericht" "1726";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"B.Z.";"1967-12-28";"24";"Beisteller";"4";"""Dutschke ist schuld""";"";"";"";"Pfarrer Pohl zum Zwischenfall in KWG";"Nein";"Bericht" "1725";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"BILD (Berlin)";"1967-12-28";"10";"Beisteller";"2";"Dutschke hat Schuld";"";"";"";"KWG-Pfarrer gibt Dutschke Schuld an Vorfällen in der Kirche.";"Nein";"Bericht" "5183";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-29";"26";"Aufmacher";"13";"Die unruhige Jugend";"";"";"Heinz Ruhnau";"Eine ausführliche Stellungnahme von Hamburgs Innensenator Heinz Ruhnau zu den Studentenunruhen. Die Unruhen seien Ausdruck eines Generationenwechsels. Dies rechtfertige aber nicht die Verletzung bestimmter Regeln. Die APO sei nicht nur legal, sondern auch notwendig. Ruhnau ist gegen ein Verbot des SDS. Die Krawalle einer Minderheit würden zu einer Denunziation der Studenten führen sowie zu einem Anwachsen des Rechtsextremismus. Die Gefahr von rechts sei viel größer als von links. Drei Forderungen Ruhnaus, um dem zu begegnen: Das Gespräch mit der Jugend suchen, diesen frühzeitig mehr Verantwortung geben sowie die Hochschulreformen umsetzen.";"Ja";"Bericht" "1737";"Kommune I/Teufel/etc.";"Tagesspiegel";"1967-12-29";"16";"Beisteller";"10";"Revision im Teufel-Verfahren";"";"";"";"Generalstaatsanwalt legt Revision gegen Dutschke-Freispruch ein";"Nein";"Bericht" "1736";"Dutschke";"Tagesspiegel";"1967-12-29";"16";"Aufmacher";"10";"30 Bremer Pastoren für Dutschke";"";"Per Telegramm fordern sie vom Gemeindekirchenrat eine Entschuldigung";"";"30 Bremer Pastoren fordern Entschuldigung der Kirchengemeinde der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, in der Rudi Dutschke bei Demonstration gegen Vietnam-Krieg von Gottesdienstbesuchern hinausgedrängt und geschlagen wurde.";"Nein";"Bericht" "1735";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-29";"16";"Beisteller";"2";"Pfarrer Pohls Protokoll";"";"Bremer Pastoren: Bei Dutschke entschuldigen";"";"Bremer Pastoren fordern in Erklärung eine Entschuldigung des Gemeindekirchrats, in dessen Kirche der Studentenführer mit Gewalt von der Kanzel geholt worden sei";"Nein";"Bericht" "1734";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-29";"20";"Zweitstück";"2";"Der Radikalisierung entgegentreten";"Gefahren für den demokratischen Rechtsstaat";"";"Hans Joachim Schoeps";"Plädoyer für wehrhafte Demokratie gegen radikale Linke von einem Konservativen.";"Ja";"Kommentar" "1733";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1967-12-29";"12";"Beisteller";"2";"Revision gegen Teufel-Urteil";"";"";"zy.";"Staatsanwaltschaft geht in Revision gegen Teufel-Freispruch";"Nein";"Bericht" "1732";"SDS";"BILD (Berlin)";"1967-12-29";"12";"Beisteller";"1";"""Flegelhafte Provokationen""";"";"";"";"Juso-Chef Corterier grenzt sich vom SDS ab. Ihm ginge es lediglich um flegelhafte Provokationen.";"Nein";"Bericht" "5184";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1967-12-30";"36";"Beisteller";"9";"Behörde: Prof. Wenke hat das Hausrecht";"";"AStA abgewiesen";"U. W.";"Die Hamburger Schulbehörde hat die Dienstaufsichtsbeschwerde des AStA der Uni Hamburg gegen Prof. Wenke wegen dessen Rauswurf von Reinhold Oberlercher aus seinem Seminar zurückgewiesen. Wenke habe das ihm zustehende Hausrecht wahrgenommen, er sei dazu verpflichtet darauf zu achten, dass seine Lehrveranstaltungen störungsfrei verliefen. Sollten erneut Veranstaltungen Wenkes wegen Störungen ausfallen, müsse dies künftig als Hausfriedensbruch gewertet werden.";"Nein";"Bericht" "1747";"Dutschke";"Tagesspiegel";"1967-12-30";"10";"Aufmacher";"9";"Dutschke und die Folgen";"";"Parlamentarisches Nachspiel, Kirchenkommentare und eine Vorschau";"";"CDU-Anfrage an den Senat wegen Kirchenstörung. Detaillierte Schilderung der Vorfälle";"Nein";"Bericht" "1746";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1967-12-30";"10";"Aufmacher";"5";"Rückblick und Ausblick";"";"";"Peter Lorenz";"Kritik an Umgang des Senats mit radikalen Studenten";"Nein";"Kommentar" "1745";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-30";"14";"Beisteller";"2";"Neuer Auftrieb";"";"";"R.O.";"Leserbriefschreiber polemisiert gegen Teufel-Freispruch, der den radikalen Studenten neuen Auftrieb gegeben habe";"Nein";"Leserbrief" "1744";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-30";"14";"Beisteller";"2";"Warum keine vernünftige Diskussion?";"";"";"W.G.";"Leserbriefschreiber fordert Studenten zu ""vernünftigen Diskussionen"" ohne Gewalt auf";"Nein";"Leserbrief" "1743";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-30";"14";"Beisteller";"1";"Kirche muß Psychopathen in ihre Schranken weisen";"";"Propst Grüber gegen geforderte Diskussion";"";"Der Berliner Propst Heinrich Grüber will Rudi Dutschke nicht zu Weihnachten in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche auftreten lassen";"Nein";"Bericht" "1742";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-30";"24";"Beisteller";"8";"Evolution statt Revolution";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritisiert am Fall Wenke aus konservativer Sicht Zustände an der Hamburger Uni.";"Nein";"Leserbrief" "1741";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-30";"24";"Beisteller";"8";"Respekt vor dem Mitmenschen";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Äußert Verständnis für Thielickes Position";"Nein";"Leserbrief" "1740";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-30";"24";"Zweitstück";"8";"Überlegungen eines ""gemäßigten"" Studenten";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Kritisiert Thielicke in der Pauschalität seines Urteils gegen die Studenten";"Nein";"Leserbrief" "1739";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1967-12-30";"24";"Aufmacher";"8";"Pastoren: Gewalt in der Kirche fehl am Platz";"Evangelische Kirche";"Sprecher in Bremen distanziert sich aber von radikalen Forderungen";"Co., M.";"Zusammenfassender Bericht über Gottesdienststörung durch Gemeindepfarrer. Gruppe Bremer Pastoren kritisiert Handgreiflichkeiten, was allerdings nicht als Parteinahme für Dutschke missverstanden werden dürfe.";"Nein";"Bericht" "1738";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1967-12-30";"12";"Beisteller";"2";"Strafanzeigen?";"";"";"";"Kleine Anfrage im Abgeordnetenhaus, ob wegen der KWG-Vorkommnisse Anzeige erstattet worden ist.";"Nein";"Bericht" "1754";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-12-31";"34";"Zweitstück";"5";"Bericht aus dem Jahre 1968";"";"";"William S. Schlamm";"Konstruiert radikale NPD-Vorkommnisse und das Handeln des Staates dagegen. Vergleicht das mit dem Verhalten gegenüber Linken.";"Ja";"Kommentar" "1753";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1967-12-31";"34";"Aufmacher";"4";"Deutschlands unruhige Studenten";"Ein junger politischer Wissenschaftler zieht Bilanz";"";"Jürgen Dennert";"Unruhe der Studenten legitim, aber in einzelnen Fällen über das Ziel hinaus geschossen. Man muss auch ihre Selbstkritik sehen. ""Der Untergang Deutschlands bahnt sich hier nicht an.""";"Ja";"Kommentar" "1752";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1967-12-31";"34";"Beisteller";"17";"Mit Musik geht alles besser!";"Silvester-Potpourri";"";"Annemarie Lüders, Holfgang Hicks";"Witzzeichnungen mit satirisch gemeinten Liedertexten zu unterschiedlichen Aspekten des Jahres 1967, u.a. auch zum SDS.";"Ja";"Glosse,Karikatur,Kommentar" "1751";"Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1967-12-31";"34";"Fuß";"2";"Wieder Wirbel um Dutschke";"";"Im Kurhaus von Baden-Baden darf er nicht reden";"";"Baden-Badener OB lehnt Dutschke-Auftritt ab: Für Rabauken und Flegel sein in der Kurstadt kein Platz. Hierüber Kontroverse.";"Nein";"Bericht" "1750";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1967-12-31";"31";"Zweitstück";"14";"2. Juni - Explosion des Unbehagens";"1967 in der Rückschau";"";"";"Zusammenfassung der Vorgänge am 2. Juni. Zu den Ursachen des Unbehagens der revoltierenden Studenten zählt der Autor u.a. das geringe Echo in Politik und Presse für die Anliegen der Hochschüler und den schleppenden Fortschritt der Hochschulreform. ""Ideologischer Schrittmacher und Motor der Aktion wird mehr und mehr der SDS, und eine linksradiale Clique versucht, den Dauerkonflikt zwischen Freiheit und Ordnung durch dosierte Anwendung von Gewalt für ihre revolutionären Tendenzen auszunutzen."" ""Die Grenze zwischen Demonstranten, die von einem demokratischen Grundrecht Gebrauch machen, Gewalt anwendenden Extremisten und sympathisierenden oder bloß neugierigen Zuschauern wird oft schwer erkannt.""";"Ja";"Kommentar" "1749";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1967-12-31";"42";"Ganzseite";"5";"Andere Länder andere Studenten";"";"Wir fragten: Welches Aufsehen haben die Ereignisse in Berlin in Ihrem Lande gemacht und gibt es ähnliche Probleme?";"Julian Exner, Hans B. Meyer, hermann Bohle, Gustav Chalupa, Wolfgang Kraus, Alfred Schüler, Karl Puhlmann, Peter Wald, Richard Aschenborn, J. Heydecker, Anton Fendrich, Werner Crome";"Umfrage in Europa, Südamerika, Ostafrika und Japan zur Lage der Studenten und ihrer Politisierung";"Nein";"Reportage" "1748";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1967-12-31";"42";"Fuß";"2";"Samthandschuhe nicht angebracht";"";"";"F.J., W.G., A.v.K.I.K.";"Leserbriefschreiber üben scharfe Kritik an der Forderung Bremer Pastoren, der Kirchengemeinderat müsse sich bei Dutschke entschuldigen";"Nein";"Leserbrief" "1755";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1968-01-01";"32";"Zweitstück";"11";"Offener Brief an Teufel";"";"";"""Ein Strafgefangener""";"Strafgefangener aus Tegel verbittet sich Teufels Einsatz";"Nein";"Leserbrief" "5885";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-02";"24";"Zweitstück";"1";"Wieder Störung in der Gedächtniskirche";"";"Demonstranten erzwangen Unterbrechung des Gottesdienstes";"Co./Bi.";"Studenten, vornehmlich SDS-Mitglieder, stören in der Silvesternacht Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche; Polizei muss eingreifen";"Nein";"Bericht" "5187";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-02";"18";"Beisteller";"2";"Studenten störten Silvestergottesdienst";"";"";"wy";"40 Demonstranten haben einen Gottesdienst in der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche gestört.";"Nein";"Bericht" "5186";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-02";"18";"Beisteller";"2";"Scheiben sollen klirren";"Bunte Welt";"";"";"SDS und Humanistische Studentenunion drohen, Scheiben einzuwerfen, wenn Rudi Dutschke nicht im Kurhaus Baden-Baden auftreten darf.";"Nein";"Bericht" "5185";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-02";"18";"Fuß";"2";"Aufforderung zum Boykott";"";"";"";"Bei einer Veranstaltung mit Kommunarden und SDS-Leuten fordert Peter Brandt zum Widerstand gegen die autoritäre Lehrerschaft auf";"Ja";"Bericht" "1756";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-01-02";"12";"Fuß";"3";"Krawalle in der Gedächtniskirche";"";"";"rb.";"Stellungnahme von Pfarrer Pohl zu den Störungen des Weihnachtsgottesdienstes";"Ja";"Bericht" "5832";"Dutschke,Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1968-01-03";"8";"Beisteller";"3";"Verfahren gegen Dutschke";"";"";"rb.";"Verfahren gegen Dutschke wegen Störung eines Gottesdienstes in der Gedächtniskirche und gegen einen Gottesdienstteilnehmer wegen Körperverletzung.";"Nein";"Bericht" "5777";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-03";"18";"Fuß";"2";"Pastoren-Telegramm";"";"";"Ingeborg Wolske, Sigrid jencquel, Gerhard Chun, Siegfried Heine, H. Weber";"Leserbriefschreiber üben Kritik an Unterstützer-Schreiber von 30 Bremer Pastoren für Kirchenstörungen";"Nein";"Leserbrief" "5776";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-03";"18";"Beisteller";"1";"Kirchenleitung verurteilt Gottesdienststörung";"";"";"v.C.";"Evangelische Kirchenleitung von Berlin-Brandenburg verurteilt Kirchenstörungen in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche";"Nein";"Bericht" "3152";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-03";"14";"Beisteller";"2";"Kritik nach beiden Seiten";"Leserbriefe";"";"Leser";"Verurteilung der Demonstrationen/Störung im Gottesdienst der Gedächtniskirche seitens Studenten, teils auch Kritik an den Übergriffen auf Dutschke, insgesamt überwiegt jedoch deutlich die Kritik an den Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "3151";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-03";"14";"Beisteller";"2,5";"Kirche rügt Radikale";"";"""Demonstrationen gehören nicht in den Gottesdienst";"";"Evangelische Kirchenleitung verurteilt Gottesdienststörungen durch Studenten, spricht sich zugleich auch gegen vorschnelle Verurteilung der Studenten durch Gemeindemitglieder aus. Pfarrer Pohl der KWG spricht sich gegen eine Entschuldigung wegen der Übergriffe seitens einiger Gemeindemitglieder aus. Schilderung der Störungen in der Gedächtniskirche in der Silvesternacht.";"Nein";"Bericht" "1758";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-01-03";"8";"Beisteller";"2";"Scharf verurteilt";"";"";"";"In der Rubrik ""Blickpunkt"" werden Stellungnahmen der Kirchenleitungen Berlin West und der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg zitiert";"Nein";"Bericht" "5780";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-04";"16";"Beisteller";"10";"Neues Ermittlungsverfahren gegen Kommunarden";"";"";"";"Ermittlungsverfahren gegen Teufel, Kunzelmann, Langhans und Krüger wegen Gotteslästerung";"Nein";"Bericht" "5779";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-04";"16";"Aufmacher";"6";"Schon zu Max Webers Zeiten?";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Horst Jürgen Helle";"Verteidigung des Habilitationsverfahrens gegen Kritiker";"Nein";"Leserbrief" "5778";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-04";"16";"Beisteller";"4";"Berliner Studenten drohen mit Verleumdungsklage";"";"";"dpa";"AStA der FU droht mit Verleumdungsklage wegen Sammlung für Witwe des getöteten Studenten Benno Ohnesorg";"Nein";"Bericht" "5189";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-04";"20";"Beisteller";"4";"Jetzt Streit an der Uni um Rektor-Aufruf";"";"";"ga.";"Rektor der Uni kündigt in einem Aushang an, Störungen des Lehrbetriebes nicht mehr hinnehmen zu wollen. Sein Verweis auf das Hausrecht wird als Angriff interpretiert.";"Nein";"Bericht" "5188";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-04";"20";"Beisteller";"4";"""UNESCO""-Ausstellung ab Montag im Audimax";"";"";"";"Ankündigung einer von Studenten erarbeiteten Ausstellung über die UNESCO im Audimax.";"Nein";"Bericht" "3155";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-04";"14";"Beisteller";"3";"Drohen mit Klage";"";"";"";"Berliner Studentenschaft droht mit Klage gegen jeden, der behauptet, dass die Geldsammlungen für die Witwe Ohnesorg nicht ordnungsgemäß verrechnet worden seien.";"Nein";"Bericht" "3154";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-04";"14";"Beisteller";"2";"Warum gibt es keine Gegenaktion?";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Störungen des Gottesdienstes in der Gedächtniskirche sowie an der Kirchenleitung, weil sie nicht hart genug dagegen vorgehen würde. Zudem Kritik an den Studenten der FU, weil diese sich nicht ausreichend vom SDS und seinen Aktionen distanzieren bzw. diesen Einhalt gebieten. Forderung nach einer ""Anti-Dutschke-Kampagne"".";"Nein";"Leserbrief" "3153";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-04";"14";"Beisteller";"2";"Vietnamkongreß in Berlin";"Kurz gemeldet";"";"";"Kurze Ankündigung des Vietnamkongresses des SDS am 17. und 18.2.1968 sowie die Meldung, dass der SDS 10.000 Teilnehmer erwartet.";"Nein";"Bericht" "1759";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-01-04";"8";"Beisteller";"5";"Ermittlungen gegen Teufel-Anhänger";"";"";"kh";"Ermittlungen gegen Kommunarden Teufel, Langhans, Kunzelmann und Antje Krüger wegen Gotteslästerung und Störung des Silvestergottesdienstes";"Nein";"Bericht" "5782";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-05";"18";"Fuß";"2";"Am falschen Ort";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Gerda Zimmermann";"Leserbriefschreiberin kritisiert Forderung von Bremer Pastoren, Gemeinde der Wilhelm-Gedächtniskirche müsse sich bei Dutschke entschuldigen";"Nein";"Leserbrief" "5781";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-05";"18";"Zweitstück";"2";"Dutschke auf der Kanzel";"";"Von Studentenpfarrer Walter Lück, Bremen";"Walter Lück";"Verteidigung von Dutschkes Kanzelauftritt und Kritik an Gewalt der Kirchgänger, die Dutschke angriffen";"Nein";"Kommentar" "5191";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-05";"30";"Aufmacher";"3";"Der Rektor schloss das Audimax";"";"Furcht vor Schlägerei";"Ursula Weiner";"Aus Angst vor einer Saalschlacht mit dem NHB wird in der Uni Hamburg das Audimax vorübergehend geschlossen. Studenten diskutieren unter freiem Himmel.";"Ja";"Bericht" "5190";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-05";"30";"Beisteller";"1";"""Universität soll ihre Angelegenheiten regeln""";"";"";"U.W.";"Schulsenator Drexelius äußert sich zu Unruhen um Professor Wenke. Will sich vom AStA keine Diskussionen aufdrängen lassen.";"Nein";"Bericht" "3156";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-05";"18";"Beisteller";"2";"Warum kein Notdienst?";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Gottesdienststörungen in der Gedächtniskirche, Beifall für die Übergriffe auf Dutschke.";"Nein";"Leserbrief" "1761";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-01-05";"36";"Aufmacher";"2";"""Studenten haben keine Vorrechte""";"In Amerika greift man jetzt härter durch";"";"sad";"Maßnahmen gegen aufbegehrende Studenten in USA";"Nein";"Bericht" "1760";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-01-05";"36";"Beisteller";"2";"Der ""COBURGER CONVENT"" tagt seit gestern in Berlin.";"";"";"";"Tagung des CC in Berlin, dieser distanziert sich von ""terroristischen Methoden"" des SDS. ";"Ja";"Bericht" "5785";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-06";"22";"Fuß";"12";"Bischof kritisiert Methoden";"";"Scharf zu den Vorfällen in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche";"";"Der evangelische Bischof von Berlin Scharf kritisiert Gottesdienststörungen";"Nein";"Bericht" "5784";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-06";"22";"Beisteller";"12";"AStA antwortet Senator Stein";"";"";"";"AStA weist Kritik an Pöbeleien gegen Regierenden Bürgermeister Schütz zurück. Dieser habe die Zwischenrufe und Plakate selbst provoziert";"Nein";"Bericht" "5783";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-06";"22";"Aufmacher";"2";"Was nutzen die Proteste?";"";"Die Radikalen rechts und links. Zielprojektionen für die Zukunft. Evolution und Revolution";"Werner Titzrath";"Nicht linksradikale Studenten, sondern ""etablierte"" Realisten werden die Reformen auf den Weg bringen";"Nein";"Kommentar" "5193";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-06";"54";"Fuß";"4";"""Leddin soll zurücktreten""";"";"Forderung des AStA - Senator Ruhnau: Polizeidirektor bleibt";"";"In einer Pressekonferenz äußert sich der Hamburger AStA zum Stand der Hochschulreform. Außerdem fordert er den Rücktritt des Polizeidirektors wegen des Vorgehens der Polizei beim Besuch des Schah. ";"Nein";"Bericht" "5192";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-06";"54";"Beisteller";"2";"Kieler AStA fordert Rücktritt Heydebrecks";"";"";"dpa";"Rücktritt des Kutusministers gefordert, weil dieser an der Möglichkeit von Exmatrikulationen festhalten will.";"Ja";"Bericht" "3159";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-06";"12";"Beisteller";"2";"Um die Anerkennung";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Gottesdienststörungen in der Gedächniskirche sowie an den Reaktionen seitens der Kirchenführung und des SPD-Senats darauf; Ankündigung von Selbsthilfeaktionen der West-Berliner Bevölkerung.";"Nein";"Leserbrief" "3158";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-06";"12";"Beisteller";"2";"AStA-Chef gibt Schütz die Schuld";"";"";"";"Landsberg, AStA-Vorsitzender der FU, weist Kritik des Wissenschaftssenators Stein an Art der Diskussion mit Bürgermeister Schütz zurück. Dieser habe durch sein Verhalten selbst dazu beigetragen, dass er von Seiten der Diskussionsteilnehmer beleidigt worden sei, zudem habe Schütz die Studenten ebenfalls beleidigt.";"Nein";"Bericht" "3157";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-06";"12";"Beisteller";"2";"Antiparlamentarische Opposition gefährlich";"";"Wehner: Größere Aktivität ""links von der Mitte""";"DPA";"Wehner begrüßt Vorhandensein einer außerparlamentarischen Opposition, doch sei die Grenze zu ziehen, wo die außerparlamentarische Opposition antiparlamentarisch wirke.";"Nein";"Bericht" "3160";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-07";"48";"Beisteller";"5";"Doch noch Anklage gegen ""Jubelperser""?";"";"";"";"Forderung der Humanistischen Union, dass gegen die ""Jubelperser"" vom Schah-Besuch Anklage wegen schweren Landfriedensbruchs erhoben wird.";"Nein";"Bericht" "2489";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1968-01-07";"32";"Beisteller";"29";"Schütz: Nur mit ""Vernünftigen""";"";"";"lbn.";"In einer Radiosendung für Jugendliche spricht Schütz ""lautstarken extremen Gruppen"" Diskussionsbereitschaft ab. Will künftig nur noch mit ""Vernünftigen"" reden.";"Nein";"Bericht" "2488";"Kommune I/Teufel/etc.";"WELT am SONNTAG";"1968-01-07";"32";"Beisteller";"27";"Störtrupps auch vor dem ""Juristenball""";"";"";"lbn, s.";"Handgemenge mit Kommunarden, Taxifahrern u. a. vor Palais am Funkturm";"Nein";"Bericht" "2487";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1968-01-07";"32";"Aufmacher";"4";"Toleranz für die Kanzel-Stürmer?";"";"Ein offenes Wort zu den Vorgängen in der Gedächtniskirche";"H. G. von Studnitz";"Evangelische Kirche trägt durch ihre zunehmende Politisierung Mitschuld an den Vorkommnissen in Neu-Westend und in der KWG. Bischof Scharfs Vorgehen wird dem von Bischof Dibelius gegenübergestellt.";"Ja";"Kommentar" "2486";"Dutschke";"WELT am SONNTAG";"1968-01-07";"32";"Beisteller";"2";"Tumult vor dem Kurhaus";"";"Dutschke und Gefolge randalierten in Baden-Baden";"Ne.";"300 Demonstranten. Auseinandersetzungen mit der Polizei. Bürgermeister verweigert Zutritt zum Kurhaus. Dutschke mit Megaphon in Orchestermuschel im Kurgarten.";"Nein";"Bericht" "5788";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-08";"16";"Beisteller";"9";"Humanistische Union zum Thema ""Jubelperser""";"";"";"";"Humanistische Union fordert Anklage gegen Perser, die bei Schah-Besuch Demonstranten angegriffen hatten";"Nein";"Bericht" "5787";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-08";"16";"Fuß";"2";"Debattieren im Gottesdienst?";"";"";"Bernt Conrad";"Kritik an Theologen, die Gottesdienststörungen für legitim halten";"Nein";"Kommentar" "5786";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-08";"16";"Fuß";"2";"Armes Deutschland";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Jürgen Rieger";"Kritik an Schulsenator Drexler, der Vorlesung wegen befürchteter Störungen abgesagt hatte, Rieger wehrt sich gegen die Bezeichnung rechtsextrem.";"Nein";"Leserbrief" "5195";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-08";"16";"Fuß";"5";"""Ich verstehe die Aufregung nicht""";"";"Diskussion über Zwischenfälle beim Gottesdienst";"lie";"Harburger Pastor kritisiert in einer Predigt die Aufregung der KWG-Gemeinde in Berlin nach Gottesdienststörung durch Demonstranten als Zeichen verstaubter Bürgerlichkeit. Er wendet sich gegen Tätlichkeiten.";"Ja";"Bericht" "5194";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-08";"16";"Beisteller";"2";"Teufel war wieder dabei";"";"";"wy";"Teufel und Kunzelmann festgenommen, weil sie die Anfahrt der Gäste des Berliner Juristenballs mit Knallkörpern gestört haben.";"Nein";"Bericht" "1764";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-01-08";"32";"Zweitstück";"3";"Krawall beim Ball";"";"";"L.R.";"Nach verhinderter Demo beim Juristenball, Tumult vor dem Haus des Rundfunks. Teufel, Kunzelmann und Antje Krüger dabei.";"Ja";"Bericht" "1763";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1968-01-08";"12";"Beisteller";"3";"Bildung statt Terror";"keine ";"";"jo.";"Scharfe Kritik von Vertriebenenminister Kai-Uwe von Hassel an ""Terrormaßnahmen einer Minderheit""";"Nein";"Bericht" "1762";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-01-08";"12";"Fuß";"1";"Taxifahrer verprügelten Krawall-Studenten";"";"";"kh";"Linke Studenten stören Juristenball mit Feuerwerkskörper und werfen Schneebälle auf Taxen. Tätliche Auseinandersetzungen mit Polizei und Taxifahrern.";"Nein";"Bericht" "5790";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-09";"16";"Beisteller";"9";"Strafverfahren gegen Demonstranten";"";"Nachspiel der Vorfälle anläßlich des Juristenballs";"eb";"Strafverfahren gegen Teilnehmer von Störaktionen beim Juristenball und wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt, Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung eingeleitet";"Nein";"Bericht" "5789";"Evangelische Kirche und Studenten,Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-09";"16";"Fuß";"2";"Nur ein Schritt";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Edelhard Rock";"Leserbriefschreiber sieht im Auftritt von Dutschke in der Gedächtniskirche reine Provokation";"Nein";"Leserbrief" "5198";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-09";"16";"Beisteller";"7";"Studenten stimmen über ihren Rektor ab";"";"Ende Januar - Professor Wenke will wieder lesen";"U.W., ff.";"Parallel zu den Uniwahlen wollen Studenten über ihr Verhältnis zu Prof Wenke abstimmen. Er hatte z. B. kürzlich das Audimax sperren lassen.";"Nein";"Bericht" "5197";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-09";"16";"Beisteller";"1";"Prof. Rüegg übt harte Kritik";"";"";"dpa";"Chef der Rektorenkonferenz kritisiert Staat, Parteien und Öffentlichkeit wegen deren Indifferenz zu politischen Studentengruppen.";"Nein";"Bericht" "5196";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-09";"16";"Beisteller";"1";"Hamburg: Professoren machen Vorschläge zur Hochschulreform";"";"";"U.W.";"Neun namentlich genannte Hamburger Professoren machen Reformvorschläge.";"Nein";"Bericht" "3161";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-09";"14";"Beisteller";"6";"Fritz Teufel war wieder einmal dabei";"";"";"";"Schilderung einer Demonstration vor dem Palais am Funkturm, bei der 14 Personen vorübergehend festgenommen wurden. Gegen sieben Teilnehmer hat die Polizei Strafanzeige erstattet, u.a. wegen Widerstand und Körperverletzung, namentlich erwähnt von diesen sieben werden Fritz Teufel und Dieter Kunzelmann. Zudem Schilderung, dass ein Taxifahrer mit einem Holzknüppel auf Demonstranten eingeschlagen habe, ohne dass die Polizei eingeschritten sei.";"Nein";"Bericht" "1765";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-01-09";"28";"Beisteller";"4";"Teufel wieder vor dem Kadi";"";"";"L.R.";"Verfahren wegen Widerstands und Diebstahl einer Dienstmütze";"Nein";"Bericht" "5793";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-10";"18";"Zweitstück";"6";"Verfassung der Universität soll neu bestimmt werden";"Das Konzept der Rektoren";"Widerstand von Studenten und Professoren erwartet";"ems.";"Godesberger Erklärung westdeutscher Rektoren zur Notwendigkeit einer umfassenden Hochschulreform. Fünf Leitsätze";"Nein";"Bericht" "5792";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-10";"18";"Fuß";"2";"Fehl am Platz";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Wilhelm Drexelius";"Hamburger Bürgermeister rechtfertigt die Absage einer Vorlesung durch den Uni-Rektor ";"Nein";"Leserbrief" "5791";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-10";"18";"Zweitstück";"1";"Rektoren: Die Universität erneuern";"Plan für die Hochschulen vorgelegt";"Professor RÜegg wirft dem Staat Gleichgültigkeit vor";"ems";"Rektoren der westdeutschen Universitäten legen Reformplan für eine ""dialogische Universität"" mit studentischem Mitspracherecht vor";"Ja";"Bericht" "5200";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-10";"26";"Zweitstück";"9";"Kieler Studenten drohen mit Streik";"";"Heydebreck für Aussprache uber Exmatrikulation";"fa.";"Schleswig-Holsteinischer Kultusminister will zum Thema Zwangsexmatrikulationen mit aufgebrachten Studenten reden.";"Nein";"Bericht" "5199";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-10";"26";"Aufmacher";"2";"Ein Programm für die Universität von morgen";"";"Rektoren legen Reformpläne vor - Demokratisierung gefordert";"dpa, ap, upi";"Westdeutsche Rektorenkonferenz stellt ihre ""Godesberger Rektoren-Erklärung zur Hochschulreform"" vor.";"Nein";"Bericht" "1766";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1968-01-10";"8";"Beisteller";"1";"Der alte Zopf muß ab!";"Hochschul-Rektoren:";"";"Diethelm Schröder";"37 Hochschulrektoren wollen Reformen";"Nein";"Bericht" "5794";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-11";"20";"Aufmacher";"3";"Studenten in Polizeiuniform";"";"Vorlesungen in München gestört";"di.";"Als Polizisten verkleidete Münchner Studenten stören Vorlesung";"Nein";"Bericht" "5204";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-11";"20";"Zweitstück";"13";"Reform-Hochschule in Hannover";"";"Ideales Studium für 1000 Mediziner angestrebt";"R.St.";"Vorstellung der neuen medizinischen Hochschule Hannover als ideale Universität der Zukunft.";"Nein";"Bericht" "5203";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-11";"20";"Aufmacher";"4";"Studenten fordern: Der Schulsenator soll zurücktreten";"";"Dreistündige Debatte im Audimax";"U.W.";"AStA-Antrag angenommen, in dem es heißt, dass Schulsenator Drexelius nicht das Vertrauen der Hamburger Studenten besitzt. Drexelius nicht bereit, vor den Studenten zu reden. Dazu eine Karikatur, in der ein Dozent von Stacheldraht und in einem Verschlag geschützt lehrt.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "5202";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-11";"20";"Beisteller";"2";"Uni wird erweitert";"Bunte Welt";"";"";"Uni Düsseldorf soll von 1200 auf 6000 Studenten ausgebaut werden.";"Nein";"Bericht" "5201";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-11";"20";"Fuß";"1";"Linksrutsch an der Kieler Universität";"";"Alter AStA gestürzt - Heydebreck machte Rückzieher";"fa.";"AStA-Chef vom RCDS durch einen vom SHB ersetzt. Heydebreck setzt Erlass zur Exmatrikulation aus.";"Ja";"Bericht" "3164";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-11";"14";"Beisteller";"2";"Geld für Frau Ohnesorg";"Kurz gemeldet";"";"";"Die Witwe Ohnesorg erhält von der Frankfurter Studentenschaft weitere 1400 DM, nachdem das Geld zunächst zur Deckung von Ausgaben des AStA einbehalten worden war.";"Nein";"Bericht" "3163";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-11";"14";"Fuß";"2";"Krawall an Münchens Uni";"";"";"DPA";"Störung von Vorlesungen an der Uni München durch sechs in Polizeiuniform auftretende Studenten, die teils dem SDS angehörten. Zudem forderte die studentische Vollversammlung der Hamburger Universität den Rücktritt des Hamburger Schulsenators Drexelius.";"Nein";"Bericht" "3162";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-11";"14";"Beisteller";"1";"Studenten nicht zufrieden";"Schnell informiert";"";"";"Der VDS wies die Godesberger Erklärung der Rektoren zur Hochschulreform als unzureichend zurück.";"Nein";"Bericht" "1767";"SDS";"B.Z.";"1968-01-11";"28";"Beisteller";"2";"Falsche Polizisten";"";"";"";"Zwei SDS-Mitglieder haben in Polizeiuniform an der Münchener Uni gestört";"Nein";"Bericht" "5796";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-12";"16";"Beisteller";"9";"Gewissensfreiheit bleibt unangetastet";"";"Studenten diskutierten mit Beamten der Schutzpolizei";"Bi.";"Studenten der Staatlichen Ingenieur-Akademie diskutieren mit Berliner Bereitschaftspolizisten";"Nein";"Bericht" "5795";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-12";"16";"Zweitstück";"3";"Politische Gruppen profitieren am meisten";"Studenten über ihre Probleme";"Von der Unruhe an den deutschen Hochschulen - AStA der Kieler Universität abgewählt";"";"WELT-Umfrage: Linke Studentengruppen gewinnen in Studentenparlamenten weiter an Stimmen";"Nein";"Bericht" "5208";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-12";"24";"Zweitstück";"14";"""Ohne Kritik keine Demokratie""";"";"Goldene Kameras in Berlin überreicht - Bemerkenswerte Rede Dr. Heigerts";"pth, wy";"Hans Heigert von Report München nutzt die Verleihung der Goldenen Kamera im Berliner Springer-Haus, um über die Funktion von Kritik für den freiheitlichen Rechtsstaat zu sprechen. Ausdrücklich erwähnt werden die Studenten nicht.";"Ja";"Bericht" "5207";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-12";"24";"Beisteller";"6";"Prof. Wenke resignierte";"";"";"ff";"Störer verhindern Vorlesung von Professor Wenke im Audimax. SDS-Mann Oberlercher einer der Wortführer.";"Nein";"Bericht" "5206";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-12";"24";"Zweitstück";"3,6";"Professoren präsentierten ihre 81 Reformleitsätze";"";"Basis für Hochschulgesetz - Ohne amtlichen Auftrag";"";"Eckpunkte der Professoren-Vorschläge in Kurzform";"Ja";"Bericht" "5205";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-12";"24";"Beisteller";"1";"81 Leitsätze zur Reform der Universität";"";"";"U.W.";"Fortschrittliche Leitsätze zu einer Hochschulreform von Hamburger Professoren decken sich vielfach mit Studentenwünschen.";"Nein";"Bericht" "1768";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-01-12";"40";"Aufmacher";"7";"So geht es auch!";"Ingenieur-Studenten als kritische Gäste bei der Berliner Polizei";"";"L.R.";"Kritische und friedliche Diskussion zwischen Studenten und Polizisten";"Ja";"Bericht" "5797";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-13";"24";"Beisteller";"10";"Debatten ohne jede Polemik";"";"Sachliche Diskussion über ""Gottesdienst und politisches Verhalten""";"Bi.";"Kontroverse Diskussionsveranstaltung zu Störungen in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche";"Ja";"Bericht" "5214";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Ganzseite";"53";"Wohin treibt die Hochschule?";"Hamburgs Universität im Kreuzfeuer";"Zahl der Studenten stieg beängstigend";"Erich Hoepfner";"Schilderung der Entwicklung der Uni in jüngerer Vergangenheit u. a. anhand statistischer Zahlen. Kritische Sicht der Dinge: ""Während Hamburg noch nicht einmal mit den Problemen seiner ersten Universität fertig wird, müsste es eigentlich schon an den Aufbau seiner zweiten herangehen.""";"Ja";"Kommentar" "5213";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Beisteller";"9";"Höhere Wirtschaftsfachschule";"Briefe an das Hamburger Abendblatt";"";"Leser";"Anhand von Vorgängen um die Höhere Wirtschaftsfachschule moniert ein Leser den ideologischen Primat in der Hamburger Bildungspolitik.";"Nein";"Leserbrief" "5212";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Beisteller";"8";"Studenten klagen gegen die Innnenbehörde";"";"";"";"Drei Studenten haben Hamburger Innenbehörde auf Schadenersatz aufgrund des damaligen Polizeieinsatzes verklagt.";"Nein";"Bericht" "5211";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Beisteller";"7";"Jugendgottesdienst in St. Nikolai wurde zum Protest ohne Krawall";"";"Das große Unbehagen an der Welt, in der wir leben / Für und wider Demonstrationen";"sic.";"Jahresanfangsgottesdienst der Evangelischen Jugend Hamburgs, Gegen Erbauung und Ruhe in der Kirche, große Sympathie mit den Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "5210";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Beisteller";"1";"Jungsozialisten-Attacke";"";"";"ga.";"Hamburger Jusos kritisieren Schulsenator Drexelius scharf für seine Hochschulpolitik.";"Nein";"Bericht" "5209";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-13";"60";"Aufmacher";"1";"Braucht Hamburg eine zweite Universität?";"";"Rektor Ehrlicher: 1975 haben wir 27000 Studenten";"hoe.";"Rektor prognostiziert starkes Wachstum der Studentenzahlen in Hamburg.";"Nein";"Bericht" "3170";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-13";"12";"Beisteller";"2";"Zu kalt zum Demonstrieren?";"Leserbriefe";"";"Leser";"Demonstrierenden Studenten wird Moskauhörigkeit vorgeworfen, die Richter werden mit Bezug auf den Teufel-Prozess zu härterer Prozessführung aufgefordert.";"Nein";"Leserbrief" "3169";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-13";"12";"Beisteller";"1";"SHB bei der FDJ";"Schnell informiert";"";"";"Vertreter des SHB schlugen bei einer Zusammenkunft mit der FDJ in Ost-Berlin einen gegenseitigen Redneraustausch vor, die FDJ lehnte dies bis zur Anerkennung der DDR durch Bonn ab.";"Nein";"Bericht" "3168";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-13";"12";"Beisteller";"1";"Kein Festakt an der FU";"Schnell informiert";"";"";"Absage der Rektoratsübergabe an der FU Berlin wegen befürchteter Störungen.";"Nein";"Bericht" "1769";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-01-13";"8";"Beisteller";"3";"Diskussion mit Studenten";"";"";"rb.";"Evangelische Kirchenleitung Berlin-Brandenburg lädt zur Diskussion über Störung des Weihnachtsgottesdienstes";"Nein";"Bericht" "3172";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-14";"60";"Beisteller";"3";"FU hat Gäste der Uni Leningrad";"";"";"";"Eine Delegation der Universität Leningrad ist zu Gast an der FU Berlin, u.a. soll die Möglichkeit eines wissenschaftlichen Austausches zwischen beiden Universitäten besprochen werden.";"Nein";"Bericht" "3171";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-14";"60";"Beisteller";"2";"Neuaufguß des Kommunismus";"Leserbriefe";"";"Leser";"Prof. Weischedel von der FU Berlin wird für seine Aussagen vor dem Untersuchungsausschuss teils scharf kritisiert, teils auch verteidigt. Leserbriefe sind Reaktion auf den Leitkommentar ""Haß und Gewalt"" von Rudolf Stiege vom 12.11.1968.";"Nein";"Leserbrief" "2491";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-01-14";"34";"Zweitstück";"34";"Aktionen gegen FU-Radikale. Zwei Gruppen werden aktiv";"";"Ziel: Ein vernünftiger Kurs an der Freien Universität - Werben um ""Mitläufer""";"Martin Pfeideler";"""Arbeitskreis zum Schutz der Freiheit von Forschung und Lehre"" und ""Vereinigte Arbeitsgemeinschaften an der Freien Universität"" wollen versuchen, den Radikalen Paroli zu bieten.";"Nein";"Bericht" "2490";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-01-14";"34";"Zweitstück";"2";"Gedankenfreiheit";"";"";"Horst Eliseit";"Kommentator stellt Protesten für Gedankenfreiheit den Studentenunruhen in Deutschland gegenüber";"Nein";"Kommentar" "5799";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-15";"20";"Beisteller";"3";"Studenten des SDS stören Predigt von Thielicke";"";"";"";"Linke Studenten wollen diskutieren und stören Gottesdienst des Hamburger Theologieprofessors Helmut Thielicke";"Ja";"Sonstiges" "5798";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-15";"20";"Fuß";"2";"Mit vollem Recht";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Haase";"Jurist verteidigt in Leserbrief das gewaltsame Hinausdrängen der Gottesdienststörer";"Nein";"Leserbrief" "5215";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-15";"16";"Beisteller";"5";"Orgelspiel übertönte die Rufe der Studenten nach Diskussionen";"";"Gespräch über die Predigt von Prof. Thielicke fand im Michel nicht statt";"U.W.";"SDS hatte Diskussion in der Kirche über Thielicke-Predigt gefordert. Nach Ablehnung kam es nur zu vereinzelten Störungen.";"Nein";"Bericht" "5803";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-16";"18";"Beisteller";"10";"Karitative Hilfe anstatt Demonstrationen";"Aus Briefen an die Lokalredaktion";"";"Wolfgang Richters";"Leserbriefschrieber schlägt vor, Studenten sollten statt Demonstrieren in Gottesdiensten in Vietnam karitativ tätig werden";"Ja";"Leserbrief" "5802";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-16";"18";"Beisteller";"9";"Studenten protestieren gegen Moskauer Urteile";"";"";"";"TU-Studentenvertretung sendet Protestbrief wegen politischem Prozeß an Vorsitzenden des Ministerrats der Sowjetunion";"Nein";"Bericht" "5801";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-16";"18";"Zweitstück";"4";"VDS: Auch die Parlamente müssen an der Hochschule mitwirken";"Universitäten";"Studenten für starke Universitätsspitze";"ems";"Studentenverband fordert neue ""Kompetenzverteilung"" an reformierten Universitäten und stellt der Rektorenerklärung eigene Vorschläge entgegen";"Nein";"Bericht" "5800";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-16";"18";"Beisteller";"1";"Studenten kritisieren Reformvorschläge";"";"VDS: Hoffentlich der Anfang eines umfangreichen Programms";"ems";"Verband Deutscher Studentenschaften bezweifelt Ernsthaftigkeit der Godesberger Rektoren-Erklärung zur Studienreform";"Nein";"Bericht" "5217";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-16";"18";"Fuß";"8";"""Für ein Spektakel ist der Michel zu schade""";"";"Hauptpastor Quest zur Diskussion in der Kirche bereit";"ff";"Mehrere Pastoren äußern sich zur Frage von Diskussionen in der Kirche.";"Ja";"Bericht" "5216";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-16";"18";"Beisteller";"1";"Kieler SPD fordert Entlassung von Heydebrecks";"";"";"fa.";"SPD im Kieler Landtag fordert Rücktritt des Kultusministers wegen dessen Haltung zu Zwangsexmatrikulationen.";"Nein";"Bericht" "3176";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-16";"14";"Beisteller";"6";"Gottesdienst im Studentenhaus";"";"";"";"Sondergottesdienst aller evangelischen Studentengemeinden fand wegen den vorangegangen Gottesdienststörungen durch Studenten statt in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche im Studentenhaus am Steinplatz statt.";"Nein";"Bericht" "3175";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-16";"14";"Beisteller";"3";"Ausschuß hört am Donnerstag Studenten";"";"";"M.M.";"Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss des Senats befragt erstmals Vertreter der politischen Studentengruppen zu den Unruhen an der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "3174";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-16";"14";"Fuß";"3";"Erste Sitzung des FU-Konvents";"";"";"";"Konstituierende Sitzung des neugewählten FU-Konvents, nur noch knappe linke Mehrheit.";"Nein";"Bericht" "3173";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-16";"14";"Beisteller";"2";"Zwei Professoren antworten";"Leserbriefe";"";"Prof. Friedeburg, Prof. Goldschmidt, Leser";"Die Professoren Friedeburg und Goldschmidt kritisieren scharf den Leitartikel ""Hass und Gewalt"" von Stiege vom 12.11.1968 und sprechen sich für Prof. Weischedel aus. Die Äußerungen im Leitartikel würden an gewisse Zeitungen aus dem Jahre 1932 erinnern. Ein weiterer Leserbrief vertritt die gegenteilige Auffassung, der Leitartikel wird gelobt und die Studentenunruhen werden für ein eventuelles Aufkommen der NPD verantwortlich gemacht. Auch hier wird eine Parallele zu 1933 gezogen. ";"Nein";"Leserbrief" "1770";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-01-16";"24";"Beisteller";"2";"TU-Protest gegen Urteil";"";"";"bow";"Neues TU-Parlament kritisiert Verurteilung von Schriftstellern in der UdSSR";"Nein";"Bericht" "5804";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-17";"18";"Beisteller";"9";"Durch Stimmenthaltung entschieden";"";"Wahlen an der freien Universität";"wt";"Linke stellen bei Konventswahl den neuen Vorsitzenden";"Nein";"Bericht" "5221";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-17";"28";"Fuß";"3";"Politiker hören morgen Reformpläne des AStA";"";"Auch der SDS hat ein Programm ausgearbeitet";"thi.";"Bürgerschaftsausschuss will sich mit studentischen Vorschlägen zur Hochschulreform befassen.";"Nein";"Bericht" "5220";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-17";"28";"Beisteller";"2";"Neuer Polizeichef";"";"";"wy";"Meldung zu Moch als Nachfolger Dünsings als Berliner Polizeichef";"Nein";"Bericht" "5219";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-17";"28";"Beisteller";"1";"Professor Wenke will weiter lesen";"";"";"U.W.";"Erklärung Prof. Wenkes zu seiner Lehrtätigkeit";"Nein";"Bericht" "5218";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-17";"28";"Beisteller";"1";"Auch Studenten fordern Rücktritt von Heydebrecks";"";"";"fa.";"Kieler Studentenparlament forder in einer Entschließung die Entlassung Heydebrecks";"Nein";"Bericht" "3181";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-17";"12";"Beisteller";"3";"FU-Konvent bleibt auf Linkskurs";"";"";"";"Über die konstituierende Sitzung des neuen FU-Konvents und die Wahl des neuen Vorsitzenden. Zudem wird vermeldet, dass Wolfgang Lefèvre auf Grund fehlender Rückmeldung aus der Studentenliste der FU Berlin gestrichen worden sei.";"Nein";"Bericht" "3180";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-17";"12";"Beisteller";"3";"Kein Saal für Vietnam-Kongreß?";"";"";"";"Für den Vietnamkongress am 17. und 18. Februar haben die Veranstalter noch keinen Raum, nach Absagen sollen nun die Universitäten möglicher Tagungsort werden.";"Nein";"Bericht" "3179";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-17";"12";"Beisteller";"2";"Über Rechtsordnung hinweggesetzt";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Aussagen des FU-Professors Weischedel vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss, Vergleich mit der NS-Zeit.";"Nein";"Leserbrief" "3178";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-17";"12";"Beisteller";"2";"Hassel: Gefahr für die Kirche";"";"";"";"Bundesvertriebenenminister von Hassel kritisiert Demonstrationen und Handgreiflichkeiten wie auch Polizeieinsätze in Kirchen. Zudem kritisiert er Geistliche, die Gottesdienste für die Verkündung ihrer politischen Überzeugungen benutzen. Bezugnahme auf Gottesdienststörungen in der Gedächtniskirche.";"Nein";"Bericht" "3177";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-17";"12";"Beisteller";"1";"FDJ will nicht mehr";"Schnell informiert";"";"";"Die FDJ will erst dann wieder mit westdeutschen Studentenorganisationen in Kontakt treten, wenn diese auf Grundlage Ulbrichtscher Deutschlandvorschläge diskutieren. Hintergrund waren vorangegangene Kontaktaufnahmen des SHBs, die laut FDJ nicht entschieden genug vom Alleinvertretungsanspruchs Bonns abgerückt sind.";"Nein";"Bericht" "1774";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-01-17";"28";"Beisteller";"2";"Die ""Linke"" hatte es schwer";"";"";"bow";"Linke hatten es schwer, ihre Kandidaten durchzubringen";"Nein";"Bericht" "1773";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-01-17";"28";"Beisteller";"3";"Schutzhaft";"";"";"";"Zwei Studenten mussten nach Anti-SPD-Protesten vor Markthändlern in Schutzhaft genommen werden.";"Nein";"Bericht" "1772";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-01-17";"10";"Beisteller";"6";"Studenten in Schutzhaft";"";"";"Ne.";"Vorbeugehaft für Fritz Teufel vor Moabiter Gerichtsgebäude. Teufel hatte Knallkörper und Flugblätter bei sich. Schutzhaft für demonstrierende Studenten vor Schöneberger Rathaus";"Nein";"Bericht" "1771";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-01-17";"10";"Beisteller";"2";"Neuer Vorsitzender";"";"";"";"Konvent der FU wählt Soziologie-Studenten zum neuen Vorsitzenden";"Nein";"Bericht" "5225";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-18";"20";"Ganzseite";"9";"Stoßtrupp des Linksradikalismus";"Hamburgs Universität im Kreuzfeuer";"Der SDS zwischen Utopie und Krawall";"Erich Hoepfner";"Kritisches Porträt des SDS. Geht besonders auf Dutschke und Marcuse ein. SDS habe durch seine radikalen Aktionen die studentische Reformbewegung in Misskredit gebracht. SDS-Haltung zur Pressefreiheit und zu ""Enteignet Springer"".";"Ja";"Kommentar" "5224";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-18";"20";"Aufmacher";"5";"Wölber: ""Mit der jungen Generation diskutieren!""";"";"Bischof schrieb an die Gemeinden - Bitte um Besonnenheit";"U.W.";"Anlässlich der Vorkommnisse im Michel bittet Bischof Wölber die Hamburger Gemeinden um Geduld und Toleranz gegenüber den Demonstranten. ""Ich meine, Christen können einen Tumult ertragen. Es sollte nicht ihr erster Gedanke sein, die Polizei zu Hilfe zu rufen oder Störenfriede vor den Richter zu schleppen."" Ruft zu Diskussionen auf.";"Ja";"Bericht" "5223";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-18";"20";"Aufmacher";"1";"Schwere Krawalle in Bremen - Verkehr im Zentrum blockiert";"";"Polizei ging mit Wasserwerfern vor";"er., dpa";"Demonstrationen in Bremen gegen Fahrpreiserhöhungen ""entwickelten sich fast zu einer Straßenschlacht.""";"Ja";"Bericht" "5222";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-18";"20";"Beisteller";"1";"Kieler Studenten empört über Spitzeldienste";"";"Verfassungsschutz warb Hochschüler für 150 DM";"fa.";"Nach Gießen und Göttingen sind jetzt auch in Kiel Fälle bekannt geworden, bei denen Studenten vom Verfassungsschutz für Spitzeldienste angeworben werden sollten. Studenten-Vollversammlung fordert Einstellung jeder Überwachungstätigkeit an der Uni.";"Nein";"Bericht" "3184";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-18";"16";"Beisteller";"2";"Auch Kiel protestiert";"Kurz gemeldet";"";"";"Nach Studenten aus Göttingen und Gießen protestierten nun auch Studenten aus Kiel gegen eine vermutete Überwachung durch den Bundesverfassungsschutz.";"Nein";"Bericht" "3183";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-18";"16";"Beisteller";"2";"Unbehagen an Fall Rehse";"Leserbriefe";"";"Leser";"In den Studentendemonstrationen wird eine große Gefahr gesehen, diese seien kommunistisch gesteuert, die Polizei müsse notfalls auch Gummiknüppel und Wasserwerfer einsetzen. In anderen Leserbriefen wird das Urteil und die Prozessführung im Rehse-Fall scharf kritisiert.";"Nein";"Leserbrief" "3182";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-18";"16";"Fuß";"1";"Tumulte in Bremen";"";"";"";"Demonstration in Bremen gegen die Erhöhung der Gebühren für die Straßenbahnen, Polizei setzt Wasserwerfer gegen die etwa 1000 Demonstranten ein.";"Nein";"Bericht" "5807";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-19";"20";"Beisteller";"4";"RCDS gegen Disziplinarrecht";"Berlin";"Untersuchungsausschuß hörte weitere Studenten";"Bi.";"Ring Christlich-Demokratischer Studenten kritisiert ""sit-ins"" bei Sitzungen des akademischen Senats als ""Terror"", will aber das Disziplinarrecht der Uni abschaffen ";"Nein";"Bericht" "5806";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-19";"20";"Zweitstück";"3";"Studenten planen Streik-Aktionen";"Universitäten";"Frankfurter Rektor verläßt Diskussion - ""Chance vertan""";"";"Studenten planen Streik-Aktionen, um ""Veränderung der Universität"" zu erzwingen";"Nein";"Bericht" "5805";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-19";"20";"Aufmacher";"1,2";"Stoltenberg: Aktionen radikaler Studenten sind anti-demokratisch";"Zur Lage an den Hochschulen";"Der Staat soll bei Reformen mitwirken";"ems";"Bundesforschungsminister Gerhard Stoltenberg antwortet auf Kritik des Präsidenten der Rektorenkonferenz, der Staat zeige Gleichgültigkeit gegenüber der Studenten-Rebellion. Stoltenberg verurteilt Aktionen linksradikaler Studenten als ""antidemokratisch"" und fordert mehr staatliche Mitwirkung bei Hochschulreform";"Nein";"Bericht" "5231";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Ganzseite";"13";"Der Schrei nach ""Demokratisierung""";"Hamburgs Universität im Kreuzfeuer";"Studenten fordern Mitbestimmung und Vetorecht";"Erich Hoepfner";"Darstellung der unterschiedlichen Reformpläne von den verschiedenen Studentengruppierungen. Klare Abgrenzung gegen den SDS. Infragestellung verschiedener Vorschläge. Bei aller Kritik im Detail, verhalten positiv gegenüber Demokratisierungsbestrebungen.";"Ja";"Kommentar" "5230";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Beisteller";"3";"Heuter erster Prozess wegen Schah-Krawallen";"";"";"";"Hinweis auf den Beginn des ersten Schadensersatzprozesses, den Demonstranten gegen die Hamburger Innenbehörde angestrengt haben.";"Nein";"Bericht" "5229";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Aufmacher";"3";"Die ""Erstürmung"" des Rathauses fand nicht statt";"";"Studenten erläuterten ihre Reformpläne";"U.W.";"AStA, Fakultätssprecher und Fachschaftsvertreter diskutieren mit Bürgerschaftsvertretern ihre Reformvorstellungen. Vor dem Rathaus befassen sich 500 Studenten ebenfalls mit diesen Themen. Zuvor hatte im Audimax ein ""Kritisches Kolloquium"" zur Vorlesungsabsage von Professor Wenke gegeben, bei dem Oberlercher damit gescheitert war, eine neue pädagogische Theorie zu verkünden.";"Ja";"Bericht" "5228";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Aufmacher";"2";"CDU nimmt sich der Studenten an";"";"Gleichzeitig scharfe Absage an die ""antidemokratische Linke""";"wst";"CDU will Ursachen für Studentenunruhen ergründen. Stoltenberg gründet ""Beirat für die Hochschul- und Forschungspolitik"", der aus 40 Politiker, Professoren, Assistenten und Studenten bestehen soll.";"Nein";"Bericht" "5227";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Aufmacher";"1";"Bremer Senat: In unserer Stadt herrscht Chaos";"Straßenschlachten in der Innenstadt";"Tariferhöhung soll jetzt überprüft werden";"er. ";"Entwicklung der Eskalationen in Bremen. ""Der harte Polizeieinsatz führte zu einer wahren Massenschlacht."" ""Ihr Einsatz entwickelte sich immer mehr zu einem wahllosen Dreinschlagen auf alles, was sich auf der Straße bewegte."" Selbstkritik eines Polizeioffiziers.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "5226";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-19";"24";"Zweitstück";"1";"Bremen: Wasserwerfer gegen Demonstranten";"";"";"";"Über die Ausschreitungen bei den Fahrpreisdemos in Bremen. ""Die Bremer Innenstadt glich einem Hexenkessel.""";"Ja";"Kommentar" "3187";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-19";"16";"Aufmacher";"7";"Ein Kolleg über die Taktik der Linksextremisten";"";"Studenten vor dem Untersuchungsausschuß";"MM.";"Jürgen-Bernd Runge, RCDS-Vorsitzender an der FU Berlin, schildert vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss seine Sicht über die Unruhen an der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "3186";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-19";"16";"Beisteller";"7";"CDU bildet Hochschulbeirat";"";"Stoltenberg: Auseinandersetzung mit Linksradikalen";"HOH.";"Die CDU kündigt eine verstärkte Aktivität im Bereich der Hochschul- und Forschungspolitik an, insbesondere mit den linksradikalen Studentengruppen will man sich entschiedener auseinandersetzen. Diese hätten laut Minister Stoltenberg antidemokratische und antiliberale Tendenzen und würden rechtsextreme Tendenzen in einer Wechselwirkung stärken.";"Nein";"Bericht" "3185";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-19";"16";"Beisteller";"3";"Studenten gegen Prill";"";"";"";"Das Studentenparlament der TU Berlin spricht sich empört gegen den Vorschlag der Ernennung des Senatsrats Prill zum Polizei-Vizepräsidenten aus.";"Nein";"Bericht" "1776";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-01-19";"32";"Beisteller";"4";"Gretchen-Frage an Studenten";"";"";"P.R.";"Studentenvertreter äußern sich zu ihrer Stellung zur Gewalt";"Nein";"Bericht" "1775";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"BILD (Berlin)";"1968-01-19";"10";"Zweitstück";"5";"Protestaktionen sind vorbereitet";"";"Vorwürfe vor Untersuchungsausschuß";"rb.";"Vorwürfe vom RCDS gegen SDS vor Untersuchungsausschuss: Geplante Störaktionen";"Nein";"Bericht" "5903";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-20";"68";"Beisteller";"2";"Bremen";"";"";"hoe";"Kritik an Bremens Bürgermeister für sein Nachgeben im Streit um die dortigen Fahrpreiserhöhungen. Vorsichtige Kritik an der Polizei du deren Knüppeleinsatz bei den Fahrpreisdemos. Aber: ""Auch Jugendliche müssen sich an die verbindlichen Spielregeln der Demokratie halten..."" Wo das nicht geschehe, helfe nur Härte. ";"";"Kommentar" "5886";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-20";"22";"Zweitstück";"3";"Sonderkonferenz für Studienreform";"Universitäten";"Kultusminister wollen modernes Hochschulrecht";"V.D.";"Kultusminister planen Hochschulreform; Sonderkonferenz im April geplant";"Nein";"Bericht" "5809";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-20";"22";"Beisteller";"2";"Stoltenberg";"Zum Tage";"";"Walter Görlitz";"Kommentator verteidigt Stoltenberg-Erklärung";"Nein";"Kommentar" "5808";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-20";"22";"Beisteller";"2";"Unsicher";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Sigrid v. Otto";"Die junge Generation brauche eine ""straffe Führung"", meint eine Leserbriefschreiberin";"Nein";"Leserbrief" "5234";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-20";"62";"Beisteller";"11";"Gefährdete Hochschule";"";"";"";"Bundesinnenministerium kündigt an, die Hochschule für Gestaltung in Ulm künftig nicht mehr finanziell zu unterstützen.";"Nein";"Bericht" "5233";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-20";"62";"Beisteller";"3";"Planung für die Zukunft der Uni";"";"Im Jahr 1975: Rund 32500 Studenten";"W.W.";"Uni setzt Forscher ein, um Langfristplanung der Universitätsentwicklung vorzubereiten. Anhängend wird auf den Thielicke-Konflikt eingegangen: Der Theologe hat erklärt, in der Kirche keine Diskussionen zulassen zu wollen.";"Nein";"Bericht" "5232";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-20";"62";"Fuß";"1";"""Burgfrieden"" beendete Krawalle in Bremen";"";"Am Montag Sondersitzung der Bürgerschaft";"er.";"Sondersitzung der Bremer Bürgerschaft nach Befriedung des Streits um die Fahrpreiserhöhungen";"Nein";"Bericht" "3192";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-20";"12";"Aufmacher";"12";"Harte Strafen gegen Bremer Randalierer";"";"Gestern herrschte wieder Ruhe in der Hansestadt";"";"Bericht über die Verurteilung von Demonstranten gegen die Fahrpreiserhöhung, die Urteile und der Einsatz der Polizei bei den Demonstrationen werden als hart bezeichnet, ohne diese jedoch zu kritisieren; insbesondere die Bevölkerung sei über die Härte der Polizei empört.";"Ja";"Bericht" "3191";"Dutschke";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-20";"12";"Beisteller";"5";"Acht Verfahren gegen Dutschke";"";"";"LUK";"Aufzählung der noch laufenden Verfahren gegen Rudi Dutschke nach einer Kleinen Anfrage der CDU-Abgeordneten Dr. Ursula Besser.";"Nein";"Bericht" "3190";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-20";"12";"Beisteller";"3";"Nicht förderungswürdig / TU-Parlament wählte";"";"";"";"Der FU-Konvent lehnt die Föderungsfähigkeit zweier schlagender Verbindungen ab. Das TU-Studentenparlament wählte einen neuen Vorsitzenden.";"Nein";"Bericht" "3189";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-20";"12";"Beisteller";"3";"Wieder Krawall";"";"";"";"Demonstranten randalierten während eines Prozesses um die Zwischenfälle bei der Aufführung des Films ""Africa addio"".";"Nein";"Bericht" "3188";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-20";"12";"Beisteller";"1";"Offiziere auf der Seite Thielickes";"";"";"";"Freiwilliges Engagement von 70 Bundeswehroffizieren in Zivil zum Schutz vor befürchteten Störungen des Gottesdienstes von Professor Thielicke in der Hamburger St.-Michaelis-Kirche.";"Nein";"Bericht" "1777";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1968-01-20";"8";"Beisteller";"3";"Sieben Verfahren gegen Dutschke";"Senator Hoppe:";"";"rb.";"Sieben Verfahren wegen Beleidigung, Aufruhr, Sachbeschädigung, schwerem Landfriedensbruchs, Körperverletzung. Antwort von Senator Hoppe auf CDU-Anfrage.";"Nein";"Bericht" "3194";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-21";"56";"Beisteller";"3";"Gegen Prill";"";"";"";"Die Humanistische Union protestiert gegen die Ernennung des Senatsrats Prill zum Polizei-Vizepräsidenten, diesem mangele es an einer demokratischen Einstellung.";"Nein";"Bericht" "3193";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-21";"56";"Beisteller";"3";"Harte Kritik des FU-Konvents";"";"";"";"Der FU-Konvent verurteilt das Disziplinarverfahren gegen Prof. Gottschalch, dieses zeige, wie weit sich die Politik des Senats von der Verfassungsnorm entfernt habe.";"Nein";"Bericht" "2493";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1968-01-21";"34";"Beisteller";"I";"Ein Student, der keiner ist";"";"";"Wolfgang Voss";"FU-Konventsvorsitzender Lefèvre hat Rückmeldung vergessen.";"Nein";"Glosse" "2492";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1968-01-21";"34";"Zweitstück";"5";"Ist die deutsche Justiz ritterlich?";"";"";"William S. Schlamm";"Kommentator kritisiert die deutsche Rechtsprechung, der er das Messen mit zweierlei Maß unterstellt: der Normalbürger kommt schlechter weg als das, das er Dutschkerei nennt.";"Ja";"Kommentar" "1778";"Dutschke";"BILD am SONNTAG";"1968-01-21";"48";"Beisteller";"4";"Dutschke hält die Gerichte in Atem";"";"";"";"Aufzählung von sieben z. Z. gegen Dutschke anhängige Ermittlungsverfahren";"Ja";"Bericht" "5811";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-22";"14";"Beisteller";"3";"Marburger Studenten am Senat beteiligt";"";"";"pff";"Neue Sitzverteilung im Marburger Uni-Senat";"Nein";"Bericht" "5810";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-22";"14";"Beisteller";"3";"Linksrutsch an der Kieler Universität";"";"";"";"Bei den Wahlen zum Kieler Studentenparlament setzt sich SDS durch";"Nein";"Bericht" "5237";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-22";"16";"Beisteller";"2";"Uni-Personal fordert ""Demokratisierung""";"";"";"dpa";"In Freiburg haben jetzt erstmals auch die nichtakademischen Mitarbeiter einer Uni eine Mitwirkung in den Selbstverwaltungsgremien gefordert.";"Nein";"Bericht" "5236";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-22";"16";"Beisteller";"2";"Koschnick kritisiert Vorgehen der Polizei";"";"";"er.";"Bürgermeister von Bremen kritisiert die Härte des Vorgehens der Polizei bei den Demonstrationen gegen die Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "5235";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-22";"16";"Beisteller";"1";"Linksrutsch an der Kieler Universität";"";"";"fa.";"Kieler SDS-Chef wird mit deutlicher Mehrheit zum dortigen AStA-Vorsitzenden gewählt.";"Nein";"Bericht" "5887";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-23";"20";"Beisteller";"9";"Kein Raum für SDS-Kongreß";"";"";"k.a.";"SDS kann für den geplanten Vietnam-Kongress Mitte Februar noch keinen geeigneten Raum finden; bei der Veranstaltung werden 10000 Teilnehmer erwartet";"Nein";"Bericht" "5813";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-23";"20";"Beisteller";"6";"Rektor verurteilt Protest der Studenten";"";"";"AP";"Rektor der Uni Würzburg verurteilt Vorlesungsstörung durch 30 Studenten";"Ja";"Bericht" "5812";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-23";"20";"Fuß";"2";"Ein Gotteshaus ist kein Parteilokal";"";"""Rollkomandos"" wollen nicht diskutieren, sondern torpedieren";"Bernd Nellesen";"Kommentator geißelt ""totalitäre Ideologie"" der Gottesdienststörer und kritisiert politisierte Pastoren";"Nein";"Bericht" "5239";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-23";"16";"Ganzseite";"9";"Die Unruhe muss erhalten bleiben";"Hamburgs Universität im Kreuzfeuer";"Eine ""Modell-Revolte"" für Studenten in aller Welt";"Erich Hoepfner";"Überblick über Studentenunruhen von Berkeley bis Mexiko. Nebenstehend vier Leserbriefe, die die Aktikelserie des Abendblatts würdigen.";"Ja";"Kommentar,Leserbrief" "5238";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-23";"16";"Beisteller";"3";"""Soldaten wurden nicht in die Kirche gerufen""";"";"Pastor Quest zum Gottesdienst in St. Michaelis am 13.1.";"ga.";"Im Thielicke-Gottesdienst, bei dem Demonstranten über die Predigt hätten diskutieren wollen, waren in Zivil auch 70 Bundeswehroffiziere anwesend. Kirche bemüht sich, deutlich zu machen, dass sie nicht ""die Bundeswehr gerufen"" hat.";"Ja";"Bericht" "3197";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-23";"14";"Beisteller";"2";"FU-Konvent im Elfenbeinturm";"";"";"KI.";"Der FU-Konvent habe zwar endlich eine Stellungnahme zum Moskauer Schriftstellerprozess veröffentlicht, diese zeige jedoch die ""geistig-politische Verwirrung der Mehrheit der FU-Parlamentarier"", sie würden die Realitäten nicht mehr wahrnehmen. Die Konventsmiglieder könnten aber kaum noch als Sprecher der FU-Studentenschaft angesehen werden.";"Nein";"Kommentar" "3196";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-23";"14";"Beisteller";"2";"Erster Erfolg der Demonstranten";"";"";"DPA";"Über die Auseinandersetzung um die Fahrpreiserhöhung in Bremen.";"Nein";"Bericht" "3195";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-23";"14";"Beisteller";"2";"Der Status quo von Berlin";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an dem Leitkommentar ""Haß und Gewalt"" von Stiege vom 12.1.1968, Plädoyer für Prof. Weischedel.";"Nein";"Leserbrief" "1779";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-01-23";"8";"Beisteller";"2";"SDS ohne Raum";"";"";"";"Kein Großraum für den geplanten Vietnam-Kongreß des SDS";"Nein";"Bericht" "5815";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-24";"20";"Beisteller";"4";"Demonstranten setzen sich durch";"Bremen";"Koschnik verspricht Senkung der Straßenbahngebühren";"M.";"Studenten zwingen Bremens Bürgermeister Koschnik zu Zugeständnissen bei Senkung der Straßenbahngebühren";"Nein";"Bericht" "5814";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-24";"20";"Beisteller";"2";"Antidemokraten";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Otto Karlsbach";"Leserbriefschrieber fordert, Bundesregierung und Bundestag sollten ""Antidemokraten"" von Beamtenschaft, Universitäten und Stipendien ausschließen";"Nein";"Leserbrief" "5244";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-24";"24";"Zweitstück";"15";"Konkurrenz zur Akademie?";"";"Diskussion um höhere Wirtschaftsschule geht weiter";"thi.";"Diskussion von Dozenten und Studenten der Akademie für Wirtschaft und Politik mit Bürgerschaftsabgeordneten über die Frage der Errichtung einer neuen Höheren Wirtschaftsfachschule.";"Nein";"Bericht" "5243";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-24";"24";"Beisteller";"10";"Keine Einigung im zweiten ""Schah-Prozess""";"";"";"";"Erster Schadensersatzprozess nach Hamburger Schah-Besuch führt zu noch keinem Ergebnis.";"Nein";"Bericht" "5242";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-24";"24";"Beisteller";"10";"Drexelius: Kein Chaos an der Uni";"";"";"";"Schulsenator Drexelius erklärt auf einer SPD-Veranstaltung, dass er die Unruhe an der Uni heilsam findet. Ein Chaos herrsche dort nicht.";"Nein";"Bericht" "5241";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-24";"24";"Zweitstück";"7";"Freie Diskussion in der Kirche?";"";"";"Walter M. Herrmann";"Kommentator spricht sich für Gespräche der Kirchen mit Jugendlichen aus, distanziert sich jedoch von Krawallen. Verweist darauf, dass Dutschke sich von seinem Go-in in die Berliner Gedächtniskirche distanziert habe. Die Kirche sollte ihre Portale offen halten.";"Nein";"Kommentar" "5240";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-24";"24";"Zweitstück";"3";"Jetzt geht es um mehr als das Mensa-Essen";"";"Studenten wählen ab morgen ihr neues Parlament";"ff, ey";"Kurzvorstellung der Spitzenkandidaten und ihrer Hauptforderungen vor den anstehenden AStA-Wahlen. Der Kandidat des RSD ist Jürgen Rieger, der spätere NPD-Anwalt.";"Ja";"Bericht" "3199";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-24";"14";"Zweitstück";"6";"Bewußte Beeinflussung der Studenten zugegeben";"";"Ex-AStA-Funktionäre als Zeugen vernommen";"MM.";"Gerd Börnsen und Knut Nevermann sagen vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu den Unruhen an der FU Berlin aus. Insbesondere Nevermann wird kritisch dargestellt.";"Ja";"Bericht" "3198";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-24";"14";"Aufmacher";"3";"Saalschlacht im Moabiter Gericht";"";"Prozess um ""Africa addio"" endete mit Tumulten";"M.K.";"Tumulte beim Prozess um die Vorfälle bei den Aufführungen des Film ""Africa Addio"". Dem Richter sollte u.a. ein Exemplar von Hitlers ""Mein Kampf"" überreicht werden, Knallkörper explodierten, der Saal wurde schließlich geräumt. Dazu eine Karikatur.";"Ja";"Bericht,Karikatur,Kommentar" "5888";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-25";"18";"Fuß";"2";"Was ist wirklich geschehen im Hamburger ""Michel""?";"";"";"Hans-Jürgen Quest";"Diskussion über die Vorfälle während der Predigt von Prof. Thielicke im Hamburger Michel; Diskussionskultur innerhalb der Kirche";"Ja";"Kommentar" "5816";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-25";"18";"Beisteller";"2";"Kein Debattierclub";"Aus den Briefen an die Redaktion";"";"Egon Brogi";"Leserbriefschreiber meint: Gegen Störer darf sich die Kirche zur Wehr setzen";"Nein";"Leserbrief" "5246";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-25";"20";"Beisteller";"7";"Partner an der Uni haben sich genähert";"";"Sachliche Diskussion über Hochschulreform-Leitsätze";"ff";"Ruhige und sachliche Diskussion zwischen Dozenten und Studenten im Audimax über die kürzlich veröffentlichten 81 Leitsätze zur Hochschulreform.";"Ja";"Bericht" "5245";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-25";"20";"Beisteller";"1";"Stürmischer Beifall für Koschnick";"";"";"er";"Bremer Bürgermeister verkündet vor Studenten Rücknahme einiger der kürzlich beschlossenen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "3203";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-25";"18";"Beisteller";"3";"Für Gottschalch";"";"";"";"Das Studentenparlament der Pädagogischen Hochschule verurteilt das Disziplinarverfahren gegen Prof. Gottschalch.";"Nein";"Bericht" "3202";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-25";"18";"Beisteller";"3";"Sitzdemonstration";"";"";"";"Eine Sitzdemonstration für den 3. Februar vor der Griechischen Militärmission in Berlin wird von dem ""Komitee der 100 für die Freiheit Griechenlands"" angekündigt. Die Demonstranten sollen unter allen Umständen der Gewaltlosigkeit verpflichtet bleiben.";"Nein";"Bericht" "3201";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-25";"18";"Beisteller";"3";"Anhaltspunkte für Straftaten fehlen";"";"";"";"Ein Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Polizeipräsidenten Duensing und mehrere leitende Polizeibeamte wurde eingestellt.";"Nein";"Bericht" "3200";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-25";"18";"Fuß";"2";"Universität muß die Last tragen";"";"";"";"Der Rektor der TU Berlin, Prof. Weichselberger, weist auf die Notwendigkeit einer Gesamtreform der Bildungspolitik hin und wirft der Politik vor, sich diesen Reformen zu entziehen und sie allein der Universität zu überlassen. Die fehlenden Reformen seien auch ein Grund für die Unruhe der Studenten.";"Nein";"Bericht" "1780";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-01-25";"10";"Beisteller";"2";"Professoren schlossen Seminar";"";"";"rb.";"Studenten am Romanischen Seminar wollten Diskussion, Professoren setzen Lehrbetrieb aus";"Nein";"Bericht" "5890";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-26";"24";"Beisteller";"3";"Keine Diskussion mit Dutschke";"";"";"DPA";"Diskussion zwischen Jungliberalen und Dutschke auf dem FDP-Parteitag findet nicht statt; Parteiführung lehnte Vorschlag ab";"Nein";"Bericht" "5889";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-26";"24";"Beisteller";"3";"AStA-Akten fotografiert";"";"";"UPI";"DDR-Grenzkontrolleuren fotografieren AStA-Akten und verhörten den AStA-Vorsitzenden Landsberg von der FU Berlin.";"Nein";"Bericht" "5833";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-01-26";"12";"Beisteller";"3";"Über 100 Verfahren gegen Randalierer";"";"";"kh.";"100 Verfahren wegen Krawallen seit dem Schah-Besuch. 92 Verfahren gegen Polizisten, von denen 82 bereits eingestellt sind.";"Nein";"Bericht" "5817";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-26";"16";"Zweitstück";"3";"Die Spannungen an der Freien Universität steuern einem neuen Höhepunkt zu";"Berlin";"Ursache: Schließung des Romanischen Seminars";"v.C./bi";"Schließung des Romanischen Seminars wegen Störungen: Studenten wollen gegen ""Diskussionsverweigerung"" der Dozenten vorgehen";"Nein";"Bericht" "5250";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-26";"20";"Beisteller";"5";"Disziplinarverfahren gegen vier Studenten";"";"Grund: Teilnahme an nicht belegten Vorlesungen";"ff";"Vier SDS-Mitglieder haben an Wenke-Vorlesung teilnehmen wollen, obwohl sie dafür nicht eingeschrieben waren. Haben auch den Hörsaal trotz Aufforderung nicht verlassen.";"Nein";"Bericht" "5249";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-26";"20";"Beisteller";"4";"Biafra-Studenten brauchen Hilfe";"";"";"";"In Deutschland lebende Studenten aus Biafra brauchen Unterstützung, da sie keine Verbindung mehr zu ihrem Heimatland haben. Hamburger AStA unterstützt entsprechenden Aufruf.";"Nein";"Bericht" "5248";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-26";"20";"Aufmacher";"3";"Bischof Wölber ist zu Diskussionen in der Kirche bereit";"Im Hamburger Rathaus tagte die Synode. Es kam zu einem harten Meinungsstreit.";"Kompromissvorschlag angenommen";"ff";"Kontroverse Diskussionen auf der Synode über Diskussionsgottesdienste. Bischof Wölber ist zu Gesprächen bereit, aber ""warum ? ausgerechnet im Gotteshaus""? ";"Ja";"Bericht" "5247";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-26";"20";"Beisteller";"2";"Jetzt Demonstrationen in Kiel und Regensburg";"";"";"dpa";"""Nach dem Bremer Vorbild"" nun in zwei anderen Unistädten Demos gegen Fahrpreise.";"Nein";"Bericht" "3211";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"7";"Richter erstattete Strafanzeige";"";"";"";"Strafanzeigen gegen mehrere Studenten wegen Vorfällen während des ""Africa addio""-Prozesses, namentlich erwähnt wird nur Fritz Teufel.";"Nein";"Bericht" "3210";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"6";"Schwierige Ermittlungen";"";"Schahbesuch - Hoppe berichtete dem Justizausschuß";"LUK";"Justizsenator Hoppe berichtet über Zeugenvernehmungen und Ermittlungen im Zusammenhang mit den Demonstrationen beim Schah-Besuch am 2. Juni.";"Nein";"Bericht" "3209";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"6";"Stein: Hausrecht anwenden";"";"";"";"Wissenschaftssenator Stein plädiert für Anwendung des Hausrechtes bei Störungen an den Universitäten.";"Nein";"Bericht" "3208";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"6";"Protest gegen Moskauer Urteile";"";"";"";"Ein Protestschreiben gegen den Moskauer Schriftstellerprozess wurde von ca. 4000 Angehörigen der FU Berlin unterschrieben.";"Nein";"Bericht" "3207";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"2";"Schüler protestieren";"Kurz gemeldet";"";"";"Nach Bremer Vorbild wollen in Regensburg Schüler gegen Fahrpreiserhöhungen demonstrieren.";"Nein";"Bericht" "3206";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Fuß";"2";"Stinkt nicht";"";"";"";"Mehrere Vertreter des FU-AStAs seien bei der Reise in die DDR mehrere Stunden verhört und kontrolliert worden. Trotzdem würden sie nicht dagegen demonstrieren, sondern würden stattdessen noch um eine Sonderermäßigung für nach Westdeutschland fliegende Studentenvertreter bei Herrn Wehner bitten.";"Nein";"Kommentar" "3205";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Fuß";"2";"Radikale sind nicht gefragt";"";"";"";"Das Innenministerium verteidigt die Überwachung des SDS durch den Verfassungsschutz. Zudem würden Umfragen belegen, dass nur eine Minderheit der Bevölkerung die Aktionen der Studenten uneingeschränkt begrüßen würden, zwei Drittel sprachen sich gegen diese Aktionen aus.";"Nein";"Bericht" "3204";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-26";"18";"Beisteller";"2";"Aufgabe der Professoren";"Leserbriefe";"";"Leser";"Prof. Weischedel von der FU Berlin wird für seine Aussagen vor dem Untersuchungsausschuß kritisiert. Kritik an den demonstrierenden Studenten. Reaktion auf den Leitkommentar ""Haß und Gewalt"" von Rudolf Stiege vom 12.11.1968 und die darauffolgenden Leserbriefe.";"Nein";"Leserbrief" "1782";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-01-26";"12";"Beisteller";"2";"Richter beleidigt";"";"";"";"Strafanzeige gegen Kommunarden Fritz Teufel wg. Hausfriedensbruchs und Richter-Beleidigung";"Nein";"Bericht" "1781";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1968-01-26";"12";"Beisteller";"1";"Die deutsche Jugend ist nicht radikal";"";"";"Diethelm Schröder";"Verfassungsschutz-Analyse: Jugend läßt sich weder von Links- noch von Rechtsextremisten vereinnahmen";"Nein";"Bericht" "5821";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-27";"30";"Beisteller";"17";"Kritisch betrachtet";"";"";"vc";"Kommentator bezichtigt Studentenzeitschrift verzerrter Darstellung der Presse-Berichterstattung über die Gottesdienststörungen ";"Nein";"Kommentar" "5819";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-27";"30";"Beisteller";"4";"Studenten antworten mit Tumulten";"Universitäten";"Münchner Professoren warnen vor Mißbrauch der Freiheit";"wfm.";"Münchner Professoren warnen Studenten vor Mißbrauch ihrer Freiheiten";"Nein";"Bericht" "5818";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-27";"30";"Beisteller";"2";"Singen ist besser";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Gustav Heinemann";"Gustav Heinemann schlägt in seinem Leserbrief vor, bei Gottesdienststörungen so lange Kirchenlieder zu singen, bis die Demonstranten aufgeben";"Nein";"Leserbrief" "5251";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-27";"74";"Beisteller";"9";"Uni braucht zusätzlich drei Millionen";"";"";"thi.";"Uni beantragt Mittel für 102 neue Planstellen, um die Lehrverhältnisse zu verbessern.";"Nein";"Bericht" "3213";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-27";"14";"Beisteller";"2";"Der manipulierte Protest";"";"";"wbr.";"Über die geplante Demonstration des ""Komitee der 100"" vor der Griechischen Militärmission, diese Demonstration richte sich nicht wirklich gegen die Zustände in Griechenland, sondern eher gegen den Berliner Senat und den Staat im Allgemeinen. Kritik an den Initiatoren um Prof. Flechtheim und Horst Mahler, deren Mitwirken zeige, dass die Masse der Studentenschaft nur ausgenutzt wird.";"Nein";"Kommentar" "3212";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-27";"14";"Beisteller";"2";"Kieler Schüler wollen demonstrieren";"";"";"";"Nach Bremer Vorbild wollen in Kiel Schüler gegen Fahrpreiserhöhungen demonstrieren.";"Nein";"Bericht" "1783";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-01-27";"10";"Beisteller";"2";"Zurückgetreten";"";"";"";"Vorsitzender und Vorstand des RCDS zurückgetreten";"Nein";"Bericht" "3215";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-28";"68";"Beisteller";"2";"SDS störte";"Kurz gemeldet";"";"";"Anhänger des SDS haben in Heidelberg das traditionelle ""Nationensingen"" gestört, wurden jedoch von ausländischen Studenten abgedrängt.";"Nein";"Bericht" "3214";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-28";"68";"Beisteller";"2";"FDP mit Blick nach links";"";"";"Harald O. Hermann";"Die Jungdemokraten wollen auf dem Parteitag der FDP die Anerkennung der DDR erreichen. Dies, wie auch die Kontakte zu Rudi Dutschke, soll die FDP für Wähler links von der SPD attraktiv machen.";"Nein";"Kommentar" "2495";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1968-01-28";"40";"Beisteller";"4";"Die Justiz und Dutschke";"";"";"Leser";"Fünf Leserbriefe zum Schlamm-Kommentar zur Rechtsprechung: einer kritisch, vier teile enthusiastisch.";"Nein";"Leserbrief" "2494";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-01-28";"40";"Beisteller";"2";"SDS stört in Heidelberg";"";"";"dpa";"SDS-Mitglieder stören Musikveranstaltung in Heidelberger Uni";"Nein";"Bericht" "5891";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-29";"20";"Beisteller";"2";"Die Sorge wächst";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Jürgen Westermann";"Kritik an der unsicheren und beschönigenden Haltung der älteren Generation gegenüber den momentanen Entwicklungen; fordert die Unterstützung der größeren Gruppe ""gemäßigter"", ebenso kritischer Studenten, die jedoch ""nicht nur auf Negation eingestellt"" sei.";"Nein";"Leserbrief" "5822";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-29";"20";"Beisteller";"2";"Geschlossen";"Zum Tage";"";"Wa. ";"Kommentator veteidigt Schließung des Romanischen Seminars der FU";"Nein";"Kommentar" "5253";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-29";"16";"Beisteller";"2";"Stoltenberg: Mehr Zusammenarbeit nötig!";"";"";"dpa";"Wissenschaftsminister plädiert für intensivere Zusammenarbeit von Bund und Ländern in Fragen des Uniausbaus und bei der Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "5252";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-29";"16";"Beisteller";"1";"Schmidt fordert mehr politische Aufklärung";"";"";"dpa";"Helmut Schmidt fordert verstärkte politische Aufklärung Jugendlicher, um diese vor radikalen Einflüssen zu schützen.";"Nein";"Bericht" "1784";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-01-29";"48";"Zweitstück";"12";"Schweigen zu kindischen Amokläufern";"";"Ein Student über die Studenten";"Hermann Strasser";"Österreichischer Student. Betont zunächst seine Unabhängigkeit (kein ""Springer-Freund""), und kritisiert dann reformgefährdenden Maßnahmen (linker) Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "5824";"Dutschke,Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-30";"14";"Zweitstück";"4";"Parteitag fordert Vietnam-Debatte in Bonn";"Freie Demokraten";"Reaktion auf Vorstoß der Rebellen - Draußen vor der Tür: Rudi Dutschke";"St.";"FDP-Parteitag fordert US-Bombardement in Vietnam und Einstellung aller Kampfhandlungen des Vietkong in Südvietnam. Dutschke spricht vor der Parteitagshalle zu 2000 Studenten";"Ja";"Bericht" "5823";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-30";"14";"Beisteller";"2";"Zur Wehr setzen";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Karl H. Wolbrandt";"Leserbriefschreiber fordert juristische Maßnahmen gegen Gottesdienststörer";"Nein";"Leserbrief" "5256";"Dutschke";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-30";"18";"Aufmacher";"2";"Dahrendorf setzte Dutschke matt";"";"Niederlage für die jungen ""Rebellen"" auf dem Freiburger FDP-Parteitag";"Herbert G. Haake";"Dutschke und andere SDS-Mitglieder auf dem FDP-Parteitag. Dahrendorf stellt sich der Diskussion und pariert z. B. Duschkes Vorwurf, dass Parteien Fachidioten der Politik seien mit dem Satz: ""Ich habe ein bisschen den Eindruck, Herr Dutschke, dass es nicht nur Fachidioten der Politik gibt, sondern auch Fachidioten des Protestes.""";"Ja";"Bericht" "5255";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-30";"18";"Fuß";"5";"Wieder keine Einigung";"";"Dritter ""Schah-Prozess"" vor dem Verwaltungsgericht";"frk";"Mündliche Verhandlung ohne greifbares Ergebnis zur Frage der Angemessenheit des Vorgehens der Polizei während des Schah-Besuchs in Hamburg.";"Nein";"Bericht" "5254";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-30";"18";"Beisteller";"5";"Kein Respekt mehr?";"";"";"";"Einladung in einen Jugendklub zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema";"Nein";"Bericht" "3217";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-30";"14";"Beisteller";"1";"Jetzt Proteste in Bochum";"";"";"";"Nach Bremer Vorbild ist es auch in Bochum zu heftigen Demonstrationen gegen Fahrpreiserhöhungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln gekommen, auch in Regensburg demonstrierten Schüler aus dem gleichen Grund.";"Nein";"Bericht" "3216";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-30";"14";"Beisteller";"1";"Israels Botschafter sprach in der FU";"";"";"";"Eine Rede des israelischen Botschafters Asher Ben Natan wurde von linksextremen Studentenvertretern mehrfach durch Missfallenskundgebungen unterbrochen.";"Nein";"Bericht" "1785";"Dutschke";"B.Z.";"1968-01-30";"28";"Aufmacher";"2";"""Er hinterlässt uns Trümmer""";"";"";"H. F. Birkenbeul, K. H. Kirchner";"Bericht vom FDP-Parteitag und Dutschkes Auftritt dort, Dutschke wird als ""Star-Revoluzzer"" und unrasierter Mann mit Lederjacke beschrieben, habe seine Masche durchgezogen.";"Ja";"Bericht" "5868";"Sonstiges,Universitäten (diverse Vorgänge)";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-31";"12";"Beisteller";"3";"Sie wollten diskutieren";"";"";"k.a.";"Über 1000 Studenten an der Philosophischen Fakultät der FU Berlin sprechen ihren Professoren in einer Vollversammlung das Misstrauen aus";"Nein";"Bericht" "5827";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-31";"20";"Ganzseite";"7";"Die Universität nach dem Jahre 1970";"Hochschulkrise: Die härtesten Jahre kommen erst / Ein Minister, ein Professor und ein Studentenvertreter nehmen Stellung";"";"Hans Leissink, Hans-Joachim Haubold, Gerhard Stoltenberg";"Experten sagen Massenuniversität voraus, für die neue Organisationsstrukturen und Prrüfungsordnungen benötigt werden. Bildungsminister Stoltenberg fordert Verkürzung der Studiengänge und Forschungsschwerpunkte an den Unis. Dazu eine Karikatur zur Massenuniversität.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "5826";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-31";"20";"Zweitstück";"3";"In Berlin droht eine Kraftprobe";"Hochschulen";"Wird der Lehrbetrieb an der Freien Universität eingestellt?";"Bi.";"Vollversammlung der Philosophischen Fakultät fordert Diskussion bei Lehrveranstaltungen, Romanisches Seminar muss wieder geöffnet werden, Zwischenprüfung soll suspendiert werden";"Nein";"Bericht" "5825";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-01-31";"20";"Beisteller";"2";"Massiver Druck";"Aus Briefen an die Redaktion:";"";"Prof. Dr. Ernst Dammann";"Beschluß zur Reform des Marburger Uni-Senats kam auf Druck der Studenten zustande";"Nein";"Leserbrief" "5259";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-31";"26";"Beisteller";"7";"Studenten feiern";"";"";"";"Hinweis auf ein Kostümfest von Studenten der Ingenieurschule für Bauwesen.";"Nein";"Bericht" "5258";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-31";"26";"Beisteller";"7";"Politisches Engagement gehört zur Demokratie";"";"Podiumsdiskussion des Hamburger Jugendringes";"ff";"Veranstaltung von Jugendring und AStA anlässlich des 35. Jahrestages der ""Machtübernahme"". Teilnehmer u. a. Jens Litten vom SHB, Werner Witt von der IG Chemie, der Schriftsteller Erich Fried und Pastor Peter Stolt.";"Nein";"Bericht" "5257";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-01-31";"26";"Fuß";"3";"Studenten wollen wieder auf der Straße diskutieren";"";"Auf dem und um den Rathausmarkt - Anhörverfahren";"ff";"Während der Fortsetzung des Anhörverfahrens zur Reform der Uni im Rathaus wollen Studenten davor mit Passanten diskutieren.";"Ja";"Bericht" "3220";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-31";"12";"Beisteller";"2";"""Es geht ihnen nicht um Griechenland""";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik und Zuspruch zum Artikel ""Der manipulierte Protest"" vom 27.01.1968 über die geplante Demonstration des ""Komitees der 100"" vor der Griechischen Militärmission";"Nein";"Leserbrief" "3219";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-31";"12";"Beisteller";"2";"Gegensätze zwischen Studenten und Polizei";"";"Schwere Unruhen an Spaniens Universitäten";"";"Über Studentenunruhen in Spanien, zum Schluss wird konstatiert, dass unter den spanischen Studenten Beatniks und Hippies keinen Platz hätten und diese im Gegensatz zu den protestierenden deutschen Studenten radikaler seien und größere Risiken in Kauf nehmen würden.";"Nein";"Bericht" "3218";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-01-31";"12";"Aufmacher";"2";"Nicht ernst nehmen - so lautete die Devise der FDP";"";"Doch die ""zornigen jungen Leute"" blieben unzufrieden";"Harald O. Hermann";"Über den Parteitag der FDP, im Mittelpunkt der Berichterstattung steht Ralf Dahrendorf, dieser wollte bei einer nicht genehmigten Veranstaltung mit Dutschke diskutieren. Als später der Parteitag per Go In seitens Studenten besetzt werden sollte, wurden Saalordner gegen die Studenten eingesetzt.";"Ja";"Bericht" "5263";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-01";"20";"Fuß";"3";"Demonstration gegen Disziplinarverfahren";"";"Hundert Studenten diskutierten mit dem Rektor";"ff";"Go-in beim Rektor der Hamburger Uni wegen der Disziplinarverfahren gegen die Studenten, die an Wenke-Vorlesung hatten teilnehmen wollen, ohne dafür eingeschrieben gewesen zu sein.";"Nein";"Bericht" "5262";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-01";"20";"Fuß";"2";"Demonstrationen in Kiel";"";"Jugendliche protestierten gegen Fahrpreiserhöhung";"fa.";"Bericht über die teils von Tumulten begleitete Demonstration gegen die Erhöhung der Nahverkehrstarife in Kiel.";"Nein";"Bericht" "5261";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-01";"20";"Beisteller";"1";"Sieg der Reformwilligen";"Studentenwahl:";"";"ff";"Ergebnis der Wahlen zum Hamburger Studentenparlament ""Absage an alle extremistischen Kräfte"". Sitzverteilung.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "5260";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-01";"20";"Fuß";"1";"Krawalle auch in Kiel";"";"";"";"Foto von Demonstranten, die ein Auto umstürzen: ""Unerträgliche Missbrauch des Demonstrationsrechts?"" Hinweise auf Artikel auf Seite 2";"Ja";"Kommentar" "3222";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-01";"18";"Aufmacher";"3";"Professoren tagten bei Kerzenlicht";"";"Studentenkrawall während der Fakultätssitzung";"L. R.";"Eine Fakultätssitzung der Philosophischen Fakultät wird mit einem Go-In gestört, weil die Professoren nicht mit den Studenten diskutieren wollen. Prof. Gollwitzer versucht zu vermitteln, das RCDS-Mitglied Runge berichtet von körperlichen Übergriffen seitens einiger Studenten. Namentlich erwähnt wird von den protestierenden Studenten nur Fritz Teufel.";"Nein";"Bericht" "3221";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-01";"18";"Beisteller";"1";"""Berlin-Krise durch Radikale""";"";"";"";"Der langjährige Korrespondent des US-Nachrichtenmagazins ""The Reporter"" in Berlin und der Bundesrepublik konstatiert eine neue Berlin-Krise, die von den linksextremen Studenten geschaffen sei. Diese weisen u.a. einen Anti-Amerikanismus auf, hinter ihrem ultralinken Jargon verbergen sich neurotische nationale Untertöne.";"Nein";"Bericht" "2730";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-01";"20";"Beisteller";"6";"Studenten erzwangen Sitzungsabbruch";"Freie Universität";"Störung einer Versammlung der Philosophischen Fakultät";"Bi., v.C.";"Dreistündiges ""Go-in"" bei Ordinariensitzung der Phil. Fak. der FU. Tür gewaltsam geöffnet. Einzelne Professoren zu Zugeständnissen z. B. in der Prüfungsordnung bereit.";"Nein";"Bericht" "1787";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-01";"32";"Aufmacher";"3";"Studenten traten die Tür ein";"FU-Professoren unter Druck. Diskussionen. Tumulte. Sitzstreik";"";"L.R.";"Studenten wollen öffentliche Diskussion mit Professoren über Missstände am Romanischen Seminar mit Gewalt erzwingen.";"Ja";"Bericht" "1786";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-02-01";"8";"Fuß";"3";"FU-Studenten drehten Professoren das Licht ab";"";"";"hb,kh.";"200 Studenten belagerten 60 Professoren im Sitzungssaal des Philosophischen Seminars der FU, um Vietnam-Diskussion zu erzwingen";"Nein";"Bericht" "5268";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-02";"30";"Aufmacher";"22";"Tumulte in mehreren Großstädten";"";"Schüler und Studenten demonstrierten gegen Fahrpreiserhöhungen";"fa., R.St., er.";"Zusammenfassender Bericht über die Unruhen in Kiel, Hannover, Freiburg, Münster und Bremen.";"Ja";"Bericht" "5267";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-02";"30";"Aufmacher";"4";"Hamburgs Studenten stellen sich der Kritik des Bürgers";"";"Öffentliche Diskussion im Audimax - Schwierige AStA-Wahl";"Sebastian Lorff";"""Studenten machen nur Krawall"", ""Studenten tragen Bärte und sind schmuddelig"", ""Studenten fordern nur und tun nichts"": Mit solchen Vorwürfen wollen sich die Hamburger Studenten jetzt öffentlich auseinandersetzen, und laden deshalb zu einer Diskussion ins Audimax. - Überlegungen zur Zusammensetzung des nächsten AStA.";"Ja";"Bericht" "5266";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-02";"30";"Zweitstück";"2";"Sieg der Vernunft";"";"";"hoe.";"Kommentar zum Ausgang der Studentenwahlen in Hamburg, die, vor dem Hintergrund der Unruhen in Bremen, Kiel und Berlin, gezeigt hätten, ""dass es auch anders geht"". Vorbildfunktion der Hamburger Jugend wird betont.";"Nein";"Kommentar" "5265";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-02";"30";"Beisteller";"1";"Tumulte in mehreren Großstädten";"";"";"";"Hinweis auf Tumulte in mehreren hier nicht namentlich genannten Städten wegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "5264";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-02";"30";"Beisteller";"1";"Berliner Rektor: ""Brutaler Terror""";"";"";"wy.";"Erklärung des FU-Rektors Harndt zu Ausschreitungen an der Freien Universität. Studenten seien ""zu brutalem Terror übergegangen"". Während einer TU-Veranstaltung wird ein Film über Herstellung und Anwendung von Molotow-Cocktails gezeigt.";"Nein";"Bericht" "3230";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Aufmacher";"1,9";"Gollwitzer ist im SDS-Förderkreis";"";"Aussagen vor dem Untersuchungsausschuß";"J. M.";"Aussagen von Prof Gollwitzer und Prof. Taubes sowie vom Senatsrat Prill und zweier Studentenvertreter vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss.";"Ja";"Bericht" "3229";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Beisteller";"8";"Professoren zur Diskussion bereit";"";"";"";"Die Professoren der Philosophischen Fakultät erklären ihre grundsätzliche Gesprächsbereitschaft mit den Studenten, sie würden sich aber nicht von diesen unter Druck setzen lassen. Auch AStA und der Demokratische Klub nehmen Stellung dazu";"Nein";"Bericht" "3228";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Zweitstück";"8";"FU-Rektor Harndt stellt fest: Das ist brutaler Terror";"";"";"";"FU-Rektor Harndt wirft den beteiligten Studenten am Go-In der Philosophischen Fakultät Terrormethoden vor, vergleicht die Methoden mit denen der SA.";"Nein";"Bericht" "3227";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Beisteller";"8";"Scharfe Erklärung Steins";"";"Neufassung eines Universitätsgesetzes gefährdet";"";"Wissenschaftssenator Stein fordert Studenten zum Dialog mit den Lehrenden für die Neuordnung des Studiums, kritisiert zugleich die jüngsten Auseinandersetzungen an der Universität, dies schade auch der geplanten Neufassung eines Universitätsgesetzes.";"Ja";"Bericht" "3226";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Beisteller";"8";"Kein Übergewicht";"";"";"";"Ergebnis der Neuwahlen zum Hamburger Studentenparlament.";"Nein";"Bericht" "3225";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Beisteller";"8";"Akademie-Studenten drohen mit Streik";"";"";"cd.";"Studentenverbände von Fachhochschulen und Akademien drohen bei ausbleibenden Reformen Vorlesungsstreiks an.";"Nein";"Bericht" "3224";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Aufmacher";"1,8";"Auch Deutschlands Schüler gehen auf die Barrikaden";"";"Tumulte in mehreren Städten der Bundesrepublik";"";"Demonstrationen von Schülern und Studenten in Kiel, Freiburg, Hannover und Münster.";"Ja";"Bericht" "3223";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-02";"18";"Beisteller";"2";"Schlechte Beispiele verderben die Sitten";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Studenten- und Schülerdemonstrationen sowie an der medialen Aufmerksamkeit für Rudi Dutschke.";"Nein";"Leserbrief" "2736";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Beisteller";"5";"""Berlin durch Krise von innen bedroht""";"";"";"AP";"Der amerikanische Journalist James O'Donnell äußert sich in einem US-Magazin zu Studentenunruhen (""unreife Jugendliche"") und sieht Gefahr für Berlin. ""Hinter dem wilden Gebahren dieser jungen Studenten, die Schütz bei einer Diskussion als 'Idiot' beleidigt hätten, verberge sich eine 'neue Mentalität mit neurotischen, nationalistischen Untertönen, die durch einen modischen ultralinken Jargon überdeckt' würden.""";"Nein";"Kommentar" "2735";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Zweitstück";"5";"An der Spitze: Fritz Teufel und der SDS";"Berlin ";"";"Erich Bilges";"Studentenkritische, aber betont sachliche Äußerungen von Professor Richard Löwenthal. Kritik auch von Professor Loos. Schilderung des Hergangs bei der Störung der Ordinariensitzung, auch der letztlich erfolglosen Bemühungen um Mäßigung. Teufel als Teilnehmer benannt. Gollwitzer spricht mit den Studenten.";"Ja";"Bericht" "2734";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Beisteller";"4";"""Klare Anweisungen vom Staatssekretär""";"Verfassungsschutz";"CDU-Abgeordneter über die Gießener Spitzel-Affäre";"pff., H.A.";"Politische Hintergründe des Bespitzelungsversuchs des Gießener SDS im November 1967";"Nein";"Bericht" "2733";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Beisteller";"4";"Gollwitzer stellt sich hinter den SDS";"Demonstrationen";"Untersuchungsausschüsse in Berlin und Bremen tagen";"v.C., M.";"Professor Gollwitzer wird Mitverantwortung an studentischen Unruhen in Berlin zugeschrieben. Er selbst sieht seine Diskussionen mit den Studenten als Möglichkeit, eine weitere Verhärtung der Fronten zu verhindern. Er fördert den SDS, obwohl er nicht mit all seinen Zielen übereinstimmt. Untersuchungsausschuss zu Demonstrationen auch in Bremen.";"Nein";"Bericht" "2732";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Beisteller";"4";"Stein: Seminare nicht vorschnell schließen";"";"";"v.C.";"Nochmals Harndt-Reaktion auf studentische Übergriffe. Verurteilung auch durch Wissenschaftssenator Stein. Warnt davor, Seminare bei Störungen zu schnell zu schließen.";"Nein";"Bericht" "2731";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-02";"20";"Beisteller";"1";"FU-Rektor spricht von brutalem Terror";"";"""Übergriffe von Studenten erinnern an schlimmste Zeiten""";"v.C.";"FU-Rektor Harndt verurteilt Übergriffe von Studenten in der Philosophischen Fakultät und zieht Vergleich zu Ausschreitungen im Dritten Reich.";"Nein";"Bericht" "1790";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-02";"40";"Beisteller";"4";"Bei Störung: Schluss der Vorlesung";"";"";"K.B.";"Rektor und Senator einigen sich auf Vorlesungsabbruch bei Störung";"Nein";"Bericht" "1789";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-02";"40";"Aufmacher";"4";"Kommt es zum offenen Bruch an der Freien Universität?";"Scharfe Erklärung des Rektors. Vollversammlung der Studenten.";"";"L.R.";"FU-Rektor Harndt kritisiert Sit-in scharf, u. a. mit hier zitiertem SA-Vergleich. Kritik auch vom Wissenschaftssenator Stein und dem Demokratischen Club";"Nein";"Bericht" "1788";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-02-02";"14";"Beisteller";"4";"Unterstützung für den SDS";"keine ";"";"rb.";"Theologieprofessor Helmut Gollwitzer hält Existenz des SDS für notwendig";"Nein";"Bericht" "1757";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-02-02";"14";"Fuß";"3";"FU-Rektor: das war brutaler Terror von 200 Studenten";"";"";"rb.";"FU-Rektor Ewald Harndt nennt Belagerung der Philosophischen Fakultät ""Terror"" im Stil der SA";"Nein";"Bericht" "5834";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"2";"AStA lud ein";"Blickpunkt Berlin";"";"";"AStA der Pädagogischen Hochschule hat den Vorsitzenden der SEW, Danelius, zu einem Vortrag eingeladen.";"Nein";"Bericht" "5726";"Springer";"Tagesspiegel";"1968-02-03";"16";"Beisteller";"1";"Gewaltaktion gegen Springer-Filialen";"";"In fünf Westberliner Bezirken Fensterscheiben zertrümmert. Justizsenator Hoppe: Das sind faschistische Methoden";"";"Gewaltaktionen gegen Filialen des Axel Springer Verlages sorgen für Empörung bei Senat und Opposition";"Ja";"Bericht" "5271";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-03";"70";"Beisteller";"5";"Sitzstreik im Konsulat";"";"";"cvb";"SHB-Mitglieder haben vor dem griechischen Generalkonsulat in Hamburg demonstriert. Einige sind wegen unerlaubten Betretens exterritorialen Bodens vorübergehend festgenommen worden.";"Nein";"Bericht" "5270";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-03";"70";"Beisteller";"2";"Lemke: Jetzt sind die Grenzen überschritten";"";"Kieler Polizei zu energischem Vorgehen angewiesen";"f.a.";"Bericht über Ausschreitungen in Kiel. Schleswig-Holsteinischer Ministerpräsident Lemke weist Polizei an, energischer gegen Provokateure einzuschreiten.";"Nein";"Bericht" "5269";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-03";"70";"Zweitstück";"1";"Kriminelle Anschläge";"";"Terror gegen Zeitungsfilialen in Berlin verurteilt";"wy";"Äußerungen von Berliner Politikern zu den Angriffen auf Filialen der Berliner Morgenpost. Hingewiesen wird im Bericht auf den zuvor in der TU gezeigten Film über Molotow-Cocktails. Es wird von Terroristen und von ""faschistischen Methoden"" gesprochen. Auch das Haus Springer fühlt sich an die ""Übergriffe der Nationalsozialisten"" erinnert.";"Nein";"Bericht" "3241";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"7";"PH lädt SED-Chef Danelius ein";"";"";"";"Der AStA der Pädagogischen Hochschule lädt den Vorsitzenden der West-Berliner SED, Danelius, zu einem Gespräch ein, um etwas über die Stellung der SED zur APO zu erfahren.";"Nein";"Bericht" "3240";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"7";"Stein will vermitteln";"";"";"LUK";"Senator Stein will nach dem Go-In an der Philosophischen Fakultät zwischen Studenten und Professoren vemitteln.";"Nein";"Bericht" "3239";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"7";"Gewaltakte an der FU wurden nicht verurteilt";"";"Vollversammlung: Streiks und ""Go-ins""";"keiner";"Vollversammlung der FU Berlin zum Go-In bei der Philosophischen Fakultät. Man sprach sich gegen eine Verurteilung des Go-Ins aus. Erwähnt wird im Bericht, dass ein Sonderdruck der SED-Zeitung ""Die Wahrheit"" verteilt wurde.";"Nein";"Bericht" "3238";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"7";"Scharfe Kritik von TU-Studenten";"";"";"";"Die Studentenvereinigung UAG der TU Berlin kritisiert die Vorkommnisse der ""Kritischen Universität"" an der TU, die Veranstalter des Springer-Tribunals hätten gezeigt, dass der Vorwurf des Faschismus auf sie selbst zurückfällt.";"Nein";"Bericht" "3237";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Aufmacher";"7";"""Wie stelle ich einen Molotow-Cocktail her?""";"";"""Springer-Tribunal"": Aufforderung zum Terror";"";"Molotowcocktail-Film an der TU Berlin, 14-tägiges Ultimatum an Springer, sich selbst zu enteignen.";"Ja";"Bericht" "3236";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"2,3";"Molotow-Cocktails vor dem Zirkus";"";"";"Heinz Köster";"Kommentar zum Molotowcocktail-Film/ den Vorbereitungen zum Springer-Tribunal in der TU Berlin und den in der Nacht folgenden eingeworfenen Scheiben der Morgenpost-Filialen, Vergleich mit der Reichskristallnacht";"Ja";"Kommentar" "3235";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"6";"Gericht: Kein Landfriedensbruch";"";"";"";"Ein Student wurde wegen mangelnder Beweise vom Vorwurf des Landfriedensbruchs im Zuge der Demonstrationen am 2. Juni 1967 freigesprochen.";"Nein";"Bericht" "3234";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Zweitstück";"6";"Fragen an den Senat";"";"";"L. R.";"Anfragen von Heinrich Lummer über den in der TU Berlin gezeigten Film über die Herstellung eines Molotowcocktails";"Nein";"Bericht" "3233";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Aufmacher";"1,6";"Steine gegen unsere Filialen / Die Schaufenster klirrten wie in der Kristallnacht";"";"Sechs Filialen der Berliner Morgenpost demoliert";"L. R.";"Steinwürfe und eingeschmissene Scheiben der Morgenpostfilialen werden mit der Machtergreifung der Nazis 1933 und der ""Reichskristallnacht"" 1938 verglichen.";"Ja";"Bericht" "3232";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Zweitstück";"1";"Gesetzlosem Treiben ein Ende bereiten!";"";"Politiker verurteilen Terrorakte";"LUK";"Politiker aller Parteien verurteilen scharf die eingeschmissenen Fensterscheiben der Filialen der Berliner Morgenpost.";"Nein";"Bericht" "3231";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-03";"14";"Beisteller";"1";"Neue Demonstrationen in Freiburg und Kiel";"";"Zehnjährige Kinder zwangen Busse zum Halten";"";"Erneute Demonstrationen in Kiel und Freiburg gegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "2741";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-03";"29";"Beisteller";"3";"Senator Stein will vermitteln";"Freie Universität";"AStA-Vorsitzender kritisiert Studenten-Aktion";"K.P., v.C.";"Verschiedene Stimmen zum ""Go-in"" in der Philosophischen Fakultät der FU. AStA-Chef Landsberg distanziert sich von gewaltsamem Vorgehen. Studenten verwahren sich gegen Professor Harndts NS-Vergleich.";"Nein";"Bericht" "2740";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-03";"29";"Zweitstück";"3";"Das ist kein Jux mehr - das ist Terror";"";"Zu den Vorgängen in Westberlin";"Bernd Nellessen";"Kommentar zur Eskalation der Gewalt in Berlin, speziell gegen Springer; Vergleich mit dem Ende der Weimarer Republik und dem Nationalsozialismus.";"Nein";"Kommentar" "2739";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-03";"29";"Aufmacher";"3";"Einer rief: Es gibt 21 Filialen";"Nach dem Film über Molotow-Cocktails";"Studenten stellen ein ""Ultimatum"" - Wenige Stunden danach Steinwürfe in Schaufensterscheiben";"v.C., Bi.";"Ausführliche Schilderung der Anti-Springer-Versammlung im Audimax der TU mit detailierter Inhaltswiedergabe des Molotow-Cocktail-Films. Nach zweiter Vorführung Ultimatum der Demonstranten für Veto-Recht bei Studentenberichterstattung bzw. Aufruf zu direkten Aktionen. Hinweis, dass es neben dem Verlagshaus in der Kochstraße von Springer noch Filialen gäbe. Einige davon wurden dann in der Nacht angegriffen. Zitiert wird auch aus dem Text der ""Anleihe der Antispringerkampagne"". Senator Hoppe spricht von ""faschistischen Methoden"". Gerüchteweise wird erwähnt, dass die DDR die Anti-Springer-Maßnahmen unterstützen soll.";"Ja";"Bericht" "2738";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-03";"29";"Beisteller";"2";"""Ihr reaktionären Opas, was wollt ihr denn hier?!""";"";"";"Wolfgang Hicks";"Karikatur schildert Radikale als Springer-Gegner nicht aber als Gegner der Mauer.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "2737";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-03";"29";"Beisteller";"1";"Senator Neubauer: Diese Anschläge sind kriminell";"";"Steinwürfe auf Zeitungsfilialen";"v.C.";"Innensenator und Parteienvertreter verurteilen Angriffe auf sieben Ullstein-Filialen, bei denen Schaufensterscheiben eingeworfen worden sind, als kriminelle Akte. Erwähnung des Molotow-Cocktail-Films bei einer Vorveranstaltung des Springer-Tribunals";"Nein";"Bericht" "1795";"Springer";"B.Z.";"1968-02-03";"32";"Aufmacher";"2";"SA-Manieren junger Herren";"Inspektor sagt:";"";"Inspektor (Werner Sikorski)";"Mitglieder des Springer-Tribunals hätten Kontrollrecht in der BZ-Redaktion gefordert. Vergleich mit den Zensurmaßnahmen im Dritten Reich und in der DDR. Die Rede ist von SA-Manieren. Dazu eine Karikatur mit der Textzeile ""So können Sie's dann drucken, Sie Redaktionär.""";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "1794";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-03";"32";"Fuß";"7";"Gemäßigte ohne Chancen";"";"";"bow";"FU-VV. Solidarisierung mit Studenten der Phil.-Fak.";"Ja";"Bericht" "1793";"Springer";"B.Z.";"1968-02-03";"32";"Beisteller";"6";"Scharfe Proteste der Parteien";"";"SPD: Nicht hinnehmen! CDU: Energisch handeln! FDP: Faschistische Methoden!";"";"Reaktionen aus den Parteien zu den Steinwürfen auf Morgenpost-Filialen, alle Parteien verurteilen die Aktionen scharf.";"Nein";"Bericht" "1792";"Springer";"B.Z.";"1968-02-03";"32";"Ganzseite";"6,7";"Steine gegen die freie Meinung";"";"";"L.R.";"Steinwürfe zerstören die Scheiben mehrerer Ullstein-Filialen. Steine in Enteignet-Springer-Flugblätter gewickelt. Energische Proteste aus Verlag und Politik, die Stellungnahme des Springer-Verlags vergleicht die Aktion mit Handlungen der Nationalsozialisten.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1791";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-03";"14";"Aufmacher";"3";"Terror-Aktion gegen Zeitungs-Filialen";"";"Justizsenator: ""Das sind faschistische Methoden""";"rb.";"Linksradikale werfen Fenster von Morgenpost-Filialen ein. SPD-Justizsenator und das Verlagshaus Axel Springer vergleichen SDS mit SA, es ist die Rede von ""Terror-Studenten"". In einer Karikatur werden die Steinwürfe gegen Springer mit den Pogromen gegen die Juden 1938 verglichen, versehen mit der Zeile ""Wie sich die Bilder gleichen!""";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "5729";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1968-02-04";"42";"Aufmacher";"17";"Körperverletzung im Amt";"";"";"Prof. Dr. Hermann Blei, Udo Wille";"Leserbriefschreiber fordern Aufklärung von Polizeiübergriff";"Nein";"Leserbrief" "5728";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-04";"42";"Aufmacher";"14";"Krawall nach ruhiger Demonstration";"";"Mindestens 24 Festnahmen - Polizei setzte Wasser und Schlagstöcke ein";"";"Krawalle bei Anti-Vietnam-Demo am Kudamm legen Verkehr lahm";"Ja";"Bericht" "5727";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-04";"42";"Beisteller";"1,2";"Demonstranten blockierten zeitweise den Kurfürstendamm";"";"Wasserwerfer eingesetzt - Sitzdemonstration vor der griechischen Militärmission verlief ohne Zwischenfälle";"";"Nach Abschluß einer genehmigten Demo vor der griechischen Militärmission kam es zu Zusammenstössen radikaler Studentengruppen mit der Polizei";"Ja";"Bericht" "3249";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Zweitstück";"3";"Attentate auf Filialen: Kripo prüft viele Spuren";"";"";"";"Ermittlungen wegen den Steinwürfen auf Filialen der Berliner Morgenpost, Rudi Dutschke rechtfertigt die Steinwürfe, der Fachverband Publizistik im VDS distanziert sich dagegen.";"Ja";"Bericht" "3248";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Aufmacher";"3";"Die Polizei hielt sich lange zurück";"";"Bilanz der Straßenschlacht: 7 Verletzte";"L. R.";"Demonstration vor der Griechischen Militärmission und anschließender Protestmarsch zum Kurfürstendamm, Kritik am zögerlichen Vorgehen der Polizei, nur Fritz Teufel wird von den Demonstranten namentlich erwähnt.";"Nein";"Bericht" "3247";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Beisteller";"2";"Bomben, Eier und Tomaten";"";"";"";"Demonstrationen in Kiel und Bochum";"Nein";"Bericht" "3246";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Beisteller";"2";"Es geht um Berlins Ruf";"";"";"Rudolf Stiege";"Vorfälle wie der Molotowcocktail-Film und folgende Aktionen gegen die Springer-Filialen würden das Umschwenken der Provokation der Gewalt zur Gewalt an sich dokumentieren. Kritik an den Professoren Gollwitzer und Weischedel, weil diese zu den seiner Meinung nach faschistischen Aktionen gegen den Springer Verlag schweigen. Forderung nach härterem Vorgehen der Polizei und der Justiz gegen die demonstrierenden Studenten.";"Nein";"Kommentar" "3245";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Fuß";"2";"Absage an das 'Springer-Hearing'";"";"";"Georges Reymond";"Absage des Journalisten Georges Reymond an das Springer-Hearing auf Grund der Vorfälle auf dem vorbereitendem Springer-Tribunal in der TU Berlin (Forderung von Zensoren und Molotowcocktail-Film), weiterhin aber scharfe Kritik am Journalismus des Springer-Verlags.";"Nein";"Kommentar" "3244";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Beisteller";"2";"Keine klaren Antworten";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an den Aussagen Gollwitzers und Taubes' vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss sowie Kritik an der medialen Aufmerksamkeit für die Studenten um Rudi Dutschke.";"Nein";"Leserbrief" "3243";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Aufmacher";"1";"Krawalle in der Innenstadt durch wilde Demonstranten";"";"Kurfürstendamm glich gestern Nachmittag einem Hexenkessel.";"EB.";"Demonstration vor der Griechischen Militärmission und anschließender Protestmarsch zum Kurfürstendamm, Kritik am zögerlichen Vorgehen der Polizei, Stellungnahme von Neubauer, der die Demonstrationen scharf kritisiert.";"Ja";"Bericht" "3242";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-04";"64";"Beisteller";"1";"Wieder Scheiben zertrümmert";"";"";"";"Erneuter Steinwurf gegen eine Filiale der Berliner Morgenpost, Stellungnahmen von Politikern dazu.";"Nein";"Bericht" "2503";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Zweitstück";"35";"City: 1000 Polizisten im Einsatz";"";"Schwerpunkt war das Kranzler-Eck - Hier fuhren acht Wasserwerfer auf";"";"Wilde Demonstration nach Protest vor griechischer Militärmission. Festnahmen und Verletzte. Senator Naubauer: ""Mit diesem Spuk muss endlich Schluss gemacht werden.""";"Ja";"Bericht" "2502";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Aufmacher";"35";"Schluss jetzt mit dem Terror!";"Wie geht es weiter an der Freien Universität? Welt am Sonntag befragte die Professoren";"";"Hans-Erich Bilges";"Das Aufbrechen der Tür zu einem Sitzungszimmer in der FU wird kritisiert. In der Bildunterschrift wird FU-Präsident Harndt zitiert: ""Auf diesem Wege haben sich einst SA-Männer Zutritt in die Wohnung jüdischer Bürger verschafft."" Prof. Ernst Fraenkel:"" Ich möchte ganz deutlich sagen, dass die sogenannte Springerpresse sich gerade dadurch ein bleibendes Verdienst erworben hat, dass sie frühzeitig und nachdrücklich auf die Gefahren hingewiesen hat, die der Stadt Berlin und ihren Universitäten aus dem unverantwortlichen Treiben einer zum Teil fanatisierten und radikalisierten Studentenschaft erwachsen wird.""";"Ja";"Bericht" "2501";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Beisteller";"5";"Mit Eiern gegen Polizisten";"";"Aus Fahrpreis-Protesten wurden massive Krawalle";"";"Krawalle in Kiel und Frankfurt am Main, wo Dutschke ein Teach-in ankündigt.";"Ja";"Bericht" "2500";"Springer";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Aufmacher";"5";"Stücklen erklärt: Übles Rowdytum";"";"Politiker äußern sich zu Vorgängen in Berlin";"KHS., N.";"Zitate von Richard Stücklen, Helmut Schmidt, Wolfgang Mischnik, Ernst Lemmer, Johann Baptist Gradl, Ernst Scharnowski, Kurt Mattick und Hans-Günter Hoppe zu den Angriffen auf die Ullstein-Filialen";"Nein";"Kommentar" "2499";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Beisteller";"4";"Sucht die Jugend Autorität?";"";"";"Leser";"Acht Leserbriefe zu Schlamm-Kommentar, teils kritisch";"Nein";"Leserbrief" "2498";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Beisteller";"4";"Terror studentischer Minderheit";"";"";"Leser";"Dekan der Philosophischen Fakultät der FU, Prof. Loos, beklagt Gewaltakte in der FU.";"Ja";"Leserbrief" "2497";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Beisteller";"2";"Das ist keine Demokratie";"";"";"Herbert Hausen";"Störung und Belagerung von Professorensitzungen an der FU erinnern Kommentator an Methoden der SA.";"Nein";"Kommentar" "2496";"Springer";"WELT am SONNTAG";"1968-02-04";"40";"Zweitstück";"1";"Steinwürfe scharf verurteilt";"";"Politiker: In Berlin wirkungsvoll durchgreifen - Täter fotografiert";"KHS., N.";"Scheiben mehrerer Ullstein-Filialen durch Steinwürfe zerstört. Reaktionen von Politikern unterschiedlicher Parteien. ";"Nein";"Bericht" "1800";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-04";"36";"Aufmacher";"9";"Die ""Schlacht"" um den Kurfürstendamm";"";"";"Leo Leu";"""Blutverschmierte Gesichter, Großeinsatz für Sanitäter, regelrechte Kämpfe um rote Fahnen, Prügeleien mit zerfetzten Transparenten - das war am Sonnabend mehr als nur eine stundenlange Wasserschlacht um den Kurfürstendamm?"" Beschreibung der Vorgänge. ";"Ja";"Bericht" "1799";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-04";"36";"Aufmacher";"1";"Schwere Krawalle auf dem Ku'damm";"";"City stundenlang blockiert. Acht Verletzte - 24 Festnahmen";"Kajo";"Ausschreitungen nach ursprünglich friedlicher und genehmigter Demonstration vor der griechischen Militärmission. Personen- und Sachschäden.";"Ja";"Bericht" "1798";"Springer";"Telegraf";"1968-02-04";"36";"Beisteller";"9";"Neue Steinwürfe auf Zeitungsfiliale";"";"";"";"Über den Ablauf eines Angriffs auf die BERLINER MORGENPOST-Filiale Bismarck- Ecke Schlossstraße";"Nein";"Bericht" "1797";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-04";"56";"Zweitstück";"2";"Enteignet Deutschland?";"";"";"";"Kommentar gegen Krawalle in Berlin und die Angriffen auf Morgenpost-Filialen. Wiederholte Frage: ""Was wird gegen diejenigen getan??"". Vergleich mit dem Ende der Weimarer Republik. Nie alle Studenten in einen Topf geworfen, aber Unterscheidung ist nötig. Nicht klar erkennbar, ""wer ein vom Osten herübergeschickter Agitator ist"".";"Nein";"Kommentar" "1796";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-04";"56";"Aufmacher";"2";"Krawalle in Berlin";"";"500 Jugendliche tobten auf dem Kudamm";"Klaus Heine, Chris Strohschön";"Krawalle mit Sachbeschädigungen auf dem Kudamm. Demonstrationen auch in anderen Städten.";"Nein";"Bericht" "5275";"Evangelische Kirche und Studenten";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-05";"18";"Beisteller";"3";"Gottesdienst erneut gestört";"";"";"";"Demonstranten stören Gottesdienst im Michel. Behaupten, die beim Thielicke-Gottesdienst anwesenden Soldaten wären bezahlt gewesen. ";"Nein";"Bericht" "5274";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-05";"18";"Zweitstück";"2";"Niederlage für die Demokratie";"";"";"hoe.";"Kritischer Kommentar zu den Ausschreitungen vom Wochenende. Die Rücknahme der Fahrpreiserhöhungen in Bremen hat die weiteren Demos provoziert. ""?da mussten die linksfaschistischen Drahtzieher der Unruhen in der ganzen Bundesrepublik daraus den Schluss ziehen: Nur weiter so."" Hier wird das Demonstrationsrecht missverstanden. Und die Angriffe auf Zeitungen in Berlin, nachdem zuvor ein ""Terror-'Lehrfilm'"" über Molotow-Cockteils gezeigt worden war, müssen klarmachen, dass es hier gegen die Demokratie geht.";"Nein";"Kommentar" "5273";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-05";"18";"Aufmacher";"2";"Krawalle beunruhigen Politiker";"";"Wirkungsvolles Durchgreifen gefordert - Schwerpunkte Kiel und Berlin";"wy, fa., we.";"Sammelbericht über Unruhen und Ausschreitungen in Kiel, Berlin, Frankfurt und Bochum. Richard Stücklen spricht von ""übelstem Rauditum"". Helmut Schmidt: ""?wir haben zuzuhören, wenn junge Leute etwas Intelligentes vorbringen, und ebenso haben unsere Behörden einzuschreiten, wenn junge Leute das Gesetz missachten."" Ernst Lemmer: ""Mit solchen Exzessen kündigen sich stets neue Katastrophen an."" Er spricht von ""nihilistischen Rüpeleien"".";"Ja";"Bericht,Kommentar" "5272";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-05";"18";"Beisteller";"1";"SPD distanziert sich";"";"";"AP, dpa, upi";"Gründung eines ""Sozialistischen Zentrums"" in Offenbach. SPD und SDS distanzieren sich von dieser Organisation.";"Nein";"Bericht" "2745";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-05";"18";"Beisteller";"3";"Zum Abschluss die ""Internationale""";"Linksgruppen";"Sozialistisches Aktionszentrum in Offenbach gegründet";"pff. ";"Linksgruppen vereinigen sich zu einem Aktionszentrum. SDS verhält sich distanziert.";"Nein";"Bericht" "2744";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-05";"18";"Beisteller";"3";"Die Praxis der ""rationalen Gewalt""";"";"";"Karsten Plog";"Kommentar zur Entwicklung von der diskutierten zur angewendeten Gewalt. Insbesondere der SDS wird hier in der Verantwortung gesehen.";"Nein";"Kommentar" "2743";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-05";"18";"Aufmacher";"3";"Mehr als 100 Randalierer gestellt";"Demonstrationen";"Behörden greifen härter durch - Zwischenfälle in vier Großstädten";"Bi., Eich.";"Berichte über Kudamm-Krawalle in Berlin, Ausschreitungen in Kiel, eine Demonstration in Bochum und Angriffe gegen das Frankfurter Amerika-Haus. Schwerpunkt Berlin, wo sich nach einer Demo vor der griechischen Militärmission zu einer gewalttätigen Straßenschlacht auf dem Kudamm ausgewachsen hatte.";"Ja";"Bericht" "2742";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-05";"18";"Beisteller";"1";"""Gesetze mit Härte anwenden""";"";"Schütz zu den Unruhen in Berlin";"v.C.";"Regierender Bürgermeister bezeichnet Angriffe auf Morgenpost-Filialen als ""kriminelles Rowdytum"".";"Nein";"Bericht" "1811";"Springer";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Beisteller";"3";"BZ wartet?";"";"";"k";"BZ wartet auf die angekündigten Zensoren";"Nein";"Glosse" "1810";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Aufmacher";"2";"Sie küssten und sie stritten sich";"Die Linke konnte die Hürde der Gemeinsamkeit nicht nehmen";"";"Hans F. Birkenbeul";"Bericht über ein Treffen linker Gruppen, u.a. des SDS.";"Ja";"Bericht" "1809";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Zweitstück";"4";"?was sind angemessene Mittel";"";"";"Peer";"Stellt die Frage nach ""angemessenen Mitteln"", ohne sie direkt zu beantworten.";"Nein";"Kommentar" "1808";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Ganzseite";"4,5";"Armes Berlin - soll das so weitergehen?";"";"";"L.R.";"Bildbericht vom Krawall am Wochenende";"Ja";"Reportage,Kommentar" "1807";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Fuß";"2";"""Es geht um den Ruf der Stadt!""";"Schütz kündigt schafe Reaktion an";"";"K.B.";"Reaktion des Bürgermeisters auf Ku'damm-Krawalle und Ullstein-Angriffe.";"Nein";"Bericht" "1806";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Zweitstück";"1";"Armes Berlin, soll das so weitergehen?";"";"";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Ja";"Kommentar" "1805";"Springer";"B.Z.";"1968-02-05";"44";"Zweitstück";"3";"Wer sah die Steinwerfer?";"3000 Mark Belohnung";"";"";"Hilfeaufruf bei Suche nach Steinwerfern";"Nein";"Kommentar" "1803";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-05";"12";"Aufmacher";"4";"Amokläufer bestrafen!";"Klaus Schütz nach der Amerikareise: ""Gesetze nicht nur auf dem Papier""";"";"k.h.";"Regierender Klaus Schütz will ""Amok"" laufende Studenten hart bestrafen. Dazu eine Karikatur, in der ""linksradikale Randalierer"" mit Knüppeln in den Händen den Zugang zum Kurfürstendamm kontrollieren.";"Ja";"Bericht,Karikatur,Kommentar" "1802";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-05";"12";"Zweitstück";"4";"Mit Fußtritten Autoscheibe zertrümmert";"";"Randalierer legen den Kurfürstendamm lahm";"dae., hb";"Demo mit Teufel und Kunzelmann richtet Chaos auf Ku'damm an.";"Ja";"Bericht" "1801";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-05";"12";"Fuß";"1";"Enteignet Deutschland?";"";"";"";"In einer Erklärung fordert die Bild-Redaktion Maßnahmen gegen diejenigen, die zu Anschlägen aufrufen und erinnert an den Untergang der Weimarer Republik. Uni-Reform seien notwendig, aber berechtigten nicht zu Gewalt. Es ginge nicht um Springer oder den Verlag, sondern um Deutschland: aus ""Enteignet Springer"" würde bald ""Enteignet Deutschland"" werden. Nähe der Demonstranten zur DDR wird suggeriert.";"Ja";"Kommentar" "5731";"Sonstiges,Universitäten (diverse Vorgänge)";"Tagesspiegel";"1968-02-06";"14";"Aufmacher";"6";"Demokratisierung - mit radikalen Methoden?";"";"";"";"Studentenvertretung der TU fordert Parität in allen Uni-Gremien";"Nein";"Kommentar" "5730";"Dutschke";"Tagesspiegel";"1968-02-06";"14";"Aufmacher";"2";"Dutschke provozierte in Frankfurt antiamerikanische Tumulte";"";"Auch Bundesflagge wurde angezündet - Polizei setzte Wasserwerfer ein";"";"Mit Dutschke an der Spitze demonstrierten 1000 Studenten gewaltsam vor dem amerikanischen Generalkonsukat in Frankfurt ";"Nein";"Bericht" "5279";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-06";"18";"Aufmacher";"6";"Erste Aussprache führte nicht zum Kern der Probleme";"";"Bürger diskutierten mit Studenten";"U.W.";"In der Studenten-Bürger-Diskussion überwog Sachlichkeit. Rund 1000 Hamburger waren ins Audimax gekommen. Zitiert werden Äußerungen von SDS-Vertretern Roth und Neckermann, von Litten (SHB) u. a. Anwesender Arbeiter verwahrt sich gegen Oberlerchers Behauptung, Arbeiter hätten keine politischen Interessen.";"Ja";"Bericht" "5278";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-06";"18";"Zweitstück";"2";"Fahne vom Mast gerissen und verbrannt";"";"Krawalle in Frankfurt - Arndt: Empörung und Abscheu";"wy, fa. ";"Bericht über Demonstrationen und Auschreitungen in Frankfurt, Osnabrück, Kiel, Heidelberg und Berlin. Dutschke wird als Demonstrant in Frankfurt namentlich genannt. Dort war eine deutsche Fahne heruntergerissen und verbrannt worden. SPD-MdB Arndt äußert sich in einem Brief an Axel Springer zu den Angriffen auf BM-Filialen. Er spricht hierbei von ""roten Faschisten"".";"Ja";"Bericht" "5277";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"2";"An der FU exmatrikuliert";"Bunte Welt";"";"";"FU-Konvents-Chef Lefevre musste sein Amt zur Verfügung stellen, da er nicht mehr immatrikuliert ist.";"Nein";"Bericht" "5276";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"1";"Krawalle vor den Bundestag";"";"";"wst";"Mit den jüngsten Krawallen wird sich demnächst der Bundestag beschäftigen.";"Nein";"Bericht" "3257";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"7";"Sie sagen ""Springer"" und meinen die Demokratie";"Leserbriefe";"Das Ziel ist Anarchie und Chaos";"Leser";"Zahlreiche Leserbriefe, die die Aktionen gegen Springer-Verlag verurteilen. Wiederholt werden Vergleiche mit der SA bzw. der NS-Zeit gezogen und härteres Vorgehen seitens Justiz, Polizei und Universität gegen die protestierenden Studenten gefordert. Namentlich werden Dutschke und Teufel mehrfach als Rädelsführer genannt.";"Nein";"Leserbrief" "3256";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Aufmacher";"3";"Schütz will jetzt hart durchgreifen";"";"Demonstrationsrecht kriminell mißbraucht";"";"Der Regierende Bürgermeister Schütz kritisiert scharf die jünsten Demonstrationen und Aktionen der studentischen APO. Der Bundestagsabgeordnete Adolf Arndt (SPD) vergleicht in einem Brief an Axel Springer die Aktionen gegen die Filialen der Berliner Morgenpost mit der SA. Das ""Komitee der 100"" bedauert die gewalttätige Fortsetzung seiner Demonstration vor der Griechischen Militärmission.";"Ja";"Bericht" "3255";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"3";"Levèfre legte sein Amt nieder / Vorschlag akzeptiert / Heute Beweiserhebung";"";"";"";"Wolfgang Lefèvre musste sein Amt als stellv. Konventsvorsitzender niederlegen, weil er es versäumte, sich rechtzeitig zum Wintersemester zurückzumelden und deshalb von der Studentenliste der FU gestrichen worden war; Terminansetzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses; Die Philosophische Fakultät der FU Berlin akzeptiert den Vorschlag von Senator Stein, dass dieser als Vermittler zwischen Lehrenden und Lernenden auftritt.";"Nein";"Bericht" "3254";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Fuß";"2";"Mißtrauensantrag in Bremen";"";"";"";"Demonstrationen in Kiel und Osnabrück gegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "3253";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"2";"Öffentliche Erklärung";"Leserbriefe";"";"Prof. Gollwitzer, Prof. Taubes, Leser";"Gollwitzer und Taubes fordern Gewaltlosigkeit bei der bevorstehenden Vietnamkonferenz und bedauern die Vorfälle um das Springer-Tribunal in der TU Berlin. Zugleich kritisieren sie Vergleiche der studentischen Aktionen mit Methoden des NS. In einem anderen Leserbrief werden diese Parallelen wieder behauptet.";"Nein";"Leserbrief" "3252";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"1";"Deutsche Fahne angezündet";"";"";"";"Demonstration in Frankfurt am Main vor dem US-Generalkonsulat. Eine deutsche Fahne wurde angezündet sowie des Amerika-Hauses eingeschlagen. Auseinandersetzungen mit der Polizei. Ausgelöst worden seien die Krawalle durch Rudi Dutschke auf einer Veranstaltung in der Frankfurter Universität.";"Nein";"Bericht" "3251";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"1";"TU-Rektor: Kein 'Springer-Hearing' in der Uni";"";"";"";"Rektor Weichselberger von der TU Berlin zieht die Genehmigung für das geplante Springer-Hearing vom 9. bis 11.2. in der TU Berlin zurück.";"Nein";"Bericht" "3250";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"1";"Gottesdienst gestört";"Schnell informiert";"";"";"Gottesdienste in Hamburg und Heidelberg wurden gestört.";"Nein";"Bericht" "2748";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-06";"18";"Zweitstück";"3";"TU-Rektor nimmt Genehmigung für zwei Veranstaltungen auf Hochschulgelände zurück";"Berlin";"Weichselberger erinnert an Bedingungen";"v.C.";"Vollversammlung der KU und Springer-Hearing in TU-Räumen nicht möglich. Gewaltaufrufe als Grund. Zu den Angriffen auf Morgenpost-Filialen wird ein Brief von Senator a.D. Adolf Arndt an Axel Springer zitiert: ""Als sei es gestern gewesen, steht mir vor Augen, dass Hitlers braune SA die Schaufenster der jüdischen Warenhäuser zertrümmerte. Das war einer der Auftakte zum Völkermord. Die Gewalttaten roter Faschisten gegen Zweigstellen Ihres Verlages erfüllen mich mit Empörung und Abscheu. Dieser Bubenstreich ist ein gegen Recht und Freiheit gerichtetes Verbrechen. Alle müssen darin solidarisch sein, solchen Wiederanfängen zu wehren.""";"Nein";"Bericht" "2747";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"2";"Unglaublich / Gleiche Ziele";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Zwei Leserbriefe, die sich kritisch mit den Ausschreitungen der letzten Tage auseinandersetzen. NS-Bezüge.";"Nein";"Leserbrief" "2746";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-06";"18";"Beisteller";"1";"Deutsche Flagge wurde vom Dach geholt";"";"";"pff.";"500 Demonstranten, darunter Dutschke, attackieren in Frankfurt am Main mehrere amerikanische Einrichtungen";"Nein";"Bericht" "1819";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-06";"12";"Aufmacher";"1,2";"Schütz: Scharfe Maßnahmen gegen kriminelle Übergriffe";"";"";"pf, dpa";"Scharfe Reaktion des Regierenden Bürgermeisterrs Schütz auf Krawalle und Ullstein-Filialen-Angriffe. ""?die Lagen an den Universitäten lassen es offenbar zu, dass politische Veranstaltungen im Universitätsrahmen zu kriminellen Akten missbraucht würden."" Reaktionen anderer Personen und Gruppierungen. SHB nennt Ullstein-Angriffe als ""mit dem Kampf für demokratische Freiheiten unvereinbar.""Der Republikanische Klub lehnt sie ab, weil sie die ""Legitimität der Aufklärungskampagne und der Enteignungsforderung (gegen Springer) ... diskreditieren"".";"Ja";"Bericht" "1818";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Aufmacher";"2";"Schütz will es jetzt wissen?";"";"Der ""Regierende"" kündigte gestern an: Universitäten sollen durch Gesetz von Krawallmachern gesäubert werden";"Klaus Bär";"Schütz' Ankündigung von Plänen und Maßnahmen zur Befriedung der Universitäten. TU-Rektor Wechselberg widerruft Nutzungsgenehmigung des Audimax für Springer-Hearing.";"Ja";"Bericht" "1817";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Aufmacher";"1";"Schluss mit Terror und Krawall";"Berliner fordern:";"Schütz will hart durchgreifen";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt, die Berliner Öffentlichkeit fordere angesichts der jüngsten Studentenunruhen, dass nun Schluss mit Gewalt und Terror sei.";"Nein";"Bericht" "1816";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Ganzseite";"7";"Armes Berlin?";"BZ-Leser zum Thema";"";"Leser";"Teils heftige Reaktionen gegen Krawalle und Filial-Angriffe";"Nein";"Leserbrief" "1815";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Beisteller";"2";"""Schluss mit der Unordnung!""";"";"";"";"Forderung von Ruhe durch ÖTV, auch der ÖTV vergleicht die Steinwürfe auf Morgenpost-Filialen mit der ""Reichskristallnacht"".";"Nein";"Bericht" "1814";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Beisteller";"2";"Krawalle in Frankfurt";"";"";"";"Demo mit Auschreitungen in Frankfurt. Teilnehmer u. a. Dutschke";"Nein";"Bericht" "1813";"Springer";"B.Z.";"1968-02-06";"24";"Beisteller";"2";"""Empörung und Abscheu?""";"";"";"";"Brief von SPD-Senator Adolph Arndt an Axel Springer. Arndt spricht von roten Faschisten und vergleicht die Steinwürfe auf Morgenpost-Filialen mit dem Nationalsozialismus.";"Nein";"Bericht" "1812";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-06";"8";"Aufmacher";"2";"Gewerkschaft: Es geht um unsere Stadt!";"";"Immer mehr Stimmen gegen Terror-Aktionen";"jo.";"Berliner Gewerkschaft ÖTV fordert konsequenteres Eingreifen der Polizei gegen ""politische Rowdys"".";"Ja";"Bericht" "1804";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-06";"8";"Zweitstück";"1";"Randalierer tobten in Frankfurt";"";"Scheiben zertrümmert. Autos demoliert. Fahne verbrannt";"ner/jf/fi.";"1.000 Anhänger radikaler Studentengruppen lieferten sich in Frankfurt eine Straßenschlacht mit der Polizei und richteten Schäden an. Auch Rudi Dutschke habe sich daran beteiligt und sei kurzzeitig festgenommen worden.";"Nein";"Bericht" "5284";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-07";"30";"Beisteller";"13";"Thema der Woche in Bonn: Krawalle in den Städten";"";"Anzeige gegen Dutschke und 12 weitere Demonstranten";"wst, fa.";"Bundestagsfraktionen diskutieren über ""Straßenterror"". Anzeigen gegen Demonstranten in Frankfurt, u. a. gegen Dutschke. Meldungen auch aus Freiburg, Kiel und Berlin. Erwähnt wird der Kaul-Auftritt bei einer SDS-Veranstaltung in Bonn.";"Nein";"Bericht" "5283";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-07";"30";"Zweitstück";"8";"Hofstätter stellte sich der Kritik";"";"Hörsaal-Diskussion";"U.W.";"Wegen umstrittener Äußerungen während der NS-Zeit vom SDS angegriffener Psychologie-Professor stellt sich einer Diskussion. Fachschaft verteidigt ihn angesichts seiner aktuellen Äußerungen.";"Ja";"Bericht" "5282";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-07";"30";"Beisteller";"7";"SHB: Kein gewaltsames Eindringen";"";"";"ey";"SHB widerspricht der Darstellung, dass Demonstranten in das griechische Generalkonsulat eingedrungen wären.";"Nein";"Bericht" "5281";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-07";"30";"Beisteller";"3";"Jetzt wird es ernst mit der Hochschulreform";"";"";"";"Erstmals tagt Hochschulreform-Kommission auf Senatseben in Hamburg.";"Nein";"Bericht" "5280";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-07";"30";"Beisteller";"2";"Studenten legten Hochschulgesetz vor";"";"";"R.St.";"Landesverband Niedersachsen des VDS legt eigenen Entwurf für eine neues Hochschulgesetz vor.";"Nein";"Bericht" "3266";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Zweitstück";"9";"Sontheimer: ""Zum Teil törichter Radikalismus""";"";"Aussagen vor dem Untersuchungsausschuß";"MM.";"Prof. Sontheimer sagte vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss aus, insbesondere wurde er zum Krippendorff-Fall befragt. Das Ausschussmitglied Werth wirft Sontheimer vor, seine Informationspflicht gegenüber den Studenten versäumt und so zur Eskalation der Unruhen beigetragen zu haben.";"Ja";"Bericht" "3265";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"6";"Frage an den Senat";"Leserbriefe";"Geduld der Berliner nicht strapazieren";"Leser";"Scharfe Kritik an den Studentenunruhen, härteres Vorgehen dagegen wird gefordert, die Unruhen seien von östlicher Seite gelenkt.";"Nein";"Leserbrief" "3264";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Aufmacher";"3";"Professoren sind von Stein enttäuscht";"";"Neubauer: Polizei darf nicht lächerlich gemacht werden";"L.R.";"Innensenator Neubauer kündigt an, dass die Polizei künftig härter gegen Demonstranten vorgehen wird. Es soll keine Genehmigung für eine beantragte Demonstration im Anschluss an den Vietnam-Kongress geben. Professoren der FU Berlin werfen Senator Stein vor, sich nicht deutlich genug für ihre Seite nach dem jüngsten Konflikt mit Studenten (Go-In) ausgesprochen zu haben. Solidaritätserklärungen von Politikern gegenüber Springer. Erwähnung von Rudi Dutschke. Dazu eine Karikatur zum Springer-Hearing.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "3263";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"2";"Steinwürfe sind Terror";"";"";"dws.";"Rainer Barzel bezeichnet die Steinwürfe gegen Springer-Filialen als Terror. Die CDU/CSU- und SPD-Fraktion kündigen eine große Anfrage im Bundestag zu den jüngsten Ausschreitungen in der Bundesrepublik an.";"Nein";"Bericht" "3262";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"2";"Spielregeln der Demokratie";"Leserbriefe";"";"Leser";"Solidarität der Leser mit Axel Springer, Forderung nach härterem Eingreifen gegenüber den demonstrierenden Studenten, Vorwurf, dass die demonstrierenden Studenten Ulbricht West-Berlin zuspielen.";"Nein";"Leserbrief" "3261";"Sonstiges";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"2";"SED-Funktionär ausgezischt";"";"";"";"Der West-Berliner Vorsitzende der SED, Danelius, wurde auf einer Diskussion in der Pädagogischen Hochschule vom Plenum ausgezischt. Danelius verteidigte auch die Steinwürfe gegen Morgenpost-Filialen.";"Nein";"Bericht" "3260";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"1";"Studenten mißbrauchten ""Goldenes Buch"" in Bonn";"";"Krawalle werden auch den Bundestag beschäftigen";"";"Studenten sind in das Zimmer des Rektors der Universität Bonn eingedrungen und haben im Goldenen Buch der Universität unter dem Namen von Bundespräsident Lübke das Wort ""KZ-Baumeister"" hinzugefügt. Zudem Bericht über mehrere Anzeigen in Frankfurt gegen Rudi Dutschke.";"Nein";"Bericht" "3259";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Zweitstück";"1";"Radikale: Keine Zusicherungen für ""Springer-Hearing""";"";"";"";"Die Rektoren der FU und TU Berlin stellen keine Räume in ihren Universitäten für das geplante Springer-Hearing zur Verfügung. Die CDU verurteilt zudem, dass sich Senator Stein als Vermittler mit den ""studentischen Aufrührern"" unterhalte.";"Ja";"Bericht" "3258";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-07";"14";"Beisteller";"1";"Sturm auf das Rathaus abgewehrt";"";"";"";"Demonstration in Freiburg von Schülern und Studenten gegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "2754";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Beisteller";"11";"Solidarisierung begann mit ""Fall Kuby""";"";"Prof. Sontheimer vor dem Untersuchungsausschuss";"wt";"Lt. Sontheimer könnte die Frage der Teilnahme von Erich Kuby an einer Podiumsdiskussion im OSI 1965 den Beginn den Beginn der Solidarisierung der Studenten markieren.";"Nein";"Bericht" "2753";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Aufmacher";"11";"FDP-Fraktionschef fordert Erklärung vom Justizsenator";"";"Versagen bei der Strafverfolgung - ""Schützenhilfe"" mit kleiner Anfrage beabsichtigt?";"hae";"Parlamentsanfrage zu prügelnden Polizisten bei Schah-Demonstration.";"Nein";"Bericht" "2752";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Aufmacher";"3";"Frankfurt: Polizei erstattet dreizehn Strafanzeigen";"";"Nach Demonstration - Vietkong-Fahne auf US-Handelszentrum";"pff.";"Details zu den Ausschreitungen in Frankfurt, an denen z. T. auch Rudi Dutschke teilgenommen hat.";"Ja";"Bericht" "2751";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Zweitstück";"2";"Vietnam - auch in Deutschland?";"";"";"Werner Titzrath";"Kommentator vergleicht Erstarken der Kommunisten in Vietnam mit den zunehmenden Krawallen radikaler Kräfte in Deutschland.";"Nein";"Kommentar" "2750";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Beisteller";"1";"Studenten fordern Abschaffung der Habilitation";"";"Entwurf für ein Hochschulgesetz";"R.S.";"Vorschlag für niedersächsisches Hochschulgesetz";"Nein";"Bericht" "2749";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-07";"20";"Aufmacher";"1,3";"Gerstenmaier: Jetzt ist ein deutliches Wort zu den Unruhen nötig";"Regierung und Parlament schalten sich ein";"IG Metall sieht noch keine Gefahr";"ST., OR.";"Parlamentsanfragen und Äußerungen verschiedener Politiker zu eskalierenden Unruhen.";"Nein";"Bericht" "2421";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-07";"12";"Aufmacher";"2";"Vor einer Zerreißprobe?";"";"";"pf.";"Kommentator warnt vor Eskalation durch Radikalisierung an den Unis. Aktuelle Gründe für ein möglicherweise nötiges Eingreifen des Staates: ""Das faschistische des Zertrümmerns von Schaufensterscheiben, die Vorführung eines Films über die Herstellung von Molotow-Cocktails, in dem zum Schluss ohne Kommentar das Springer-Hochhaus gezeigt wurde, und die sinnlosen Krawalle des letzten Sonnabends auf dem Kurfürstendamm. Die Empörung über diese drei Ereignisse ist nur zu berechtigt. Die indirekte Aufforderung zu Attentaten gegen das Springer-Haus ist ebenso kriminell wie die nächtlichen Überfälle auf die 'Morgenpost'-Filialen und das Errichten von Barrikaden auf dem Kurfürstendamm...""";"Nein";"Kommentar" "1826";"Springer";"Telegraf";"1968-02-07";"12";"Zweitstück";"1,2";"Notfalls Polizeischutz für Universitäten";"";"";"pf";"Rektoren von TU und FU teilen mit, dass sie weder für eine Vollversammlung der KU noch für die geplanten Springer-Hearings Räume zur Verfügung stellen werden, da die Gefahr besteht, dass zumindest mittelbar kriminelle Handlungen von solchen Veranstaltungen ausgehen könnten. Verschiedene Reaktionen. Innensenator hinsichtlich Behandlung der beantragten Vietnam-Demo noch unentschieden.";"Nein";"Bericht" "1825";"Sonstiges";"B.Z.";"1968-02-07";"28";"Aufmacher";"2";"Kommt es in Berlin zu einer Kraftprobe?";"Harte Haltung des Senats. Vorwürfe gegen Senator Stein";"";"Klaus Bär";"Ankündigung, Veranstaltungen künftig zu untersagen, bei denen Gefahr besteht, dass zu kriminellen Handlungen aufgerufen wird. ""Dementsprechend"" werden dem Springer-Hearing keine FU-Räume zur Verfügung gestellt.";"Nein";"Bericht" "1824";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-07";"28";"Fuß";"2";"""Entschiedene Gegenwehr nötig""";"";"Innenminister warnt. Parlament greift ein";"P.R.";"Reaktionen in Bonn; Strafanzeige gegen Dutschke wegen Frankfurter Demo; Gästebuch der Bonner Uni von Studenten verunstaltet: Unter Lübke-Unterschrift ""KZ-Baumeister"" geschrieben.";"Nein";"Bericht" "1823";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-07";"28";"Beisteller";"2";"""Bevölkerung versteht das nicht!""";"";"";"dpa";"Polizeigewerkschaft zu den Krawallen und ihren Folgen";"Nein";"Bericht" "1822";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-02-07";"10";"Beisteller";"7";"Linksradikale Studenten";"";"";"";"Studenten dringen in Amtszimmer des Bonner Uni-Rektors ein und beschmieren Goldenes Buch";"Nein";"Bericht" "1821";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-07";"10";"Aufmacher";"2";"Polizei soll bei Krawallen nicht ""spazierengehen""";"Innensenator Neubauer: Demonstranten werden eingekesselt";"";"Jürgen Oster";"Berlins Inensenator kündigt härteres Vorgehen gegen Randalierer an";"Ja";"Bericht" "1820";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-07";"10";"Fuß";"1";"Stoppt den Terror der Jung-Roten jetzt!";"";"";"";"Erklärung der Bild-Redaktion zu den Aktionen linker Studenten. Aufruf an Politik und Justiz, den ""Terror der Jung-Roten"" zu stoppen. ""Man darf über das, was zur Zeit geschieht, nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Und man darf auch nicht die ganze Dreckarbeit der Polizei und ihren Wasserwerfern überlassen. Schlafen unsere Richter? Schlafen unsere Politiker?""";"Ja";"Kommentar" "5286";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-08";"20";"Aufmacher";"3";"Hamburger Reformleitsätze fanden ein starkes Echo";"Neun Professoren warten auf ein Gespräch mit dem Senator";"Inzwischen ein ""Bestseller"" - Auch Stoltenberg interessiert";"UW";"Von den ""81 Leitsätzen zur Hochschulreform"" sind inzwischen 3500 Exemplare im Umlauf. Senat hat sich mit den Autoren bislang nicht in Verbindung gesetzt.";"Nein";"Bericht" "5285";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-08";"20";"Fuß";"2";"Bonn im Zeichen der Krawalle";"";"Kanzler und Länderchefs beraten - Berliner CDU für SDS-Verbot";"wst, wy., R.St., we.";"Sammelmeldung über Regierungsberatungen zum Thema, über das Eindringen von Demonstranten ins Bonner Rektorat, bei dem das Goldene Buch der Uni beschmiert wurde, über Vorgänge in Hannover, Freiburg, Duisburg und Gummersbach. In Berlin fordert die CDU eine SDS-Verbot und nimmt die KU ihre Arbeit auf.";"Nein";"Bericht" "3271";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-08";"16";"Aufmacher";"3";"Marsch zum Rathaus nicht genehmigt";"";"Studenten attackieren Neubauer";"L.R.";"Vollversammlung der ""Kritischen Universität"" (KU) in der TU Berlin, Ankündigung eines Protestmarsches zum Rathaus Schöneberg wegen Raumvergabeverbot, Bürgermeister Schütz bezeichnet demonstrierende Studenten als Pöbel und vergleicht sie mit dem ""kommunistischen Mob"".";"Nein";"Bericht" "3270";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-08";"16";"Beisteller";"3";"Universitäten im Mittelpunkt";"";"";"";"Das Berliner Abgeordnetenhaus beschäftigt sich in seiner nächsten Sitzung schwerpunktmäßig mit den Studentenunruhen. Die CDU-Fraktion wird einen Antrag einbringen, in dem ein Verbot des SDS gefordert wird.";"Nein";"Bericht" "3269";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-08";"16";"Beisteller";"2";"Härtere Maßnahmen";"Leserbriefe";"";"Leser";"Härtere Maßnahmen gegen die demonstrierenden Studenten werden gefordert, die SPD wird kritisiert, weil sie nicht hart genug dagegen vorgegangen wäre, linke Radikale würden rechte Radikale stärken.";"Nein";"Leserbrief" "3268";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-08";"16";"Beisteller";"2";"Schwere Tumulte in Freiburg";"";"";"";"Neue Demonstrationen in Freiburg gegen Fahrpreiserhöhungen, schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei. Demonstration auch in Bonn.";"Nein";"Bericht" "3267";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-08";"16";"Beisteller";"1";"Neue Protestwelle?";"";"Bundeskabinett äußert sich zu den Krawallen";"";"Neue Demonstrationen werden befürchtet, der Vorsitzende der Polizeigewerkschaft zieht Vergleich zur ""Reichskristallnacht"", der Demokratische Klub spricht von Linksfaschisten, der niedersächsische Innenminister bezeichnet zahlreichen Studentengruppen als kommunistisch unterwandert.";"Nein";"Bericht" "2758";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-08";"18";"Aufmacher";"9";"Krawalle schon im Ansatz verhindern";"";"Dringlichkeitsantrag der CDU";"eb";"CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus stellt Antrag zur Verhinderung von Studentenunruhen. In der TU findet VOR dem Audimax eine VV der KU statt, bei der es u. a. um das geplante Springer-Hearing geht um um die Nichtzurverfügungstellung von Räumen durch die Uni.";"Nein";"Bericht" "2757";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-08";"18";"Zweitstück";"3";"Der SDS gab sich geschlagen";"Studenten ";"""Gastvorlesung"" Kauls mit Dutschke-Methoden verhindert";"Rudolf Strauch";"Studenten vom RCDS u. a. verhindern durch ""SDS-artige"" Störaktionen einen Vortrag von DDR-RA Kaul, der auf SDS-Einladung an Bonner Uni reden sollte. Zahlreiche wörtliche Zitate von Zwischenrufen etc.";"Ja";"Glosse,Bericht" "2756";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-08";"18";"Beisteller";"2";"Für Provokateure nur sanfte Worte";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Superintendent tadelt in einem Leserbrief den allzu nachsichtigen Umgang der Kirche mit Gottesdienststörern.";"Ja";"Leserbrief" "2755";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-08";"18";"Beisteller";"1";"Lehners: SDS plant Untergrundarbeit";"";"Für den Fall eines Verbots - Enger Kontakt mit Kommunisten";"R.S., St.";"Niedersächsischer Innenminister beobachtet beim SDS Vorbereitung von Arbeit in der Illegalität";"Nein";"Bericht" "2422";"Springer";"Telegraf";"1968-02-08";"12";"Zweitstück";"1,2";"Beifall und Buh-Rufe der ""kritischen Studenten""";"";"";"Kajo, pf.";"KU-Vollversammlung im Audimax der TU. Thema u. a. die nicht zur Verfügung gestellten Räume für das Springer-Hearing in FU und TU. ";"Ja";"Bericht" "1835";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Beisteller";"4";"Gegenaktionen der Berliner?";"";"";"";"Demokratischer Club spricht sich gegen Vietnam-Demo aus";"Nein";"Bericht" "1834";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Beisteller";"4";"Abgewählt";"";"";"";"Studentenvertretung des Romanischen Seminars abgewählt, Absage an radikale Kräfte.";"Nein";"Bericht" "1833";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Zweitstück";"7";"Armes Berlin?";"BZ-Leser schreiben zum Thema";"";"Leser";"Reaktionen gegen Krawalle und Filial-Angriffe";"Nein";"Leserbrief" "1832";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Beisteller";"4";"Appell an die ""kritische Jugend""";"";"";"";"Die Falken rufen die Jugend zur Teilnahme an Studenten-Demos auf.";"Nein";"Bericht" "1831";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Beisteller";"4";"Polizei unterstützen!";"";"";"";"Polizeigewerkschaft fordert Bürger zur Unterstützung gegen antidemokratische Gruppen auf.";"Nein";"Bericht" "1830";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Aufmacher";"4";"TU: Tausend Studenten tagten im Treppenhaus";"";"";"";"Nichtzurverfügungstellung von Räumen für Studenten in FU und TU. Versammlungen finden auf Fluren und in Treppenhäusern statt. Kuby rät Studenten, aus Berlin fortzugehen. Großer Teil der Studentenvertreter spricht sich für Gewaltlosigkeit aus.";"Ja";"Bericht" "1829";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-08";"32";"Fuß";"1";"Protestmarsch zum Rathaus verboten";"";"Studenten riefen trotzdem auf";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Nein";"Bericht" "1828";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-02-08";"12";"Aufmacher";"2";"CDU fordert: Der Senat soll den SDS verbieten";"";"Heute Beratung im Abgeordnetenhaus";"jo.";"CDU setzt in Dringlichkeitsantrag Beratung im Abgeordnetenhaus durch, um SDS verbieten zu lassen.";"Ja";"Bericht" "1827";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-08";"12";"Beisteller";"1";"Demokratie muß sich wehren";"Lücke zu den Krawallen:";"";"mk/dhs";"Bundesinnenminister Lücke will linken und rechten ""Terror"" mit allen Kräften bekämpfen. Der deutsche Gewerkschaftsbund protestiert gegen ""SA-Methoden"" der Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "5291";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-09";"26";"Beisteller";"3";"Studenten und Soldaten wollen diskutieren";"";"";"";"Studentenvertreter und Soldaten der Heeresoffiziersschule II werden sich zu einer Diskussionsveranstaltung treffen.";"Nein";"Bericht" "5290";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-09";"26";"Zweitstück";"3";"Jankowski und Litten neue AStA-Vorsitzende";"";"Mit knapper Mehrheit gewählt - Breite Opposition";"ff";"Die SHB-Mitglieder Nobert Jankowski und Jens Litten sind nach vierstündiger Diskussion als AStA-Vorstand gewählt worden. ";"Ja";"Bericht" "5289";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-09";"26";"Fuß";"2";"Axel Springer: Wir bejahen diesen Staat";"";"Interview des Verlegers im Zweiten Deutschen Fernsehen";"";"Auszug aus dem Harrprecht-Interview mit Axel Springer. Hier äußert sich Springer u. a. zum SDS und zu den Angriffen auf seinen Verlag.";"Nein";"Interview" "5288";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-09";"26";"Beisteller";"2";"630 Millionen DM für die Hochschulen";"";"";"dpa";"Zur Finanzierung der Hochschulen in diesem und dem kommenden Jahr";"Nein";"Bericht" "5287";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-09";"26";"Beisteller";"1";"Radikalen soll stärker entgegengetreten werden";"";"Jugendkrawalle heute morgen vor dem Bundestag";"wst., wy., fa.";"Vor dem Hintergrund erneuter Demonstrationen beschäftigt sich jetzt der Bundestag mit den Unruhen. Am Vortag war dies Thema im Berliner Abgeordnetenhaus gewesen, wo u. a. über ein SDS-Verbot gestritten worden war.";"Nein";"Bericht" "3278";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Beisteller";"9";"""Nun erst recht!""";"Leserbriefe";"Die Wahrheit sagen - was in Berlin geschieht";"Leser";"Solidarisierung der Leser mit Springer, es wird ein härteres Vorgehen gegen die Studentenunruhen gefordert, letztere seien vom Osten gesteuert. In einem Leserbrief wird der Springer-Presse Hetze bescheinigt und dass sie Ausschreitungen gegen den eigenen Verlag selbst provoziert hätten.";"Nein";"Leserbrief" "3277";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Beisteller";"9";"RCDS erwartet Mobilisierung der Gemäßigten";"";"";"";"RCDS-Vorsitzender Schönbohm greift den SDS an, kündigt Mobilisierung der gemäßigten Studenten an. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Majonica fordert ein härteres Eingreifen bei den Studentenunruhen. Nach einer Umfrage nehmen nur sechs bis acht Prozent der Studenten an den Unruhen teil. Im Kölner und Göttinger AStA wird ein ""Linksrutsch"" konstatiert.";"Ja";"Bericht" "3276";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Zweitstück";"1,8";"FU-Entscheidung aufgehoben/ SDS-Mitglied: Verständnis für Brandstiftung";"";"";"";"Das Berliner Verwaltungsgericht hat die Entscheidung des Rektors der FU, keine Räume für das geplante Springer-Hearing zur Verfügung zu stellen, aufgehoben. Peter Gäng kritisiert eingeschmissene Fensterscheiben der Morgenpostfilialen, hätte aber Verständnis für ein Niederbrennen eines Springer-Gebäudes.";"Ja";"Bericht" "3275";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Fuß";"8";"Neuer FU-AStA";"";"";"";"Wahl des neuen FU-AStA";"Nein";"Bericht" "3274";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Beisteller";"2";"Zarte Antworten auf harte Fragen";"";"";"Rudolf Stiege";"Schwere Kritik am Regierenden Bürgermeister Schütz und am Senat, dieser gehe nicht hart genug gegen die Studentenunruhen vor, es ist die Rede von SDS-Terroristen. Kritik auch an der Entscheidung des Verwaltungsgerichts, das Raumvergabeverbot für das geplante Springer-Hearing an der FU Berlin aufzuheben. Peter Gäng habe zudem geäußert, dass er es für richtig halte, wenn die Arbeiterschaft ein Gebäude des Springer-Verlags niederbrennen würde.";"Ja";"Kommentar" "3273";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Fuß";"1";"Störenfriede isolieren";"";"Innenminister rügen Universitätsleitungen";"";"Neue Studentenunruhen in der Bundesrepublik. Die Innenminister der Länder beschließen härteres Vorgehen gegen die Unruhen, Mitläufer sollen von den Störenfrieden isoliert werden.";"Nein";"Bericht" "3272";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-09";"20";"Aufmacher";"1,8";"Berliner Parteien einig: Schluss mit den Krawallen / Die Fraktionen verurteilen einmütig Krawallaktionen";"";"Aber keine konkreten Beschlüsse - Ausschüsse sollen beraten";"";"Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus über die Studentenunruhen, Forderung nach Verbot des SDS und härterem Vorgehen.";"Ja";"Bericht" "2763";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-09";"16";"Beisteller";"10";"FU-AStA verlor und gewann";"";"""Universitätstag"" vor dem Verwaltungsgericht";"";"FU-AStA scheitert vor Gericht mit Versuch, von Senator Stein eingesetztes außeruniversitäres Mitglied im Disziplinarausschuss der Philosophischen Fakultät zu verhindern. Er bekommt aber mit seinem Widerspruch gegen eine Raumverweigerung in der FU Recht. TU-AStA wehrt sich gegen Raumverweigerung für Springer-Hearing.";"Nein";"Bericht" "2762";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-09";"16";"Aufmacher";"9";"Hochschulreform löst nicht alle Probleme";"";"Im Abgeordnetenhaus steigerten sich die Auseinandersetzungen zur Turbulenz";"hae";"Heftige Debatten im Abgeordnetenhaus über Studentenunruhen, Hochschulreform, Anti-Krawall-Maßnahmen und ein mögliches SDS-Verbot.";"Ja";"Bericht" "2761";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-09";"16";"Aufmacher";"3";"RCDS wendet sich gegen Gewalt als Mittel der Politik";"";"Rüegg: Jungrebellen in der Minderheit";"";"Vollversammlung aller Berliner Hochschulen im Haus des Städtetages. Diskussionen zwischen RCDS- und SDS-Vertretern. Versammlungen und Unruhen u.a. auch in Frankfurt, Kiel und Bonn. Sitzung der Deutschland-Stiftung wird gestört.";"Nein";"Bericht" "2760";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-09";"16";"Beisteller";"2";"Langsam voran";"Zum Tage";"";"W.G.";"Kritik an Bund und Ländern, die sich mit einer Hochschulreform zu viel Zeit lassen. ""?teils zu Recht erboste Studenten.""";"Nein";"Kommentar" "2759";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-09";"16";"Zweitstück";"1";"Unruhen und Übergriffe sind Hauptthema in Bonn";"Konferenz der Innenminister:";"Gespräche mit den Ministerpräsidenten der Länder; SPD und CDU erwägen SDS-Verbot / Anträge beider Fraktionen im Abgeordnetenhaus; Innenminister warnen Radikale / ""Verletzungen der Rechtsordnung wird entgegengetreten""";"v.C., St.";"Sammelbericht über Innenministerkonferenz und Verhandlungen im Berliner Abgeordnetenhaus. Hier sieht die FDP ein SDS-Verbot kritisch.";"Ja";"Bericht" "2423";"Springer";"Telegraf";"1968-02-09";"14";"Zweitstück";"2";"Gericht hebt Rektor-Entscheidung auf";"";"";"dpa";"Verwaltungsgericht hebt Entscheidung des FU-Rektors über Nichtvergabe von Räumen für Springer-Hearing auf.";"Ja";"Bericht" "1842";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Aufmacher";"3";"""Macht ein Ende""";"Parlament diskutierte: Die innere Ordnung Berlins";"CDU-Chef Amrehn fordert energische Schritte gegen Straftäter und Anführer von Krawallen";"";"Amrehns Beiträge in der Debatte";"Ja";"Bericht" "1841";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Beisteller";"2";"SPD dankt Berliner Polizei für Einsatz";"";"";"";"Dank an Polizei; keine billige Polemik, sondern Zusammenarbeit";"Nein";"Bericht" "1840";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Beisteller";"2";"SDS-Verbot nicht möglich";"";"";"";"Schütz' Äußerungen in der Debatte";"Nein";"Bericht" "1839";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Aufmacher";"2";"Fragen - aber leider keine Antworten";"Parlament diskutierte: Die innere Ordnung Berlins";"";"Klaus Bär";"Kritik an der Debatte im Berliner Abgeordnetenhaus über die jüngsten Studentenunruhen: ""Tiefpunkt der Berliner Parlamentsgeschichte"", ""Kleinlicher Parteienstreit"", Zitate von Politikern, die diese Unruhen verurteilen.";"Ja";"Bericht,Kommentar" "1838";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Aufmacher";"1";"Die Berliner haben mehr erwartet";"Trauriger Parteienstreit um innere Ordnung";"";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Nein";"Kommentar" "1837";"Springer";"B.Z.";"1968-02-09";"40";"Beisteller";"2";"Er wünscht sich einen Brand?";"";"";"";"SDS-Mitglied Peter Gäng habe vor 1000 Studenten geäußert, es wäre richtig, wenn die Arbeiterschaft den Verrat der Springer-Zeitungen erkennen und ein Springer Gebäude niederbrennen würde.";"Nein";"Bericht" "1836";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-09";"12";"Aufmacher";"2";"CDU-Chef Amrehn: Wer jetzt nicht handelt, macht sich schuldig";"";"Parlamentsdebatte über Krawalle";"Jürgen Oster";"Debatte über die Studentenunruhen im Abgeordnetenhaus. SPD-Innensenator schließt SDS-Verbot aus.";"Ja";"Bericht" "5294";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-10";"68";"Fuß";"3";"Protest, aber ohne Gewalt";"";"Kundgebung auf der Moorweide - Anschließend Diskussion";"";"Bericht über die SDS-Demo gegen den Vietnamkrieg. Auch bei anschließendem Marsch durch die Stadt keine Gewalt. Lob vom Innensenator.";"Ja";"Bericht" "5293";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-10";"68";"Aufmacher";"2";"Bonn: Den Terror unterbinden!";"";"Parteien und Regierung bekennen sich zur Verteidigung des Rechtsstaates";"haa, we, wy, fa";"Äußerungen verschiedener Politiker in der Aktuellen Stunde des Bundestages zu den Unruhen. Walter Scheel wird zitiert, ""Dutschkes habe es zu allen Zeiten gegeben? Beunruhigend sei nur, dass man ihnen zuhöre.""";"Ja";"Bericht" "5292";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-10";"68";"Beisteller";"1";"Demonstration in Hamburg";"";"";"";"Anti-Vietnamkriegs-Demo des SDS mit 1500 Teilnehmern. Roth und Frank Wolff als Redner.";"Nein";"Bericht" "3283";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-10";"12";"Beisteller";"6";"Hochschulgesetz ein Stück weiter";"";"";"";"Ausschüsse der TU Berlin haben Vorschläge zum Hochschulgesetzentwurf erarbeitet, das Studentenparlament der TU lehnt diese Vorschläge ab, stattdessen verlangen sie ein Hearing zu diesem Thema.";"Nein";"Bericht" "3282";"Springer";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-10";"12";"Aufmacher";"6";"Die Auflage von Neubauer wurde missachtet";"";"""Hearing""-Veranstalter hielten sich nicht an Zusicherung";"M.M.";"Der Rektor der TU Berlin stellte im Ernst-Reuter-Haus Räume für das Springer-Hearing unter der Auflage, dass keine Springer-Aktien verkauft werden, zur Verfügung. Diese Auflage wurde nicht eingehalten. Peter Schneider wird zitiert, dass es nicht kriminell sei, wenn man aus Überzeugung Fensterscheiben der Filialen der Berliner Morgenpost einwirft.";"Ja";"Bericht" "3281";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-10";"12";"Zweitstück";"6";"Axel Springer: Wir haben kein ""Meinungsmonopol""";"";"Dialog mit dem Verleger im Fernsehen";"";"Bericht über das Gespräch im ZDF zwischen Klaus Harpprecht und Axel Springer";"Ja";"Bericht" "3280";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-10";"12";"Aufmacher";"1,2";"Kanzler: Rechtsstaat muss entschlossener verteidigt werden/ Lücke bedauert Kritik an der Berliner Polizei";"";"Kiesinger warnt vor unverzeihlicher Schwäche/ Aktuelle Stunde im Bundestag über Studentenunruhen";"";"Aktuelle Stunde im Bundestag über die Studentenunruhen, härteres Durchgreifen wird von Bundeskanzler Kiesinger angekündigt, große Mehrheit der Studenten würden nicht zu den Demonstranten gehören, deren Reformsorgen würde man ernst nehmen, der SHB ist empört über den Verlauf der Aktuellen Stunde.";"Nein";"Bericht" "3279";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-10";"12";"Beisteller";"1";"Hamburger Jugendliche blockierten Innenstadt";"";"Auch in Freiburg kam es erneut zu Krawallen";"";"Demonstrationen in Hamburg, Freiburg und München. In Hamburg demonstrierte man auch vor dem Springerhaus.";"Nein";"Bericht" "2770";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Aufmacher";"15";"TU-Studentenparlament lehnt Hochschulreformentwurf ab";"";"Parlamentsdebatte verurteilt / Anträge von SPD und CDU zeigen ""totalitären Geist""";"wt";"Studentische Kritik an Gesetzentwurf und Anti-SDS-Anträgen. TU-Rektor rechtfertigt Raumvergabe für Springer-Hearing. Wertung des Molotow-Cocktail-Films als Satire weist er zurück.";"Nein";"Bericht" "2769";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Ganzseite";"5";"""Herr Kommilitone, Sie machen es sich zu leicht""";"In den Hauptquartieren der Rebellen";"Sit-in in Berlin - Die Stützpunkte des SDS";"Bernd Nellessen";"Ausführlicher Stimmungsbericht von einem Sit-in, aus der SDS-Zentrale und dem Hauptquartier des Republikanischen Klubs. Versuch einer (laien-psychologischen) Erklärung der Radikalisierung.";"Ja";"Kommentar" "2768";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Beisteller";"3";"Diskussion mit Studenten vor dem Bundeshaus";"";"";"St.";"Einige wenige Demonstranten diskutieren mit Bundestagsabgeordneten vor dem Parlamentsgebäude.";"Nein";"Bericht" "2767";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Beisteller";"3";"Demonstranten stürmen Münchner Amerikahaus";"";"";"AP";"Eröffnung einer Kunstausstellung durch Vietnamkriegs-Gegner gesprengt";"Nein";"Bericht" "2766";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Beisteller";"2";"Radikale";"Zum Tage";"";"W.T.";"Kommentator lobt Warnung der Politiker an Radikale, betont aber zugleich Notwendigkeit einer Hochschulreform.";"Nein";"Kommentar" "2765";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Beisteller";"1";"Betriebsrat unterstützt Studenten";"";"Vorlesungsstreik im Südwesten nur teilweise befolgt";"Uhl.";"Proteste in Baden-Württemberg gegen neues Hochschulgesetz";"Nein";"Bericht" "2764";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-10";"30";"Aufmacher";"1,3";"Kiesinger: Gewaltakte der Radikalen werden nicht länger geduldet";"Bund und Länder einig";"Einmütige Haltung auch im Parlament";"Schr.";"Regierungserklärung zur Radikalisierung der Studentenunruhen mit anschließender Aussprache. Ausführliche Zitate.";"Ja";"Bericht" "2424";"Springer";"Telegraf";"1968-02-10";"12";"Zweitstück";"2";"Beginn des ""Springer-Hearings""";"";"";"dpa";"Meldung über Beginn des Springer-Hearings mit 2000 Teilnehmern, für das die TU den Ernst-Reuter-Saal zur Verfügung gestellt hatte, nach schriftlich zugesichert worden war, dass nicht zu ungesetzlichen Handlungen aufgerufen werden würde. In Hamburg hat eine Anti-Springer-Demo stattgefunden, bei der u. a. eine Toreinfahrt des Verlagshauses angezündet worden ist.";"Nein";"Bericht" "1847";"Springer";"B.Z.";"1968-02-10";"28";"Zweitstück";"4";"Urteil vor dem Prozess";"";"";"Peer";"Über das geplante ""Springer-Hearing"". Niemand bestreitet Recht, Hearing abzuhalten; bei diesem Tribunal stände das Urteil aber schon vorher fest: Enteignet Springer; dies sei ein Mißbrauch des Rechts und der ""erste massive Versuch, die im Grundgesetz verankerte Freiheit der Presse anzutasten."" Dies würde sich auf alle Zeitungen, die ""sich der geplanten Zerstörung unserer rechtsstaatlichen Grundordnung widersetzen"", ausweiten.";"Nein";"Kommentar" "1846";"Springer";"B.Z.";"1968-02-10";"28";"Zweitstück";"4";"""Hearing"" wurde abgesagt";"";"";"";"TU-AStA-Chef Wethekam sagt Hearing von 2000 Zuhörern ab";"Ja";"Bericht" "1845";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-10";"28";"Aufmacher";"2";"Schmidt: ""Zeigt mehr Zivilcourage""";"Bundestag zu Studenten-Unruhen: Scharfe Ablehnung krimineller Gewaltakte";"";"P.R.";"U. a. Helmut Schmidt, der fordert, den Feinden der Demokratie auch persönlich entgegenzutreten.";"Nein";"Bericht" "1844";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-10";"8";"Beisteller";"6";"Krawall in Hamburg ? BILD-Fahrer verletzt";"";"";"";"Bei Vietnam-Demo in Hamburg auch Aktion gegen Auslieferung von Springer-Zeitungen";"Nein";"Bericht" "1843";"Springer";"BILD (Berlin)";"1968-02-10";"8";"Beisteller";"2";"Studenten wurden ""enttäuscht""";"";"";"";"Springer-Hearing im Ernst-Reuter-Haus fand nicht statt.";"Nein";"Bericht" "5732";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1968-02-11";"42";"Aufmacher";"16";"Wunsch der Studenten";"";"";"Jürgen Matthes";"Soziologiestudent fühlt sich von Studentenvertretung nicht repräsentiert";"Nein";"Leserbrief" "3288";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-11";"64";"Aufmacher";"12";"Verschwörung gegen die Demokratie";"Hintergründe der sogenannten außerparlamentarischen Opposition";"";"Walter Brückmann";"Ausführlicher Bericht über die APO und ihre Trägergruppen, allerdings sei die APO nicht mehr außerparlamentarisch, sondern antiparlamentarisch, es müsste konsequenter gegen illegale Störungen vorgegangen werden, die SED versuche zumindestens bei den Protesten mitzuwirken. Die FU sei nicht der Hort des Radikalismus, es gäbe auch viele Insitute an der FU, die mit dem Protest nichts zu tun hätten, wie auch die große Mehrheit der Studenten. Ein Zentrum sei aber das Philosophische Seminar unter Professor Weischedel. Mehrere Professoren und Assistenten wie Gollwitzer, Taubes und Haug werden als Mentoren des Protests aufgeführt, Kritik, dass viele ehemalige SDSler im Max-Planck-Institut für Bildungsforschung eine Anstellung bekommen haben, Bericht über den Republikanischen Club.";"Ja";"Bericht" "3287";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-11";"64";"Beisteller";"2";"Der Linksmob hilft der NPD";"";"";"Rudolf Stiege";"Die Politik habe noch nicht das gesamte Ausmaß der Unruhen erfasst, die linksradikalen Studenten würden sich in einer Wechselwirkung mit der NPD gegenseitig stärken, sieht große Gemeinsamkeiten zwischen NPD und SDS, beide Feinde der Demokratie, um der NPD Einhalt zu gebieten, müsse man zuerst hart gegen den SDS vorgehen.";"Ja";"Kommentar" "3286";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-11";"64";"Beisteller";"2";"Nichts aus der Vergangenheit gelernt?";"Leserbriefe";"";"Leser";"Vergleiche der Studentenunruhen mit der SA, Lob für Axel Springers Interview im ZDF.";"Nein";"Leserbrief" "3285";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-11";"64";"Beisteller";"1";"Kompromiß in Freiburg";"Schnell informiert";"";"";"Verzicht der Schüler und Studenten in Freiburg auf weitere Demonstrationen, solange über die Erhöhung der Straßenbahntarife neu verhandelt wird.";"Nein";"Bericht" "3284";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-11";"64";"Beisteller";"1";"Sitzung abgebrochen";"Schnell informiert";"";"";"Die erste Sitzung zum satzungsgebenden Senat an der Universität Marburg musste abgebrochen werden.";"Nein";"Bericht" "2512";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"43";"SDS klebte Plakate";"";"";"srz.";"Antiamerikanische Plakate und Flugblätter in einigen Berliner Bezirken.";"Nein";"Bericht" "2511";"Sonstiges";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Fuß";"37";"Sind unsere Justizbehörden zu milde?";"";"Senator Hoppe und Generalstaatsanwalt Dr. Dehnicke antworten Welt am Sonntag auf aktuelle Fragen";"Hans-Erich Bilges";"Senator und Jurist nehmen Stellung zu Fragen der juristischen Behandlung von Krawallen, Kurras, Teufel etc.";"Ja";"Interview" "2510";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"37";"Lehrreiches Exempel";"";"";"Thilo Bär";"DDR-RA Kaul als Gast des Bonner SDS. Unerwartete Proteste gegen Opfer der Mauer.";"Nein";"Kommentar" "2509";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Aufmacher";"37";"Schütz: Kampfansage an alle Unruhestifter";"Eindringlicher Appell zu Beginn des Berliner SPD-Parteitages";"";"Klaus Haetzel";"Scharfe Kampfansage an Unruhestifter in der Stadt auf Parteitag.";"Nein";"Bericht" "2508";"Springer";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"4";"Ein Ja zu diesem Staat";"";"Axel Springer über die Ursachen der Hetzkampagne";"";"Springer-Zitate aus Harpprecht-Sendung im ZDF. Springer führt Angriffe auf ihn und sein Haus auf seine Haltung zum Staat zurück.";"Nein";"Bericht" "2507";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"4";"SDS greift zur Guerillataktik";"";"";"Curt Reuter";"Zunehmende Radikalisierung des SDS. Aufrufe zu Gewaltaktionen. Forderung nach Redaktionskontrolle bei Springer durch studentische Kontrollkommissionen, ggf. mit erzwungener Duldung durch Geleit-Kommandos. Erwähnung des Films über den Bau von Molotow-Cocktails mit Bild vom Springer-Haus.";"Nein";"Kommentar,Bericht" "2506";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Aufmacher";"4";"Kein zweites Weimar?!";"";"Die parlamentarische Demokratie muss sich jetzt wehren";"Werner Marx";"Gastbeitrag eines CDU-MdB, der die wehrhafte Demokratie gegen Terrorgruppen und radikalisierte Proteste empfiehlt.";"Ja";"Kommentar" "2505";"Springer";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"2";"""Hearing"" geplatzt";"";"";"N.";"Springer-Hearing wegen Nichterscheinens zahlreicher ""Gutachter"" vertagt. In einer Resolution werden repressive Maßnahmen des Senats verantwortlich gemacht.";"Nein";"Bericht" "2504";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-11";"44";"Beisteller";"1";"Der Terror wird bekämpft";"";"Bürgermeister Schütz vor Berliner Sozialdemokraten";"";"Schütz über die Notwendigkeit der Bekämpfung ""terroristischer Auswüchse"" ";"Nein";"Bericht" "2427";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-11";"32";"Beisteller";"32";"Bürger bedroht";"Demonstranten";"";"Leser";"Leserin äußert ihr Entsetzen über Begegnung mit gewaltbereiten Demonstranten auf dem Kudamm.";"Nein";"Leserbrief" "2426";"Springer";"Telegraf";"1968-02-11";"32";"Beisteller";"7";"""Springer-Hearing"" vertagt";"";"";"k.m.";"Hearing eröffnet und gleich wieder vertagt weil aufgrund der unsicheren Raumsituation wichtige Teilnehmer nicht kommen konnten. Anschließend vierstündige Diskussion mit 1500 Teilnehmern. Direkte Aktionen werden von den meisten Diskutanten gegenwärtig abgelehnt. Ebenso ein Demonstrationzug zum Springer-Haus aus Solidarität mit den Hamburger Anti-Springer-Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "2425";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-11";"32";"Aufmacher";"2";"Die Steine waren zuviel";"";"";"Arno Scholz";"Kommentar zu den zunehmenden Ausschreitungen in der Stadt. Namentlich werden wiederholt Dutschke und Teufel angesprochen. Kritische Meinungen und Auseinandersetzungen sind legitim, aber: ""Das Maß ist voll. Wer nach 1945 die demokratische Ordnung wiederaufgebaut hat, wird nicht länger zusehen. Rechts- und Linksradikale hatten sich schon einmal vereint - um die Weimarer Republik zu zerstören... Wer Steine wirft, Scheiben einschlägt und Autos demoliert, muss damit rechnen, dass die Ordnung - auch gegen ihn - aufrechterhalten wird... Soll es erst dazu kommen, dass eine Selbstjustiz einsetzt? Es sind mehr dazu bereit, als den radikalen Studentengruppen lieb sein kann. Es ist allerhöchste Zeit, dass die Mehrheit der Studenten sich distanziert von denen, die die demokratische Ordnung Berlins zerstören wollen.""";"Nein";"Kommentar" "1848";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-11";"56";"Zweitstück";"27";"""Demokratie an 'Grippe' erkrankt""";"";"";"Leser";"13 Leserbriefe einhellig gegen Krawalle, insbesondere auch gegen Dutschke.";"Nein";"Leserbrief" "5295";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-12";"16";"Beisteller";"2";"Marburg: Sit-in der Professoren";"";"";"dpa";"Marburger Professoren verhindern durch Raumbelegung die konstituierende Sitzung des neuen satzunggebenden Senats, an dem auch Assistenten und Studenten beteiligt werden sollten.";"Nein";"Glosse" "2774";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-12";"18";"Fuß";"4";"Diesmal sprach Rudi Dutschke nicht von Gewalt";"Studenten";"In der Evangelischen Akademie Bad Boll diskutierte der SDS-Ideologe mit den Professoren";"Uhl.";"""Das Kunststück, in der gegenwärtigen explosiven Erregung ein Gespräch zwischen Professoren und dem SDS-Agitator Rudi Dutschke über 'Revolution in Deutschland' herbeizuführen und friedlich, fast familiär, zu beenden - die älteste Evangelische Akademie in der Bundesrepublik, Bad Boll, hat es zuwege gebracht."" Teilnehmer neben Dutschke waren die Professoren Maihofer, Bloch, Flechtheim und Marsch.";"Nein";"Bericht" "2773";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-12";"18";"Beisteller";"3";"Wer kennt, wer nennt die Namen?";"Berlin";"Massive Kritik an Ermittlungen gegen drei Polizeibeamte";"bi.";"Kritik an schleppenden und bislang weitgehend ergebnislosen Ermittlungen zu Polizei-Ausschreitungen bei der Anti-Schah-Demonstration im vergangenen Juni.";"Nein";"Bericht" "2772";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-12";"18";"Fuß";"2";"Nicht ""Hearing"", sondern Schauprozess";"";"Die Vorbereitungen für ein ""Springer-Tribunal"" bestätigen die demagogische Absicht";"Bernd Nellessen";"Kommentierender Bericht von der Veranstaltung bei der, unter Teilnahme von Eugen Kogon und Erich Kuby, das Nichtzustandekommen des geplanten Springer-Hearings beklagt wurde. Schuld sei der ""'Terror' und die 'Diktatur' des dem Verleger Axel Springer 'hörigen' Westberliner Senats"". Kritik ernteten Sicherungsmaßnahmen des Springer-Hauses. Kritik von Günter Anders erntete die Springer-Berichterstattung des Sechs-Tage-Krieges. Diese hätte den ""faschistischen Stil"" und ""faschistischen Geist"" der Springer-Zeitungen belegt.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "2771";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-12";"18";"Beisteller";"1";"Vor ungesetzlicher Demonstration gewarnt";"";"Schütz kündigt Vorgehen an";"v.C. ";"Schütz warnt auf SPD-Landesparteitag vor Teilnahme an Vietnam-Demo.";"Nein";"Bericht" "1850";"Springer";"B.Z.";"1968-02-12";"44";"Beisteller";"3";"""Ultimatum"" abgelaufen";"";"";"";"Kommentar in der BZ, dass gestern das von Studenten an den Springer-Verlag gestellte Ultimatum abgelaufen sei, wonach die BZ studentischen ""Zensoren"" ein Kontrollrecht einräumen sollte.";"Nein";"Glosse" "1849";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-12";"44";"Aufmacher";"2";"""Seht euch doch diese Typen an!""";"";"Klaus Schütz auf dem SPD-Parteitag: Nicht länger debattieren - jetzt handeln!";"Klaus Bär";"Schütz auf dem SPD-Parteitag zu den Studentenunruhen und der APO. Diese Leute seien nur durch Zufall 'links'. Sie könnten genausogut rechts stehen. ""Ihr müsst diese Typen sehen. Ihr müsst ihnen genau ins Gesicht sehen. Dann wisst ihr, denen geht es nur darum, unsere freiheitliche Grundordnung zu zerstören.""";"Nein";"Bericht" "5828";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1968-02-13";"10";"Beisteller";"4";"Studenten wollen mitreden";"";"";"";"Allgemeiner Studentenausschuß der Pädagogischen Hochschule fordert Mitspracherecht bei Studienreform";"Nein";"Bericht" "5733";"Springer";"Tagesspiegel";"1968-02-13";"12";"Zweitstück";"6";"Minderheit einer Minderheit";"";"";"Jürgen Matthes";"Soziologiestudent lehnt ""Kritische Universität"" ab und kritisiert Unwissenschaftlichkeit der Auseinandersetzung mit dem Axel-Springer-Verlag";"Ja";"Kommentar" "5300";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"15";"Uneinigkeit über den SDS";"";"";"wst, dpa, ap";"Offenbar Uneinigkeit in der Regierung über die Frage der Verfassungsfeindlichkeit des SDS. Kurzinformationen über Demonstrationen etc. in Kiel, Heidelberg, Bonn und München";"Nein";"Bericht" "5299";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"5";"Großer Zulauf zu den politischen Gruppen";"";"Ring politischer Jugend: Keine Aktionen mit dem SDS";"U.W.";"Vertreter des Rings politischer Jugend konstatieren größeres Interesse an ihren Mitgliedsverbänden. Abgrenzung vom SDS.";"Nein";"Bericht" "5298";"Sonstiges,Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"3";"Studenten ""streikten""";"";"";"";"Auszubildende am Sozialpädagogischen Institut sind in einen Vorlesungsstreik getreten.";"Nein";"Bericht" "5297";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"3";"Gewerkschaften wollen den Staat schützen";"";"Bürgermeister: 'Gewalt der Straße' nicht verharmlosen";"thi.";"Äußerungen von Bürgermeister Weichmann und Gewerkschaftsvertretern anlässlich eines Senatsempfangs zu den Unruhen.";"Nein";"Bericht" "5296";"Springer";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"2";"Tendenziös";"";"";"M.S.";"Kritik an einer Panorama-Sendung Peter Merseburgers, dem in seiner Berichterstattung über die Anti-Springer-Aktion ""böse Fehlurteile, falsche Behauptungen und Abträglichkeiten"" vorgeworfen werden.";"Nein";"Kommentar" "3296";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"5";"Professoren tagten";"";"Entwurf zum Hochschulgesetz wurde beraten";"MM.";"Der Akademische Senat der FU Berlin beriet über seine Stellungnahmen zum Hochschulentwurf; der Konvent der Pädagogischen Hochschule fordert ein Mitspracherecht von Studenten bei der Studienreform.";"Nein";"Bericht" "3295";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"5";"Sachverständige sagen aus";"";"";"";"Ankündigung der nächsten Zeugenvernehmung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu den Studentenunruhen.";"Nein";"Bericht" "3294";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Aufmacher";"2";"Schütz: Wenn wir nichts tun, werden wir davongejagt";"";"Sieg des ""rechten"" Flügels auf dem SPD-Parteitag";"Go.";"Bericht über den außerordentlichen Parteitag der Berliner SPD, Auseinandersetzungen zwischen rechtem und linkem Flügel, Bürgermeister Schütz wendet sich gegen die Studentenunruhen.";"Nein";"Bericht" "3293";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"2";"Proteste gegen den Schah";"Kurz gemeldet";"";"";"Demonstration in Wien gegen den Besuch des Schahs von Persien.";"Nein";"Bericht" "3292";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"2";"Es geht nicht um ""Futterkrippen""";"Leserbriefe";"";"Leser";"Scharfe Kritik an den Studentenunruhen, Vergleiche mit der NS-Zeit, härteres Vorgehen gefordert, es gelte, die Demokratie zu retten.";"Nein";"Leserbrief" "3291";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"1";"SDS kein Gesprächspartner";"Schnell informiert";"";"";"Die CDU lehnt den SDS wegen dessen antidemokratischen Programms als Gesprächspartner ab.";"Nein";"Bericht" "3290";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"1";"Vietkong-Fahnen gehißt";"Schnell informiert";"";"";"Demonstration in Heidelberg, bei der vor dem Amerikahaus Vietkong-Fahnen gehisst wurden.";"Nein";"Bericht" "3289";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-13";"12";"Beisteller";"1";"Demonstration in Kiel";"Schnell informiert";"";"";"Demonstration in Kiel gegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "2777";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"13";"Störung des Gottesdienstes strafbar";"";"";"Leser";"Drei Leserbriefe, die sich kritisch mit dem Heinemann-Vorschlag auseinandersetzen, Gottesdienststörer durch Singen frommer Lieder zu vertreiben.";"Nein";"Leserbrief" "2776";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-13";"20";"Beisteller";"12";"Kritisch betrachtet";"";"";"er";"Kritik am angeblich zu laxen Umgang der Strafverfolgungsbehörden und insbesondere der Gerichte mit Unruhestiftern.";"Nein";"Kommentar" "2775";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-13";"20";"Fuß";"4";"Front der Professoren und Studenten";"Bildungspolitik";"Beim Kongress ""Hochschule und Demokratie"" in Dortmund";"frh.";"Bericht über Dortmunder Großveranstaltung zur Hochschulreform, bei der der CDU-MdB und Reformbefürworter Hans Dichgans ""ausgezischt und ausgelacht"" wird.";"Nein";"Bericht" "5835";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-14";"8";"Aufmacher";"2";"Trotz Verbot: Radikale wollen die Kraftprobe";"";"Wieder Krawalle am Wochenende!";"jo.";"Durchführung einer Vietnam-Demonstration auch bei Verbot geplant. Zitat Dutschke: ""Wir lassen es auf eine Krafprobe ankommen. Keiner von uns hat Angst vor dem Gefängnis!""";"Nein";"Bericht" "5710";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-02-14";"8";"Beisteller";"2";"SDS unter die Lupe genommen";"";"";"rb.";"Wissenschaftler des Osteuropa-Instituts analysiert SDS vor Untersuchungsausschuss.";"Nein";"Bericht" "5709";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1968-02-14";"8";"Beisteller";"2";"Strafantrag gegen Studentenzeitung";"";"";"rb.";"Berlins Regierender Bürgermeister Schütz stellt Strafantrag wegen Beleidigung gegen Redakteure der Studentenzeitung ""FU-Spiegel"", die einen Leserbrief der ""Kommune I"" abgedruckt hatten, in dem Schütz verunglimpft wurde";"Nein";"Bericht" "5301";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-14";"32";"Aufmacher";"5";"Eine faire Diskussion kam in Wandsbek nicht zustande";"";"Am SDS gescheitert - Sachliches Gespräch im Haus Rissen";"ff, U.W., jh";"Gespräch zwischen Soldaten und Studenten an Störmanövern des SDS beinahe gescheitert. Hierzu werden Details geschildert. Ein Gespräch zwischen Studenten und Polizisten verlief ""fair und sachlich"". In einem anschließenden Kommentar wird festgestellt, dass diese Gespräche eine Klärung gebracht haben: ""Es muss von nun an deutlich zwischen der Unruhe der Studentenschaft und studentischen Unruhestiftern unterschieden werden."" SDS lege es nur auf Provokation an.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "3303";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"Assistenten sollen mitwirken";"";"";"";"Prof. Schelsky plädiert für eine Mitwirkung der Assistenten in den Selbstverwaltungsorganen der Universität.";"Nein";"Bericht" "3302";"Evangelische Kirche und Studenten";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"Bonn billigt Kirchenschutz";"";"";"";"Die Bundesregierung sieht auf Anfrage vom FDP-Abgeordneten Borm keinen Anlass, den angekündigten Gottesdienstschutz von Offizieren zu missbilligen.";"Nein";"Bericht" "3301";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"Demonstration in München geplant";"";"";"";"Der SDS verteilte Flugblätter vor dem Münchener Arbeitsamt und rief zu einer Demonstration und einem Go-In auf, in Tübingen wurde Strafanzeige gegen ein SDS-Mitglied gestellt.";"Nein";"Bericht" "3300";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"SHB übt Kritik an Stoltenberg";"";"";"";"Der SHB kritisiert Minister Stoltenberg für seine Äußerung, dass er nicht mit dem SDS reden werde.";"Nein";"Bericht" "3299";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"Entwürfe zu Uni-Reform";"";"";"";"Die drei Fraktionen des Berliner Abgeordnetenhauses wollen jeweils eigene Initiativgesetzentwürfe zur Hochschulreform einbringen.";"Nein";"Bericht" "3298";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Beisteller";"9";"Der Senat bleibt dabei";"";"Vietnam-Demonstration werden nicht genehmigt";"";"Keine Genehmigung für eine Demonstration im Anschluss an die Vietnam-Konferenz in der TU Berlin.";"Nein";"Bericht" "3297";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-14";"14";"Aufmacher";"9";"Sudienreform - 'Vehikel' für den Umsturzplan";"";"SDS-Taktik vor dem Untersuchungsauschuß";"MM.";"Dr. René Ahlberg sagte vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss über den SDS aus, dieser würde die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie anstreben, Hochschulreformen oder Springer-Kampagne seien dafür nur Mittel zum Zweck.";"Ja";"Bericht" "2788";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"11";"SPD-Gesetzentwurf zur Hochschulreform";"";"Basis ist die Vorlage von Senator Prof. Werner Stein";"eb";"Vorschlag der SPD zur Hochschulreform";"Nein";"Bericht" "2787";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"11";"Schütz will Beleidigungsklage einreichen";"";"Gegen Redakteur des FU-Spiegels wegen Kommune-Leserbriefs";"vc";"Kommunarden verunglimpfen in Leserbrief im FU-Studentenmagazin den Regierenden Bürgermeister. FU-Rektor distanziert sich. Schütz will Anzeige erstatten.";"Nein";"Bericht" "2786";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"6";"Bonn stellt sich vor General Hermann Wulf";"";"";"St.";"Offizier hatte durch Gottesdienstbesuch mit Soldaten Störung im Hamburger Michel verhindert. Bonn kritisiert das nicht.";"Nein";"Bericht" "2785";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"6";"Notfalls ""Go-in"" bei Brandt";"";"";"pff";"Frankfurter Studenten wollen bei Außenminister Brandt gegen Regierungsreaktion auf Verschleppung von Koreanern protestieren.";"Nein";"Bericht" "2784";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"6";"Merk will mit den Studenten diskutieren";"Bayern";"Rede im Landtag - Kritik am Missbrauch der Grundrechte";"wfm.";"Bayerischer Innenminister kritisiert Auswüchse der Studentenunruhen, will aber mit Studenten das Gespräch suchen.";"Nein";"Bericht" "2783";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"6";"Bonner Rektor lenkt ein";"";"";"dpa";"Vorläufige Verweisung des SDS-Mitglieds Hannes Heer von der Uni wird zurückgenommen";"Nein";"Bericht" "2782";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"6";"""Dem Staat sind die Hände gebunden""";"";"Stein: Autonomie verhindert Aufsicht an der Universität";"Bi.";"Wissenschaftssenator Stein kritisiert Zustände an der FU";"Nein";"Bericht" "2781";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Aufmacher";"6";"Senat bekräftigt Verbot der geplanten Vietnam-Demonstration";"Berlin";"Kraftprobe erwartet - Flugblätter rufen zur Kundgebung auf";"v.C. ";"Situation vor der für das Wochenende geplanten Demo des Vietnam-Kongresses gespannt";"Nein";"Bericht" "2780";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Zweitstück";"5";"""Mit Tomaten werfen ist nicht genug""";"Bad Boll: Blick in den Abgrund";"Gewalt contra Gewaltlosigkeit - Diskussion über die Revolution";"Walter Pfuhl";"Stimmungsbericht von den Diskussionen mit Dutschke u. a. in Bad Boll";"Nein";"Bericht,Kommentar" "2779";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Fuß";"4";"Synode beschäftigt sich mit den Studenten";"Evangelische Union";"Konferenzen in Spandau und Potsdam tauschen Grußbotschaften aus";"Co.";"In den Verhandlungen der Synode wird Verständnis für die Unruhe der Studenten geäußert.";"Nein";"Bericht" "2778";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-14";"22";"Beisteller";"2";"""Panoramas"" Kronzeugen";"";"";"Bernd Nellessen";"Kritik an einer ""Panorama""-Sendung mit Günter Grass und Eugen Kogon über das Springer-Hearing. Grass warnt vor studentischen Exzessen, kommt aber weniger als Kogon zu Wort.";"Nein";"Kommentar" "1853";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-14";"32";"Beisteller";"4";"Verbot bleibt!";"";"Keine Vietnam-Demonstration in Berlin";"P.R.";"Kraftprobe befürchtet";"Nein";"Bericht" "1852";"SDS";"B.Z.";"1968-02-14";"32";"Beisteller";"2";"""Der SDS bekannt sich zu Gewalt""";"";"";"dpa";"SDS-Einschätzung von René Ahlberg vor Parlamentarischen Untersuchungsausschuss, dieser sei antidemokratisch.";"Ja";"Bericht" "1851";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-14";"32";"Aufmacher";"2";"""FU-Spiegel"" warf mit Dreck";"Der ""Regierende"" will sich gegen Beleidiger wehren";"";"ski, bow";"Im studentischen FU-Spiegel wurde über die Behinderung des Regierenden Bürgermeisters Schütz berichtet. U. a. heisst es dort, er habe seinen Arm wegen ""Feigheit vor dem Feind"" verloren, zudem weitere Beleidigungen gegenüber Schütz. FU-Rektor Harndt spricht in diesem Zusammenhang von ""Methoden der Goebbels-Presse"" und ""gemeinster Pöbelei"", im Artikel ist vom ""Kloakenstil"" die Rede, Schütz will Strafanzeige gegen die Verantwortlichen des FU-Spiegels stellen.";"Nein";"Bericht" "5837";"Evangelische Kirche und Studenten";"BILD (Berlin)";"1968-02-15";"8";"Beisteller";"3";"Kirche will mit Studenten sprechen";"";"";"";"West-Berliner Synode beschließt, Gespräch mit der jungen Generation aufzunehmen.";"Nein";"Bericht" "5836";"Hochschulreform";"BILD (Berlin)";"1968-02-15";"8";"Beisteller";"3";"Einigkeit in Uni-Reform";"";"";"jo.";"Mitglieder des Abgeordnetenhauses bereiten Entwurf für Hochschulgesetz vor.";"Nein";"Bericht" "5734";"Dutschke,Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-15";"16";"Aufmacher";"6";"Dutschke und Mahler sprechen von angeblichem Widerstandsrecht";"";"Erklärungen der Veranstalter des Vietnam-Kongresses in Berlin";"";"SDS rechnet mit 10.000 bis 15.000 Teilnehmer der nicht genehmigten Vietnam-Demo in Berlin";"Nein";"Bericht" "5711";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-02-15";"8";"Fuß";"2";"""Gemeinsam mit Kommunisten""";"";"SDS legt seine Haltung fest";"rb.";"Rudi Dutschke sieht große Gemeinsamkeiten mit dem ""kommunistischen Lager"" ";"Nein";"Bericht" "5302";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-15";"20";"Beisteller";"7";"Nun kamen die Assistenten zu Wort";"";"Anhörverfahren zur Uni-Reform im Rathaus - Nicht in allen Fragen einig";"U.W.";"Details zu den Vorstellungen der Assistenten für eine Reform. Unirektor und Schulsenator unter den Zuhörern.";"Nein";"Bericht" "3307";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-15";"18";"Beisteller";"14";"Publizisten der FU kritisieren";"";"";"";"Publizisitik-Studenten kritisieren, dass die Berufungsverhandlung für den Nachfolger für Prof. Eberhard seit drei Jahren ergebnislos geblieben sind. Bei einer weiteren Verzögerung werden u.a. Vorlesungsstreiks angekündigt.";"Nein";"Bericht" "3306";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-15";"18";"Beisteller";"14";"SDS-Demonstration";"";"";"";"SDS-Demonstration in München, Gegendemonstration hätten SDS als Pestbeule der Demokratie bezeichnet.";"Nein";"Bericht" "3305";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-15";"18";"Beisteller";"14";"Nun Wettlauf der Parteien um neues Hochschulgesetz";"";"";"";"Entwürfe der Fraktionen des Berliner Abgeordnetenhauses für ein neues Hochschulgesetz.";"Nein";"Bericht" "3304";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-15";"18";"Beisteller";"1,14";"Senat warnt vor Demonstration/ Kein generelles Verbot";"";"";"Go.";"Der Berliner Senat warnt vor der Durchführung nicht genehmigter Demonstrationen, Hintergrund ist die geplante Demonstration nach dem Vietnamkongress. Bischof Scharf bietet sich als Vermittler an. Das Berliner Abgeordnetenhaus fordert den Senat auf, mit allen rechtsstaatlichen Mitteln gewalttätige Angriffe auf die freiheitlich demokratische Grundordnung zu verhindern, u.a. wird schärferes Demonstrationsverbot sowie ein Verbot des SDS gefordert. Dutschke kündigt Demonstration unter allen Umständen an.";"Nein";"Bericht" "2792";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-15";"20";"Aufmacher";"13";"""Nicht die geringste befreiende Erneuerung""";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Engländer kritisiert, dass es immer noch Deutsche gibt, die radikalen Charismatikern (Dutschke) anhängen.";"Nein";"Leserbrief" "2791";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-15";"20";"Beisteller";"3";"Dutschke: Demonstration auf jeden Fall";"Berlin";"Teilnehmer wollen sich bei ""Provokationen"" zur Wehr setzen";"v.C.";"Demo wird ungeachtet des Senatsverbots weiter vorbereitet. Stellungnahmen verschiedener Politiker und Gruppierungen.";"Nein";"Bericht" "2790";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-15";"20";"Aufmacher";"3";"Innenminister Lücke kündigt an: Der SDS wird notfalls verboten";"Gespräch mit der Welt";"Unter Berufung auf das Vereinsgesetz";"W. H.-E.";"Bundesinnenminister droht mit vereinsrechtlichen Schritten gegen den SDS.";"Nein";"Bericht" "2789";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-15";"20";"Beisteller";"1";"Senat: Es bleibt bei dem Demonstrationsverbot";"";"";"v.C.";"Stellungnahmen verschiedener Seiten zur geplanten Großdemonstration";"Nein";"Bericht" "2429";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-15";"12";"Aufmacher";"2";"Senat hält an Verbot fest - Konfrontation unvermeidlich?";"";"Dutschke: Demonstration findet auf jeden Fall statt";"";"Ankündigung des für den folgenden Sonnabend geplanten Vietnam-Kongress und eine anschließende - bislang noch nicht genehmigte - Großdemonstration. Der Senat weist darauf hin, dass eine nichtgenehmigte Demo widerrechtlich ist.";"Nein";"Bericht" "2428";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-15";"12";"Zweitstück";"2";"Gefährliches Wochenende";"";"";"pf.";"Machtprobe zwischen Senat und linksradikalen Gruppen bei z. Z. noch nicht genehmigten Vietnam-Demo kaum noch zu vermeiden. ""Der Zorn der demokratisch gesinnten Bevölkerung ist nun keineswegs unverständlich."" Empörung über Leserbrief von Kommune I im FU-Spiegel zu der Armverletzung von Schütz. ""Jeden anständigen Menschen packt bei dieser Lektüre der Zorn. Aber das ist ja gerade die Absicht.""";"Ja";"Kommentar" "1854";"Dutschke";"B.Z.";"1968-02-15";"28";"Beisteller";"2";"""Als ich vor Jahren als unbekannter Student ...""";"";"";"";"Dutschke-Karikatur, umringt von Kommilitonen kommentiert mit: ""Als ich vor Jahren als unbekannter Student..."" (Möglicherweise Anspielung auf Hitler). Auf dem Gürtel Dutschkes steht SDS, geschrieben mit SS-Runen. ";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "5713";"Sonstiges";"BILD (Berlin)";"1968-02-16";"14";"Beisteller";"8";"""FU-Spiegel"" entschuldigt sich bei Schütz";"";"";"rb.";"Chefredakteur der Studentenzeitung ""FU-Spiegel"" entschuldigt sich bei Regierendem Bürgermeister Schütz für Abdruck eines beleidigenden Leserbriefs der ""Kommune I""";"Nein";"Bericht" "5712";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-16";"14";"Beisteller";"1";"Aufruf an die Berliner";"";"Gewerkschaft: Unterstützt die Polizei!";"rb.";"Berliner Polizeigewerkschaft ruft Bürger auf, sich nicht an nicht genehmigten Studenten-Demos zu beteiligen";"Nein";"Bericht" "3311";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-16";"18";"Aufmacher";"11";"Studentenvertreter erhielt Beifall der Abgeordneten";"";"Sachverständige äußerten sich zur Hochschulreform";"";"Der Vorsitzende des VDS, Haubold, erläuterte Vorstellungen zur Hochschulreform vor dem Wissenschaftsausschuss des Bundestages, erhielt Beifall. In Stuttgart gab es Demonstration gegen eine vorschnelle Verabschiedung eines neuen Hochschulgesetzes, dies sei noch nicht fortschrittlich genug.";"Ja";"Bericht" "3310";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-16";"18";"Beisteller";"3";"Bedauert";"";"";"";"Der Chefredakteur des FU-Spiegels bedauert eine Verunglimpfung des Regierenden Bürgermeisters Schütz in einer vorangegangenen Ausgabe.";"Nein";"Bericht" "3309";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-16";"18";"Beisteller";"3";"Wünsche der Studenten erfüllt";"";"";"";"Bestimmte Pflichtübungen sind an der Philosophischen Fakultät und dem Otto-Suhr-Institut künftig freiwillig.";"Nein";"Bericht" "3308";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-16";"18";"Beisteller";"3";"Doch Vietnam-Demonstration";"";"SPD-Funktionär ist Veranstalter - Polizei warnt vor Gewaltakten";"";"Der SPD-Funktionär Gerull erhält Genehmigung für eine Vietnam-Demonstration unter der Auflage, dass der SDS daran nicht teilnehmen darf, weil Gewalttaten befürchtet werden. Horst Mahler beantragt weitere Demonstration. Die Humanistische Union erklärt, dass ein Verbot der Demonstration diese nicht verhindern könne. RCDS und das Studentenparlament sprechen sich für eine Genehmigung der Demonstration aus.";"Nein";"Bericht" "2801";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Beisteller";"15";"""Prüfstein für die Konflikte""";"SPD diskutiert mit Studenten";"Kiel: Drittel-Beteiligung in den akademischen Gremien gefordert";"Helmut Alt";"Überlegungen der SPD-Fraktion im Kieler Landtag zur Hochschulreform";"Nein";"Bericht" "2800";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Beisteller";"14";"FU-Spiegel entschuldigt sich";"";"Kommune-Pamphlet sollte Schütz nicht diffamieren";"gvc.";"Chefredakteur der Studentenzeitschrift entschuldigt sich bei Schütz und begründet, warum ihn der Beitrag nicht beleidigen sollte. Diesem Bericht ist ein Kommentar angehängt, der diesen Vorgang nach Form und Inhalt kritisiert: ""Der 'FU-Spiegel' hat sich nicht distanziert, sondern rational disqualifiziert.""";"Nein";"Bericht,Kommentar" "2799";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Aufmacher";"13";"Befürchtungen einer Konfrontation häufen sich";"";"Vietnam-""Aufzug"" genehmigt / SPD-Landesausschuss tritt zusammen";"hae";"Kleinere Demo des SPD-Mitgliedes Jürgen Gerull genehmigt. Stellungnahmen und Befürchtungen zu erwarteten Auseinandersetzungen bei einer Großdemo.";"Nein";"Bericht" "2798";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Zweitstück";"6";"Beiräte sollen Hochschulreform in der Öffentlichkeit fördern";"Universitäten";"Wissenschaftsausschuss hört Professoren und Studenten";"St.";"Verhandlungen im Wissenschaftsausschuss des Bundestages";"Ja";"Bericht" "2797";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Aufmacher";"6";"Scharfe Töne auf dem Schillerplatz";"Baden-Württemberg";"Landtag gibt dem Druck gegen das Hochschulgesetz ein wenig nach";"ühl., R.K.";"Demo gegen geplantes Hochschulgesetz in Stuttgart";"Nein";"Bericht" "2796";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Zweitstück";"5";"Der Marsch auf den Münchner Landtag";"";"Nach einem ""Teach-in"" wollte eine Gruppe von Studenten in das Parlamentsgebäude eindringen";"Rüdiger Dilloo";"Versuch des Eindringens von Studenten in den Landtag wird von der Polizei verhindert. Innerhalb der CSU Meinungsverschiedenheiten zum Umgang mit Studenten. Strauß plädiert für mehr Härte.";"Ja";"Bericht" "2795";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Fuß";"2";"Gefahr von unten";"";"";"H. Schoen";"Karikatur zeigt gegen Lehrer demonstrierende Schulklasse (Übernahme aus der Süddeutschen Zeitung).";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "2794";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Beisteller";"2";"Verzerrt";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser (MdL) kritisiert ""Panorama""-Sendung zum Springer-Hearing";"Nein";"Leserbrief" "2793";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-16";"24";"Beisteller";"2";"Selbstvertrauen";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Gustav Heinemann verteidigt seinen Leserbrief vom 27.1. 1968 zum Verhalten bei Gottesdienststörungen";"Nein";"Leserbrief" "2431";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"Telegraf";"1968-02-16";"14";"Fuß";"2";"Entschuldigung";"";"";"";"Kommentator kritisiert die nur teilweise gelungene Art der Entschuldigung des FU-Spiegels für den Bürgermeister Schütz diskriminierenden Leserbrief der Kommune I.";"Nein";"Kommentar" "2430";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-16";"14";"Aufmacher";"2";"Die ersten demonstrieren morgen";"";"Innenverwaltung prüft neuen Antrag für Vietnam-Demonstration am Sonntag";"pf.";"Juristische und politisches Hickhack um Genehmigung von Demonstrationen. Eine von einem SPD-Mann beantragte Kleindemo ist genehmigt worden unter der Auflage, keine SDS-Mitglieder teilnehmen zu lassen.";"Nein";"Bericht" "1856";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-16";"40";"Aufmacher";"3";"Neuer Antrag auf Demonstration";"Vietnam-Kongress gibt nicht auf";"";"L.R.";"Dritte Beantragung einer Demo. Alliierte zeigen sich beunruhigt. Flugblätter laden zur Teilnahme ein. Nutzung von TU-Räumen genehmigt.";"Ja";"Bericht" "1855";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"B.Z.";"1968-02-16";"40";"Beisteller";"2";"Die Klage läuft";"";"";"";"Schütz' Beleidigungsklage gegen Redakteure des FU-Spiegels";"Nein";"Bericht" "5838";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-17";"12";"Beisteller";"2";"Klage wurde zurückgewiesen";"";"";"rb.";"Klage der Humanistischen Union gegen das Berliner Versammlungsgesetz ohne Erfolg.";"Nein";"Bericht" "5736";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1968-02-17";"12";"Aufmacher";"6";"Konventionelle Vorstellungen überspringen";"";"";"Hans-Joachim Boehm, MdA";"In der Rubrik ""Die Meinung der Opposition"" beklagt ein Politiker das politische Mitläufertum der Masse der Studenten";"Nein";"Kommentar" "5735";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1968-02-17";"12";"Zweitstück";"3";"Die Vietnam-Kampagne an den deutschen Universitäten";"";"Eine Analyse des ""Arbeitskreises zum Schutz der Freiheit von Forschung und Lehre in der Freien Universität Berlin""";"";"Studie warnt vor Infragestellung der Demokratie durch Moralisierung des Vietnam-Krieges";"Nein";"Bericht" "5714";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-17";"12";"Fuß";"2";"Schütz: Letzter Appell an die Demonstranten";"";"? aber der SDS will auf die Straße";"Jürgen Oster";"Schütz warnt SDS vor nicht genehmigter Vietnam-Demo und kündigt Einsatz der Polizei an";"Nein";"Bericht" "5304";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-17";"64";"Beisteller";"3";"Universitäts-Serie als Sonderdruck";"";"";"";"HA-Serie ""Hamburgs Universität im Kreuzfeuer"" wird als Sonderdruck angeboten.";"Nein";"Bericht" "5303";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-17";"64";"Beisteller";"2";"Schütz warnt vor illegalen Demonstranten";"";"";"wy";"Berlin vor der Vietnam-Demo. Senat warnt vor Demo, die er verboten hat. Dutschke kündigt an, sie auf jeden Fall stattfinden zu lassen.";"Nein";"Bericht" "3315";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-17";"16";"Aufmacher";"7";"Linksradikale finden im Ostblock geringes Echo";"";"Studenten kommunistischer Länder haben andere Sorgen";"Karl Rau";"Die bundesdeutschen Studentenunruhen würden in den Ostblockstaaten nur ein geringes Echo finden. Die Machthaber kritisieren das Verständnis vom Sozialismus der deutschen Studenten und befürchten wohl auch ein Überschwappen der Unruhen, die Studenten der Ostblockstaaten hätten konkretere materielle und berufliche Sorgen, hätten deshalb kein Verständnis für protestierende deutsche Studenten.";"Nein";"Bericht" "3314";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-17";"16";"Beisteller";"7";"Jungdemokraten gegen befristete Studienzeit";"";"";"ndt.";"Die Jungdemokraten der FDP präsentieren eigenen Entwurf für ein Hochschulgesetz.";"Nein";"Bericht" "3313";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-17";"16";"Beisteller";"1";"Auch SPD für das Verbot";"";"""SDS verfolgt antidemokratische Ziele""";"";"Die Mehrheit der Berliner SPD unterstützt Verbot der SDS-Vietnam-Demonstration; der dem linken Flügel zuzurechnende SPD-Funktionär Gerull will an seiner Demonstration jedoch festhalten. Harry Ristock beantragte weitere Vietnam-Demonstration, wurde abgelehnt.";"Nein";"Bericht" "3312";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-17";"16";"Aufmacher";"1,3";"Schütz: Senat wird illegale Demonstrationen verhindern/ Berlin vor einem heißen Wochenende?";"";"Berliner sollen Polizei unterstützen - Keine Selbstjustiz/ DGB: Von illegalen Demonstrationen fernhalten";"Go.";"Der Regierende Bürgermeister Schütz bekräftigt Verbot der SDS-Demonstration und warnt alle davor, sich an solchen Veranstaltungen zu beteiligen. Er kündigt rigoroses Einschreiten gegen illegale Verantaltungen an. Begründet wird das Verbot damit, dass der SDS in dem letzten Monat wiederholt versucht habe, die demokratische Ordnung Berlins zu stören.";"Nein";"Bericht" "2806";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-17";"26";"Fuß";"9";"Versammlungsgesetz ist nicht verfassungsfeindlich";"";"Verwaltungsgericht nahm zur Genehmigungspflicht von Demonstrationen Stellung";"fa";"Entscheidung über eine Klage zum Demonstrationsrecht";"Nein";"Bericht" "2805";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-17";"26";"Aufmacher";"9";"Schütz: Extremisten unter sich lassen";"";"Erklärungen zur verbotenen Vietnam-Demonstration reißen nicht ab";"gvc.";"Erklärungen von Senat, Parteien, Unigruppierungen etc. zur geplanten Demo. Schütz: ""Üben Sie keine Selbstjustiz:""";"Nein";"Bericht" "2804";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-17";"26";"Beisteller";"2";"Bärendienst";"Zum Tage";"";"W.G.";"Kritik an Abschaffung von Grundstudium und Zwischenprüfung in Bereichen der FU";"Nein";"Kommentar" "2803";"Springer";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-17";"26";"Zweitstück";"2";"Das Abenteuer des Professors Kogon";"";"";"Matthias Walden";"Kritischer Kommentar zur Rolle Eugen Kogons beim Springer-Hearing";"Ja";"Kommentar" "2802";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-17";"26";"Beisteller";"1";"Vietnam-Demonstration bleibt verboten / Politiker appellieren an die Berliner";"";"Ausschreitungen befürchetet - Kirchenleitung schaltet sich ein";"Co.";"Politiker raten Bevölkerung, sich von ggf. stattfindender illegaler Demo fernzuhalten";"Nein";"Bericht" "2434";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-17";"12";"Fuß";"2";"Verbot war rechtswidrig";"";"";"AP, dpa";"Verbot einer Demonstration der Humanistischen Union im Sommer 1967 war rechtswidrig. Wichtige Gerichtsentscheidung zur Versammlungsfreiheit.";"Nein";"Bericht" "2433";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-17";"12";"Aufmacher";"2";"Harte Fronten in Berlin";"";"Schütz: Der Senat wird seine Pflicht tun";"";"Stellungnahmen aus unterschiedlichen Lagern zu den erwarteten Unruhen.";"Nein";"Bericht" "2432";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-17";"12";"Aufmacher";"1";"Schütz: Appell an die Berliner. Lasst die Radikalen unter sich!";"";"";"pf.";"Für das Wochenende werden Auseinandersetzungen erwartet. Schütz appelliert an die Berliner: ""Lassen Sie die Extremisten unter sich. Sie erleichtern damit die Arbeit der Polizei! Üben Sie keine Selbstjustiz! Helfen Sie mit, Straftäter festzustellen, die Unsicherheit und Unordnung in die Stadt tragen wollen!""";"Nein";"Bericht" "1869";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Aufmacher";"5";"DGB: Nicht vor den Karren der Demagogen";"";"";"K.B.";"Berliner DGB stellt sich hinter Senat. Wortführer der illegalen Demo wollen ""in übler Weise unsere Rechtsstaatlichkeit beseitigen"".";"Ja";"Bericht" "1868";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"4";"Kein Recht auf Widerstand";"";"";"";"Illegale Demonstranten können sich nicht auf Widerstandsrecht berufen.";"Nein";"Bericht" "1867";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"4";"Flugblatt-Aktion";"";"";"";"Demokratischer Club fordert zum Fernbleiben von der Demo auf";"Nein";"Bericht" "1866";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"4";"Vietnam-Umfrage in Deutschland";"";"";"red";"Umfrage zum ""Engagement der Amerikaner in Vietnam""";"Nein";"Bericht" "1865";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"4";"Vierter Antrag auf eine Demonstration";"";"";"";"Antragsteller u. a. SDS und Evangelische Studentengemeinde";"Nein";"Bericht" "1864";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Zweitstück";"4";"Sie tragen die Verantwortung";"";"";"Peer";"Demonstranten tragen Verantwortung für Folgen zu erwartender Gewalt. An die Staatsgewalt gerichtet: ""Aber wir müssen in letzter Stunde noch einmal dringend davor warnen, Härte mit Brutalität zu verwechseln, Verhältnismäßigkeit der Mittel in Gesetzlosigkeit ausarten zu lassen.""";"Nein";"Kommentar" "1863";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Aufmacher";"4";"Klaus Schütz: ""Übt keine Selbstjustiz!""";"";"";"Klaus Bär";"Beschwörender Appell an alle Berliner, sich nicht an illegalen Demos zu beteiligen und keine Selbstjustiz zu üben. ""Helfen Sie mit, Straftäter festzustellen, die Unsicherheit und Unordnung in die Stadt tragen wollen.""";"Ja";"Bericht" "1862";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Fuß";"3";"Gute Freunde. Warnung. Beschuldigt.";"";"";"";"Sammelmeldung zu US-Sympatieadresse aus OSI, zu einer Warnung Neubauers und zu AStA, der Stadtkommandanten beschuldigt, Konfrontation zu suchen.";"Nein";"Bericht" "1861";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"3";"Entspricht der Verfassung";"";"";"";"Erläuterung des Berliner Versammlungsgesetzes von 1950.";"Nein";"Bericht" "1860";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"3";"SPD hinter dem Senat";"";"Entschließung des Landesausschusses";"B.";"Landesausschuss: Dem Vietnam-Kongress ? geht es um konsequente Verforgung antidemokratischer Ziele.";"Nein";"Bericht" "1859";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Beisteller";"3";"Zahlen keine Gebühren";"";"";"mz";"1500 westdeutsche Kongressteilnehmer sollen in Helmstedt bevorzugt abgefertigt und von Transitgebühren befreit werden.";"Nein";"Bericht" "1858";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Aufmacher";"3";"Erste Zwischenfälle";"";"Die Bevölkerung ist über Flugblattverteiler empört. Vermittlungsversuche der evangelischen Kirche gescheitert.";"L.R.";"siehe Unterzeilen. Peter Brandt unter den vorübergehend festgenommenen Flugblattverteilern.";"Nein";"Bericht" "1857";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-17";"36";"Ganzseite";"1";"Klaus Schütz: ""Übt keine Selbstjustiz!""";"Berlin vor einem heißen Wochenende";"Vietnam-Kongress: Demonstration bleibt - trotz Verbot. Gewerkschaftsbund Berlin: Polizei muss Rechtsstaat schützen. Landesverband der SPD: Bevölkerung soll sich fernhalten";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Nein";"Bericht" "5738";"Evangelische Kirche und Studenten";"Tagesspiegel";"1968-02-18";"48";"Aufmacher";"17";"Professor Gollwitzer kritisiert";"";"";"Dr. Ulrich Brost";"Leserbriefschreiber kritisiert den evangelischen Theologen Gollwitzer, der die Darstellung des Gemeinderats zur Gottesdienststörung in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche als ""wahrheitswidrig"" bezeichnet hatte";"Nein";"Leserbrief" "5737";"SDS";"Tagesspiegel";"1968-02-18";"48";"Beisteller";"8";"Am Rande bemerkt - Bürger von Zehlendorf";"";"";"thes";"Bericht über ominöses Flugblatt, das zu Demo gegen SDS-Aktivitäten gegen amerikanische Einrichtungen in Zehlendorf aufruft";"Nein";"Bericht" "3319";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-18";"70";"Aufmacher";"3";"Weiss ruft Genossen zur Sabotage auf";"";"Parole: Es ist Pflicht, Revolution zu machen!";"";"Zweite Fassung des Berichts über die Internationale Vietnam-Konferenz, neu ist die Wiedergabe vom Inhalt der Rede Peter Weiß´";"Ja";"Bericht" "3318";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-18";"70";"Aufmacher";"3";"Auf der TU-Bühne fehlten die Stars";"";"Parole: Es ist Pflicht, Revolution zu machen!";"";"Bericht über die Internationale Vietnam-Konferenz, sei ohne Zwischenfälle abgelaufen, lediglich ein Rechtsanwalt wurde vom Mikrofon weggezerrt, die Referate hätten zum größten Teil in Angriffen gegen die USA, die Bundesrepublik und den Berliner Senat gegipfelt; SPD-Funktionär Gerull sagte seine Demonstration ab.";"Ja";"Bericht" "3317";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-18";"70";"Beisteller";"2";"Berlin darf nicht Saigon werden!";"";"";"Rudolf Stiege";"Kritisiert die Entscheidung des Gerichts, die Vietnamdemonstration des SDS zu genehmigen, dies erinnere an die Selbstzerstörung der Weimarer Demokratie. Von der Demonstration seien Gewalttaten zu erwarten, Studenten wollen Berlin zu Saigon machen, alle Berliner werden sich von der Demonstration fern halten, aber auch von der Versuchung, Selbstjustiz zu üben. Dazu eine Karikatur, ein Demonstrant fragt einem im Stacheldraht hängenden Grenzflüchtling, ob er für den Vietkong ist.";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "3316";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-18";"70";"Aufmacher";"1";"Schütz: Meidet den Aufmarsch der Vietnam-Demonstranten";"";"Gericht billigt Protestzug - Aber nicht zur US-Siedlung";"Go.";"Das Berliner Verwaltungsgericht genehmigt die SDS-Vietnam-Demonstration unter der Auflage, dass man nicht zur amerikanischen Siedlung zieht. Der Regierende Bürgermeister Schütz appelliert weiterhin an die Bevölkerung, nicht daran teilzunehmen.";"Nein";"Bericht" "2519";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Beisteller";"35";"Gerull sagte in letzter Minute ab";"";"""Klein-Demonstration"" fiel aus - Pfiffe vor dem Rathaus";"";"Absage der vom SPD-Abgeordneten Jürgen Gerull beantragten Vietnam-Demo.";"Ja";"Bericht" "2518";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Aufmacher";"35";"Gericht stellte fest: Verbot ist zu Unrecht erfolgt";"Keine Demonstrationserlaubnis in Dahlem. Polizei bleibt trotzdem voll einsatzbereit";"";"";"Situation vor einer erwarteten Vitnam-Demonstration";"Nein";"Bericht" "2517";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Fuß";"5";"Rabauken und Rebellen";"";"";"William S. Schlamm";"Begründet die Triftigkeit von Vergleichen des SDS mit SA und SS.";"Ja";"Kommentar" "2516";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Beisteller";"4";"Gefährliche Dutschkisten";"";"";"Leser";"CDU-MdB Jahn betont Gefährlichkeit radikaler Gruppen und Reformen als Gegenmittel.";"Ja";"Leserbrief" "2515";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Aufmacher";"4";"SDS-Palaver vor jungen Offizieren";"";"Aufschlussreicher Versuch";"G. Scharnhorst";"Vertreter von Studentengruppierungen in Hamburger Heeresoffiziersschule. SDS-Vertreter ermüdet mit Endlosvortrag.";"Ja";"Bericht" "2514";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Fuß";"2";"Wer stützt die Demonstranten";"";"Viele Gruppen unter der Vietkong-Fahne vereint - Mysteriöse Geldquellen";"V., Z.";"Aufzählung einladender Gruppen. Stellung der DDR-Presse zum Geschehen. Vermutung, dass Geld aus Ostquellen kommt.";"Nein";"Bericht,Kommentar" "2513";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-18";"42";"Aufmacher";"1";"Vietnam-Protestmarsch überraschend erlaubt. 3000 Polizisten bereit";"Bürgermeister Schütz: Gerichtsentscheid wird respektiert";"";"Claus Dieter Nagel";"Zunächst verbotene Vietnam-Demo nun doch erlaubt. Bericht vom Vietnam-Kongress, u. a. mit Hinweis auf Auftritt des RA Prelinger, der gegen den Kongress protestiert hat.";"Ja";"Bericht" "2438";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-18";"32";"Aufmacher";"21";"Die Geschichte von Willi Matuschke, dem Berufsrevolutionär";"";"";"OLAF";"Glosse über einen fiktiven Berufsrevolutionär zwischen politischen Idealen und häuslicher Realität";"Ja";"Glosse" "2437";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-18";"32";"Aufmacher";"3";"Heerlager in der TU";"";"";"";"Schilderung der Atmosphäre während des Vietnam-Kongresses. Probleme bei der Anreise über die Interzonenstrecke. Sozialdemokrat Gerull sagt Separatdemo ab.";"Ja";"Reportage" "2436";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-18";"32";"Aufmacher";"2";"Nicht gegen Gewalt";"";"";"Arno Scholz";"Kommentator setzt sich mit der kompromislosen Haltung radikaler Studenten zum Vietnamkrieg auseinander. Es ginge gar nicht um Frieden, nicht gegen Gewalt, sondern um den Sieg des Vietkong. Deshalb sei an diesem Wochenende Wachsamkeit der Demokraten wichtig.";"Nein";"Kommentar" "2435";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-18";"32";"Beisteller";"1";"Kommt es heute zu der Kraftprobe?";"";"";"";"Bericht vom Vietnam-Kongress im Audimax der TU";"Ja";"Kommentar,Bericht" "1872";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-18";"56";"Zweitstück";"3";"Zweierlei Maß";"";"";"";"Es wird eine Demo gegen den Krieg in Vietnam geben. Jeder vernünftige Mensch ist gegen Krieg. Dutschke und Co ist das aber nur Vorwand, um antiamerikanisches Propagandakapital herauszuschlagen.";"Ja";"Kommentar" "1871";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-18";"56";"Aufmacher";"3";"Kongress unter Vietcong-Fahne";"Teilnehmer fuhren ohne Gebühren durch die Zone";"";"";"300 Teilnehmer auf SDS-Einladung in TU. Dutschke Redner. Polizei erwartet ""heißen Sonntag"".";"Nein";"Bericht" "1870";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD am SONNTAG";"1968-02-18";"56";"Aufmacher";"27";"""Kritik - ja! Steine und Eier - nein!""";"";"Briefe - Hier kann jeder seine Meinung sagen";"Leser";"Sechs US-kritische Leserstimmen zu Vietnam. Absage an Gewalt bei Demos.";"Nein";"Leserbrief" "5840";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-19";"12";"Beisteller";"2";"Universität glich einem Heerlager";"";"";"rb.";"Kurzer Bericht über den Vietnam-Kongress mit Nennung einiger Redner und Teilnehmerzahl 4000.";"Ja";"Bericht" "5839";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-19";"12";"Fuß";"2";"""Sie wollen unsere Städte in Unordnung bringen""";"";"";"rb.";"Reaktionen von Schütz und Neubauer auf die Vietnam-Demo vom Wochenende";"Nein";"Bericht" "5716";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-19";"12";"Aufmacher";"2";"Arbeiter holten Fahne vom Kran";"";"keine ";"";"Polizei kontrolliert Vietnam-Demo auf dem Kudamm und hält Gegen-Demonstranten in Schach";"Ja";"Bericht" "5715";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-19";"12";"Aufmacher";"1";"Berliner ließen sich nicht aus der Ruhe bringen!";"10.000 unter roten Fahnen: Vietnam-Protest wurde zur Propaganda-Schau für den Kommunismus - aber";"Auch Gegen-Demonstrationen ohne Zwischenfälle";"rb.";"Kaum Gewalt bei Groß-Demo des SDS gegen Vietnamkrieg";"Ja";"Bericht" "5307";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-19";"16";"Zweitstück";"7";"Das heftige Tauziehen in Ulm";"";"Hochschule für Gestaltung in Not - Werden die fortschrittlichen Ideen gebrenst?";"Mathilde Köhler";"Ausführliche Darstellung der Finanzierungs- und Rechts-Probleme der Ulmer Hochschule für Gestaltung. ";"Ja";"Bericht" "5306";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-19";"16";"Aufmacher";"2";"Berlins Bevölkerung protestiert";"";"Empörung über Linksextremisten - Gegenkundgebung geplant";"fr, wy";"Senatsdemo als Antwort auf Vietnam-Demo angekündigt. Letztere nun doch genehmigt. Etwa 10000 Teilnehmer. Deutlicher Widerstand von Bürgern. SPD plant Maßnahmen gegen ihre Mitglieder Ristock und Beck, die an der Demo teilgenommen haben. Erwähnung des Auftritts von Rechtsanwalt Prelinger beim Vietnam-Kongress.";"Nein";"Bericht" "5305";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-19";"16";"Beisteller";"1";"Berliner protestieren";"";"";"wy";"Ankündigung der Senatsdemo. Bereits bei der Vietnam-Demo war es zu Protesten gekommen.";"Nein";"Bericht" "2811";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-19";"20";"Zweitstück";"5";"Neubauer würdigt entschiedene Haltung der Bevölkerung";"";"""Appell des Senats befolgt"" - Demonstration im Zeichen der roten Fahne - Parteien beraten über Gegenkundgebung";"";"Verlauf der Vietnam-Demo und ihrer Vorgeschichte. Innensenator lobt Berliner für Zurückhaltung. Für die Genehmigung der Demo hatte sich u.a. Bucerius eingesetzt. ";"Nein";"Bericht" "2810";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-19";"20";"Aufmacher";"5";"Revolutionstaumel bis ein Uhr nachts";"Der Vietnam-Kongress in der TU-Berlin";"Zum Schluss fordert Rudi Dutschke den ""direkten Kampf""";"Bernd Nellessen";"Kommentierender Bericht von der vierzehnstündigen Veranstaltung in der TU mit zahlreichen Zitaten, u.a. von Dutschke, der u.a. von einer Verpflichtung, sich auf den direkten Kampf vorzubereiten, spricht.";"Ja";"Kommentar,Bericht" "2809";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-19";"20";"Beisteller";"2";"Habilitation";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser wendet sich gegen die studentische Forderung, die Habilitation abzuschaffen";"Nein";"Leserbrief" "2808";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-19";"20";"Beisteller";"1";"Klärung";"";"";"Co.";"Kommentator begrüßt Zulassung der Demo. Position des SDS jetzt klarer. Rote Fahnen für Berliner ""schwer erträglich"".";"Nein";"Kommentar" "2807";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-19";"20";"Aufmacher";"1";"Schütz: Radikale wollen unsere Städte in Unordnung bringen";"";"Gegendemonstration nach Vietnam-Kundgebung";"";"Vietnam-Demo kurzfristig von Gericht genehmigt. Bericht vom weitgehend friedlichen Verlauf. Zitate von Schütz, Dutschke u. a. Hinweis auf eine Gegendemonstration.";"Ja";"Bericht" "1879";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Aufmacher";"2";"Berlin wird ihnen eine Antwort geben";"Große Gegenkundgebung in unserer Stadt gepant";"";"P.R.";"Senat und Parteien laden zu Gegendemo ein. Gewerkschaften sollen mitmachen. Arbeitgeber sollen arbeitsfrei geben. Vietnam-Demo war von Verwaltungsgericht erlaubt worden.";"Nein";"Bericht" "1878";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Ganzseite";"20,21";"Das war den Berlinern zuviel!";"";"Demonstration und Gegendemonstration - trotzdem diszipliniert";"L.R.";"Fotostrecke der Demo und von Gegendemonstrationen";"Ja";"Bericht" "1877";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Aufmacher";"4";"Einer gegen 3000";"Berliner Rechtsanwalt protestierte gegen Vietnam-Kongreß";"";"red";"RA Dieter Prelingers Versuch, auf dem Rednerpult den Vietnam-Kongress zu kritisieren und beenden.";"Ja";"Bericht" "1876";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Ganzseite";"3,4";"Absage an die Radikalen";"";"";"L.R.";"Reportage von der Demonstration und den spontanen Gegendemonstrationen";"Ja";"Kommentar,Reportage" "1875";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Fuß";"2";"Mit Rucksack und Gepäck zum ""Kongress""";"";"";"";"Flapsiges Stimmungsbild vom Vietnam-Kongress";"Ja";"Reportage,Kommentar" "1874";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Beisteller";"2";"Wie weit ist ein Gewissen?";"";"";"Peer";"Kritik an den Richtern des Verwaltungsgerichts wegen Zulassung der Vietnam-Demo.";"Nein";"Kommentar" "1873";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-19";"40";"Ganzseite";"1";"Das war den Berlinern zuviel!";"";"Spontane Gegen-Demonstrationen. Arbeiter verbrannten rote Fahnen. Polizei musste SDS-Haus schützen";"";"Hinweis auf Bericht im Blatt";"Ja";"Sonstiges" "5842";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-20";"10";"Beisteller";"2";"Gegen den Vietnam-Krieg, aber sonst anderer Meinung?";"";"";"hb.";"Funktionäre der ESG, des SHB und des LSD, die an der Vietnam-Demo teilgenommen haben, äußern sich zu ihrer Haltung zum SDS.";"Nein";"Interview" "5841";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-20";"10";"Zweitstück";"2";"Fünf Stunden wurde debattiert - doch der Rausschmiss blieb aus";"";"";"jo.";"Über Ausschlussforderungen von SPD-Mitgliedern gegen die Vietnam-Demo-Teilnehmer Ristock und Beck.";"Ja";"Bericht" "5717";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-20";"10";"Aufmacher";"2";"Schütz: Wir müssen sagen, was wir wollen";"";"Gewerkschaft ÖTV ruft zur Demonstration auf";"Jürgen Oster";"Berliner Bürger und Gewerkschaften wollen auf ÖTV-Großkundgebung ein Zeichen gegen linke Vietnam-Demo setzen";"Ja";"Bericht" "5309";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-20";"16";"Fuß";"2";"Rektoren tagen in Bad Godesberg";"";"";"";"Hinweis auf die Tagung der Westdeutschen Rektorenkonferenz zur Hochschulreform";"Ja";"Bericht" "5308";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"1";"Berliner SPD will hart reagieren";"";"";"wy";"Berliner SPD plant Schritte gegen Vietnam-Demo-Teilnehmer aus den eigenen Reihen. Hinweise auf die Senatsdemo.";"Nein";"Bericht" "3327";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Aufmacher";"6";"Vietkong-Fahnen wurden auf der Straße verbrannt";"";"Demonstration und Gegendemonstration verliefen diszipliniert";"";"Bericht über die Vietnamdemonstration, diese sei weitestgehend diszipliniert verlaufen. Der SPD-Abgeordnete Zehden wird zitiert, wie er die Demonstranten Totengräber der Demokratie und antidemokratische Kräfte nennt. Erwähnt werden zwei Gegendemonstrationen mit Parolen wie Teufel zur Hölle und Dutschke raus aus West-Berlin.";"Ja";"Bericht" "3326";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Beisteller";"3";"SDS-Mitglieder werden gehört";"";"";"";"Ankündigung der Anhörung von Mitgliedern des SDS vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss";"Nein";"Bericht" "3325";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Beisteller";"2";"Für Freiheit gegen Chaos";"";"";"Rudolf Stiege";"Die Vietnamdemonstration sei zwar überwiegend friedlich verlaufen, allerdings hätte es mehrfach am seidenen Faden gehangen, ob sich nicht doch eine Straßenschlacht entwickelt. Auch künftig müsse man jede Demonstration, ""die von den Kommunisten oder ihren Strohmännern"" betrieben wird, als potentiellen Aufruhr gegen die staatliche Ordnung sehen. Zudem wird um die Teilnahme bei der Großkundgebung des Berliner Senats geworben, dies sei ein Ausdruck dafür, dass die Mehrheit der Berliner Bevölkerung die Studentenunruhen missbilligen und sich zur Solidarität mit der amerikanischen Schutzmacht bekennen würden. Die SPD-Teilnehmer der Vietnamdemonstration um Ristock werden scharf kritisiert.";"Nein";"Kommentar" "3324";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Fuß";"2";"Rektoren beraten Hochschulreform";"";"";"";"In Bad Godesberg beraten die westdeutschen Rektoren u.a. die Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "3323";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Beisteller";"2";"Demokratische Ordnung in Gefahr";"Leserbreife";"";"Leser";"Scharfe Kritik an der Gerichtsentscheidung, die Vietnamdemonstration zu genehmigen. Den Demonstranten ginge es nicht um Vietnam, sondern nur um die Beseitigung der demokratischen Ordnung in Berlin.";"Nein";"Leserbrief" "3322";"SDS";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Beisteller";"1";"Steuerzahler finanzieren SDS";"";"";"";"Der SDS erhält von einigen Bundesländern für Zwecke der politischen Bildung Mittel aus Steuergeldern, aus Bundesmitteln wird er seit 1960 nicht mehr gefördert, wogegen der SDS klagt.";"Nein";"Bericht" "3321";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Zweitstück";"1";"Ausschluß von Ristock aus der SPD beantragt";"";"";"LUK";"Antrag innerhalb der Berliner SPD für den Ausschluss jener SPD-Mitglieder, die an der Vietnamdemonstration des SDS teilgenommen hatten, darunter Harry Ristock. Der SPD-Landesvorstand missbilligte die Teilnahme.";"Nein";"Bericht" "3320";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-20";"14";"Aufmacher";"1";"Morgen demonstriert Berlin für Frieden und Freiheit";"";"Schütz ruft zur Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg";"Go.";"Ankündigung der Großkundgebung ""Berlin steht für Frieden und Freiheit"" am 21.2.1968 als Gegendemonstration zur Vietnamdemonstration.";"Ja";"Bericht" "2820";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Zweitstück";"3";"SPD-Landesausschuß behält sich personelle Konsequenzen vor";"";"Lebhafte Debatte nach der Vietnam-Demonstration";"hae";"Meinungsverschiedenheiten in der SPD um Teilnahme von Ristock, Beck u.a. an der Vietnam-Demo";"Nein";"Bericht" "2819";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"3";"Rektoren beraten Hochschul-Reform";"";"Neuer Gewerkschaftsvorschlag";"dpa";"Rektorentagung zum Thema in Bad Godesberg";"Nein";"Bericht" "2818";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"3";"Keine Zuschüsse aus Bundesmitteln";"";"SDS erhebt Klage gegen Sperre";"dpa";"SDS-Klage gegen Nichtgewährung von Bundeszuschüssen seit 1960";"Nein";"Bericht" "2817";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Aufmacher";"3";"Erlanger Studenten: Eine Beruhigungspille, die wir nicht schlucken werden";"Universitätsreform";"Scharfe Attacken auf die neue Satzung";"Wilhelm F. Maschner";"Bericht über Erlanger Demo und über studentische Kritikpunkte an Hochschulsatzung, die von Professoren als besonders modern empfunden wird.";"Nein";"Bericht" "2816";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"2";"Mit Pinsel und Farbe";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser wehrt sich gegen Pauschalurteile über Studenten";"Nein";"Leserbrief" "2815";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Aufmacher";"2";"Revolutionärer Schall und Rauch";"";"Die Vietnam-Demonstration. Internationale ""Avantgarde"". Wille zur direkten Aktion";"Bernt Conrad";"Kommentar gegen die antiamerikanische Vietnam-Demonstration in Berlin, einer Stadt, die ihre Freiheit den Amerikanern verdankt. Ruhiger Demoverlauf nur aus taktischen Gründen. Mit Eskalationen muss gerechnet werden.";"Ja";"Kommentar" "2814";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"1";"SPD: Demonstration der Mitglieder mißbilligt";"";"";"Co.";"Meinungsverschiedenheiten in der SPD um Teilnahme von Ristock, Beck u.a. an der Vietnam-Demo";"Nein";"Bericht" "2813";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Zweitstück";"1";"Freiheitskundgebung auf dem Kennedyplatz";"Antwort an die Extremisten";"Für Mittwoch einberufen - Schütz appelliert an die Berliner";"v.C.";"Aufruf des Regierenden Bürgermeisters an die Berliner, an einer von Parteien und Verbänden unterstützten Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg teilzunehmen. ";"Nein";"Bericht" "2812";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-20";"16";"Beisteller";"1";"Studenten-Kritik an Erlanger Satzung";"";"Professoren: Ein Vorbild";"wfm.";"1500 Erlanger Studenten demonstrieren gegen die neue Satzung ihrer Hochschule";"Nein";"Bericht" "2442";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-20";"12";"Aufmacher";"3";"Ohne Steine und Knüppel";"";"";"Heino Eggers";"Schilderung des Verlaufs der Demonstration und des Volkszornes, der sie ""verfolgte"". Trotz kleinerer Auseinandersetzungen insgesamt ruhig.";"Ja";"Bericht" "2441";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-20";"12";"Zweitstück";"2";"Bilanz eines Wochenendes";"";"";"pf.";"Erleichterung über den weitgehend friedlichen Verlauf der Demo am Wochenende. Hinweis auf die Absichten der Senatsdemo";"Nein";"Kommentar" "2440";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-20";"12";"Fuß";"1";"Ausschluss von Ristock und Beck aus der SPD gefordert";"";"";"pf.";"In der SPD wird die Forderung laut, Sozialdemokraten, die an der Vietnam-Demo teilgenommen haben, aus der Partei auszuschließen.";"Nein";"Bericht" "2439";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-20";"12";"Aufmacher";"1,2";"Morgen 16.30 Uhr vor dem Rathaus Schöneberg";"";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"pf.";"Aufruf des Senats, der Parteien und Gewerkschaften zur Teilnahme an der Senatsdemo vor dem Schöneberger Rathaus.";"Ja";"Bericht" "1882";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-20";"28";"Zweitstück";"5";"Alles wie gehabt";"";"";"Peer";"Kritik an der Bewertung der Gegendemonstrationen durch den Republikanischen Club, deren Funktionäre seien gelehrige Schüler der Zonenpropagandisten.";"Nein";"Kommentar" "1881";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-20";"28";"Ganzseite";"4";"""Wir wollen sagen, wofür wir sind!""";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"";"Demonstrationsaufruf der ""Aktion Demokratisches Berlin"" mit Unterschriftenliste";"Nein";"Kommentar" "1880";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-20";"28";"Aufmacher";"1";"Ganz Berlin ist aufgerufen!";"Morgen heißt es Farbe bekennen";"Massenkundgebung auf dem Kennedy-Platz";"";"Demonstrationsaufruf";"Nein";"Kommentar" "5849";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Dank für Haltung der Polizei";"";"";"rb.";"US-Stadtkommandant lobt Polizei und Senat für Haltung zur Vietnam-Demo.";"Ja";"Bericht" "5848";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Aufrufe der Studentenverbände";"";"";"rb.";"Mehrere Studentenverbände kritisieren Senatsdemo: Sie solle ""die von der Springer-Presse und dem Schütz-Neubauer-Senat erzeugte Pogromstimmung gegen die außerparlamentarische Opposition ? verschärfen.""";"Nein";"Bericht" "5847";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Verfahren gegen AStA-Vorsitzenden";"";"";"rb.";"Parteiordnungsverfahren gegen FU-AStA-Chef Landsberg wegen Beschimpfung von Schütz und Neubauer.";"Nein";"Bericht" "5846";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Urabstimmung über SPD-Marschierer";"";"";"jo.";"CDU will in Parlamentsanfrage wissen, ob die Stadträte Ristock und Beck amtsenthoben werden. In der SPD wird über Ordnungsmaßnahmen diskutiert.";"Ja";"Bericht" "5845";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Teufel gab keine Antwort";"";"";"rb.";"Verfahren gegen Teufel und einen zweiten Mann wegen des Zündens von Knallkörpern im Gerichtssaal.";"Nein";"Bericht" "5844";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Beisteller";"2";"Stellungnahme der Kirchenleitung";"";"";"rb.";"Leitung der Berliner Evangelischen Kirche distanziert sich von Gewaltaufrufen der Vietnam-Demonstrierer.";"Nein";"Bericht" "5843";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Zweitstück";"1";"Brandt: Kommt zum Rathaus!";"";"";"Martin Klaus Keune";"Bundesaußenminister ruft die Berliner zur Teilnahme an der Senatsdemo auf.";"Ja";"Bericht" "5719";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Aufmacher";"2";"Laßt Eure Autos zu Hause!";"Großkundgebung vor dem Rathaus";"";"jo/P. be";"Zahlen und Daten zur Kundgebung vor dem Schöneberger Rathaus";"Ja";"Bericht" "5718";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-21";"10";"Aufmacher";"1";"Berlin steht für Freiheit und Frieden!";"Heute 16 Uhr 30:";"";"rb.";"Schütz und Gewerkschaften rufen zur Kundgebung vor dem Rathaus Schöneberg auf";"Nein";"Bericht" "5310";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-21";"30";"Fuß";"2";"Brisante Spannungen zwischen den Rektoren";"";"Heftige Auseinandersetzungen über Prof. Rüeggs Pläne";"wst";"Rüegg will Wahlperiode für Rektoren verlängern und die Rektorenkonferenz reformieren. Hierüber gibt es Dissenz.";"Nein";"Bericht" "3334";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Aufmacher";"5";"Funktionäre des SDS verweigerten die Aussage";"";"Geduldsprobe im Parlamentarischen Untersuchungsausschuß";"M.M.";"Aussageverweigerung von sechs geladenen SDS-Mitgliedern vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss, darunter Dutschke, Levèfre, Semler. Geldstrafen für die Aussageverweigerung, Dutschke bezeichnete Wohlrabe als exemplarischen Faschisten.";"Nein";"Bericht" "3333";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"3";"Sternfahrten zum Rathaus";"";"BVG und Polizei sind jedem Ansturm gewachsen";"";"Werbung für die Großkundgebung des Berliner Senats, Sonderfahrten der BVG.";"Nein";"Bericht" "3332";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"3";"Reformen ja - Krawalle nein";"";"";"";"Offener Brief von 129 Studenten der Berliner Universitäten und der Pädagogischen Hochschule, sie verwehren sich gegen eine Gleichsetzung mit einer radikalen Studentenminderheit, distanzieren sich von Krawallen etc., bekennen sich zum Grundgesetz und fordern Hochschulreformen.";"Nein";"Bericht" "3331";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"2";"Der SDS steht allein";"";"";"Rudolf Stiege";"Aufruf für die Großkundgebung des Berliner Senats, die Berliner werden geschlossen gegen den SDS und seine Sympathisanten, gegen die Untergrabung der Lebensfähigkeit West-Berlins, stehen. Der SDS habe vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss gezeigt, dass er dumm ist, da er die Chance nicht nutzte, seine Motive zu offenbaren. Dies zeige auch, dass es dem SDS nicht um das Elend in Vietnam oder der 3. Welt gehe, sondern nur um die Zerstörung der parlamentarischen Demokratie. Die Kommunisten seien schon unter uns.";"Nein";"Kommentar" "3330";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"2";"Demonstration im Grunewald";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an der Entscheidung des Gerichts, die Vietnamdemonstration zu genehmigen. Kritik am SDS und an Prof. Gollwitzer, der sich gegen ein Verbot des SDS ausgesprochen hat.";"Nein";"Leserbrief" "3329";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Aufmacher";"1";"Was Berlin denkt, will es heute vor aller Welt kundtun";"";"Treffpunkt: 16 Uhr 30 vor dem Rathaus Schöneberg";"Go.";"Aufruf zur Großkundgebung ""Berlin steht für Freiheit und Frieden"" des Berliner Senats, hier würde sich das freie Berlin versammeln. Die FDP stellt keinen Redner, da in einem ersten Aufruf die Mitinitiatorenschaft William Borms bemängelt wurde, der zugleich Mitglied im Republikanischen Club ist.";"Ja";"Bericht" "3328";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"1";"SDS-Führer zu Geldbußen verurteilt";"";"";"MM.";"Die geladenen Mitglieder des SDS, u.a. Dutschke, verweigerten vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss die Aussage und wurden deshalb mit Geldstrafen belegt. Parlamentspräsident Sickert wurde als Sozialfaschist beschimpft, dieser bezeichnete den Auftritt des SDS als ""Demonstration der Dummheit"".";"Nein";"Bericht" "2829";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Aufmacher";"11";"""Wo wir Berliner wirklich stehen""";"";"Aufrufe zur heutigen Kundgebung häufen sich";"wt";"Demoaufrufe verschiedener Verbände und Organisationen. Hinweise zur Anreise.";"Nein";"Bericht" "2828";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Beisteller";"3";"Urabstimmung in der Berliner SPD gefordert";"";"Erregte Diskussion in den Parteigremien über die Demonstrations-Teilnehmer";"v.C.";"Äußerungen von Vertretern der Bezirksverbände der SPD zu Ristock & Co.";"Nein";"Bericht" "2827";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Beisteller";"3";"Studenten wenden sich gegen Trimester";"";"";"R.S.";"Niedersächsische Studenten gegen die Einführung von Trimestern";"Nein";"Bericht" "2826";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Aufmacher";"3";"Polizei muss SDS-Anhänger schützen";"Berlin";"Tumult auf Schöneberger Wochenmarkt - ""Ich werfe Dich ins Heringsfass!""";"Hans-Erich Bilges";"Untersuchungsausschuss im Rathaus Schöneberg. Ordnungsstrafen für Dutschke und andere SDS-Mitglieder. Ausführliche Textzitate der Anhörungen. Vor dem Rathaus müssen SDS-Leute von der Polizei vor Markthändlern geschützt werden.";"Ja";"Bericht" "2825";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Beisteller";"2";"Klärung";"Zum Tage";"";"Co.";"Auseinandersetzungen um Demo-Teilnahme von SPD-Mitgliedern tragen zur Klärung des SPD-Standpunktes bei.";"Nein";"Kommentar" "2824";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Zweitstück";"2";"Es ist anders als 1932";"";"";"Michael Freund";"Kommentator vergleicht die momentanen Unruhen mit denen 1932 und kommt zu dem Schluss, dass die Lage damals anders war. Dennoch müsse es heißen: ""Wehret den Anfängen.""";"Nein";"Kommentar" "2823";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Aufmacher";"2";"Schwierige Diagnose";"";"";"Wilhelm Hartung";"Karikatur, die den Kopf Dutschkes zeigt, der von fünf kleinen Männchen (Ärzten?) untersucht wird";"Ja";"Kommentar,Karikatur" "2822";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Zweitstück";"1";"""Alle Berliner sind aufgerufen""";"Gegen den Extremismus";"Freiheitskundgebung vor dem Schöneberger Rathaus heute 16:30 Uhr";"";"Wiedergabe des Demonstrationsaufrufes und Stellungnahme von Vertretern von Parteien und Verbänden.";"Nein";"Bericht" "2821";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-21";"20";"Aufmacher";"1";"Rektorenkonferenz uneinig: Kontroverse um Hochschulreform";"";"Kritik an Professor Rüegg - Wiederwahl gefährdet";"ems";"Rüegg fordert Umorganisation der Rektorenkonferenz. Biedenkopf stellt Personalfrage. Uneinigkeit über Reformen.";"Nein";"Bericht" "2447";"Kommune I/Teufel/etc.";"Telegraf";"1968-02-21";"12";"Aufmacher";"12";"Dialog mit dem Teufel";"Im Moabiter Gerichtssaal:";"";"Heino Eggers";"Teufel und Peter Urbach müssen sich wegen Werfens von Feuerwerkskörpern und Missachtung des Gerichts verantworten. Geplänkel zwischen Teufel, dem Staatsanwalt, Verteidiger RA Schily über die Verhandlungsführung.";"Nein";"Bericht" "2446";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1968-02-21";"12";"Aufmacher";"8";"Peinliche SDS-Pannen";"";"Bestraftes Schweigen vor dem Untersuchungsausschuss";"pf.";"Wegen Aussageverweigerung wurden sechs SDS-Mitglieder mit Geldstrafen belegt. Dutschke erhielt zusätzliches Strafgeld wegen ungebührlichen Verhaltens. Er hatte den Abgeordneten Wohlrabe einen ""exemplarischen Faschisten"" genannt. Hier ausführlicher dargestellt.";"Nein";"Bericht" "2445";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"Telegraf";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"1";"Geldstrafe für SDS-Mitglieder";"";"";"pf.";"Wegen Aussageverweigerung wurden sechs SDS-Mitglieder mit Geldstrafen belegt. Dutschke erhielt zusätzliches Strafgeld wegen ungebührlichen Verhaltens. Er hatte den Abgeordneten Wohlrabe einen ""exemplarischen Faschisten"" genannt.";"Nein";"Bericht" "2444";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-21";"12";"Beisteller";"1";"Lob für die Berliner Polizei";"";"";"dpa";"Der amerikanische Stadtkommandant lobt in einem Brief an Schütz den Einsatz der Polizei bei der Vietnam-Demo.";"Nein";"Bericht" "2443";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-21";"12";"Aufmacher";"1,2";"Heute haben die Berliner das Wort";"";"";"pf.";"Abermaliger Aufruf zur Teilnahme an der Senatsdemo. Stimmen verschiedener Politiker.";"Nein";"Bericht" "1894";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Aufmacher";"5";"Vietnam-Demonstration";"BZ-Leser schreiben zum Thema";"";"Leser";"Kritische Leserbriefe gegen die die Vietnamdemo, sowie ein Leserbrief gegen die ""chronische Verlogenheit und Manipulation"" der BZ-Berichterstattung";"Nein";"Leserbrief" "1893";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Zweitstück";"2";"SPD: Gibt es eine Urabstimmung?";"Erregung über die ""linken"" Funktionäre";"";"Klaus Bär";"Innerparteiliche Kritik an Vietnam-Demo-Teilnehmern der SPD";"Nein";"Bericht" "1892";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Dutschke,SDS";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Beisteller";"4";"Teurer Tag für Rudi Dutschke";"";"";"bow";"Ordnungsgelder für Dutschke u. a. wegen Aussageverweigerung vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss. Dutschke nennt Wohlrabe einen ""exemplarischen Faschisten"". ";"Nein";"Bericht" "1891";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Fuß";"7";"Das ist erst 20 Jahre her";"";"";"";"Parallelziehung zur Reuterkundgebung 1948";"Ja";"Kommentar" "1890";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Aufmacher";"7";"Verkehr wird umgeleitet";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"";"Tipps der Polizei zur Anfahrt etc.";"Nein";"Bericht" "1889";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Fuß";"6";"Auch die Jugend Berlins ruft zum Rathaus";"";"";"";"Jusos und JU bedauern Absage der Jungdemokraten ";"Nein";"Bericht" "1888";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Beisteller";"6";"Die BVG setzt Sonderbusse ein";"";"";"";"Tipps für Verkehrsverbindungen zur Demo";"Nein";"Bericht" "1887";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Beisteller";"6";"Studenten schreiben einen offenen Brief";"";"";"Ingo Fiebiger, Lutz Bewig, Peter Göpelt";"Solidarisieren sich mit den Anliegen der Senatsdemo";"Nein";"Leserbrief" "1886";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Aufmacher";"6";"Freiheitsglocke läutet um 16 Uhr 30";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"K.B.";"Über den geplanten Ablauf der Demo. Tipps zur Beurlaubung.";"Nein";"Kommentar" "1885";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Beisteller";"2";"Krach um den Berliner FDP-Chef William Borm";"";"";"K.B.";"FDP-Streit, weil Borm als Mitglied des Republikanischen Clubs zur Senatsdemo aufgerufen hat.";"Nein";"Bericht" "1884";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Aufmacher";"2";"Inspektor sagt: Das muss jeder selber tun!";"";"";"Inspektor (Werner Sikorski)";"Demonstrationsaufruf. Bedeutung der Freiheit. Vergleich mit 1933. Warnung vor Erstarken der Rechten.";"Ja";"Kommentar" "1883";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-21";"32";"Aufmacher";"1";"Berlinerinnen und Berliner";"";"";"";"Demonstrationsaufruf, Hinweis auf Texte im Heft";"Nein";"Kommentar" "5740";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-22";"14";"Beisteller";"1";"Saat der Gewalt";"Unsere Meinung:";"";"thes";"Kritik an einigen hundert ""rechten"" Demonstranten, die nach der Kundgebung am Rathaus Schöneberg geprügelt hatten";"Nein";"Kommentar" "5739";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-22";"14";"Aufmacher";"1,2";"150.000 demonstrierten auf dem Kennedy-Platz";"";"Absage an Extremisten - Vertrauensverhältnis zu den Schutzmächten bekundet - Für friedliche Vietnam-Lösung - Mehrere Zwischenfälle";"";"Berliner folgen dem Aufruf des Senats, der Parteien und der Gewerkschaften und demonstrieren ihr Vertrauen in die Schutzmächte";"Ja";"Bericht" "5721";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-22";"10";"Aufmacher";"2,3";"Ohne Amerikaner gibt es keine Freiheit für Berlin!";"150.000 vor dem Rathaus";"";"rb.";"Bericht über die Senatsdemo. Berliner schwenken amerikanische Fahnen, störende Gegegendemonstranten werden von Polizei verhaftet. Abgebildet sind mehrere der mitgeführten Transparente, u. a. eines mit dem Text ""Lasst Bauarbeiter ruhig schaffen - kein Geld für langbehaarte Affen"". In der Hamburg-Ausgabe der BILD war dieses Zitat als Beleg für den besonderen ""Witz"" der Berliner zur Titelschlagzeile avanciert.";"Ja";"Bericht" "5720";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-22";"10";"Aufmacher";"1";"150.000 vor dem Rathaus";"Das war die Antwort Berlins";"";"rb.";"Schütz bekennt sich zu Amerika, der Schutzmacht Berlins";"Ja";"Bericht" "5313";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"11";"Ulms Hochschule verstaatlicht";"";"";"";"Existenzsicherung der Hochschule für Gestaltung in Ulm durch Verstaatlichung beschlossen.";"Nein";"Bericht" "5312";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-22";"20";"Fuß";"4";"Niemand nannte den Grund seiner Festnahme";"";"Student klagt gegen die Hamburger Polizeiführung";"ff";"Weil er die Verhaftung eines Kommilitonen fotografiert hat, ist der Student Holger Oehrens verhaftet worden. Die Rechtmäßigkeit hierfür wird jetzt vor Gericht geprüft.";"Ja";"Bericht" "5311";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"1";"Gemeinsam an die Hochschulreform!";"";"";"dpa";"In München wollen Studenten, Assistenten und Professoren gemeinsam an einer Reform arbeiten. Sie gründen einen ""Arbeitskreis für die Neue Universität"" Kurzmeldung auf derselben Seite berichtet über Anwahl von Rüegg bei der Rektorenkonferenz.";"Nein";"Bericht" "3341";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"3";"Verletzte durch Schlägereien";"";"";"";"II. Fassung des Artikels aus dem Datensatz 3340 zur Großkundgebung des Berliner Senats, leichte Änderungen.";"Nein";"Bericht" "3340";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"3";"22 Verletzte bei Schlägereien";"";"";"";"33 Personen mussten während der Großkundgebung in Verwahrung genommen werden, teilweise zum Schutz vor gewalttätigen Angriffen von Demonstranten. 25 Personen erlitten Verletzungen.";"Nein";"Bericht" "3339";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"3";"""Wir wollen kein zweites 1933""";"";"";"L.R.";"Kritik an den gewalttätigen Ausschreitungen einiger Demonstranten gegenüber vermeintlichen Studenten, Schilderung von Auseinandersetzungen.";"Nein";"Bericht" "3338";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"3";"Viele Störaktionen";"";"";"";"Es wird von mehreren Störaktionen während der Großkundgebung berichtet, u.a. Flugblätter gegen den Krieg in Vietnam und gegen die Großkundgebung.";"Nein";"Bericht" "3337";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"2";"Der Geist Berlins ist wach und fest";"";"";"Rudolf Stiege";"Die Großkundgebung sei ein Zeichen des Geistes Berlins gewesen, das von linksextremistischen Revoluzzern beschmutzte Bild der Stadt sei wieder begradigt worden. Scharfe Kritik an den SPD-Mitgliedern um Ristock. Kurz wird das gewalttätige Verhalten einiger Demonstranten bedauert.";"Nein";"Kommentar" "3336";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Beisteller";"2";"Zum Beschluß des Verwaltungsgerichts";"Leserbriefe";"";"Leser";"Der Beschluss des Verwaltungsgerichts wird begrüßt, er zeuge von der Demokratie in West-Berlin, Studenten seien auch nicht vorschnell als Störer zu bezeichnen, wie die friedliche Demonstration gezeigt habe. In anderen Leserbriefen Kritik an der Demonstration und vor allem an der Teilnahme von SPD-Politikern um Ristock.";"Nein";"Leserbrief" "3335";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-22";"16";"Aufmacher";"1,3";"150000 Berliner gaben die Antwort/ ""Freiheit und Ordnung sind unteilbar""";"";"Eine klare Absage an die radikalen Extremisten/ Randalierer zeigten nicht das wahre Berlin";"Go.";"Bericht über die Großkundgebung des Berliner Senats, diese sei eine machtvolle Kundgebung des freien Berlin gegen radikale Störer gewesen. Wiedergabe von Teilen der Reden.";"Ja";"Bericht" "2837";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"3";"""?raus mit Dutschke, Teufel, Kunzelmann""";"";"";"Bi.";"Stimmungsbericht vom Rande der Demonstration. ""Vielen stand Rudi Dutschke als Symbol der Unruhen vor Augen. Das schlug sich nieder, auf Plakaten, Holz- und Papptransparenten und in Sprechchören. 'Berliner, das geht alle an - raus mit Dutschke, Teufel, Kunzelmann', hieß es. Ein junger Mann wurde sogar verprügelt, weil ihn Demonstranten fälschlicherweise für Dutschke hielten. Über einen Lautsprecher ertönte die Stimme eines Gewerkschaftsfunktionärs: 'Wer unsere Demokratie in Gefahr bringt, muss mit der Entschlossenheit der Gewerkschaft rechnen.' Tosender Beifall. Bauarbeiter trugen ein Holzplakat mit der gelben Aufschrift 'Volksfeind Nr. 1 - Rudi Dutschke, raus mit dieser Bande'.""";"Nein";"Bericht" "2836";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"3";"Nur ein Missverständnis der FDP?";"";"Der ""Streit"" um William Borm - Niemand hat interveniert";"Co., v.C.";"FDP stellt keinen Redner bei der Senatsdemo. Grund hauptsächlich innerparteiliche Auseinandersetzungen mit und um William Borm.";"Ja";"Bericht" "2835";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"3";"Dutschke in Amsterdam kurz festgenommen";"";"";"dpa";"Dutschke auf niederländischem Flughafen für 20 Minuten festgenommen.";"Nein";"Bericht" "2834";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Aufmacher";"3";"Eine Abfuhr für die Extremisten";"Berlins Antwort";"Sickert: Die Arbeitnehmer verteidigen den Rechtsstaat";"";"Längere Zitate aus den Beiträgen der Kundgebungsredner. ";"Ja";"Bericht" "2833";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"2";"Vertraulich";"Studenten";"";"W.G.";"Zwei Münchener Studenten haben vertrauliche Protokolle des Akademischen Senats öffentlich gemacht. Ein solches Verhalten verträgt sich nicht mit dem Verlangen nach mehr universitärer Mitbestimmung.";"Nein";"Kommentar" "2832";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Aufmacher";"2";"Vietnam scheidet die Geister";"";"Eskalation der Demonstrationen - Ist eine Bundestagsdebatte nötig? - Für Frieden, aber nicht gegen Amerika";"Günter Weiswrod";"Kommentator erwägt, ob Vietnam ein Thema für den Bundestag ist. Er kritisiert die radikalen Demonstranten in Deutschland und ihre politische Stoßrichtung.";"Nein";"Kommentar" "2831";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Beisteller";"1";"Unbeirrt";"";"";"Co.";"Würdigung der Kundgebung. ""Dass es dabei am Straßenrand verschiedentlich zu unerfreulichen Prügelszenen kam, ist sehr zu bedauern. Schläge sind niemals ein Argument.""";"Nein";"Kommentar" "2830";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-22";"20";"Aufmacher";"1";"150000 Berliner machen Front gegen die Radikalen";"";"Schütz: ""Wir lassen uns die Freiheit nicht zertrampeln""";"";"Bericht über die Senatsdemo mit Zitaten der Redner. Wiederholt werden Texte von Anti-Dutschke-Transparenten und entsprechenden Sprechchören zitiert. Erwähnung mehrerer Schlägereien.";"Ja";"Bericht" "2451";"Demonstrationen/Studentenunruhen,Springer";"Telegraf";"1968-02-22";"12";"Beisteller";"3";"Bedauerliche Szenen";"";"";"Kajo ";"Zahl der Festgenommenen. Auswüchse richten sich immer wieder gegen ""Dutschke"".";"Nein";"Bericht" "2450";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-22";"12";"Aufmacher";"3";"Am Rande der Kundgebung";"";"";"W.H";"Stimmungsbild von der Demo. Pro- und Contra-Stimmen";"Ja";"Bericht" "2449";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-22";"12";"Beisteller";"2";"Trübe Schatten auf hellem Bild";"";"";"w.w.";"Kritik an Ausschreitungen am Rande der Kundgebung.";"Nein";"Kommentar" "2448";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-22";"12";"Aufmacher";"1,2";"Berlins machtvolles Bekenntnis zum demokratischen Rechsstaat";"";"";"pf.";"Bericht von der Senatsdemo. Diverse Redenauszüge. Hinweis auf Ausschreitungen gegen Andersdenkende.";"Ja";"Bericht" "1902";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Ganzseite";"32";"Auch solche Szenen gab es leider wieder";"";"";"";"Kritik an Ausschreitungen, unter der die Würde der Veranstaltung gelitten habe";"Ja";"Kommentar" "1901";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Ganzseite";"16,17";"Als hätte Ernst Reuter gerufen?";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"";"Vergleich zur 48er Kundgebung mit Reuter";"Ja";"Kommentar" "1900";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Zweitstück";"3";"So sehen's die anderen";"";"SED und Republikanischer Club sind sich einig";"P.R.";"Zitate aus Stellungnahmen des Republikanischen Clubs und von Danelius zur Großkundgebung des Berliner Senats, die Stellungnahmen würden sich völlig gleichen.";"Nein";"Kommentar" "1899";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Beisteller";"3";"FDP war nicht vertreten";"";"";"";"Begründung (Borm) und Zitat aus ungehaltener Hoppe-Rede";"Nein";"Bericht" "1898";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Aufmacher";"3";"150000 kamen!";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"mz";"Eindrücke von der Demo. Erwähnung des Transparents ""Dutschke raus aus West-Berlin"".";"Ja";"Reportage" "1897";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Beisteller";"2";"BZ meint: Hass den Radikalen überlassen!";"";"";"";"Lob für die Teilnehmer der Demo, Kritik an einigen Transparenten, insbesondere an dem, das Dutschke zum ""Volksfeind Nummer 1"" erklärt. Das sei ein Unding.";"Nein";"Kommentar" "1896";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Ganzseite";"2";"""Schluss jetzt mit dem Rüpelspiel!""";"Berlin steht für Freiheit und Frieden";"";"Klaus Bär";"Zitate aus den Reden von Schütz, Grimming, Sickert, Amrehn und Mattik";"Ja";"Bericht" "1895";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-22";"32";"Ganzseite";"1";"Das war die Antwort der Berliner";"150000 auf dem Kennedy-Platz";"";"";"Stichworte zum Ablauf, Hinweis auf Texte im Blatt";"Ja";"Bericht" "5900";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BILD (Berlin)";"1968-02-23";"14";"Beisteller";"14";"Sie spielen immer wieder Bürgerschreck";"";"Der schlimmste Feind der SPD ist ihr ultralinker Flügel";"";"Kritik an der Teilnahme von Ristock und Beck an der Vietnamdemo. ""Sie kochen ihr Süppchen auf dem Feuer der Radikalen und merken nicht, dass Dutschkes Zottelhaare Otto Normalverbraucher im Halse steckenbleiben."" ";"Ristock als Demoteilnehmer ";"Kommentar" "5315";"Sonstiges";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-23";"26";"Beisteller";"4";"Wie wär's mit Afrika?";"";"Billige Studentenreisen in die ganze Welt möglich";"U.W.";"Auslandsstelle des Bundesstudentenringes bietet günstige Reisen für Studenten an.";"Nein";"Bericht" "5314";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-23";"26";"Beisteller";"1";"Rektorenkonferenz gegen ""Mitbestimmung""";"";"Nur ""Mitwirkung"" - Assistenten-Stellung verbessert";"wst";"Rektorenkonferenz will den Studenten nicht die geforderte Mitbestimmung einräumen, die Assistenten jedoch besserstellen. Hierzu Details.";"Nein";"Bericht" "3347";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Aufmacher";"7";"""Viele schwimmen im Sog des SDS mit""";"";"Professoren vor dem Ausschuß";"Michael L. Müller";"Prof. Stammer und Prof. Fraenkel sagten vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss aus, Stammer nennt Studentenbewegung soziale Bewegung, der man mit autoritären Mitteln nicht Herr werden könne. Die Bewegung werde jedoch auch zunehmend intolerant und habe ein romantisch-utopisches Konzept. Beide Professoren wiesen auf die Wichtigkeit der Assistentenfrage hin. Zu Beginn wurde das SDS-Mitglied Nitsch während seiner Befragung mit Ordnungsstrafen belegt.";"Ja";"Bericht" "3346";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Aufmacher";"6";"Künftig Präsident statt Magnifizienz";"";"Entwürfe von CDU und SPD für das Universitätsgesetz";"LUK";"Entwürfe der CDU- und SPD-Fraktionen des Berliner Abgeordnetenhauses für ein neues Hochschulgesetz.";"Ja";"Bericht" "3345";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Beisteller";"2";"Meinung über Studenten hat sich nicht verhärtet";"";"Jeder vierte Berliner ist zur Diskussion bereit";"LUK";"Umfrage zur Beurteilung der Studentenunruhen durch die West-Berliner Bevölkerung, deren Einstellung hätte sich seit dem 2. Juni 1967 nicht verhärtet oder geändert.";"Nein";"Bericht" "3344";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Beisteller";"2";"Neue Stellung für Hochschulassistenten";"";"";"";"Bericht über die Westdeutsche Rektorenkonferenz in Bad Godesberg, diese wolle vor allem künftig die Unabhängigkeit der Assistenten stützen. Man sprach sich gegen die studentische Forderung einer Drittelparität aus.";"Ja";"Bericht" "3343";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Zweitstück,Aufmacher";"1,2";"Verfahren gegen zwei Bezirksstadträte?/ CDU: ""So machen wir unsere Demokratie kaputt""";"";"Debatte über die Bezirksstadträte Ristock und Beck";"Go.";"Prüfung der Einleitung von Disziplinarverfahren gegen SPD-Mitglieder um Ristock, schwere Kritik an diesen.";"Nein";"Bericht" "3342";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-23";"16";"Beisteller";"1";"Schütz: Platz für jede politische Meinung";"";"Echo auf Berliner Kundgebung";"";"Positive Äußerungen zur Großkundgebung des Senats seitens Politiker und der US-amerikanischen Presse, Schütz bezeichnet protestierende Studenten als Terroristen, wehrt sich gegen den Vorwurf der Pogrom-Hetze durch die Kundgebung.";"Nein";"Bericht" "2846";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Zweitstück";"13";"Schütz: Besondere Zurückhaltung bei juristischen Konsequenzen";"";"Teilnahme an Demonstrationen beschäftigten das Parlament";"hae";"CDU stellt im Abgeordnetenhaus die Frage, ob öffentlich Bediensteten, die an der Vietnam-Demo teilgenommen haben, Konsequenzen drohen.";"Nein";"Bericht" "2845";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Beisteller";"13";"Tolerante Haltung befürwortet";"";"Umfrage zum politischen Engagement der Studenten";"el";"Meinungsumfrage unter Berlinern zur politischen Haltung der Studenten hat liberales Ergebnis.";"Nein";"Bericht" "2844";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Fuß";"3";"""Rektoren weichen nicht vom Reformkurs ab""";"Universitäten";"Erklärung nach der Plenarsitzung - Modellentwurf für die Hochschulorgane";"ems";"Hochschulrektorenkonferenz u.a. zum Status der Assistenten";"Nein";"Bericht" "2843";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Beisteller";"3";"Politiker und Studenten bilden Kommission";"";"Meinungsaustausch erstrebt";"di.";"Bayern bildet Gremium aus Politikern und Studenten zur Hochschulreform.";"Nein";"Bericht" "2842";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Aufmacher";"3";"Die SED spricht von ""Porgrom-Hetze""";"Demonstration";"Schütz: Alle Welt weiß jetzt, wo die Berliner stehen";"Co., v.C.";"Stellungnahmen aus West und - vor allem - aus Ost zur Senatsdemo. Aus der DDR einhellige Ablehnung.";"Nein";"Bericht" "2841";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Beisteller";"2";"Was die Berliner wollen";"";"";"Bernt Conrad";"Kommentar der Senatsdemo. Die Berliner wollen, dass Berlin eine normale Stadt ist. ""?Walter Sickert forderte, nicht Hass gegen Hass zu setzen, und Klaus Schütz wies darauf hin, dass keineswegs alle Studenten in einen Topf geworfen werden könnten. Nein, eine 'Pogrom-Stimmung', wie mancherorts zu lesen war, wurde hier nicht angeheizt. Der unter Hochdruck stehende Kessel der Emotionen kochte an einigen Stellen einfach über. Jeder vernünftige Mensch in Berlin bedauert das, und es ist zu hoffen, dass nach dieser Entladung und der eindrucksvollen Manifestation der politischen Kundgebung nun die sprichwörtliche Gelassenheit der Berliner wieder Platz greift.""";"Nein";"Kommentar" "2840";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Beisteller";"2";"Revoluzzer-Geschrei";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leserbrief gegen linke Studenten, denen es längst nicht mehr um eine Hochschulreform ginge. ""Wie lange müssen wir das kommunistische Revoluzzer-Geschrei ertragen?""";"Nein";"Leserbrief" "2839";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Beisteller";"2";"Kein Verhältnis";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"IG Metall-Sprecher betont Nichtverhältnis zum Republikanischen Club.";"Nein";"Leserbrief" "2838";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-23";"22";"Aufmacher";"2";"Rektoren in der Defensive";"";"Nach der Plenarsitzung - Es wird mittlerer Kurs gesteuert - Der neue Präsident";"Walter Görlitz";"Tagung der Westdeutschen Rektorenkonferenz u. a. mit personellen Querelen.";"Nein";"Kommentar" "1903";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"B.Z.";"1968-02-23";"36";"Zweitstück";"2";"Jetzt müssen Taten folgen!";"";"";"Peer";"Lob der Unruhe unter den Studenten, nicht die Unruhe der Radikalen. Berechtigtes Anliegen der Reform der Universitäten.";"Nein";"Kommentar" "5723";"SDS";"BILD (Berlin)";"1968-02-24";"8";"Beisteller";"8";"Studenten setzten den Krawall-SDS an die Luft";"";"";"ma.";"SDS stört Gedenkfeier zum Widerstand an der Münchner Universität";"Nein";"Bericht" "5722";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-02-24";"8";"Beisteller";"2";"Teufel muß zwei Monate ins Gefängnis";"";"";"zy.";"Wegen Werfen von Knallkörpern und Richterbeleidigung zwei Monate Haft für Kommunarden Fritz Teufel";"Nein";"Bericht" "5317";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-24";"66";"Aufmacher";"3";"Protestierende Studenten vom Gericht freigesprochen";"Für ihren ausgewiesenen Kommilitonen trugen sie Plakate";"Bannmeile irrtümlich verletzt - Obi Ifeobu verschollen";"drd.";"Studenten haben bei Protest gegen die umstrittene Ausweisung des nigerianischen Studenten Ifeobu versehentlich die Bannmeile verletzt: Freispruch. Verbleib von Ifeobu unklar.";"Ja";"Bericht" "5316";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-24";"66";"Beisteller";"2";"München: Tumulte bei Gedenkfeier";"";"";"AP, dpa, upi";"Störung einer Gedenkveranstaltung für die Geschwister Scholl: SDS-Mitglieder protestieren in München gegen den Festredner Prof. Bussmann.";"Ja";"Bericht" "3349";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-24";"12";"Aufmacher";"12";"SchwereTumulte bei Scholl-Gedenkfeier";"";"Bitte des Vaters der Hingerichteten mißachtet";"";"Störung der Geschwister-Scholl-Gedenkfeier an der Universität München durch Studenten.";"Ja";"Bericht" "3348";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-24";"12";"Beisteller";"6";"Gefängnis für Kommunarden Teufel";"";"";"";"Bericht vom Prozess gegen Fritz Teufel, dieser wurde zu zwei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Mitangeklagt war Peter Urbach. Teufel habe im Gerichtssaal eine Schau abgezogen.";"Nein";"Bericht" "2857";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Zweitstück";"I";"Revolution aus Langeweile?";"";"";"Günter Zehm";"Ausgehend von dem Bloch-Zitat, Gründe für eine Revolution könnten auch Langeweile und Schwermut sein, erwägt der Autor mögliche Ursachen für die Unruhe der Radikalen.";"Nein";"Kommentar" "2856";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"4";"Jungsozialisten üben Kritik an Berliner SPD";"";"";"dpa";"Juso-Kritik u.a. Schütz wegen Senats-Demo.";"Nein";"Bericht" "2855";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"4";"CDU-Fraktion beantragt Ristocks Abwahl";"";"";"";"CDU will Ristock wegen Teilnahme an Vietnam-Demo als Charlottenburger Volksbildungsstadtrat abwählen lassen.";"Nein";"Bericht" "2854";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"4";"Berlin-Seminar findet statt";"";"";"dpa";"Entgegen einem AStA-Beschluss veranstaltet Uni Göttingen weiterhin Studentenfahrten nach Berlin.";"Nein";"Bericht" "2853";"Kommune I/Teufel/etc.";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"4";"Zwei Monate Haft für Fritz Teufel";"";"";"fa.";"Teufel u.a. wegen Richterbeleidigung zu Haftstrafe verurteilt.";"Nein";"Bericht" "2852";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"4";"Der Appell des Vaters blieb unbeachtet";"Radikale";"Linksgruppen stören Gedenkfeier für die Geschwister Scholl";"di.";"Schilderung der Störungen bei der Scholl-Gedenkfeier. Vater der Widerstandskämpfer hatte um Unterlassung von Störungen gebeten. Zum Marsch zum Münchener Verlagssitz von Axel Springer aufgefordert.";"Nein";"Bericht" "2851";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Zweitstück";"4";"Holthoff: Studienjahr statt Semester";"Universitäten";"Rektoren schränken ihr Nein zu Hahns Trimester-Vorschlag ein";"frh., uhl.";"Hochschulrektoren und Kulturminister zur Semesterordnung";"Ja";"Bericht" "2850";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"1";"72,5 Prozent beendeten Studium mit Hauptexamen";"";"";"AP";"Statistisches zu den Studenten in NRW";"Nein";"Bericht" "2849";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"1";"Krawalle bei Gedenkfeier für die Geschwister Scholl";"";"";"di.";"Linke Proteste gegen Redner bei Gedenkveranstaltung in Münchener Uni.";"Nein";"Bericht" "2848";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Beisteller";"1";"Sickert weist Vorwürfe zurück";"";"""Haltung der Kritiker schädlich für die Gewerkschaften""";"v.C.";"Berliner DGB-Chef weist Kritik hessischer Gewerkschaftsfunktionäre an seiner Beteiligung an der Senatsdemo zurück.";"Nein";"Bericht" "2847";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-24";"26";"Zweitstück";"1";"Dozenten und Studenten in Ulm drohen: Wir machen Schluß";"""Hochschule für Gestaltung"" vor der Auflösung?";"Minister Hahn bestürzt - ""Ich kann es nicht glauben""";"dns";"Studenten und Dozenten der HfG wehren sich gegen geplante Eingliederung in die Ulmer Ingenieurschule.";"Nein";"Bericht" "5743";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-25";"44";"Aufmacher";"25";"Demonstrationen";"";"";"Karl-Otto Nikusch, H. Weigert, A. Pritsch, W. Lenz, Cralotte Haberland, Melchior Fischer, Hartmut Walsdorff, Ulrich Hinz, Emmi Plückhahn";"Leserbriefschreiber sehr kontrovers zum Streit über Demonstrationen und Kundgebungen in Berlin";"Nein";"Leserbrief" "5742";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Tagesspiegel";"1968-02-25";"44";"Aufmacher";"14";"Verletzte schildern ihre Kundgebungserlebnisse";"";"Nicht mitgeklatscht - Prügelszene fotographiert";"son";"Verletzte schildern, wie sie von Kundgebungsteilnehmern bedroht und verprügelt wurden. 20 Verletzte.";"Nein";"Bericht" "5741";"Hochschulreform";"Tagesspiegel";"1968-02-25";"44";"Zweitstück";"1";"Berlin - was nun?";"";"";"sx";"Kommentator wirbt für Recht der Jugend auf Veränderung und fordert Bund und Länder auf, endlich Universitätsreformen einzuleiten";"Nein";"Kommentar" "3352";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-25";"64";"Beisteller";"2";"""Agitation im Sinne der Kommunisten""";"";"";"";"Die Neue Zürcher Zeitung zieht Vergleich zwischen den Forderungen auf dem Internationalen Vietnamkongress und dem Karlsbader Kommunistentreffen von 1967, beide wollen die Zerschlagung der NATO.";"Nein";"Bericht" "3351";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-25";"64";"Beisteller";"2";"Eine notwendige Klarstellung";"Leserbriefe";"";"Leser";"Verteidigung der Großkundgebung gegen die Gleichsetzung mit dem NS, vergleicht stattdessen die Studentenunruhen mit Methoden des Nationalsozialismus.";"Nein";"Leserbrief" "3350";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-25";"64";"Beisteller";"1";"Grüber: Beschämend";"";"Brief an den Vater der Geschwister Scholl";"";"Über die Störung der Geschwister-Scholl-Gedenkfeier an der Universität München; die Ausschreitungen bei der Großkundgebung seien laut der Aktion Demokratisches Berlin teilweise provoziert worden, der Arbeitskreis Evangelischer und Katholischer Jugend rügte in einem Brief an Innenminister Neubauer diese Gewalttaten.";"Nein";"Bericht" "2525";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Aufmacher";"35";"Droht der SPD die Spaltung?";"50 Mitglieder kann der Ausschluss treffen. Auch Landesvorstand vor der Zerreißprobe";"In allen Bezirken kursieren jetzt die Stimmlisten - Urabstimmung bietet die einzige Handhabe";"Wolfgang Voss";"Krise in der Berliner SPD wegen Teilnahme einiger Mitglieder des linken Flügels an Vietnam-Demo.";"Ja";"Bericht" "2524";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Zweitstück";"5";"Aus guten Familien?";"";"";"William S. Schlamm";"Kommentator ""empfiehlt"" SDS als probaten Ersatz für die verbotene KPD.";"Ja";"Kommentar" "2523";"Evangelische Kirche und Studenten";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Aufmacher";"5";"Das Bethaus wird zum Debattierklub";"";"Kirche und Politik";"Alexander Evertz";"Gastkommentar beklagt linke Politisierung der evangelischen Kirche";"Ja";"Kommentar" "2522";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Beisteller";"4";"Rabauken und Rebellen";"";"";"Leser";"Zustimmung für Schlamms jüngsten Kommentar und Kritik an der Bundeswehr-Diskussionsveranstaltung in Hamburg";"Nein";"Leserbrief" "2521";"SDS";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Beisteller";"2";"Zwanzig SDS-Mitglieder mit KPD-Parteibüchern";"";"";"K.H.";"Regierungsstudie zum SDS über dessen politische Ausrichtung";"Nein";"Bericht" "2520";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-02-25";"42";"Zweitstück";"2";"Berlin gab ein Beispiel";"";"";"Herbert Hausen";"Kommentator würdigt Senatsdemo und schreibt Ausschreitungen am Rande ""unvernünftigen Rabauken"" zu, die es überall gäbe.";"Nein";"Kommentar" "2452";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"Telegraf";"1968-02-25";"32";"Aufmacher";"2";"Notwendige Rückblende";"";"";"w.w.";"Vietnam-Demo war keine Friedenskundgebung, sondern eine antiamerikanische und prokommunistische Demonstration. Gegenbild war Senatsdemo. Bedauerlich hier die Ausschreitungen. Aber: ""Wer jedoch hier Randereignisse zum eigentlichen Geschehen sich zu machen bemüht..., der muss doch einmal an die alte Weisheit erinnert werden: Wer Wind sät, wird Sturm ernten.""";"Nein";"Kommentar" "5724";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1968-02-26";"12";"Beisteller";"2";"Dutschke - 2 Jahre zu spät?";"";"";"";"Dutschke-Vortrag in Amsterdam mit wenig Resonanz";"Ja";"Bericht" "2863";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Beisteller";"6";"Jura-Studenten wollen Jura-Studium verbessern";"";"";"DW.";"Reformbestrebungen durch Jus-Studenten an der Uni Tübingen.";"Nein";"Bericht" "2862";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Beisteller";"6";"TH Carolo-Wilhelmina wird neue Satzung beraten";"";"";"DW.";"Strukturneuordnung an der TH Braunschweig";"Nein";"Bericht" "2861";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Aufmacher";"6";"""Ich kann nicht länger schweigen?""";"In tiefer Sorge um unsere Universität";"Was heißt ""Demokratisierung""? Und was bedeutet sie?";"Ernst Benz";"Gastbeitrag des Marburger Theologen, der sich kritisch mit verschiedenen Bestrebungen der Hochschulreformen und mit den Unruhen unter den Studenten auseinandersetzt.";"Nein";"Kommentar" "2860";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Beisteller";"4";"Fragen an Jungdemokraten nach Solidarität mit SDS";"";"";"H.A.";"Junge Union Schleswig-Holstein kritisiert Jungdemokraten für Solidaritätserklärung mit SDS.";"Nein";"Bericht" "2859";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Zweitstück";"4";"Eine ""Miliz"" soll Aktionen der Radikalen auf der Straße schützen";"Berlin";"Vorschlag der Linken - SPD ringt um Geschlossenheit";"v.C.";"Vom ""Extradienst"" wird die Aufstellung einer Miliz als ""wirkungsvolles Instrument verfassungskonformer, demokratischer Gegengewalt"" ins Gespräch gebracht. Innerhalb der SPD Uneinigkeit bei der Bewertung der Senatsdemo.";"Nein";"Bericht" "2858";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-26";"16";"Beisteller";"2";"Fahrgeld";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Schüler entrüstet sich über Schüler- und Studentendemos gegen Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Leserbrief" "5744";"Sonstiges";"Tagesspiegel";"1968-02-27";"12";"Zweitstück";"6";"Studenten über ihre Probleme";"";"";"Die Herausgeber";"Begründung der Zeitungsherausgeber, warum ein AStA-Beitrag der FU nicht im Tagesspiegel erscheinen kann";"Nein";"Kommentar" "5319";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-27";"18";"Beisteller";"3";"Studenten müssen wieder vor Gericht";"";"";"";"Staatsanwaltschaft legt Berufung ein gegen Freispruch für Ibeofu-Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "5318";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-27";"18";"Beisteller";"2";"SPD-Demonstranten wurden gerügt";"";"";"wy";"SPD-Mitglieder, die an Anti-Vietnamkriegs-Demo teilgenommen hatten, sind wegen ""schwere Schädigung des Parteiinteresses?"" gerügt worden.";"Nein";"Bericht" "3355";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-27";"14";"Beisteller";"2";"Beck, Ristock und andere";"Leserbriefe";"";"Leser";"Kritik an Beck und Ristock sowie an der Störung der Gedenkfeier für die Geschwister Scholl. Ristock und Beck werden als Kommunisten bezeichnet.";"Nein";"Leserbrief" "3354";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-27";"14";"Beisteller";"2";"SDS-Führern droht Haft";"";"";"";"Den SDS-Mitgliedern, die vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss ihre Aussage verweigerten und mit Ordnungsstrafen belegt wurden, droht bei weiter Nichtzahlung eine Erhöhung der Strafe oder auch ersatzweise Haft.";"Nein";"Bericht" "3353";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-27";"14";"Aufmacher";"1,2";"Gnadenfrist für Beck und Ristock vom SPD-Vorstand";"";"Kein sofortiger Parteiausschluß";"Go.";"Vor dem SPD-Bundesparteitag werden zunächst keine Konsequenzen gegen Ristock und Beck wegen ihrer Beteiligung bei der Vietnamdemonstration ergriffen. Es wurde jedoch eine Untersuchungskommission eingesetzt. Dazu eine Karikatur. II. Fassung mit leichter Ergänzung.";"Ja";"Bericht,Kommentar,Karikatur" "2865";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-27";"18";"Zweitstück";"4";"SPD wirft Mitgliedern ""schwere Schädigung der Parteiinteressen"" vor";"Berlin";"Kommission untersucht Vietnam-Demonstration";"v.C.";"Innerparteiliche Diskussion und Untersuchung der Teilnahme an der Vietnam-Demo u.a. von Ristock und Beck.";"Nein";"Bericht" "2864";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-27";"18";"Aufmacher";"2";"Aber die Fahne ist wieder dabei";"";"Nicht nur in Vietnam?auch auf deutschen Straßen - Gefühle brauchen ein Symbol";"Ernst-Ulrich Fromm";"Kommentar zur Verwendung von Fahnen, u.a. von Demonstranten in Deutschland";"Nein";"Kommentar" "5320";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-28";"30";"Zweitstück";"2";"Die ""Diskussion""";"";"";"wmh";"Kommentator kennzeichnet Diskussionsbereitschaft als Zeichen wiedergewonnener Haltung, nachdem den Deutschen zuvor das Rückgrat gebrochen worden war. Grenzt sich aber von ""Dutschkisten"" und anderen Radikalen ab. Vietnam-Demo in Berlin macht deren andere politische Zielsetzung deutlich.";"Nein";"Kommentar" "2867";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-28";"20";"Aufmacher";"6";"Eine Flut von Verfahren gegen Polizeibeamte";"Berlin";"Vorwurf schwere Unkorrektheit gegen Staatsanwaltschaft - ""Es wurden Fehler gemacht""";"Bi.";"Artikel zu polizeilichen Ausschreitungen bei Schah-Besuch Juni 1967 und schleppender Aufarbeitung derselben.";"Nein";"Bericht" "2866";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-28";"20";"Beisteller";"2";"Gar nicht um Vietnam";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser kritisiert Demo-Teilnahme von SPD-Politikern, die gemerkt haben müssten, worum es eigentlich gegangen sei.";"Nein";"Leserbrief" "5745";"Hochschulreform";"Tagesspiegel";"1968-02-29";"16";"Aufmacher";"10";"Von der Vorlesung zur Besprechungsstunde";"Studienreform an der Freien Universität";"Änderungen im Studium an der Juristischen Fakultät";"Hartwig Heber";"Bericht über Teilreformen und Veränderungen im Studienablauf an der Juristischen Fakultät der FU";"Nein";"Bericht" "5725";"Dutschke";"BILD (Berlin)";"1968-02-29";"10";"Beisteller";"10";"Dutschke beleidigt Prinz Claus";"";"";"";"Wegen Beleidigung der Königsfamilie soll in Holland ein Strafverfahren gegen Dutschke eingeleitet werden";"Nein";"Bericht" "5321";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-02-29";"24";"Zweitstück";"2";"Studenten-Verband will sich politisieren";"";"Vor heißer Tagung - Weitere Radikalisierung?";"wst., wy., fa.";"Ausblick auf die in München anstehende VDS-Mitgliederversammlung. Geplanter Wandel vom ""Selbstverwaltungsverband"" zum ""politischen Interessenverband"".";"Nein";"Bericht" "3359";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Scharfe Mißbilligung";"";"Vietnam-Demonstration zieht immer weitere Kreise";"";"Debatte in der SPD über die Beteiligung einiger Mitglieder um Ristock bei der Vietnamdemonstration.";"Nein";"Bericht" "3358";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Kommunarden bleiben";"Kurz gemeldet";"";"";"Teufel, Langhans und Kunzelmann lehnen Angebot eines Bremer Pastors ab, wegen der Situation in Berlin nach Bremen umzuziehen, der Hass der Berliner halte sie in Berlin.";"Nein";"Bericht" "3357";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Anzeige gegen Dutschke";"Kurz gemeldet";"";"";"Die Staatsanwaltschaft Amsterdam ermittelt gegen Dutschke, weil der Prinz Claus als Faschisten bezeichnet hat.";"Nein";"Bericht" "3356";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Strauß zum Thema Radikalismus";"";"";"";"Franz-Josef Strauß sieht keine Berechtigung für einen Radikalismus, wie er Deutschland in den 30er Jahren beherrscht habe. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Unertl bezeichnete die demonstrierenden Studenten als Rotzlöffel, Dutschke bezeichnete er als ""ungewaschene, verlauste und verdreckte Kreatur"".";"Nein";"Bericht" "2871";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-29";"20";"Aufmacher";"13";"Der radikale Teil der Studentenschaft";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser versucht sich in einer Analyse möglicher Gründe für studentische Radikalisierung.";"Nein";"Leserbrief" "2870";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Berliner Justiz";"";"";"bi.";"Kritik an schleppenden Ermittlungen gegen Polizisten nach Ausschreitungen bei Schah-Besuch und an noch nicht eingeleiteten Verfahren gegen Demonstranten.";"Nein";"Kommentar" "2869";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-29";"20";"Beisteller";"2";"Hochschullehrer";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser kritisiert Vorschlag zu Abschaffung der Habilitation.";"Nein";"Leserbrief" "2868";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-02-29";"20";"Aufmacher";"1,3";"Studenten: VDS soll politischer Interessen-Verband werden";"";"Anträge für die Tagung in München enthalten viel Zündstoff";"ems";"Vor VDS-Kongress Erwartung stärkerer Politisierung des Verbandes. Erwähnung mehrerer zu erwartender Anträge, einer z. B. auf Anerkennung der DDR.";"Nein";"Bericht" "5324";"SDS";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-01";"36";"Fuß";"5";"Abfuhr für den SDS";"";"Erfolgloser Einmischungsversuch bei Fa. Kampnagel";"ga.";"Instrumentalisierungsversuch der anstehenden Kampnagel-Stilllegung durch den SDS wird vom Betriebsrat zurückgewiesen.";"Nein";"Bericht" "5323";"Schah/Ohnesorg/Kurras";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-01";"36";"Fuß";"4";"Klage der Studentin endete mit Vergleich";"";"Behörde bat junge Demonstrantin um Entschuldigung";"frk.";"Bei den Demonstrationen während des Hamburger Schah-Besuches von der Polizei bedrängte Studentin akzepiert Entschuldigung der Behörde.";"Nein";"Bericht" "5322";"Hochschulreform";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-01";"36";"Zweitstück";"4";"Gleiche Chancen für alle Dozenten";"";"Wünsche der Wissenschaftlichen Beamten";"U.W.";"Fortsetzung des Anhörverfahrens im Hamburger Rathaus. Thema: der Mittelbau.";"Nein";"Bericht" "3364";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"13";"Stoltenberg kontra SDS";"";"";"";"Für Bundesforschungsminister Stoltenberg sind die Forderungen nach Hochschulen bei den linksradikalen Gruppen nur Vorwand für eine antidemokratische Revolution. Ein früherer DGB-Funktionär weist den Vorwurf zurück, dass die Großkundgebung des Senats faschistoide Züge gehabt habe. Vielmehr seien die Kungebungsteilnehmer durch Linksradikale provoziert worden.";"Nein";"Bericht" "3363";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"2";"Gegen alle Kriege protestieren!";"";"";"";"Kundgebung und Demonstration in Frankfurt/Main gegen den Vietnamkrieg, Martin Niemöller als Redner, der Demokratische Club fordert, dass gegen alle Kriege und das Unrecht an der deutsch-deutschen Grenze und nicht nur gegen den Krieg in Vietnam demonstriert werden muss. Der ""SDS-Ideologe"" Rudi Dutschke wurde kurzfristig in Frankfurt festgenommen, wegen befürchteter Ausschreitungen jedoch wieder freigelassen.";"Nein";"Bericht" "3362";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"2";"240 Ermittlungsverfahren";"Kurz gemeldet";"";"";"In Kiel laufen 240 Ermittlungsverfahren im Zuge der Demonstrationen gegen die Fahrpreiserhöhungen.";"Nein";"Bericht" "3361";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"2";"Die Bevölkerung kann differenzieren";"Leserbriefe";"";"Leser";"Die Antipathie der Bevölkerung richte sich nicht gegen die Studenten und die Hochschulreform, sondern nur gegen gewisse Rädelsfüher. Hier werden Vergleiche zur NS-Zeit gezogen.";"Nein";"Leserbrief" "3360";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-01";"24";"Aufmacher";"1";"Kiesinger gegen ständige Verleumdung des Staates";"";"Auch Schütz erteilt radikalen Minderheiten eine Absage";"";"Bundeskanzler Kiesinger und Berlins Regierender Bürgermeister Schütz sprechen sich gegen die jüngsten Unruhen aus. Kiesinger unterscheidet zwischen den Studenten und ihrer berechtigten Unruhe, für die man Verständnis haben müsse, und destruktiven Kritikern.";"Nein";"Bericht" "2879";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"6";"Stoltenberg: Utopien des SDS längst überholt";"";"";"UPI";"Bundesforschungsminister kritisiert auf RCDS-Kongress Linksgruppen";"Nein";"Bericht" "2878";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"6";"Studenten sprechen von ""Gemeinplätzen""";"Sozialdemokratischer Hochschulbund";"Hochschulgruppen fordern Anerkennung der ""DDR""";"St.";"Ausblick auf die Bundesdeligiertenversammlung des SHB. Veränderung der Struktur der Presse gefordert.";"Nein";"Bericht" "2877";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"4";"""Zum Schaden der Gewerkschaften""";"";"Scharnowski: Verurteilung der Kundgebung war leichtfertig";"Co.";"Ex-Gewerkschaftsboss veurteilt hessische Gewerkschaftskritik an DGB-Beteiligung an Senatsdemo";"Nein";"Bericht" "2876";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"4";"""Wir sind kein Nachtwächter-Staat""";"Berlin";"Schütz und DGB weisen Kritik an Demonstration zurück";"v.C.";"Senat und Berliner Gewerkschaften rechtfertigen Senatsdemo";"Nein";"Bericht" "2875";"Evangelische Kirche und Studenten";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"3";"Kirchenkonferenz berät Lage der Jugend";"";"""Nicht repressiv abwehren""";"Co.";"Wohlwollende Kirchendiskussionen zu Studentenunruhen";"Nein";"Bericht" "2874";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Zweitstück";"2";"Was die Assistenten fordern";"";"";"Walter Mayer";"Sprecher der Bayerischen Assistentenkonferenz erläutert in Gastbeitrag die Forderung der Assistenten nach größerer Beteiligung an Hochschulentscheidungen.";"Ja";"Leserbrief" "2873";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Beisteller";"2";"Rüpelhaft";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Empörung über die Störung der Scholl-Gedenkfeier";"Nein";"Leserbrief" "2872";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-01";"24";"Aufmacher";"2";"Studentenverband am Kreuzweg";"";"VDS als politische Kampfgruppe? - Absage an Staat und Gesellschaft - Diagnose, nicht Prognose";"Walter Görlitz";"Kommentator warnt vor Politisierung des VDS.";"Nein";"Kommentar" "5325";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-02";"64";"Aufmacher";"61";"""Es geht uns um die Demokratie""";"Box Diskussion";"Thema: Haltung, Maß und Form - Die Jugend erweitert die Vorstellungen vom Recht auf Diskussion";"";"Protokoll einer Diskussion von fünf Studenten zum Thema Demonstrationsrecht etc. im Rahmen der HA-Veranstaltungsformats ""Die Box""";"Ja";"Reportage" "3365";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-02";"16";"Beisteller";"1";"Schütz hält Gefahr fürs erste gebannt";"";"";"";"Berlins Regierender Bürgermeister Schütz hält weitere Zusammenstöße mit linksradikalen Kreisen durch die Berliner Großkundgebung des Senats vorerst für gebannt.";"Nein";"Bericht" "2884";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-02";"28";"Beisteller";"6";"Dank den Berlinern";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Lob für die Senatsdemo";"Nein";"Leserbrief" "2883";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-02";"28";"Beisteller";"6";"Geschwister-Scholl-Gedenkfeier";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser äußert sich zur Deutschland-Stiftung und zur Störung der Gedenkfeier";"Nein";"Leserbrief" "2882";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-02";"28";"Beisteller";"6";"Aus Langeweile?";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Aufgehängt am Zehm-Beitrag plädiert Leser teilweise im Sinne der Studenten.";"Nein";"Leserbrief" "2881";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-02";"28";"Zweitstück";"4";"keinen (Foto mit Bildunterschrift)";"";"";"";"Foto mit längerer BU von Studentenkrawallen in Rom.";"Ja";"Bericht" "2880";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-02";"28";"Beisteller";"4";"Schütz warnt vor Konfrontationen";"";"";"dpa";"Reg. Bürgermeister äußert sich in SPD-Blatt zur Senatsdemo und kritisiert Vietnam-Demonstranten.";"Nein";"Bericht" "3367";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-03";"70";"Beisteller";"5";"Immer wieder Teufel";"";"Hochbetrieb in den Moabiter Gerichtssälen";"M.K.";"Ankündigung der Prozessfortsetzung gegen Teufel und Langhans wegen der Aufforderung zur lebensgefährlichen Brandstiftung (Flugblätter der Kommune I zum Brüsseler Kaufhausbrand)";"Nein";"Bericht" "3366";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-03";"70";"Aufmacher";"3";"Drei mußten gehen und einer blieb";"";"Senat folgte nicht allen Ausschuß-Empfehlungen";"D. Goos";"Der Berliner Senat hat nur Teile der Empfehlung des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu den Vorfällen am 2. Juni 1967 befolgt.";"Ja";"Bericht" "2526";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"WELT am SONNTAG";"1968-03-03";"46";"Beisteller";"3";"Wer bezahlt die Fensterscheiben?";"Studentenunruhen";"";"J.N.";"Frage nach Schadensregulierung bei Schäden an ausländischem Eigentum nach Demonstrationen. Beispiel Amerikahaus.";"Ja";"Bericht" "2887";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-04";"20";"Beisteller";"11";"Kritisch betrachtet";"";"";"hae";"Glossiert die Bartmode des Studenten und damit einhergehende Gefahren. Geht nebenbei auf Ausschreitungen bei Senatsdemo ein.";"Nein";"Glosse" "2886";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-04";"20";"Zweitstück";"2";"Von ""Pogromhetze"" kann nicht die Rede sein";"Die Begriffe richtigstellen";"";"Ernst-Ulrich Fromm";"Kommentator verwahrt sich gegen ungerechtfertigte Kritik an Senatsdemo. U.a. Kritik an Grass.";"Nein";"Kommentar" "2885";"SDS";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-04";"20";"Beisteller";"2";"Das Positive im SDS";"Aus Briefen an die Redaktion";"";"Leser";"Leser schreibt SDS zu, endlich ensthafte Diskussionen über Hochschulreform in Gang gebracht zu haben.";"Nein";"Leserbrief" "5327";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-05";"20";"Zweitstück";"2";"Brisante Stimmung beim VDS-Kongress in München";"";"Spaltung? - Burschenschaft gegen politisches Engagement";"dpa, upi";"Hauptstreitpunkt schon am ersten Tag des VDS-Kongresses ist die Frage des politischen Mandats.";"Nein";"Bericht" "5326";"Kommune I/Teufel/etc.";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-05";"20";"Beisteller";"2";"Ordnungsstrafe für Teufel";"";"";"dpa, ap ";"Erster Verhandlungstag gegen die Kommunarden Teufel und Langhans endet mit Ordnungsstrafe für Teufel, weil dieser, statt seinen eigenen Lebenslauf zu schildern, gefordert hatte, dass die Mitglieder des Gerichts die ihren vortragen sollten.";"Nein";"Bericht" "3370";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-05";"16";"Beisteller";"6";"Uni Würzburg verließ VdS";"";"";"";"Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung des VDS, einige Verbände melden Bedenken wegen des politischen Engagements des VDS an.";"Nein";"Bericht" "3369";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-05";"16";"Beisteller";"6";"Schütz ruft zu Toleranz auf";"";"";"";"Berlins Regierender Bürgermeister Schütz kritisiert die Übergriffe auf der Großkundgebung des Berliner Senats gegen vermeintliche linke Studenten, ruft zur Toleranz auf, kritisiert zugleich die einseitige Parteinahme auf Seiten der demonstrierenden Studenten im Vietnamkrieg.";"Nein";"Bericht" "3368";"Kommune I/Teufel/etc.";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-05";"16";"Beisteller";"6";"Teufel wie gehabt";"";"";"";"Bericht über den ersten Tag der Prozessfortsetzung gegen Teufel und Langhans wegen der Aufforderung zur lebensgefährlichen Brandstiftung (Flugblätter der Kommune I zum Brüsseler Kaufhausbrand).";"Nein";"Bericht" "2891";"Dutschke";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-05";"20";"Beisteller";"6";"Kontroverse in Frankfurt um Rudi Dutschke";"";"";"pff";"Streit zwischen Frankfurter Bürgermeister und Polizei über vorübergehende Verhaftung Dutschkes.";"Nein";"Bericht" "2890";"Hochschulreform";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-05";"20";"Beisteller";"6";"Hochschulgesetz stößt auf Ablehnung";"";"Universitäten haben Bedenken";"HH";"Kritik am baden-württembergischen Hochschulgesetz-Entwurf";"Nein";"Bericht" "2889";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-05";"20";"Aufmacher";"6";"Rektoren fordern sachlichere Arbeit";"Studenten";"Grußbotschaften an VDS-Versammlung - Plädoyer für politisches Engagement";"di.";"Bericht vom Beginn des VDS-Kongresses";"Nein";"Bericht" "2888";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-05";"20";"Beisteller";"1";"VDS von Spaltung bedroht";"";"Neue politische Aktionen bei Jahresversammlung angekündigt";"di.";"Bericht konstatiert weitere Politisierung des VDS";"Nein";"Bericht" "1905";"Kommune I/Teufel/etc.";"B.Z.";"1968-03-05";"28";"Fuß";"4";"Fritz Teufel verweigerte die Aussage";"";"";"Nic.";"Bericht vom ersten Verhandlungstag im Prozess wegen Aufforderung zur menschengefährdenden Brandstiftung";"Nein";"Reportage" "1904";"Kommune I/Teufel/etc.";"BILD (Berlin)";"1968-03-05";"12";"Beisteller";"4";"""Kasperle-Theater"" in Moabit";"";"";"k.a.";"Bericht über erste Sitzung des Gerichts in Moabit gegen Rainer Langhans und Fritz Teufel im Stil einer Theaterkritik ";"Ja";"Bericht" "5330";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-06";"30";"Zweitstück";"4";"Protestmarsch der dreitausend";"";"Kundgebung der Ingenieur-Studenten";"U.W.";"Ausführlicherer Bericht über die Demo der Ingenieurstudenten gegen Beschlüsse der Kultusministerkonferenz. Auflistung ihrer Forderungen.";"Nein";"Bericht" "5329";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-06";"30";"Fuß";"2";"Betretenes Schweigen im Schwarzen Saal Münchens";"";"Studenten sagten Einladung der Staatsregierung ab";"su.";"VDS-Boykott eines Empfangs der Bayerischen Staatsregierung für die Teilnehmer des Kongresses wegen deren ""studentenfeindlicher Politik"".";"Ja";"Bericht" "5328";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"HAMBURGER ABENDBLATT";"1968-03-06";"30";"Fuß";"1";"Ingenieurstudenten protestieren";"";"";"";"Demonstration von Ingenieurstudenten gegen Beschlüsse der Kultusministerkonferenz zu ihrem Status.";"Ja";"Bericht" "3371";"Hochschulreform";"BERLINER MORGENPOST";"1968-03-06";"14";"Fuß";"2";"VdS brüskiert Landesregierung";"";"Empfang in der bayerischen Staatskanzlei boykottiert";"Walter Brückmann";"Bericht über die ordentliche Mitgliederversammlung des VDS.";"Nein";"Bericht" "2895";"Demonstrationen/Studentenunruhen";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-06";"22";"Zweitstück";"11";"Zwist in der SPD hat sich erneut überraschend zugespitzt";"";"Vertrauliche Gespräche mit Bundesprominenz";"el";"Flügel-Auseinandersetzungen in der SPD um Teilnehmer an Vietnam-Demo.";"Nein";"Bericht" "2894";"Sonstiges";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-06";"22";"Fuß";"11";"Welle der Unruhe ist bereits auf Schulen übergegangen";"";"Senator Evers will vor allem flexibel reagieren - Überall aktive Gruppen";"hae";"Bericht über Unruhen an Schulen und die Unabhängige Schülergemeinschaft USG";"Nein";"Bericht" "2893";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-06";"22";"Fuß";"10";"""Für Dutschkisten keine Zukunft""";"";"Der Leiter des Berliner Otto-Suhr-Instituts nimmt wichtige Änderungen in Angriff";"Bi.";"OSI-Direktor Alexander Schwan zu Reformen an seinem Institut";"Nein";"Bericht" "2892";"Universitäten (diverse Vorgänge)";"DIE WELT (Berlin)";"1968-03-06";"20";"Fuß";"1";"VDS sagt Empfang der Regierung ab";"";"Telegramm spricht von studen